Das Wichtigste in Kürze
  • Zughilfen fungieren als Unterstützung Ihres Krafttrainings. Zwei Exemplare haben sich am Fitnessmarkt etabliert: Zughilfen mit Haken und mit Bändern. Hier dreht sich alles um die Zugbänder, die auch Lifting-Straps genannt werden und den Griff verstärken sollen. Der große Vorteil: Die Beweglichkeit Ihrer Hände wird dabei nicht merklich reduziert. Wenn Sie regelmäßig mit hohen Gewichten trainieren, empfehlen sich unterstützende Produkte – neben Zughilfen bieten sich auch Gewichthebergürtel an, die den Rücken stabilisieren.

1. Bei welchen Übungen können Zughilfen eingesetzt werden?

Zughilfen verbinden Sie mit der Fitnessstange und sie verstärken Ihren Griff, sodass Sie im Idealfall auf mehr Wiederholungen kommen – beispielsweise bei Klimmzügen. Auch beim Kreuzheben werden Zughilfen eingesetzt – im Bodybuilding-Kontext sollen Zughilfen den Muskelaufbau optimieren.

2. Worauf muss ich achten, wenn ich Zughilfen anlege?

Oft ist die Größe entscheidend, wenn es darum geht, etwas an den Körper anzulegen. Zughilfen machen es Ihnen sehr leicht, denn in der Regel werden sie als Einheitsgröße angeboten – die Größe spielt demnach eine sehr untergeordnete Rolle, wenn Sie Zughilfen kaufen. Das erste Mal kostet ein wenig Übung, doch danach sollte das Anlegen der Lifting-Straps in Fleisch und Blut übergehen. Sie manövrieren das Ende durch die Schlaufe, führen die Hand durch die entstandene Öffnung und ziehen alles so fest, dass sich die Öffnung eng um Ihr Handgelenk legt. Das Ende der Zughilfe wickeln Sie um die Stange.

3. Wie bestehen Zughilfen den Praxis-Test am besten?

Zugbänder ähneln sich untereinander sehr. Daher kommt es auf Feinheiten an. Sie trainieren oft und intensiv? In dem Fall sollten Sie auf das Material achten: Finden Sie im Zughilfe-Vergleich Produkte aus Baumwolle, um im Vergleich zu Zughilfen aus Leder von einer besseren Schweißabsorption zu profitieren. Zum Schutz der Handgelenke sollte das Modell über eine Polsterung im Innenbereich verfügen. Außerdem bieten sich Exemplare mit Markierungen an, die auf den ersten Blick erkennen lassen, für welche Hand (links oder rechts) die Zughilfe gedacht ist. Wenn Sie auf diese Punkte achten, bestehen Zughilfen den Praxis-Test mit großer Sicherheit und Sie finden die für Sie beste Zughilfe.

Zughilfen Test