Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie eine TV-Hintergrundbeleuchtung kaufen, ist einer der entscheidenden Faktoren die Größe Ihres Fernsehers. Es liegt auf der Hand, dass Sie für einen 32 Zoll großen Fernseher weniger Länge benötigen, als wenn Sie eine TV-Hintergrundbeleuchtung für einen 65-Zoll-Fernseher suchen. Die beste TV-Hintergrundbeleuchtung passt perfekt zur Gerätegröße oder lässt sich im Idealfall passgenau kürzen.

1. Wie wird eine TV-Hintergrundbeleuchtung angebracht?

In der Regel werden die LED-Streifen einfach mit dem mitgelieferten Klebeband an der Rückseite des TV-Gerätes befestigt. Dann müssen Sie nur noch die TV-Hintergrundbeleuchtung per USB mit dem Fernseher verbinden oder das Netzteil in eine Steckdose stecken. Schon leuchtet der Hintergrund Ihres Fernsehers dank der TV-Hintergrundbeleuchtung automatisch in der gewünschten Farbe.

2. Warum ist eine TV-Hintergrundbeleuchtung sinnvoll?

Eine Fernseher-Hintergrundbeleuchtung schont auch Ihre Augen. Dies haben verschiedene Online-Tests von TV-Hintergrundbeleuchtung belegt. Zudem sorgt sie für eine tolle Optik. Das gilt erst recht, wenn Sie sich für eine TV-Hintergrundbeleuchtung mit Ambilight-Effekt entscheiden, die also die Farben der LEDs an das Fernsehbild anpasst.

3. Wie wichtig ist der Abstand der einzelnen LEDs?

Je mehr LEDs pro Meter Leuchtstreifen untergebracht sind, desto besser. Wie ein Vergleich von TV-Hintergrundbeleuchtungen mit unterschiedlicher LED-Dichte zeigt, sorgen Modelle mit weniger LEDs pro Meter für einen weniger gleichmäßigen Effekt. Gerade bei sehr nah an einer Wand stehenden TV-Geräten kann es passieren, dass einzelne Lichtpunkte zu sehen sind.

tv-hintergrundbeleuchtung-test