Videobrille Vergleich 2019

Die 11 besten Kamerabrillen im Überblick.

Statt erst Kamera oder Smartphone aus der Tasche zu ziehen, um eine spontane Szene einzufangen, genügt mit der Videobrille ein Knopfdruck. Sie tragen sie wie eine gewöhnliche Brille, benötigen keine spezielle Halterung wie bei einer Action Cam und zeichnen genau das auf, was Sie sehen.

In den verschiedenen Tests im Internet steht dabei nicht nur die Videoqualität im Mittelpunkt. Auch der Akku, der Tragekomfort oder ein möglicher Fotomodus sind entscheidende Merkmale. Kaufen Sie eine Videobrille mit möglichst hoher Megapixel-Zahl aus unserer Vergleichstabelle, wenn Sie vor allem hochauflösende Fotos damit anfertigen wollen.
Aktualisiert: 26.09.2019
17 von 11 der besten Videobrillen im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 44 Bewertungen
Videobrille Vergleich
Bear Grylls BG-GLS-1Bear Grylls BG-GLS-1
Lightop 6957198139552Lightop 6957198139552
NewZexi KamerabrilleNewZexi Kamerabrille
KölschMo-Tec Brille 1080P HDKölschMo-Tec Brille 1080P HD
Wiseup WP-GL1100Wiseup WP-GL1100
Technaxx TX-25Technaxx TX-25
ymai Spy Brilleymai Spy Brille
Rollei Cam 200Rollei Cam 200
ViView G-20.2018 16GViView G-20.2018 16G
OctaCam HDC-700OctaCam HDC-700
eecoo uxorec0d1ieecoo uxorec0d1i
Abbildung Vergleichssieger Bear Grylls BG-GLS-1Lightop 6957198139552 Preis-Leistungs-Sieger NewZexi KamerabrilleKölschMo-Tec Brille 1080P HDWiseup WP-GL1100Technaxx TX-25ymai Spy BrilleRollei Cam 200ViView G-20.2018 16GOctaCam HDC-700eecoo uxorec0d1i
Modell Bear Grylls BG-GLS-1 Lightop 6957198139552 NewZexi Kamerabrille KölschMo-Tec Brille 1080P HD Wiseup WP-GL1100 Technaxx TX-25 ymai Spy Brille Rollei Cam 200 ViView G-20.2018 16G OctaCam HDC-700 eecoo uxorec0d1i

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Kundenwertung
bei Amazon
2 Bewertungen
12 Bewertungen
14 Bewertungen
22 Bewertungen
29 Bewertungen
1 Bewertungen
35 Bewertungen
10 Bewertungen
23 Bewertungen
8 Bewertungen
Videoaufnahme
Filmqualität Full-HD beherrschen fast alle Smartphones und Kompaktkameras. HD ready bietet im Vergleich nur halb so detaillierte Aufnahmen.
Full-HD

Full-HD

Full-HD

Full-HD

Full-HD

Full-HD

Full-HD

Full-HD

Full-HD

HD ready

Full-HD
Maximale Bilder pro Sekunde Sportszenen und alle schnellen Bewegungen benötigen möglichst viele Bilder pro Sekunde.
30

30

30

30

30

25

30

30

30

30

30
Aufnahmezeit
interner Speicher
Dauer, bis der Speicher voll ist.

130 min

250 min
abhängig von Spei­cher­karte
130 min

60 min
abhängig von Spei­cher­karte abhängig von Spei­cher­karte abhängig von Spei­cher­karte
130 min
abhängig von Spei­cher­karte abhängig von Spei­cher­karte
Aufnahmezeit
pro Akkuladung
Dauer, bis der Akku von 100 auf 0 Prozent gesunken ist. Im praktischen Umgang dürfte der Wert nicht erreicht werden.

75 min

180 min

150 min

75 min

60 min

60 min

90 min

60 min

70 min

60 min

40 min
Mikrofon Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Bildaufnahme
Bildqualität Einfache Selfies gelingen mit 2 Megapixeln. Etwas bessere Aufnahmen sollten mindestens mit 5 Megapixeln gemacht werden.
2 MP

1 MP

1 MP

ohne Funk­tion

12 MP

15 MP

5 MP

ohne Funk­tion

ohne Funk­tion

5 MP

5 MP
Maximale Anzahl
interner Speicher

ca. 15.000

ca. 50.000
abhängig von Spei­cher­karte
keine Bilder

ca. 2.000
abhängig von Spei­cher­karte abhängig von Spei­cher­karte
keine Bilder

keine Bilder
abhängig von Spei­cher­karte abhängig von Spei­cher­karte
Speicher
Größe
16 Giga­byte

32 Giga­byte

ohne internen Spei­cher

16 Giga­byte

8 Giga­byte

ohne internen Spei­cher

ohne internen Spei­cher

ohne internen Spei­cher

16 Giga­byte

ohne internen Spei­cher

ohne internen Spei­cher
Erweiterbar Je nach Format der Videos und Größe der Karte können 100 oder mehr Stunden zusätzliches Filmmaterial abgespeichert werden.
Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD

Micro-SD
Anschlüsse
Micro-USB Der schlanke Anschluss, der noch an den meisten Smartphones zu finden ist, kann zur Datenübertragung und zum Aufladen verwendet werden. Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja Nein Nein
Klinke Der Klinkenstecker wird für Kopfhörer genutzt. Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Bluetooth Per Bluetooth können ebenfalls Kopfhörer verbunden werden oder es lassen sich Steuerungsbefehle übertragen. Nein Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Andere Anschlüsse Mini-USB, Mini-AV und anderes sind keine typischen Standards und erfordern spezielle Kabel. keine keine keine keine keine Mini-USB keine keine keine Mini-USB Mini-USB
Weitere Eigenschaften
Größe der Linse Eine große Linse sorgt für helle und natürliche Aufnahmen.
groß

groß

klein

groß

sehr klein

sehr groß

sehr klein

sehr groß

klein

klein

klein
Sichtbarkeit der Linse Eine unscheinbare Linse lässt die Videobrille wie eine gewöhnliche Brille wirken, schränkt aber die Bildqualität ein.
erkennbar

erkennbar

gering

ver­deckt

gering

hoch

gering

hoch

erkennbar

gering

gering
Akkukapazität Ein großer Akku sorgt für lange Aufnahmezeiten, ist aber groß und schwer.
500 mAh

400 mAh

360 mAh

280 mAh

250 mAh

400 mAh

280 mAh

550 mAh

280 mAh

450 mAh

200 mAh
Gewicht Eine Sportsonnenbrille wiegt etwa 20-30 g. Nicht viel schwerer sollte die Videobrille für langes Tragen sein.
32 g

150 g

180 g

41,5 g

100 g

54,4 g

100 g

68 g

40,8 g

42 g

138 g
Sonnenbrille Ja Ja Ja Nein Nein Ja Nein Ja Nein Ja Ja
Wechselgläser
tran­s­pa­rent

Gelb

Gelb | Blau

Tran­s­pa­rent
Vorteile
  • gute Video­qua­lität
  • gut geeignet für Sport
  • sehr leicht
  • gute Video­qua­lität
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • ink­lu­sive Kopf­hörer
  • gute Video­qua­lität
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • ink­lu­sive Kopf­hörer
  • gute Video­qua­lität
  • unschein­bare Gestal­tung
  • gute Video­qua­lität
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • gute Foto­qua­lität
  • gute Video­qua­lität
  • gut geeignet für Sport
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • gute Foto­qua­lität
  • gute Video­qua­lität
  • unschein­bare Gestal­tung
  • gute Video­qua­lität
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • gute Video­qua­lität
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • gut geeignet für Sport
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
  • gute Video­qua­lität
  • Spei­cher beliebig erwei­terbar
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Videobrille bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Bear Grylls BG-GLS-1
Unsere Bewertung: gut Bear Grylls BG-GLS-1
2 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    106
  • Überprüfte Produkte
    11
  • Investierte Stunden
    86
  • Überzeugte Leser
    139
Vergleich.org Statistiken

Videobrillen-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Videobrille Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei der Videoauflösung der Videobrillen gibt es drei typische Größen. Mit Full-HD erhalten Sie eine gute Bildqualität mit vergleichsweise wenig Speicherbedarf. Eine Videobrille mit 4K-Auflösung benötigt wesentlich mehr Strom und ist deutlich schwerer und teurer.
  • Genau wie eine Action-Kamera erlaubt die Videobrille das freihändige Filmen und Fotografien. Statt der üblichen Befestigung am Helm oder Sportgerät können Sie diese aber je nach Modell anstatt einer Sonnenbrille sehr bequem tragen.
  • Beim Sport und im Gelände fängt die Brille mit Kamera Szenen ein, die schneller vorbei sind, als eine Kamera aus der Tasche gezogen werden könnte. Andere Personen sollten Sie dabei nie ungefragt filmen, da hierbei sogar rechtliche Konsequenzen drohen.

videobrille-test
Allein der Action Cam-Hersteller GoPro konnte seinen Umsatz laut eigener Angaben seit 2010 etwa um das Zwanzigfache steigern. Ist Ihnen eine solche Kamera jedoch zu groß und schwer, können Sie für spektakuläre Aufnahmen beim Sport auch zu einer Kamerabrille greifen.

Erfahren Sie in unserem Videobrillen-Vergleich 2019, auf welche Details Sie für den Einsatz beim Sport achten sollten, mit welcher Auflösung Sie sowohl detailreiche Aufnahmen erhalten als auch über lange Zeit filmen können und warum Sie die Video-Brille nicht als versteckte Kamera nutzen sollten.

mit-der-videobrille-ueberall-aufnahmen-machen

1. Freihändig Filmen mit der Videobrille: Bereit für jeden Schnappschuss

Mit der Mini Camera direkt auf der Nase liegt die nächste Aufnahme nur eine Handbewegung entfernt. Weil das Objektiv stets in die gleiche Richtung gedreht ist, in die Sie selbst schauen, können Sie sehr spontan Szenen und besondere Momente einfangen. Das aufgenommene Video wirkt dann so ähnlich der Blick durch eine Virtual-Reality-Brille.

Durch die kompakte Technik ist die Brille mit Kamera leicht genug, um beim Radfahren oder Wandern parallel als Sonnenbrille genutzt zu werden, aber dennoch gleichzeitig Fotos und Videos aufzunehmen. Durch die geringere Größe im Vergleich zu einer Action Camera erreichen Sie zwar nicht dieselbe Bildqualität, Akkulaufzeit oder Speicherkapazität. Dafür lässt sich die Videobrille wesentlich einfacher tragen.

Vom Format ähneln alle Modelle normalen Brillen beziehungsweise Sportsonnenbrillen. Lediglich die Bügel, in denen sich die Technik verbirgt, sind etwas breiter gestaltet. Sogar das Gewicht liegt mit oftmals 40 - 50 g nur wenig über gewöhnlichen Brillen.

Fazit: Mit der Videobrille erhalten Sie die Möglichkeit, sofort Bilder und Videos aufzunehmen, bevor eine Szene schnell wieder vorbei ist. Dafür müssen Sie wegen der insgesamt geringen Größe und insbesondere einem kleinen Objektiv jedoch ein paar Einschränkungen hinnehmen. Um eine wilde Abfahrt mit dem Rad oder ähnliches aus Ihrer Sicht einzufangen, ist die Kamerabrille dennoch ideal.

Achtung: Die Technik als sogenannte Spionagebrille oder Spy-Kamera einzusetzen, ist verboten. Mit einer bewusst getarnten Kamera würde Sie die Persönlichkeitsrechte der Gefilmten verletzen. Diverse Gerichtsurteile und korrekte Vorgehensweisen bei Videoaufnahmen hat Stiftung Warentest hier und hier zusammengetragen. Neben einem Ordnungs- oder sogar Schmerzensgeld sind bei berechtigter Klage auch die Anwaltskosten zu tragen.

videobrille-sonnenbrille-toenung

2. Verschiedene Typen von Videobrillen: Draußen am besten als Sonnenbrille

Keine grundlegenden Unterschiede in der eingesetzten Technik zeigen die zwei Typen von Videobrillen bei Tests im Internet. Im Aufbau und bei der konkreten Verwendung werden dagegen Abweichungen zwischen den Modellen deutlich.

KategorieEigenschaften
Videobrille mit getönten Gläsern
videobrille-als-sonnenbrille
in Form einer Sportsonnenbrille mit sicherem Sitz
getönte Gläser im Freien optimal
oftmals mit Wechselgläsern
in der Regel gut ausgestattet
zumeist etwas klobig gestaltet
Videobrille mit transparenten Gläsern
videobrille-ohne-toenung
häufig sehr kompakt und leicht
im Innenbereich optimal
gestaltet wie gewöhnliche Brille
zumeist sehr kleine Linse
in der Regel sehr knapp ausgestattet
als versteckte Kamera rechtlich problematisch

Wenn Sie eine Videobrille kaufen, die getönte Gläser besitzt, können Sie diese speziell beim Radfahren, Wandern und anderen Outdoor-Aktivitäten sehr gut einsetzen. Dank des UV-Filters sind Ihre Augen geschützt und mit austauschbaren Gläsern können Sie zudem auf wechselnde Lichtverhältnisse reagieren.

Am allerwichtigsten aber ist die Tatsache, dass Sie dabei die Hände frei haben und sich voll auf Ihren Sport konzentrieren können. Die Mini Cam ist stets optimal positioniert und wartet nur darauf, dass Sie auf Aufnahme drücken.

Tipp: Einige Hersteller werben mit der Bezeichnung „spritzwassergeschützt“. Einen Tag im Regen oder sogar komplettes Untertauchen halten die entsprechenden Geräte aber dennoch nicht aus.

In Gestalt einer gewöhnlichen Brille mit Kamera besteht vor allem die Gefahr, dass Sie sich dem Verdacht aussetzen, versteckt Filmaufnahmen machen zu wollen. Im privaten Rahmen, etwa auf einer Feierlichkeit, mag das noch zulässig sein, sofern die Anwesenden Kenntnis von der Kamera haben. Dann lässt sich die Videobrille für Filme und Bilder verwenden, wenn Sie sozusagen als Party-Gag verstanden wird.

Im öffentlichen Raum setzen Sie sich aber der Gefahr rechtlicher Konsequenzen aus - von Unterlassungsklagen bis zu situationsabhängigem Schmerzensgeld. Zwar gibt es auch Spy-Sonnenbrillen, aber die meisten Kamerabrillen mit Tönung sind gut als solche erkennbar. Filmen Sie dabei sich und Ihre Begleiter bei dem Sport, setzen Sie dabei im Grunde nur eine normale Kamera ein.

Tipp: Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen bei den Sonnenbrillen, unbedingt auf das CE-Zeichen zu achten. Damit wird sichergestellt, dass der UV-Schutz vorhanden ist. Ohne UV-Filter dürfen die Brillen in der EU allerdings überhaupt nicht verkauft werden.

kamerabrille-beim-wandern

3. Kaufkriterien für Kamerabrillen: Akku und Auflösung im Zusammenspiel

3.1. Die Qualität der Videoaufnahme: Full-HD ein guter Mittelweg

spontane-aufnahme-video-brille

Mit der Videobrille sind selbst flüchtige Szenen nicht zu schnell vorbei für ein Foto.

Bei teuren und zumeist etwas größeren Action Cams findet sich oftmals die Auflösung 4K, die auch bei aktuellen Fernsehgeräten zu finden ist. Kleine und sehr günstige Mini Cams dagegen erreichen zum Teil nur VGA-Auflösung beim Video, was der Qualität eines Röhrenfernsehers entspricht.

Dabei gilt: Je höher die Videoauflösung ist, umso mehr Speicherplatz, Strombedarf und Rechenleistung sind gefordert. Aus diesem Grund ist die beste Videobrille nicht zwangsläufig das Modell mit 4K. Die Videobrille muss auch klein, leicht und ausdauernd sein. Mit der Auflösung Full-HD, die der Bildqualität einer Blu-Ray-Disc entspricht, gehen Sie genau diesen Mittelweg. Hier finden Sie manchmal auch „1080p“ als Bezeichnung, was Full-HD mit Vollbildverfahren bedeutet, also zum Beispiel 30 komplette Bilder je Sekunde.

Ein weiteres Kriterium für das Video stellen die Bilder pro Sekunde dar. Typische Werte, die auch viele Kameras erreichen sind dabei:

  • 24 Bilder - typischer Hollywoodfilm
  • 30 Bilder - typisch für Fernsehen und einfache Kameras
  • 60 Bilder - auch von einfachen TV-Geräten darstellbar
  • 120 Bilder - ideal für Zeitlupen, aber nur in teuren Geräten

Auch hierbei wird in den meisten Video-Brillen der Kompromiss von maximal 30 Bildern eingegangen, um ein niedriges Gewicht, ausreichend Akkukapazität und dennoch eine gute Videoqualität zu erzielen. Dabei spielt es im Grunde keine Rolle, ob es sich um eine teure oder günstige Videobrille handelt.

Tipp: Suchen Sie nach einer hohen Bildfrequenz, empfehlen wir Ihnen den Ratgeber zu Action Cams auf Vergleich.org, der weiter oben verlinkt ist. Die passenden Kameras sind jedoch schwerer, klobiger und ausnahmslos deutlich teurer als Videobrillen.

3.2. Die Bildqualität: Megapixel entscheidend

Nicht jede Video-Brille besitzt überhaupt eine Fotofunktion. Dafür sollte am besten ein zusätzlicher Fotosensor verbaut sein und ein weiterer Knopf ist nötig als Auslöser.

Nutzt die Brille allerdings den Sensor der Filmaufnahmen, erhalten Sie nicht mehr als eine Qualität von 2 Megapixeln (MP). Das entspricht einer sehr einfachen Selfie-Kamera. Wollen Sie die Bilder nur auf dem Smartphone-Display anschauen und nicht etwa vergrößern oder nachträglich bearbeiten, kann die Qualität ausreichend sein.

Selbst günstige Smartphones besitzen heutzutage jedoch Frontkameras mit wenigstens 5 MP. Mit dieser Auflösung erhalten Sie bereits Bilder, die auf einem Notebook-Display und selbst dem Fernseher mit 40 Zoll recht gut aussehen.

Soll die Kamerabrille hauptsächlich Bilder aufnehmen, empfehlen wir von Vergleich.org eine Auflösung von mindestens 10 MP, am besten noch mehr. Erst bei dieser Qualität lohnt sich ein nachträgliches Bearbeiten, Schneiden oder sogar das Entwickeln der Aufnahmen.

3.3. Für Videos muss der Speicher möglichst groß sein

stunts-aufzeichnen-mit-videobrille-statt-action-cam

Volle Konzentration auf das Wesentliche gelingt mit einer leichten und gut passenden Videobrille.

Eine häufig anzutreffende Größe für den Speicher sind 16 Gigabyte. Darauf können zum Beispiel folgende Inhalte gespeichert werden:

  • 120 Minuten unkomprimierte Full-HD-Videos
  • 300 Minuten komprimierte Full-HD-Videos
  • 2.000 Bilder bei 20 MP
  • 10.000 Bilder bei 2 MP
  • 250 Stunden Musik

Videobrillen speichern Videos fast ausschließlich unkomprimiert. Das spart Rechenleistung und Sie können die Filme im Nachhinein wesentlich einfacher bearbeiten. Ob das Dateiformat dabei AVI oder MPEG heißt, spielt absolut keine Rolle.

Besitzt die Brille keinen internen Speicher, sondern nur einen Karten-Slot, sollten Sie am besten eine 32 Gigabyte große Karte wählen. Dieser Speicher reicht für fast alle Ihre Vorhaben. Die Größe wird zudem von so gut wie jedem Gerät unterstützt, größere Karten hingegen sind nicht immer kompatibel.

Über allzu hohe Mehrkosten müssen Sie sich hierbei ebenfalls nur wenige Gedanken machen. Die Micro-SD-Karten gibt es zum Beispiel auch bei Aldi oder Lidl für durchschnittlich 10 Euro - und im Internet sogar noch deutlich günstiger.
kleine-versteckte-kamera-ohne-videobrille

3.4. Die Akkuleistung: Klein und leicht oder groß und ausdauernd

Mit einer hohen Akkuleistung ist stets ein höheres Gewicht verbunden. Wichtig ist diese vor allem bei der Aufzeichnung von Videos. Mit einer niedrigen Kapazität erreichen Sie in der Praxis lediglich eine Aufnahmezeit von deutlich unter einer Stunde. Bei großen Akkus dagegen sind bis zu drei Stunden oder sogar mehr möglich.

Wollen Sie häufig Videos von Ihren Fahrten mit dem Rad oder Ihren Bewegungen etwa beim Klettern aufzeichnen, sollten Sie deshalb lieber einen großen Akku wählen.

Stehen dagegen Fotos im Mittelpunkt oder das Gewicht in g, tendiert die Empfehlung in der Kaufberatung eher zu einem kleinen Akku. In verschiedenen Videobrillen-Tests im Internet sind die Modelle mit wenig Akkukapazität in der Regel verhältnismäßig leichte Brillen, die besonders bequem zu tragen sind. Zudem lassem sich selbst mit einer geringen Akkukapazität mehrere hundert Bilder aufnehmen.

3.5. Eine große Linse fängt ausreichend Licht ein

aufnahmen-mit-videobrille-freihaendig

Besonders auf dem Rad ist das freihändige Filmen ideal, um spektakuläre Bilder zu erhalten.

In unterschiedlichen Tests von Videobrillen im Internet zeigt sich, dass der Blick auf den Aufbau der Linse lohnenswert ist. Mit einer kleinen Linse sparen Sie vor allem Gewicht und Platz, erhalten also eine kleine und schlanke Videobrille.

Wollen Sie damit aber auch bei weniger optimalen Bedingungen gute und helle Fotos und Videos aufzeichnen, sollte sie am besten mindestens 5 mm groß sein. Gerade bei schlechtem Licht wie im Wald oder bei starker Bewölkung kann eine etwas größere Linse das Licht besser einfangen und somit gelungenere Aufnahmen erstellen.

3.6. Die Anschlüsse der Videobrille: Am praktischsten mit Micro-USB

An jede Mini Camera gehört mindestens ein Micro-USB-Anschluss. Über diesen können Sie sowohl den Akku aufladen als auch Bilder und Filme auf dem Computer speichern. Einige Modelle verwenden dagegen Mini-USB. Diese veralteten Anschlüsse werden nur noch selten eingesetzt und Sie sollten in jedem Fall darauf achten, dass das passende Kabel beiliegt.

Eine Videobrille mit HDMI findet sich hingegen kaum. Für die direkte Ausgabe der Aufnahmen an einem Fernseher über HDMI ist zusätzlichen Technik notwendig, die in einer möglichst leichten und kleinen Videobrille kaum ihren Platz findet.

Bluetooth oder ein Klinkenstecker dienen nur dazu, Musik zu übertragen. So können Sie bei einem Modell mit Kopfhörern zum Beispiel Ihr Smartphone koppeln. Da ein Mikrofon stets verbaut ist, besteht oftmals sogar die Möglichkeit, die Kamerabrille zusätzlich als Headset zu verwenden.

videoaufloesung-der-videobrille

4. Diverse Videobrillen-Tests im Internet: Licht und Bewegung entscheidend

Bei den großen Prüfinstituten wie Stiftung Warentest fehlt bisher eine passende Untersuchung, weshalb sich hier auch kein Videobrillen-Vergleichssieger ausfindig machen lässt.

Zu einzelnen Modellen lassen sich hingegen diverse Kamera-Tests finden, auch wenn hier zumeist nur einzelne Modelle untersucht werden. Der Blick darauf lohnt sich aber dennoch, denn oftmals sind hier Videos zu finden, die mit der konkreten Brillen aufgezeichnet wurden.

Dabei sollten Sie in jedem Fall bedenken, dass die Szenen häufig bewusst bei Sonnenschein und mit möglichst wenig Bewegung gedreht wurden. Für eine Beurteilung der Qualität achten Sie deshalb auf weniger gut ausgeleuchtete Bereiche, auf die Farbtreue am Rand des Videos und auf flüssige Bewegungen.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Wahl einer bekannten Marke, wenn Sie eine Kamerabrille kaufen. Diese Produkte sind in der Regel schon bei anderen Nutzern in Gebrauch und Sie können sich anhand von Rezensionen bereits ein gutes Bild von der Videobrille machen. Zu den großen Namen zählen:

  • Rollei
  • AimCam
  • Liquid Image
  • WiseUp
  • Technaxx

videoaufzeichnung-zu-jeder-gelegenheit-mini-cam

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Videobrille

5.1. Welcher Speicher in der Videobrille erlaubt welche Videolänge?

Eine typische Videobrille mit Full-HD-Auflösung und 16 Gigabyte kann 2 Stunden Videos speichern. Bei doppelt soviel Speicherplatz kann auch die doppelte Länge aufgezeichnet werden.

Allerdings können diese Werte abweichen. Komprimiert die Brille die Videos, ist durchaus eine viel längere Videosequenz aufnehmbar. Diesen wichtigen Wert geben die Hersteller in der Regel sehr zuverlässig an.

Wollen Sie zum Beispiel sogar 4K-Videos aufnehmen, würden 16 Gigabyte nicht mehr als eine halbe Stunde Videomaterial aufnehmen können. Bei der HD-Ready-Auflösung hingegen wären es knapp 4 Stunden.

5.2. Welcher UV-Schutz ist sinnvoll für die Videobrille als Sonnenbrille?

UV-Licht

Ultraviolettes Licht liegt im Farbspektrum über dem sichtbaren Violett (ultra: griechisch für „über“). Diese Strahlen sind sehr energiereich und verursachen zum Beispiel die Bräunung der Haut im Sommer. In hohen Dosen können Sie aber auch die Netzhaut schädigen.

Jede Sonnenbrille sollte mindestens das CE-Zeichen aufweisen und somit UV-Licht bis zu einer Wellenlänge von 380 Nanometern blockieren. Noch besser aber ist die Angabe „UV400“. Hiermit garantiert der Hersteller, dass ein noch größerer Bereich des ultravioletten Lichts bis 400 Nanometer nicht zum Auge gelangt.

Nur bei speziellen Vorerkrankungen wie Grauem Star sind noch höhere, aber auch wesentlich teurere Filter wie „UV480“ notwendig. Außerdem ist auch die Stärke der Tönung wichtig. Beim Sport oder dem Aufenthalt am Strand ist eine starke Tönung empfehlenswert. Als Blendschutz für den Abend oder an bedeckten Tagen genügt hingegen eine leichte Tönung.

Tipp: Stiftung Warentest hat für die verschiedenen Angaben eine informative Übersicht zusammengestellt, die weitere wichtige Hinweise enthält.

Vergleichssieger
Bear Grylls BG-GLS-1
Unsere Bewertung: gut Bear Grylls BG-GLS-1
2 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
NewZexi Kamerabrille
Unsere Bewertung: gut NewZexi Kamerabrille
12 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Videobrillen-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Videobrillen-Vergleich
  1. Bernhard Stütz
    28.08.2019

    Guten Tag,
    mich würde interessieren, wofür die anderen Farben bei den Wechselgläsern zu gebrauchen sind.

    Grüße
    Bernhard Stütz

    Antworten
    1. Vergleich.org
      28.08.2019

      Guten Tag Herr Stütz,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Videobrillen-Vergleich.

      Eine starke Verdunklung ist gut bei direkter Sonneneinstrahlung und klare Gläser eignen sich vor allem nachts.

      Gelb erhöht den Kontrast und hilft im Halbschatten oder bei Dämmerung gut zu sehen, wobei jedoch Warnfarben verfälscht werden. Grün verbessert die Farbwahrnehmung, verringert aber Kontraste. Eine graue Tönung verringert insbesondere Spiegelungen auf Wasseroberflächen.

      Mit den besten Grüßen
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Kameras

Jetzt vergleichen
360 Grad Kamera Test

Kameras 360 Grad Kamera

Mit 360 Grad Kameras ist es möglich, Fotos und Videos aus allen Richtungen aufzunehmen und sich damit in eine so genannte virtual reality (eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
4K-Camcorder Test

Kameras 4K-Camcorder

4K-Action-Cam oder klassischer 4K-Camcorder, das ist hier die Frage! Die klassische Variante bietet oft bessere Bildqualität, lässt sich bequem halten…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
4K-Kamera Test

Kameras 4K-Kamera

Mit einer Ultra-HD-Kamera können Sie 4K-Videoaufnahmen in deutlich höherer Auflösung als mit herkömmlichen Full-HD-Kameras machen. Beliebt ist dies …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Action-Cam Test

Kameras Action-Cam

Action Cameras sind vor allem für schnelle und trotzdem scharfe Aufnahmen bekannt. Mountainbiker, Snowboarder, Surfboarder und Skateborder nutzen die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bridgekamera Test

Kameras Bridgekamera

Bridgekameras "überbrücken" die Lücke zwischen kleinen, digitalen Kompaktkameras und den großen, flexiblen Spiegelreflexkameras und Systemkameras. Mit…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Camcorder Test

Kameras Camcorder

Der beste Camcorder für Sportaufnahmen in hoher Qualität weiß mit potenter 4k-Auflösung und einer Bildfrequenz von 50 fps zu überzeugen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Canon-Digitalkamera Test

Kameras Canon-Digitalkamera

Canon-Digitalkameras gibt es für blutige Fotografie-Anfänger, lernwillige Fortgeschrittene, kreative Videokünstler sowie eingefleischte Profis – von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Canon-Kompaktkamera-Vergleich

Kameras Canon-Kompaktkamera-

Kompaktkameras von Canon sind nach wie vor beliebte Einsteigermodelle, wobei einige Modelle auch vielen Fotografie-Fortgeschrittenen eine Freude …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Canon-Spiegereflexkamera Test

Kameras Canon-Spiegereflexkamera

Spiegelreflexkameras von Canon gibt es mittlerweile in 5 verschiedenen Kategorien; damit deckt die japanische Traditionsfirma jeden Bedarf ab: vom …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Canon-Systemkamera Test

Kameras Canon-Systemkamera

Canon kann auch Systemkamera! Die meisten Modelle verfügen über einen exzellenten APS-C-Bildsensor, aber auch Canon-Vollformat-Systemkameras können …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Digitalkamera Test

Kameras Digitalkamera

Spiegelreflexkameras, Universalkameras, Kompaktkameras, Systemkameras und Reisezoomkameras gehören in die Familie der Digitalkameras. Die Kategorien …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einwegkamera Test

Kameras Einwegkamera

Wir haben in unserem Einwegkamera-Vergleich [year] eine Reihe von analogen Kameras mit Fotofilm getestet, die über die Kategorien der klassischen …

zum Test
Jetzt vergleichen
Günstige Digitalkameras Test

Kameras Günstige Digitalkameras

Günstige Digitalkameras unter 150 Euro sind fast ausschließlich handliche Kompaktkameras mit festem Objektiv. Sie kommen als Zweitkamera auf Reisen, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kameraversicherung Vergleich

Kameras Kameraversicherung

Die besten Kameraversicherungen sind die Foto-Assekuranz von Pergande & Pöthe und Pöppings Fotografenversicherung von Fotoversicherung.com. Sie …

zum Test
Jetzt vergleichen
Kompaktkamera Test

Kameras Kompaktkamera

In der Kompaktkamera-Kategorie kommt es wie bei keiner anderen auf die Größe an: Je kleiner, desto besser. Und da liegt die Herausforderung. Während …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nikon-Spiegelreflexkamera Test

Kameras Nikon-Spiegelreflexkamera

Nikon-Spiegelreflexkameras gibt es für jeden Nutzer-Typen: Einsteiger, ambitionierte Amateure, semi-professionelle Hobbyfotografen und langjährige …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Olympus-Kamera Test

Kameras Olympus-Kamera

Olympus bietet neben zahlreichen Systemkameras auch kleinere und v.a. für Einsteiger konzipierte Kompaktkameras an – diese gelten als besonders stoß- …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Outdoor-Kamera Test

Kameras Outdoor-Kamera

Die Outdoorkamera ist für den Einsatz außerhalb der eigenen vier Wände am besten geeignet, da sie kompakt gebaut ist und sich gut und sicher …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Polaroid-Kamera Test

Kameras Polaroid-Kamera

Von der Qualität her liegen Polaroidkamera-Fotos stets unter dem Niveau moderner System- oder Spiegelreflexkameras, allerdings werden hier "…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reisezoom-Kamera Test

Kameras Reisezoom-Kamera

Mit einer Reisezoom-Kamera entgehen Ihnen auch kleine Details beim Fotografieren und Filmen nicht mehr. Mit sehr kompakten Abmessungen, einem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sofortbildkamera Test

Kameras Sofortbildkamera

Qualitativ liegen Sofortbildkamera-Fotos immer unter dem Niveau moderner Spiegelreflex- oder Systemkameras, aber darum geht es auch nicht, denn …

zum Test
Jetzt vergleichen
Sony Digitalkamera Test

Kameras Sony Digitalkamera

Sony gilt als einer wichtigsten Hersteller von Digitalkameras und gerade in Sachen Systemkameras setzte die Firma in den letzten Jahre Maßstäbe, an …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sony-Kompaktkamera Vergleich

Kameras Sony-Kompaktkamera

Die Kompaktkameras vom Hersteller Sony haben einen guten Ruf und das zu Recht: Sie sind schnell, verfügen über eine hohe Auflösung und zumeist über …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sony-Systemkamera Test

Kameras Sony-Systemkamera

Qualitativ stehen viele spiegellose Systemkameras Spiegelreflexkameras in nichts mehr nach – Sony hat mit deren Alpha-Serie die Nase ganz weit vorne…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Spiegelreflexkamera Test

Kameras Spiegelreflexkamera

Spiegelreflexkameras bilden die Königsklasse unter den Fotokameras. Sie machen hervorragende Bilder. In ihrem Inneren befindet sich ein klappbarer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Systemkamera Test

Kameras Systemkamera

Systemkameras stehen Spiegelreflexkameras in nichts nach: Was Bildqualität und Funktionsreichtum angeht, müssen sich die kompakteren Fotoapparate mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Unterwasserkamera Test

Kameras Unterwasserkamera

Digitale Unterwasserkameras unterscheiden sich kaum von anderen Digitalkameras. Sie können aber zusätzlich zum Landgebrauch auch im Meer oder See …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vollformatkamera Test

Kameras Vollformatkamera

Eine Vollformatkamera hat einen besonders großen Sensor eingebaut und kann dadurch Fotos in sehr hoher Qualität liefern. Die Bilder zeichnen sich …

zum Vergleich