1 7 von 9 der besten Subwoofer-Kabel im Vergleich:
Aktualisiert: 26.11.2017

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen

Weiterempfehlen

Oehlbach NF Sub 5 m Oehlbach NF Sub 5 m
SunshineTronic BlackLine 15 m SunshineTronic BlackLine 15 m
KabelDirekt Pro Series 5 m KabelDirekt Pro Series 5 m
Ugreen Audiokabel 5 m Ugreen Audiokabel 5 m
SunshineTronic HQCR 2,5 m SunshineTronic HQCR 2,5 m
Teufel C3525W 2,5 m Teufel C3525W 2,5 m
Primewire Subwooferkabel 5,0 m Primewire Subwooferkabel 5,0 m
DCSk Stereo NF Audio MK II 5,0 m DCSk Stereo NF Audio MK II 5,0 m
Hama Subwooferkabel 3,0 m Hama Subwooferkabel 3,0 m
Abbildung
Modell Oehlbach NF Sub 5 m SunshineTronic BlackLine 15 m KabelDirekt Pro Series 5 m Ugreen Audiokabel 5 m SunshineTronic HQCR 2,5 m Teufel C3525W 2,5 m Primewire Subwooferkabel 5,0 m DCSk Stereo NF Audio MK II 5,0 m Hama Subwooferkabel 3,0 m

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,1 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
07/2017
Kundenbewertung
244 Bewertungen
9 Bewertungen
388 Bewertungen
283 Bewertungen
noch keine
37 Bewertungen
43 Bewertungen
73 Bewertungen
12 Bewertungen
Preis pro Meter ca. 4,60 € ca. 2,46 € ca. 2,80 € ca. 2,60 € ca. 5,20 € ca. 6,00 € ca. 2,17 € ca. 5,90 € ca. 4,86 €
Kabellängen
0,5 m Nein Nein Ja Nein Ja Nein Ja Ja Nein
1 m Ja Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Nein
1,5 m Nein Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein Nein
2 m Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
3 m Ja Nein Ja Ja Nein Nein Ja Ja Ja
5 m Ja Nein Ja Ja Nein Ja Ja Ja Nein
7,5 m Nein Nein Ja Nein Nein Nein Ja Ja Nein
8 m Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
10 m Nein Ja Ja Nein Nein Nein Ja Ja Nein
12 m Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein
Kabeldurchmesser 6,0 mm 7,0 mm 6,0 mm 4,0 mm 7,0 mm 5,0 mm 5,0 mm 6,0 mm 7,0 mm
Kontakt-Legierung Die Kontakt-Legierung verhindert ein schnelles Abnutzen der Kontakte und gewährleistet so eine stabile Übertragungsqualität. Gold korrodiert nicht so schnell wie Silber oder Kupfer und kann so lange Zeit und ohne Wartung eine einwandfreie Übertragungsqualität garantieren. Gold Gold Gold Gold Gold Gold Gold Gold Gold
Schirmung Die Schirmung ist essentiell für eine Signalübertragung ohne hörbare Störgeräusche anderer Geräte, bzw. deren Kabel, die entlang der Subwoofer-Kabel verlaufen. Je besser die Schirmung, desto weniger Störgeräusche können das Hörerlebnis beeinträchtigen. 2-fach 4-fach 2-fach 2-fach 4-fach 2-fach 2-fach 3-fach 2-fach
Übertragungsleiter
CCA | OFC | SPOFC
Copper Clad Aluminium (CCA): Leitungen aus kupferbeschichteten Aluminium-Litzen bieten eine geringe Leitfähigkeit im Vergleich zu den anderen Leitern, sind aber sehr leicht und günstig.

Oxygen Free Copper (OFC): Leitungen aus sauerstofffreien Kupfer-Litzen verfügen über gute Leit-Eigenschaften und sind zudem flexibler beim Verlegen um Ecken oder Kanten entlang.

Silver Plated Oxygen Free Copper (SPOFC): Zur Steigerung der elektrischen Leitfähigkeiten überziehen Kabel-Hersteller das sauerstofffreie Kupfer mit einer zusätzlichen Silberschicht, um die Leitfähigkeit noch einmal zu verbessern.
| | | | | | | | | | | | | | | | | |
Vorteile
  • sehr fle­xi­bles Kabel
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr guter Halt an der Buchse
  • sehr gute Schir­mung
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr fle­xi­bles Kabel
  • sehr güns­tiger Preis p. Meter
  • güns­tiger Preis p. Meter
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • Wel­len­wi­der­stand bis 75 Ohm
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr fle­xi­bles Kabel
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr fle­xi­bles Kabel
  • über­durch­schnitt­liche Schir­mung
  • sehr fle­xi­bles Kabel
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Subwoofer-Kabel bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Subwoofer-Kabel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die richtigen Kabel zwischen Subwoofer und Verstärker/Receiver können die Bass-Qualität merklich verbessern.
  • Je besser die Schirmung des Kabels ist, desto unanfälliger ist das Subwoofer-Kabel für Störgeräusche und das damit verbundene Brummen. Eine zweifache Schirmung reicht hier schon aus, um Störgeräusche fast auszuschließen.
  • Schon im mittleren Preissegment von 2,50 € pro Meter finden sich qualitativ gut isolierte Kabel für den Subwoofer.

Subwoofer-Kabel Test

Kinos bieten Cineasten und Familien nicht nur aufgrund der überdimensionalen Leinwände, gepolsterten Sitzen mit Getränkehalterung und den XXL-Popcorntüten ein außergewöhnliches Filmerlebnis. Vor allem die Soundkulisse zieht den Zuschauer trotz der weitläufigen Kinosäle in den Bann, weil es dank ihnen während des Films richtig brummt und scheppert.

Verantwortlich für die Intensität des Klangbildes ist hier neben den Satellitenboxen auch der Subwoofer, der erst für die richtige Wucht sorgt. Und somit kann sich die Anschaffung eines Subwoofers drastisch auf die Qualität der Akustik Ihres Heimkinos auswirken.

Doch mindestens genauso wichtig wie der richtige Subwoofer ist die Qualität der Kabel, die zwischen Ihrem Subwoofer und dem AV-Receiver oder Stereoverstärker genutzt werden. Wir haben in unserem Subwoofer-Kabel-Vergleich 2017 die besten Subwoofer-Kabel für Sie verglichen und können Ihnen mit unserer Kaufberatung ein paar nützliche Informationen zu den entsprechenden Produkten mit auf den Weg geben, bevor Sie für Ihre Heimkino-Anlage ein Subwoofer-Kabel kaufen.

Subwoofer-Kabel-Test

So sieht ein Subwoofer-Kabel mit seinen Isolierungen im Querschnitt aus.

Sollten Sie sich für von uns bereits verglichene Lautsprecherkabel, Koaxialkabel, Cinch-Kabel oder passende Subwoofer zum entsprechenden Kabel interessieren, gelangen Sie zu unseren entsprechenden Vergleichen über die folgenden Links:

1. Warum brauche ich ein Subwooferkabel und kein einfaches Audiokabel?

Faustformel

Unter HiFi-Fans und Kennern hat sich eingebürgert, ca. 10 % des Wertes der Soundanlage in die entsprechenden Kabel zu investieren, um eine qualitativ würdige Übertragungsqualität zu gewährleisten. Wer viel Geld in Lautsprecher und andere HiFi-Komponenten steckt, der sollte gerade an den Kabeln nicht sparen.

Ein Subwoofer-Kabel ist technisch gesehen in erster Linie ein Cinch-Kabel, auch RCA-Stecker genannt. Wobei es streng genommen auch kein wirkliches „Cinch-Kabel“ gibt, da sich das „Cinch“ allein auf den Kontaktstecker bezieht und das nichts über den Kabeltyp aussagt. Korrekter wäre die Bezeichnung „NF-Kabel“, was für Niederfrequenz-Kabel steht. Niederfrequenzen sind Frequenzen unterhalb von 20 kHz und werden für analoge Audiosignale wie Musik und Sprache genutzt. Zusammengefasst sind die Subwoofer-Kabel im Vergleich also nichts anderes als NF-Kabel mit Cinch-Kontakten.

Subwoofer-Kabel Test

Die Ummantelungen fallen vielfältig aus: mal bunt, mal gemustert- oder dezent und schwarz.

Ein hochwertiges Subwoofer-Anschlusskabel mit Cinch-Anschlüssen besteht aus mehreren Schichten. In der Mitte befindet sich der Kupferleiter, der auch für die Übertragung verantwortlich ist. Mitunter sind diese Kupferleiter zu einem gewissen Anteil auch noch versilbert, um eine noch bessere Datenübertragung zu erzielen.

Ummantelt wird der Kupferleiter von einem Kunststoffisolator. Um diesen Isolator wird eine Aluminium-Folie gewickelt, gefolgt von einem PVC-Schlauch. Der PVC-Schlauch wird mit einem Kupfergeflecht ummantelt und einer weiteren Schicht PVC-Schirmung umschlossen. Das ist der grundlegende Aufbau eines Subwooferkabels. Je nach Preis und damit verbundenem Herstellungsaufwand besitzen manche Cinch-Kabel für Subwoofer bis zu drei Schirmungen, um auch bei hohen Lautstärken jegliche Störsignale vom Kupferleiter fernzuhalten und ein störfreies Audiosignal zu gewährleisten. Warum Sie Ihrem Subwoofer spezielle Subwooferkabel anstatt einfacher Audiokabel gönnen sollten, zeigen Ihnen die folgenden Fakten.

  • bessere Schirmung gegenüber einfachen Cinch-Kabeln
  • verbesserte Kontakte (Goldlegierung)
  • Speziell auf niedrige Frequenzen ausgelegt
  • je nach Schirmungsdicke sehr großer Biegemoment

2. Darauf müssen Sie beim Kauf Ihres Subwoofer-Kabels achten

2.1. Die Dicke des Kabels

Die Dicke des Subwoofer-Kabels sagt in erster Linie etwas über die Schirmung, also auch über die qualitative Verarbeitung des Kabels aus. Je dünner das Subwooferkabel, desto weniger Schirmungsschichten und desto störanfälliger ist das Audio-Kabel.

Ein gutes Subwooferkabel sollte mindestens doppelt geschirmt sein, um das Mindestmaß an nötiger Abschirmung zu gewährleisten.

2.2. Die Länge des Kabels

subwoofer_kabel_tv

Das Anschließen der Subwoofer-Kabel geht in der Regel sehr leicht von der Hand.

Auch bei der Länge spielt die Dicke des Subwooferkabels wieder eine Rolle. Denn je länger das Kabel ist, desto dicker und somit besser abgeschirmt sollte das entsprechende Kabel sein. Zusätzlich zur Schirmung spielt bei langen Kabeln für den Subwoofer auch die Kabelqualität im Allgemeinen eine größere Rolle, da die sogenannte „Dämpfung“ mit der Länge eines NF-Kabels zunimmt. Übersetzt bedeutet das, dass das zu übertragene Signal auf weiten (Kabel-)Strecken an Leistung verliert, was über eine entsprechende Kabelqualität und -Dämpfung allerdings aufgefangen werden kann.

2.3. Die Kontakt-Legierung

Die Kontaktenden (Stecker) eines NF-Kabels sind an den Enden mit einem Cinch-Kontakt versehen, der von vielen Anbietern mit einer Goldschicht überzogen wird. Das führt vordergründig nicht mal wirklich zu einer besseren Klangqualität, sondern dient der Kontaktsicherheit, da Gold nicht so schnell korrodiert (das Material durch Luft angegriffen wird), wie es Silber oder Kupfer tun.

Bei minderwertigeren Legierungen nutzt sich die Goldschicht an den Kontakten ziemlich schnell ab, berücksichtigen Sie also auch, ob und wie häufig die Audio-Kabel bei deren Einsatz ab- und anmontiert werden.

2.4. Aktiver oder passiver Subwoofer

Subwoofer-Kabel Test

Gold-legierte Stecker dienen der Kontaktsicherheit und korrodieren nicht so schnell.

In einer wichtigen Kategorie unterscheiden sich die Passiv-Subwoofer von den Aktiv-Subwoofern: Der Aktiv-Subwoofer besitzt einen eigenen eingebauten Verstärker – der passive Subwoofer bezieht seine Verstärkung komplett vom angeschlossenen AV-Receiver und kann nur das abliefern, was der AV-Receiver ihm gibt.

Im Gegensatz zum passiven Subwoofer benötigt der aktive Subwoofer zwar eine eigene Stromversorgung, bringt dafür aber die Power selber mit und ist nicht auf den Verstärker angewiesen, der hier nur das Signal – nicht aber die Verstärkung aufbringen muss.

Außerdem haben aktive Subwoofer den weiteren Vorteil, dass sie bei einer Heimkino-Anlage durch die gezielte Niederfrequenz-Kanalisierung die normalen Satellitenboxen „entlasten“, indem sie für die Bässe eigenverantwortlich sind. Das schont nicht nur das Klangbild der sonst überforderten Satellitenboxen, sondern aufgrund der längeren Lebensdauer auch den Geldbeutel.

Aktiv-Subwoofer Passiv-Subwoofer
  • unabhängig vom Verstärker
  • Entlastung der Lautsprecher (Satellitenboxen)
  • Einstellungen lassen sich direkt am Gerät vornehmen
  • benötigt eigene Stromversorgung
  • integriertes Netzteil kann Rauschsignale verursachen
  • bezieht den Strom vom Verstärker/AV-Receiver
  • weniger Störgeräusche
  • preisgünstig
  • Verstärkung vom Receiver abhängig und nicht selbst regulierbar

Das Subwoofer-Kabel liefert sowohl bei aktiven als auch bei passiven Subwoofern eine identische Übertragungsqualität.

3. Pflege- und Reinigungstipps

Subwoofer-Kabel Test

Das Oehlbach-NF-Subwooferkabel gehört zu den qualitativ besseren Kabeln unter den Subwooferkabeln.

Die Kabel für Subwoofer bedürfen keiner besonderen Pflege, da sich diese nach dem einmaligen Anschließen eigentlich hinter dem heimischen TV-Rack befinden und keiner täglichen physischen Belastung ausgesetzt sind. Sollten Sie Cinch-Kontakte aus Silber besitzen, sollten Sie diese regelmäßig reinigen, um ein Anlaufen und somit korrodierende Kontakte zu vermeiden, die dann die Signalübertragung beeinträchtigen können. Es macht auch einen großen Unterschied, ob Sie die Kabel aus beruflichen Gründen beispielsweise häufig an- und abschließen.

4. Darauf sollte man bei der Nutzung von Subwoofer-Kabeln achten

Sie sollten darauf achten, das Subwoofer-Kabel beim Verlegen nicht unnötig zu biegen oder um Ecken herum zu legen, da Sie sonst einen Kabelbruch verursachen können. In der Regel ist die Schirmung aber auf die Belastbarkeit des Kabels ausgelegt und signalisiert Ihnen beim Biegen, wie weit das Kabel sich noch abknicken lässt und ab wann es langsam brenzlig werden könnte. Manche bestehen darauf, sich ihre Subwoofer-Kabel selber bauen zu wollen, vergessen dabei aber gern, dass auch das richtige NF-Kabel neben der guten Schirmung wichtig ist.

Neben den richtigen Subwoofer-Kabeln ist auch das richtige Einstellen der Subwoofer selbst ein nicht zu unterschätzender Beitrag zum stimmigen Gesamt-Klangbild. Ein paar nützliche Tipps finden Sie unter anderem im folgenden Video:

5. Subwoofer-Kabel-Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bis dato keine Subwoofer-Kabel im Test und somit keinen bekannten Subwoofer-Kabel-Vergleichssieger, allerdings wurden bereits Soundbars und Soundplates getestet, die unter dem folgenden Link zu finden sind: Test zu den Soundbars und Soundplates

6. Wichtige Hersteller und Marken

  • ACV
  • BlueRigger
  • CSL-Computer
  • DCSk
  • Echtwerk
  • Hama
  • Inakustik
  • Oehlbach
  • Teufel

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Subwoofer-Kabel

  • Was ist der Unterschied zwischen einem Subwoofer- und einem Cinch-Kabel?

    Technisch gesehen unterscheiden die beiden Arten sich kaum. Jedoch wird das Subwoofer-Kabel dazu genutzt, um den Subwoofer mit einem Verstärker oder einem AV-Receiver zu verbinden während das Cinch Kabel dazu genutzt wird, Peripherie wie CD-Player oder Tuner an erwähnte Verstärker oder AV-Receiver anzuschließen.
  • Wie lang darf ein Subwoofer Kabel sein?

    Ein gutes Subwooferkabel (das aufgrund der Qualität ja auch einen positiven Effekt auf die Leistung haben soll) sollte mindestens zwei Meter lang sein, da sich der Subwoofer aufgrund der Störsignale anderer Quellen, wie beispielsweise dem Receiver oder Verstärker, nie in unmittelbarer Nähe zu diesen aufhalten sollte. So sind dann die zwei Meter relativ schnell erreicht – ein Grund zur Sorge bei längeren Kabeln ist das aber nicht. Schon Kabel im mittleren Preissegment zwischen 2-3 € pro Meter bieten eine gute Abschirmung des Kabels, so dass es im Höchstfall erst bei sehr lautem Aufdrehen der Anlage zu kleineren Brummgeräuschen kommen kann.
  • Subwoofer Kabel: Wie viel Ohm brauche ich?

    Für den Betrieb eines Subwoofers reicht in der Regel ein Kabel mit 50 Ohm völlig aus. Es gibt in unserem Vergleich auch Subwoofer-Kabel, die 75 Ohm besitzen, diese sind aber nur dann nötig, wenn mit dem Kabel auch hochfrequente Anwendungen übertragen werden wollen. Für den niederfrequenten (Subwoofer-Bereich) reichen 50 Ohm völlig aus.
  • Was bringt ein Y-Kabel beim Subwoofer?

    Der Unterschied zwischen dem Y-Kabel und einem einfachen Cinch Kabel ist der, dass das Y-Kabel wie der Buchstabe selbst aufgebaut ist: Am unteren Ende einen Kontakt und am oberen Ende zwei weitere Enden, die sich ab einer gewissen Länge voneinander abspalten. Die beiden oberen Enden werden mit dem Receiver/Verstärker verbunden und liefern ein Stereo-Signal an den Subwoofer, während das einfache Cinch-Kabel ein Mono-Signal überträgt und am Verstärker oder Receiver über den sogenannten LFE-Ausgang mit dem Subwoofer verbunden wird. Klanglich unterscheiden Mono und Stereo beim Subwoofer sich nicht voneinander.
Vergleichssieger
Oehlbach NF Sub 5 m
sehr gut (1,1) Oehlbach NF Sub 5 m
244 Bewertungen
22,99 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
SunshineTronic BlackLine 15 m
sehr gut (1,3) SunshineTronic BlackLine 15 m
9 Bewertungen
36,90 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Subwoofer-Kabel Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Kabel & Adapter

Jetzt vergleichen
Apple-Lightning-Adapter Test

Kabel & Adapter Apple-Lightning-Adapter

Die Lightning-Schnittstelle wurde mit dem iPhone 5 im Jahr 2012 eingeführt. Der vorher verwendete 30-polige Anschluss wurde damit ersetzt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bananenstecker Test

Kabel & Adapter Bananenstecker

Bananenstecker eignen sich bestens zur lötfreien Steckverbindung zweier elektrischer Geräte. Sie sind leicht zu montieren, lassen sich vielfältig …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Adapter Test

Kabel & Adapter Bluetooth-Adapter

Ein Bluetooth Adapter ist ein kleines Gerät, das zumeist über einen USB-Anschluss an einen Laptop oder einen PC angeschlossen wird. Nach der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Cinch-Kabel Test

Kabel & Adapter Cinch-Kabel

Audio-Kabel mit Cinch-Anschluss werden häufig auch nur Cinch-Kabel genannt. Der Anschluss fällt duch seinen markanten Stecker mit umschließendem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
HDMI-Kabel Test

Kabel & Adapter HDMI-Kabel

Ein HDMI-Kabel überträgt Audio- und Videodaten von einem Multimediagerät zum anderen. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern (VGA, DVI) ist es kleiner und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kabelkanal Test

Kabel & Adapter Kabelkanal

Ein Kabelkanal hilft Ihnen, den Kabelsalat in Ihrer Wohnung zu vermeiden, indem Sie sie darin bündeln können. Das sorgt auch für mehr optische Ordnung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Koaxialkabel Test

Kabel & Adapter Koaxialkabel

Ein Koaxialkabel wird hauptsächlich für die Übertragung von Audio- und Videosignalen in hoher Qualität verwendet. Es kann im Sattelitenfernsehen, bei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lautsprecherkabel Test

Kabel & Adapter Lautsprecherkabel

Ein gutes Lautsprecherkabel zeichnet sich durch einen angemessenen Querschnitt und einen Innenleiter aus fein verdrillten Kupferdrähten aus…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Netzwerkkabel Test

Kabel & Adapter Netzwerkkabel

Netzwerkverbindungen sind in der modernen Welt unersetzbar. Auch wenn man per Funkverbindung in einem Netzwerk angemeldet ist, besteht an einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Optisches Kabel Test

Kabel & Adapter Optisches Kabel

Ein optisches Kabel wird für Digital-Audio eingesetzt. Diese digitale Übertragungsart verwendet Lichtwellenleiter zur Datenübertragung…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reiseadapter Test

Kabel & Adapter Reiseadapter

Auf Reisen muss man damit rechnen, dass je nach Land ein anderer Netzsteckertyp vorliegt und die Kabel Ihrer elektronischen Geräte nicht in den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Steckdosenleiste Test

Kabel & Adapter Steckdosenleiste

Wenn Sie die Steckdosenleiste bei Ihrem Fernseher platzieren möchten, empfehlen wir Ihnen ein Modell mit 10 Ausgangssteckern. Damit können Sie den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
USB-Hub Test

Kabel & Adapter USB-Hub

USB-Hubs erweitern bestehende USB-Ports am PC bzw. Laptop. Sie ermöglichen den Anschluss mehrerer Geräte an einem USB-Port…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Verlängerungskabel Test

Kabel & Adapter Verlängerungskabel

Verlängerungskabel sind meist mit der Schutzart IP20 oder IP44 erhältlich. Für den Innenbereich reicht erstere in der Regel aus. Für den Außenbereich …

zum Vergleich
vg