Audio-Interface Vergleich 2018

Die 12 besten USB-Audio-Interfaces im Überblick.

Möchten Sie zu Hause Musik produzieren, ist ein qualitativ hochwertiges Audio-Interface ein Muss. Dieses wird mit Ihrem Computer verbunden und Sie können aus unterschiedlichen Tonquellen aufnehmen.

Große Unterschiede gibt es bei der Anzahl der Kanäle für die Aufnahme und Wiedergabe. Machen Sie Ihre Kaufentscheidung diesbezüglich vom Verwendungszweck abhängig. Für einen Podcast benötigen Sie beispielsweise weniger Kanäle als etwa für die Aufnahme mehrerer Musikinstrumente. Die gängigste Variante ist das USB-Audio-Interface, für den professionellen Einsatz eignen sich Thunderbolt- und Firewire-Technologien. Finden Sie in unserer Test- oder Vergleichstabelle das Audio-Interface, das am besten zu Ihren Ambitionen passt.
1 7 von 12 der besten Audio-Interfaces im Vergleich:
Aktualisiert: 09.05.2018

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

RME Babyface Pro RME Babyface Pro
Steinberg UR44 Steinberg UR44
Native Instruments Komplete Audio 6 Native Instruments Komplete Audio 6
Focusrite Scarlett 2i2 (2nd Gen) Focusrite Scarlett 2i2 (2nd Gen)
Steinberg UR22 MK2 Steinberg UR22 MK2
Presonus Audiobox iTwo Presonus Audiobox iTwo
Focusrite Scarlett Solo (2nd Gen) Focusrite Scarlett Solo (2nd Gen)
Behringer U-Phoria UMC202HD Behringer U-Phoria UMC202HD
Steinberg UR12 Steinberg UR12
Behringer U-Phoria UMC22 Behringer U-Phoria UMC22
Native Instruments Traktor Audio 2 Native Instruments Traktor Audio 2
Behringer U-Control UCA222 Behringer U-Control UCA222
Abbildung Vergleichssieger RME Babyface Pro Steinberg UR44 Native Instruments Komplete Audio 6 Preis-Leistungs-Sieger Focusrite Scarlett 2i2 (2nd Gen) Steinberg UR22 MK2 Presonus Audiobox iTwo Focusrite Scarlett Solo (2nd Gen) Behringer U-Phoria UMC202HD Steinberg UR12 Behringer U-Phoria UMC22 Native Instruments Traktor Audio 2 Behringer U-Control UCA222
Modell RME Babyface Pro Steinberg UR44 Native Instruments Komplete Audio 6 Focusrite Scarlett 2i2 (2nd Gen) Steinberg UR22 MK2 Presonus Audiobox iTwo Focusrite Scarlett Solo (2nd Gen) Behringer U-Phoria UMC202HD Steinberg UR12 Behringer U-Phoria UMC22 Native Instruments Traktor Audio 2 Behringer U-Control UCA222

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,1 sehr gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
05/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,4 gut
04/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
04/2018
Kundenwertung
bei Amazon
noch keine
12 Bewertungen
35 Bewertungen
16 Bewertungen
55 Bewertungen
7 Bewertungen
21 Bewertungen
9 Bewertungen
29 Bewertungen
9 Bewertungen
19 Bewertungen
205 Bewertungen
Ein- und Ausgänge
Recording-Kanäle
für die Aufnahme
Die Anzahl der Recording-Kanäle gibt an, wie viele Audio-Quellen gleichzeitig aufgenommen werden können. Oft haben Audio-Interfaces mehr Eingangs-Buchsen als Recording-Kanäle.
12 (4 analog / 8 digital) 6 6 2 2 2 2 2 2 2 2
Playback-Kanäle
für die Wiedergabe
Die Anzahl der Playback-Kanäle gibt an, wie viele Tonsignale gleichzeitig wiedergegeben werden können. Eine große Anzahl von Playback-Kanälen ermöglicht zum Beispiel das Abmischen über ein analoges Mischpult.
12 (4 analog / 8 digital) 4 6 2 2 2 2 2 2 2 4 2
Line-Eingänge 2 XLR
2 Klinke (6,35 mm)
2 Kombi XLR/Klinke
2 Klinke (6,35 mm)
2 Kombi XLR/Klinke
2 Klinke (6,35 mm)
2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 1 Klinke (6,35 mm) 2 Kombi XLR/Klinke 1 Kombi XLR/Klinke 2 Cinch
Line-Ausgänge 2 XLR
1 Klinke (6,35 mm)
1 Klinke (3,5 mm)
4 Klinke (6,35 mm) 4 Klinke (6,35 mm) 2 Klinke (6,35 mm) 2 Klinke (6,35 mm) 2 Klinke (6,35 mm) 2 Cinch 2 Klinke (6,35 mm) 2 Cinch 2 Klinke (6,35 mm) 2 Klinke (6,35 mm) 2 Cinch
Mikrofon-Eingänge 2 XLR 4 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 1 XLR 2 Kombi XLR/Klinke 1 XLR 1 Kombi XLR/Klinke
Phantomspeisung
fürs Mikrofon
Die Phantomspeisung wird zur Nutzung von Kondensatormikrofonen benötigt. Dabei werden die Mikrofone über das Audio-Kabel mit Strom versorgt.
Dynamische Mikrofone benötigen keine Phantomspeisung.
Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Instrumenten-Eingänge 2 Klinke (6,35 mm) 2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 1 Kombi XLR/Klinke 2 Kombi XLR/Klinke 1 Klinke (6,35 mm) 2 Kombi XLR/Klinke 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm)
Kopfhörer-Anschlüsse 1 Klinke (6,35 mm)
1 Klinke (3,5 mm)
2 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (6,35 mm) 1 Klinke (3,5 mm)
Digitaleingänge 1 TOS­LINK
(8 Kanäle ADAT oder 2 Kanäle S/PDIF)
1 Koa­xial
(S/PDIF, stereo)
Digitalausgänge 1 TOS­LINK
(8 Kanäle ADAT oder 2 Kanäle S/PDIF)
1 Koa­xial
(S/PDIF, stereo)
1 Koa­xial
(S/PDIF, stereo)
MIDI-Schnittstelle
Features
Regler 1 Dreh-Encoder
6 But­tons
zur Kon­fi­gu­ra­tion ver­schie­dener Para­meter
4 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
2 Kopf­hö­rer­pegel
2 Ein­gang­s­pegel
2 Aus­gang­s­pegel
1 Kopf­hö­rer­pegel
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
1 Kopf­hö­rer­pegel
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
1 Kopf­hö­rer­pegel
1 Moni­to­ring-Mix
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
1 Moni­to­ring-Mix
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
1 Kopf­hö­rer­pegel
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
2 Ein­gang­s­pegel
1 Aus­gang­s­pegel
1 Kopf­hö­rer­pegel
1 Cue-Mix
1 Aus­gang­s­pegel
LED-Anzeigen 4 VU-Meter
6 Status-LEDs
5 Status-LEDs 15 Status-LEDs 4 Status-LEDs 4 Status-LEDs 2 Status-LEDs 4 Status-LEDs 6 Status-LEDs 4 Status-LEDs 6 Status-LEDs 2 Status-LEDs 1 Status-LED
Hardware-Monitoring
für gleichzeitiges Vorhören
Hardware-DSP-Prozessor
für integrierte Effekte
Gehäusematerial Aluminium Stahl Metall Aluminium Stahl Metall Aluminium Metall Metall Metall Kunst­stoff Kunst­stoff
Kensington-Lock-Anschluss Nein Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Technische Daten
Maximale Abtastrate 192 kHz 192 kHz 96 kHz 192 kHz 192 kHz 96 kHz 192 kHz 192 kHz 192 kHz 48 kHz 48 kHz 48 kHz
Maximale Auflösung 24 bit 24 bit 24 bit 24 bit 24 bit 24 bit 24 bit 24 bit 24 bit 16 bit 24 bit 16 bit
Host-Schnittstelle USB 2.0 / USB 3.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0 USB 2.0
Stromversorgung über USB Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Netzteil Anschluss vor­handen
(not­wendig für Nut­zung mit iOS-Geräten)
Anschluss vor­handen
(not­wendig für Nut­zung mit iOS-Geräten)
Anschluss vor­handen
(not­wendig für Nut­zung mit iOS-Geräten)
Anschluss vor­handen
(not­wendig für Nut­zung mit iOS-Geräten)
Anschluss vor­handen
Portabilität
Abmessungen
(B x H x T)
108 x 35 x 181 mm 252 x 47 x 158 mm 159 x 52 x 122 mm 145 x 45 x 115 mm 159 x 47 x 159 mm 192 x 135 x 44 mm 144 x 44 x 119 mm 170 x 47 x 125 mm 159 x 46 x 144 mm 163 x 46 x 125 mm 55 x 16 x 84 mm 88 x 22 x 60 mm
Gewicht ++
0,7 kg
+
1,6 kg
++
0,85 kg
++
0,6 kg
+
1,0 kg
++
0,9 kg
++
0,43 kg
++
0,5 kg
++
0,85 kg
++
0,5 kg
+++
0,07 kg
+++
0,1 kg
Allgemeines
Kompatible Betriebssysteme kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows XP SP2)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.6 Snow Leo­pard)
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.7 Lion)
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.11 El Capitan)
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.10 Yose­mite)
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.9 Mavericks)
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7 SP 1)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.7 Lion)
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.10 Yose­mite)
kom­pa­tibel mit Win­dows
 
kom­pa­tibel mit Apple
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.9 Mavericks)
kom­pa­tibel mit Win­dows
 
kom­pa­tibel mit Apple
kom­pa­tibel mit Win­dows
(ab Win­dows 7)
kom­pa­tibel mit Apple
(ab OS X 10.1 Yose­mite)
kom­pa­tibel mit Win­dows
 
kom­pa­tibel mit Apple
Unterstützung für iOS-Geräte Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein Nein Ja Nein Ja Nein
Mitgelieferte Software
  • RME TotalMix FX
  • Stein­berg Cubase AI
  • Stein­berg Cubasis LE (iOS-App)
  • Tools for UR44
  • Native Instru­ments Kom­p­lete Ele­ments
  • Native Instru­ments Traktor LE 2
  • Cubase LE 8
  • Ableton Live Lite
  • Avid Pro Tools | First
  • Focus­rite Crea­tive Pack
  • Softube "Time and Tone"-Plug-In-Bundle
  • Focus­rite Red Plug-In Suite
  • Nova­tion Bass Sta­tion Plug-In
  • XLN Addic­tive Keys
  • Loop­mas­ters Sam­ples (ins­ge­samt 2 GB)
  • Cubase AI
  • Cubasis LE (iOS App)
  • Tools for UR22
  • Pre­sonus Studio One Artist
  • Pre­sonus Cap­ture Duo (iOS-App)
  • Studio Magic Plug-in Suite
  • Ableton Live Lite
  • Avid Pro Tools | First
  • Focus­rite Crea­tive Pack
  • Softube "Time and Tone"-Plug-In-Bundle
  • Focus­rite Red Plug-In Suite
  • Nova­tion Bass Sta­tion Plug-In
  • XLN Addic­tive Keys
  • Loop­mas­ters Sam­ples (ins­ge­samt 2 GB)
  • Audacity
  • Tracktion
  • über 150 VST-Plugins
  • Stein­berg Cubase AI
  • Stein­berg Cubasis LE (iOS-App)
  • Tools for UR12
  • Audacity
  • Tracktion
  • über 150 VST-Plugins
  • Native-Instru­ments Traktor LE
  • Audacity
  • Tracktion
  • über 150 VST-Plugins
Zusätzlich im Lieferumfang
  • USB-Kabel
  • MIDI-Brea­kout-Kabel
  • Trans­portbox
  • Handbuch
  • Treiber-CD
  • USB-Kabel
  • Netzteil
  • Benut­zer­hand­buch
  • "Tools for UR44"-CD
  • USB-Kabel
  • USB-Kabel
  • USB-Kabel
  • Benut­zer­hand­buch
  • "Tools for UR22 MK2"-CD
  • USB-Kabel
  • USB-Kabel
  • USB-Kabel
  • Quick-Start-Guide
  • Soft­ware-CD
  • USB-Kabel
  • "Tools for UR12"-CD
  • USB-Kabel
  • Quick-Start-Guide
  • Soft­ware-CD
  • Mini-USB-Kabel
  • iOS-Ver­bin­dungs­kabel
  • USB-Kabel
  • Benut­zer­hand­buch
  • Soft­ware-CD
Vorteile
  • extrem gute Klang­qua­lität
  • visu­elle Pegel­an­zeige (VU-Meter)
  • viele digi­tale Ein- und Aus­gangs­ka­näle
  • sehr viele Anschluss­mög­lich­keiten
  • iOS-kom­pa­tibel
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • viele Anschluss­mög­lich­keiten
  • inkl. 25-€-Gut­schein für Native-Instru­ments-Soft­ware
  • großes Soft­ware-Paket
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • iOS-kom­pa­tibel
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • iOS-kom­pa­tibel
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • großes Soft­ware-Paket
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • großes Free­ware-Paket
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • iOS-kom­pa­tibel
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • großes Free­ware-Paket
  • Ken­sington-Lock-Anschluss
  • passt in die Hosen­ta­sche
  • extrem leicht
  • kann ohne Netz­teil mit iOS genutzt werden
  • inkl. 50-€-Gut­schein für Native-Instru­ments-Soft­ware
  • sehr klein und leicht
  • großes Free­ware-Paket
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Audio-Interface bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
RME Babyface Pro
sehr gut (1,1) RME Babyface Pro 0 Bewertungen Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    116
  • Überprüfte Produkte
    12
  • Investierte Stunden
    94
  • Überzeugte Leser
    271
Statistiken

Audio-Interfaces-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Audio-Interface Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Audio-Interface ist heute das Herzstück eines jeden Home-Studios. An einen Computer angeschlossen, erlaubt es die Aufnahme aus verschiedenen Tonquellen. Das USB-Audio-Interface ersetzt dabei die interne Soundkarte.
  • Am häufigsten werden Audio-Interfaces heute über den USB-Port verbunden, gerade im professionellen Bereich findet man aber auch Thunderbolt- und Firewire-Audio-Interfaces.
  • Audio-Interfaces unterscheiden sich durch ihre Ausstattung, vor allem die Anzahl der Ein- und Ausgänge ist wichtig. Dabei ist jedoch der Verwendungszweck entscheidend: Wer einen Podcast produzieren möchte, benötigt weniger Eingänge als jemand, der eine ganze Band aufnehmen will.

Audio-Interface Test im Tonstudio

Jeder Computer ist heute mit einer internen Soundkarte ausgestattet, aber gerade für Musiker ist diese oft nicht ausreichend. Wenn Anschlussmöglichkeiten für externe Klangquellen fehlen oder die Klangqualität Ihre Ansprüche nicht erfüllt, kann es sinnvoll sein, ein USB-Audio-Interface zu kaufen.

Doch bei der Vielzahl an Produkten ist es schwer, den Überblick zu behalten und das beste Audio-Interface für sich selbst zu finden. Möchten Sie endlich ins Home-Recording einsteigen und suchen ein günstiges Audio-Interface? Oder wollen Sie einfach nur ihr altes USB-Mikrofon ersetzen? In unserem großen USB-Audio-Interface-Vergleich 2018 werden Sie mit Sicherheit ein geeignetes Gerät für Ihren Zweck finden! Und das passende Zubehör gibt es hier:

1. Warum ein USB-Audio-Interface für das Home-Studio unverzichtbar ist

Aufnahme im Studio mit Audio-Interface

Audio-Interfaces wandeln die analogen Aufnahmen in digitale Musikdateien um.

Die wichtigste Funktion eines Audio-Interface ist es, analoge Klangquellen in ein digitales Format umzuwandeln, damit sie am Computer nutzbar sind. Es ist zum Beispiel möglich, mit dem Audio-Interface eine Gitarre aufzunehmen und mit Hilfe eines Mikrofons auch Gesang. Später kann beides in einem speziellen Programm zusammengemischt und mit Beats unterlegt werden. Fertig ist der eigene Pop-Song!

Auch die höhere Klangqualität bei der Wiedergabe ist wichtig fürs Home-Recording. Denn im letzten Schritt der Musikproduktion, dem sogenannten Abmischen, kommt es auf eine möglichst originalgetreue Wiedergabe der Musikdateien an. Hier erreichen auch günstige USB-Audio-Interfaces ein besseres Ergebnis als interne Soundkarten, da meist hochwertigere DA-Wandler verbaut sind.

Hier sehen Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von externen Audio-Interfaces im Vergleich mit internen Soundkarten:

  • nicht fest im Rechner verbaut
  • mehr Platz für Anschlussmöglichkeiten
  • transportabel
  • Drehregler erlauben direkte Anpassung der verschiedenen Pegel
  • verbraucht Platz auf dem Schreibtisch
  • weniger Bandbreite als interne PCI-Express-Soundkarten

2. Darauf sollten Sie beim Audio-Interface-Kauf achten

2.1. Anschluss-Möglichkeiten sind am wichtigsten für die Kaufentscheidung

Eingänge am Audio-Interface Steinberg UR 44

Die Anzahl der Eingänge ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Audio-Interface.

Je mehr Anschlüsse ein USB-Audio-Interface besitzt, desto mehr Audio-Quellen können Sie anschließen. Jedoch sind Modelle mit vielen Anschlüssen oft teurer. Überlegen Sie also, welche Anschlüsse Sie benötigen und entscheiden sich für das Audio-Interface, das am besten zu Ihrem Anforderungsprofil passt. Bei Mikrofonanschlüssen sollte auf einen hochwertigen Vorverstärker („Mic Preamp“) und die Möglichkeit der Phantomspeisung geachtet werden.

ACHTUNG: Oft können nicht alle Anschlüsse eines Audio-Interface gleichzeitig genutzt werden. Achten Sie also auch auf die Anzahl der Playback- und Recording-Kanäle.

2.2. Klangqualität: Was hat es mit Abtastrate und Auflösung auf sich?

Die Abtastrate („Sampling Rate“) und Auflösung („Bit depth“) beschreiben, wie präzise eine analoge Schallwelle digital gespeichert werden kann. Höhere Werte bedeuten dabei auch eine höhere Qualität. Wenn Sie also auf besonders hochwertige Aufnahmen Wert legen, sollten Sie zu einem Gerät mit einer Auflösung 192 kHz und 24 bit greifen.

TIPP: Normale Audio-CDs haben eine Abtastrate von 44,1 kHz und eine Auflösung von 16 bit. Diese Werte werden auch von günstigen Audio-Interfaces erreicht.

2.3. Portabilität: Kann ich das Interface auch unterwegs nutzen?

Portables Audio-Interface im Test: Musik im Park

Mit einem portablen Audio-Interface können Sie selbst im Park Musik aufnehmen.

Externe Audio-Interfaces sind gut für die mobile Nutzung geeignet, da sie an jeden Rechner angeschlossen werden können. Dadurch ist es möglich, bei Sonnenschein im Park einen neuen Song aufzunehmen oder abends im Club den Auftritt der eigenen Band mitzuschneiden.

Wenn Sie Ihr Interface allerdings häufiger transportieren wollen, sollten Sie auf das Gewicht und die Abmessungen achten. Für den Tourbetrieb sind kleine und leichte Geräte besser geeignet. Ein Gehäuse aus Metall verhindert, dass die empfindliche Elektronik Schaden nimmt. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Möglichkeit, das Interface mit einem Kensington-Lock gegen Diebstahl absichern zu können.

2.4. Software im Lieferumfang

Was ist eine DAW?

DAW steht für „Digital Audio Workstation“. Eine DAW ist das zentrale Programm der computerbasierten Musikproduktion. Sie ersetzt Multitrack-Recorder und analoges Mischpult.
Die bekanntesten DAWs sind Ableton Live, Pro Tools und Cubase.

Audio-Interfaces können nur im Zusammenhang mit einer Software genutzt werden. Daher liefern viele Hersteller Software-Pakete auf einer beiliegenden CD-ROM oder als Download-Code mit.

Meist handelt es sich um DAWs mit reduziertem Funktionsumfang wie Cubase LE oder Ableton Live. Für den Einstieg sind diese Programme aber sehr gut geeignet. Auch Effekt-Plugins und virtuelle Instrumente sind im Lieferumfang mancher USB-Audio-Interfaces erhalten.

2.5. Kompatibilität: Funktioniert das Interface mit meinem Rechner?

Alle Produkte in unserem USB-Audio-Interface-Vergleich unterstützen sowohl Windows als auch OS X, auf Apple-Rechnern (wie dem MacBook Pro) oft sogar ohne Installation von Treibern.

ACHTUNG: Manche Interfaces können mit älteren Betriebssystem-Versionen nicht genutzt werden. Darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten.

Selbst Tablet-Nutzer kommen auf ihre Kosten: Einige Modelle sind auch als iPad-Audio-Interface nutzbar. Dafür muss aber meist ein externes Netzteil angeschlossen werden, außerdem wird ein iPad Camera Connection Kit benötigt.

3. Kaufberatung: Wer braucht welches Audio-Interface?

Um Ihnen eine konkretere Kaufempfehlung liefern zu können, haben wir die verschiedenen Nutzergruppen in Kategorien eingeteilt:

3.1. Singer-Songwriter: Zwei Mikrofon-Eingänge reichen aus

Podcaster mit Audio-Interface und 2 Mikros

Auch Podcaster brauchen oft 2 Mikros

Wer nur gleichzeitig Gesang und Gitarre aufnehmen möchte, kommt mit zwei Mikrofon-Eingängen gut aus. Daher können Singer-Songwriter zu günstigen Audio-Interfaces greifen.

Das gleiche gilt für Podcast-Produzenten. Sie können durch den zweiten Mikrofon-Eingang Interview-Gäste in ihre Sendungen integrieren. Damit Sie auch das passende Mikrofon finden, gibt es unseren Mikrofon-Vergleich.

3.2. Band-Produzenten: So viele Eingänge wie möglich

Wer allerdings eine ganze Band aufnehmen möchte, muss größere Geschütze auffahren, um die verschiedenen Ton-Spuren später noch nachbearbeiten zu können. Band-Produzenten sollten also Profi-Audio-Interfaces mit möglichst vielen Eingängen kaufen.

3.3. DJs: Unter 4 Ausgangs-Kanälen läuft nichts

Wer als DJ mit seinem Laptop die Clubs unsicher macht, hat wieder andere Anforderungen. DJs brauchen USB-Audio-Interfaces mit mindestens 4 Ausgangs-Kanälen, um Musik vorhören zu können. Wenn dazu auch noch Phono- oder Line-Eingänge vorhanden sind, können auch Technics Turntables oder Pioneer CDJs in die Sets integriert werden. Native Instruments und Rane stellen spezielle DJ-Audio-Interfaces her.

4. Welche Anschluss- und Kabel-Typen gibt es?

USB-Audio-Interfaces haben oft viele verschiedene Möglichkeiten, Audio-Kabel anzuschließen. Manche Kabel unterscheiden sich nur durch die verbauten Stecker, einige haben aber eine gänzlich andere Funktionsweise. Daher ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Denn nur dann ist es möglich, seinen persönlichen Audio-Interface-Vergleichssieger zu finden.

Kabel-Typ Anwendungszweck
XLR-Kabel

Steckertypen eines XLR-Kabels

XLR-Kabel stammen aus dem Profibereich und sind vielen Hobby-Musikern hauptsächlich als Mikrofon-Kabel bekannt. XLR-Kabel sind allerdings auch zur störungsfreien Übertragung von anderen analogen Audio-Signalen geeignet und daher manchmal als Ausgänge zu finden. XLR-Kabel übertragen ausschließlich Mono-Signale.
Klinken-Kabel

6,3mm-Stecker eines Klinke-Kabels

Klinkenstecker kennt jeder aus dem Alltag, meist in der kleinen 3,5-mm-Variante zum Anschluss von Kopfhörern an Smartphones oder MP3-Player. In diesen Fällen übertragen Klinkenkabel ein Stereo-Signal. Sie können aber auch wie XLR-Kabel zur störungsfreien Übertragung eines Mono-Signals genutzt werden, dann benötigt man zwei Kabel für Stereo-Sound. Im Profi- und anspruchsvollen Hobby-Bereich werden Klinkenkabel eher mit den größeren 6,35-mm-Steckern genutzt.
Cinch-Kabel

Stecker eines Cinch-Kabels

Cinch-Kabel sind oft an der heimischen Stereo-Anlage zu finden. Sie sind daran zu erkennen, dass das Kabel an jedem Ende zwei Stecker hat. Cinch-Kabel übertragen Stereo-Signale, aber sind über längere Strecken recht störungsanfällig. Daher sind sie hauptsächlich bei günstigen USB-Audio-Interfaces zu finden.
Digitale Anschlüsse

Stecker eines optischen TOSLINK-Kabels

Neben den genannten analogen Audio-Anschlüssen gibt es auch noch digitale Anschlüsse zur Übertragung von Daten. Digitale Anschlüsse übertragen Informationen komplett störungsfrei, sind allerdings fast ausschließlich bei Profi-Audio-Interfaces zu finden. Genutzt werden RCA- (sehen aus wie Cinch) oder TOSLINK-Anschlüsse. Das Übertragungsformat ist meist S/PDIF oder ADAT.
MIDI-Kabel

DIN-Stecker eines MIDI-Kabels

MIDI-Kabel übertragen kein Audio-Signal, sondern ausschließlich Steuerbefehle. Damit kann beispielsweise ein MIDI-Keyboard verbunden werden, um ein virtuelles Instrument auf dem Computer zu bedienen. Das Audio-Interface funktioniert dann gleichzeitig als USB-MIDI-Interface.

5. Wie funktioniert ein Audio-Interface genau?

Durch seine AD-Wandler (kurz für Analog-Digital-Wandler) kann ein Audio-Interface aus einer analogen Schallwelle eine digitale Musikdatei erzeugen. Dabei wird die Schallwelle in regelmäßigen Abständen abgetastet (oder „gesamplet“) und die Amplitude abgespeichert. Daraus entsteht dann ein digitales Abbild der Schallwelle. Je höher Abtastrate und Auflösung sind, desto genauer wird das Signal wiedergegeben.

Aus einer analogen Schallwelle entsteht eine digitale Musikdatei. Abtastrate und Auflösung sind wichtige Kaufkriterien.

Die Abtastrate (englisch „Sampling Rate“) gibt an, wie oft das Signal abgetastet wird. Der alte Standard waren 44,1 kHz, moderne USB-Audio-Interfaces erreichen bis zu 192 kHz (also 192.000 Abtastungen pro Sekunde). Bei einer höheren Abtastrate kommen weniger störende Verzerrungen in der Musikdatei vor.

Die Auflösung  (englisch „Bitrate“ oder „Bit depth“) zeigt an, wie präzise die Abtastwerte gespeichert werden. Bei einer höheren Auflösung können feinere Lautstärke-Unterschiede gespeichert werden. Das reduziert das Rauschen in der Aufnahme. Üblich sind Werte zwischen 16 bit und 32 bit.

TIPP: Musik mit höherer Abtastrate und Auflösung aufzunehmen, erfordert deutlich mehr Rechenleistung und Speicherplatz. Stellen Sie also sicher, dass Sie einen schnellen Prozessor und eine große Festplatte haben, bevor Sie die Aufnahmequalität erhöhen.

6. Fragen und Antworten zu USB-Audio-Interfaces

  • Gibt es bei der Stiftung Warentest einen Audio-Interface-Test?

    Die Stiftung Warentest hat zum letzten Mal in der Ausgabe 09/2004 einige USB-Audio-Interfaces getestet, ohne jedoch einen Vergleichssieger zu küren. Da die Technik große Fortschritte gemacht hat, ist der Test mittlerweile leider veraltet. Nutzen Sie daher lieber unseren USB-Audio-Interface-Vergleich 2018.
  • Kann ich ein Audio-Interface auch gebraucht kaufen?

    Wenn Sie Geld sparen wollen, können Sie sich auch auf dem Gebrauchtmarkt umsehen. Oft werden ganze Produktlinien durch neuere Versionen ersetzt. Focusrite Scarlett heißen die Nachfolger der beliebten Saffire-Interfaces. Doch auch ein älteres Focusrite Saffire 6 USB ist nach wie vor ein lohnenswerter Kauf.
  • Warum brauche ich ein Interface für mein iPad?

    Für Apples iPad gibt es eine Vielzahl an Musikproduktions-Apps – von Software-Synthesizern, wie dem Korg iPolysix, bis zu vollständigen DAWs, wie Steinberg Cubasis. Um diese Programme wirklich nutzen zu können, zum Beispiel beim Sampling mit Native Instruments iMaschine, benötigen sie ein aufnahmefähiges iPad-Audio-Interface. Außerdem ist die Klangqualität des normalen Kopfhörer-Ausgangs nicht ausreichend für die Nutzung im Home-Studio.
  • Besitze ich vielleicht schon ein Audio-Interface?

    Viele Digital-Mixer, manche analogen Mischpulte und einige Gitarrenverstärker haben bereits ein Audio-Interface integriert. Prüfen Sie, ob dies bei Ihren Geräten der Fall ist. Eventuell können Sie manche Aufnahmen auch darüber realisieren.
  • Was brauche ich noch für mein Studio?

    Das Audio-Interface ist zwar das Kernstück eines modernen Tonstudios, aber um damit wirklich arbeiten zu können, benötigen Sie noch einige weitere Geräte. Kein USB-Audio-Interface funktioniert ohne einen Computer mit der passenden DAW-Software. Bei Musikern besonders beliebt sind Rechner von Apple, wie iMac oder MacBook Pro.

    Unerlässlich sind außerdem professionelle Lautsprecher (in Fachsprache „Studio-Monitore“ genannt) und gute Studio-Kopfhörer (zum Beispiel von AKG oder Audio Technica), damit Sie die Qualität der Aufnahmen auch wirklich einschätzen können.

    Und selbstverständlich brauchen Sie noch Klangquellen. Diese hängen natürlich von Ihrer bevorzugten Musikrichtung. Üblich sind Mikrofone und klassische Musikinstrumente (wie E-Gitarren oder Pianos), in der modernen Pop-Musik aber auch Synthesizer (zum Beispiel der Korg MicroKorg) oder Grooveboxen (sehr beliebt ist die Akai MPC). Ergänzend können auch Midi-Controller oder analoge Mischpulte sinnvoll sein.

  • Reicht mein USB-Audio-Adapter auch?

    Wenn Sie nur Musik abspielen wollen und keine großen Ansprüche an die Klangqualität haben, kommen Sie mit einem USB-Audio-Adapter eventuell hin. Wenn Sie aber Ihr Interface als Audio-Recorder verwenden wollen, reicht das nicht mehr. Greifen Sie lieber zu einem günstigen Behringer-Audio-Interface.
  • Kann ich mein Interface an einem USB-3.0-Port anschließen?

    Spezielle USB-3.0-Audio-Interfaces gibt es nicht und anfangs gab es bei einigen Audio-Interfaces Probleme, wenn sie an USB-3.0-Ports angeschlossen wurden. Das sollte heute zwar nicht mehr vorkommen, aber zur Sicherheit sollten Sie (wenn möglich) weiterhin die USB2-Ports nutzen.
  • Gibt es auch USB-Audio-Interfaces für Mac?

    Die meisten USB-Audio-Interfaces sind sowohl mit Windows als auch mit MacOS kompatibel. Selbst für Apogee Duet und Apogee One gibt es mittlerweile Windows-Treiber. Lediglich Thunderbolt-Interfaces, wie das Universal Audio Apollo Twin, sind nach wie vor ausschließlich mit Apple-Rechnern nutzbar.

7. Welche Hersteller bauen die besten Audio-Interfaces?

Der Markt für Studio-Elektronik ist riesig. Einige Hersteller, wie Behringer oder M-Audio, sind für ihre günstigen Produkte bekannt. Andere richten sich sowohl an anspruchsvolle Hobby-Musiker als auch an Profis, zum Beispiel Focusrite mit der Scarlett-Produktlinie. Und wieder andere, wie Apogee, RME oder Universal Audio, produzieren ausnahmslos für den Profi-Bereich. Wir haben Ihnen die Marken zusammengestellt, die in keinem Audio-Interface-Test fehlen sollten.

  • Apogee
  • Avid
  • Behringer
  • ESI
  • Focusrite
  • M-Audio
  • MOTU
  • Native Instruments
  • Presonus
  • Rane
  • RME
  • Roland
  • Steinberg
  • Tascam
  • Universal Audio
Vergleichssieger
RME Babyface Pro
sehr gut (1,1) RME Babyface Pro 0 Bewertungen 735,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Focusrite Scarlett 2i2 (2nd Gen)
gut (1,6) Focusrite Scarlett 2i2 (2nd Gen)
16 Bewertungen
123,75 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Matthias :

    Mir ist aufgefallen, dass die meisten Audio-Interfaces noch kein USB 3.0 nutzen, ist das ein Problem?

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Hallo Matthias,

      das ist kein Problem. Trotz größerer Bandbreite bietet USB 3.0 für die Latenz kaum Vorteile gegenüber USB 2.0. Da USB 3.0 abwärtskompatibel ist, können an USB-3.0-Ports auch problemlos USB-2.0-Interfaces betrieben werden.

      Viel Spaß beim Musik machen,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Audio & HiFi

Jetzt vergleichen
Ansteckmikrofon Test

Audio & HiFi Ansteckmikrofon

Ansteckmikrofone werden an der Kleidung befestigt, sodass der Sprecher beide Hände frei hat. Daher kommen solche Arten von Mikros häufig bei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
CD-Player Test

Audio & HiFi CD-Player

Die wichtigste Aufgabe von CD-Playern ist die Wiedergabe von Musik, die auf CDs gespeichert ist. Es gibt CD-Player mit integrierten Lautsprechern und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Diktiergerät Test

Audio & HiFi Diktiergerät

Es gibt analoge Diktiergeräte, bei denen Sie auf Kassette aufzeichnen, und digitale Recorder, die digitale Dateien anlegen. Digitale Diktiergerät …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Discman Test

Audio & HiFi Discman

Die meisten Discmans werden mit zwei AA-Batterien betrieben. Die gängige Laufzeit liegt zwischen 5 und 15 Stunden. Viele tragbare CD-Player werden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DJ-Controller Test

Audio & HiFi DJ-Controller

Ein DJ Controller ist ein Werkzeug für Musiker, DJs und Hobbyisten, die gerne Tunes mixen. Er ist die digitale Version der Turntables - um zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ghettoblaster Test

Audio & HiFi Ghettoblaster

Weil ein mobiler Musikbegleiter von stattlicher Größe ist, darf das Gewicht eines Ghettoblasters nicht unterschätzt werden. Mit mindestens 2,5 kg …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
iPod Dockingstation Test

Audio & HiFi iPod Dockingstation

Eine iPod Dockingstation ist eine Andockstation für mobile Endgeräte (iPod, iPhone, etc.), die als Ladegerät und Musikanlage dient. Während einige …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kassettenrecorder Test

Audio & HiFi Kassettenrecorder

Jahrelang waren sie nicht aus dem Alltag wegzudenken, heute sind sie beinahe verschwunden - Kassettenrekorder. Früher eine Komponente im Radio und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinder-CD-Player Test

Audio & HiFi Kinder-CD-Player

Kinder-CD-Player gibt es nicht nur in unterschiedlicher Farbgebung, sondern ebenso in verschiedenen Formaten. Neben den normalen CD-Playern mit Print-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kompaktanlage Test

Audio & HiFi Kompaktanlage

Die beste Kompaktanlage sorgt für gute Musik in kleinen Räumen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kondensatormikrofon Test

Audio & HiFi Kondensatormikrofon

Bei Kondensatormikrofonen verändert der auftreffende Schall den Abstand zwischen einer elektrisch leitenden Membran und einer unbeweglichen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Megafon Test

Audio & HiFi Megafon

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mikrofon Test

Audio & HiFi Mikrofon

Mikrofone gibt es in unterschiedlichen technischen Ausführungen und für verschiedene Verwendungszwecke, vom Profi-Gerät für Studioaufnahmen bis zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Mischpult Test

Audio & HiFi Mischpult

Mit einem Mischpult können zwei oder mehrere Audioquellen analog miteinander gemischt werden. Mischpulte werden für die Tonabmischung bei Aufnahmen, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
MP3-Player Test

Audio & HiFi MP3-Player

MP3-Player sind die Nachfolger der CD-Player und stellen tragbare Mediaplayer dar, die zur Wiedergabe von digitalen Audioformaten wie MP3, WMA und AAC…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nebelmaschine Test

Audio & HiFi Nebelmaschine

Mit einer Nebelmaschine können Sie das Licht von Party-Scheinwerfern noch eindrucksvoller verwenden, um für die richtige Stimmung zu sorgen. Überlegen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
PA Anlage Test

Audio & HiFi PA Anlage

PA Anlagen werden benutzt, um Musik oder Sprache so weit in der Lautstärke zu verstärken, dass die Töne auch für größere Menschenmengen klar und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Plattenspieler Test

Audio & HiFi Plattenspieler

Plattenspieler unterscheiden sich u. a. in der Betriebsart: Während manuelle Modelle schnelles Eingreifen in den Song ermöglichen, verringern bereits …

zum Test
Jetzt vergleichen
Richtmikrofon Test

Audio & HiFi Richtmikrofon

Abgesehen von Mikrofonen, die eine Kugelcharakteristik aufweisen, gehören fast alle anderen Mikrofone zu den sogenannten Richtmikrofonen und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Soundsessel Test

Audio & HiFi Soundsessel

Ein Soundsessel kombiniert die Bequemlichkeit und den Komfort eines herkömmlichen Sessels mit moderner Multimedia-Technik, ist dabei aber zumeist …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stereoanlage Test

Audio & HiFi Stereoanlage

Der Stereoanlagen Vergleich zeigt, dass auch günstige Stereoanlagen guten Sound liefern. Die beste Stereoanlage zeichnet sich durch eine gute …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tragbarer CD-Player Test

Audio & HiFi Tragbarer CD-Player

Tragbare CD-Spieler laufen sowohl über Netzbetrieb als auch mit Batterien. Dank vorhandenem Tragegriff lassen sie sich bequem überall hin mitnehmen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
WLAN-Stereoanlage Test

Audio & HiFi WLAN-Stereoanlage

Klassische Funktionen einer Musikanlage werden bei WLAN-Stereoanlagen durch moderne Netzwerkfähigkeiten ergänzt. Neben einer Abspielmöglichkeit für …

zum Vergleich