Das Wichtigste in Kürze
  • Günstige Smartphones lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen: Einsteiger-Smartphones (bis 150 €), Allrounder (bis 200 €) und Anspruchsvoll (bis 300 €). Wer viel spielt oder Bilder bearbeitet, wird mit Smartphones bis 300 € am glücklichsten. Fürs Surfen und Chatten reicht bereits ein Einsteiger-Smartphone.
  • Auf den meisten günstigen Smartphones läuft Googles Android. Dieses Betriebssystem ist besonders gut personalisierbar, außerdem gibt es im Google Play Store über 3 Millionen Apps und Spiele.
  • Der Prozessor des Smartphones bestimmt, wie schnell das Smartphone ist. Je besser der Prozessor und je mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, desto schneller kann das Handy Apps öffnen und zwischen ihnen wechseln.

guenstiges-smartphone-test

Die Preisentwicklung von Handys ist spektakulär: Verlangten die Hersteller vor einigen Jahren noch bis 600 € für ihre Spitzenmodelle, werden heute oft über 1000 € fällig. Hohe Handy-Preise sorgen für klingelnde Kassen bei Unternehmen und geplünderte Kontos bei Kunden. Muss das sein?

smartphone-guenstigKurz und knapp: Nein. Die Smartphone-Technik ist mittlerweile so ausgereift, dass auch günstige Smartphones im Vergleich gut abschneiden. Smartphones bis 300 Euro sind heimliche Konkurrenten der Tophandys auf dem Markt, aber auch unter den Smartphones bis 200 Euro finden sich echte Schnäppchen.

Wir haben uns die Preis-Leistungs-Kracher unter 300 Euro angeschaut und präsentieren Ihnen die besten günstigen Smartphones im Vergleich. 2020 gibt es viele günstige Handys mit Testsieger-Potential auf dem Markt – in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle finden Sie Ihren persönlichen Favoriten!

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, auf welche Kriterien Sie achten sollten, wenn Sie ein günstiges Smartphone kaufen.

guenstiges-smartphone

1. Teures vs. günstiges Smartphone: Wo liegt der Unterschied?

Unter den Smartphones bis 300 Euro lauern echte Wolfe im Schafspelz. Vor allem der chinesische Hersteller Huawei bietet gute Technik zum schmalen Taler. Auch die preiswerten Honor-Smartphones stammen von Huawei.

billig-smartphoneDie Unterschiede zur Smartphone-Oberklasse zeigen sich vor allem im Detail: Meist sind die verbauten Prozessoren etwas langsamer, die Akkus schwächer, die Kameras lösen niedriger auf oder es ist weniger Arbeitsspeicher verbaut. Das alles führt dazu, dass ein günstiges Smartphone etwas langsamer läuft.

Das Erfreuliche: Aktuelle Mittelklasse-Smartphones von Motorola, Honor und Co. stehen der Technik von Topmodellen in weniger nach, als der Preis es vermuten lässt. Echte Smartphone-Schnäppchen finden sich für jeden Geldbeutel. Einsteiger-Smartphones kosten bis 150 Euro, anspruchsvollere Einsteiger-Modelle kosten bis 300 Euro.

2. Einsteiger, Allrounder oder Anspruchsvoll: Welche Günstige-Smartphone-Typen gibt es?

Günstiges Smartphone-Kategorien Spalte 2
Einsteiger

einsteiger-smartphone

  • Smartphone bis 150 Euro
  • meist 1 – 4 Kerne
  • bis 1 – 2 GB Arbeitsspeicher
  • bis 16 GB Speicher
  • bis 5 MP Frontkamera

+ für einfache Anwendungen geeignet
+ günstig
- wenig interner Speicher
- meist kein langer Update-Support
- weniger für Multi-Tasking geeignet

Allrounder

smartphone-bis-100-euro

  • Smartphone bis 200 Euro
  • bis 8 Kerne
  • 2 – 3 GB Arbeitsspeicher
  • bis 32 GB Speicher
  • bis 10 MP Frontkamera

+ gut gewappnet für die meisten Aufgaben
+ meist solide Kamera-Leistung
- wenig zukunftssicher

Anspruchsvoll

handy-guenstig

  • Smartphone bis 300 Euro
  • 8 Kerne
  • 3 – 4 GB Arbeitsspeicher
  • bis 64 GB Speicher
  • bis 15 MP Frontkamera

+ besonders hohe Leistung
+ für alle Spiele und Apps geeignet
- teurer als die einfachen Modelle

billig-handy

3. Kaufberatung für günstige Smartphones: Worauf sollte man achten?

3.1. Betriebssystem: Auf den meisten Smartphones läuft Android

Auf dem Smartphone-Markt ist die Vorherrschaft unter den Betriebssystem klar verteilt: Googles Android hält mit über 80 % Marktanteil den Thron, Apples iOS kommt immerhin auf 20 %. (Quelle: Statista)

klapphandyDen dritten Platz in der Thronfolge besetzt Windows 10 Mobile. Allerdings ist Microsofts Betriebssystem ungefähr so weit vom Thron entfernt, wie Angela Merkel davon entfernt ist, die Königin Englands zu werden.

Deswegen konzentrieren wir uns in diesem Vergleich von günstigen Smartphones auf die Marktführer: Android vs iOS. Hier liegen die Unterschiede, Stärken und Schwächen von Android und iOS.

Android (Google)

Der Marktführer unter den Smartphone-Betriebssystemen läuft auf den Smartphones vieler Hersteller von Samsung bis Huawei. Als offenes Betriebssystem bietet es große Flexibilität: Die meisten Hersteller versehen Ihre Android-Smartphones mit hauseigenen Funktionen und Oberflächen. Im Google Play Store finden sich mehrere Millionen Apps, Spiele und Videos. Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

android+ personalisierbar
+ große Smartphone-Auswahl
+ Millionen Apps
- unregelmäßige Hersteller-Updates
- Apps nicht immer auf Hardware abgestimmt
- Sicherheitslücken wahrscheinlicher als bei iOS

iOS (Apple)

Apples Betriebssystem für mobile Geräte läuft ausschließlich auf hauseigenen Produkten wie dem iPhone oder dem iPad. Das Betriebssystem ist somit ein geschlossenes Betriebssystem. Für Entwickler von Apps gelten strikte Richtlinien, deswegen lassen sich Apps aus Apples App Store in der Regel sehr intuitiv bedienen und punkten mit hohem Datenschutz. Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ für Hardware optimierte Softwareapple-ios
+ regelmäßige Updates
+ intuitive App-Bedienung
- an Apple-Geräte gebunden
- Apps meist kostenpflichtig
- bedingt kompatibel mit Herstellern anderer Geräte

3.2. Viele Kerne + hoher Takt = Schneller Prozessor

Wie groß darf’s denn sein?

billig-smartphone-testDisplay-Größen werden in Zoll angegeben. Je größer das Display, desto höher ist in der Regel die Auflösung. Die Display-Größen in diesem Vergleich liegen zwischen 4 und 5,9 Zoll.

  • 4 Zoll = klein
  • 4 – 5 Zoll = kompakt
  • 5 – 5,5 Zoll = groß
  • 5,5 – 5,9 Zoll = sehr groß

Wenn Sie häufig Videos gucken, sollten Sie ein Smartphone mit möglichst großem Bildschirm wählen. Hinweis: Einhandbedienung ist dann jedoch nicht mehr möglich.

Der Prozessor (CPU) ist die wichtigste Komponente für die Geschwindigkeit des Smartphones. Einen schnellen Prozessor benötigen sie vor allen Dingen, wenn Sie anspruchsvolle Spiele oder Apps zur Bild- und Videobearbeitung nutzen möchten. Solche Anwendungen benötigen besonders viel Leistung.

Auch günstige Smartphones bieten oft Prozessoren mit acht Kernen (Octa-Core) und über 2 GHz Rechenleistung. Diese Modelle sind besonders schnell – wenn Sie nur durch Menüs navigieren wollen, Musik hören oder Bilder schießen, reicht auch ein langsamerer Prozessor mit einem bis vier Kernen.

Wer zukunftssicher kaufen möchte, greift zu einem Modell mit acht Kernen und einem Takt von rund 2 Gigahertz.

handy-angebote

3.3. Bei der Frontkamera geizen viele Hersteller

guenstiges-smartphone-kaufen

Besonders wichtig für Selfie-Freunde: Die Frontkamera sollte mindestens 5 Megapixel haben, besser sind 8 bis 10 Megapixel.

Im Allgemeinen sollten Sie sich beim Vergleichen der Kameras nicht nur von der Megapixelzahl leiten lassen. Die ist zwar wichtig, damit das Bild scharf wird, für die Bildqualität sind aber auch andere Faktoren ausschlaggebend.

Dazu gehört zum Beispiel ein ordentlicher Bildsensor, gute Farbwiedergabe, ein gutes Belichtungsverhalten und der Funktionsumfang der Kamera-App auf dem Smartphone.

Wenn Sie es genau wissen möchten, googeln Sie vor dem Kauf nach Bildern, die mit dem Handy geschossen wurden. Eine solche Suchanfrage könnte zum Beispiel lauten: „samsung galaxy s9 kamera bilder“.

3.4. Je mehr Arbeitsspeicher, desto besser

Beim Arbeitsspeicher gilt: Mehr ist besser. Ein Gerät mit viel Arbeitsspeicher punktet mit besonders kurzen Zugriffszeiten und schnellem Laden von Spielen und Programmen. Und wie funktioniert das?

Der Arbeitsspeicher des Smartphones enthält wichtige Daten über laufende Apps und das im Hintergrund laufende Betriebssystem. Weil diese Daten blitzschnell zur Verfügung stehen müssen, werden sie auf dem Arbeitsspeicher abgelegt. Der besteht aus Flash-Modulen, die schneller arbeiten als der reguläre Speicher des Telefons.

outdoor-handy

3.5. Große Akku halten länger

Alle Apps, Spiele und Programme auf Ihrem Handy benötigen Rechenleistung. Und je aufwendiger die Berechnungen sind, desto mehr Energie verbraucht die Hardware Ihres Smartphones. Deswegen gilt: Je größer der Energiespeicher – der Akku – desto länger die Laufzeit.

handy-mit-vertragDie Kapazität der Akkus wird in Milli-Amperestunden (mAh) angegeben. Allerdings sollten Sie hierbei bedenken, dass Telefone mit großem Display und schneller Hardware mehr Strom verbrauchen, als kleine Telefone.

Deswegen läuft ein 2.500-mAh-Akku in einem kleinen Telefon unter Umständen länger als ein 3.000-mAh-Akku in einem großen Telefon. Am besten vergleichen Sie die Akku-Kapazität also mit Geräten in der gleichen Größenkategorie.

Um es noch komplizierter zu machen: Letztlich hängt die Akkulaufzeit auch von der herstellereigenen Hardware-Software-Optimierung ab. So bot bspw. das Galaxy S6 seinerzeit mit einem verhältnismäßig kleinen Akku von nur 2.550 mAh eine Akkulaufzeit, die zu den besten zählte und andere Modelle derselben Klasse mit deutlich größeren Akkus schlug.

3.6. Erweiterte Funktionen: Dual-SIM, Fingerabdruck und NFC

Auch wenn Sie ein günstiges Handy kaufen, können Sie sich bei vielen Angeboten auf viele Zusatzfunktionen einstellen. Mit einem Dual-SIM-Smartphone können Sie z.B. mehrere SIM-Karten in einem Gerät nutzen – zum Beispiel für zwei verschiedene Rufnummern.

Diese Funktionen könnten Sie außerdem interessieren:

Funktion Beschreibung
Konnektivität

handy-bundle

  • WLAN: Alle günstigen Smartphones im Vergleich sind WLAN-fähig. WLAN ist das Mittel der Wahl, wenn Sie zuhause sind und kabellos im Internet surfen wollen.
  • LTE: LTE ist ein aktueller Standard für Datenübertragung auf mobilen Endgeräten. Mit ihm surfen Sie theoretisch mit bis zu 500 MBit/s. Um die LTE-Funktion zu nutzen, benötigen Sie einen entsprechenden Handyvertrag bzw. ein Prepaid-Handy mit LTE-Tarif. Achtung: Manche Geräte unterstützen nur den älteren 3G-Standard. Wir empfehlen: Finger weg!
  • NFC: Per Near Field Communication können Sie mit Ihrem Handy bezahlen, Bluetooth-Kopfhörer koppeln oder Bilder schicken. Das Ganze funktioniert denkbar einfach: Sie halten das Smartphone in einem Abstand von 10 – 20 cm an ein NFC-Empfangsgerät und zack – schon wurden die Daten übertragen.
Fingerabdruck-Scanner

smartphone-android

Die Kriminalpolizei nutzt ihn schon lange zur Identifizierung von Personen: den Fingerabdruck. Seit dem iPhone 5s kommt die Technologie auch bei Smartphones zum Einsatz. Mit dem Scanner können Sie Ihr Smartphone per Fingerabdruck entsperren.
Speicher erweiterbar

billiges-smartphone

Viele günstige Smartphones sind mit rund 32 GB Speicher ausgestattet. Kein schlechter Anfang – aber wer viel fotografiert, Videos aufnimmt und Spiele runterlädt, gerät schnell an die Grenzen der Speicherkapazität. Hier schafft eine zusätzliche Micro-SD-Karte Abhilfe: Der Speicher der meisten günstigen Smartphones kann so bis auf 256 GB erweitert werden.

handyvertrag

4. Welche Tipps und Tricks gibt es zum Thema Smartphone?

Die wichtigsten Kaufkriterien für günstige Handys kennen Sie jetzt. Doch damit sind noch nicht alle Fragen beantwortet: Welchen Smartphone-Tarif brauchen Sie? Neues Handy ohne Vertrag – oder lieber mit? Und brauche ich eine Schutzfolie? Wir geben Tipps rund ums Smartphone!

4.1. Handy mit Vertrag oder günstiges Smartphone ohne Vertrag?

Smartphones für alle

Sie sind auf der Suche nach einem ganzen speziellen Smartphone-Typ? Vielleicht werden Sie Hier fündig:

Im Jahr 2020 sind Handyverträge durchaus erschwinglich – tatsächlich zahlen Sie für Prepaid-Handy-Angebote meist sogar mehr. Jetzt stellt sich die Frage: Handyvertrag mit oder ohne Smartphone? Wer glaubt, der Vertrag mit Handy inklusive sei ein Schnäppchen, sollte lieber genau nachrechnen.

Je günstiger das Telefon zum Vertrag ist (z.B. ein iPhone für 1 Euro), desto höhere monatliche Kosten zahlen Sie. Bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren kommt so ein hübsches Sümmchen zusammen. Dadurch zahlen Sie am Ende oft sogar mehr. Mehr Informationen zu Handys mit Vertrag finden Sie hier.

Beim günstigen Smartphone ohne Vetrag haben Sie die volle Auswahl an Smartphone-Tarifen. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass Ihr Telefon kein SIM-Lock hat. SIM-Lock bedeutet, dass das Smartphone auf den Betrieb mit einem Anbieter oder Netz beschränkt ist.

4.2. Smartphone schützen: Folien, Hüllen und Co.

Ob Klapphandy oder iPhone – wenn das Handy aus der Hand rutscht und den Asphalt küsst, klappern beim Besitzer die Zähne. Um sich vor möglichen Schäden abzusichern, empfehlen wir Ihnen, eine schützende Hülle fürs Handy zu nutzen.

Diese Hüllen – auch Cases genannt – gibt es in verschiedenen Ausführungen: Als aufklappbares Leder-Case, Soft-Case oder Hard-Case. Unsere Vergleiche zum Thema Schutzhüllen finden Sie unter der Kategorie Smartphone-Zubehör.

günstiges smartphone test

5. Fragen und Antworten zu günstigen Smartphones

  • Günstige Smartphones im Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

    Günstige Smartphones im Test finden Sie im allgemeinen Smartphone-Test der Stiftung Warentest. Im Smartphone-Test hat sich die Stiftung bereits über 300 Modelle auf den Prüfstand gestellt. Der günstige Smartphone-Testsieger ist das Samsung Galaxy A6, gefolgt vom Honor 7X. Hier geht es zum Smartphone-Test.
  • Welche Marken und Hersteller von günstigen Smartphones gibt es?

    Smartphones bis 300 Euro gibt es fast von allen Herstellern. Sind günstige Smartphones im Test, so tauchen diese Marken fast immer in den Beststeller-Listen auf: Samsung, Huawei, Apple, Motorola, LG, Sony, Gigaset und Nokia.

Bildnachweise: Adobe Stock/Ico Maker, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/Anthony Brown, Adobe Stock/Julien Eichinger, Adobe Stock/kei907, Adobe Stock/beeboys, Adobe Stock/determined, Adobe Stock/bnenin, Adobe Stock/Tomasz Zajda, Adobe Stock/beeboys, Adobe Stock/Kirill, (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Wie viele unterschiedliche Hersteller hat die Redaktion von Vergleich.org im Günstige Smartphones-Vergleich vorgestellt und bewertet?

Die Redaktion von Vergleich.org hat im Günstige Smartphones-Vergleich 10 Produkte von 4 verschiedenen Herstellern zusammengetragen und für Sie bewertet. Hier erhalten Sie einen hervorragenden Überblick über unterschiedliche Hersteller, wie z. B. Samsung, Honor, Motorola, Sony. Mehr Informationen »

Welche Günstige Smartphones aus dem Vergleich.org-Vergleich bieten das Meiste fürs Geld?

Unser Preis-Leistungs-Sieger Honor 10 Lite wurde nicht ohne Grund zum Sieger gekürt: Für nur 179,00 Euro bekommen Sie ein Produkt mit hervorragenden Produkteigenschaften. Zum Vergleich: Im Schnitt zahlen Sie für ein Günstiges Smartphone ca. 246,43 Euro. Mehr Informationen »

Wie heißt das Günstiges Smartphone-Modell aus unserem Vergleich, das die meisten Kundenrezensionen erhalten hat?

Das meistbewertete Günstiges Smartphone-Modell aus unserem Vergleich mit 3836 Kundenstimmen ist das Samsung Galaxy A40. Mehr Informationen »

Was ist die beste Bewertung, die an ein Günstiges Smartphone aus dem Günstige Smartphones-Vergleich vergeben wurde?

Die beste Bewertung, die ein Günstiges Smartphone aus dem Vergleich.org-Vergleich erhalten hat, ist 2320 von 5 Sternen. So positiv bewertet wurde das Samsung Galaxy A51 black. Mehr Informationen »

Gab es unter den 10 im Günstige Smartphones-Vergleich vorgestellten Produkten einen Favoriten, den die VGL-Redaktion mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet hat?

Einen klaren Favoriten gab es im Günstige Smartphones-Vergleich nicht, denn die Redaktion hat gleich 5 Produkte mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Jedes dieser Modelle ist eine hervorragende Option für Kaufinteressenten: Samsung Galaxy A51 black, Honor 10 Lite, moto g9 plus Dual-SIM Smart­pho­ne, Samsung Galaxy A50 und moto g pro Dual-SIM Mehr Informationen »

Wie viele unterschiedliche Günstiges Smartphone-Modelle haben Eingang in den Vergleich.org-Vergleich gefunden?

Insgesamt haben 10 Günstige Smartphones Eingang in den Vergleich.org-Vergleich gefunden. Sie stammen von 4 verschiedenen Herstellern und garantieren so einen optimalen Überblick über die verschiedenen Optionen in der Kategorie „Günstige Smartphones“. Folgende Modelle finden Kunden in unserem Vergleich: Samsung Galaxy A51 black, Honor 10 Lite, moto g9 plus Dual-SIM Smart­pho­ne, Samsung Galaxy A50, moto g pro Dual-SIM , Sony Xperia 10, Samsung Galaxy A40, Motorola Moto G7 Plus, Motorola One und Samsung Galaxy A20e Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für Günstige Smartphones interessieren, noch?

Kunden, die sich für die Günstige Smartphones aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Samsung Galaxy A50“, „Samsung Galaxy A40“ und „Samsung Galaxy A20e“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Prozessor Vorteil des günstigen Smartphones Produkt anschauen
Samsung Galaxy A51 black 275,00 +++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Honor 10 Lite 179,00 +++ Sehr großes Display fast ohne Ränder » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
moto g9 plus Dual-SIM Smartphone 216,99 +++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy A50 269,81 +++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
moto g pro Dual-SIM 321,67 +++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sony Xperia 10 319,99 ++ Speicher bis 512 GB erweiterbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy A40 235,99 ++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Motorola Moto G7 Plus 279,90 ++ Sehr großes, helles Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Motorola One 217,99 ++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy A20e 148,00 ++ Sehr großes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen