Wurfzelt Test 2016

Die 7 besten Pop-up Zelte im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellQueedo Quick Ash 2High Peak Hyperdome 3BB Sport Pop-Up Zelt JumpQeedo Quick Pine 3Nexos Trading Automatik ZeltCampFeuer – SekundenzeltFrostfire Mondzelt
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
08/2016
Kundenwertung
35 Bewertungen
51 Bewertungen
46 Bewertungen
91 Bewertungen
64 Bewertungen
51 Bewertungen
82 Bewertungen
geeignet für
Anzahl Schlafkammern
2 Personen
1
3 Personen
1
2 Personen
1
3 Personen
1
6 Personen
1
2 Personen
1
2 Personen
1
Wassersäule Außenzelt
Wasserdichte
Die Wassersäule gibt an, wie viel Niederschlag von dem Zelt abgehalten werden kann. Je höher die Wassersäule, desto besser.
3.000 mm
2.000 mm
3.000 mm
2.000 mm
1.500 mm
1.500 mm
1.500 mm
Material des GestängesFiberglas
leicht und rostfrei
Fiberglas
leicht und rostfrei
Fiberglas
leicht und rostfrei
Fiberglas
leicht und rostfrei
Fiberglas
leicht und rostfrei
Fiberglas
leicht und rostfrei
Fiberglas
Material der ZelthautPolyester
reißfest
Polyester
reißfest
Polyester
reißfest
Polyester
reißfest
Polyester
reißfest
Polyester
reißfest
Polyester
Stehhöhe1,1 m1,3 m0,9 m1,3 m1,4 m1 m0,9 m
Belüftung
3 Belüftungsöffnungen

Decken- und Seitenschächte

eine Lüftung hinten

Decken- und Seitenschächte

4 Lüftungsgitter

Decken- und Seitenschächte

Seitenschächte
Maße (L x B x H)2,3 x 1,6 x 1,1 m2,1 x 2,1 x 1,3 m2,4 x 1,4 m3 x 2 x 1,3 m3,1 x 2,1 x 1,4 m2,5 x 1,5 x 1 m2,45 x 1,45 x 0,9 m
Gewicht4,5 kg4,0 kg1,8 kg4,7 kg8,5 kg2,4 kg2,2 kg
Vorteile
  • sehr schneller Aufbau
  • gute Versiegelung der Nähte
  • inkl. Dachbaldachin
  • mit Moskitonetz
  • sehr schneller Aufbau
  • gute Versiegelung der Nähte
  • mit Moskitonetz
  • sehr schneller Aufbau
  • geringes Gewicht
  • mit Moskitonetz
  • leichter Abbau
  • sehr gut belüftet
  • kleines Packmaß
  • Vorzelt
  • sehr schneller Aufbau
  • gute Wasserdichtigkeit bei Regen
  • sehr geräumig
  • mit Moskitonetz
  • sehr schneller Auf- und Abbau
  • gute Wasserdichtigkeit bei Regen
  • zwei Seitenfenster
  • sehr schneller Aufbau
  • ausreichende Größe für 2 Personen
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • OTTO
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • cs-trading
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 50 Bewertungen

Wurfzelt-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Wurfzelte bauen sich automatisch in wenigen Minuten auf. Der Abbau kann bei einigen Pop-up-Zelten aber sehr lange dauern und erfordert manchmal etwas Übung.
  • Wurfzelte können überall aufgebaut werden und eignen sich daher zum Wandern und Bergsteigen. So sind sie auch als Steilwandzelt verwendbar. Für Familien sind sie als Strand- und Gartenzelte sehr zu empfehlen.
  • Die Wasserdichtigkeit lässt laut den Kundenmeinungen manchmal zu wünschen übrig. Für richtige Outdoor-Abenteuer in regenreichen Regionen sind manchmal Kuppelzelte bedeutend besser.

wurfzelt test
Die Sommerzeit rückt immer näher und die meisten Menschen freuen sich bereits auf Ihren lang ersehnten Urlaub. Neben Pauschalreisen, die man manchmal durchaus preiswert buchen kann, ist Camping eine kostengünstige und beliebte Alternative. Im Jahr 2013 verzeichneten deutsche Campingplätze einen Umsatz von rund 405 Millionen Euro. Ob mit dem Faltcaravan, dem Wohnmobil oder mit dem guten alten Zelt: Ein Abenteuer werden Sie beim Campingausflug immer erleben.

Der neuste Trend auf dem Markt sind Wurf- oder Sekundenzelte. Sie lassen sich in wenigen Minuten aufbauen, ohne dass ein Handschlag getan werden muss. Die Zelte werden nur ausgepackt und hochgeworfen. Der restliche Aufbau geschieht automatisch. Diese selbstaufbauenden Zelte sind besonders beliebt bei Familien als Strandzelte oder Gartenzelte.  Aber auch von Bergsteigern und Trekking-Fans werden sie benutzt, da die Aufstellung nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und die Zelte überall aufgebaut werden können, ohne dass sie mit Heringen oder Seilen aufgespannt werden müssen.

Damit Sie wissen, worauf es beim Kauf eines Wurfzeltes ankommt, soll Ihnen unsere Kaufberatung zum Wurfzelt Test 2016 alle wesentlichen Informationen über die gängigen Produkte auf dem Markt liefern.

1. Was ist ein Wurfzelt? Wie funktioniert ein Wurfzelt?

Zeltanhänger Wurfzelt Quechua

Wurfzelte sind z.T. in unter einer Minute aufgebaut.

Ein Wurf- oder Sekundenzelt ist ein Zelt, das durch eine Konstruktion aus Fiberglasstäben über einen ausgeklügelten Faltmechanismus verfügt, der das Entfalten in wenigen Minuten erlaubt. Das ringförmige Gestänge ist direkt mit der Zelthaut verbunden. Während im verpackten Zustand die Fiberglasringe halbiert sind, sorgt beim Aufbau die Federkraft der Fiberglasringe für die Entfaltung des Zeltes. Es wird deshalb auch im Englischen als Pop-up-Zelt bezeichnet. Am Ende kann es von alleine stehen.

Im Verhältnis zu normalen Zelten bietet ein Wurfzelt weit weniger Platz und meist nur eine Schlafkammer. Sekundenzelte haben allerdings den Vorteil, dass sie von alleine stehen. Vor allem First- und Tunnelzelte sind beim Aufbau problematisch, da ein großes Zelt nur durch Seile und Heringe aufgespannt werden kann. Wurfzelte sind daher für den Einsatz auf fast jedem Untergrund geeignet und können auch als Steilwandzelte verwendet werden.

Nach dem Campingabenteuer können die Sekundenzelte auf ein sehr handliches Maß zusammengepackt werden. Hier offenbaren sich meist die Nachteile der günstigen Produkte. In unserem Wurfzelt Test hat sich gezeigt, dass viele Zelte zwar sehr einfach aufgebaut werden können, das Zusammenlegen kann allerdings mehr als eine halbe Stunde in Anspruch nehmen. Dieses Problem kann durch genügend Übung behoben werden. Trotzdem ist das Packmaß der Wurfzelte größer als bei traditionellen Zelten.

Die Vor- und Nachteile eines Wurfzeltes auf einen Blick:

  • sehr einfacher Aufbau
  • selbsttragende Konstruktion
  • geringes Gewicht
  • sehr gut für Einsteiger geeignet
  • keine getrennten Schlafkammern
  • relativ kleines Zelt
  • Eindruckgefahr durch starken Wind

2. Was ist beim Wurfzelt Kauf zu beachten?

Da es derzeit sehr viele verschiedene Hersteller von Wurfzelten auf dem Markt gibt, sollten Sie sich unbedingt durch einen guten Wurfzelt Test beraten lassen. Dabei spielt es keine große Rolle, ob Sie Ihr Wurfzelt in einem Outdoor- und Camping-Geschäft kaufen oder im Internet.

Der Kauf beim Fachhändler hat natürlich den Vorteil, dass Sie sich das Zelt genau ansehen können. In guten Outdoor-Märkten können Sie die Zelte sogar aufstellen. Sie können so mit eigenen Augen sehen, wie gut die Verarbeitung ist oder welche Macken das Zelt hat. Beim Online-Kauf haben Sie diese Möglichkeit nicht. Hier müssen Sie sich auf die Angaben der Hersteller verlassen. Kundenrezensionen können Ihnen aufzeigen, wie sich das Sekundenzelt bei starkem Regen oder Sturm verhält. Dies sind Informationen, die Ihnen ein Verkäufer nicht geben kann.

2.1. Anzahl der Schlafkammern und Anzahl der Personen

Auto Zelt

Frostfire Wurfzelt: Überzeugend in Preis und Leistung.

Die Anzahl der Schlafkammern mag für viele Familien wichtig sein. Bei den Faltzelten gibt es, bedingt durch die Konstruktion, nur eine Schlafkammer. Wenn Sie mehr Schlafkammern benötigen, sollten Sie einen anderen Zelttyp bevorzugen (z. B. Tunnelzelte).

Wurfzelte sind außerdem nur für wenige Personen geeignet. Meist handelt es sich um 2-Personen-Zelte oder 3-Personen-Zelte – Wurfzelte für 4 oder gar 6 Personen gibt es kaum. In unserem Wurfzelt Test hat sich außerdem gezeigt, dass Zelte, die als 3-Personen-Zelte angeboten werden, häufig nur Platz für zwei Personen (mit Gepäck) bieten. Wir können daher die meisten Wurfzelte nur für zwei Personen empfehlen. Wenn Sie besonders viel Campingzubehör dabei haben, sollten Sie eventuell nach Modellen mit Vorzelten suchen. Vorzelte bieten meist zusätzlichen Stauraum.

2.2. Wassersäule des Außenzeltes

Die Wassersäule des Außenzeltes beschreibt, wie viel Wasser durch die Zeltplanen abgehalten werden kann. Im Wurfzelt Test gab es Werte zwischen 1.500 und 3.000 mm. Eine Tabelle soll Ihnen zur Übersicht helfen:

Wassersäule Einsatzbereich
1.500 mm Nach der DIN gilt ein Zelt ab 1.500 mm als wasserdicht. Die Hersteller haben jedoch gemerkt, dass dies nur bedingt für einen Dauerregen zutrifft und stellen daher auch Zelte her, die einer größeren Wassersäule standhalten.

Trotzdem sind Pop-up-Zelte mit diesen niedrigen Werten für einfache Campingausflüge zu empfehlen. Wenn man alle Regeln des Zeltens einhält (nichts an die Außenwand legen und sie auch nur bedingt berühren), sollte einem Campingausflug dennoch nichts im Wege stehen. Vor allem als Gartenzelt können sie verwendet werden. Auch bei Strandzelten reicht in der Regel eine schwächere Wassersäule aus.

2.000 mm Wer eine etwas bessere Campingausrüstung erwerben möchte, sollte ein Wurfzelt mit einer Wassersäule von 2000 mm nehmen. Sie halten die Feuchtigkeit ein wenig besser fern als die anderen Modelle, können aber auch an den Nähten sehr schnell durchlässig werden.

Als Campingzubehör sollte man daher unbedingt Imprägnierspray dabei haben. Bei Pop-up-Zelten mit einer Wassersäule von 2.000 mm handelt es sich um bessere Gartenzelte, die auch für leichte Campingausflüge zu empfehlen sind. Aber Vorsicht: Vor allem bei mehreren Tagen Dauerregen wird das Klima in ihnen sehr problematisch.

3.000 mm Schnellaufbauzelte mit einer Wassersäule von 3.000 mm bieten einen wesentlich höheren Schutz vor Regen und Sturm. Für richtige Campingausflüge sind vor allem diese Modelle zu empfehlen. Auch als Festivalzelte können sie genutzt werden.

Normalerweise gilt ein Zelt mit einer Wassersäule von 3.000 – 4.000 mm als ideale Campingausrüstung unter Otto-Normal-Campern.

über 5.000 mm Ab diesem Wert beginnen die richtigen Luxusmodelle. Sie werden von echten Profis genutzt. Bergsteiger fordern diesen Wert unter anderem für die Steilwandzelte, damit wirklich kein Regen eindringen kann.

In unserem Wurfzelt Vergleich kam ein solches Pop-up-Zelt nicht vor, da solche selbstaufbauenden Zelte in der Regel nur von Profis verwendet werden und auch deutlich schwerer sind.

2.3. Material des Gestänges und der Zelthaut

Im Wurfzelt Vergleich gab es bei den Materialien keine Überraschungen. Das Gestell der von uns getesteten Modelle war stets aus Fiberglas, die Zeltplanen aus Polyester. Der Boden war mit Polyurethan (PU) beschichtet, damit wirklich kein Wasser eindringen kann.

2.4. Stehhöhe und Maße

Die Stehhöhe ist bei Sekundenzelten ein großes Problem. Die meisten Modelle kommen über 1,3 Meter nicht hinaus, häufig beträgt die Stehhöhe auch weniger als 1 Meter – wirklich stehen kann man in den Zelten also nicht. Wer auf der Suche nach einem Zelt ist, in dem man auch als Erwachsener bequem stehen kann, sollte sich eher nach einem größeren Gruppen- oder Familienzelt umsehen.

Was die Maße des aufgebauten Zelts betrifft, so gab es in unserem Wurfzelt Vergleich nur geringe Abweichungen. Ein durchschnittliches selbstaufbauendes Zelt ist ungefähr 2,5 Meter lang und 1,5 Meter breit.

Achtung: Bedenken Sie, dass eine Breite von 1,5 Metern für drei Personen mitunter etwas eng sein kann – vor allem, wenn Sie mit Gepäck zelten. Wer wirklich zu dritt unterwegs ist, sollte ein Zelt wählen, das als 4-Mann-Zelt angeboten wird!

2.5. Belüftung

Wurfzelt fresh and black

Größtes Wurfzelt im Test: Hier ist Platz für 6 Personen.

Die Belüftung der Zelte war im Wurfzelt Test bei fast allen Pop-up-Zelten in Ordnung. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihr persönlicher Wurfzelt Testsieger mehr als eine Belüftungsöffnung aufweist. Die meisten der von uns getesteten Zelte verfügen über Decken- und Seitenöffnungen, die für ein angenehmes Klima sorgen.

2.6. Gewicht

Das Gewicht spielt vor allem für Wanderer eine große Rolle – diese sollten sich für ein leichtes Zelt entscheiden. Bei der Fahrradtour sollte das Zelt natürlich auch nicht zu schwer sein. Wurfzelte sind in der Regel recht leicht. Natürlich nimmt mit der Robustheit der Außenhaut auch das Gewicht zu. Daher sind die günstigen Zelte (etwa Modelle der Firma CampFeuer) oft leichter. Sie wiegen meist nicht mehr als 2,5 kg. Die hochwertigeren Zelte (etwa Modelle von Qeedo oder High Peak) wiegen mitunter bis zu 6 kg. Dennoch können sie bei einer Wanderung gut transportiert werden, da das Packmaß weitaus kleiner ist.

3. Wichtige Hersteller und Marken

  • 10T
  • Ameristep
  • Babymoov
  • Babysun
  • BB Sport
  • Beaba
  • Bestweay
  • B.I.G.
  • CampFeuer
  • Comfort Quest
  • Dema
  • Easy Camp
  • D&S Vertrieb
  • Deuba 24
  • EuroTrail
  • Explorer
  • Friedola
  • Garden Pleasure
  • Gelert
  • Grand Canyon
  • Happy People
  • Herzog
  • High Colorado
  • High Peak
  • Highlander
  • Jago
  • Lestra
  • Lichtfield
  • Loftra
  • Max Fuchs
  • McKinley
  • Monkey Mountain
  • Mountney Ltd
  • North Gear
  • OCK
  • Outwell
  • Quechua
  • Qeedo
  • Royalbeach
  • Quick Tent
  • Relaxdays
  • Rocktrail
  • Skyroc
  • Vango
  • Yellowstone

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Wurfzelt

4.1. Für wen lohnt sich ein Pop-up Zelt?

Wurfzelt 3 Personen

Günstige Wurfzelte gibt es z.B. von CampFeuer.

Ein Wurfzelt eignet sich vor allem für Einzelpersonen und Paare. Häufig sind sie darum auch unter der Bezeichnung „Einmannzelt“ zu finden. Für 3 Personen sind diese in der Regel aber zu klein. Einsteigern in den Campingbereich fällt die Aufstellung von Wurfzelten besonders leicht und da keinerlei Vorkenntnisse benötigt werden, gelingt fast jeder Ausflug.

Unser Test hat auch gezeigt, dass Pop-up Zelte gut als Freizeit- bzw. Gartenzelte verwendet werden können. Kinder werden sich über ein Zelt im eigenen Garten sehr freuen. Für Familien kann sich die Anschaffung auch beim Strandbesuch lohnen. Die Zelte sind einfacher beim Aufstellen als eine Strandmuschel und schützen zuverlässig vor Sonne, Wind und Regen. Ein Wurfzelt kann – anders als die Strandmuschel – von allen Seiten geschlossen werden, daher sind günstige Pop-up-Zelte die idealen Strandbegleiter, wenn Sie kleine Kinder haben.

4.2. Welches ist das beste Wurfzelt?

Sie sollten ein Campingzelt nach seinem Verwendungszweck auswählen. Für welche Kategorie Sie sich letztendlich entscheiden, hängt in erster Linie von Ihren persönlichen Camping-Plänen ab. Das beste Wurfzelt für schwierige Bedingungen (wie Sturm oder Regen) hat eine hohe Wassersäule und stammt von Herstellern wie Qeedo oder High Peak. Das beste Wurfzelt für einfache Bedürfnisse (ein Wochenende im Freien oder eine Übernachtungsfeier im Garten) stammt von Herstellern wie z.B. CampFeuer.

Übrigens: Die meisten Wurfzelte verfügen über ein Moskitonetz, das Sie insbesondere in warmen oder feuchten Gegenden vor stechenden Insekten schützt. Die elektrische Fliegenklatsche können Sie hier getrost zu Hause lassen.

4.3. Wie baue ich ein Wurfzelt zusammen?

Wie Sie ein Wurfzelt zusammenbauen, können Sie der Beschreibung des jeweiligen Pop-up-Zeltes entnehmen. Wer keine Lust hat, die Anleitung zu lesen, der kann sich auch einfach folgendes Video ansehen:

4.4. Wo kann man Wurfzelte kaufen?

Neben dem Kauf eines Wurfzeltes im Outdoor-Geschäft kann man natürlich auch im Internet die Preise vergleichen. Wir empfehlen den Online-Kauf, da die Zelte günstiger erworben werden können und die Auswahl wesentlich größer ist.

4.5. Was sagt die Stiftung Warentest zu Wurfzelten?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Zelte oder Pop-up-Zelte verglichen.

Kommentare (2)
  1. Martin P. sagt:

    Liebe Redaktion,
    ich habe mir im Mai auch ein Wurfzelt gekauft und war damit letztes Wochenende auf einem Festival. Hat so einiges mitgemacht, das gute Teil. Jetzt würde ich gerne in zwei Wochen wieder zelten gehen, aber das Zelt ist total versaut. Wie krieg ich den Dreck denn am besten runter? Mit dem Gartenschlauch?
    Vielen Dank und beste Grüße!
    Euer Martin

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Martin,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Wurfzelt Vergleich.

      Sie sprechen einen bedeutenden Punkt an! Es ist wirklich wichtig, dass Sie Ihr Zelt so schnell wie möglich reinigen. Wer das nicht tut, der riskiert, dass der Schmutz auf Dauer immer tiefer in das Zelt eindringt und das Material beschädigt.

      Egal, ob Wurfzelt oder nicht: Am besten reinigen Sie Ihr Zelt im aufgebauten Zustand. Dazu tauchen Sie einen Schwamm in Seifenlauge und bürsten das Zelt dann ganz leicht von außen ab. Benutzen Sie auf gar keinen Fall aggressive Lösungsmittel – diese können die Wasserdichte Ihres Zelts verringern.

      Nach dem Bürsten sollten Sie alles gut abspülen, damit keine Seifenreste übrig bleiben. Zum Abspülen können Sie sehr gut Ihren Gartenschlauch verwenden!

      Sobald Ihr Zelt vollständig trocken ist, können Sie es wieder einpacken. Wir empfehlen Ihnen generell, Zelte immer an einem trockenen Ort aufzubewahren.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und wünschen Ihnen viel Spaß auf dem nächsten Campingtrip!

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Camping

Jetzt vergleichen

Camping 2-Personen-Zelt Test

In einem 2-Personen-Zelt finden bis zu zwei erwachsene Personen einen Schlafplatz, der vor Kälte, Wind und Regen schützt. Dabei ist es größer als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping 3-Personen-Zelt Test

Ein 3-Personen-Zelt bietet mehr Platz als ein 2-Personen-Zelt, welches häufig nur für einen Reisenden plus Gepäck ausreicht. Im 3-Personen-Zelt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping 4-Personen-Zelt Test

4-Personen-Zelte gibt es in unterschiedlichen Zelt-Typen, wie z.B. Tipi-, Kuppel- oder Tunnelzelt. Tipi-Zelte haben eine angenehme Stehhöhe, während…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping 6-Personen-Zelt Test

Ein 6-Personen-Zelt ist ein geräumiges und mobiles Lager, in dem bis zu 6 Personen Unterschlupf finden. Oft ist es in zwei bis drei separate …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Camping-Waschmaschine Test

Eine Camping-Waschmaschine ist der perfekte Begleiter für Reisen – vor allem im Camping- oder Zelturlaub. Sie ist klein, platzsparend, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Campinggeschirr Test

Campinggeschirr kann meistens in einem Set für mehrere Personen gekauft werden. In der Regel besteht ein Geschirr-Set für den Camping-Urlaub aus …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Campingstuhl Test

Campingstühle sollten vor allem stabil und robust sein. In jedem Fall gilt es vor dem Kauf zu prüfen, ob der Stuhl für das eigene Körpergewicht …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Campingtoilette Test

Eine Campingtoilette ist ein mobiles WC, das die Camping-Ausrüstung für das Wohlbefinden während des Campingurlaubs aufwertet: Nächtliche …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Einmannzelt Test

Einmannzelte bieten ein bis zwei Personen eine mobile Unterkunft, z.B. im Campingurlaub, auf Festivals oder auch bei Trekkingtouren…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Elektrische Kühlbox Test

Ob Autokühlbox, Campingkühlbox oder Kühltasche, Kühlboxen können Lebensmittel nicht nur transportieren, sondern auch kühlen und teilweise wä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Familienzelt Test

Familienzelte sind meistens große Zelte, die mehrere Abteile besitzen oder genug Platz für eine Handvoll Personen bietet. Die besten Familienzelte …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Feldbett Test

Ein Feldbett ist eine klappbare, platzsparende Liege für Campingausflüge oder unangemeldeten Besuch…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Gaskocher Test

Ein Gaskocher ist beim Camping das, was eine voll ausgestattete Küche in den eigenen vier Wänden ist. Bei beinahe allen Outdoor-Aktivitäten wie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Hüttenschlafsack Test

Dass ein Hüttenschlafsack warm ist, ist nicht das vorderste Ziel. Wichtiger ist, dass ein Inlett Schlafsack eine hygienische Barriere zwischen Ihnen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Igluzelt Test

Igluzelte sind die modernen Klassiker unter den portablen Campingbehausungen: Zwei überkreuz gespannte Zeltstangen tragen Innen- und Außenzelt und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Isomatten Test

Isomatten schützen vor einem übermäßigen Wärmeverlust beim Schlafen in der freien Natur. Dabei gilt: Je dicker die Matte, desto besser die Wä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Kühlbox Test

Kühlboxen sind tragbare Geräte, die man zum Kühlen von Speisen und Getränken verwendet. Kühlboxen gibt es in unterschiedlichen Varianten zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Kühltaschen Test

Eine Kühltasche ist im Vergleich zur Kühlbox leichter und kostengünstiger, jedoch weniger stabil. Sie eignet sich daher eher für die sporadische …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Luftmatratze Test

Luftmatratzen gibt es für den Pool, als Luftbett zu Hause oder als leichte Liegematte oder Thermomatte für Reisen und Camping im Outdoor-Bereich. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Schlafsack Test

Für laue Nächte empfiehlt sich ein Sommerschlafsack. Solche Modelle sind leicht und überzeugen mit einem handlichem Packma…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Selbstaufblasbare Isomatte Test

Selbstaufblasbare Isomatten verfügen über einen Kern aus offenporigem Schaumstoff und bieten eine sehr gute Wärmeisolation. Öffnen Sie das Ventil…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Taschenlampen Test

Unser Taschenlampen Vergleich zeigt: Eine hochwertige Taschenlampe ist bruchfest, hat eine lange Leuchtdauer und eine hohe Leuchtkraft, welche in …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Taschenmesser Test

Beim Kauf eines Taschenmessers gilt es vor allem den Produkttyp zu beachten. Möchten Sie ein klassisches Schweizer Taschenmesser mit mehreren …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Thermobecher Test

Thermobecher sind die kleinen Brüder der Thermoskanne und somit die perfekten Begleiter für unterwegs. Mit ihnen hat man sein Lieblingsgetränk …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Thermoskanne Test

Thermoskannen gibt es schon seit 1920. Heute findet man sie fast in jedem Haushalt rund um die Welt. Durch die verwendeten Materialien und die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Tipi Zelt Test

Das moderne Tipi ist rund, mit spitzem Dach und wurde dem Tipi Zelt der Indianer im nördlichen Teil des amerikanischen Kontinents nachempfunden. Wä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Zelt Test

Auch wenn die Zelte verschiedene Bezeichnungen haben, beim Kauf werden trotzdem die gleichen Kriterien angewendet. Kein Zelttyp ist wirklich perfekt, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Camping Zeltheringe Test

Bei Zeltheringen handelt es sich um Verankerungsstifte, die in erster Linie dazu benutzt werden, um Zelte an einem bestimmten Ort in einer bestimmten …

zum Test