Das Wichtigste in Kürze
  • Ihr neuer Standboxsack sollte vorrangig auf Ihre persönliche Körpergröße ausgelegt sein. Rechnen Sie abhängig von dieser + / – 10 cm bei der Höhe des Modells ein. Besonders praktisch sind höhenverstellbare Standboxsäcke, da sie sich von mehreren Personen verwenden lassen.
  • Beim Material eignen sich Kunstleder, Vinyl und Echtleder (welches jedoch nicht mehr häufig verwendet wird), da sie auch auf lange Zeit robust und reißfest bleiben. Andere Kunststoff-Arten können schneller porös werden und brechen.
  • Ein Standboxsack für Kinder sollte speziell auf ihre Größe abgestimmt sein. Außerdem eignen sich hier selbst aufblasbare Modelle, an denen sich der Nachwuchs austoben kann. Möchte Ihr Kind jedoch mit dem Boxen als richtiges Hobby beginnen, greifen Sie lieber zu einem mit Stofffetzen oder Schaumstoff gefüllten Produkt.

standboxsack-test
Boxen ist als Profi-Kampfsport, aber auch als Hobby-Sportart äußerst beliebt. Immerhin knapp 10 Millionen Deutsche geben an, sich ganz besonders fürs Boxen zu interessieren, wie 2018 eine Umfrage des IfD Allensbach ermittelte.

Die Freude am Boxtraining besteht aus gutem Grund: Es bietet ein umfassendes Ganzkörper-Training, fördert Kraft, Koordination, Konzentration und den Stressabbau. Um jedoch nicht auf ein Fitnessstudio oder Boxverein angewiesen zu sein, greifen viele auf einen Boxsack im eigenen Heim zurück.

Ein Standboxsack ist dabei schnell aufgebaut und besonders platzsparend. Erfahren Sie jetzt in der Kaufberatung zu unserem Standboxsack-Vergleich 2020, worauf Sie beim Kauf eines Standboxsacks achten sollten. Wir verraten Ihnen unter anderem, welche Größe, welches Material und welche Füllung Ihr stehender Boxsack aufweisen sollte, damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Trainingsziele konzentrieren können.

everlast-standboxsack

1. Welche Boxsack-Typen gibt es?

standboxsack-fitness-trainingBoxsäcke, früher auch Sandsäcke genannt, werden in zwei Kategorien eingeteilt: stehend und hängend. Für welche Sie sich entscheiden sollten, hängt von Ihren persönlichen Umständen ab. Wir haben die jeweiligen Vorzüge und Nachteile von stehenden und hängenden Boxsäcken für Sie aufgelistet:

stehender Boxsack hängender Boxsack
stand-boxsack-stehend haengender-boxsack
  • freistehend auf Standfuß

relativ einfache Montage
benötigt weniger Platz
x zusätzliches Material für Befüllung der Basis nötig
x insgesamt weniger stabil – Umsturzgefahr

  • Anbringung an Zimmerdecke

x aufwendige Montage
x nimmt mehr Platz ein
sofort einsatzbereit – keine Mehrkosten für zusätzl. Materialien
hängt besonders sicher – keine Umsturzgefahr

2. Kaufkriterien für Standboxsäcke: Worauf ist zu achten?

2.1. Stabilität: Mindestens 100 kg Füllgewicht im Standfuß sollten es sein

standboxsack günstigIst ein Boxsack stehend, muss er eine gewisse Stabilität und Standfestigkeit aufweisen, damit er weder umfällt noch „wandert“ bzw. wegrutscht, wenn auf ihn eingeschlagen oder -getreten wird. Der erste wichtige Faktor dafür ist die Größe des Standboxsacks, die auf Ihre eigene Körpergröße abgestimmt werden muss.

Die Gesamthöhe des Standboxsacks sollte ungefähr +/- 10 cm Ihrer Körpergröße entsprechen. Ein kleiner Standboxsack bis 160 cm ist am besten für Kinder zum Austoben geeignet.

Ab 160 cm beginnt ein Standboxsack für Erwachsene, manche Modelle reichen sogar an 195 cm heran. Für mehrere Personen sind vor allem Modelle geeignet, die sich in der Höhe verstellen lassen.

boxsack-stand

Der zweite Faktor von Bedeutung ist das Gewicht. Dabei geht es weniger um das Gewicht des Sacks selbst, wie es etwa der Fall bei einem hängenden Boxsack ist, sondern vielmehr um das Gewicht des Standfußes.

standboxsack für kinder

Achten Sie bei einem Standboxsack für Kinder ebenfalls darauf, dass der Standfuß nicht zu breit ist, damit sie beim Boxen oder Kickboxen nicht daran hängenbleiben oder sich verletzen.

Pauschal raten viele Standboxsack-Tests zu einem Füllgewicht von 60 kg. Doch steht dies natürlich in Abhängigkeit zur Höhe des Standboxsacks insgesamt sowie zu Ihrer Schlagkraft.

Bei einem 195 cm hohen Modell müssen es daher auch schon einige Kilogramm mehr sein: Wir raten hier zu einer möglichen Füllmenge von mindestens 100 kg, im Idealfalls sogar bis zu 150 kg im Standfuß.

Aus diesen Faktoren – Höhe sowie Gewicht des Standfußes in Relation zur Höhe – in Kombination mit Kundenerfahrungen haben wir die Stabilität in unserem Standboxsack-Vergleich für Sie ermittelt.

Tipp: Sollte der Standboxsack trotz richtiger Größe und des richtigen Gewichts rutschen, kann dies an einem zu glatten Boden liegen. Helfen Sie in dem Fall mit einer Anti-Rutsch-Matte oder einer rutschfesten Sportmatte nach, die Sie einfach unter dem Standfuß drapieren.

2.2. Materialien: Setzen Sie auf Kunstleder oder Vinyl

standboxsack-vergleichOb Taurus-Standboxsack, Punchline-Standboxsack, Hammer-Impact-Punch-Boxsack oder Bad-Company-Standboxsack: Das Material ist bei allen Modellen wichtig, da es sich auf das Schlagfeedback und die Langlebigkeit auswirkt.

Als äußere Beschichtung werden Sie häufig Kunstleder oder Vinyl vorfinden, wenn Sie einen Standboxsack kaufen. Auf diese sollten Sie auch setzen, da sie heutzutage eine fast so gute Reißfestigkeit und Robustheit besitzen wie echtes Leder (welches früher gängiger Standard war, heutzutage aus Kostengründen jedoch nur selten Verwendung findet).

Bei anderen Kunststoff-Materialien sollten Sie damit rechnen, dass diese eventuell nicht so zäh sind, schneller reißen oder mit der Zeit spröde werden könnten. Auch Nylon ist zwar belastbar, kann aber bei zu harten Schlägen schnell brechen. Daher ist es eher für Kinder-Standboxsäcke geeignet.

standboxsack-bag-boxhandschuhe

Schon gewusst? Darum ist Knöchelschutz so wichtig

Aus dem wohl berühmtesten Boxer-Film Rocky (1976) ist vielen die Szene im Gedächtnis geblieben, in der die Hauptfigur gegen Fleischkadaver boxt. Schauspieler Sylvester Stallone hat dabei so lange Schläge verteilt, bis seine Knöchel ausflachten und noch heute eben sind, wenn er eine Faust bildet.
boxsack-stehend-testOb Sie also mit Fleisch oder einem Standboxsack üben, tragen Sie Boxerhandschuhe oder Boxbandagen, um Ihre Hände vor Verletzungen zu bewahren.

Bei dem, was sich hinter der Trefferfläche verbirgt, lassen sich viele Hersteller nicht in die Karten schauen. Häufig werden in Boxsäcken jedoch Stofffetzen bzw. Textil-Stoffresten oder Schaumstoff verwendet, da diese widerstandsfähig und trotzdem relativ leicht sind.

Einige Modelle weisen auch eine Kombination aus beidem auf, bei der der Schaumstoff nur als Schicht um die Stoffreste gelegt wird. Hier wird auch harten Schlägen besonders gut standgehalten.

Sie wollen selbst über die Füllung Ihres Standboxsacks für Kinder oder Erwachsene entscheiden? Dann kaufen Sie ein Modell, das an der unteren Seite durch einen Reißverschluss geöffnet werden und so die Füllung nach Belieben ausgetauscht werden kann.

Nur von der Befüllung durch Kunststoff oder Sand raten wir ab, da diese Materialien keine gute Federung beim Schlag bieten und sie durch ihr hohes Eigengewicht die Gewichtsverteilung im gesamten Korpus inkl. Standfuß durcheinanderbringen.

Nur heiße Luft? Ist ein Standboxsack aufblasbar, eignet er sich eher weniger für echten Boxsport. Zwar ist diese Art Standboxsack günstig, doch ist sie eher für den privaten Frustabbau als für technische Schläge gedacht.

2.3. Wählen Sie aus den beliebtesten Marken und Herstellern

Wenn Sie online nach einem Standboxsack zum Kickboxen oder Boxen suchen, werden Sie auf viele verschiedene Marken stoßen. Allgemein populäre Hersteller bieten hier ihre Modelle zu besonders günstigen Preisen an.

Viele Kunden machen laut unserer Recherche gute Erfahrungen mit einem Heavy-Duty-Standboxsack, einem Everlast-Standboxsack oder einem Homcom-Standboxsack. Weitere beliebten Marken finden Sie im folgenden Überblick:

  • Everlast
  • Punchline
  • Hammer
  • Taurus
  • Bad Company
  • HomCom
  • UNO
  • Maxstrength

standsandsack

3. Was sind die besten Tipps und Tricks rund um die Befüllung des Standfußes?

standboxsack-kaufenSie haben also den für Sie besten Standboxsack gefunden und wollen so schnell wie möglich mit Ihrem Training beginnen? Einen Zwischenschritt gilt es vorher jedoch noch zu beachten: das Befüllen des Standfußes.

Die meisten Hersteller raten dabei zur Nutzung von Wasser oder Sand. Besitzen Sie eine Wohnung mit Parkett, Laminat oder Ähnlichem, sollten Sie auf Wasser jedoch eher verzichten, da es eventuell bei einem undichten Standfuß austreten und somit den Boden ruinieren könnte.

Einige Hobby-Boxer oder Profi-Boxer schwören hingegen auf die Befüllung mit Kiesel, während andere nassen Sand bevorzugen. Möchten Sie ebenfalls Sand verwenden, greifen Sie zum Beispiel zu Vogelsand oder Sandkastensand.

standboxsack-erwachsene
Befeuchten lässt er sich mit Wasser: Tun Sie das jedoch nach der Befüllung, sonst gestaltet sich der Prozess des Einfüllens durch das meist kleine Loch als sehr schwierig. Generell raten wir Ihnen, einen passenden Trichter zur Hand zu haben, um wenig Material zu verschütten, das später wieder sauber gemacht werden muss.

Im folgenden Überblick haben wir die Vor- und Nachteile von der Befüllung mit Wasser gegenüber Sand für Sie zusammengefasst:

  • muss nicht zusätzlich gekauft werden
  • Einfüllen klappt mit einem Trichter extrem schnell
  • könnte bei undichten Standfüßen tropfen oder auslaufen (besonders bei Holzfußböden ein Problem)
  • nicht ganz so standhaft wie Sand, deswegen meist mehr Volumen nötig

Möchten Sie den Standboxsack irgendwann transportieren oder damit umziehen, drehen Sie den Standfuß einfach um und kippen das Material wieder aus.

stehender-boxsack-test

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Standboxsäcke

4.1. Hat die Stiftung Warentest bereits einen Standboxsack-Test durchgeführt?

bester-standboxsackDie Stiftung Warentest hat sich noch nicht mit dem Boxsport im Allgemeinen beschäftigt. Einen Standboxsack-Testsieger eines Standboxsack-Tests suchen Sie dort daher vergeblich.

In der Ausgabe 05/2003 veröffentlichte sie immerhin eine Meldung über Zahnschutz, den das Verbraucherinstitut unter anderem für Kampfsportarten empfiehlt. Zwar werden die Mundatmung und das Sprechen häufig erschwert, doch kann im Gegenzug auch das Risiko für Zahnschäden um bis zu 60 Prozent reduziert werden.

Ein guter Boxerschutz besteht aus dem elastischen Material Ethylvinylacetat (EVA), schützt die obere sowie untere Zahnreihe und ist den eigenen Zähnen im Idealfall angepasst.

Vergleich.org empfiehlt: Getragen werden sollte der Zahnschutz für Boxer vor allem im echten Zweikampf. Beim Üben mit Ihrem Standboxsack können Sie ihn jedoch tragen, um sich bereits daran zu gewöhnen.

boxsack-mit-standfuß

4.2. Kann ich einen Standboxsack selber bauen?

In der Tat können Sie online Anleitungen finden, in denen anschaulich gezeigt wird, wie Sie einen Standboxsack selber bauen können. Dabei wird häufig ein Holzbalken mittig in zwei übereinanderliegende Autoreifen zementiert und mit Schaumstoff rundum dick gepolstert. Die äußere Schicht besteht hier letztendlich aus Panzertape oder Ähnlichem.

Aber: Sollten Sie nicht bereits alle benötigten Materialien zu Hause haben, werden Sie mit dieser Methode nicht Unmengen an Geld sparen können. Auch die Qualität eines DIY-Standboxsacks lässt sich wohl kaum mit der eines professionellen Herstellers messen.