Samsung-Soundbar Vergleich 2018

Die 10 besten Samsung-Soundbars im Überblick.

Sie wollen den Klang Ihres Fernsehers verbessern, ohne gleich eine aufwendige Anlage zu installieren? Dann werden Ihnen Samsung-Soundbars gefallen. Sie sind schnell installiert und überzeugen mit dezenter Optik und guten Klangeigenschaften.

Wenn Sie gerne basslastige Musik hören, sollten Sie zu einer Soundbar mit externem Subwoofer greifen. Auch bei Explosionen und Filmeffekten sind Geräte mit Subwoofer oben auf. An echte Surround-Anlagen kommen Soundbars allerdings nicht heran. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, woran das liegt, und finden Sie mit unserer Test- bzw. Vergleichstabelle Ihren persönlichen Favoriten.
Aktualisiert: 03.10.2018
17 von 10 der besten Samsung-Soundbars im Vergleich

Bewerten

4,7/5 aus 14 Bewertungen
Samsung-Soundbar Vergleich
Samsung HW-N650Samsung HW-N650
Samsung HW-N550Samsung HW-N550
Samsung HW-K550/ENSamsung HW-K550/EN
Samsung HW-MS6500 CurvedSamsung HW-MS6500 Curved
Samsung HW-MS650Samsung HW-MS650
Samsung HW-K450Samsung HW-K450
Samsung HW-M360Samsung HW-M360
Samsung HW-K360/ENSamsung HW-K360/EN
Samsung HW-K335/ZGSamsung HW-K335/ZG
Samsung HW-J250Samsung HW-J250
Abbildung Vergleichssieger Samsung HW-N650 Preis-Leistungs-Sieger Samsung HW-N550Samsung HW-K550/ENSamsung HW-MS6500 CurvedSamsung HW-MS650Samsung HW-K450Samsung HW-M360Samsung HW-K360/ENSamsung HW-K335/ZGSamsung HW-J250
Modell Samsung HW-N650 Samsung HW-N550 Samsung HW-K550/EN Samsung HW-MS6500 Curved Samsung HW-MS650 Samsung HW-K450 Samsung HW-M360 Samsung HW-K360/EN Samsung HW-K335/ZG Samsung HW-J250

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,1 sehr gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
07/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
07/2018
Kundenwertung
bei Amazon
10 Bewertungen
5 Bewertungen
71 Bewertungen
89 Bewertungen
99 Bewertungen
183 Bewertungen
138 Bewertungen
102 Bewertungen
52 Bewertungen
220 Bewertungen
Typ Soundbar Soundbar Soundbar Sound­deck
inte­grierter Sub­woofer
Sound­deck
inte­grierter Sub­woofer
Soundbar Soundbar Soundbar Soundbar Soundbar
Integrierte Lautsprecher
8

6

6

9

9

4

2

2

2

4
Inkl. Subwoofer
im Lieferumfang enthalten
Ausgangsleistung gesamt (RMS)
360 W

340 W

300 W

180 W

180 W

300 W

200 W

130 W

130 W

80 W
Konnektivität
HDMI Ein- / Ausgang
Audio 1 x AUX-Ein­gang (3,5 mm)
1 x Digital (optisch)
1 x AUX-Ein­gang (3,5 mm)
1 x Digital (optisch)
1 x Digital (optisch) 1 x AUX-Ein­gang (3,5 mm) 1 x AUX-Ein­gang (3,5 mm) 1 x Digital (optisch / koa­xial) 1 x AUX-Ein­gang (3,5 mm) 1 x Digital (optisch) 1 x AUX-Ein­gang (3,5 mm)
1 x Digital (optisch)
1 x Digital (optisch)
USB
WLAN
Bluetooth
Ausstattung
Fernbedienung
inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien

inkl. Bat­te­rien
Multiroom-fähig
Wandmontage
Abmessungen
Größe Soundbar
B x H x T
110 x 5,9 x 10 cm 106 x 5,9 x 8,8 cm 101 x 5,3 x 8,7 cm 116 x 7,8 x 16,8 cm 106 x 7,6 x 13,1 cm 90,9 x 5,2 x 7 cm 90,8 x 5,4 x 7,1 cm 90,8 x 5,2 x 7 cm 90,8 x 5,4 x 7,1 cm 72 x 6,5 x 7,5 cm
Größe Subwoofer
B x H x T
21 x 38,4 x 30,3 cm 21 x 38,4 x 30,3 cm 45,2 x 33,5 x 15,4 cm 17,9 x 36,1 x 29,9 cm 7,6 x 12,7 x 7,6 cm 15,2 x 30 x 28,4 cm 11,5 x 30 x 28,5 cm
Gewicht Soundbar 3,6 kg 2,9 kg 2,6 kg 6,3 kg 6,2 kg 2 kg 1,5 kg 1,5 kg 1,5 kg 1,8 kg
Gewicht Subwoofer 6,6 kg 6,6 kg 6,8 kg 4,6 kg 4,6 kg 3,5 kg 2,8 kg
Vorteile
  • viele Laut­sp­re­cher
  • hohe Aus­gangs­leis­tung
  • zwei Audio-Anschlüsse
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • hohe Aus­gangs­leis­tung
  • zwei Audio-Anschlüsse
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • hohe Aus­gangs­leis­tung
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • viele Laut­sp­re­cher
  • Mul­ti­room-fähig
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • Curved Design
  • viele Laut­sp­re­cher
  • Mul­ti­room-fähig
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • hohe Aus­gangs­leis­tung
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
  • inkl. Sub­woofer
  • inkl. Fern­be­di­e­nung
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Samsung HW-N650
Samsung HW-N650
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • check24-126ca. 394 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Samsung-Soundbar bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Samsung HW-N650
1,1 (sehr gut) Samsung HW-N650
10 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    97
  • Überprüfte Produkte
    10
  • Investierte Stunden
    78
  • Überzeugte Leser
    693
Vergleich.org Statistiken

Samsung-Soundbars-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Samsung-Soundbar Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Samsung-Soundbars sind eine kompakte Alternative zu aufwendigen Stereo- und Surround-Systemen. Sie sind entweder mit oder ohne externem Subwoofer erhältlich.
  • Musikliebhaber und Heimkino-Fans sollten zu einer Soundbar mit wenigstens 150 Watt Ausgangsleistung greifen. So wirkt der Klang druckvoll und Sie haben noch Luft nach oben.
  • Wenn es um räumlichen Klang geht, muss sich die Soundbar der Surround-Anlage geschlagen geben. Für fein abgestimmten Surround-Sound benötigen Sie mindestens ein 5.1-Surround-System.

hdmi-soundbar

Kompakt, druckvoll und erschwinglich - eine Soundbar fürs Heimkino ist eine platzsparende Alternative zur aufwendigen Surround-Anlage. Während eine Surround-Anlage oft aus mehr als fünf einzelnen Lautsprechern besteht, befinden sich die Lautsprecher einer Soundbar alle innerhalb eines Gehäuses.

soundbar-wifiDer Cluo: Die Membranen strahlen in verschiedene Richtungen. Durch die Reflexion des Schalls von den Wänden entsteht so ein räumliches Klangbild. Zu den besonders beliebten Herstellern der kleinen Klangwunder zählt das südkoreanische Unternehmen Samsung.

Bereits seit 1969 fertigt Samsungs Tochterfirma Samsung Electronics elektrotechnische Produkte. Zu den Verkaufsschlagern zählen vor allem Fernseher, Smartphones, Speicher und Smart-Produkte. Im Jahr 2017 konnte das Unternehmen mit dem Verkauf solcher Produkte einen Nettogewinn von 36,55 Milliarden US-Dollar erzielen. (Quelle: Statista)

In unserem Samsung-Soundbar-Vergleich 2018 haben wir die beliebtesten Soundbars der Marke auf den Prüfstand gestellt. Erfahren Sie im folgenden Ratgeber, wie viel Leistung Ihre Soundbar braucht, welche Anschlüsse ein Muss sind und worauf Sie beim Kauf noch achten sollten. 

samsung-sound-system

1. Soundbar vs. Surround-System: Wer braucht was?

Unsere Einschätzung: Musikliebhaber und Heimkino-Enthusiasten werden mit einem Surround-System glücklicher als mit einer Soundbar. Wenn Ihnen weniger Aufwand und dezente Optik wichtiger sind als stimmiger Raumklang, passt eine Soundbar besser zu Ihnen.

Soundbar / Sounddeck

Eine Soundbar ist ein Kompromiss aus kompakter Bauform, einfacher Bedienung und solidem Sound. Genau das ist auch der größte Pluspunkt der Soundbar: Sie nimmt kaum Platz weg, benötigt wenig Kabel und liefert guten Klang.

Weil ihre Lautsprecher in verschiedene Richtungen strahlen, entsteht ein leicht räumliches Klangbild. Der räumliche Effekt einer Soundbar ist zwar wahrnehmbar, bleibt aber hinter einer vollwertigen 5.1-Surround-Anlage zurück.

samsung-hw findet überall Platz
dezente Optik
kein Kabelsalat
solide Klangqualität
wenig räumlicher Klang

Surround-Anlage

Eine Surround-Anlage besteht aus mindestens fünf Lautsprechern und einem Subwoofer, der im Raum aufgestellt wird. Durch die korrekte Positionierung und Verkabelung entsteht bei geeigneten Audio- und Video-Inhalten ein fein abgestimmtes räumliches Klangbild.

Da Surround-Anlagen aus mehreren Lautsprechern bestehen, müssen Sie auch jeden einzelnen Lautsprecher verkabeln. Je nach Raumgröße und ästhetischem Anspruch kann der Kabelsalat zum Ärgernis werden.

bluetooth-soundbar gute Klangqualität
sehr räumlicher Klang
Kabelsalat
viele Einzelelemente
aufwendige Erstinstallation

2. Samsung-Soundbar-Typen: Soundbar und Sounddeck

Sie sind noch hier? Sehr gut! Dann bevorzugen Sie anscheinend Soundbars. Doch auch hier gibt es Unterschiede, die Sie auf der Suche nach Ihrem persönlichen Samsung-Soundbar-Vergleichssieger beachten sollten. Die meisten Samsung-Soundbars bzw. Samsung-Playbars bestehen aus einer Soundbar und einem separaten Subwoofer. Bei einem Sounddeck bzw. einer Soundbase ist der Subwoofer im Gehäuse verbaut - dadurch ist das Gerät auch deutlich größer und schwerer.

KategorieBeschreibung
Soundbar
z.B. Samsung HW-K450video
  • meist inkl. externem Subwoofer
  • hohe maximale Ausgangsleistung
  • Soundbar-Gewicht ca. 1 - 3 kg

druckvoller Bass durch Extra-Subwoofer
etwas leichter und beweglicher
gut für Wandmontage geeignet
Subwoofer benötigt Platz

Sounddeck / Soundbase
z.B. Samsung HW-MS6500hdmi
  • mit integriertem Subwoofer ("Downfiring Subwoofer")
  • moderate maximale Ausgangsleistung
  • Gewicht über 5 kg

ein Audio-Element für alle Frequenzen
kein zusätzlicher Platz für Subwoofer benötigt
weniger druckvoller Bass
weniger für Wandmontage geeignet

curved-soundbar

3. Kaufberatung Samsung-Soundbar: Darauf sollten Sie achten

Bevor Sie eine Samsung-Soundbar kaufen, empfehlen wir, einen Blick auf die wichtigsten Kaufkriterien zu werfen. Dazu gehören Lautsprecheranzahl, Leistung, Subwoofer, Konnektivität und Ausstattung.

3.1. Lautsprecheranzahl: 2.1 Soundbar oder 5.1 Soundbar?

Was verbirgt sich hinter wie Bezeichnungen wie 5.1 Soundbar? Es ist eigentlich ganz einfach: Die Zahl vor dem Punkt gibt die Anzahl an Kanälen an, über die Töne ausgegeben werden.

samsung-sound

Echten Surround-Sound erhalten Sie nur mit Sound-Systemen mindestens fünf Lautsprechern.

Die Zahl hinter dem Punkt entspricht der Anzahl an Subwoofern. Eine 5.1 Soundbar gibt also über fünf Kanäle Töne wieder und besitzt einen zusätzlichen Woofer für die tiefen Frequenzen. Bei einer 2.1 Soundbar wären es entsprechend zwei Kanäle plus Woofer.

Und was bringt Mehrkanal-Ton bei Soundbars? Kurz und knapp: nicht viel. Viele Lautsprecher im Gehäuse sorgen zwar für eine höhere Ausgangsleistung und detaillierten Klang, echter Raumklang kommt aber nicht zu Stande.

Der Grund: Die einzelnen Lautsprecher liegen zu nah beieinander. Ein Stereo-Effekt entsteht erst, wenn Sie sich der Soundbar auf bis ca. einen Meter nähern. Und so nah sitzen Sie vermutlich nicht am Fernseher.

3.2. Musikliebhaber brauchen mindestens 150 Watt

Damit Musik und Video-Effekte richtig zur Geltung kommen, gilt eine Regel: Der Klang braucht Kraft und Saft, also druckvolle Bässe und dynamische Mittel- und Hochtöne. Das kann ein Lautsprecher aber nur bewerkstelligen, wenn er über entsprechende Leistung verfügt.

samsung-soundbar-kaufen

Je mehr Watt, desto lauter die Musik. Für die nächste Party sollten Sie zu einem Modell mit Subwoofer greifen.

Wenn Sie die Soundbar regelmäßig nutzen möchten und auf guten, druckvollen Sound Wert legen, empfehlen wir Ihnen, eine Soundbar mit wenigstens 150 Watt zu wählen.

Prinzipiell sollten Sie lieber etwas größer als kleiner kaufen, denn Lautsprecher klingen besser, wenn sie nicht an Ihrer Leistungsgrenze laufen. Es sollte also noch Luft nach oben sein.

Was die Wattzahlen bedeuten

Die Leistung von Lautsprechern wird in Watt angegeben. Genau genommen beschreibt die Wattzahl nicht die Leistung, sondern die maximale elektrische Belastbarkeit eines Lautsprechers. Ein 150 Watt-Lautsprecher verkraftet also bis maximal 150 Watt Strom, ohne Schaden zu nehmen.

Bei den Wattzahlen herrscht oft Verwirrung, denn es gibt einen Unterschied zwischen der Spitzenbelastbarkeit und der durchschnittlichen Belastbarkeit, auch als RMS (Root Mean Square) bezeichnet. Die Spitzenbelastbarkeit benennt die Stromstärke, die der Lautsprecher für kurze Zeit verarbeiten kann, bevor Schäden entstehen.

Viel wichtiger ist die durchschnittliche Leistung (RMS). Denn sie gibt Aufschluss darüber, wie viel Strom einem Lautsprecher dauerhaft zugeführt werden kann. Je höher diese Zahl ist, desto mehr Strom kann der Lautsprecher verarbeiten und desto lauter gibt er Töne wieder.

samsung-sound-box

3.3. Mit Bluetooth kann auch das Smartphone Musik abspielen

soundbar-silberAuch Soundbars werden zu Smart-Home-Geräten. Ob Samsung-Curved-Soundbar oder Flat-Soundbar - alle Samsung-Soundbars im Vergleich verfügen zumindest über Bluetooth. Besser ausgestattete Modelle können außerdem per WLAN oder NFC gesteuert werden.

So können Sie beispielsweise Ihr Smartphone, Laptop oder andere Bluetooth-Geräte mit der Soundbar verbinden und Audio-Inhalte abspielen. Geräte mit einem USB-Anschluss können auch Audio-Dateien von USB-Sticks oder Festplatten abspielen.

3.4. HDMI-Soundbars sind der Standard

Per HDMI lassen sich besonders große Datenmengen übertragen. Deswegen ist HDMI eine gute geeignete Schnittstelle für hochwertige Video- und Audio-Übertragungen im Heimkino-Bereich. Allerdings sollten Sie aufpassen: Damit Ihr Fernseher Tonsignale an die Samsung-Soundbar senden kann, benötigen Sie HDMI-ARC-Anschlüsse an Fernseher und Soundbar.

samsung-hwk450

Aktuelle Fernsehgeräte verfügen meist über wenigstens zwei HDMI-Anschlüsse.

Durch ARC (Audio Return Channel) kann Ihr Fernseher nicht nur Bild- und Tonsignale empfangen, sondern auch senden.

Das ist wichtig, wenn Sie die Soundbar nicht nur zum Bluray gucken benutzen wollen, sondern z.B. auch in Verbindung mit dem integrierten TV-Tuner.

Weil nicht alle Geräte HDMI ARC unterstützen, sind viele Soundbars mit zusätzlichen Audio-Anschlüssen ausgerüstet. Meist sind das digitale, optische Anschlüsse oder AUX-Anschlüsse.

3.5. Ausstattung: Multiroom verbindet mehrere Soundbars

Multiroom-Soundbars sind vernetzte Lautsprecher, die per WLAN gesteuert werden und sich nicht zwangsweise im selben Raum befinden. Per Samsung-Soundbar-App können Sie mehrere Multiroom-Lautsprecher zentral steuern. So könnte die Soundbar im Wohnzimmer z.B. den Ton für ein Video liefern, während auf einem Multiroom-Lautsprecher in der Küche Musik läuft.

bluetooth-soundbar-test

4. Soundbars: Aufbau, Anschluss und Platzierung

Damit Ihre Bluetooth-Soundbar ihr volles Potential entfalten kann, sollten Sie Ihre Samsung-Sound-Box direkt unter dem Fernseher positionieren. Mit diesen Tipps finden Sie die perfekte Position:

Mehr Heimkino für alle!

Finden Sie mit unseren Vergleichen innerhalb von Minuten die besten Komponenten für Ihr Heimkino:

  • Kleine Räume, großer Sound: Am besten klingt eine Soundbar in kleinen bis mittelgroßen Räumen. In großen Wohnzimmern über 30 m² entfaltet sich der räumliche Effekt nur mittelmäßig.
  • Alles mittig: Fernseher und Soundbar sollten sich mittig an einer Wand befinden, mit wenigstens einem Meter Platz zu den Seiten. Der seitliche Wandabstand sollte links und rechts identisch sein.
  • Wohin mit dem Subwoofer: Den Samsung-Subwoofer sollten Sie nicht in eine Ecke, direkt an die Wand oder hinter die Couch stellen. Optimal wäre eine Positionierung neben der Soundbar und etwas über Bodenhöhe. Viele Soundbars verfügen über Samsung-Wireless-Subwoofer, die statt Kabel über Bluetooth mit der Soundbar verbunden werden.
  • Abstand zum Hörer: Sound wirkt, wenn er den Raum füllt. Damit Sie diese Fülle wahrnehmen können, sollte Ihre Sitzposition rund drei Meter vom Samsung-Sound-System entfernt sein.
  • Nicht zu nah an den Fernseher: Steht die Soundbar zu nah am Fernseher, verdeckt sie unter Umständen die Empfangseinheit für die Fernbedienung. Das kann dazu führen, dass Sie erst ausgefallene Yoga-Positionen mit der Fernbedienung einnehmen müssen, bevor der TV reagiert.

samsung-soundbar-test

5. Fragen und Antworten zu Samsung-Soundbars

  • Wie verbinde ich meine Samsung-Soundbar mit dem TV?

    Um die Geräte zu verbinden, bieten sich Ihnen mehrere Möglichkeiten. Am zuverlässigsten ist die Verbindung per Kabel. Bei HDMI-Soundbars empfehlen wir die Nutzung des HDMI-Anschlusses zur Bild- und Audio-Übertragung. Wenn das nicht möglich ist, können Sie in der Regel auch ein optisches Audio-Kabel verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist die Herstellung einer kabellosen Verbindung via TV SoundConnect. Gesteuert wird die Soundbar per Fernbedienung.
  • Unterstützen Samsung-Soundbars Dolby und DTS?

    Ja! Alle Geräte im Samsung-Soundbar-Vergleich unterstützen wenigstens Dolby Digital und DTS Digital Surround.
  • Welche ist die beste Samsung-Soundbar?

    Die ältere Generation der Soundbar-J-Series hat zwar langsam ausgedient, vereinzelte Produkte finden sich allerdings immer noch bei vielen Elektrohändlern. 2016 erschien die HW-K Reihe, die sehr guten Sound auch bei kleinen Budgets bietet. Besonders beliebt in der Kategorie Samsung-TV-Sound ist z.B. das Modell Samsung HW-K450. Zu den Topmodellen zählt z.B. Samsung HW-N650.
  • Hat die Stiftung Warentest bereits einen Samsung-Soundbar-Test durchgeführt?

    Bislang führt die Stiftung keinen Samsung-Soundbar-Test in ihrem Katalog. Sie führte allerdings einen Soundbar-Test mit Geräten verschiedener Hersteller durch. Diesen Test finden Sie hier.
  • Gibt es auch Samsung Soundbars in Silber?

    Ja! Wenn eine Samsung-Bluetooth-Soundbar auch in Silber verfügbar ist, endet der Name mit einer 1. So ist z.B. das HW-MS6500 schwarz und das HW-MS6501 silber.
  • Welche Marken und Hersteller für Soundbars gibt es noch?

    Neben Samsung zählen z.B. Bose, Teufel, Sony, LG, Medion und Sonos zu den beliebten Herstellern.
Vergleichssieger
Samsung HW-N650
1,1 (sehr gut) Samsung HW-N650
10 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Samsung HW-N550
1,3 (sehr gut) Samsung HW-N550
5 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Kommentare (1) zum Samsung-Soundbar Vergleich
  1. Tobias S.
    13.07.2018

    hallo,
    kann ich eine samsung soundbar auch mit meinem lg fernseher nutzen?
    lg tobi

    Antworten
    1. Vergleich.org
      13.07.2018

      Guten Tag Tobias S.,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Vergleich! Samsung-Soundbars sind auch mit LG-Fernsehern kompatibel. Sie können die Soundbar entweder über HDMI verbinden oder per optischem Kabel (TOSLINK). Achten Sie darauf, das Kabel in den "HDMI ARC" bzw. "Digital Audio Out"-Anschluss am Fernseher zu stecken.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Lautsprecher & Boxen

Jetzt vergleichen
5.1-Soundsystem Test

Lautsprecher & Boxen 5.1-Soundsystem

5.1 Soundsysteme liefern Töne über 5 Hauptkanäle und einen separaten Tieftoneffektkanal, wodurch sie einen optimalen Raumklang ermöglichen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
AirPlay-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen AirPlay-Lautsprecher

Apple Airplay ist der Nachfolger von Apple AirTunes. Mit Airplay können Daten per WLAN vom MacBook, dem iPhone oder dem iPad direkt und kabellos auf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Aktivboxen Test

Lautsprecher & Boxen Aktivboxen

Aktivboxen zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine eigene Stromquelle benötigen. Das liegt daran, dass sie einen eigenen Verstärker eingebaut haben…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Auto-Subwoofer Vergleich

Lautsprecher & Boxen Auto-Subwoofer

Die hier verglichenen aktiven Subwoofer benötigen keine zusätzlichen Verstärker - sie können direkt ans Autoradio angeschlossen werden. Im Vergleich: …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Lautsprecher (wasserdicht) Test

Lautsprecher & Boxen Bluetooth-Lautsprecher (wasserdicht)

Alle wasserdichten Bluetooth-Lautsprecher im Vergleich sind gegen Wasser geschützt - das ist erwartbar. Jedoch sind nicht alle auch wasserdicht. Wenn …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Bluetooth-Lautsprecher

Der beste Bluetooth-Lautsprecher zeichnet sich - wie jeder andere Lautsprecher - vor allem durch außerordentlich gute Klangqualität und Verarbeitung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bose-Bluetooth-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Bose-Bluetooth-Lautsprecher

Bose-Bluetooth-Lautsprecher kommen in verschiedenen Formen und Farben. Sie lassen sich in drei Kategorien aufteilen: Kraftprotz, Allrounder und Mini. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einbaulautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Einbaulautsprecher

Einbaulautsprecher lassen sich dezent und unauffällig in Wände und Decken integrieren. Zwei Produktkategorien werden unterschieden: Runde In-Ceiling-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funklautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Funklautsprecher

Funklautsprecher garantieren sowohl in der Wohnung als auch auf Gartenpartys Musik ohne viel Kabelgewirr. In unserem Funklautsprecher-Vergleich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
HiFi-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen HiFi-Lautsprecher

In diesem HiFi Lautsprecher-Vergleich konzentrieren wir uns auf Standlautsprecher und Regallautsprecher. Diese beiden Bauformen bieten die beste …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
JBL-Bluetooth-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen JBL-Bluetooth-Lautsprecher

JBL-Bluetooth-Lautsprecher lassen sich in drei Kategorien einteilen: Kraftpakete, Allrounder und Mini-Boxen. Die Wahl der richtigen Kategorie hängt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Lautsprecher

In unserem Lautsprecher-Vergleich geben wir Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Boxen Arten. Für das Heimkino sollte es ein 5.1 Soundsystem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Marshall-Bluetooth-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Marshall-Bluetooth-Lautsprecher

Marshall-Bluetooth-Lautsprecher gibt es entweder als stationäre oder mobile Modelle. Die stationären benötigen zum Betrieb ein Stromkabel, während die…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Outdoor-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Outdoor-Lautsprecher

Outdoor-Lautsprecher unterscheiden sich durch ihre Wasserfestigkeit von klassischen Audio-Lautsprechern. Manche Modelle werden sogar mit einer IP-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sony-Soundbar Test

Lautsprecher & Boxen Sony-Soundbar

Eine Sony-Soundbar imitiert Surround-Sound mit nur einem Lautsprecher. Das funktioniert zwar gut, dennoch bieten Surround-Anlagen deutlich besseren …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Soundbar Test

Lautsprecher & Boxen Soundbar

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sounddeck Test

Lautsprecher & Boxen Sounddeck

Das Sounddeck – auch Soundbase genannt – ist ein vollaktiver Lautsprecher, der als Ersatz für die teils sehr schlechten Lautsprecher von Flachbild-…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Standlautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Standlautsprecher

Lassen Sie sich, wenn Sie einen Standlautsprecher kaufen, nicht von den blanken Zahlen blenden. Die Watt-Angaben der Lautsprecher sagen hier nur wenig…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Subwoofer Test

Lautsprecher & Boxen Subwoofer

[year] ist die gebräuchlichste Form des Subwoofer für Heimkino-Anlagen der aktive Subwoofer. Das heißt: Der Sub wird mit Netzstrom gespeist und hat …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
WLAN-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen WLAN-Lautsprecher

Der Funklautsprecher hat einen integrierten Verstärker. Während Musikdaten per Funk übertragen werden können, kann die Energie, die die Lautsprecher-…

zum Vergleich