Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Fußschalter kaufen, sollte zunächst die Kabellänge ausreichend sein. Mit einem 1 m langen Kabel können Sie in den meisten Situationen eine günstige Position für den Fußtaster finden. Bietet es sich an, dass die Steckerleiste mit Fußschalter entlang des Stromkabels bedient werden kann, können Sie sich für ein Modell entscheiden, bei dem der Schalter in das Stromkabel integriert ist, zumeist auf halber Strecke. Besonders variabel und individuell gestaltbar sind hingegen einige Steckdosenleisten mit Fußschalter etwa von Brennenstuhl. Hier wird ein Standardanschluss ähnlich wie bei Telefonkabeln verwendet, sodass Sie den Schalter abziehen können und zum Beispiel auch verlängern oder verkürzen können. Auf diese Weise können Sie die mit dem Fuß schaltbaren Steckdosen genau dort aktivieren, wo es für Sie am bequemsten ist und nicht dort, wo ein begrenztes Kabel gerade noch hinreicht.
  • In den unterschiedlichen Tests von Steckdosenleisten mit Fußschalter im Internet finden sich bei der grundlegenden Gestaltung wichtige Unterschiede. Bei einigen Mehrfachsteckdosen mit Fußschalter bleiben ein oder zwei Plätze aktiv, wenn Sie die Leiste ausschalten. Diese Gestaltung ist überall dort sinnvoll eingesetzt, wo Sie Geräte zusammen anschließen müssen, von denen einige permanent eingeschaltet bleiben sollen. Beispiel wären etwa der WLAN-Router oder ein Kühlschrank. Ist eine solche Unterteilung der Geräte jedoch nicht nötig, schaltet die beste Steckdosenleiste mit Fußschalter alle Anschlüsse mit einem Knopfdruck verlässlich aus, um jegliche Stromzufuhr komplett zu unterbinden.
  • Der Blick auf die maximale Leistungsaufnahme lohnt sich beim Vergleich der Steckdosenleisten mit Fußschalter nur dann, wenn Sie entsprechend leistungsstarke Geräte anschließen wollen. Bei einer durchschnittlichen Multimedia-Anlage oder dem Computer werden Sie kaum Werte jenseits von 1.000 Watt erreichen. Wollen Sie mit Ihrer Steckdosenleiste mit Fußschalter von Obi, Hornbach oder aus dem Internet größere Küchengeräte oder auch Werkzeuge mit Strom versorgen, sollten Sie dagegen auf eine möglichst hohe Leistungsaufnahme achten. Dann halten die schaltbaren Steckdosen eine Stromstärke von bis zu 16 Ampere aus, was bei der typischen Spannung von 220 Volt einer Leistung von etwa 3.500 Watt entspricht. Eine normale Steckdose im Haushalt ist für diesen Wert ausgelegt.

steckdosenleiste-mit-fußschalter-test