Gartenleuchte Test 2016

Die 7 besten Gartenleuchten im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellDapo Gartenleuchte VicoMpow MSL8D P2Long Life Lamp Company GartenleuchteLemonbest L0376-01Betterlighting BT1003-2*BNCFrostfire Solar PfostenleuchteRanex RX 1010-45
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Kundenwertung
59 Bewertungen
176 Bewertungen
74 Bewertungen
34 Bewertungen
39 Bewertungen
105 Bewertungen
14 Bewertungen
Stückzahl4244121
Material
Eigenschaft
Edelstahl
langlebig
Kunststoff
sehr leicht
Metall
besonders robust
Aluminium
unempfindlich
Edelstahl
langlebig
Edelstahl
langlebig
Edelstahl
langlebig
Betriebsart
Vorteil
Strom
große Strahlkraft
Solarbetrieb
umweltfreundlich
Strom
große Strahlkraft
Strom
große Strahlkraft
Strom
große Strahlkraft
Solarbetrieb
umweltfreundlich
Strom
große Strahlkraft
Schutz gegen WasserBeim Schutz gegen Wasser wird nicht nur die Wassermenge berücksichtigt, sondern auch der Wasserdruck, der auf die Gartenleuchte einwirkt.

Gartenleuchten sind zwar wasserdicht, aber in der Regel nicht für Unterwasser geeignet.
inkl. ErdspießMit einem Erdspieß können Gartenleuchten ganz einfach in den Boden gerammt werden.JaJaJaJaNeinJaNein
inkl. LeuchtmittelJaJaNeinJaNeinJaNein
LED-kompatibelLED-Lampen haben einen sehr geringen Stromverbrauch, eine hohe Lebensdauer und enthalten keine gesundheitsgefährdenden Stoffe.JaJaJaJaJaJaJa
Vorteile
  • besonders hell
  • sehr gute Verarbeitung
  • lange Leuchtzeit
  • sehr hell trotz Solarbetrieb
  • einfache Montage
  • lange Leuchtzeit
  • besonders wetterfest
  • sehr gute Verarbeitung
  • gut für indirekte Beleuchtung geeignet
  • robust
  • besonders hell
  • angenehmes, warmes Licht
  • sehr gute Verarbeitung
  • modernes, schlichtes Design
  • mit 2 Steckdosen für Strom im Garten
  • robust
  • gute Verarbeitung
  • einfache Montage
  • stimmungsvolles Licht
  • besonders hell
  • modernes, schlichtes Design
  • über Bewegungsmelder schaltbar
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.6/5 aus 11 Bewertungen

Gartenleuchte-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Gartenleuchte kann mit Strom oder solarbetrieben als Wegbeleuchtung den Garten strukturieren oder für stimmungsvolle Lichtakzente im Außenbereich sorgen.
  • Häufig sind Leuchten für den Garten aus Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff und können mit stromsparenden LED-Lampen betrieben werden. Egal ob fest installiert oder flexibel platzierbar – achten Sie auf einen hohen Schutz gegenüber Wasser.
  • Viele Gartenleuchten können ganz leicht mit einem Erdspieß befestigt werden. Andere Gartenstrahler haben eine verstellbare Leuchtrichtung, womit Ihnen das gezielte Anstrahlen einzelner Elemente vereinfacht wird.

Gartenleuchte Test

Rund 35 Millionen Personen in Deutschland leben in einem Haushalt mit Garten, wobei laut einer Statistik gut die Hälfte davon auch hohes Interesse am Thema Gartengestaltung und -pflege hat. Ob als privater Rückzugsort für Grillpartys oder einfach als immerblühendes Blumenbeet – der eigene Garten erfreut sich großer Beliebtheit unter der deutschen Bevölkerung. Neben Gartenbank und Sonnenliege gehört dabei heutzutage auch die passende Gartenbeleuchtung zur Grundausstattung dazu. In unserem Gartenleuchte Test 2016 zeigen wir Ihnen unterschiedliche Leucht-Typen und erklären Ihnen in unserer Kaufberatung, worauf Sie bei der Suche nach Ihrem persönlichen Gartenleuchte Testsieger achten sollten.

1. Was ist eine Gartenleuchte und wozu dient sie?

Gartenlaterne Außenleuchte

Gartenstrahler beleuchten den Weg bei Dunkelheit.

Eine Gartenleuchte ist eine speziell für den Außenbetrieb konzipierte Lampe, die dafür sorgt, dass in Ihrem Garten auch spätabends eine helle und stimmungsvolle Atmosphäre herrscht. Eine Gartenlampe dient nicht nur zur Deko, sondern ist auch durchaus nützlich.

Als Wegbeleuchtung gibt sie die Richtung an und strukturiert den Garten, als Leselicht oder am Sitzplatz beim Essen sorgt die Gartenleuchte für ausreichend Helligkeit. Genauso wie bei der Beleuchtung im Haus können Sie auch im Garten eine sinnvolle Allgemeinbeleuchtung schaffen und gezielt verschiedene Elemente hervorheben. Kreieren Sie stimmungsvolle Lichtakzente indem Sie beispielsweise kleine Solarstrahler für einzelne Pflanzen einsetzen oder mehrere kleine Leuchten in regelmäßigen, kurzen Abständen den Weg entlang platzieren.

2. Gartenleuchte: Solar- oder Strombetrieb?

Natürlich können Sie Ihren Garten beleuchten, indem Sie Fackeln oder Kerzen aufstellen und anzünden. Für eine dauerhafte Außenbeleuchtung kommen Sie jedoch um elektrisches Licht nicht herum. Unabhängig von Form und Strahlart lassen sich Solarleuchten für den Garten und mit Strom betriebene Leuchten unterscheiden. Gerade wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, zu jeder Leuchte auch ein Stromkabel zu verlegen, bietet eine Solar-Gartenleuchte eine passende Alternative. Im Folgenden haben wir einige Vor- und Nachteile einer solarbetriebenen Gartenleuchte gesammelt:

  • unabhängig von einer festen Stromquelle
  • besonders umweltfreundlich und günstig
  • lange Lebensdauer bei sehr geringem Energieverbrauch
  • einfache Installation
  • Teils spärliche Lichtausbeute
  • leuchten nur bei absoluter Dunkelheit
  • brauchen einige Stunden Sonnenlicht

TIPP: Auch wenn die Solar-Technologie immer weiter ausreift, können die meisten Solarleuchten noch nicht dieselbe Leuchtkraft liefern wie kabelgebundene Gartenleuchten. Deshalb eignet sich eine Solarlampe in erster Linie für die Stimmungsbeleuchtung, während Gartenleuchten mit Strom auch gut als Sicherheitsbeleuchtung genutzt werden können.

3. Kaufkriterien für Gartenleuchten: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material

Damit eine Gartenleuchte günstig und leicht bleibt, werden sie in erster Linie aus den Materialien Edelstahl, Kunststoff und Aluminium hergestellt. Jedes Material hat dabei seine eigenen Eigenschaften und Vorteile:

  • Edelstahl: Ist besonders fest und langlebig und weist eine hohe statische Belastbarkeit auf. Eine Gartenleuchte aus Edelstahl gilt als rostfrei und hat meist ein elegantes Design.
  • Aluminium: Dieses Material hat die Eigenschaft, sehr leicht und schlagunempfindlich zu sein. Eine Lampe für den Garten aus Aluminium rostet nicht und zeigt eine hohe UV-Resistenz.
  • Kunststoff: Neben dem Vorteil des geringen Gewichts ist eine Gartenlampe aus Kunststoff kostengünstig und sehr leicht zu reinigen.

Letztendlich sind alle drei Materialien sehr gut für die Herstellung von Gartenleuchten, egal ob Solar oder mit Strom betrieben, geeignet. Entscheiden Sie also vor allem nach Geschmack, welche die für Sie beste Gartenleuchte ist und passen Sie die Optik für ein stimmiges Gesamtdesign einfach an Ihre Gartenmöbel und übrige Deko an.

3.2. Schutz gegen Wasser

IP-Schutzart: Übersicht bewahren

Für die Angabe der IP-Codes gibt es sowohl nationale als auch internationale Normen. Genauere Erläuterungen finden Sie hier. Außerdem besteht die Möglichkeit, Ihre Geräte einer Schutzart-Prüfung zu unterziehen, z.B. gegen starkes Strahlwasser. Diese Tests führt unter anderem das Treo-Labor für Umweltsimulation durch.

Auch wenn Sie am liebsten laue, sternenklare Sommernächte in Ihrem Garten verbringen, möchten Sie Ihre Gartenleuchten natürlich nicht bei jedem Regenschauer oder Gewitter ins Trockene retten müssen. Deshalb ist es besonders wichtig, beim Kauf einer Gartenlampe auf den entsprechenden Wasserschutz-Faktor zu achten. Für den Schutz gegen Wasser, aber auch den Schutzfaktor gegenüber Fremdkörpern oder dem möglichen Kontakt zu stromführenden Elementen gibt es die sogenannte IP-Schutzart. Sie gibt die Eignung von elektrischen Geräten oder Leuchten für unterschiedliche Umgebungsbedingungen an. Die Abkürzung IP steht dabei für International Protection.

Auch viele Hersteller von Gartenleuchten, mit Strombetrieb oder Solarleuchten, geben einen IP-Code an. Dieser besteht aus zwei Ziffern, z.B. IP44. Die erste Ziffer gibt den Schutz gegen Fremdkörper und Berührung an, während die zweite Ziffer für den Schutz gegenüber Wasser steht. Je höher eine Ziffer ist, desto höher ist auch der Schutz. Eine Gartenleuchte mit IP44 ist demnach gut gegen Spritzwasser geschützt. Möchten Sie ihre Gartenlampe fest installieren oder sehr nah zu einem Teich anbringen, sollte die Schutz-Ziffer für Wasser größer gleich fünf sein.

3.3. Anbringung

Solarlampen im Garten

Diese Solar-Gartenleuchten können mit dem Erdspieß ins Beet gesteckt werden.

Viele Gartenlampen werden nicht fest installiert, sondern mit einem sogenannten Erdspieß in den Boden gerammt. Der Vorteil einer Gartenleuchte mit Erdspieß ist, dass sie sich wie eine Laterne sehr leicht umsetzen lässt. Sie bleiben somit also besonders flexibel was Ihre Garten-Gestaltung angeht. Der Nachteil ist jedoch, dass der Erdspieß nur in weichen Untergründen wie Rasen oder Blumenbeet  fixiert werden kann. Für die Terrasse oder für Wegplatten benötigen Sie eine andere Befestigungsart als bei einer Bodenleuchte im Garten.

Sogenannte Pollerleuchten werden nicht in die Erde gesteckt, sondern über einen festen Standfuß an den Boden geschraubt. Sie sind sehr stabil und standfest und gehören somit in die Kategorie Wegeleuchte oder Sicherheitsleuchte. Allerdings ist die Anbringung entsprechend aufwendiger.

Eine Kugel-Gartenleuchte, auch Moonlight Gartenleuchte oder Leuchtkugel genannt, hat in der Regel den Vorteil, dass sie mehrere Fixierungspunkte besitzt, mit denen sie beinahe überall montierbar ist. Durch diese flexible Anbringung kann eine Gartenleuchte-Kugel, egal ob Solar oder mit Strom, auch als Wandleuchte oder Deckenleuchte fungieren.

Schon probiert? Mit der Flexibilität des Erdspießes können Sie immer die Aufmerksamkeit auf gerade Blühendes legen. Doch auch bei der Gartenbeleuchtung gilt: Weniger ist mehr. Setzen Sie besser einzelne Akzente für reizvolle Effekte.

3.4. Leuchtmittel

Während einige Gartenleuchten bereits inklusive Leuchtmittel geliefert werden, müssen Sie für andere selbst auswählen, mit welchem Licht-Typ Sie ihren Garten beleuchten möchten. Generell können Sie heutzutage in beinahe jede Gartenleuchte LED-Lampen einsetzen. Ob Sie stattdessen lieber eine Halogen- oder Glühlampe verwenden möchten, können Sie auch anhand der jeweiligen Farbtemperatur entscheiden. Denn jedes Leuchtmittel hat eine Lichtfarbe, die sich in Warmweiß, Neutralweiß und Kaltweiß einteilen lässt. Tipps für die richtige Wahl der Farbtemperatur finden Sie hier:

Die Leistung einer Lampe wird in Watt angegeben. Allerdings unterscheidet sich diese Angabe je nach Lampen-Typ. So wird beispielsweise beim Kauf einer LED-Gartenleuchte ein sehr niedriger Wert als maximale Leistung angegeben. Welche jeweilige Watt-Angabe von LED-Lampen der einer Glühlampe oder einer Halogenlampe entspricht, können Sie folgender Tabelle entnehmen:

LED Halogen Glühlampe
3 – 4 Watt entspricht 20 Watt 25 Watt
5 – 6 Watt entspricht 30 Watt 40 Watt
7 – 8 Watt entspricht 45 Watt 60 Watt
9 – 11 Watt entspricht 60 Watt 75 Watt

Der große Vorteil von LED-Leuchten gegenüber Halogenlampen oder Glühlampen ist ihre hohe Energieeffizienz. Sie wandeln also bei gleicher Strahlkraft die meiste Energie in Licht um. Somit können Sie mit einer LED-Gartenleuchte nicht nur Ihr Grün in Szene setzen sondern gleichzeitig Stromkosten sparen und die Umwelt schonen.

TIPP: Mit einem Ersparnisrechner können Sie die Betriebskosten von LED-Lampe, Halogenlampe und Glühlampe vergleichen lassen und somit Ihre persönliche Kostenersparnis herausfinden.

4. Beliebte Hersteller von Gartenleuchten

Möchten Sie in Ihrem Garten LED-Licht, können entsprechende Leuchten mittlerweile von den unterschiedlichsten Marken erworben werden. Nur die wenigsten Hersteller haben sich dabei auf die Produktion von Gartenleuchten spezialisiert, viele bieten auch anderen Garten-Zubehör, Outdoor-Artikel oder sogar Unterhaltungselektronik an. Einige Lampen der folgenden Hersteller haben wir im Rahmen des Gartenleuchte Test genauer unter die Lupe genommen. Möchten Sie eine Gartenleuchte kaufen, werden Sie gewiss auch auf diese Marken stoßen:

  • Amir
  • BTR Betterlighting
  • Dapo
  • Deuba
  • Esotec
  • Evolution
  • Frostfire
  • Kealive
  • Lemonbest
  • Lights4fun
  • Long Life Lamp Company
  • Mpow
  • Ranex
  • Serina
  • Solalux
  • Stellar
  • Trango

5. Gartenleuchten bei der Stiftung Warentest

Auch wenn sich die Stiftung Warentest bisher noch nicht mit dem Thema Gartenleuchte befasst hat, lohnt sich ein Blick in die Ausgabe 04/2016 – schließlich brauchen Sie für Ihre Gartenleuchte immer auch die passende Lampe. Denn darin zeigt der Test, welche Strahler für Ihre Garten-LEDs besonders hochwertig und trotzdem preisgünstig sind.

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Ihre Gartenleuchte mit LED-Lampen oder mit Energiesparlampen betreiben wollen, beantwortet die Stiftung Warentest in diesem Artikel ausführlich die Frage, wie gefährlich Quecksilber in Lampen tatsächlich ist.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Gartenleuchte

6.1. Wie funktioniert eine Solar-Gartenleuchte?

Eine Solarleuchte im Garten ist eigentlich eine ganz normale elektrische Lampe, die sich ihre Energie allerdings nicht aus einem Stromnetz holt, sondern von der Sonne. Dafür besitzt sie spezielle Solarzellen aus Silizium, welche das tagsüber einfallende Sonnenlicht in elektrische Energie umwandelt. Dieser Strom wird meist in integrierten Akkus zwischengespeichert. Sobald es dunkel wird, kann diese Energie über die LED Strahler in Form von Licht wieder abgegeben werden.

6.2. Wie kann ich die Leuchtrichtung meiner Gartenlampe einstellen?

Gartenlaterne mit Solarstrahler

Eine neigbare Außenleuchte setzt schöne Akzente.

Einige Gartenleuchten sind so konzipiert, dass das Licht nicht nach oben strahlt, sondern auf den Boden gerichtet ist. Dies ist vor allem bei der Standleuchte oder Sockelleuchte der Fall, um z.B. einen Weg zu beleuchten. Es gibt allerdings auch Gartenstrahler mit verstellbarer Leuchtrichtung, d.h. sie lassen sich nach oben und unten neigen. So können mit einem nach oben gerichteten Spot z.B. einzelne Pflanzen gut hervorgehoben werden.

Entsprechende neigbare Lampen finden Sie auch in unserem Gartenleuchte Vergleich. Achten Sie für verstellbare Gartenleuchten genau auf die Angabe des Herstellers.

6.3. Wie funktioniert eine Gartenleuchte mit Bewegungsmelder?

Wie auch andere elektrische Geräte für den Außenbereich, z.B. Alarmanlagen, lassen sich auch einige Gartenleuchten mit Bewegungsmelder ausstatten. Dieser ist ein elektronischer Sensor, der einen bestimmten Erfassungsbereich erhält, in welchem er Bewegungen erkennt und reagiert. Dadurch wird ein unnötiges Einschalten vermieden und Kosten werden gespart. Wie lange bei Aktivierung des Bewegungsmelders eine Gartenlampe leuchtet, hängt von der jeweiligen Einstellung ab. Ebenso sind Reichweite und Erfassungswinkel von Marke zu Marke unterschiedlich.

6.4. Was ist eine Gartenleuchte mit Steckdose?

Es gibt Stehleuchten, die in Ihrem Sockelfuß Steckdosen integriert haben. Diese Gartenleuchten mit Steckdose bringen den großen Vorteil, dass sie für Ihren Garten nicht nur eine zusätzliche Lichtquelle sondern auch eine zusätzliche Stromquelle erhalten. Eine Gartenlampe mit Steckdose bietet dadurch einen noch höheren Mehrwert, allerdings müssen auch entsprechende Kabel für die Anschlüsse zur Verfügung stehen.

Kommentare (2)
  1. Dilara S. sagt:

    hallo, habe eine gartenlampe mit erdfuß gekauft aber kann sie so nicht befestigen. kann ich die auch ohne den fuß einfach auf die terrasse machen?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Dilara,

      vielen Dank zunächst für Ihren Kommentar zu unserem Gartenleuchte Vergleich.

      Gartenlampen mit Erdfuß sind leider nicht dafür geeignet, einfach auf die Terrasse gestellt zu werden. Selbst wenn Sie den Fuß abmontieren, ist die Gartenleuchte zu leicht, um einen festen Halt auf Ihrer Terrasse zu haben. Besser geeignet ist in Ihrem Fall eine Pollerleuchte oder eine Kugel-Gartenleuchte, die an den Boden geschraubt werden können.

      Viel Spaß mit Ihrer Gartenleuchte wünscht Ihnen das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Gartenzubehör

Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Akku-Rasentrimmer Test

Akku-Rasentrimmer werden durch einen Akku mit Strom versorgt. Aus diesem Grund sind die Rasentrimmer überall im Garten einsetzbar und können sogar …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Blumentöpfe Test

Ein Blumentopf dient als Behältnis für Pflanzen im Innen- oder Außenbereich. Er erleichtert das Bewegen von Pflanzen und dient gleichzeitig zur …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Feuchtigkeitsmessgerät Test

Mit Feuchtigkeitsmessgeräten können Wände aus Mauersteinen oder Putz und Holz auf Feuchtigkeit überprüft werden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Gartensteckdosen Test

Die Gartensteckdose ist eine Außensteckdose. Ihr Minimalstandard ist die Schutzklasse IP44, weshalb jede Gerätesteckdose spritzwassersicher und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Nistkasten Test

Ein Nistkasten bietet unterschiedlichen Vogelarten einen Platz für den Nestbau und die Familienplanung. Von der Größe des Einflugslochs hängt ab, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Pflanzkübel Test

Ein Pflanztopf bringt frisches Grün ins Haus: Kleine und große Blumenkübel werten Wohnzimmer und Büro optisch auf. Grünpflanzen sorgen darüber …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Regenmesser Test

Regenmesser sollen Ihnen dabei helfen die Menge des gefallenen Niederschlags zu messen. Wenn Sie einen Garten haben, können Sie diesen optimal bewä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Solarleuchten Test

Solarleuchten sind ökologisch, weil sie die Sonnenenergie nutzen, um Strom zu erzeugen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Thermometer Test

Ein Thermometer ist ein Temperaturmessgerät, mit dem Sie die Innentemperatur von Räumen und die Außentemperatur bestimmen können. Hierfür können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Vogelhaus Test

Ein Vogelhaus bietet eine ansehnliche Futterstelle für kleinere Vögel im Winter, einen Rastplatz mit Überdachung für ungemütliche Tage und eine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Wetterstation Test

Wetterstationen gibt es in unterschiedlichen Preisklassen - günstige Modelle liefern Daten zum aktuellen Wetter, der Temperatur und der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Gartenzubehör Windmesser Test

Handwindmesser oder Anemometer können nicht nur die Windstärke oder Windgeschwindigkeit messen, sondern oft auch neben dem Wind die aktuelle …

zum Test