Das Wichtigste in Kürze
  • Sie haben die Wahl zwischen Zwei-Turm-Kabelzugstationen, mit denen Sie den ganzen Oberkörper trainieren können und Kabelzugstationen aus einem Turm. Diese sind in erster Linie zum Trainieren des Rückens geeignet.
  • Sind die Griffe frei verstellbar, können Sie zusätzlich Muskelgruppen wie Schulter, Beine und Bauch trainieren.
  • Aufgrund ihrer Vielseitigkeit sind Kabelzugstationen nicht nur für Fitness-Profis, sondern auch für Einsteiger und Reha-Patienten geeignet. Die Anschaffung eines Rückentrainers sollten Sie zuvor mit Ihrem Arzt besprechen.

Kabelzugstation Test

Laut Statista hat sich die Zahl der Mitgliedschaften in Fitnessstudios in Deutschland in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Wenn Sie keine Zeit haben, mehrmals pro Woche zum Studio zu gehen, bieten Kabelzugstationen eine sinnvolle Alternative. Die vielseitigen Trainingsgeräte sparen besonders als Wandinstallation gegenüber der herkömmlichen Kraftstation Platz und sind neben dem Rücken für viele andere Muskelgruppen geeignet.

In unserer Kaufberatung stellen wir Ihnen die verschiedenen Typen von Kabelzugstationen hinsichtlich Leistung und Bedienung vor und zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile die Kabelzugtürme hinsichtlich Verstellmöglichkeiten und maximaler Belastung haben. Dies und mehr finden Sie in unserem Vergleich von Kabelzugstationen 2020.

Kabelzugstation gebraucht

1. Lassen sich mit Kabelzugstationen nicht nur der Rücken, sondern auch Arm- und Beinmuskeln trainieren?

1.1. Für die Kabelzugstationen mit einem Turm benötigen Sie keinen Fitnessraum

Die häufigste Variante der Kabelzugstationen ist die Ein-Turm-Kabelstation. Diese ist im Durchschnitt zwischen 1,90 und 2 Meter hoch. Mit eingebauten Steckgewichten oder Gewichtsplatten erzeugen Sie einen Widerstand, um die gewünschte Muskelgruppe zu trainieren.

Trainhard Latzuturm

Wollen Sie die beste Kabelzugstation kaufen, empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit hoher Belastbarkeit und mehreren Kabelzügen.

Der Kabelzugturm funktioniert nach einem Flaschenzugprinzip. Über ein System von Führungsrollen ist ein Kabel gelegt, das die Gewichte mit einem Griff verbindet. Dadurch ist ein sicheres Gewichtheben mit geringem Verletzungsrisiko ermöglicht, das sowohl für Anfänger, als auch Reha-Patienten geeignet ist.

Das wichtigste Kriterium für angehende und fortgeschrittene Kraftsportler bei einer Kabelzugstation ist die maximale Belastbarkeit des Gerätes. Diese gibt Aufschluss darüber, wie viel Gewicht Sie als Widerstand an die Stange des Kabelturms hängen können, ohne dass sich die Stabilität verringert.

Geräte von Marken wie z. B. Gorilla Sports oder Finnlo haben eine maximale Belastung von bis zu 200 kg und sind damit selbst für Profi-Kraftsportler geeignet.

Tipp: Nach dem ersten Zusammenbau sollten Sie das Gerät nicht allein bedienen, sondern zusammen mit einer zweiten Person prüfen, dass der Kabelturm auch bei großer Belastung stabil steht und sich keine Schrauben o. ä. gelöst haben.

Einige Kabelzugtürme haben neben dem oben angebrachten Rollensystem auch einen Seilzug an der Unterseite. Indem Sie das Gewicht von unten ziehen, haben Sie noch mehr Möglichkeiten zum gezielten Training. Mit einem Seilzug oben und unten können Sie z. B. zusätzlich Bizeps und Beinmuskeln trainieren.

Vergleich.org-Fazit: Wir empfehlen Ihnen eine Ein-Turm-Kabelzugstation, wenn Sie für den Sport keinen gesonderten Fitnessraum zur Verfügung haben und trotzdem nicht auf vielseitige Trainingsmöglichkeiten verzichten wollen. Ist ein zusätzlicher Kabelzug an der Unterseite befestigt, haben Sie noch mehr Optionen bei der Stärkung der Muskelgruppen.

1.2. Kabelzugstationen mit zwei Türmen sind echte Allrounder für Anfänger und Profis

Im Gegensatz zu Kabelzugstationen mit einem Turm haben Sie bei einem Gerät mit zwei Türmen die Möglichkeit, weitere Muskelgruppen zu trainieren. Sie können z. B. gezielt die Brustmuskulatur beanspruchen, indem Sie zwischen beiden Türmen stehen und die Kabel über Kreuz ziehen.

Capital Sports Distendor

Durch den Doppel-Seilzug besteht das Gerät Ihren persönlichen Kabelzugturm-Test.

Ein weiterer Vorteil von Kabelzugstationen mit zwei Türmen besteht darin, dass sich die maximale Belastbarkeit des Gerätes durch zwei separate Gewichtsblöcke verdoppelt. Anstatt das komplette Gewicht über ein Kabel zu leiten, verteilt sich der Widerstand auf zwei Kabel.

Durch den doppelten Gewichtsblock wird eine gleichmäßige Beanspruchung der Muskulatur gewährleistet, was besonders bei Muskelaufbau und Reha-Maßnahmen von Vorteil ist. Meist liefern Hersteller die Zwei-Turm-Lösung deshalb mit zwei Einhandgriffen aus, anstatt mit einem breiten Latzuggriff.

Eine Kabelzugstation mit zwei Türmen lässt sich hervorragend durch eine zusätzliche Hantelbank ergänzen. Diese kann zwischen beide Türme gestellt werden und ermöglicht Ihnen weitere Übungen wie das Bankdrücken im Liegen.

Weil die Kabelzugstation mit zwei Türmen mehr Platz beansprucht, als die Version mit einem Turm, ist die Anschaffung besonders dann sinnvoll, wenn Sie einen separaten Fitnessraum zur Verfügung haben. Sie sollten eine Fläche von mindestens fünf Quadratmetern für das Aufstellen der Kabelzugstation einplanen.

Vergleich.org-Fazit: Haben Sie einen extra Fitnessraum zur Verfügung und suchen ein Gerät, mit dem man jede Muskelpartie trainieren kann, ist die Kabelzugstation mit zwei Türmen die ideale Lösung. Durch die hohe Belastbarkeit und den doppelten Kabelzug werden die Muskeln ideal und gleichmäßig beansprucht.

1.3. Die besonders kompakte Lösung bildet die Kabelzugstation als Wandmontage

Wenn Sie zuhause sehr wenig Platz für ein Kabelzuggerät zur Verfügung haben, ist die Kabelzugstation für die Wand die sinnvollste Wahl. Indem der Turm direkt in die Wand geschraubt wird, sparen Sie besonders in der Breite viel Raum. So passt das Gerät selbst in kleine Zimmer zwischen 10 und 15 Quadratmetern.

Klarfit-Station

Machen Sie selbst den Kabelzugstation-Test und entdecken Sie, wie wenig Platz für eine Wandinstallation nötig ist.

Ein Nachteil der Wandinstallation: Das Kabel lässt sich nur von oben ziehen. Dadurch ist die Wand-Kabelzugstation vor allem für das Trainieren der Rückenmuskulatur geeignet, jedoch nicht für Beine und Bizeps. Dafür ist ein Kabelzug an der Unterseite der Station nötig.

Beachten Sie vor dem Kauf, dass die Wand-Kabelzugstation nur an tragenden Wänden montiert werden darf. Dünne Wände, z. B. aus Rigips, sind nicht geeignet, um der maximalen Belastung von über 100 kg standzuhalten. Im Vergleich zu Geräten mit einem oder zwei Türmen ist die Montage dafür durch die geringere Anzahl der Teile schneller vollzogen.

Vergleich.org-Fazit: Wenn Sie eine besonders platzsparende und günstige Kabelturmstation suchen, ist der Kabelzug als Wandmontage die ideale Lösung. Hier sparen Sie Platz und können trotzdem Rücken und Trizeps ideal trainieren. Für Bein- und Brustmuskulatur ist das Gerät jedoch nicht geeignet.

Im Kabelzugstationen-Vergleich finden Sie die passende Kategorie für Ihre Ansprüche:

Ein-Turm-Kabelzug Zwei-Turm-Kabelzug Wand-Kabelzug
Trainhard Latzuturm Capital Sports Distendor Klarfit-Station
+++
Max. Belastung 200 kg
+++
Max. Belastung 200 kg
+++
Max. Belastung 200 kg

für Rückenmuskulatur geeignet

für Rückenmuskulatur geeignet

für Rückenmuskulatur geeignet

für Armmuskulatur geeignet

für Armmuskulatur geeignet

teilweise für Armmuskulatur geeignet
x
nicht für Brustmuskulatur geeignet

für Brustmuskulatur geeignet
x
nicht für Brustmuskulatur geeignet

teilweise für Beinmuskulatur geeignet

für Beinmuskulatur geeignet
x
nicht für Beinmuskulatur geeignet

Kabelzug teilweise höhenverstellbar

Kabelzug höhenverstellbar
x
Kabelzug nicht höhenverstellbar
mit Steckgewichten oder Gewichtsscheiben mit Steckgewichten mit Gewichtsscheiben

Kabelzugstation Taurus

2. Entscheidet die Auswahl der Griffe darüber, wie vielseitig man trainieren kann?

2.1. Die meisten Kabelzugstationen werden standardmäßig mit einer Latzugstange ausgeliefert

Schaumstoff-Griffe

Die meisten Hersteller liefern ihre Griffe mit einem schonenden Schaumstoff-Bezug aus. Sollte dieser nicht vorhanden sein, empfehlen wir Ihnen beim Benutzen Talkumpuder. Dieses verhindert Aufschürfungen und Abrutschen der Hand.

Die Grundübung bei der Kabelzugstation ist das Ziehen von oben nach unten, womit die Rückenmuskulatur beansprucht wird. Dazu wird üblicherweise ein langer und an den Enden gebogener Griff benutzt, die sogenannte Latzugstange. Je nachdem, ob Sie diese eher mittig oder breit greifen, werden unterschiedliche Teile des Rückens stärker gefordert.

Weitere übliche Griffe sind die kurze und gerade Trizepsstange, mit der Sie Ihre Armmuskeln trainieren, indem Sie den Griff mit angewinkelten Ellenbogen gerade herunterdrücken und der Seilgriff, welcher das Herunterdrücken nochmals fordernder macht.

Wir empfehlen Ihnen den zusätzlichen Kauf von Einhandgriffen, falls diese nicht im Lieferumfang enthalten sein sollten. Mit diesen können Sie rechte und linke Seite einzeln trainieren, um ein ausgeglichenes Muskelwachstum zu erzielen.

Kabelzugturm

2.2. Durch Sitzeinheit und frei verstellbare Griffe besteht das Gerät den Kabelzugstation-Test durch vielseitige Ansprüche

Die klassische Übung des Latziehens wird im Sitzen absolviert. Besonders praktisch sind in diesem Fall Kabelzugstationen, die mit einem höhenverstellbaren Sitz ausgestattet sind. Dieser sorgt dafür, dass Sie während der Übung festen Halt haben und die Muskeln maximal beanspruchen können.

Ein weiterer Faktor beim Kauf ist die Frage, ob das Seilzugsystem höhenverstellbar ist. Dies ist bei Zwei-Turm-Lösungen stets der Fall, aber auch bei einigen Kabelzugstationen mit einem Turm, z. B. vom Hersteller Barabarian Line. In diesem Fall können Sie die Griffe in Höhe Ihrer Schultern positionieren um z. B. das Schultergelenk zu stärken.

Auch für das Training der Bauchmuskulatur haben Sie durch frei verstellbare Griffe zusätzliche Optionen. Der Nachteil der frei verstellbaren Griffe besteht darin, dass die Geräte meist teurer in der Anschaffung sind. Viele Muskelgruppen, z. B. Bein, Po und Arme, lassen sich auch mit einem unten angebrachten Kabelzug ideal trainieren. Durch den Karabinerhaken können Sie jede Art von Griff anbringen.

Vor- und Nachteile von höhenverstellbaren Griffen gegenüber festen Seilzügen oben und unten:

  • zusätzliches Training von Schultergelenk und Bauch
  • mehr Variationen beim Trainieren der Brustmuskulatur
  • teurer in der Anschaffung
  • für Muskelgruppen wie Bein, Po und Schulter nicht nötig

Kabelzugstation Training

3. Sind Kabelzugstationen für viele Muskelpartien geeignet?

Wir stellen Ihnen einige Grundübungen der Kabelzugstation vor und erklären Ihnen, was Sie bei der Ausführung beachten sollten:

Kabelzug-Reha

Viele Geräte überzeugen laut Kabelzugstation-Tests im Netz auch bei Reha-Patienten.

  • Latziehen im Sitzen: Greifen Sie die Stange breit und ziehen Sie sie bis auf Brusthöhe herunter. Lassen Sie anschließend das Seil langsam wieder nach oben gleiten. Achten Sie bei der Ausführung auf einen geraden Rücken.
  • Latziehen im Stehen: Greifen Sie eine breite Stange und stellen Sie sich einen Meter entfernt vom Kabelturm auf. Drücken Sie die Stange mit ausgestreckten Armen nach unten und lassen Sie anschließend das Kabel kontrolliert zurückfahren. Achten Sie darauf, dass Ihr unterer Rücken während der Übung gerade und durchgestreckt ist.
  • Trizepsdrücken: Halten Sie die kurze Trizepsstange mit beiden Händen so, dass die Ellenbogen an den Seiten anliegen. Drücken Sie nun die Arme durch, bis sie vollkommen gerade sind. Achten Sie darauf, dass sich die Ellenbogen während der Übung nicht nach vorn bewegen.
  • Für das Training von Bein und Po empfehlen wir Ihnen den Kauf einer Schlaufe, die Sie um das Fußgelenk binden. Nun können Sie durch Heben des Beines sowohl Bein- als auch Gesäßmuskulatur trainieren.

Besonders beim Muskelaufbau ist ein langsamer und kontrollierter Ablauf der Übung erforderlich. Benutzen Sie stets nur soviel Gewicht, dass Sie die Übung ohne Abfälschen oder ruckartige Bewegungen ausführen können.

Kabelzugstation-Test

4. Häufige Fragen zu Kabelzugstationen

4.1. Worin besteht der Unterschied zwischen Steckgewichten und Gewichtsplatten?

Bei Kabelzugstationen mit Steckgewichten sind die Gewichte bereits integriert. Sie müssen für Ihr Fitness-Training also keine Gewichte mehr nachkaufen. Gewichtsplatten werden an die Stangen des Geräts gehängt. Diese müssen in den meisten Fällen selbst gekauft werden. Dafür haben Sie hier bei vielen Geräten die Option, mehr Gewicht (100 kg und aufwärts) zu verwenden und mehr Power zu erzeugen.

4.2 Ist die Wartung einer Kabelzugstation aufwendig?

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, das Trainingsgerät nach jedem Gebrauch mit einem feuchten Handtuch ohne Lösungsmittel zu reinigen. Außerdem sollten Sie wöchentlich die Rollen und Zugseile reinigen. Verbaute Bolzen und Schrauben sollten jeden Monat daraufhin geprüft werden, dass sie fest sitzen.

Es liegt bisher weder von Öko-Test noch der Stiftung Warentest ein Kabelzugstation-Test vor. Ein potenzieller Kabelzugstation-Testsieger sollte einer Belastung von mindestens 100 kg standhalten und ein breites Spektrum an Übungen ermöglichen.