Das Wichtigste in Kürze
  • Der typisch fruchtige Geruch der Himbeere kommt von einem Aromastoff namens Himbeer-Keton, welcher aufgrund seiner Ähnlichkeit zu anderen den Fettstoffwechsel positiv beeinflussenden Substanzen, wie z.B. Synephrin der Bitterorange, in Diät-Pillen zum Einsatz kommt.
  • Himbeer-Keton wird in der Regel in Form von Kapseln verkauft, um die Fettverbrennung anzuregen und so zum Gewichtsverlust zu führen. Weitere positive Effekte sollen z.B. die Verringerung des Bluthochdrucks, des Cholesterin-Spiegels und des Fettanteils in der Leber sein.
  • Wie hoch die Himbeer-Keton-Tagesdosis sein soll, lässt sich nicht so einfach beantworten, da es bisher keine Studie gibt, in der der Stoff am Menschen getestet wurde. Die im Handel erhältlichen Präparate geben tägliche Dosen im Bereich von 480 und 8.000 mg an. Was die möglichen Nebenwirkungen von Himbeer-Keton angeht, verhält es sich ähnlich.

himbeer-ketone test

Die Himbeere, eine kleine, säuerliche Frucht, die wir heute gerne zwischendurch naschen, stammt von der europäischen Waldhimbeere ab und wurde im Mittelalter erstmals in Klostergärten kultiviert. Die Universalgelehrte Hildegard von Bingen hat Himbeeren schon in ihrer im 12. Jahrhundert verfassten „Ernährungslehre“ als besonders gesunde Frucht hervorgehoben. Das rote Obst zählt zu den ältesten Kulturfrüchten Deutschlands.

Doch Himbeeren sind heute nicht nur aufgrund ihres Geschmacks beliebt, sondern haben mittlerweile dank ihres Aromastoffs Himbeer-Keton, der ihnen ihren unverwechselbaren Duft verleiht, Einzug in die Lebensmittel-, Kosmetik- und Diätmittel-Industrie gefunden.

Eine Umfrage vom Juli 2016 zur Verwendung rezeptfreier Diätmittel in Deutschland zeigt: Zum Zeitpunkt der Befragung haben 1,4 Millionen Personen zu Diätmitteln zum Abnehmen oder zur Unterstützung einer Diät gegriffen.

Die Auswahl an Hilfsmitteln zur Gewichtsreduktion ist dabei riesig: Neben Carcinia-Cambogia-, Grüntee-, Bitterorangen- oder Mango-Extrakt sagt man auch Himbeer-Keton nach, den Fettstoffwechsel ankurbeln zu können. Was Sie beim Kauf von Himbeer-Keton beachten sollten, welche Dosierung die richtige ist und welche Effekte der Aromastoff auf unseren Körper haben kann, erfahren Sie in unserem Himbeer-Keton Vergleich 2020.

1. Ist Himbeer-Keton einer der teuersten Aromastoffe in Nahrungsmitteln?

HImbeeren enthalten Aromastoff Himbeerketon

Die auch in Deutschland heimischen Himbeeren enthalten den Aromastoff Himbeer-Keton.

Himbeer-Ketone (auch: Himbeerketon oder engl. Raspbeery-Ketone) stellen eine chemische Verbindung dar, die auch als Rheosim bezeichnet wird. Ketone sind chemische Verbindungen bzw. Enzyme, die häufig einen angenehmen, fruchtigen Geruch aufweisen.

Himbeer-Keton ist in Himbeeren (Rubus idaeus) enthalten und für den typischen Geruch dieser verantwortlich. Allerdings wird das Himbeeraroma noch durch circa 250 weitere Substanzen hervorgerufen.

Rheosim kommt außer in Himbeeren auch in Brombeeren, Großfrüchtigen Moosbeeren und Loganbeeren vor. Großfrüchtige Moosbeeren (auch: Kraanbeeren oder Kranbeeren) sind vor allem unter der englischen Bezeichnung Cranberries bekannt. Und bei der Loganbeere handelt es sich um eine amerikanische Kreuzung aus Brombeere und Himbeere, die durch Zufall in Kalifornien entstanden ist. Himbeeren, Brombeeren, Cranberries und Loganbeeren tragen essbare Früchte.

Ein Kilogramm Himbeeren beinhaltet nur 1 bis 4 mg Himbeer-Keton, was ungefähr 0,0001 bis 0,0004 % des Gesamtgewichts der Himbeeren entspricht. Das ist auch der Grund dafür, weshalb der Aromastoff nicht ausschließlich aus Himbeeren gewonnen wird, sondern auch aus anderen Früchten, wie etwa Pfirsiche, Äpfel, Trauben oder Rhabarber, und aus der Baumrinde von Eibe, Kiefer oder Ahorn.

Übrigens: Bei Himbeer-Keton handelt es sich um einen der teuersten Aromastoffe in der Nahrungsmittelindustrie: 1 kg Himbeer-Keton kostet rund 18.000 Euro und für eine Tagesdosis an Himbeer-Keton bräuchte man etwa 41 kg der Früchte.

Auch synthetisch lässt sich Himbeer-Keton herstellen, darf dann aber nicht mehr als „natürliches“ Aroma bezeichnet werden. Künstliches Raspberry-Keton wird oft in Kosmetik, Lebensmitteln und Diät-Pillen eingesetzt.

2. Himbeer-Ketone zum Abnehmen: Wie soll das funktionieren?

studien mit himbeerketon

In an Nagetieren durchgeführten Studien konnte ein positiver Effekt auf den Fettstoffwechsel durch Himbeer-Keton gezeigt werden.

Himbeer-Keton wird schon seit den 1920er-Jahren in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie zur Aromatisierung von Produkten eingesetzt, insbesondere von Süßwaren. Auch als Lockstoff für Insekten dient die Verbindung.

Da die Struktur der Himbeer-Ketone ähnlich der von Capsaicin aus der Paprika und der von Synephrin aus der Bitterorange ist und beide Stoffe für ihre positive Wirkung auf den Fettstoffwechsel bekannt sind, vermutete man dies auch bei Himbeer-Ketonen.

Dadurch ergab sich ein weiterer Bereich, in welchem Himbeer-Keton Verwendung findet: in Nahrungsergänzungsmitteln für die Gewichtsreduktion. In einer 2005 von japanischen Wissenschaftlern an Nagetieren durchgeführten Studie konnte nachgewiesen werden, dass die Gabe von hochdosiertem Himbeer-Keton zu einem positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel führte.

Den Mäusen wurde mehrere Wochen lang eine fettreiche Kost und gleichzeitig Himbeer-Keton gefüttert und es zeigte sich, dass der Aromastoff eine Gewichtszunahme sowie einen Anstieg von Leber- und Fettgewebe unterbinden konnte. Fettleibigkeit wurde verhindert und der Fettstoffwechsel aktiviert. Der Autor der Studie begründet dies mit einer erhöhten Noradrenalin-Produktion, die die Lipolyse in den weißen Fettzellen anregt.

Einfacher gesagt: Der Aromastoff Himbeer-Keton soll, wenn er in großen Mengen mit der Nahrung aufgenommen wird, durch die Aktivierung des Nebennieren-Hormons Nordadrenalin für die Anregung des Fettstoffwechsels (Lipolyse) sorgen. Dies führt schließlich zu einem vermehrten Fettabbau und verhindert somit die Gewichtszunahme.

Himbeer-Keton für Haut & Haare

Nicht nur den Fettstoffwechsel kann Himbeer-Keton beeinflussen; in einer Studie wurde der Wirkstoff als Creme auf die Haut aufgetragen und es konnte eine Verbesserung der Elastizität der Haut festgestellt werden.

Zudem wurde durch Himbeer-Keton das Haarwachstum bei Männern angeregt, die an androgenetischem Haarausfall (durch männliche Hormone verursachter Haarausfall) litten.

In einer weiteren Studie an Ratten aus dem Jahre 2012 konnte eine chinesische Wissenschaftlerin zeigen, dass Himbeer-Keton die Entstehung einer (nicht alkoholbedingten) Fettleber verhindern kann.

Es gibt nur eine Studie zu Himbeer-Keton, die 2013 am Menschen durchgeführt wurde; allerdings handelt es sich dabei um ein Kombiprodukt aus mehreren Substanzen, von denen man eine positive Wirkung auf den Fettstoffwechsel annimmt: neben Himbeer-Keton waren dies Koffein, Knoblauch- und Ingwer-Extrakt, L-Theanin (Aminosäure aus den Blättern von grünem und schwarzen Tee), Capsaicin und Synephrin.

Den übergewichtigen Probanden dieser Studie wurde das Kombiprodukt im Rahmen einer kalorienreduzierten Kost und einem Sportprogramm verabreicht. Die Studie erbrachte folgende Ergebnisse: die Probanden haben abgenommen und verzeichnen insgesamt 2 % weniger an Körpergewicht, einen um 7,8 % verminderten Fettanteil, 2 % geringerer Taillenumfang und 1,7 % weniger Hüftumfang und 3,4 % mehr Muskelmasse. Das Problem ist, dass sich nicht nachvollziehen lässt, wie viel Anteil Himbeer-Ketone genau am positiven Ergebnis haben.

Anhand bisheriger Studien und Erfahrungen bzgl. Himbeer-Ketonen ergeben sich folgende mögliche positive Effekte der Substanz auf unseren Körper:

mögliche Wirkung Beschreibung
leber himbeerketonVerringerung des Fettanteils in der Leber
  • bei der Fettleber sammeln sich vermehrt Fette im Organ an
  • Ursache sind Medikamente, Alkohol oder falsche Ernährung
  • im schlimmsten Fall kann eine Fettleber zu Leberzirrhose und Leberversagen führen
  • bei Frühdiagnose ist eine völlige Ausheilung möglich, da die Leber sich regenerieren kann
weniger körpergewicht durch himbeer-ketoneNoradrenalin- und Lipolyse-Aktivierung
  • das Nebennieren-Hormon Noradrenalin wird durch Himbeer-Keton angeregt
  • dieses regt die Fettverdauung (Lipolyse) an und Fett wird schneller abgebaut
blutfett-cholesterinSinken des Triglycerid-Spiegels
  • Triglyceride sind wichtige Blutfette (Neutralfette)
  • wir nehmen Triglyceride mit der Nahrung auf und sie liefern unserem Körper Energie
  • die Triglyceride, die nicht benötigt werden, werden im Fettgewebe gespeichert
  • ein erhöhter Triglycerid-Spiegel kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen
  • sinkt der Triglycerid-Spiegel, kann dies zur Verringerung von Cholesterin-Spiegel und Blutdruck führen
  • aufgrund blutverdünnender Wirkung des Himbeer-Ketons verbessern sich Herztätigkeit, Blutzirkulation und Gehirnfunktion
himbeer-ketone regen stoffwechsel anBeschleunigung des Stoffwechsels
  • Himbeer-Ketone können den Stoffwechsel um das 3-fache beschleunigen
  • Bewegung kurbelt den Stoffwechsel zusätzlich an
  • auch Gifte werden schneller aus dem Körper heraustransportiert
  • laut Studien könnten Menschen mit zügigem Stoffwechsel eine höhere Lebenserwartung haben
fettzelle gibt hormon abErhöhung des Adiponektin-Spiegels
  • Adiponektin ist bekannt als „dünn-machendes Hormon“
  • es wird von Fettzellen ausgeschüttet, um die Fettverbrennung und den Stoffwechsel anzuregen
  • Himbeer-Keton verhindert Fettansammlung in den Zellen des Fettgewebes (Adipocyten)
  • Übergewichtige haben einen zu niedrigen Spiegel des Hormons
  • ein niedriger Adiponektin-Spiegel kann Diabetes Typ 2 verursachen und zu Herz-Kreislauf-Problemen führen
Fazit: Himbeer-Keton-Kapseln sollen also die Fettverbrennung anregen und auf diese Weise zur Senkung des Körpergewichts beitragen. Viele Verbraucher berichten zudem nach der Einnahme von Himbeer-Keton-Kapseln, weniger Appetit und eine sättigende Wirkung zu verspüren. Da fast alle Studien an Tieren durchgeführt wurden, ist die Wirkung des Aromastoffs auf den menschlichen Fettstoffwechsel nicht eindeutig bewiesen.

Anbieter von Himbeer-Keton-Präparaten versprechen einen Gewichtsverlust von 2,5 kg pro Woche, allerdings sollten Sie als Verbraucher beachten:

Bewegung und gesunde Ernährung sind unerlässlich: Wie auch bei anderen Diätmitteln ist es notwendig, die Einnahme des Himbeer-Keton-Präparats mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung bzw. Sport zu kombinieren, um einen Jo-Jo-Effekt zu verhindern.

Auch die Stiftung Warentest weist in einem 2014 durchgeführten Test zu Schlankheitsmitteln darauf hin, dass sich allein durch Sättigungskapseln oder Fatburner kein nachhaltiges Ergebnis erwarten lässt, da Abnehmen immer nur in Kombination mit Bewegung und kalorienreduzierter Nahrung funktioniert.

Wenn Sie sich über andere Mittel zur Gewichtsreduktion informieren möchten, empfehlen wir unsere Test-Übersichten zu Kohlenhydratblockern, grünem Kaffee, Appetitzüglern und Fatburnern. Vielleicht interessieren Sie sich auch dafür, ganze Mahlzeiten durch Diätprodukte zu ersetzen: Wir haben auch Yokebe- und andere Diät-Shakes verglichen.

3. Kaufberatung: Welche Kriterien sind für Himbeer-Keton-Kapseln im Test wichtig?

3.1. Dosierung: Wie viel Himbeer-Keton sollte ich am Tag zu mir nehmen?

raspberry ketone

Zwei Kapseln mit je 600 mg bilden die Tagesdosis der Raspberry-Ketone-Kapseln von Nutravita.

Beim Vergleich der empfohlenen Tagesdosis der Präparate aus unserem Überblick über Tests der Himbeer-Ketone fällt auf, dass die Dosen stark schwanken. Was die Gründe hierfür sind, können Sie in Kapitel 4 unseres Ratgebers nachlesen.

Die von Herstellern empfohlenen Tagesdosen liegen zwischen 480 mg und 8.000 mg für den Wirkstoff Himbeer-Keton. Es gibt keine Standard-Dosis, welche den Verbrauchern der Diät-Pillen empfohlen werden kann. Mittelwerte liegen bei 500 bis 1.000 mg pro Tag.

Hinweis: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie vor der Einnahme von Himbeer-Keton-Präparaten Rücksprache mit Ihrem Arzt halten – insbesondere dann, wenn Sie Probleme mit Bluthochdruck, dem Herz-Kreislauf-System haben oder schwanger sind. Auch Kindern sollten Himbeer-Ketone nicht ohne vorherige, ärztliche Absprache gegeben werden.

3.2. Zusätzliche Inhaltsstoffe zur Verstärkung positiver Effekte

Einigen Supplementen mit Himbeer-Keton sind noch weitere Inhaltsstoffe zugefügt, die häufig auch das Ziel der Fettverbrennung haben und den positiven Effekt des Präparats verstärken sollen. Diese Inhaltsstoff-Kategorien können z.B. sein:

  • Frucht-Extrakte: Mango, Grapefruit, Acai usw.
  • Braunalgen: z.B. Kelp, Fucus
  • Grüntee-Extrakt
  • Koffein
  • Apfelweinessig / Apfelessigpulver

3.3. Himbeer-Keton-Kapseln für Diabetiker, Vegetarier & Veganer?

abnehmen mit himbeerketon

Beim Kauf des Diätmittels Himbeer-Keton sollten Sie auch auf die Inhaltsstoffe achten, die u.a. nicht immer für Diabetiker geeignet sind.

Die besten Himbeer-Ketone als Nahrungsergänzungsmittel nützen Ihnen nichts, wenn sie Inhaltsstoffe enthalten, die sie aufgrund von Allergien oder Unverträglichkeiten nicht vertragen. Da es sich bei Himbeeren um eine Frucht handelt, ist bei einer bestehenden Fruktoseunverträglichkeit von der Einnahme von Himbeer-Keton abzuraten.

Die meisten Produkte in den diversen Himbeer-Ketone-Tests sind sowohl laktose- als auch glutenfrei. Diabetiker sollten aber die Zutatenliste lesen, bevor Sie ihren persönlichen Himbeer-Keton-Testsieger kaufen; zumal häufig Menschen mit Diabetes unter Übergewicht leiden und zu Diätmitteln greifen. Ist unter den Inhaltsstoffen bspw. Maltodextrin (ein Kohlenhydrat-Gemisch) angegeben, sollten Diabetiker auf die Einnahme verzichten.

Es gibt mittlerweile viele vegetarische und vegane Himbeer-Keton-Kapseln, da man heutzutage in der Lage ist, Kapseln auch ohne Gelatine herzustellen, indem man etwa Pflanzenzellstoffe bzw. Cellulose verwendet. Kapseln, die für Vegetarier und Veganer geeignet sind, gibt es z.B. von den Herstellern hello vita, NatureWise, Physis, Plastimea Nutri+, Regal Earth oder Vit4ever.

3.4. Menge & Preis

Unsere Übersicht zu Himbeer-Keton-Tests zeigt: Die Preise für Präparate variieren nicht sehr stark. Günstige Himbeer-Ketone gibt es für 17 bis 35 Cent pro Tag; etwas teurere Raspberry-Ketone-Kapseln bekommen Sie für 60 bis 70 Cent pro Tagesdosis.

Himbeerketon Test

4. Himbeer-Ketone: Wie ist die empfohlene Dosis und welche Nebenwirkungen gibt es?

tagesdosis 8000mg raspberryketone

Die Tagesdosis Raspberry Ultra der Marke Vit4ever liegt mit 8.000 mg im obersten Bereich.

Ein Problem, welches sich aufgrund der bisherigen Studienlage (siehe Punkt 2 dieses Artikels) ergibt, ist, dass sich Ergebnisse aus Tierstudien nur schwer auf den Menschen übertragen lassen. Die bei Ratten und Mäusen verwendeten Himbeer-Keton-Dosen würden auf den Menschen gerechnet viel zu hoch sein. Das ist insbesondere deswegen gefährlich, da bisher zu Himbeer-Keton-Nebenwirkungen keine Untersuchungen gemacht wurden.

Experten gehen daher häufig davon aus, dass die von Supplementen-Herstellern empfohlenen Tagesdosen zu gering sind, um wirklich einen Effekt auf den Körper haben zu können, zu hohe Dosen wiederum zu gefährlich sind, da die Nebenwirkungen ungewiss sind.

Wenn Sie sich bis eben gewundert haben, weshalb die Tagesdosis-Angaben der Produkte aus unserer Test-Übersicht der Himbeer-Ketone derart unterschiedlich sind, haben Sie jetzt Ihre Erklärung. Würde man die Dosis, die an Tieren verwendet wurde, auf den Menschen hochrechnen, ergäbe sich analog zur Dosis an Mäusen eine Menge von 1,4 kg Himbeer-Keton, die ein 70 kg schwerer Mensch zu sich nehmen müsste.

Achtung! Nebenwirkungen von Raspberry Ketonen sind schwer abzuschätzen, auch wenn hochdosiertes Himbeer-Keton bei Mäusen und Ratten keine Nebenwirkungen hervorrief. Menschen mit einem Herzleiden, Bluthochdruck oder einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten bei der Einnahme von Himbeer-Keton dennoch vorsichtig sein.

Mehr Studien gibt es zu Synephrin aus Bitterorangen (auch: Citrus aurantium), einem chemisch verwandten Stoff zu Himbeer-Keton. Diese Substanz wird bei einer Tagesdosis von 50 mg als sicher und nebenwirkungslos bezeichnet. Ob man das eins zu eins auf Himbeer-Keton übertragen kann, steht bisher allerdings nicht fest.

Basierend auf den Dosis-Angaben der unterschiedlichen, auf dem Markt erhältlichen Kapseln aus unserem Überblick über Himbeer-Ketone-Tests, ist 500 bis 1.000 mg ein guter Mittelwert für eine Tagesdosis.

In folgendem Video sind noch einmal mögliche Nebenwirkungen der Himbeer-Ketone zusammengefasst:

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Himbeer-Ketone

5.1. In welchen Darreichungsformen kann ich Himbeer-Ketone kaufen?

Am häufigsten wird Himbeer-Keton in Kapseln angeboten, doch es gibt auch vereinzelt die Möglichkeit, Himbeer-Keton als Pulver zu kaufen. Das Pulver kann z.B. in Smoothies oder ins Müsli gemischt werden.

Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile, die die Darreichungsform Kapsel hat, zusammengestellt:

  • einfache Dosierung (kein Messlöffel etc. notwendig)
  • mittlerweile auch mit pflanzlicher Kapselhülle erhältlich (vegetarisch und vegan)
  • lassen sich meist öffnen und der Kapselinhalt kann in Smoothies etc. gegeben werden
  • können Probleme bei der Einnahme verursachen (einige Personen empfinden das Schlucken von Kapseln oder Tabletten als schwierig)
  • Kapseln werden an der Luft schnell brüchig und klebrig

5.2. Kann ich auf die Einnahme von Himbeer-Keton-Kapseln verzichten und stattdessen einfach Himbeeren essen?

Für 600 mg Himbeer-Keton müssten Sie 40 kg Himbeeren am Tag verspeisen. Das könnte kostspielig werden und ist auch mit einer hohen Aufnahme an Fruchtzucker (Fruktose) verbunden, was dem Ziel der Gewichtsreduktionen nicht zuträglich wäre.

Himbeeren enthalten allerdings Antioxidantien (diese haben eine zellschützende Funktion und eine Anti-Aging-Wirkung) sowie Vitamine und Mineralstoffe.

himbeeren

Himbeeren gelten als sehr gesund und sie enthalten pro 100 g nur 34 kcal.

Mit 150 g Himbeeren können Sie folgenden Tagesbedarf an Vitalstoffen decken:

  • Vitamin C – 38 % der Tagesmenge
  • Vitamin B9 (Folsäure) – 11 %
  • Vitamin E – 10 %
  • Kalium – 15 %
  • Magnesium – 13 %
  • Kupfer – 11 %
  • Eisen – 10 %

Es schadet also nicht, wenn Sie auch mal Himbeeren essen, denn es handelt sich um eine äußerst gesunde Obstsorte mit positiven Einflüssen auf unsere Gesundheit.

5.3. Gibt es andere Substanzen, von denen wir wissen, dass sie bei der Gewichtsreduktion wirken?

Diese Frage ist gerechtfertigt, da anhand von Studien bisher nicht eindeutig belegt werden konnte, ob Himbeer-Keton auch beim Menschen bewirken kann, Gewicht zu verlieren. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Diät-Alternativen mit besserer Studienlage vorstellen:

Substanz Beschreibung
konjakwurzelKonjak-Wurzel
(Glucomannan)
  • die meisten frei verkäuflichen Appetitzügler enthalten Glucomannan, das aus der in Südostasien heimischen Konjak-Knolle gewonnen wird
  • sättigender Ballaststoff, der in Verbindung mit Flüssigkeit stark aufquillt und so den Magen füllt
  • die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit bzw. EFSA bestätigt den abnehmenden Effekt der Konjak-Wurzel in einer Studie
5-HTP als diätmittel5-HTP
(5-Hydroxy-Tryptophan)
  • 5-HTP ist eine Aminosäure, die in verschiedenen Bananensorten und im Samen der afrikanischen Schwarzbohne vorkommt
  • sehr effektiv beim Reduzieren des Hungergefühls
  • hat allerdings kaum fettverbrennende Eigenschaften
  • Effekt konnte an Übergewichtigen nachgewiesen werden, mit recht hohen Dosen von 300 bis 500 mg
  • der Einnahmezeitraum sollte begrenzt sein
grüner tee als diätmittelGrüntee-Extrakt
  • Grüntee gilt als sehr gesund
  • kann ein Hungergefühl unterdrücken
  • aber nur bei günstiger genetischer Konstellation soll Grüntee aufgrund der darin enthaltenen Catechine (sekundäre Pflanzenstoffe) die Fettverbrennung ankurbeln
koffein als diätmittelKoffein
  • erhöht den Adrenalin-Spiegel im Körper, der wiederum für die Fettverbrennung zuständig ist
  • kann Effekt von anderen Fatburnern potenzieren
  • die Wirkung findet aber nur statt, wenn der Organismus Koffein noch nicht gewohnt ist
  • Studien weisen darauf hin, dass eine Kombination von Koffein und Grüntee besonders fettverbrennend wirken kann

5.4. Zu welcher Tageszeit sollte man Himbeer-Ketone einnehmen?

Die meisten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln mit Raspberry Ketonen empfehlen, den Aromastoff etwa eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit einzunehmen. Himbeer-Keton als Kapsel sollte mit einem Glas Wasser geschluckt werden.