Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Gesangs-Effektgerät können Sie den Klang Ihrer Stimme verändern. Dafür steht Ihnen eine Vielzahl von Effekten zu Verfügung. Neben klassischen Effekten, wie Delay und Reverb, verfügen einige Vocal-Effektgeräte auch über moderne Auto-Tune und Pitch-Correction-Effekte.
  • Dank eines XLR-Eingangs können Sie Ihr Mikrofon direkt mit Ihrem Gesangs-Effektgerät verbinden. Die vorherige Verstärkung durch einen Vorverstärker ist nicht nötig.
  • Einige Effektgeräte für den Gesang sind dafür ausgelegt, dass diese mit dem Fuß gesteuert werden können. Dies ist besonders dann hilfreich und nötig, wenn Sie ein Instrument spielen und keine Hand frei haben.

Effektgerät-Gesang-Test

Auf Studioaufnahmen ist es spätestens seit den 1980er Jahren üblich, den Klang der Sänger durch verschiedene Effekte zu verändern. Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren durch die zunehmende Popularität von Auto-Tune weiter verstärkt. Laut dem einflussreichen Musikmagazin Pitchfork.com gehört eine stark veränderte Stimme in vielen Genres zum Guten Ton

Bei Konzerten und Proben konnten sich jedoch nur die wenigstens Musiker den Luxus von Gesangseffekten leisten, da die entsprechende Geräte sehr teuer waren. In den vergangen Jahren haben die Hersteller jedoch viele günstigere Vocal-Effekte auf den Markt gebracht, sodass nun jeder Interessierte auf solche Effekte zurückgreifen kann.

In der Kaufberatung unseres Effektgerät für Gesang-Vergleichs 2020 erfahren Sie, welche Gesangseffekte es gibt und wie diese den Klang Ihrer Stimme verändern. Zudem klären wir Sie darüber auf, warum Sie unbedingt zu einem Stimmen-Effektgerät mit XLR Eingang greifen sollten.

1. Lässt sich mit einem Gesangseffektgerät der Klang der Stimme verändern?

Ein Gesangseffektgerät schalten Sie zwischen Ihr Mikrofon und Ihre PA-Anlage. Das Audio-Signal des Mikrofons wird im Effektgerät moduliert und weiter an Ihre PA-Anlage geleitet. Über die Boxen können Sie nun Ihren durch die Effekte veränderten Gesang hören.

Der Klang eines Sängers kann auf viele verschiedene Art und Weisen verändert werden. Subtile Effekte, wie beispielsweise einen Kompressor, hören nur Profis. Andere Effekte, wie ein Harmonizer oder ein Verzerrer, ändern die grundlegenden Charakteristiken Ihrer Stimme.

Folgende Tabelle gibt Ihnen Auskunft über die verschiedene Effekte und die Art und Weise, wie diese den Klang Ihrer Stimme verändern:

Effekt Klang
Delay Dem Eingangssignal wird ein Echo hinzugefügt. Das Signal wird zeitlich verschoben wiederholt. Die Länge des zeitlichen Abstands und die Zahl der Wiederholungen lassen sich einstellen.
Reverb Bei einem Reverb handelt es sich um einen Hall. Durch diesen Effekt lässt die Stimme in einem Raum erklingen, dessen Größe und Eigenschaften eingestellt werden können.
Kompressor Ein Kompressor reduziert den dynamischen Umfang des Eingangssignals. Dadurch klingt die Stimme voller und lauter.
De-Esser Ein De-Esser reduziert die Lautstärke von Zischlauten, wie beispielsweise einem S. Ihre Stimme klingt dadurch weniger hart. Besonders im Zusammenspiel mit einem Compressor ist ein De-Esser nützlich.
Verzerrer / Distortion Ihrer Stimme werden zusätzliche Obertöne hinzugefügt, die dafür sorgen, dass sich Ihr Gesang verzerrt anhört.
Looper / Loop-Station Sie nehmen ein kurzes Sample Ihrer Stimme auf, dieses wird anschließend in einem Loop wiederholt. Sie können nun über das zuvor aufgenommene Sample singen.
Pitch-Correct / Auto-Tune Die Tonhöhe der von Ihnen gesungenen Töne wird angepasst und korrigert, sobald die Töne nicht den Noten der Tonleiter der Tonart entsprechen, in der das Stück geschrieben wurde. Stellen Sie die Intensität dieses Effektes hoch, wird der Klang Ihrer Stimme stark verändert.
Harmonizer Die Tonhöhe der von Ihnen gesungen Noten wird um einen bestimmten Wert verändert (beispielsweise um eine Terz). Dieses Signal wird mit dem Eingangssignal gemischt und es entsteht eine Harmonie.
Vocoder Die Tonhöhe wird durch ein Keyboard bestimmt, das an das Effektgerät angeschlossen wird.
Ein Delay, ein Reverb und ein Kompressor sind die üblichen Effekte für Musiker und stellen für Anfänger und guten Ausgangspunkt dar. Für Einzelmusiker ist eine Loop-Station empfehlenswert, da sie mit einem solche Gerät mehrere Gesangsspuren zeitgleich abspielen können.

2. Hat man dank der Fußsteuerung die Hände frei?

Beste-Effektgerät-Gesang, Effektgerät-Gesang-Test

Einige Effektgeräte für Gesang lassen sich nur mit der Hand bedienen.

Viele Musikerinnen und Musiker singen nicht ausschließlich, sondern spielen zeitgleich auch ein Instrument. Dies kann zu einem Problem werden, wenn während der Performance bestimmte Gesangseffekte ein- und ausgeschaltet werden sollen und sich das Vocal-Effektgerät nur mit den Händen bedienen lässt.

Viele Hersteller haben jedoch darauf reagiert und bieten Gesangseffekte an, die mit den Füßen bedient werden können. Dank dieses Features können beispielsweise einige Geräte der Marken Boss und Helicon nicht nur per Fuß ein- und ausgeschaltet werden. Sie können mit den Füßen auch verschiedene Presets auswählen und so während der Songs die Gesangseffekte verändern.

Wenn Sie nicht ausschließlich singen, sondern auch ein Instrument spielen, empfiehlt Ihnen Vergleich.org ein Effektgerät, das per Fußschalter bedient wird. So können Sie zeitgleich Ihr Instrument spielen und die Effekte auf Ihrem Gesang regulieren.

effektgerät-gesang-vergleich

3. Kaufkriterien für Vocal-Effektgeräte: Worauf muss man achten?

3.1. Ein XLR-Eingang macht Ihr Gesangseffektgerät mit den meisten Mikrofonen kompatibel

beste-Effektgerät-Gesang, Effektgerät-Gesang-Testsieger, XLR Kabel, effektgerät-gesang-tesieger

Die meisten Mikrofone verfügen über einen XLR-Ausgang.

Mikrofone verfügen in der Regel über einen XLR-Ausgang. Diese dreipoligen Stecker haben viele Vorteile und eignen sich perfekt als Leitung für Audiosignale. Günstige Effektgeräte für Gesang sind häufig nur mit Klinkensteckern ausgestattet. Damit Sie Ihr Effektgerät für Gesang nutzen können, ohne dass Adapter oder besondere Kabel notwendig sind, sollte das Effektgerät über einen XLR-Eingang verfügen.

Ein XLR-Ausgang ist ebenfalls wünschenswert. Zwar verfügen die meisten Mischpulte über Klinkeneingänge und sind nicht zwangsläufig auf eine XLR-Verbindung angewiesen, jedoch haben lange Klinkenkabel einen negativen Einfluss auf die Qualität des Signals. Auch bei Live-Auftritten ist ein XLR-Kabel vorteilhaft, da die Steckverbindung verriegelbar sind.

Soll Ihr Effektgerät für Gesang Testsieger-Qualitäten aufweisen, empfiehlt Vergleich.org Ihnen ein Gerät mit XLR-Ein- und Ausgängen, da diese Klinkenstecker qualitativ überlegen sind.

3.2. Kombinierbare Effekte eröffnen Ihnen neue klangliche Möglichkeiten

stimme-effekt-effektgerät-gesang-test-effektgerät-gesang-kaufen, beste-effektgerät-gesang

Sie können mehrere Gesangseffektgeräte miteinander verbinden und neue Klänge kreieren.

Einige Vocal-Effektgeräte, die über mehr als nur einen Effekt verfügen, bieten die Möglichkeit der Kombination verschiedener Effekte. Auf Geräten dieser Kategorie können mehrere Effekt zeitgleich aktiviert werden und Sie bestimmen, in welcher Reihenfolge die Effekte das Signal beeinflussen.

So können Sie beispielsweise Ihre Stimme erst komprimieren, wodurch Ihre Stimme voller klingt. Danach können Sie die komprimierte Stimme in einen Hall schicken oder mit einem Delay versehen, was Ihrer Stimme zusätzliche Räumlichkeit verleiht. Oder Sie erzeugen eine zusätzliche tiefe Oktave, wodurch Ihre Stimme mehr Bass gewinnt. Sie gewinnen so eine Vielzahl klanglicher Möglichkeiten.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Effektgerät sind, mit dem Sie den Klang Ihrer Stimme radikal verändern können, sollten Sie ein Effektgerät für Gesang kaufen, dessen Effekte sich kombinieren lassen. Durch die Kombinationen eröffnen sich Ihnen neue Klangwelten.

3.3. Vocal-Effektgeräte-Tests im Internet zeigen, dass die Effekte durch das festlegen der Tonart harmonisch klingen

Vocals, die wie Daft Punk klingen

Daft Punk sind berühmt für einen stark veränderten Klang des Gesangs. Um den typischen Daft-Punk-Sound von Stücken wie One More Time nachzuahmen, benötigen Sie eine Vocal-Effektprozessor, der über einen Vocoder verfügt.

Hat einen Effekt Einfluss auf die Tonhöhe, wie es Pitch-Correct, Auto-Tune, Vocoder, Doublern und Harmonizern der Fall ist, besteht das Risiko, dass der Effekt einen Ton produziert, der sich nicht in der Tonart des Songs oder Stücks befindet und daher schief und unangenehm klingt.

Um dies zu vermeiden lässt sich bei einigen Effektgeräten für Mikrofone die gewünschte Tonart einstellen. Sobald diese festgelegt ist, produziert das Effektgerät nur Töne in dieser Tonart. Somit ist es ausgeschlossen, dass schiefe Töne Ihre Darbietung stören.

Diese Vor- und Nachteile hat ein Effektgerät mit einstellbarer Tonart gegenüber einem solchen ohne:

  • Das Gerät kann keine schiefen Töne produzieren.
  • Starke Auto-Tune-Effekte können genutzt werden.
  • Ein Wechsel der Tonart während eines Stücks ist nicht möglich.

3.4. Dank eines Balance-Knobs finden Sie die richtige Mischung zwischen Effekt und Stimme

Mit einem Balance-Knob bestimmen Sie, welchen Anteil der Effekt und welchen Anteil das originale, “cleane” Signal des Mikrofons an den Signal hat, das von Ihrer Effektbox ausgegeben wird. Ist der Balance-Knob voll aufgedreht, hören Sie ausschließlich das bearbeitete Signal. Ist er auf null gedreht, hören Sie ausschließlich das unbearbeitete Signal.

Gerade bei Effekten wie einem Hallgerät für Gesang, einem Delay oder einem Harmonizer ist es sehr wichtig, dass sowohl der Effekt als auch das “cleane” Signal zu hören sind, da nur durch die Kombination beider der gewünschte Klang entsteht. Bei Pitch-Correction-Effekten ist es hingegen wichtig, dass ausschließlich das bearbeitete Signal zu hören ist.

Wenn Sie Ihr Effektgerät für Gesang im Proberaum und auf der Bühne einsetzen möchten, sollte Sie zu einem Gerät mit Balance-Knob greifen. Als reiner Studioeffekt eignen sich auch Effektgeräte ohne Balance-Knob.

3.5. Über einen Midi-Eingang können Sie externe Controller mit Ihrem Voice-Effektgerät verbinden

Effektgerät-Gesang-Test, Delay, Echo, Hall

Mit einem Midi-Kabel verbinden Sie Ihr Effektgerät für Gesang mit einem Midi-Controller.

Einige Mikrofon-Effektgeräte verfügen über einen Midi-Eingang. Midi ist eine digitale Schnittstelle für Musikinstrumente, welche die Steuerung über einen externen Controller ermöglicht. Diese Steuerung von außen bietet Ihnen einige Möglichkeiten und kann die Bedienung Ihres Effektgeräts vereinfachen.

Ein externer Controller ist immer dann besonders hilfreich, wenn Funktionen oder Parameter nicht direkt über einen eigenen Knopf gesteuert werden, sondern erst ein Menü aufgerufen werden muss. Diesen zusätzlichen Schritt können Sie umgehen, in dem Sie die Funktion über einen Midi-Controller steuern.

Wenn Sie direkten Zugriff auf viele Parameter haben möchten und nicht den Umweg durch Menüs nehmen wollen, empfiehlt Ihnen Vergleich.org ein Effektgerät für Gesang, das über einen Midi-Eingang verfügt.

4. Nur mit dem richtigen Mikrofon erzielen Sie die besten Ergebnisse

Um ein Effektgerät für Gesang zu benutzen, brauchen Sie neben dem Effektgerät folgende Ausstattung:

  • Mikrofon
  • PA-Anlage mit Vorverstärker und Mixer
  • 2 XLR- bzw. Klinkenkabel
Mikrofon-Effektgerät-Gesang-Test, effektgerät-gesang-vergleich

Das Effektgerät wird zwischen Mikrofon und PA geschaltet.

Damit auch das beste Effektgerät-Gesang voll zur Geltung kommen kann und einen guten Sound liefert, wird jedoch das passende Mikrofon gebraucht. Aufgrund der großen Anzahl an Mikrofonen und den verschiedenen Typen und Arten, die angeboten werden, ist es nicht einfach eine gute Wahl zu treffen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Mikrofon sind, das zu Ihrer Stimme und Ihrem Anspruch passt, werden sie bei unserem Mikrofon-Vergleich fündig. Auch die Stiftung Warentest hat sich bereits mit Mikrofonen auseinandergesetzt und empfiehlt Sängern ein Mikrofon, das über eine nierenförmige Richtcharakteristik verfügt. Die Ergebnisse der Mikrofon-Tests finden Sie auf der Website der Stiftung Warentest. Gesangsmikrofone eignen sich nicht ausschließlich für Sänger. Sie können auch zur Abnahme einer Gitarre oder anderer Musiker genutzt werden.

Effektgerät-Gesang-Vergleich

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Effektgerät für Gesang

5.1. Was ist Phantomspeisung?

Einige Effektprozessoren für Gesang verfügen über Phantomspeisung. Phantomspeisung, auch Phantom Power genannt, wird zum Betreiben von Kondensatormikrofonen benötigt. Um zu funktionieren müssen diese Art von Mikrofonen mit einer Spannung zwischen 9 und 48 V versorgt werden.

Da Kondensatormikrofone sehr empfindlich sind, werden diese in der Regel nur im Studio für Gesangsaufnahmen genutzt. Auf der der Bühne und im Proberaum greift man in der Regel auf dynamische Mikrofone zurück, die keine Phantomspeisung brauchen.

Möchten Sie Ihr Effektgerät im Studio benutzen, sollten Sie ein Gerät auswählen, dass über einen XLR-Stecker und Phantomspeisung verfügt. So können Sie dieses Gerät auch zusammen mit einem Kondensatormikrofon nutzen.

5.2. Welche Vorteile hat eine Stereoausgang?

In Vocal-Effektgeräten mit einem Stereoausgang wird das Eingangssignal, welches mono ist, in zwei Signale aufgeteilt, die dann separat ausgegeben werden. Verbinden Sie diese beiden Kanäle mit einem Mischpult und pannen sie jeweils nach links und rechts, können Sie das so entstandene Stereofeld für Effekte nutzen.

Dies ist beispielsweise interessant für Delays. So werden Ping-Pong-Delays möglich. Auch für Doubler ist ein Stereofeld hilfreich, da es Ihrer Stimme zusätzliche Breite verleiht. Hallgeräte profitieren ebenfalls von einer Stereoausgabe, da die erzeugten Räume dadurch authentischer klingen.