Das Wichtigste in Kürze
  • Ein wesentliches Kriterium bei der Wahl eines Waffeleisens für die Zubereitung von Zaubernüssen ist die Menge, die pro Backgang hergestellt werden kann. Mit kleineren Nussbäckern können Sie oftmals 12 Nusshälften pro Backgang zubereiten, sodass Sie am Ende 6 Zaubernüsse zusammensetzen können. Bei größeren Nussmakern sind es 24 Hälften und somit 12 russische Nüsse. Welche Variante für Sie das beste Zaubernuss-Waffeleisen darstellt, hängt davon ab, ob Sie Platz oder Zeit sparen wollen. Für eine schnelle Zubereitung der Oreschki sollte zudem die Leistung des Oreschki-Waffeleisens entsprechend hoch sein. Zaubernuss-Waffeleisen-Tests im Internet empfehlen für große Nuss-Waffeleisen mindestens 1.500 Watt.
  • Um Platz zu sparen, können Sie aber auch zu einem Waffeleisen mit Wechselplatten greifen und auf diese Weise mehrere Geräte, zum Beispiel ein klassisches Waffeleisen, einen Sandwichmaker und einen Kontaktgrill, zusammen mit einem Zaubernuss-Eisen in einem Gerät vereinen. Zudem sollten Sie in diesem Zusammenhang darauf achten, dass Sie ein Zaubernuss-Waffeleisen kaufen, welches Sie hochkant aufbewahren können. Das spart eine Menge Platz im Küchenschrank.
  • Damit sich die gebackenen Nusshälften gut aus dem Zaubernuss-Waffeleisen lösen, achten Sie auf eine Antihaft-Beschichtung. In Sachen Sicherheit sind zudem ein wärmeisolierter Griff, eine Verriegelung, eine Kontrollleuchte und Anti-Rutschfüße wichtig. Diese Punkte finden Sie deshalb auch alle in unserem Zaubernuss-Waffeleisen-Vergleich.

zaubernuss-waffeleisen-test

Bildnachweise: Shutterstock/Magnito, Amazon.com/Adler (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)