Das Wichtigste in Kürze
  • Audio-Kabel mit Cinch-Anschluss werden häufig auch nur Cinch-Kabel genannt. Der Anschluss fällt duch seinen markanten Stecker mit umschließendem Kreiskontakt hervor.
  • Cinch-Kabel kommen im Haushalt hauptsächlich an Stereoanlagen, großen Musiklautsprechern und TV-Geräten zum Einsatz.
  • Die Klangqualität (oder auch Übertragungsqualität) wird von der Kabellänge, einer guten Abschirmung gegen Störquellen und einer lückenlosen Kupferleitung bestimmt.

cinch-kabel test

Mehr als 500 Euro gehen für professionelle Audiokabel über so manchen Ladentresen. Doch für die heimische HiFi-Ecke muss es nicht so teuer werden. In unserem Cinch-Kabel-Vergleich 2020 haben wir Ihnen erschwingliche und gleichzeitig hochwertige Modelle herausgesucht.

Sobald Sie die Wii oder Playstation an den Fernseher anschließen wollen, werden Sie mit den prägnanten Cinch-Öffnungen für die entsprechendne Stecker zu tun haben. Wer auf rauscharmes HiFi-Audio nicht verzichten möchte, der sollte mitgelieferte Kabel links liegen lassen und zu einem gut abgeschirmten Cinch-Kabel greifen. In unserer Kaufberatung erfahren Sie, warum Gold nicht nur schön anzusehen, sondern auch schön anzuhören ist.

1. Das Cinch-Kabel: Ein Klassiker beim Heim-Hifi?

stereo-cinch-kabel

Ein Cinch-Stereo-Kabel.

Das Cinch-Kabel müsste eigentlich korrekterweise Koaxialkabel mit Cinch-Adapter heißen. Dieser Anschlusstyp wird für verschiedene Datenverbindungen verwendet. Genaugenommen gehören auch einige Kabel für Kabelfernsehen zu der Cinch-Kategorie, werden allerdings Synonym mit Koaxialkabel bezeichnet. Falls Sie mehr zu diesen Kabeln erfahren möchten, haben wir diese ebenfalls untersucht:

Am bekanntesten sind Cinch-Stecker im Audio-Bereich (daher auch allgemein als Hifi-Kabel bezeichnet). Das liegt vermutlich an der einfachen Steckverbindung, da es egal ist, wie herum Sie es einstöpseln.

Im gängigen Sprachgebrauch werden als Cinch-Kabel diejenigen Audiokabel bezeichnet, welche eine analoge Übertragungsart aufweisen. Die amerikanische Bezeichnung RCA-Kabel hingegen wird seltener verwendet.

Der Stecker gibt den Namen: Streng genommen sind auch einige digitale Audio-Kabel, mit Ausnahme der optischen Kabel, Cinch-Kabel, da sie den gleichen Kontakt aufweisen.

2. Kaufberatung: Was ist beim Cinch-Kabel-Kauf zu beachten?

2.1. Y-Kabel für den Anschluss von Mobilgeräten

tschinsch kabel

Ein Audio-Video-Kabel.

Audio-Cinch-Kabel haben zwar alle auf der einen Seite die Cinch-Anschlüsse, doch auf der anderen Seite des Kabels kann dies variieren.

Wer Lautsprecher an seine Stereoanlage anschließen möchte, der wird höchstwahrscheinlich ein Kabel mit Cinch-Anschlüssen an beiden Seiten brauchen. Cinch-Kabel liegen bei vielen TV-Geräten auch im Dreierpack als Audio-Video-Kabel vor, da das dritte die Video-Signale überträgt.

Es existieren sogar spezielle Cinch-Adapter für Autoradios, welche die ISO-Anschlüsse, wie sie bei Autos gängig sind, auf Cinch portiert. So wird bspw. ein Subwoofer per Cinch-Kabel angeschlossen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Subwoofer-Kabel-Vergleich:

Soll hingegen ein Smartphone an die Anlage gestöpselt werden, hilft selbst kein Cinch-Kabel-Testsieger, wenn es nicht einen Klinkenstecker an dem einen Ende besitzt. Da hier zwei Kabel in einem Stecker münden, heißt dieser Kabel-Typ auch Y-Kabel.

2.2. Qualität des Kabels wird von mehreren Faktoren bestimmt

audiokabel-klangqualitaet

Das Zusammenspiel von Leitungsmaterial, Abschirmung, Stecker und der gesamten Verarbeitung wirken auf die Klangqualität.

Die Verarbeitung der Kabel variiert in den Bereichen der Abschirmung, dem Material, der Qualität der Anschlüsse. Die Klangqualität wird daher aus unterschiedlichen Quellen beeinflusst: So kann ein zu lose sitzender Stecker permanente Knack-Geräusche verurusachen, ein schlecht abgeschirmtes Kabel lässt sich von Magnetfeldern im Zimmer beeinflussen und rauscht oder das Kupfer im Kabel ist minderwertig verarbeitet und überträgt nur Bruchteile von Wagners Symphonie.

Hohe Übertragungsleiter oder eine massive Abschirmung sind alleine kein Garant für potentielle Cinch-Kabel-Testsieger. Lassen Sie sich also nicht beirren, indem Sie nur auf einen Aspekt in den Fokus nemhen, sondern und auf das Gesamtergebnis achten.

2.3. Kabellänge: Kurze Kabel erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf hohe Klangqualität.

cinch-verlaengerung

Ein Cinch-Verlängerungskabel finden Sie in vielen verschiedenen Längen.

Die Kabellänge sollte zu Ihrem Anwendungszusammenhang passen. Auch wenn viele Modelle in unserem Cinch-Kabel-Vergleich von den Herstellern mit Schirmung versehen werden, sollte die Kabellänge nicht zu groß gewählt werden. Durch ein längeres Kabel steigt auch die Gefahr, dass es zu elektromagnetischen Störungen im Signal kommt.

Falls Sie doch ein besonders langes Kabel brauchen, dann sollten Sie keinen Cinch-Kabel-Test machen, sondern unbedingt auf einen hochwertigen Übertragungsleiter achten.

2.4. Übertragungsleiter: Die besten Cinch-Kabel haben OFC-Kupfer

in-akustik-premium-2-2-kupferkern

Die besten Audiokabel haben OFC-Kupfer im Kern.

Die Übertragung des Signals wird zumeist durch Kupferleiter gewährleistet. Um keine Störungen in der Signalübertragung zu haben, sollte das Material möglichst ebenmäßig verarbeitet sein.

Der Guss des verwendeten Kupfers darf also keine Luftbläschen beinhalten. Luftblasen in der Leitung verursachen Probleme in der Übertragung. Für dieses besonders hochwertige Material hat sich der Begriff OFC eingebürgert (Oxygen-Free Copper: englisch für sauerstofffreies Kupfer).

In seltenen Fällen werden Kupferkabel auch verzinnt. Dies sagt zwar noch nichts über den Sauerstoffgehalt des Kabels aus, bietet aber einen weiteren Schutz vor Rost, der ebenfalls die Übertragungsqualität schnell verschlechtert. Verzinnte Kabel sind also blanken Kuperkabeln vorzuziehen.

Die besten Audio-Cinch-Kabel beinhalten aber immer mindestens OFC-Kupfer.

2.5. Abschirmung: Doppelt schirmt besser!

in-akustik-premium-2-1-abschirmung

Je höher die Abschirmung, desto sauberer bleibt der Sound.

Um den Einfluss elektromagnetischer Störungen zu mindern, bauen Hersteller auf abgeschirmte Kabel. Die Schirmung meint nicht die äußere Ummantelung des Kabels, sondern eine Aluminium-Folie im Inneren.

Die Aluminium-Folie ist um die Kupferleitung gewickelt und verhindert, dass elektromagnetische Felder von Stromkabeln oder Funksignalen von Routern die Übertragung stören. Sie kennen vermutlich das laute Piepen wenn ein Smartphone neben dem Lautsprecher liegt und ein Anruf eingeht. Dies ist ein Anzeichen für zu geringe Abschirmung.

Selbst günstige Cinch-Kabel sollten mindestens eine einfache Abschirmung mitbringen. Mitunter haben die Kabel auch eine doppelte Schirmung, bei der der Innenleiter abgeschirmt ist und der Außenleiter eine weitere Schirmung hat. Je mehr Abschirmungsschichten das Kabel hat, desto besser.

Vor- und Nachteile doppelt bis dreifach abgeschirmter Kabel:
  • resistenter gegen Kabelbruch
  • resistenter gegen Korrosion
  • besser abgeschirmt vor Störsignalen
  • wenig flexibel
  • lassen sich schwerer verlegen

2.6. Mantel: Audio-Profi-Kabel tragen Textil

cinch-audiokabel-pvc

Flexible PVC-Ummantelungen sind bei Cinch-Kabeln Standard.

Der Kabelmantel ist ein entscheidendes Merkmal für die Robustheit des Cinch-Kabels. Meist besteht er aus PVC, einer Kunststoff-Verbindung. Diese wendet mechanischen Schaden von den Leitungsträgern ab, z. B. falls Sie aus Versehen mit dem Bürostuhl über das Kabel rollen.

High-End-Cinch-Kabel verfügen hingegen über einen Textilgeflecht-Mantel, da dies noch robuster als eine PVC-Lösung ist. Außerdem unterstützen hochwertige Ummantelungen auch die Abschirmung vor Störquellen.

2.7. Stecker: Vergoldeter Sound

Die meisten Kabel verfügen über vergoldete Anschlüsse. Dies soll nicht nur schön aussehen, sondern schützt den Stecker vor Korrosion (Rost). So schützt es zwar die Qualität der Übertragung, ist aber selbst nicht per se ein besserer Leiter.

cinch-audiokabel-gold

Gold allein macht nicht glücklich, schützt aber vor Korrosion.

3. Welche Typen von Cinch-Kabeln gibt es?

3.1. Stereo-Cinch-Kabel

Einfache Faustregel

Um sich zu merken, welcher Farbcode für welchen der Stereo-Kanäle steht, gibt es eine einfache Faustformel: Das rote Kabel ist für den rechten Kanal.

Falls Sie ein Cinch-Kabel kaufen möchten, sollten Sie die häufigsten Versionen kennen. Besonders häufig (und auch in unserem Cinch-Kabel-Vergleich stark vertreten) ist das Stereo-Kabel. Dieses besteht in vielen Fällen eigentlich aus zwei Kabeln: Eins für den rechten Tonkanal, eins für den linken. Die Kabel werden z.B. bei Stereoanlagen verwendet, um die Lautsprecher anzuschließen. Die Kabel sind rot und weiß markiert, um eine Unterscheidung möglich zu machen. Achten Sie daher darauf, dass die Kabel korrekt verbunden sind, sonst kann es zur Umkehr der Kanäle kommen. Das würde den Höreindruck stark schmälern.

3.2. Cinch-Y-Kabel

y-kabel cinch klinke

Ein kurzes Y-Kabel, bei dem die Namensgebung verständlich wird.

Das Y-Kabel (auch: Klinke-auf-Cinch-Kabel) dient der Portierung eines Signals, das von einer 3,5-mm-Klinke kommt. Der Name rührt von der Form des Kabels her: Da das akustische Signal von einem Stecker auf zwei übertragen wird, sind drei Anschlüsse vorhanden, was das Kabel wie den Buchstaben Y aussehen lässt. Diese Art Kabel wird verwendet, um z.B. einen MP3-Player mit einer Anlage zu verbinden, die über Cinch-Anschlüsse verfügt. So lassen sich auch relativ lange Kabelwege ohne Probleme überwinden.

3.3. Component-Video

component video kabel

Ein Component-Video-Kabel (auch YUV-KAbel) neben einem Stereo-Kabel.

Für eine Videoübertragung können ebenfalls Cinch-Kabel eingesetzt werden (Video-Cinch). Diese Verbindung war eine häufige Wahl für Video-Signale, bevor die HDMI-Kabel sich durchgesetzt haben. Heute findet man noch vereinzelt Component-Video-Verbindungen. Diese sind an der Farbcodierung Grün, Blau, Rot zu erkennen. Dabei müssen alle drei Stecker verbunden sein. Im Gegensetz zu HDMI, kann Component Video keine Audiosignale übertragen, d.h. um eine Bild-Ton-Verbindung mit Cinch-Steckern herzustellen, müssen fünf Stecker verbunden werden. Durch den Kopierschutz AACS ist es nur noch mit älteren Geräten möglich, ein HD-Signal über diese Komponente auszugeben. Die entsprechende Lizenzierung ist im Jahr 2010 ausgelaufen.

3.4. Composite-Video

Während Component-Video drei verschiedene Kanäle für das Bildsignal benötigt, kann beim Composite-Video mit nur einem Cinch-Stecker das Bildsignal übertragen werden. Viele Marken-DVD-Player hatten diese Art der Übertragung als Standard. Mittlerweile sind die Composite-Stecker durch HDMI-Kabel verdrängt worden.

Übrigens: Im Gegensatz zum Component-Video kann bei Composite-Video kein HD-Signal übertragen werden.

3.5. Die wichtigsten Cinch-Stecker-Farben im Überblick

Wofür die einzelnen Farben an Cinch-Steckern oder Cinch-Buchsen stehen, erfahren Sie in folgender Übersicht:

Stecker-Farbe Bedeutung
Rotaudio-in-cinch-rot Audio-Stecker rechts
Weißaudio-in-cinch-weiss Audio-Stecker links
GelbComposite - frei Composite-Stecker für Audio- und Videosignale
Grün-Rot-BlauKomponenten-Eingang Komponenten-Stecker für Bildsignale (auch YUV oder RGB-Konzept genannt)

4. Wie wird das Cinch-Kabel richtig angeschloßen?

cinch-lautsprecher

Klassischer Anwendungsfall: Cinch-Buchsen am Hifi-Lautsprecher.

Wichtig ist, sich zu merken, dass es sich um einen so genannten „voreilenden Kontakt“ handelt. Mit dieser Bezeichnung wird der Umstand beschrieben, dass der Kontakt (der vorstehende Stift) eher in die Buchse eindringt als die Erdung (der umschließende Metallring).

Dies kann insbesondere bei empfindlichen Geräten zu Beschädigungen führen. Stellen Sie die Verbindung deshalb nur bei ausgeschaltetem Gerät her und machen keinen Cinch-Kabel-Test.

Cinch-Kabel werden vor allem im Audio-Bereich zuhause verwendet und deshalb auch als Lautsprecherkabel bezeichnet. Im Profi-Bereich sind Cinch-Kabel unüblich, da sie sehr störanfällig sind.

Die asymmetrische Signalübertragung (Spannung ändert sich je nach Signal) ist für elektromagnetische Einstreuungen anfällig. So werden bspw. Stromkabel häufig als Störquellen für eine Cinch-Verbindung identifiziert.

Stromquelle = Störquelle

Vermeiden Sie das Stromkabel des Fernsehers direkt neben dem Audio-Cinch-Kabel zu legen.

Cinch-Stecker werden jedoch auch für Videosignale verwendet. Bekannt sind die Stecker von Spielekonsolen wie der Wii oder DVD-Playern. Das Kabel lässt sich optisch durch die Farbcodierung von den Audiokabeln (welche ein Codierung mit rot und weiß aufweisen) unterscheiden.

Cinch-Kabel werden auch für Composite Video verwendet. Die meisten Modelle sind keine NF-Kabel (Niedrigfrequenz-Kabel), sondern für höhere Frequenzen ausgelegt.

Schon gewusst? Häufig werden die Cinch-Kabel als Stereokabel ausgeführt. Das bedeutet, dass sowohl für den linken als auch für den rechten Kanal ein Kabel benötigt wird. Diese sind meist mit rot für den rechten und weiß für den linken Kanal codiert.

Was sind die Unterschiede zum XLR-Kabel?

Während die Cinch-Kabel zweipolig sind (Stift und runder Ring), hat der XLR-Anschluss eine Leitung der Kategorie dreipolig, welche die Gefahr von Störungen verringert. Wenn Sie kurze Kabelwege haben, sind XLR-Kabel nicht vorteilhafter als Cinch-Kabel.

Erst bei längeren Kabeln kann der Vorteil, weniger störanfällig zu sein, seine Berechtigung beweisen. Der Hifi-Meister erklärt Ihnen im folgenden Video noch einmal die Unterschiede zwischen Cinch- und XLR-Kabeln:

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Cinch-Kabel

5.1. Was sagt die Stiftung Warentest zum Thema?

Einen ausgewiesenen Cinch-Kabel-Test hat die Stiftung Warentest noch nicht vorgenommen. Einige Tipps, wie der Flachbildfernseher zu einem satteren Sound kommt, hat die Stiftung im Jahr 2012 zusammengestellt. Diese enthalten unter anderem den Hinweis, dass Cinch-Kabel zur Verbindung der Stereoanlage eingesetzt werden können.

5.2. Wo ist der Plus-Pol bei Cinch-Kabeln?

Der voreilende Kontakt, d.h. der Stift des Cinch-Steckers, kann als der Pluspol verstanden werden. Der Stift führt das Signal und stellt die Spannung her. Der umschließende Metallring kann als Massekontakt oder Minuspol gesehen werden. Die Cinch-Kabel-Belegung ist somit zweipolig, jedoch nicht in Adern ausgeführt.

5.3. Wie viele Adern hat ein Cinch-Kabel?

kurzes cinch adapter kabel

Ein kurzes Cinch-Adapter-Kabel

Das Cinch-Kabel ist als Koaxialkabel ausgeführt und kann daher nur schwer als ein Kabel mit verschiedenen Adern angesehen werden. Gängiger ist die Sichtweise des Cinch-Kabel-Aufbaus mit Außen- und Innenleiter.

5.4. Wie viel Ohm hat ein Cinch-Kabel?

Wenn Sie ein S/PDIF (digitales Audiokabel, kein TOSLINK-Kabel) verwenden, haben diese meist 75 Ω. Dies ist in der entsprechenden Spezifikation vorgeschrieben. Für analoge Cinch-Kabel gibt es keine Maßgabe, die Ohm-Werte vorschreibt.

5.5. Welche Cinch-Kabel sollten zwischen Vor- und Endstufe verwendet werden?

Welche Cinch-Kabel-Verlängerung Sie zwischen Ihre verschiedenen Audiostufen bauen, hängt insbesondere von der Qualität der Kabel ab. Nutzen Sie die besten Cinch-Kabel, um ein Optimum an Sound herauszuholen.

5.6. Mein Cinch-Kabel ist zu kurz. Kann ich mehrere Kabel zu einem löten?

Sie brauchen eine Verlängerung? Ihr Cinch-Kabel soll 5 m, 10 m oder sogar 15 m lang sein? Wenn Sie ausgeprägte Freude am Basteln haben, können Sie sich auch selbst eine Cinch-Kabel-Verlängerung zusammenlöten. Allerdings verschlechtert sich dabei die Übertragungsqualität, da selbstgemachte Lötstellen häufig zu viel Sauerstoff miteinschließen.

Verlängerte Qualität: Die höchste Qualität erreichen Sie mit OFC-Kupferkabeln, die einen Female-Stecker haben und sich so als Verlängerungskabel eignen.