Toilettenstuhl Test 2017

Die 7 besten Nachtstühle im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Bischoff + Bischoff TS-1 Toilettenrollstuhl Sani-Alt Fahrbarer Toilettenstuhl Home Care Toilettenstuhl TSU Russka Toilettenstuhl „Standard modern“ Drive Medical Toilettenstuhl TS 130 Teckmedi Premium Toilettenstuhl Elite Care klappbarer Toilettenstuhl
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
02/2017
Kundenwertung
5 Bewertungen
14 Bewertungen
9 Bewertungen
1 Bewertungen
48 Bewertungen
5 Bewertungen
1 Bewertungen
Stuhl-TypBei der Wahl des Stuhl-Typs können Sie auf Ihre individuellen Ansprüche eingehen.

Ist Ihre Beweglichkeit stark eingeschränkt, könnte Ihnen ein fahrbarer Toilettenstuhl viele Umständlichkeiten abnehmen. Dieser kann auch direkt über eine Toilette gesteuert werden, um selbige zu benutzen.

Wer lediglich einen bequemen und mobilen Toilettenstuhl sucht, kann auch auf einen feststehenden Stuhl zurückgreifen. Diese sind zumeist unauffällig gehalten und leicht zu bedienen.
fahrbar
mit bewe­g­li­chen Rollen
fahrbar
mit bewe­g­li­chen Rollen
fahrbar
mit bewe­g­li­chen Rollen
fest­ste­hend
mit gum­mierten Füßen
fest­ste­hend
mit gum­mierten Füßen
fest­ste­hend
mit gum­mierten Füßen
klappbar
sehr platz­spa­rend
Sitzbreite 45 cm 44 cm 46 cm 44 cm 62 cm 43 cm 28 cm
Sitzhöhe 50 cm 53 cm 50 cm 48 cm 50 - 64 cm 47 - 57 cm 45 cm
max. Belastbarkeit 120 kg 100 kg 120 kg 130 kg 130 kg 130 kg 120 kg
Sitzkomfort 100% 90% 90% 80% 90% 90% 70%
einfache Bedienung 80% 80% 80% 100% 90% 90% 80%
Armlehne Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Rückenlehne Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
inkl. Eimer Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
inkl. Feststellbremse Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein
Gewicht 15 kg 14 kg 14 kg 8 kg 9 kg 8 kg 5 kg
Vorteile
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • opti­male Mobi­lität
  • leicht zu rei­nigen
  • Toi­let­ten­be­cken-kom­pa­tibel
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • opti­male Mobi­lität
  • leicht zu rei­nigen
  • Toi­let­ten­be­cken-kom­pa­tibel
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • opti­male Mobi­lität
  • leicht zu rei­nigen
  • Toi­let­ten­be­cken-kom­pa­tibel
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sicherer Stand
  • leicht zu rei­nigen
  • modernes Design
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sicherer Stand
  • leicht zu rei­nigen
  • XXL-Sitz­fläche
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • sicherer Stand
  • leicht zu rei­nigen
  • modernes Design
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • sicherer Stand
  • leicht zu rei­nigen
  • ideal für unter­wegs
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

Toilettenstuhl-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Toilettenstuhl ist ein mobiler Stuhl, mit dessen Hilfe Sie Ihre Notdurft an jedem beliebigen Ort verrichten können. Dabei stehen Bequemlichkeit und Sicherheit an erster Stelle.
  • Je nach Modell kann ein Toilettenstuhl diskret und modisch oder sogar mit Rollen versehen sein. Ein sogenannter Toilettenrollstuhl verbindet die Vorteile eines Toiletten- und eines Rollstuhls.
  • Für etwa 40 bis 80 Euro bekommen Sie einen Toilettenstuhl mit weichem Sitz und stabiler Lehne, der sich schnell und einfach reinigen lässt. So können Sie sich den teuren Umbau Ihres WCs womöglich sparen.

Toilettenstuhl Test

Wissen Sie, wie die Bevölkerungspyramide* für Deutschland aussieht? Anhand der Angaben des Statistischen Bundesamtes kann man den demografischen Wandel sehr gut nachvollziehen. 1950 gab es in Deutschland 69 Millionen Menschen – 10% davon im Alter von über 65 Jahren. Der durchschnittliche Bürger war etwa 35 Jahre alt.

2030 (also genau 80 Jahre später) rechnet das Statistische Bundesamt mit einer Bevölkerungsdichte von 79 Millionen Menschen – 28% im Alter von über 65 Jahren. Der durchschnittliche Bürger wird etwa 48 Jahre alt sein. Dieser rasante Zuwachs ist nicht nur der Zuwanderung, sondern auch der gesteigerten Lebenserwartung aufgrund hoher medizinischer Standards geschuldet.

Immer mehr Menschen werden ein hohes Alter erreichen und auf diese Phase des Lebens muss sich jeder vorbereiten. Zum Thema altersgerechtes Wohnen zählt neben Barrierefreiheit und Sicherheit auch Bequemlichkeit. In unserem Toilettenstuhl-Vergleich 2017 erklären wir Ihnen, worauf es ankommt, wenn Sie einen günstigen Toilettenstuhl kaufen möchten, ohne auf Komfort zu verzichten.

*Bevölkerungspyramide: Die große animierte Bevölkerungspyramide des Statistischen Bundesamtes finden Sie hier.

1. Was ist ein Toilettenstuhl?

Toilettenstuhl höhenverstellbar

Die regelmäßige Entleerung und Reinigung eines Toilettenstuhl-Eimers ist leicht und hygienisch.

Als Toilettenstuhl oder Nachtstuhl bezeichnet man einen Stuhl, dessen Sitzfläche bei Bedarf geöffnet werden kann. Unter der aufklappbaren Öffnung befindet sich ein Eimer bzw. Toilettenstuhleimer, in den der sitzende seine Notdurft verrichten kann.

Der Nachtstuhl muss nicht im Bad stehen, sondern kann überall im Haus platziert werden – sogar direkt neben dem Bett. So können alte oder bewegungseingeschränkte Menschen den mühsamen Weg zur Toilette meiden und ihr Geschäft komfortabler verrichten als mit einer Bettpfanne.

Natürlich können Sie sich Ihren persönlichen Toilettenstuhl-Vergleichssieger auch aus anderen Gründen kaufen:

  • als mobile Campingtoilette für den entspannten Urlaub
  • als Notfall-WC, falls die Toilette nicht benutzbar ist
  • als Baustellentoilette, wenn Sie in Eigenregie arbeiten

2. Typen von Toilettenstühlen: Füße, Rollen oder zum Klappen?

Bevor Sie den für Sie besten Toilettenstuhl kaufen, sollten Sie sich überlegen, zu welcher Kategorie selbiger zählen sollte. Die folgende Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick, über die verschiedenen Arten, die in einigen Toilettenstuhl-Tests Erwähnung finden:

Toilettenstuhl stehend Toilettenstuhl fahrbar Toilettenstuhl klappbar
feststehender Toilettenstuhl Toilettenrollstuhl klappbarer Toilettenstuhl
stabil und sicher mobil und praktisch robust und klein
Diese Form von Toilettenstuhl ist die schlicht und praktikabel. Die Füße sind meist gummiert und die Beine lassen sich in der Höhe anpassen. Dies ist ein Toilettenrollstuhl. Ist ein Toilettenstuhl fahrbar, kann er oft direkt über eine installierte Toilette gefahren werden. Diese schlichten Toilettenstühle lassen sich zusammenklappen, wenn Sie gerade nicht gebraucht werden. Das spart Ihnen Platz.
Qual der Wahl: Wählen Sie den Toilettenstuhl Ihren Bedürfnissen entsprechend aus: Gehbehinderte sollten einen fahrbaren Stuhl wählen – für ältere Menschen empfehlen wir eine feststehende Variante.

3. Kaufberatung für Toilettenstühle: Sitz, Lehne und Komfort

Toilette WC

Eine herkömmliche Toilette hat weder Arm- noch Rückenlehne.

In erster Linie dient ein Toilettenstuhl dazu, sich in den Toilettenstuhleimer zu erleichtern. Doch im Gegensatz zu einer herkömmlichen Toilette handelt es sich hier um einen richtigen Stuhl: mitsamt gepolsterten Armlehnen und stabiler Rückenlehne.

Bei einem feststehenden Toilettenstuhl kann beispielsweise oft die Sitzhöhe angepasst werden. Dies geschieht über sogenannte Teleskop-Stangen, die je nach Bedarf verschoben werden können. Ist ein Toilettenstuhl höhenverstellbar, eignet er sich auch für besonders große bzw. kleine Personen.

Der Sitz eines Toilettenstuhls ist durchschnittlich 45 cm breit – einige Hersteller von ausgewählten Marken-Produkten achten jedoch darauf, dass ein Toilettenstuhl XXL-Maße haben muss, um breiteren Personen ein angenehmes Sitzen zu ermöglichen.

Der Toilettenstuhl XXL sollte dann auch eine entsprechende Belastung aushalten. Achten Sie vor dem Kauf auf die maximale Belastbarkeit und versuchen Sie den Wert nach Möglichkeit zu unterschreiten. Kaufen Sie lieber ein Modell mit hoher Belastbarkeit, um noch mehr Stabilität zu gewinnen.

Bei einem Toilettenstuhl mit Rollen können Sie einzelne Räder bei einer Beschädigung auswechseln. Achten Sie auch auf eine Feststellbremse, wenn Sie einen mobilen Nachtstuhl kaufen: ohne eine solche ist die Verwendung nicht empfehlenswert.

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile von Toilettenstühlen im Überblick:

  • mobil einsetzbar
  • leicht zu verwenden
  • einfach zu reinigen
  • muss regelmäßig und gründlich gereinigt werden

4. Altersgerechtes Wohnen: Welche Hilfsmittel gibt es?

Antiker Toilettenstuhl

Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden Toilettenstühle aus Holz, als Alternative zum Plumpsklo im Garten. Diese historischen Stühle sind z.B. auf Ebay noch immer erhältlich, doch entsprechen längst nicht mehr den hygienischen Standards. Für Historiker oder Sammler mögen diese Stühle zwar einen gewissen nostalgischen Wert haben, doch für den täglichen Gebrauch sind sie nicht zu empfehlen.

Der Toilettenstuhl ist längst nicht das einzige Hilfsmittel, mit dem Sie sich oder Ihren angehörigen das Leben vereinfachen können. Bereits kleine Umbauten können Ihnen dabei helfen, sich in Ihren eigenen vier Wänden wohler zu fühlen. Die folgende Liste zeigt Ihnen Produkte aus dem Pflegebedarf, die Ihnen bei Bedarf große Dienste erweisen können:

Viele dieser Hilfsmittel können zwar separat gekauft werden, doch die Kosten übersteigen häufig das Budget derjenigen, die auf sie angewiesen sind. Zum Glück müssen Sie nicht alles aus der eigenen Tasche bezahlen, sondern können sich auch verschiedene Hilfsmittel mieten. Mehr dazu erfahren Sie in Kapitel 5 dieses Vergleichs.

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest hat sich 2013 dem Thema Wohnen im Alter gewidmet und einen noch immer lesenswerten Ratgeber dazu herausgebracht, der über Kredite und den nötigen Umzug berät.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Toilettenstuhl

  • 1. Welche Hersteller von Toilettenstühlen gibt es?

    Neben Drive Medical und Home Care gibt es noch einige weitere Marken, die in den meisten Toilettenstuhl-Tests Erwähnung finden:

    Behrend
    Elite Care
    Aidapt
    Teckmedi
    Drive Medical
    Russka
    Home Care
    Sani Alt
    Bischoff + Bischoff

    Mit einem Marken-Stuhl sind Sie, was Qualität und Sicherheit anbelangt, auf der sicheren Seite.

  • 2. Kann man Toilettenstühle mieten?

    Ja. Wenn ein Pflegefall vorliegt, ist das Mieten eines Toilettenstuhls kein Problem. Um festzustellen, ob Sie für den Erhalt von Pflege-Hilfsmittel berechtigt sind, sollten Sie sich an eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe, Ihre Krankenkasse oder z.B. das Deutsche Rote Kreuz wenden. Letztere Institution bietet neben Toilettenstühlen auch Gehhilfen, Faltfahrstühle oder Lifter unter dem Stichwort Hilfsmittelverleih an.
  • 3. Ist es möglich mit einem Toilettenstuhl einen Rollstuhl zu ersetzen?

    Rollstühle und Rollatoren sind oft für die Verwendung im Alltag gedacht: robust, unempfindlich, hochwertig. Ein Toilettenrollstuhl kann mit der Qualität eines hochwertigen Rollstuhls nicht mithalten – für den Hausgebrauch ist dieser Nachtstuhl jedoch mehr als geeignet. Er ist oftmals klein und wendig, weshalb er auch in kleinen Wohnungen problemlos eingesetzt werden kann.
  • 4. Kann man einen Ersatz-Eimer kaufen?

    Ja. Ob direkt beim Hersteller oder Online (z.B. bei Amazon): Sie müssen den Toilettenstuhl-Eimer nicht ewig verwenden, sondern können sich regelmäßig Ersatz kaufen. Achten Sie immer auf eine ausreichende Hygiene. Das Deutsche Ärzteblatt hat zum Thema Toilettensitz-Hygiene diesen Artikel herausgebracht.

    Wir empfehlen Ihnen zudem die folgenden Produkte:

    Desinfektionsmittel
    Lappen
    Bürste

    Tipp: Sie können den Toilettenstuhl-Eimer vor der Benutzung vorbereiten, um sich die Arbeit zu erleichtern. Mit entsprechenden Tüten oder Folien ausgelegt, geht die Reinigung schnell und einfach von der Hand. Entleeren Sie den Eimer regelmäßig und gründlich, um Krankheiten oder Infektionen vorzubeugen.

Kommentare (2)
  1. Ines sagt:

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage. Zahlt den Toilettenstuhl die Krankenkasse? Gibt es da ein Rezept? Mir ist eigentlich egal, ob der Toilettenstuhl faltbar oder feststehend ist.

    Vielen Dank,
    Ines

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Liebe Ines,

      vielen Dank für Dank für Ihren Kommentar zu unserem Toilettenstuhl Vergleich.

      Die eigene Krankenkasse ist eine gute Anlaufstelle, wenn Sie einen Toilettenstuhl beantragen möchten. Und ja: Hilfsmittel gibt es tatsächlich auf Rezept. Das bedeutet aber auch, dass jeder Fall ganz individuell behandelt wird. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie eine Zuzahlung für den Stuhl leisten müssen, die bei einem Betrag von etwa 5 Euro im Monat liegen könnte. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier.

      Ein faltbarer Toilettenstuhl ist grundsätzlich weniger komfortabel, denn hier steht die Praktikabilität im Vordergrund. Wir empfehlen Ihnen daher einen feststehenden Toilettenstuhl zu verwenden, wenn sie keinen fahrbaren Toilettenstuhl brauchen. Feststehende Modelle gibt es in allen Formen und Größen – auch für Sie sollte ein passendes und bequemes Produkt verfügbar sein. In einer besonders kleinen Ausführung kann der Toilettenstuhl sogar Kind-gerecht sein!

      Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Krankenkasse.
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Mobilitätshilfen

Jetzt vergleichen
Badewannenlift Test

Mobilitätshilfen Badewannenlift

Mit einem Badewannenlift kommen auch körperlich eingeschränkte Personen weiterhin in den Genuss eines entspannenden Vollbads. Der Lift hilft ä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Badewannensitz Test

Mobilitätshilfen Badewannensitz

Ein Badewannensitz unterstützt bewegungseingeschränkte Personen bei der täglichen Körperpflege. Ältere oder Verletzte können sich somit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dusch-WC Aufsatz Test

Mobilitätshilfen Dusch-WC Aufsatz

Ein Dusch-WC ist eine Toilette mit integriertem Bidet. Nach dem Toilettengang wird per Knopfdruck am Seitenbedienteil oder per Fernbedienung eine Art …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Duschhocker Test

Mobilitätshilfen Duschhocker

Duschhocker eignen sich für jeden, der eine unkomplizierte Sitzgelegenheit in seiner Dusche haben möchte. Ob zum Enthaaren oder Entlasten der Beine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Duschklappsitz Test

Mobilitätshilfen Duschklappsitz

Duschklappsitze eignen sich prinzipiell für alle, die eine permanente Sitzgelegenheit in ihrer Dusche vorfinden möchten. Ob nun altersbedingt zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektrorollstuhl Test

Mobilitätshilfen Elektrorollstuhl

Ein elektrischer Rollstuhl wird von einem Motor angetrieben und eignet sich damit insbesondere für Nutzer mit geringer Körperkraft oder eingeschrä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Geradehalter Vergleich

Mobilitätshilfen Geradehalter

Geradehalter für den Rücken werden am Oberkörper getragen und versprechen dem Träger bei längerer und regelmäßiger Anwendung eine bessere Kö…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Krücken Test

Mobilitätshilfen Krücken

Krücken bzw. Gehhilfen sind neben Gehwagen, Rollator, Rollstuhl und Treppenlift ein wichtiges Hilfsmittel, das Personen mit eingeschränkter …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rollator Test

Mobilitätshilfen Rollator

Ein Rollator ist vor allem für Menschen mit körperlichen Einschränkungen gedacht und soll Unterstützung bei den Tätigkeiten des Alltags (…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rollstuhl Test

Mobilitätshilfen Rollstuhl

Personen mit körperlicher Beeinträchtigung benötigen Hilfsmittel, um den Alltag erfolgreich meistern zu können. Im Falle einer Mobilitä…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Toilettensitzerhöhung Test

Mobilitätshilfen Toilettensitzerhöhung

Eine Toilettensitzerhöhung ist ein Spezialaufsatz zur Erweiterung des klassischen WC-Sitzes, der als praktische Toilettenhilfe für pflegebedü…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Treppenlift Test

Mobilitätshilfen Treppenlift

Treppenlifte unterstützen gehbehinderte Menschen darin, die Stufen zu Hause ohne fremde Hilfe zu bewältigen. Dadurch leisten sie einen wichtigen …

zum Vergleich
vg