WLAN-Stick Test 2016

Die 7 besten WLAN-Sticks für PC & Mac im Vergleich.

AbbildungTestsiegerAVM Fritz WLAN AC 430AVM Fritz WLAN N v2Preis-Leistungs-SiegerTP-Link TL-WN823NCSL N StickEdimax EW 7811UNTP-Link TL WN822NEdimax EW 7612UAn
ModellAVM Fritz WLAN AC 430AVM Fritz WLAN N v2TP-Link TL-WN823NCSL N StickEdimax EW 7811UNTP-Link TL WN822NEdimax EW 7612UAn
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,7befriedigend
08/2016
Kundenwertung
377 Bewertungen
690 Bewertungen
411 Bewertungen
1.711 Bewertungen
1.090 Bewertungen
564 Bewertungen
77 Bewertungen
WLAN-Stick-TypEs gibt zwei Arten von WLAN-Sticks: AC- und N-Sticks. AC ist der neue Standard und wesentlich schneller und stabiler als der ältere N-Standard. Für den einfachen Hausgebrauch sind WLAN-N-Sticks dennoch ausreichend.WLAN-AC-Stick
neueste und schnellste Generation
WLAN-N-Stick
aktueller Standard
WLAN-N-Stick
aktueller Standard
WLAN-N-Stick
aktueller Standard
WLAN-N-Stick
aktueller Standard
WLAN-Stick-NWLAN-N-Stick
aktueller Standard
FrequenzbandDualbandrouter können Netze im 2,4 GHz- und 5 GHz-Frequenzband erstellen. Wenn Sie viele Nutzer im Heimnetzwerk haben, sollten Sie einen Dualbandrouter nutzen.2,4 | 5 GHz2,4 | 5 GHz2,4 GHz2,4 GHz2,4 GHz2,4 GHz2,4 GHz
WLAN-Geschwindigkeit
433 Mbit/s

300 Mbit/s

300 Mbit/s

300 Mbit/s

150 Mbit/s

300 Mbit / s

300 Mbit/s
USB-Schnitstelle3.03.02.02.02.02.02.0
Kompatibilitätkompatibel mit Windows kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple
VerschlüsselungDie Verschlüsselung von WLAN-Netzen ist wichtig. WPA 2 ist der neueste Standard und wurde noch nicht gehackt.WPA, WPA 2WPA, WPA 2WPA, WPA 2WPA, WPA 2WPA, WPA 2WPA, WPA 2WPA, WPA 2
interne AntenneJaJaJaNeinJaNeinNein
Vorteile
  • stabile Verbindung
  • einfache Einrichtung
  • sehr schnelle Internetverbindung
  • umfangreiche Software mit vielen Möglichkeiten der Einstellung
  • stabile Verbindung
  • einfache Einrichtung
  • schnelle Internetverbindung
  • umfangreiche Software mit vielen Möglichkeiten der Einstellung
  • stabile Verbindung
  • einfache Einrichtung
  • schnelle Internetverbindung
  • stabile Verbindung
  • einfache Einrichtung
  • schnelle Internetverbindung
  • stabile Verbindung
  • einfache Einrichtung
  • sehr kompakt
  • stabile Internetverbindung
  • einfache Einrichtung
  • schnelle Internetverbindung
  • stabile Internetverbindung
  • schnelle Internetverbindung
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.1/5 aus 53 Bewertungen

WLAN-Stick-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • WLAN-Sticks stellen nur ein WLAN-Netz her. Für eine Verbindung mit dem Internet benötigen Sie immer noch einen Router. Beim Kauf sollten Sie zunächst aufpassen, welche Frequenz Sie verwenden. Die Standardfrequenz liegt bei 2,4 GHz. Neuere Router unterstützen aber auch 5 GHz Netze. Sie haben den Vorteil, dass durch die sporadische Verwendung die Netze nicht so überlastet sind.
  • Neben dem WLAN-N-Standard gibt es mittlerweile WLAN-AC-Standards. Modelle mit AC-Standard sind etwas teurer, unterstützen aber andere WLAN-Protokolle, so dass die Verbindungen deutlich stabiler und schneller sind. Dennoch stellt ein WLAN-N-Stick eine kostengünstige aber langsamere Alternative dar.
  • Interne Antennen sind voll im Trend. Die Adapter sind unauffälliger und stören bei der Nutzung des Rechners oder Laptops kaum, so dass die geringere Reichweite mit einem höheren Komfort in der Handhabung ausgeglichen werden kann.

einfacher Stick in Weiß

Was gibt es schöneres als ein anständiges WLAN-Netz? Drahtlose Verbindungen zum Internet oder zu den NAS-Servern von Laptop oder Netbook zeichnen den Komfortreichtum in den eigenen 4 Wänden aus. Die drahtlosen Verbindungen sorgen für Bewegungsfreiheit, da ein umständliches Ziehen von LAN-Kabeln nicht mehr notwendig ist. Falls Ihr Laptop, Netbook oder gar das Macbook über keine drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten verfügt, sollten Sie sich um einen WLAN-Adapter kümmern. Was Sie beim Kauf eines WLAN-Adapters beachten müssen, möchten wir Ihnen im Ratgeber zum WLAN-Stick Test 2016 möglichst kurz erklären. Auch möchten wir mit den Begriffen aufräumen. Wenn Sie vorher nicht wussten, was mit WLAN-Hotspot, Access Point, UMTS-Stick oder Surfstick gemeint ist, möchten wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Unterschiede näher bringen.

1. Was ist ein WLAN-Stick?

Was sind Access Points, WLAN-Hotspots oder UMTS-Sticks?
  • Access Points: Es handelt sich um drahtlose Zugangspunkte. Access Points stellen ein WLAN-Netz bereit, in das Geräte mit einem WLAN-Adapter eingeloggt werden können.
  • WLAN-Hotspots: Bei den WLAN-Hotspots handelt es sich um drahtlose Internetzugriffspunkte in der Öffentlichkeit, die meistens bezahlt werden müssen. Einige Kaufhäuser oder Bibliotheken haben Access Points oder kostenlose WLAN-Hotspots, um ihren Besuchern einen Zugang zum Internet zu ermöglichen.
  • UMTS-Sticks: Mithilfe des UMTS-Mobilfunknetzes kann eine direkte Internetverbindung zum Internet hergestellt werden. Leider ist der Ausbau des Mobilfunknetzes noch nicht flächendeckend, so dass vor allem in Flächenländern die Verbindung langsam ist.

Ein WLAN-Stick (manchmal auch WiFi-Stick oder WLAN Dongle) ist eigentlich ein WLAN-Adapter, der für die Erstellung eines WLAN-Netzes verantwortlich ist. Über einen USB-Anschluss wird der WLAN-Adapter mit dem Computer verbunden, daher wird er manchmal auch als WLAN-USB-Adapter bezeichnet. Er soll eine drahtlose Verbindung herstellen, mit der Sie sich in das Heimnetzwerk eines WLAN-Routers einloggen können.

Der WLAN-Stick soll nur eine drahtlose Internetverbindung herstellen. Für eine bessere Verbindung kann manchmal ein WLAN-Repeater, ein WLAN-Booster oder ein anderer WLAN-Verstärker notwendig sein. Daher sollten Sie von einem WLAN-USB-Adapter nicht die gleiche Leistung wie von einem WLAN-Router (z. B. der AVM Fritzbox 7390) erwarten. Ein Wifi-Stick muss von einem Web-Stick oder dem Internet-Stick unterschieden werden. Mit dem WLAN-USB-Adapter sollen über USB WLAN-Verbindungen ermöglicht werden.

Ein Webstick oder ein Internet Stick, wie der Vodafone-Surfstick, der Telekom-Surfstick, der Lidl-Surfstick, der 1und1-Surfstick, der O2-Surfstick, hat eine etwas andere Funktion. Mit Ihnen kann eine Internetverbindung direkt über eine drahtlose Verbindung hergestellt werden. Ein DSL-Router (z. B. AVM Fritzbox 7390) wird hier nicht benötigt. Eine WLAN-Verbindung wird ebenfalls nicht benötigt. Dadurch werden auch ein WLAN-Repeater oder WLAN-Verstärker und WLAN-Booster nutzlos. Es handelt sich bei dem Vodafone-Surfstick, dem Telekom-Sufrstick, dem Lidl-Surstick oder dem 1und 1-Surfstick meist um einen UMTS-Stick oder LTE-Surfstick. Beim UMTS-Stick oder LTE-Stick wird eine Sim-Karte benötigt. Durch eine UMTS-Verbindung kann dann ein Laptop, Tablet oder Notebook eine Verbindung zum Internetdienstanbieter herstellen und Sie gelangen auf direktem Weg ins Internet. Sie sollten sich beim Kauf eines Surfsticks durch einen mobiles Internet Vergleich beraten lassen. Dabei sollten Ihnen die Vorzüge von einem Internet-Stick ohne Vertrag oder einem Surfstick ohne Vertrag oder einem Internet Stick Prepaid aufgezeigt werden.

2. Welche WLAN-USB-Stick-Typen gibt es?

In der Kategorie der WLAN-USB-Sticks lassen sich zwei Kategorien unterscheiden. Neben den einfachen WLAN-N-Stick gibt es den WLAN-AC-Stick. Die Unterschiede möchten wir Ihnen kurz in einer Tabelle verdeutlichen.

Art des WLAN-USB-Sticks Beispielmodell Kurzbeschreibung
WLAN-N-Stick TP-Link-WLAN-N-Stick Beim WLAN-N-Stick handelt es sich um einen älteren Standard, der aber immer noch für die meisten Haushalte ausreicht. Die meisten Heimnetzwerke nutzen den IEEE 802.11n-Standard und ein 2,4 GHz-Band. Großes Problem ist vor allem bei Mietshäusern, dass sich die Netze untereinander beeinflussen und Bluetooth-Adapter oder Bluetooth-Sticks ihr Übriges tun. Die meisten Router und Sticks nutzen daher ein Dualband. Neben der 2,4 GHz Frequenz kann auch die 5 GHz Frequenz genutzt werden. Derzeit sind die Modelle für den Hausgebrauch mit Geschwindigkeiten von 150 – 300 Mbit/s ausreichend.
WLAN-AC-Stick WLAN-Stick Test Der IEEE 802.11ac Standard soll zukünftig eine bessere Leistung erbringen. Standardmäßig nutzen Modelle dieser Generation das 5 GHz Frequenzband. Geschwindigkeiten über 400 Mbit/s sind keine Seltenheit mehr. Außerdem ist das Angebot an freien Frequenzen bei dem 5 GHz Band deutlich größer. Störungen des Funknetzes sollen damit der Vergangenheit angehören.

3. Kaufkriterien für WLAN-Sticks: Darauf müssen Sie achten

WLAN Dongle von CSL

Guter WLAN-Dongle mit externer Antenne.

Damit Sie den richtigen WLAN-USB-Adapter oder den besten WLAN-Stick für Ihre Zwecke finden, möchten wir Ihnen in dem Ratgeber zum WLAN-Stick Test 2016 die wichtigsten Informationen zum Kauf geben. Wenn Sie einen WLAN-Stick kaufen, sollten Sie sich nicht von großen Markennamen wie dem AVM Fritz WLAN-USB-Stick oder dem Samsung USB-Stick einschüchtern lassen. Auch wenn Fritz-WLAN-USB-Sticks zu den wichtigsten Produkten in dem drahtlosen Bereich gehören, sind es nicht immer die besten WLAN-Sticks in puncto Kompatibilität. Sie sollten daher bevor Sie einen günstigen WLAN-Stick kaufen, unbedingt auf die Kompatibilität zu Ihrem Endgerät achten. Samsung-WLAN-Sticks sind beispielsweise sehr gut, um Samsung Fernseher mit WLAN auszustatten. Am Rechner sind die Ergebnisse aber eher schlecht.

3.1. Frequenzband

Neben dem standardmäßigen 2,4 GHz-Band etabliert sich immer mehr das 5 GHz-Band auf dem Markt. Durch den größeren Bereich des 5 Ghz-Bandes gibt es nur geringe Überschneidungen zwischen verschiedenen WLAN-Bändern. Bei einem 2,4 GHz Wireless-LAN-Band kann es schon vorkommen, dass Sie einen Repeater benötigen, der das Signal verstärkt. Bei 5 GHz-Bändern wird nur ein Repeater benötigt, wenn die Reichweite stark erhöht werden soll. Aus diesem Grund sollte ein WLAN-Stick Testsieger beide Bänder unterstützen.

3.2. WLAN-Geschwindigkeit

Bei der Geschwindigkeit handelt es sich um einen Maximal-Wert, der nur erreicht werden kann, wenn alle Parameter erfüllt werden. Für die Höchstwerte muss die Signalstärke und Verfügbarkeit optimal sein. Hochwertige Sticks auf den neuesten Stand der Technik erreichen mehr als 400 Mbit/s. Die meisten älteren Modelle erreichen höchstens 300 Mbit/s. Produkte mit 2,4 GHz-Band erreichen in der Regel nur 150 Mbit/s.

3.3. USB-Schnittstelle

Die USB-Schnittstelle ist für die Übertragung der Daten auf das Notebook verantwortlich. USB 2.0 Schnittstellen sind am weitesten verbreitet. USB 3.0 ist wesentlich schneller und sollte Anwendung finden, wenn Sie Filme aus dem Internet oder einem privaten Netzwerk streamen wollen. Es ist ebenfalls abwärtskompatibel, so dass Sticks mit USB 3.0 auch bei Rechnern Anwendung finden können, die nur über USB 2.0 verfügen. Ein WLAN-Stick Testsieger sollte daher schon über USB 3.0 verfügen.

3.4. Kompatibilität

Was ist eine WLAN-Steckdose?

WLAN-Steckdosen können über ein Heimnetz von einem Nutzer des Netzwerks bedient werden. So können Sie die Kaffeemaschine einschalten, ohne aufstehen zu müssen.

Sie sollten auch bei günstigen WLAN-Sticks auf die Kompatibilität achten. Manche Produkte haben Probleme mit der Unterstützung von Apple-Produkten oder dem Raspberry Pi. Mit Windows-Systemen gab es ab Windows XP die geringsten Probleme bei der Installation.

3.5. Verschlüsselung

Das Thema Sicherheit sollte auch noch kurz erwähnt werden. Hier spielen die Begriffe WPA und WPA 2 eine wichtige Rolle. Alle Produkte im WLAN-Stick Test erfüllten den neuesten Sicherheitsstandard und gelten damit als sicher gegen Angriffe von außen.

3.6. WLAN-Antenne

Bei der WLAN-Antenne kann man zwischen internen und externen WLAN-Antennen unterscheiden. Dieser Unterschied ist nicht neu, so kommen die verschiedenen Bauarten bei WLAN-Steckdosen und Repeatern auch vor. Wie bei den WLAN-Steckdosen haben externe WLAN-Antennen den Vorteil, dass die Reichweite größer und die Stabilität der Übertragung wesentlich besser ist. In der Praxis ist die ausladende Antenne am Notebook aber eher störend.

Die Vorteile einer internen Antenne auf einem Blick
  • kleiner und handlicher Stick
  • schränkt Nutzer beim Schreiben nicht ein
  • Transport ist kein Problem
  • Stabilität geringer als bei Modellen mit externer Antenne
  • geringe Reichweite

3.7. Hersteller und Marken von WLAN-Sticks

  • Apple
  • AVM Fritz
  • Longshine
  • Star Tech
  • Trendnet
  • Alfa Network
  • Dell
  • Hama
  • IBM
  • Intel
  • Netgear
  • Siemens
  • Samsung
  • Toshiba
  • Allnet
  • Lenovo
  • Sitecom
  • TP-Link
  • Acer
  • D-Link
  • Asus
  • Belkin
  • Digitus
  • Edimax
  • Level One
  • LogiLink
  • Hewlett Packard

4. WLAN-Stick Vergleich bei Stiftung Warentest

Es gibt zwar einen Vergleich der Stiftung Warentest zum Thema mobiles Internet in der Ausgabe 05/2010, allerdings wurden dort nur Surfsticks, Modems und Handys überprüft. Einen WLAN-Stick Vergleich gibt es von der Stiftung Warentest bisher jedoch noch nicht.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema WLAN-Stick

  • 1. Für was braucht man einen WLAN-Stick?

    Ein WLAN-Dongle oder Stick wird benötigt, wenn ein Rechner oder Tablet keine WLAN-Schnittstelle hat. Der WLAN Dongle stellt eine Verbindung zum drahtlosen Netzwerk her und überträgt die Daten auf das Notebook via USB-Anschluss.

  • 2. Wie kann man mit WLAN-Stick Hotspots erstellen?

    Manchmal kann es notwendig sein, dass Sie den Rechner über ein LAN-Kabel mit dem Internet verbinden und dann einen Hotspot setzen, damit Sie auch das Smartphone, WLAN-Radio oder das Tablet über das Netzwerk mit Filmen oder Musik versorgen. in unserem Ratgeber zum WLAN-Stick Test soll ein Video Ihnen das genaue Vorgehen erklären.

  • 3. Warum funktioniert mein WLAN-Stick nicht?

    Es kann viele Gründe haben, weshalb ein WLAN-Stick nicht funktioniert. Hauptgrund ist meistens nicht vorhandene Software oder aber veraltete Software. Wie bei Speicherstiften und WLAN-Druckern sollten Sie auf die Kompatibilität der verschiedenen Hardware-Komponenten achten. Nicht jeder Mini-WLAN-Stick kann auch an einen Apple oder Raspberry Pi angeschlossen werden. Besonders bei Konsolen und Fernsehern ist dies ein größeres Problem.

  • 4. Wie kann ich mein Handy als WLAN-Stick benutzen?

    Wenn Ihr Rechner über keinen WLAN-Anschluss verfügt, Sie aber dennoch eine Verbindung zum Heimnetzwerk herstellen möchten, können Sie auch Ihr modernes Handy nutzen. Die Tethering & mobiler Hotspot-Funktion kann dafür verwendet werden. Unter „Einstellungen“ gibt es die Rubrik Drahtlos & Netzwerke. Dort muss das USB-Tethering aktiviert werden. Dann sollte der Rechner über WLAN verfügen, wenn das Handy mit USB-Kabel angeschlossen wurde.

  • 5. Wie richte ich einen WLAN-Stick ein?

    einfacher Stick in Weiß

    Jeder, der schon einmal WLAN einrichten musste und womöglich noch einen WLAN-Switch verwendet hat, weiß, dass die Einrichtung manchmal schwierig sein kann. Eine WPS-Funktion kann hier hilfreich sein, da die Installation im Idealfall auf Knopfdruck erfolgt. Wenn dies nicht funktioniert, müssen Sie andere Wege benutzen. Ein Video soll Ihnen zeigen, wie man auch einen günstigen WLAN-Stick in kurzer Zeit einrichtet.

Kommentare (2)
  1. Alexander sagt: 15. Juli 2016, 10:59 Uhr

    Wieso habt ihr dieses Produkt nicht in der Auflistung?
    https://www.amazon.de/CSL-WLAN-Standards-Protected-Infrastruktur-Netz-Status-LED/dp/B01E2J5XDI/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1468573055&sr=8-6&keywords=ac+wlan+dongle

    Es kann AC und 2,4 | 5 GHz

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 12. August 2016, 11:08 Uhr

      Lieber Alexander,

      vielen Dank für Ihre Anmerkung zu unserem WLAN-Stick Vergleich.

      Leider hat es der Dual-Band-Stick von CSL-Computer zur Zeit des Testverfahrens nicht in die Tabelle geschafft.

      Wir haben Ihre Anmerkung aber notiert und werden bei der nächsten Aktualisierung prüfen, ob eine Aufnahme Sinn ergibt.

      Wir weisen zudem darauf hin, dass die Auswahl stets auch von tagesaktuellen Kriterien (Produktaktualität, Verfügbarkeit, Preis, Lieferzeiträume) abhängig ist.

      Beste Grüße

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Netzwerk

Netzwerk DSL-Modem

Ein DSL-Modem soll das heimische Netzwerk mit dem Internet oder allgemeiner der Welt verbinden. Dabei gibt es verschiedene Arten von DSL-Modems. Die g…

zum Vergleich

Netzwerk Fritz WLAN Repeater

WLAN-Repeater sind WLAN-Verstärker: Sie verbreiten ein bereits vorhandenes Signal. Außerdem können sie nach Bedarf auch ein eigenes WLAN aufspannen…

zum Vergleich

Netzwerk LTE-Antenne

LTE oder 4G ist der neueste Standard der Mobilfunktechnik. Die LTE-Anbieter wurden verpflichtet, zuerst ländliche Gebiete in der LTE-Abdeckung zu ber…

zum Vergleich

Netzwerk LTE-Router

Der Ausbau von LTE-Mobilfunknetzen wird immer weiter vorangetrieben. So müssen auch die LTE-Verfügbarkeitskarten der Anbieter T-Mobile und Vodafone …

zum Vergleich

Netzwerk NAS-Server

Ein NAS-Server soll unabhängige Speicherkapazität in einem Netzwerk bereitstellen. Es handelt sich um einfach zu verwaltende Dateiserver, die auch …

zum Vergleich

Netzwerk Powerline-Adapter

Powerline-Adapter sind eine Art WLAN Verstärker, die mit einem vorhandenen Router kombiniert werden. Sie können helfen, Verbindungsprobleme zu …

zum Vergleich

Netzwerk Router

Der Router ist die Basis im Heimnetzwerk: Viele Modelle vereinen WLAN, DSL-Modem, Medienserver, Telefonanlage, Fax und Anrufbeantworter in einem …

zum Vergleich

Netzwerk Switch

Sollten Sie mehr LAN-Anschlüsse zuhause brauchen, schließen Sie ein Netzwerk Switch an Ihren Router an. Kaufen Sie [year] Switches mit hoher …

zum Vergleich

Netzwerk WLAN-Karte

WLAN-Karten erweitern Laptops und PCs um einem WLAN-Empfänger. Die Karten müssen im Inneren des Computers auf das Mainboard gesteckt werden…

zum Vergleich

Netzwerk WLAN-Repeater

Wenn man heutzutage den Vertrag für einen Internetanschluss abschließt, achtet man darauf, dass ein WLAN Router dabei ist, bei einigen Produkten …

zum Vergleich