Das Wichtigste in Kürze
  • In Ihre Wassersäule sollten Sie nur destilliertes Wasser einfüllen, um Kalkablagerungen und Verfärbungen zu vermeiden.

Wassersäule-Test

1. Wie funktioniert eine Wassersäule?

Eine Wassersprudelsäule besteht aus einem Sockel und einer Kunststoffröhre, in welche Wasser eingefüllt wird. Oftmals werden Wassersäulen mit künstlichen Fischen geliefert, welche zu dem Wasser gegeben werden. Daneben gibt es auch Wassersäulen mit Quallen, diese sind allerdings eher selten.

In dem Sockel ist ein Motor eingebaut, durch welchen das Wasser in der Säule zum Sprudeln gebracht wird. Wassersäulen sind üblicherweise mit LEDs ausgestattet, durch welche sie in verschiedenen Farben leuchten können. Deswegen kann eine Wassersäule als Lampe genutzt werden, aber auch als reines Deko-Element sind Wassersäulen sehr beliebt.

Ob Sie eine kleine oder große Wassersprudelsäule kaufen, ist für die Funktion dieser nicht relevant. Allerdings ist eine große Säule präsenter und leuchtet heller, was sie praktischer als Lampen-Ersatz macht.

Tipp: Wie auch eine Lavalampe kann eine Wassersäule durch das Leuchten und das Sprudeln einen beruhigenden und meditativen Effekt haben.

2. Welche Eigenschaften sollte die beste Wassersäule besitzen?

Laut gängigen Wassersäulen-Tests im Internet sollte bei einer guten Wassersäule der Luftstrom regulierbar sein, um so die Intensität des Sprudelns einzustellen. Bei einigen Modellen wird eine Fernbedienung mitgeliefert, bei anderen ist diese Einstellung über einen Drehknopf direkt an der Säule möglich.

Bei der Auswahl der passenden Sprudelsäule spielen auch die Wassersäulen-Fische eine Rolle. In unserem Wassersäulen-Vergleich sind meist Fische im Lieferumfang enthalten, die Anzahl dieser variiert hierbei. Sie sollten am besten eine Wassersäule kaufen, bei der mindestens 5 Fische mitgeliefert werden.

3. Was sagen Wassersäulen-Tests zur Wasserqualität?

Laut gängigen Wassersäulen-Tests im Internet sollten Sie keinesfalls normales Wasser in die Röhre füllen. Dieses hat einen gewissen Kalk-Gehalt, durch welchen sich Ablagerungen in der Säule bilden und das Wasser bereits nach kurzer Zeit trüb wird. Deswegen sollten Sie beim Befüllen Ihrer Wassersäule unbedingt auf destilliertes Wasser zurückgreifen.

Wichtig ist nicht nur auf die Wasserqualität, sondern auch auf die Reinigung zu achten. Wenn Sie das richtige Wasser auswählen, muss es nur sehr selten ausgetauscht werden. Sollten Sie aber dennoch eine Verfärbung der Säule feststellen, sollten Sie unverzüglich das Wasser entleeren, die Säule gründlich reinigen und frisches, destilliertes Wasser einfüllen. Am besten reinigen Sie dabei auch gleich die Fische.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Wassersäule Tests: