Das Wichtigste in Kürze
  • Die Standardmaße bei XXL Bettdecken sind 155 x 200 cm und 155 x 220 cm. Übergroße Bettdecken sind besonders für große Menschen (>180 cm) geeignet, da sie mit dem ganzen Körper unter die Decke passen und k(eine kalten Füße mehr bekommen.
  • Wenn Sie eine Bettdecke mit Übergröße kaufen, sollten Sie zuerst entscheiden, wofür Sie diese benötigen. Es gibt nämlich passend zu jeder Jahreszeit einen bestimmten Bettdecken-Typ.
  • Ebenso wichtig ist die Wahl des Materials. Gerade Allergiker wird der Kauf von synthetischen Materialien empfohlen, weil sie einfacher gereinigt werden können.

Bettdecke mit Übergröße Test

Die Welt der Bettdecken ist bunt und vielfältig. Kein Wunder, denn wir Deutschen verbringen fast die Hälfte unseres Lebens mit Schlafen und Fernsehen. Genauer gesagt schläft der Deutsche 24 Jahre und vier Monate. Hinzu kommen 12 weitere Jahre, die er vorm Fernseher und damit auch potenziell im Bett verbringt (Quelle: stern.de). Deshalb sollten bei der richtigen Bettauswahl und bei Bettwaren, insbesondere bei Kopfkissen oder Decken, grundsätzlich auch keine Kompromisse gemacht werden.

Doch was machen eigentlich diejenigen, denen die Standardgröße einer „normalen“ Bettdecke nicht ausreicht? Richtig. Sie greifen zu einer Bettdecke mit Übergröße. In unserem Bettdecke mit Übergröße Vergleich 2020 haben wir uns die XXL Bettdecken einmal genauer angesehen und Ihnen einen paar wissenswerte Informationen zusammengestellt.

1. Ist eine XXL-Bettdecke aus diversen Tests passend für Riesen und praktisch für Romantiker?

Große Träume brauchen eine große Bettdecke.

Große Träume brauchen nicht nur eine Bettdecke, die übergroß ist, sondern auch die richtige Biber Bettwäsche, das richtige Kopfkissen und das passende Spannbettlaken.

Grundsätzlich dienen Bettdecken, unabhängig von ihren Maßen, dem Schutz des Körpers vor Unterkühlung während des Schlafs.

Darüber hinaus verbessern Sie den Schlafkomfort. Da Bettdecken mit Bettwäsche geschützt werden, werden Bettdecken in handelsüblichen Standardgrößen hergestellt.

Ob groß oder klein, die Standardmaße bei Bettdecken sind:

  • Baby-Bettdecke: 80 x 80 cm
  • Kinder-Bettdecke: 100 x 135 cm
  • Standard Erwachsene: 135 x 200 cm
  • Bettdecke Übergröße: 155 x 200 cm, 155 x 220 cm
  • Doppelbett-Bettdecke: 240 x 200 cm; 240 x 220 cm

Zahlreiche Bettdecke-mit-Übergröße-Tests zeigen: Übergroße Bettdecken sind vor allem für diejenigen geeignet, die besonders groß bzw. größer als 180 cm sind und am liebsten unter der gesamten liegen möchten. Genauso finden unter einer Bettdecke mit Übergroße locker zwei Personen ihren Platz, ohne dass nachts ein Kampf um die Bettdecke ausbricht.

Damit Sie Ihre beste Bettdecke mit Übergröße finden, stellen wir Ihnen zuerst die verschiedenen Kategorien einer Bettdecke vor. Ob Baby-Bettdecke, Kinder-Bettdecke, Standard-Bettdecke oder XXL Bettdecke – Ihre Wahl sollte zuerst zwischen nachfolgenden Arten fallen.

2. Welche Bettdecken-Typen gibt es?

2.1. Sommerdecken

Wenn das Thermometer während der Sommermonate in die Höhe schnellt, dann empfiehlt sich der Kauf einer übergroßen Bettdecke aus Wildseide. Seide hat den Vorteil, auch bei heißem Klima erfrischend und feuchtigkeitsregulierend zu sein.

Genauso empfehlenswert sind Decken mit Kamelhaarfüllung, da diese ebenfalls eine gute Feuchtigkeitsregulierung haben. Besonders günstige Bettdecken mit Übergröße bestehen hingegen aus Mikrofasern.

Die Vor- und Nachteile von Mikrofaser-Bettdecken:

  • leicht zu pflegen
  • besonders wärmend
  • für Allergiker geeignet
  • vergleichsweise günstig
  • besonders leicht
  • eher schwitzanfällig

2.2. Winterdecken

Im Winter sollten Sie hingegen zu kuschelwarmen XXL Bettdecken greifen. Zu den Klassikern unter den Winterdecken gehören die Daunendecken, da sie bei ausreichender Befüllung besonders warm sind. Genauso ist der Kauf einer Bettdecke mit Kaschmirfüllung zu empfehlen. Das feine Naturhaar ist ebenfalls besonders wärmend.

Tipp: Durch das regelmäßige Aufschütteln und Wenden einer Daunenbettdecke werden die Federn mit der Zeit zerstört. Dadurch reduziert sich auch das Volumen der Deckenfüllung und somit auch die wärmende Wirkung. In solchen Fällen sollten Sie sich nach einer neuen Decke umsehen.

2.3. Frühlings-, Herbst- oder Übergangsdecken

Eine Bettdecke übergroß von Gold Stern.

Eine Bettdecke übergroß von Gold Stern.

Wenn Sie im Winter leicht schwitzen und im Sommer eher frösteln, sollten Sie auf eine Übergangsdecke zurückgreifen. Sie setzen sich meistens aus zwei verschiedenen Materialien zusammen.

Wählen Sie doch eine Decke mit federleichten Daunen und einer strapazierfähigen Baumwollhülle. Diese kann Schweiß- und Körperausdünstungen zuverlässig aufnehmen. Sie finden solche Varianten in unserem Vergleich für Bettdecken mit Übergröße.

2.4. Ganzjahres- und 4-Jahreszeiten-Decke

Die Allround-Decken unter den übergroßen Bettdecken sind die 4 Jahreszeiten-Bettdecken. Sie bestehen aus zwei Bettwaren, die an den Rändern miteinander verbunden sind und kinderleicht voneinander getrennt werden können. Somit können sie als Sommer- und als Winterdecke benutzt werden. Grundsätzlich sind die beiden Bettwaren entweder mit Druckknöpfen oder mit einem Reißverschluss verbunden.

3. Unter die Decke, fertig, los: Was ist bei der Kaufberatung für Bettdecken mit Übergröße zu beachten?

3.1. Die inneren Werte sind entscheidend

Wenn Sie sich für einen Deckentyp entschieden haben, sollten Sie sich genauer mit der Decken-Füllung auseinandersetzen. Aus welchen Materialen eine Bettdeckenfüllung bestehen kann und welche Eigenschaften die Materialien haben, zeigen Ihnen folgende Tabellen im Überblick:

3.1.1. Naturfüllungen

Typ Beschreibung
Merinowolle Bettdecken in Übergröße, die mit Merinowolle gefüllt sind, haben die Eigenschaft, besonders wärme- als auch kälteisolierend zu sein.
Kaschmir Kaschmir gehört zu den wertvollsten und feinsten Naturhaaren, die für Bettdeckenfüllungen verwendet werden. Es ist besonders wärmend und daher für Kälte-empfindlichen Personen zu empfehlen.
Daunen Bettdecken, die mit hochwertigen Daunen gefüllt sind, zeichnen sich vor allem durch eine hohe Feuchtigkeitsdurchlässigkeit aus. Außerdem sind sie besonders wärmespendend. Grundsätzlich werden Gänse- und Entendaunen verwendet.
Wildseide Bettdecken mit Wildseiden-Füllung sind besonders kühlend und sorgen für ein frisches Klima. Außerdem ist sie besonders leicht und geschmeidig.
Lyocell Bei Lyocell handelt es sich um eine Zellulosefaser. Lyocell hat den Vorteil, Feuchtigkeit gut zu transportieren und außerdem für Allergiker geeignet zu sein.
Baumwolle Baumwolle als Füllung für Bettdecken ist leider mit einem schlechten Ruf behaftet. Das liegt daran, dass Baumwolle oft mit Schadstoffen belastet ist. Ebenso hat sie hinsichtlich ihrer Wärmeleistung gegenüber anderen Materialien das Nachsehen. Pro Baumwolle sprechen hingegen Ihre Elastizität und Langlebigkeit sowie ihre hautsympathischen Eigenschaften. Achten Sie beim Kauf auf die Signatur kbA (kontrolliert ökologischer Anbau).
Kamelflaum Die exotische Füllung stammt von der Brust der Kamele und ist besonders leicht. Das weiche Tierhaar verfügt über sehr gute Wärmeeigenschaften und gleichzeitig über eine hervorragende Feuchtigkeitsregulierung.

3.1.2. Synthetische Füllungen/Kunstfasern

Typ Beschreibung
Mikrofaser Für die Herstellung von übergroßen Bettdecken mit Mikrofaser-Füllung werden vor allem Hohlfasern aus Polyester verwendet. Diese synthetische Faserfüllung hat den Vorteil, besonders leicht und darüber hinaus besonders wärmend zu sein. Da Mikrofasern grundsätzlich kochend gewaschen werden können, sind übergroße Bettdecken mit dieser Füllung besonders für Allergiker interessant.

3.2. Allergiker

Allergiker aufgepasst!

Lange Zeit waren Daunenbettdecken für Allergiker tabu. Heutzutage können Allergiker jedoch in Daunendecken schlafen, vorausgesetzt die Betthülle ist federn- und daunendicht. Darüber hinaus sollte die milbendichte Hülle mindestens bis 60° C waschbar sein.

Wussten Sie, dass rund 10 Prozent der Deutschen unter einer Hausstauballergie leiden und sie besonders oft in Zusammenhang mit Bettdecken und Kopfkissen auftritt. Auslöser für die allergische Reaktion sind die Ausscheidungen der sogenannten Hausstaubmilben. Häufige Symptome sind Dauerschnupfen, Niesanfälle, Augenjucken sowie asthmatischer Husten.

Um die Symptome möglichst gering zu halten, sollten Sie folgende Tipps berücksichtigen:

  • ausreichendes Lüften von Kissen und Decke
  • Bettwaren, wie Kissen und Bettdecken, sollten mindestens bei 60° C gereinigt werden können
  • Staubfänger in der Nähe des Bettes vermeiden
  • sogenannte „Encasing-Bezüge“ erhöhen den Schutz vor allergischen Reaktionen

Eiszeit im Kinderzimmer: Ein bevorzugter Lebensraum von Hausstaubmilben sind Kuscheltiere. Doch nicht jedes Plüschtier Ihres Kindes ist für die Waschmaschinenreinigung geeignet. Gönnen Sie den Kuscheltieren stattdessen eine Auszeit in der Kühltruhe, dann löst sich das Hausstaubmilben-Problem von ganz alleine.

4. Was sind nützliche Reinigungs- und Pflegetipps für übergroße Bettdecken?

Damit Sie lange etwas von Ihrer Bettdecke Übergröße haben, sollten Sie sie richtig pflegen.

Übergröße-Bettdecken-Tests zeigen: Damit Sie lange etwas von Ihrer Bettdecke mit Übergröße haben, sollte sie richtig gepflegt werden.

In der Vergangenheit war besonders die Pflege von feder- und daunengefüllten Bettdecken aufwendig. Die Reinigung wurde deshalb von Bettfederreinigungen übernommen. Da Gänse und Enten jedoch Wassertiere sind, steht einer Wäsche in der Waschmaschine heute nichts mehr im Wege.

Wenn Sie die Bettdecke mit Übergröße waschen, ist lediglich die Materialqualität der Stoffhülle (Inletts, Einschütten) entscheidend. Diese sollte nach der Waschmaschinenwäsche immer noch daunendicht und möglichst wenig eingelaufen sein. Ob Ihre Bettdecke, wie diejenigen aus unserem Vergleich für Bettdecken mit Übergröße 2020, in der Waschmaschine gereinigt werden kann, können Sie den Hersteller-Angaben entnehmen.

5. FAQ zum Thema XXL Bettdecken

Sie haben die beste Übergrößen-Schlafdecke für Ihren Bedarf noch nicht gefunden? Unabhängig davon ob Sie eher auf der Suche nach Übergröße-Oberbetten oder Übergröße-Sommerdecken sind, informieren wir Sie im folgenden Abschnitt über die wichtigsten Marken und Hersteller von Übergröße-Bettdecken und verraten, mit welchen Kosten Sie bei Ihrer Neuanschaffung rechnen müssen.

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat keine speziellen Bettdecke-mit-Übergröße-Tests durchgeführt und demzufolge auch keinen Bettdecke-mit-Übergröße-Testsieger gekürt. Sehr wohl wurde das Thema Bettdecke im Allgemeinen von der Stiftung Warentest im November 2007 aufgegriffen. Getestet wurden 14 Oberbetten aus Daunen und Synthetikmaterialien.

Das Ergebnis: Daunendecken schneiden grundsätzlich besser als Synthetikdecken ab. Das liegt vor allem daran, dass sie besser Feuchtigkeit speichern und abtransportieren können. Daher schwitzt man unter Daunen und Federn weniger als unter Synthetikfüllungen. Den vollständigen Test finden sie hier.

5.2. Wo kann man eine Bettdecke mit Übergröße kaufen?

Auf der Suche nach Ihrem Testsieger für Bettdecken mit Übergröße, werden Sie an vielen Orten fündig. Beliebte Anlaufpunkte für günstige Bettdecken mit Übergröße sind sicherlich Möbelhäuser, wie Ikea, oder die zahlreich vertretenen Fachgeschäfte. Wenn Sie hingegen an einer breiten Auswahl interessiert sind, empfiehlt sich der Kauf über einen Online-Shop wie Amazon. Dort können Sie zwischen zahlreichen Marken und Herstellern auswählen und sich in Ruhe Ihre XXL Bettdecke auswählen.

5.3. Welche Marken und Hersteller bieten Bettdecken mit Übergröße an?

Grundsätzlich bieten viele Marken und Hersteller ihre Bettdecken in verschiedenen Größen an. Deshalb werden Sie Ihre beste Bettdecke mit Übergröße auch bei diesen finden. Die wichtigsten und bekanntesten Hersteller und Marken sind:

  • Badenia
  • Hanskruchen
  • Frankenstolz
  • Irisette
  • Welt-der-Träume
  • Garanta
  • Schäfer
  • PROCAVE
  • Celina Tex
  • Julido
  • sei Design
  • Etérea

5.4. Wie teuer sind Bettdecken in XXL?

Günstige Bettdecken mit Übergröße werden Sie bereits ab einem Preis von 30 € finden. Bei solchen Übergröße-Bettdecken handelt es sich überwiegend um Bettdecken aus Kunstfasern wie Mikrofaser und Polyester. Mit 100 € aufwärts müssen Sie hingegen bei übergroßen Bettdecken rechnen, die aus Materialien wie Baumwolle und Daunen bestehen.

Wie Sie hingegen Ihre eigene Bettdecke ganz einfach selbst stricken können, zeigt Ihnen folgendes Video: