Klimmzugstange Test 2016

Die 7 besten Klimmzugstangen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellHOLD STRONG Fitness HS-K-W6Kronenburg Klimmzugstange Reckstange für die WandmontageDeluxe KlimmzugstangeGorilla Sports Klimmzugstange Deckenmontage ReckstangeKlimmzugstange zur Befestigung ohne SchraubenSteel Türreck Reckstange KlimmzugstangeDenqbar Türreck Klimmzugstange Chrom
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,1sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
09/2016
Kundenwertung
86 Bewertungen
188 Bewertungen
14 Bewertungen
29 Bewertungen
466 Bewertungen
28 Bewertungen
249 Bewertungen
Maximales Körpergewicht350 kg350 kg400 kg350 kg120 kg150 kg300 kg
MaterialStahlStahlStahlStahlStahlStahlStahl
Material der Griffegerändelter StahlPVC-ÜberzugStahlGummiStahlSchaumstoffSchaumstoff
Art der MontageWandmontage
Verschrauben
Wandmontage
Verschrauben
Wandmontage
Verschrauben
Deckenmontage
Verschrauben
Einhängen im Türrahmen
ohne Verschrauben
Einhängen und Fixieren in der Türzarge
ohne Verschrauben
Einklemmen im Türrahmen
ohne Verschrauben
max. Griffweitebis zu 119,5 cm100 cm152 cm99 cm85 cm95 cm100 cm
Sicherheit
mehr als zwei Griffarten möglichJaJaJaJaNeinJaNein
MontagesetJaJaJaJaNeinJaJa
Vorteile
  • hochwertige Verarbeitung
  • rutschfeste Griffe
  • sehr sicher und stabil
  • zwei Paar Parallelholme für mehr Griffvarianten
  • rutschfeste Griffe
  • sehr sicher und stabil
  • ein Paar Parallelholme für mehr Griffvarianten
  • auch extrem breiter Griff möglich
  • sehr sicher und stabil
  • auch für Muscle-Ups geeignet
  • rutschfeste Griffe
  • ein Paar Parallelholme für mehr Griffvarianten
  • sehr sicher und stabil
  • hochwertige Verarbeitung
  • auch für Liegestütze geeignet
  • schnelle Montage durch Einhängen in den Türrahmen
  • zusammenklappbar
  • schnelle Montage durch das Einhängen an der Türzarge
  • ein Paar Parallelholme für mehr Griffvarianten
  • einfache Montage
  • transparente Gummis hinterlassen keine Spuren am Türrahmen
  • Inkl. Übungsanleitung
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 108 Bewertungen

Klimmzugstangen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Klimmzugstangen dienen zum Training der Arm- und Rückenmuskulatur. Durch verschiedene Übungen können Sie die Workouts sehr variabel gestalten und dadurch unterschiedliche Muskelgruppen trainieren. Durch die Zunahme von Gewichten oder anderen Griffbreiten lässt sich außrdem der Schwierigkeitsgrad erhöhen
  • Es gibt verschiedene Klimmzugstangen-Arten, die sich anhand der Montageart unterscheiden lassen. Die Einrichtung ist bei Klimmzugstangen für den Türrahmen am einfachsten, da hier ein Bohren in die Wände oder Decke entfällt.
  • Ein wesentliches Kriterium während des Trainings ist Ihre Sicherheit. Die meisten Geräte sind gut verarbeitet und aus hochwertigem Material. Sie stellen häufig nicht das Problem dar. Um ernsthaften Verletzungen (Sturz) vorzubeugen, prüfen Sie vor der Anschaffung, abhängig vom präferierten Trainingsgerät, die Stabilität Ihres Türrahmens, Ihre Wände oder Decke.

Klimmzugstange im Outdoor Test

Wer sportlich ist und gerne trainiert, aber keine Lust hat, monatliche Beiträge für den Gang zum Fitnessstudio zu zahlen, kann auch zu hause ohne große und sperrige Geräte mit seinem eigenen Körpergewicht trainieren. Prinzipiell bietet ein solches Training eine gute und gesunde Alternative zu den unterschiedlichen Profigeräten im Fitnessstudio, da Eigengewichtsübungen meist viele Muskelgruppen gleichzeitig beanspruchen und neben Kraftaufbau auch für bessere Stabilität und ein verbessertes Zusammenwirken einzelner Muskeln sorgen.

Als Equipment benötigt man nur seinen eigenen Körper und manchmal auch ein Medium, an dem sich die Übungen ausführen lassen. Eine der besten und effektivsten Eigengewichtsübungen für zu hause stellt der Klimmzug dar. Im Gegensatz zu Kniebeugen oder Liegestützen benötigt man bei der Ausführung eines Klimmzugs allerdings eine Klimmzugstange.

In unserem Klimmzugstangen Test 2016 stellen wir Ihnen neben unserem Klimmzugstangen Testsieger die unterschiedlichen Arten von Trainingsgeräten vor und vergleichen deren Eigenschaften miteinander. Weiterhin gehen wir auf die Muskelregionen ein, die mit einem Klimmzug trainiert werden, die je nach ausgeführter Variante unterschieden werden können. Außerdem erörtern wir die Vorteile des Heimtrainings und geben eine Hilfestellung bei der Montage. Abschließend geben wir Ihnen eine Übersicht über die bekanntesten Marken und sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer Klimmzugstange achten müssen.

1. Welche Klimmzugstangen-Arten gibt es?

Was ist ein Klimmzug?

Ein Klimmzug ist eine sogenannte Eigengewichtsübung. Dazu hängt sich der Trainierende mit ausgesreckten Armen an eine Stange und zieht sich nun mit der Muskelkraft seines Oberkörpers und seiner Arme nach oben bis er sein Kinn über die Stange heben kann.

Anschließend lässt er sich langsam und kontrolliert in die Ausgangsposition zurück. Ein gewöhnlicher Klimmzug wird mit gestreckten, in der Regel überkreuzten Beinen und im sog. Kammgriff (Die Hände umschließen von oben die Klimmzugstange) ausgeführt.

1.1 Die Klimmzugstange an der Tür

Klimmzugstange Türreck

Klimmzugstange zur Befestigung ohne Schrauben

Die Klimmzugstangen für die Tür können entweder am Rahmen oder an der Zarge befestigt werden. Im Gegensatz zu anderen Arten werden sie nicht verschraubt und fest montiert, sondern eingehängt oder eingeklemmt. Eine vorherige Prüfung der Belastbarkeit des Rahmens und oder der Zarge sollte daher im Vorfeld dringend erfolgen.

Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass Klimmzugstangen für die Tür günstiger als andere Arten sind. Allerdings ist ein Training mit solchen Geräten nicht ganz ungefährlich. Daher sollten Sie, wenn Sie sich ein entsprechedes Türreck zulegen wollen, besonders auf die Sicherheit (Halt der Klimmzugstange) und Tragfähigkeit der Stange achten.

Neben dem Sicherheitsaspekt (häufig ist dafür nicht mal die Stange, sondern bspw. ein nachgebender Türrahmen verantwortlich) kann der Pressdruck eines Türrecks zur Beschädigung Ihres Türrahmens führen, sofern keine hochwertigen Schutzgummis verbaut worden sind.

Darüber hinaus konnte in einem Türreck Test festgestellt werden, dass diese Art der Befestigung dem Sportler nur wenig Bewegungsfreiheit ermöglicht. Türdurchgänge sind häufig schmal ausgelegt. Durch die Installation einer Klimmzugstange an Türrahmen oder Zarge wird der Platz weiter reduziert.

Fazit: Die günstigste Variante unter den Trainingsgeräten kann in unserem Klimmzugstange Test nur dann empfohlen werden, wenn ein hoher Türrahmen vorhanden und Ihre Tür stabil genug ist.

1.2 Die Klimmzugstange an der Wand

gute Klimmzugstange von HOLD STRONG Fitness

Klimmzugstange für die Wandmontage mit Anti-Rutsch-Griffen

Sollten Sie das Trainingsgerät nicht an der Tür befestigen wollen, so ist eine Wand-Befestigung eine probate Lösung. Schrauben, Unterlegscheiben und Dübel werden bei dieser Variante für gewöhnlich mitgeliefert. Im Gegensatz zum Türreck ist mit der Montage an der Wand eine dauerhafte Anbringung vorgesehen, die deutlich mehr Sicherheit verspricht als die entsprechende Türvariante.

Allerdings sollten Sie auch hier die Stabilität der Wand vorher prüfen. Rigips oder ähnlich weiche Wände eignen sich für die Befestigung einer Klimmzugstange kaum. Im Idealfall montieren Sie Ihre Stange an einer stabilen Stein- oder Betonwand.

Die Vorteile der Stange an der Wand liegen vor allem in einer höheren Belastung. Ist die Wand nicht porös, so kann das Trainingsgerät durchaus eine Belastung von 350 Kilogramm aushalten. Die starre Befestigung an der Wand gibt der Stange keinen Bewegungsspielraum, so dass sie nicht nachgibt und einen festen Griff garantiert.

Fazit: Die Klimmzugstange für die Wand ist ein hochwertiges und stabiles Trainingsgerät. Wer genügend Platz und vielleicht sogar einen eigenen Übungsraum hat, der braucht auch vor der festen Montage nicht zurückzuschrecken. Die Wand muss das Gewicht natürlich tragen können!

1.3 Die Klimmzugstange an der Decke

deckenmonate

Denqbar Deckenreck Profi Klimmzugstange für die Deckenmontage inkl. Befestigungsmaterial – bis 300 kg

Als dritte Variante gibt es noch die Klimmzugstange für die Decke. Es ist durchaus denkbar, dass (z. B. aus Platzmangel) weder eine Befestigung an der Wand, noch an der Tür in bestimmten Wohnungen in Frage kommt. In diesem Fall sollten Sie eine Klimmzugstange kaufen, die fest an die Decke montiert werden kann.

Ähnlich wie bei Klimmzugstangen an der Wand muss vorab geprüft werden, ob die Decke das zusätzliche Gewicht durch den Körper überhaupt tragen kann (Dies sollte bei Decken eigentlich immer der Fall sein). Achten Sie bei der Installation darauf, dass die Verankerungen in der Decke mit gleicher Stärke angezogen werden. Auch hier ist eine Belastung von bis zu 350 Kilogramm, bei starrer Befestigung möglich.

Ein Nachteil der Klimmzugstange für die Decke kann sich durch die Bauweise des Gebäudes ergeben. Ist die Decke zu niedrig oder zu hoch, so kann mit der Klimmzugstange nicht effektiv gearbeitet werden.

Fazit: Ebenso wie die Klimmzugstange an der Wand, bietet die Deckenhalterung eine stabile Befestigung, welche dem Sportler Sicherheit gibt. Voraussetzung ist eine stabile Decke, die Ihr Körpergewicht problemlos halten kann und die nicht zu niedrig ist.

2. Kaufkriterien für Klimmzugstangen: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Eine Klimmzugstange ist viel mehr als nur eine einfache Stange, an der man seinen Körper nach oben ziehen kann. Je nach Ausführung verfügen Klimmzugstangen über diverse Features, die beim Kauf beachtet werden sollten. Diese werden in der nachfolgenden Tabelle beispielhaft vorgestellt.

Kaufkriterium Beschreibung
Maximales Körpergewicht Welches Gewicht können die Trainingsgeräte aushalten? Für gewöhnlich haben die Türreck Klimmzugstangen die geringste Belastungsgrenze. Wobei auch hier Modelle hergestellt werden, die mit Zusätzen (Anbohren des Türstocks) bis zu 300 kg aushalten.

Andere „Tür-Modelle“ sind nur bis 100 kg belastbar. Klimmzugstangen für die Wand oder die Decke haben oftmals eine Belastbarkeit von bis zu 350 kg. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass die Tür, die Wand und die Decke dieses Gewicht ebenfalls tragen muss.

Material der Stange

 

Das Material der Klimmzugstange sollte für Sie eine untergeordnete Rolle spielen. Zwar ist es wichtig, dass die Stange hochwertig ist, allerdings bestehen die meisten Klimmzugstangen aus Stahl. Das garantiert Stabilität und bezogen auf die Klimmzugstange hohe Sicherheit.
Material der Griffe

 

 

Um Rutschen und Blasenbildung zu vermeiden, ist bei den Griffen für die Handflächen ein weiches und grifffestes Material sinnvoll. Denn beim Training gerät der Körper ins Transpirieren.

Griffe aus Schaum- oder Kunststoff bieten einen sicheren Halt. Aber auch gerändelter Stahl eignet sich hervorragend. Wer beim Training stark an den Händen schwitzt, könnte sich überlegen, sich zudem spezielle Trainingshandschuhe zuzulegen.

Art der Montage Bei der Befestigung wird zwischen Tür, Wand und Decke unterschieden. Die freistehende Variante stellt eine weitere Alternative dar, die allerdings nicht besonders platzsparend ist und für den Hobbybereich eine eher untergeordnete Rolle spielt (außer als Outdoor-Gerät).
max. Griffweite

 

Maximale Griffweiten für Klimmzüge sollten bei 110 cm liegen. Enge Klimmzüge werden mit mindestens 50 cm ausgeführt. Es ist jedoch nicht besser für den Rücken, einen weiteren Griff anzuwenden.

Wichtig ist, dass die Übungen fachgerecht durchgeführt werden können. Dies ist wiederum von der Körpergröße und Armlänge abhängig. Eine Griffweite von über 100 cm sollte praktisch allen Ansprüchen genügen.

Sicherheit

 

Das Thema Sicherheit ist beim Kauf von Klimmzugstangen stets zu beachten. Verfügen Sie über eine stabile Wand oder Decke, so spielt nach fachgerechter Montage dieser Aspekt für Sie eine untergeordnete Rolle.

Anders sieht dies bei Türrecks aus. Diese sind zwar meist stabil, bieten aber leider keine garantierte Sicherheit, da sie nicht fest verschraubt bzw. montiert werden. Ein Abrutschen des Sportgerätes inkl. eines gefährlichen Sturzes ist somit bei diesen Geräten nicht ausschließen.

Anzahl möglicher Griffarten

 

Auch die Anzahl der Griffarten sollte für Sie beim Kauf eine Rolle spielen. Zum einen erhöht die Verwendung unterschiedlicher Griffarten den Spaß und die Variabilität des Trainings, zum andere hat dies den praktischen Nutzen, unterschiedliche Muskelgruppen jeweils stärker zu trainieren.
Montageset Bevor eine Stange erworben wird, muss der Käufer sich über die Art der Montage Gedanken machen. Ist der Wunschort festgelegt, wird neben der Reckstange noch das Equipment zum Befestigen benötigt. Schrauben, Dübel und Unterlegscheiben sind dafür nötig. Viele Produkte liefern diese Komponenten gleich mit. Dies erleichtert den Aufbau, da das korrekte Material vorhanden ist.
Montageeignung Die gewöhnlichen Türbreiten (auch Türzargen genannt) in Wohnungen und Häusern belaufen sich auf 61, 73,5, 86, 98 oder 111 cm. Vor dem Kauf (gilt nur für Türrecks) sollte gemessen werden, ob das Trainingsgerät für die vorgesehene Tür verwendet werden kann.
Zusätze Zusätzlich zum gewöhnlichen Lieferumfang können Trainingsvideos enthalten sein. Diese werden auf DVD, Blu-ray oder auch über das Internet bereitgestellt und sollen den Einstieg in das Training erleichtern. Auch Montagevideos können inzwischen häufig im World Wide Web eingesehen werden.

3. Welche Muskelregionen werden mit der Klimmzugstange trainiert?

Body-Solid Power Rack

Die Empfehlung für das Outdoor-Training: Das PPR200X Power Rack mit Klimmzugstange aus der Powerline-Reihe von Body-Solid

Klimmzüge sind eine anstrengende Übung, die problemlos auch von zuhause absolviert werden kann. Dabei soll in erster Linie der Oberkörper trainiert werden. Auf Wikipedia werden die Muskelgruppen, welche der Klimmzug fördert, folgendermaßen angegeben:

  • Breitester Rückenmuskel (Musculus Latissimus Dorsi)
  • Großer runder Muskel (Musculus Teres Major)
  • Größerer Brustmuskel (Musculus Pectoralis Major)
  • Kleiner Brustmuksel (Musculus Pectoralis Minor)
  • Zweiköpfiger Muskel des Armes (Musculus Biceps Brachii)
  • Oberarmmuskel (Musculus Brachialis)
  • Kapuzenmuskel (Musculus Trapezius)
  • Dreiköpfiger Muskel des Armes (Musculus Triceps Brachii)
  • Oberarmspeichenmuskel (Musculus Brachioradialis)

Tipp! Grundsätzlich belastet ein weiter Griff mehr Muskeln im Körper, als ein enger Griff!

3.1 Arme

Weitere Vergleiche von uns aus der Kategorie Sport:

Der Unterarm verfügt über eine Reihe von Muskeln, die beim Klimmzug trainiert werden. Dazu zählen beispielsweise die Muskeln, welche für die Bewegungen der Finger verantwortlich sind. Auch die Handdrehung und das Beugen des Ellenbogens werden durch den Klimmzug trainiert.

Auf den Bizeps und Trizeps wird gesondert eingegangen. Grundsätzlich ist es selbsterklärend, dass bei einem Klimmzug vor allem die Armregionen trainiert werden. Immerhin wird über die Kraft in den Armen der Oberkörper nach oben gezogen.

3.2 Brust

Werden die Klimmzüge im breiten Obergriff ausgeführt, werden die Brustmuskeln besonders stark beansprucht. Generell gilt: Je breiter der Griff gewählt wird, desto stärker werden Brust und Rückenmuskulatur trainiert.

Tipp! Bei den Klimmzügen im breiten Obergriff sind viele Sportler vom Zug auf den Nacken begeistert. Es gibt aber auch Kritiker, die von einer Fehlstellung der Schultergelenke bei dieser Art von Training sprechen.

3.3 Schultern

Einfache Klimmzugstange bis 100 kg - zur Befestigung in der Tür

Einfache Klimmzugstange bis 100 kg – zur Befestigung in der Tür

Der Trapezius oder auch Trapezmuskel befindet sich im oberen Rückenbereich. Seine hauptsächliche Funktion liegt in der Beweglichkeit der Schulterblätter und in der Unterstützung der Arme. Werden die Klimmzüge zum Nacken ausgeführt, wird zudem der Latissimus unterhalb des Schulterblatts trainiert. Es handelt sich hierbei um einen der größten Muskeln. Er ist für eine aufrechte Körperhaltung zuständig.

3.4 Bauch

Der Bauch wird bei Klimmzügen nicht direkt trainiert. Allerdings sind die Bauchmuskeln als Halt- und Stützmuskulatur bei der sauberen Ausführung der Übung involviert. Darüber hinaus können auch andere wirksame Übungen für den Bauch an der Klimmzugstange absolviert werden.

Eine der wirkungsvollsten Übungen für die Bauchmuskulatur stellt das sogenannte „hängende Beinheben“ dar. In der Ausgangsstellung hängen die Beine nach unten und werden nun langsam nach vorne angehoben, so dass Beine und Hüfte einen rechten Winkel bilden. Diese Position wird nun einige Sekunden gehalten, ehe man die Beine langsam senkt und die Ausgangsstellung wieder einnimmt.

Tipp! Die größte Intensität wird erreicht, wenn die Beine während dieser Übung ausgestreckt sind.

3.5 Rumpf

Der Rumpf besteht aus dem Brustkorb, Bauch, Rücken und Becken. Es handelt sich praktisch um den mittleren Teil des Körpers. Die Extremitäten und der Kopf sind hiervon ausgenommen. Eben dieser mittlere Bereich kann durch vielfältige Übungen an der Klimmzugstange trainiert werden. Das Training wirkt stabilisierend auf die Rumpfmuskulatur, welche häufig und zum großen Teil unter Spannung steht.

3.6 Bizeps, Trizeps und Deltamuskeln

Bizeps Klimmzugstange

Der Bizeps ist einer der Muskeln, die besonders stark durchs Klimmzugtraining beansprucht werden.

Beim Bizeps handelt es sich um den Muskel an der vorderen Seite des Oberarms. Er ist für die Drehbewegung des Unterarms und die Ellbogenbeugung verantwortlich. Der Trizeps befindet sich an der Rückseite des Oberarms und steuert die Streckbewegungen. Bizeps und Trizeps bilden ein Team zur Stabilisierung des Armes. Der Deltoidus oder Deltamuskel besteht aus einem frontalen und lateralen Teil und geht dann weiter zum Rücken über.

Der Deltamuskel wird durch Klimmzüge hauptsächlich im Rückenbereich trainiert. Bizeps und Trizeps bekommen durch das Heben des Gewichts (der eigene Körper) einen Anreiz zu wachsen. Sie werden bei praktisch jeder Übung an der Reckstange belastet. Wird die Handfläche zum Gesicht hin angesetzt, so wird der Trizeps entlastet und der Bizeps belastet. Bei Zugübungen wie dem Klimmzug dient der Trizeps eher als Stabilisator. Der Bizeps muss hier die Hauptarbeit verrichten.

3.7 Rücken

Der Klimmzug ist eine Verbundübung, bei der viele Muskeln gleichzeitig beansprucht werden. Durch den Zug des Eigengewichtes nach oben wird insbesondere der große Rückenmuskel trainiert. Die Klimmzugstange gilt deshalb als eines der besten Übungsgeräte für das Rückentraining. Je nach eigenem Körpergewicht stellt diese Übung eine ganz besondere Herausforderung dar. Durch die Anstrengung des Trainings sind auch weniger Wiederholungen nötig, um schon nach kurzer Zeit einen Erfolg zu spüren. Neben dem Rücken wird auch der Nacken gestärkt.

4. Die Klimmzugstange als Heimtrainingsgerät

Wie bereits in unserem Klimmzugstange Test beschrieben, kann das Trainingsgerät zuhause an der Decke, in der Tür oder an der Wand montiert werden. Dadurch wird eine vertraute Umgebung für die Übungen geschaffen. Im eigenen Heim kann so viel wie möglich und so häufig wie nötig trainiert werden. Dabei kann die eigene Wunschmusik gespielt oder vielleicht sogar der Fernseher angeschaltet werden.

Durch diese entspannte Atmosphäre kommt einem das Training weniger wie Arbeit und mehr wie Freizeit vor. Nachfolgend die Vorteile des Heimtrainings an der Klimmzugstange in der Übersicht.

  • Klimmzugstange freistehend

    Diese Klimmzugstange ist freistehend und auch für andere Übungen geeignet.

    Effektivität – Keine Ablenkung durch andere Sportler, kein Cappuccino nach der Anwendung und keine abschätzigen Blicke, die vom eigentlichen Trainingszweck ablenken.

  • Entspannung – Die Wunschmusik, das Fernsehen oder die herrlich entspannende Stille im Hintergrund sorgt für die notwendige Entspannung, welche dem Training förderlich ist.
  • Flexibilität – Morgens um 5 Uhr vor der Arbeit oder um Mitternacht noch mal schnell 20 Minuten trainieren? Im Fitnessstudio nicht unbedingt möglich, im trauten Heim sehr wohl.

Weiterhin hat ein Heimtrainingsgerät noch Vorzüge gegenüber den anderen präferierten Übungsmethoden.

  • Klimmzugstange vs. Fitnessstudio: Im Fitnessstudio muss häufig auf ein freies Trainingsgerät gewartet werden. Zudem wird ein Monatsbeitrag von ungefähr 20 Euro fällig, wobei eine Klimmzugstange einmalig maximal 130 Euro kostet. Dieser Betrag hätte sich bereits nach einigen Monaten der Mitgliedschaft im Fitnessstudio rentiert.
  • Klimmzugstange vs. Training im Freien: Die Klimmzugstange wird meist innerhalb des Hauses, an der Tür, der Wand oder der Decke, aufgehängt. Entsprechend kann das Training bei Wind und Wetter durchgeführt werden.

Tipp! Das Heimtraining muss sich nicht auf ein Gerät beschränken. Es gibt neben der Reckstange beispielsweise auch Diptrainer, Liegestützgriffe oder Boxsäcke, die problemlos in der Wohnung genutzt werden können.

Die Vor- und Nachteile des Trainings mit der Klimmzugstange in der eigenen Wohnung auf einem Blick:

  • zeitlich flexibel
  • keine Ablenkung durch andere Sportler
  • Training nach eigenen Vorstellung
  • keine Anleitung zur Durchführung
  • teilweise umständliche Anbringung (vor allem bei Wand- und Deckenklimmzugstangen)

5. Varianten der Klimmzüge

Viele Sportler beschäftigen sich gar nicht erst mit den Klimmzügen, da sie es für ein monotones Training halten. Wer jedoch davon ausgeht, dass sich das Training an der Klimmzugstange mit einem Auf und Ab begnügt, der täuscht sich. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Übungen, die an der Stange absolviert werden können. Die bekanntesten Trainingseinheiten, insbesondere im Hinblick auf den Griff, sollen in unserem Klimmzugstangen Vergleich vorgestellt werden.

5.1 Klimmzüge im Kammgriff

Kammgriff

Beim Kammgriff umfassen die Hände die Klimmzugstange von unten.

Beim sogenannten Kammgriff wird die Stange von unten gegriffen. Dies bedeutet, dass die Innenflächen der Hand zum eigenen Gesicht gerichtet sind. Werden die Klimmzüge auf diese Weise ausgeführt, so trainiert dies insbesondere den oberen Rückenmuskel, die Brust-, sowie Armmuskeln.

Der Griff sollte bei dieser Technik maximal auf Höhe der Schultern angesetzt werden. Hier gilt es lieber etwas zu eng, als zu weit zu greifen. Der Kammgriff wird, wegen der Haltung der Hand, auch als Untergriff bezeichnet.

5.2 Klimmzüge im Hammergriff

Klimmzugstange testsieger

Beim Hammergriff werden sogenannten Parallelholmen von unten nach oben gegriffen.

Der Hammergriff kann nur an Klimmzugstangen mit Parallelholmen ausgeführt werden. Klimmzüge mit Hammergriff trainieren schwerpunktmäßig andere Muskelgruppen stärker als dies z. B. beim Kammgriff der Fall ist.

Insbesondere die Muskeln an der Brust, am oberen Rücken und in den Oberarmen werden stark beansprucht. Da der Griff weniger den typischen Klimmzuggriffen ähnelt und mehr mit einem gewöhnlichen Griff in Einklang zu bringen ist, wird er auch als neutraler Griff bezeichnet.

Tipp! Dieser Griff wird auch Parralgriff genannt. Parralgriffe können in unterschiedlichen Weiten ausgeführt werden. Daher sind im Handel auch Klimmzugstangen erhältlich, die mehr als nur ein Paar Parallelholme aufweisen.

5.3 Klimmzüge im Ristgriff

Großer Rückenmuskel trainieren

Beim Ristgriff umgreift man die Stange von oben.

Beim Ristgriff wird die Klimmzugstange von oben gegriffen. Im Gegensatz zum Kammgriff zeigen somit die Außenflächen der Hand zum eigenen Gesicht, wobei der Daumen die Stange von unten umfasst. Dieser Griff gilt als Klassiker unter den Klimmzug-Griffen. Wer besonderen Wert auf einen gut trainierten Rücken legt, der kann im Obergriff eine große Griffweite wählen. Je größer diese ist, desto stärker wird der Rücken beansprucht.

Der Obergriff erlaubt hohe Flexibilität. So gibt es bspw. auch die Option, die Klimmzüge mehr in die Regionen Brust oder Nacken zu ziehen. Die beanspruchten Körperpunkte machen sich beim Training bemerkbar, so dass der Sportler ohne Zweifel weiß, ob er die gewünschten Muskeln anspricht.

5.4 Klimmzüge mit Hilfe und negativer Klimmzug

Wer Klimmzugtraining bereits aus der Schule kennt, dem ist der Klimmzug mit Hilfe vielleicht bereits ein Begirff. Ist der Sportler nicht alleine in der Lage die notwendige Höhe zu erreichen, so werden die Beine von einem Trainingspartner so weit angehoben, bis der Trainierende sein Kinn über die Stange gebracht hat. Diese Art der Hilfestellung bringt allerdings für das Heimtraining eine gewisse Problematik mit, da nicht immer garantiert ist, dass eine zweite Person beim Training anwesend sein kann.

Tipp! Gerade Anfänger, die den Klimmzug ohne diese Hilfe nicht schaffen oder die nur wenige Wiederholungen meistern, profitieren von diesem Einstieg. Die Belastung sollte so stark wie möglich gewählt werden, um bestmögliche Trainingserfolge zu erzielen.

5.5 Power Hang und langsamer Abstieg

Bei diesen Übungen handelt sich um zwei unterschiedliche Trainingsmethoden, die als Ergänzung zum Klimmzugtraining aber auch für Einsteiger, die die Anzahl Ihrer Wiederholungen steigern wollen, gut geeignet sind.

  • Power Hang: Der Power Hang ist eine Halteübung, bei der das Kinn mehrere Sekunden aktiv über der Stange gehalten wird.
  • Langsamer Abstieg: Der langsame Abstieg ist eine Übung, bei der der Sportler die Position mit dem Kinn über der Stange so langsam wie möglich wieder verlässt und dadurch die Anspannung beim Training dauerhaft aufrechterhält.

Extrem: Wer einige Übung mit Klimmzügen hat, der kann es auch mal mit Chest-to-Bar-Pull-Ups versuchen. Dabei wird der Klimmzug aus einer Schwingbewegung heraus (ähnlich wie Crossfit-Übungen) verrichtet, wie es in diesem Youtube-Video dargestellt wird. Dies ist allerdings eher etwas für wand- oder deckenmontierte Klimmzugstangen, da Türrecks hierfür zu wenig Platz und Stabilität bieten.

Klimmzug Training

6. Informatives zu Trainingsplänen

Wer gleich auf Anhieb 50 – 60 Klimmzüge am Stück schaffen will, den wird schnell die Motivation verlassen. Aus diesem Grund sollten Sie sich realistische Ziele und Zwischenziele setzen, die durch regelmäßiges Training schnell erreicht werden können.

Klimmzugstange von Profi

Klimmzugstange von Profi

Aber nicht nur die Motivation, sondern auch die schriftliche Kontrolle kann das Durchhaltevermögen steigern. Wenn Sie Ihr Training schriftlich fixieren und Sie bspw. auch Freunde daran teilhaben lassen, wird die Hemmschwelle größer, auf das Training zu verzichten.

In unserem Klimmzugstangen Test kann und soll kein vollständiger Trainingsplan erstellt werden, da dieser sehr individuell an die Bedürfnisse der Trainierenden angepasst sein muss. Um ein gewisses Fitnesslevel zu erreichen, können wir jedoch einige Tipps geben.

  1. Vor dem Erstellen des Trainingsplans sollten ein paar Übungen absolviert werden. Es macht natürlich einen Unterschied, ob anfangs lediglich zwei Klimmzüge geschafft werden oder ob beim ersten Versuch zwölf Stück gelingen. Der Plan würde je nach individuellem Leistungsniveau unterschiedlich aufgebaut werden.
  2. Ein Trainingsplan für Klimmzüge beschäftigt sich nicht nur mit der Anzahl der Übungen. Auch die Art der Ausführung, die Anzahl der Wiederholungen und natürlich auch die Pausen spielen eine wichtige Rolle. Darum sollten auch sie im Trainingsplan berücksichtigt werden.
  3. Pausen sind notwendig, damit die Muskeln Zeit zum Wachsen finden. Daher ist es nicht verkehrt, auch Tage einzulegen, an denen kein Training stattfindet.
  4. Ein guter Trainingsplan schreibt dem Sportler nicht vor, wann er mit seinen Übungen fertig sein muss. Wenn eine Stufe erfolgreich geschafft wurde, beispielsweise fünf Klimmzüge mit je drei Wiederholungen am Tag, kann die nächste Stufe mit mehr Klimmzügen und/oder mehr Wiederholungen begonnen werden.

Tipp! Ein Trainingsplan muss sich nicht nur mit einer Übung oder mit einer Sportart beschäftigen. Wer jedoch lieber weniger Übungen mit höherer Intensität machen möchte, der kann Klimmzüge mit Gewichten durchführen.

7. Montage der Klimmzugstange und Vorbereitung für das Training

türklimmzug

Trainingsgerät für Türrahmen bis 300 kg

Die Montage einer Klimmzugstange kann sehr einfach und schnell erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn eine Reckstange für die Tür erworben wird. Diese können oftmals nach Anleitung montiert werden, ohne auch nur eine Schraube eindrehen zu müssen.

Für die Montage des Trainingsgerätes an der Wand oder der Decke benötigt man hingegen einige Werkzeuge, die wir im Klimmzugstangen Test für Sie aufgelistet haben:

  • (Schlag)Bohrmaschine mit Bohrer – Die Klimmzugstange soll stabil in der Wand oder Decke verankert werden. Entsprechend muss ein Loch für die Schrauben gebohrt werden. Die Tiefe sollte der Länge des Dübels entsprechen.
  • Dübel, Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben – Nicht direkt Werkzeug, aber immerhin Zubehör. Bei vielen Übungsgeräten werden diese Hilfsmittel (wie die Schrauben und Dübel für die Wandbefestigung) mitgeliefert.
  • Schraubenschlüssel – Die Schrauben müssen festgezogen werden können, damit ein sicherer Halt gewährleistet werden kann.
  • Bleistift – Die Befestigungsstellen der Stangen haben für gewöhnlich Löcher, wo die Bohrungen erfolgen müssen. An diesen Stellen ist eine Markierung vorzunehmen, damit keine unnötigen Löcher gebohrt werden.
  • Hammer – Mit einem Hammer werden die Dübel in die Löcher befördert.
  • Wasserwaage – Mit der Wasserwaage wird überprüft, ob die Reckstange auch waagerecht befestigt wird. Immerhin möchte der Sportler beim Training nicht schräg hängen. Auch der Abstand zur Wand, bei der Befestigung an der Decke, sollte an beiden Seiten die gleiche Länge betragen.

Bevor mit der eigentlichen Arbeit begonnen wird, sollten die einzelnen Bestandteile auf Beschädigungen geprüft werden.

Tipp! Die tatsächliche Montage wird bei jeder Klimmzugstange leicht anders verlaufen. Die Hersteller legen für gewöhnlich eine Montageanleitung bei, an die sich der Sportler halten sollte.

Die Montage der Klimmzugstange ist eine Sache, aber auch der Körper muss auf die kommenden Strapazen vorbereitet werden. Da es sich beim Klimmzug um eine anstrengende Übung handelt, muss ein entsprechendes Aufwärmtraining erfolgen, welches die beanspruchten Muskeln in Betriebstemperatur versetzt.

Übung Beschreibung Dauer
Drehbeugen Füße in Schulterbreite auseinander stellen, den Oberkörper gerade überbiegen und mit der rechten Hand den linken Fuß (sowie umgekehrt) berühren. Die Hand wird bei der Bewegung beobachtet. In beide Richtungen wird diese Übung zehn bis fünfzehn Mal ausgeführt.
Rumpfbeugen Füße werden schulterbreit auseinander gestellt. Eine aufrechte Haltung, inklusive der Knie, ist einzunehmen. Jetzt wird der Oberkörper nach vorne gebogen, indem beide Arme immer abwechselnd einen Fuß berühren sollen. Dieses Aufwärmtraining wird in 25 bis 40 Wiederholungen ausgeführt.
Bauchmuskel Auf dem Rücken liegend wird eine Beinschere in einer Höhe von 15 cm über dem Boden ausgeführt. Jede Scherenübung sollte knapp eine halbe Minute dauern. Zwei bis vier Wiederholungen, immer mit mehreren Sekunden Pause zwischen den Übungen.
Hüftschwung Die Hände werden auf der Hüfte platziert, der Kopf blickt starr geradeaus. Nun schwingen wir die Hüfte in beide Richtungen. Zwölf Hüftschwünge nach links und zwölf Hüftschwünge nach rechts reichen aus.
Rückenmuskel Auf dem Bauch liegend werden die Hände und Füße ungefähr eine Sekunde in der Luft gehalten. Zwanzig Wiederholungen.
Unterarmdrehungen Füße werden in Schulterbreite auseinander gestellt, die Arme nach beiden Seiten ausgestreckt. Jetzt werden schnelle Drehungen mit den Unterarmen (Ellbogengelenk) ausgeführt. Nach Außen und Innen wird die Übung für je eine halbe Minute durchgeführt.
Schulterdrehungen Füße werden schulterbreit auseinander gestellt, die Hände zeigen aufrecht nach oben. Nun wird mit den Armen eine Drehung ausgeführt (entweder nach vorne, nach hinten oder spiegelverkehrt). Jeweils 20 Drehungen vorwärts, rückwärts und entgegengesetzt.
Handgelenksdrehungen Die Hände werden zusammengefaltet, die Finger ineinander verschlungen. In dieser Position werden die Handgelenke in Drehung versetzt. In beide Richtungen wird dieses Aufwärmtraining jeweils 30 Sekunden lang durchgehalten.

Zusätzlich kann man die Hände vor der Benutzung der Klimmzugstange mit Kreide oder Magnesium einreiben. Dies ist anfangs, wo noch wenige Wiederholungen absolviert werden, nicht zwingend nötig. Je mehr und länger am Übungsgerät trainiert wird, desto notwendiger ist auch das Kreidepulver oder Magnesiumpulver um die Handinnenflächen vor einer Überbelastung zu schützen und das Abrutschen durch Schweiß zu verhindern.

Tipp!  Eine Alternative, insbesondere für stark schwitzende Hände, können Sporthandschuhe darstellen.

8. Fragen rund um das Thema Klimmzugstangen

8.1. Welche Marken und Hersteller von Klimmzugstangen gibt es?

Zu den bekanntesten und besten Klimmzugstangen-Herstellern gehören Firmen wie Klarfit, Denqbar, Kettler, Hold Strong Fitness oder Magnus. Sie bieten eine Vielzahl hochwertiger Produkte, die sowohl für den Heim- als auch für den Profibedarf geeignet sind.

Da es aber eine Vielzahl weiterer namhafter Marken und Hersteller für Klimmzugstangen gibt, haben wir in unserer Kaufberatung die wichtigsten in nachfolgender Cloud für Sie zusammengefasst.

  • Hold Strong Fitness
  • Ultrasport
  • Kettler
  • Magnus
  • Klarfit
  • Bad Company
  • Maxxus
  • Denqbar
  • Schildkröt Fitness
  • TrainHard
  • Gorilla Sports
  • D&S Vertriebs GmbH
  • Physionics

Tipp! Es wird davon abgeraten eine Klimmzugstange selber bauen zu wollen. Unzulänglichkeiten in der Fertigung können zu späteren Verletzungen führen.

8.2. Hat die Stiftung Warentest Klimmzugstangen getestet

Bei Stiftung Warentest liegt leider kein Klimmzugstange Test vor. Allerdings hat die Stiftung Warentest insbesondere im Bereich des Ausdauersports einige Sportgeräte getestet. Neben Steppern und Crosstrainern wurden in der Ausgabe 01/2015 bspw. Fahrradtrainer getestet.

8.3. Was kostet eine Klimmzugstange?

günstige Klimmzugstange

günstige Klimmzugstange von Ultrasport

Klimmzugstangen sind in der Regel aus Stahl und somit aus einem hochwertigen Material. Je nach Montageart kann zwischen Wand-, Decken- und Türmodellen unterschieden werden. Am Günstigsten sind die Modelle für die Tür.

Sie werden nicht fest verschraubt und sind oft schon für 20 Euro oder weniger zu haben (einige Exemplare kosten nur um die fünf oder sechs Euro). Wand- und Deckenmodelle können im Preis stark variieren.

Günstige Klimmzugstangen kann man hier bereits für 20-30 Euro erwerben. Teurere Exemplare, die mitunter besonders hochwertig sind oder bspw. Zusatzfeatures wie zwei Paar Parallelholmen bieten, können aber auch bis zu 130 Euro kosten.

8.4. In welcher Höhe sollte meine Klimmzugstange befestigt werden?

Prinzipiell gibt es dafür keine feststehenden Regeln. Allerdings bietet es sich für an, die Klimmzugstange so hoch zu montieren, dass sie im Hang bei ausgestreckten Armen und angewinkelten Beinen den Boden nicht berühren.

Dies gestaltet sich insbesondere bei Türreckmodellen schwierig (ist häufig nicht möglich). Auch bei Deckenstangen erübrigt sich diese Frage. Am Flexibelsten sind Sie mit Sicherheit bei wandmontierten Modellen. Wir empfehlen Ihnen, dieses so hoch zu montieren, dass Sie mit ausgestreckten Armen die Stange gerade noch umfassen können.

 

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Klimmzugstange.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kraftsport

Jetzt vergleichen

Kraftsport Bauchmuskelgürtel Test

Sie trainieren für einen straffen, festen Bauch oder gar ein Sixpack? Dann sind die elektrischen Bauchmuskelgürtel eine gute Unterstützung auf dem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Bauchroller Test

Ein Bauchroller, auch AB-Roller genannt, ist ein Heimtrainer, der die Bauchmuskeln trainiert. Mit einem Rad, das über zwei Griffe verfügt, wird …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Bauchtrainer Test

Mit einem Bauch- oder Rückentrainer lässt es sich jeden zweiten Tag trainieren. Die einzelnen Übungen sollten mit dem jeweiligen Fitnessgerät bis …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Bauchweggürtel Test

Bauchweggürtel gibt es in verschiedenen Ausführungen: Wenn Sie den Stoffwechsel anregen, schwitzen und abnehmen möchten, sollten Sie zu einem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Boxhandschuhe Test

Die besten Boxhandschuhe sitzen fest, sind bequem zu tragen und lösen sich beim Training nicht vom Handgelenk. Leder ist das beständigste Auß…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Boxsack Test

Training mit dem Boxsack hält Sie fit. Beim Box Sport gewinnen Sie an Ausdauer, Koordination, Technik und Schnelligkeit. Zusätzlich können Sie Wut…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Fitnessband Test

Bei einem Fitnessband handelt es sich um ein elastisches Band, zumeist aus Latex, das sowohl in der Physiotherapie als auch zum Krafttraining …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Gewichthebergürtel Test

Ein Gewichthebergürtel wird eng um die Taille angelegt und dient der Schonung des Rückens, der Lendenwirbel, der Wirbelsäule und der Bandscheiben, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Gewichtsweste Test

Gewichtswesten kommen bevorzugt bei Kraft- und Stabilisationsübungen, wie Liegestütze, Klimmzüge, Dips, Kniebeugen etc. zum Einsatz. Durch das …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Hantelbank Test

Eine Hantelbank ist eine Trainingsbank, die verschiedene Übungen zur Stärkung der Muskulatur ermöglicht. Der Fokus liegt hierbei auf der Arm-, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Hantelset Test

Ein Hantelset für Anfänger sollte mehrere Hantelscheiben mit unterschiedlichen Gewichten beinhalten. So können Sie ausprobieren, wie viel Hanteln …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Kettlebell Test

Mit einer Kugelhantel lassen sich, anders als an Kraftmaschinen, freie Gewichtsübungen durchführen. Häufig werden Übungen durchgeführt, bei denen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Kraftstation Test

Kraftstationen sind eine sehr gute Möglichkeit um mit einem einzigen Gerät als Heimtrainer eine große Anzahl an Muskelgruppen zu trainieren…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Kurzhanteln Test

Kurzhanteln kommen beim Sport im Hanteltraining zum Einsatz. Sie unterscheiden sich von Langhanteln, SZ-Hanteln, Leiterhanteln und Jochhanteln. Sie k…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Langhantel Test

Langhanteln sind optimale Sportgeräte, um Muskeln aufzubauen. Je nach Gewicht können Anfänger und Profis jeder Leistungsstufe gleichermaßen mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Power Band Test

Power Bänder können Ihr Kraft- und Ausdauertraining zu Hause oder im Fitnessstudio sinnvoll ergänzen. Die elastischen Trainingsbänder unterstü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Rollentrainer Test

Rollentrainer bieten für Radfahrer eine gut Möglichkeit, ihre Technik, Schnelligkeit und Fitness in einer kontrollierten Umgebung zu verbessern. Sie…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Rudergerät Test

Anders als bei so manchem Hometrainer werden mit einem Rudergerät sehr viele Muskelpartien des Körpers angesprochen. Das Ganzkörpertraining ist …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Sandbag Test

Sandbags sind Trainingsgeräte, die aus einer festen Tasche bestehen, die mit Sand gefüllt ist…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Schwingstab Test

Sie haben öfter Rückenschmerzen? Dann kaufen Sie sich einen Swingstick. Die Vibration des 150 - 160 cm langen Swingsticks stimuliert die tiefer …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Sling-Trainer Test

Fitnessgeräte des Typs Sling-Trainer dienen zum Ganzkörpertraining. Durch ein ausgeklügeltes Seil- und Schlaufensystem können verschiedene …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kraftsport Sporttasche Test

Schwitzen, auspowern, überschüssige Energie abbauen - für viele Menschen ist Sport ein willkommener und häufiger Ausgleich im Alltag. Ca. 11,2 Mio…

zum Test