2-Personen-Zelt Test 2017

Die 7 besten 2-Personen-Zelte im Vergleich.

Vaude Campo Compact Vaude Campo Compact
Grand Canyon Cardova Grand Canyon Cardova
Quechua 2 Seconds Quechua 2 Seconds
Coleman 205497 Coastline Compact Coleman 205497 Coastline Compact
Coleman 205112 Crestline Coleman 205112 Crestline
Outdooer Trek it Easy Outdooer Trek it Easy
High Peak Monodome High Peak Monodome
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Vaude Campo Compact Grand Canyon Cardova Quechua 2 Seconds Coleman 205497 Coastline Compact Coleman 205112 Crestline Outdooer Trek it Easy High Peak Monodome
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
6 Bewertungen
298 Bewertungen
55 Bewertungen
62 Bewertungen
101 Bewertungen
20 Bewertungen
noch keine
Zelttyp Kup­pel­zelt
leichter Aufbau, recht stabil
First­zelt
leichter Aufbau, nie­drig
Pop-Up-Zelt
selbst­auf­bauend
Tun­nel­zelt
lang und geräumig
Kup­pel­zelt
leichter Aufbau, recht stabil
First­zelt
leichter Aufbau, nie­drig
Kup­pel­zelt
leichter Aufbau, recht stabil
Standfestigkeit
Belüftung
Material Außenzelt Poly­ester
reiß­fest
Poly­ester
reiß­fest
Poly­ester
reiß­fest
Poly­ester
reiß­fest
Poly­ester
reiß­fest
Poly­ester
reiß­fest
Poly­ester
reiß­fest
Material Gestänge Alu­mi­nium
leicht und stabil
Fiber­glas
leicht und rost­frei
Fiber­glas
leicht und rost­frei
Fiber­glas
leicht und rost­frei
Fiber­glas
leicht und rost­frei
Alu­mi­nium
leicht und stabil
Fiber­glas
leicht und rost­frei
inkl. Transporttasche Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
inkl. Heringe Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
WassersäuleMit dem Wert der Wassersäule steigt der Schutz des Zeltes gegen Regen. Ab 1.500 mm/cm² hält der Stoff leichtem Regen stand. 3.000 mm/cm² 2.000 mm/cm² 2.000 mm/cm² 3.000 mm/cm² 3.000 mm/cm² 5.000 mm/cm² 1.500 mm/cm²
Maße (L x B x H)
Maße verpackt (L x B)
305 x 140 x 105 cm
52 x 21 cm
260 x 155 x 115 cm
62 x 15 cm
210 x 120 x 98 cm
66 cm Ø
315 x 145 x 110 cm
52 x 15 cm
220 x 210 x 110 cm
56 x 14 cm
250 x 190 x 110 cm
43 x 17 cm
205 x 150 x 105 cm
57 x 11 cm
Gewicht 3,0 kg 2,2 kg 3,2 kg 3,6 kg 2,6 kg 2,2 kg 1,9 kg
Vorteile
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • ver­sie­gelte Nähte
  • auch als 4-Mann-Zelt erhält­lich
  • leichter Trans­port
  • inkl. Mos­ki­to­netz
  • auch in Grau erhält­lich
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • hohe Wind­dichte
  • zwei Jahre Garantie
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ver­sie­gelte Nähte
  • inkl. Mos­ki­to­netz
  • Öff­nungen für Kabel­füh­rung
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • leichter Trans­port
  • Öff­nungen für Kabel­füh­rung
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • leichter Trans­port
  • fla­ches Design
  • leichter Trans­port
  • inkl. Mos­ki­to­netz
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt 2-Personen-Zelt bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5/5 aus 111 Bewertungen

2-Personen-Zelt-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • In einem 2-Personen-Zelt finden bis zu zwei erwachsene Personen einen Schlafplatz, der vor Kälte, Wind und Regen schützt. Dabei ist es größer als ein Einmannzelt und beweglicher als ein 4-Mann-Zelt. Nur selten finden sich 2-Mann-Zelte, die separate Schlafkabinen vorweisen.
  • Für etwa 50 Euro bekommen Sie ein gutes 2-Mann-Zelt, das wasserdicht (2.000 mm/cm² Wassersäule), reißfest (Außenhülle aus Polyester) und leicht ist (Gestänge aus Aluminium oder Fiberglas).
  • Zur Befestigung benötigte Leinen und Heringe sollten Ihrem Zelt bereits beiliegen. Andernfalls können Sie dieses Zubehör für etwa 10 Euro zusätzlich erwerben.

2-Personen-Zelt Test

Camping ist beliebt wie nie: Jedes Jahr wird in Deutschland ein Umsatz von 3,3 Milliarden Euro im Bereich Campingtourismus erwirtschaftet. Ob mit dem Reisemobil zum gemieteten Campingplatz oder mit dem Wurfzelt in die Wildnis: die Natur ruft! Und wer ihren Ruf hört, der sollte die Isomatte zusammenrollen, den Schlafsack in den Rucksack packen und sich mit dem Zelt ins Outdoor-Abenteuer stürzen.

In unserem 2-Personen-Zelt-Vergleich 2017 widmen wir uns einem Typ von Campingzelten, der wenig Platz braucht, ein kleines Packmaß hat und wenig Gewicht auf die Waage bringt. Damit ist das 2-Mann-Zelt der ideale Begleiter beim Trekking oder auf einer langen Wanderung durch die Berge. Da es sich außerdem um ein Leichtzelt handelt, ist der Aufbau eines 2-Personen-Zelts besonders einfach –  in ein paar Minuten können Sie Ihr regen- und windgeschütztes Lager für die Nacht errichten.

1. Was zeichnet ein 2-Personen-Zelt aus?

Während große Camping-Zelte oder geräumige Familienzelte meist nur mit dem Auto transportiert werden können, eignen sich 2-Personen-Zelte auch für den mobilen Einsatz. Sie bieten einen guten Kompromiss: das heißt vor allem, sie sind geräumiger und mit mehr Stehhöhe ausgerüstet als spartanische Einmannzelte und trotzdem noch leichtes Gepäck für unterwegs.

Wenn Sie das beste 2-Personen-Zelt kaufen möchten, sollten Sie auf eine hohe Standfestigkeit und eine ausreichende Belüftung achten. Die Maße sind oftmals großzügig: In einem Zelt mit etwa 150 cm Breite können 2 Erwachsene bequem nebeneinander liegen. Wer allein im Gelände unterwegs ist, kann den zusätzlichen Stauraum für den Rucksack, die Wanderschuhe oder anderes Gepäck nutzen.

Die Breite zählt: Achten Sie insbesondere auf die Breite der Zelte. Während die Länge mit oftmals 200 cm völlig ausreichend bemessen ist, könnte eine zu geringe Breite zum Problem werden. Unruhige Schläfer sollten ein Zelt mit einer Breite von mindestens 140 cm wählen.

2. Welche 2-Personen-Zelt-Typen gibt es?

Nicht nur unser 2-Personen-Zelt-Vergleichssieger lässt sich einer bestimmten Kategorie von Zelten zuordnen: Je nach Bauart und Form lassen sich etwa 4 gängige Zelt-Typen konstatieren, die von Campern weltweit benutzt werden. Darf es ein Zelt mit Kuppel, First oder abgerundetem Dach sein? In unserem 2-Personen-Zelt-Vergleich 2017 erfahren Sie, welcher Typ sich am besten für Sie eignet.

Kuppelzelt Pop-Up-Zelt Firstzelt Tunnelzelt
 Kuppelzelt Outdoor  Pop-Up 2-Personenzelt  2-Mannzelt mit First  2-Mann-Zelt Tunnelzelt
  • vier Ecken
  • meist stabil
  • leichter Aufbau
  • rundes Packmaß
  • mittlere Stabilität
  • sehr leichter Aufbau
  • spitzes Dach
  • geringe Stehhöhe
  • leichter Aufbau
  • sehr lang
  • sehr stabil
  • schwerer Aufbau
Das Kuppelzelt (Iglu-Zelt) wird mittels zweier Streben aufgestellt, die sich am Scheitelpunkt kreuzen. Die Stehhöhe ist dank der Kuppel angenehm.

Outdoor
Trekking
Camping

Ein verpacktes Pop-Up-Zelt ist häufig rund. Befreit man es aus der Tragetasche, baut es sich fast von allein auf. Stehhöhe und Stabilität sind nicht optimal.

Trekking
Festivals
Garten

Ein Firstzelt kennzeichnet das spitz zulaufende Dach. Die Stehhöhe an den Seiten ist gering, dafür kann es schnell und einfach aufgebaut werden.

Trekking
Outdoor
Survival

Ein Tunnelzelt ist sehr lang und bietet einen komfortablen und überdachten Vorraum, der genügend Raum zum Umziehen bietet.

Outdoor
Camping
Glamping*

*Glamping: Dieser Begriff setzt sich aus den Worten camping (engl. für zelten) und glamourous (engl. für glamourös) zusammen. Unter diese Kategorie fallen hochwertige Zelte, die mehr Komfort bieten als die Konkurrenz. Wer beim Outdoor-Camping nicht auf Bequemlichkeit verzichten möchte, ist z.B. mit der Marke Coleman bestens beraten.

3. Kaufberatung für 2-Mann-Zelte: Material, Komfort und die Wassersäule

3.1. Ein Unterschlupf auf dem Rücken

Wenn Sie ein Zelt kaufen, wollen Sie damit vermutlich in die Natur oder auf den Camping-Platz. Wenn Sie zum Transport ein Auto bzw. ein Campingmobil haben, können Sie das Gewicht des Zeltes vernachlässigen. So haben Sie die Möglichkeit ein hochwertiges Modell ab etwa 4,5 kg Eigengewicht zu kaufen, das auch einem schweren Sturm trotzt. Natürlich können Sie in diesem Fall auch ein 4-Personen-Zelt bzw. ein Familienzelt einpacken, um für noch mehr Komfort zu sorgen.

Wer allerdings einen Rucksack voller Outdoor-Artikel auf dem Rücken trägt, der sollte das Gewicht des Zeltes genau im Auge behalten. 2-Mann-Zelte eignen sich erstaunlich gut, um sie als Trekkingzelte zu verwenden. Wer allein unterwegs ist, hat eine geräumige Kabine für seine Rucksäcke oder den Parka und wer zu zweit in die Wildnis wandert, braucht nur ein einziges Zelt schultern. Ist das Zelt leicht (etwa 2.5 kg), sollten Sie es unbedingt mit Heringen am Boden befestigen, damit es auch gegen starke Windböen geschützt ist.

Zelten Outdoor

3.2. Fiberglas und Polyester: ein zuverlässiges Team

Wenn Sie ein reißfestes Zelt suchen, das nicht so leicht durch Äste, Steine oder starken Wind beschädigt werden kann, sollte die Außenhülle aus Polyester bestehen. Dieser robuste Kunststoff schützt zudem vor Regen, Sonne und neugierigen Blicken.

Das Gestänge in einem Outdoor-Zelt ist zumeist aus leichten Materialien, wie Aluminium oder Fiberglas. Inzwischen werden die meisten Zeltstangen aus Fiberglas hergestellt, da dieses Material (glasfaserverstärkter Kunststoff) über folgende Vor- bzw. Nachteile verfügt:

  • leicht
  • biegsam
  • rostfrei
  • belastbar
  • Preis mitunter hoch

3.3. Die Wassersäule: Wann ist ein Zelt wasserdicht?

Die Angabe der Wassersäule in Millimetern gilt inzwischen als Europäische Norm. Kleidung gilt dabei ab 800 mm/cm² Wassersäule als regenabweisend – Ihr Zelt sollte jedoch zumindest 1.500 mm/cm² Wassersäule vorweisen können. Ab diesem Wert übersteht es einen leichten Regen. Wenn Sie mehrere Tage in feuchtem Gelände ausharren müssen, wie z.B. auf einem Musik-Festival, sollten Sie auf eine Wassersäule von 2.000 mm/cm² bis 5.000 mm/cm² achten.

Wenn Sie zu diesem Thema noch weitere Informationen benötigen, können Sie gerne diesem Link folgen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema 2-Mann-Zelt

4.1. Stehhöhe: Wie viel Platz braucht man?

Vaude Tunnel

Tunnel mit Platz: In diesem Tunnelzelt können Sie sogar Campingstühle und einen Campingtisch aufstellen.

Mit der Stehhöhe meint man den freien Raum, den man in der Vertikale hat.

Wer in sein 2-Mann-Zelt lediglich kriechen und eine Nacht schlafen will, kommt mit einer sehr geringen Stehhöhe aus (z.B. Firstzelt). Wer dagegen im Zelt sitzen oder sogar stehen möchte, sollte ein Zelt mit hoher Stehhöhe wählen (z.B. Kuppelzelt). Ein Kompromiss sind Tunnel-Zelte, die durch ihre Länge zusätzlichen Platz zum Sitzen bieten. So kann man selbst bei Regen am Campingtisch sitzen und lesen.

Für mehr Raum können Sie natürlich auch ein 3-Personen-Zelt kaufen, da es mehr Fläche als ein Zelt für 2 Personen bietet. Ein 1-Mann-Zelt ist für zwei Personen jedoch auf jeden Fall zu klein.

4.2. Hersteller: Wer produziert 2-Mann-Zelte?

In unserem 2-Personen-Zelt-Vergleich 2017 finden sich einige Marken-Produkte bekannter Hersteller, die im Outdoor-Bereich bereits seit Jahren tätig sind (z.B. Vaude). Die folgende Übersicht zeigt Ihnen, auf welche Namen Sie bei der Suche nach Ihrem Zelt achten können:

  • Vaude
  • Qeedo
  • Quechua
  • Grand Canyon
  • Coleman
  • Outent
  • Outdooer
  • Frostfire
  • High Peak

4.3. Aufbau: Wie stellt man ein 2-Personen-Zelt auf?

Mountain Equipment

Heringe und Leinen: Mit diesen Werkzeugen können Sie Ihr Zelt überall befestigen.

Für den Aufbau eines Zeltes braucht man wenig Wissen und kaum Geschick: das schaffen Sie auf jeden Fall. Was Sie benötigen, sind lediglich Heringe, Leinen und ein solides Gestänge – diese Utensilien sollten im Preis Ihres Zeltes inbegriffen sein. Folgende Schritte erleichtern den Aufbau eines Kuppelzelts:

  1. Suchen Sie einen geeigneten Ort für Ihr Zelt und beginnen Sie damit, den Boden mit einer Folie oder Plane zu bedecken. So können Sie sich vor Kälte bzw. Bodenfrost besser schützen.
  2. Verbinden Sie die Stangen miteinander und breiten Sie die Zelthülle auf dem Boden aus, damit Sie einen Überblick gewinnen können.
  3. Die Stangen müssen diagonal von einer Ecke zur anderen Ecke des Zeltes reichen und überkreuzen sich dabei am Scheitelpunkt. Schieben Sie sie durch die kleinen Schlaufen bzw. Ösen, die außen am Zelt zu finden sind.
  4. Bildet das Gestänge mit der Außenhülle eine Kuppel, haben Sie es fast geschafft: Jetzt müssen Sie das Zelt lediglich am Boden befestigen, indem Sie die Heringe durch die dafür vorgesehenen Schlaufen und in den Erdboden schieben.

Weitere Tipps und Erklärungen finden Sie in diesem anschaulichen Video:

4.4. Ziele: Wo zeltet man am schönsten?

Wenn Sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Campingplatz sind, können wir Ihnen ein kostenloses Camping-Handbuch empfehlen, das auch von der Stiftung Warentest (26.02.2015) erwähnt wurde.

Hier finden Sie die schönsten Reiseziele in Mecklenburg-Vorpommern und an der Mecklenburger Bucht. Vom feinen Sandstrand bis zum moosbewachsenen Urwald wird Abenteurern hier viel Abwechslung geboten.

Falls Sie allerdings auf der Suche nach dem 2-Personen-Zelt-Vergleichssieger der Stiftung Warentest sind, müssen wir Sie leider enttäuschen. Bisher hat die Stiftung leider noch keinen 2-Personen-Zelt-Test vorgenommen.

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt 2-Personen-Zelt bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Vaude Campo Compact
sehr gut (1,3) Vaude Campo Compact
6 Bewertungen
166,40 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Grand Canyon Cardova
gut (1,5) Grand Canyon Cardova
298 Bewertungen
51,32 € Zum Angebot
Kommentare (2)
  1. Survival-Hannes:

    könntet ihr mir sagen, welches zubehör beim zeltaufbau wichtig ist?

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Lieber Survival-Hannes,
      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem 2-Personen-Zelt Vergleich.

      Gern schreiben wir Ihnen eine Liste von Werkzeugen, die Sie für den Aufbau eines Zeltes benötigen:

      • Heringe
      • Abspannleine
      • Gummihammer
      • Abdeckplane

      Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Survival-Camping!
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Zelte