Heimkinosystem Test 2016

Die 7 besten Heimkinoanlagen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerSony BDV-N7200WLG BH9540TWSony BDV-E2100Preis-Leistungs-SiegerSamsung HT-J5500Philips HTB3550GSamsung HT-J4200Teufel Cinebar 11
ModellSony BDV-N7200WLG BH9540TWSony BDV-E2100Samsung HT-J5500Philips HTB3550GSamsung HT-J4200Teufel Cinebar 11
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
46 Bewertungen
53 Bewertungen
167 Bewertungen
87 Bewertungen
105 Bewertungen
33 Bewertungen
89 Bewertungen
Surround-System5.1
5 Lautsprecher, 1 Subwoofer
9.1
9 Lautsprecher, 1 Subwoofer
5.1
5 Lautsprecher, 1 Subwoofer
5.1
5 Lautsprecher, 1 Subwoofer
5.1
5 Lautsprecher, 1 Subwoofer
2.1
2 Lautsprecher, 1 Subwoofer
2.1
2 Lautsprecher, 1 Subwoofer
Klangqualität
PlayerBlu-ray | DVD | CDBlu-ray | DVD | CDBlu-ray | DVD | CDBlu-ray | DVD | CDBlu-ray | DVD | CDBlu-ray | DVD | CD
Full HD | 3D | | | | | | |
WLAN | LAN | | | | | | |
Bluetooth | NFC | | | | | | |
Hifi-Anschluss
koaxial | optisch
| | | | | | |
kabellose LautsprecherJaJaNeinNeinNeinNeinJa
WandhalterungNeinJaJaNeinNeinJaJa
Leistung1.200 Watt1.460 Watt1.000 Watt1.000 Watt1.000 Watt250 Watt90 Watt
Vorteile
  • variable Positionierung der Boxen
  • viele Anschluss-möglichkeiten
  • starker Bass
  • auch als 5.1-System nutzbar
  • einfache Montage
  • inkl. UKW-Radio
  • modernes Design
  • viele Anschluss-möglichkeiten
  • starker Bass
  • einfache Montage
  • CD-Ripping-Funktion (Audio-CD in MP3 umwandeln)
  • Smart-TV-Zugang (Opera TV)
  • starker Bass
  • viele Einstellungs-möglichkeiten
  • einfache Montage
  • klein und kompakt
  • CD-Ripping-Funktion (Audio-CD in MP3 umwandeln)
  • kompakt und kabellos
  • einfacher Anschluss und Installation
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.3/5 aus 16 Bewertungen

Heimkinosystem-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Heimkinoanlage fürs Wohnzimmer sorgt für einen hochwertigen Klang in Kino-Qualität. Der Fernseher oder Beamer wird über ein Kabel mit der Anlage verbunden, die Lautsprecher können auch drahtlos im Raum verteilt werden.
  • Das beste Heimkinosystem besteht aus einem AV-Receiver, der auch als Blu-ray- und DVD-Player dient, einem Subwoofer sowie mehreren Dolby Surround Lautsprechern.
  • Heimkinoanlagen sind für kleinere Räume und Wohnzimmer gedacht – ein richtiges Kino kann damit nicht ersetzt werden. Dafür können Heimkinosysteme auch als Stereoanlagen, Radios und CD-Player im Alltag eingesetzt werden.

Heimkinosystem Test

Fernseher und Beamer für den Heimgebrauch werden immer besser und professioneller. Den letzten Hobbit-Film in bestem 3D auf dem heimischen Sofa genießen? Längst kein Problem mehr. Einzig der Ton spielt in vielen deutschen Wohnzimmern noch keine große Rolle. Dabei kommt mit einem Heimkinosystem schnell richtige Kino-Atmosphäre auf und der Filmeabend macht gleich doppelt so viel Spaß. Ob von Bose, Samsung, Panasonic, Sony oder Teufel – Heimkinoanlagen gibt es in Hülle und Fülle. Doch nicht bei allen Produkten handelt es sich um ein vollständiges Heimkino-System. Der Umfang und die Anschlussmöglichkeiten der Systeme kann höchst unterschiedlich sein. Damit Sie das beste Heimkinosystem für Ihre Ansprüche finden können, erläutern wir im Heimkinosystem Vergleich 2016, worauf es ankommt, wenn Sie sich eine Heimkinoanlage kaufen möchten.

1. Was ist ein Heimkinosystem?

Komponenten einer guten Heimkinoanlage:

Wer kennt es nicht: An der Kasse vor dem Kino sind lange Schlangen, die Person in der Reihe vor Ihnen ist schon wieder überdimensional groß und lacht überdurchschnittlich laut an den falschen Stellen. Das Popcorn-Rascheln macht Sie wahnsinnig und eigentlich müssten Sie auf Toilette, haben aber keine Lust, sich durch die enge Sitzreihe zu kämpfen und einen Teil des Films zu verpassen. Eine komfortable Lösung all dieser Probleme von Hobby-Cineasten ist die Einrichtung eines Heimkinos. Damit der Sound ähnlich stark wie im echten Kino ist, gibt es spezielle Heimkinoanlagen, die das Kino-Feeling in optimaler Klangqualität ins heimische Wohnzimmer bringen.

Mit Blu-ray und DVD-Player sowie zahlreichen analogen und kabellosen Anschlussmöglichkeiten ausgestattet, kann eine Heimkinoanlage zum Entertainment- und Multimedia-Manager in Ihrem Wohnzimmer werden. Ob Musik hören, YouTube-Videos streamen, einen 3D-Film schauen oder einfach nur fernsehen: mit einem Heimkino-Set bekommen Sie ein großes Komplettpaket. Das eigene Zusammenstellen der einzelnen Komponenten ist nicht nur teurer, sondern kann auch zu Problemen bei der Verbindung und Konnektivität der einzelnen Komponenten führen. Wie Sie die Systeme optimal nutzen können und worauf es beim Kauf ankommt, verraten wir Ihnen in unserem Heimkinoanlage Test.

  • Kino-Feeling für das Wohnzimmer
  • All-in-One: Player für verschiedenste Audio- und Videoformate
  • hohe Klangqualität
  • viele Anschlussmöglichkeiten
  • günstiger als selbst zusammengestellte Heimkinosysteme
  • auch als Stereoanlage nutzbar
  • nicht für sehr große Räume geeignet
  • umständlicher Aufbau bei Lautsprechern mit Kabel

2. Welche Heimkinosystem-Typen gibt es?

Heimkinoanlagen unterscheiden sich hauptsächlich in Qualität und Umfang. Nicht bei jeder Dolby Surround Anlage handelt es sich um ein 5.1 Soundsystem. Unabhängig davon, ob das Heimkino kabellos seine Lautsprecher verbindet, kommt es auf die Anzahl der Lautsprecher an. In der Regel nutzt eine Heimkinoanlage 5.1 Dolby Surround Lautsprecher – was das bedeutet und welche Heimkinosystem-Arten es gibt, erfahren Sie in der folgenden Tabelle:

Dolby Surround System Beschreibung
2.1 Wenn es sich um ein 2.1 Heimkino-System handelt, sollten Sie sich der geringen Anzahl an Lautsprechern bewusst sein. Im Paket enthalten sind zwei Front-Lautsprecher und ein Subwoofer, weshalb auch vom Front-Surround-System die Rede ist. Die Beschallung des Zuschauerraums bei einem Heimkinosystem 2.1 geschieht ähnlich wie bei einer Soundbar ausschließlich von vorne. Der Vorteil: Die 2.1 Heimkinoanlage ist kompakt und platzsparend, einfacher zu installieren und meistens günstiger – ideal für kleine Zimmer zur Verbesserung der Tonausgabe des Fernsehers.
5.1 Wenn es sich um ein 5.1 Soundsystem handelt, bedeutet dies nicht weniger, als dass die Kompaktanlage aus fünf Lautsprechern besteht, die im Raum für echtes Homecinema-Feeling sorgen sollen. Zusätzlich gibt es einen Subwoofer, der für die Bässe und tiefen Töne zuständig ist. Für kleinere bis normale Zimmer ist eine 5.1 Surround Anlage bestens geeignet. Ein 5.1 Heimkinosystem, das so genannte 5.1 Lautsprecher in seinem Umfang hat, besteht aus einem Center-Lautsprecher, der etwas größer als die anderen Heimkino 5.1 Lautsprecher ist und in der Mitte der Surround Anlage (über oder unter dem Fernseher) steht. Der Subwoofer kann überall im Raum stehen, oft wird er jedoch in der Nähe des Center-Lautsprechers platziert. Bei den restlichen vier Lautsprechern aus dem 5.1 Soundsystem-Set handelt es sich je um zwei Front- und zwei Rücklautsprecher, die sich vor bzw. hinter dem Zuschauer befinden.
7.1 Wenn es ein umfangreicheres und qualitativ hochwertigeres Home Cinema System sein soll, wird gerne ein 7.1 Heimkinosystem vorgezogen. Die gängigen Soundsystem 5.1 Lautsprecher werden um zwei weitere Boxen ergänzt, die seitlich (zwischen den Front- und Rücklautsprechern) oder als Front-Top-Lautsprecher (vorne über den Front-Lautsprechern) platziert werden können. Vor allem, wenn das 7.1 Surround System kabellos ist, eignet es sich gut für normale Wohnzimmer. Bei einigen Heimkinoanlagen handelt es sich auf den ersten Blick um ein 5.1 Heimkino, bei dem die zusätzlichen zwei Lautsprecher auf den Frontlautsprechern angebracht sind und die Audio-Signale an die Decke strahlen, welche den Ton in den Zuschauerraum reflektieren. Für den vollen Genuss benötigt man nur noch Filme mit einer 7.1 Tonspur, die auf entsprechenden Blu-rays und DVDs gekennzeichnet ist.
9.1 oder 11.1 Einige Geräte aus unserem Heimkinosystem Test werden mit 9.1 Kanälen beworben. Der Aufbau ist ähnlich wie bei den Soundsystem 5.1 oder 7.1 Lautsprechern. Die zusätzlichen zwei bzw. vier Boxen werden jeweils links und rechts vorne platziert, etwas weiter außen und höher als die Frontlautsprecher, weshalb die neuen Lautsprecher auch als Front Wide oder Front High bezeichnet werden. Es entsteht ein breiteres und volleres Klangbild von vorne. Da es nicht so viele Filme mit einer 9.1 oder 11.1 Tonspur gibt, die Klangqualität nur geringfügig verbessert wird im Vergleich zu einer 7.1 Anlage und die Lautsprecher oft fest an den Frontlautsprechern verbaut sind, handelt es sich bei einem 9.1 Heimkino oft eher um ein übersteigertes Werbe-Versprechen als um ein besseres Home Cinema System.

3. Kaufberatung für Heimkinosysteme: Darauf müssen Sie achten

3.1. Klangqualität

Wichtigstes Kaufkriterium für die Modelle aus unserem Heimkinosystem Vergleich ist der Sound. Um echtes Kino-Feeling zu erreichen, sollte zu einer 5.1 oder 7.1 Anlage gegriffen werden. Bei der Klangqualität kommt es auf Ihre Ansprüche an. Wer mehr Wumms in Form von kräftigen Bässen und starken Tiefen möchte, sollte zu einem leistungsstarken Subwoofer greifen. Da jeder Mensch die Klangqualität unterschiedlich bewertet, lohnt es sich, die Lautsprecher vorher zu testen. Durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten am Equalizer der Heimkinoanlage können einzelne Klangkomponenten wie Höhen und Tiefen nachjustiert werden. Für den optimalen Klang kommt es auch auf die Position der Boxen, der Raumbeschaffenheit und der Tonausgabe des Fernsehers an. Die Geräte aus unserem Heimkino-Anlagen Test haben alle bei richtiger Installation einen hochwertigen Sound.

3.2. Lautsprecher

LG Heimkino

Klang-Zentrale: AV-Receiver mit Center-Lautsprecher.

Nicht alle Systeme aus unserem Heimkino Test sind ohne Kabel zu verwenden. Einige der Heimkinosystem 5.1 Lautsprecher müssen via Kabel mit dem Receiver in Verbindung gebracht werden. Bei Front-Lautsprechern ist dieser Umstand weniger ein Problem, da sich die Boxen meistens rechts und links neben dem Center-Lautsprecher befinden und das Kabel vom Receiver wenig stört. Die Kabel für die hinteren Lautsprecher hingegen können unter Umständen zu kurz sein, wenn der Raum groß. In diesem Fall lohnt es sich, Dolby Surround kabellos zu nutzen. Die hinteren Lautsprecher sind über Bluetooth, WLAN oder Funk mit dem Receiver oder dem Center-Lautsprecher verbunden, von wo aus die Tonausgabe der Audio- und Video-Signale geregelt wird. Ein Kabelsalat im Wohnzimmer kann durch kabellose Heimkinosysteme verhindert werden und die Lautsprecher auch an der Wand ohne störendem Kabel befestigt werden. Die Anzahl der Lautsprecher hängt davon ab, ob es sich um Systeme der Kategorie 5.1, 7.1 oder 9.1 handelt (s.o.).

3.3. Receiver

Das Herzstück im Heimkino Set ist der AV-Receiver, der die Audio- und Video-Signale des angeschlossenen Gerätes an die Lautsprecher umwandelt und weiterleitet. Mit vielfältigen Anschlussmöglichkeiten für Audio-Geräte aller Art ausgestattet, gleicht der Receiver einem hochwertigen Verstärker für Stereoanlagen. Doch der Verteiler kann weitaus mehr: Ob Blu-Ray, DVD oder CD – ein seperater Player für das TV-Gerät wird überflüssig. Die Systeme aus unserem Heimkinoanlage Test können zudem teilweise UKW-Radio empfangen und sind über WLAN, DLNA, NFC oder Bluetooth mit Endgeräten wie Smartphones oder Tablets zu verbinden.

3.4. Drahtlose Verbindungsmöglichkeiten

Für den bequemen Audio-Genuss sind einige der Modelle aus unserem Heimkino-System Test durch drahtlose Verbindungen in der Lage, Musik von Ihrem Smartphone oder Tablet über die Heimkinoanlage abzuspielen – etwa durch NFC (Near Field Communication) oder Bluetooth. Durch eine neuere Technik können sogar Videos und Filme kabellos an Fernseher und Lautsprecher übertragen werden. Durch DLNA (Digital Living Network Alliance) kann jede Datei, sei es ein Lied als MP3 oder ein Film auf der Festplatte Ihres Computers auf den Fernseher und die Lautsprecher gesandt werden. Durch Screen-Mirroring landet das Bild Ihres Endgerätes (samt Ton) dann in Ihrem Home-Kino. Besonders praktisch ist die Technik dann, wenn Sie spontan einen Film in Blu-ray Qualität streamen oder downloaden möchten. Die verbundenen Geräte können mit der Fernbedienung der Home Cinema Anlage gesteuert werden – ihr Heimkinosystem wird zum Multimedia-Manager im Wohnzimmer.

3.5. Anschlussmöglichkeiten

Anschlussfreudig: Heimkino-Receiver von Onkyo.

Anschlussfreudig: Heimkino-Receiver von Onkyo.

Eines vorweg: Bei den meisten AV-Receiver, die in den Komplettsystemen aus unserem Heimkinosystem Test 2016 integriert sind, lässt sich eine Vielfalt an Anschlussmöglichkeiten feststellen. Unabhängig davon, ob das Surround System kabellos ist (bezieht sich nur auf die Verbindung der Lautsprecher), können an die Heimkinoanlagen andere Hifi-Komponenten und elektronische Geräte angeschlossen werden. Für den Anschluss von Plattenspielern, CD-Playern oder Radios in Hifi-Qualität müssen Sie auf die unterstützten Komponenten achten. Die meisten Geräte aus dem Heimkino 5.1 Test lassen sich sowohl durch koaxiale als auch digitale (optische) Anschlüsse mit hochwertigen Geräten verbinden.

Der wichtigste Anschluss ist die Buchse für ein HDMI-Kabel. Durch dieses Kabel werden die Audio- und Video-Signale von und zum AV-Receiver geleitet, der als Verteiler zwischen Fernseher und Lautsprecher alles ordnet und regelt. Wenn eine Blu-ray oder DVD eingelegt wird, leitet der AV-Receiver die Tonspur an die Lautsprecher und das Bildsignal an den Fernseher oder Beamer – alles über das HDMI-Kabel. Durch USB-Anschlüsse können z.B. externe Festplatten dauerhaft angeschlossen oder USB-Sticks einfach eingesteckt werden.

3.6. Hersteller und Marken

In unserem Heimkinosystem Vergleich befinden sich altbekannte Hersteller für professionellen und hochwertigen Sound: Die Anlagen von Bose, LG, Teufel und Co. haben aber auch ihren Preis. Nach oben hin sind den Kosten für Heimkinoanlagen keine Grenzen gesetzt. Günstige Modelle sind vor allem Sony und Samsung Heimkinosysteme, aber auch das Samsung Heimkino gibt es nicht zum Schnäppchenpreis, will man gute Klangqualität im Wohnzimmer haben.

  • Advance Acoustic
  • Auna
  • Blaupunkt
  • Bose
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Jamo
  • KEF
  • LG
  • Loewe
  • Magnat
  • Majestic
  • Onkyo
  • Panasonic
  • Philips
  • Pioneer
  • Samsung
  • Sony
  • Teufel
  • Yamaha

4. Wie stelle ich die Anlage richtig auf?

Optimale Aufstellung für Dolby Surround Klang bei einer 5.1 Heimkinoanlage.

Optimale Aufstellung für besten Dolby Surround Klang durch eine 5.1 Heimkinoanlage.

Selbst das beste Heimkinosystem nützt relativ wenig, wenn die Lautsprecher nicht ordnungsgemäß und auf den Zuschauerraum (aka Sofa) abgestimmt sind. Um die Heimkino 5.1 oder 7.1 Lautsprecher für das Home Cinema perfekt aufzustellen, muss vor allem auf einen Faktor Wert gelegt werden: Symmetrie. Abweichungen auf beiden Seiten sind schnell hörbar, da der Ton sich verschoben anhört und aus einer Richtung stärker zu kommen scheint. Gerade bei Systemen ohne Center-Lautsprecher, der diesen Effekt von vorne ausgleichen kann, gilt es, die Surround Anlage symmetrisch anzuordnen – sowohl was die Platzierung im Raum als auch die Höhe betrifft.

Die Frontlautsprecher sollten sich dort befinden, wo später das Bild für die Zuschauer seinen Platz findet: Am Fernseher oder unter der Beamer-Leinwand. Den besten Klang für die Geräte aus unserem Heimkinosystem Test erhalten Sie, wenn sich Center-Lautsprecher und Fernseher an einer Wand ohne Tür oder Fenster befindet. Die Hauptlautsprecher sollten jeweils rechts und links im gleichen Abstand vom Bildschirm platziert werden, müssen aber nicht zwingend frontal neben dem Center-Lautsprecher stehen. Bei der Wahl der Position der Lautsprecher muss zudem der Sitzabstand berücksichtigt werden.

Tipp: Den richtigen Sitzabstand zum Fernseher oder zur Leinwand zu finden, ist eine Kunst für sich. Es hängt vom gewünschten Sichtfeld und der Bildbreite ab. Wie Sie den perfekten Sitzabstand für Ihre Bedürfnisse herausfinden können, erfahren Sie hier.

Die Sitzposition sollte sich nur in kleinen Räumen an der gegenüberliegenden Wand zum Fernseher befinden. Die ideale Position für Sofa und Publikum befindet sich zwischen der Mitte und dem hinteren Teil des Raumes. Denn hinter der Sitzposition sollen schließlich noch die Heimkinosystem 5.1 Lautsprecher Platz finden, um vollen Dolby Surround Sound zu garantieren. Ist das Surround System kabellos, kann der Raum beliebig groß sein. Die Kabel für die Rücklautsprecher einer Heimkinosystem 5.1-Variante sind meist nicht sehr lang und für kleinere Räume gedacht, können aber problemlos durch Adapter, Verlängerungskabel oder durch Löten (bitte nur mit Erfahrung) länger gemacht werden.

Wie die Lautsprecher für ein Home Cinema System perfekt auf den Raum abgestimmt und platziert werden können, erfahren Sie anschaulich in folgendem Video:

5. Heimkinosysteme bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat in Ausgabe 12/2013 zuletzt einen umfangreichen Heimkino-Lautsprecher Test durchgeführt und einen Heimkinosystem Testsieger gekürt. Das beste Heimkinosystem stammt von der Firma Canton, dicht gefolgt von einer Komponenten-Zusammenstellung des Herstellers Heco. Ähnlich gute Noten bekamen die Komplettsysteme nuBox 311 von Nubert sowie das Heimkino Set HKTS 16 von harman/kardon. Ein günstiges Heimkinosystem war nicht im Test vertreten. Richtig überzeugt hat die Stiftung Warentest aber keines der getesteten Modelle: Der Heimkinosystem Testsieger schnitt mit 2,0 (Gut) ab.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Heimkinosystem

6.1. Wie schließt man eine Heimkinoanlage an Fernseher an?

HDMI

Für die Verbindung zwischen Receiver und Fernseher ist ein HDMI-Kabel nötig.

Auch wenn die Heimkinoanlage kabellos ist, die Verbindung zum Fernseher erfolgt über ein HDMI-Kabel. Als Verteilzentrale gilt der AV-Receiver, der die Audio- und Videosignale des Fernsehers an die Lautsprecher weiterleitet. Wird eine Blu-ray-DVD geschaut, übermittelt der Receiver seinerseits das Bild an den Fernseher. Dafür sind zurzeit noch HDMI-Kabel notwendig, da eine kabellose Verbindung für Signale in dieser hohen Qualität bisher noch nicht auf dem Markt ist. Das Heimkino kabellos zu gestalten und gleichzeitig optimale Klangqualität zu gewährleisten wird also noch eine Weile dauern.

6.2. Welche Heimkinoanlage ist für Samsung Fernseher geeignet?

Eine Samsung Heimkinoanlage ist nicht zwingend erforderlich, wenn Sie einen Samsung Fernseher besitzen. Die meisten Modelle aus unserem Heimkinosystem Test sind universell für die Fernseher der verschiedensten Hersteller verwendbar, deshalb ist jedes Heimkinosystem Samsung-Fernseher tauglich. Wichtig ist, dass sich beide Geräte (Fernseher und Heimkino-System) einen HDMI-Anschluss besitzen, um miteinander verbunden zu werden. Selbst wenn die Heimkinoanlage kabellos ist, wird damit nur die Verbindung zwischen Receiver und 5.1 Lautsprecher bezeichnet, da die Verbindung zum Fernseher stets über ein HDMI-Kabel erfolgt. Deshalb ist jede Heimkinoanlage Samsung-kompatibel, wenn beide verbundenen Geräte einen HDMI-Anschluss haben. Eine Samsung Heimkino 5.1 Anlage ist nicht zwingend erforderlich, wenn Sie bereits einen Samsung Fernseher besitzen.

6.3. Was muss eine Heimkinoanlage haben?

Egal ob auf dem Heimkinosystem Bose oder das Logo eines anderen Herstellers prangt: Eine gutes Modell aus unserem Heimkinosystem Test besteht in der Regel aus mehreren Elementen, die auch einzeln miteinander kombiniert werden können. Im Mittelpunkt steht der AV-Receiver, der als Verteiler der Surround Anlage tätig ist. Zu ihm und von ihm laufen die Video- und Audiosignale des Fernsehers. Der Receiver, der in seiner Funktionsweise einem Verstärker für Stereoanlagen ähnelt, ist durch Kabel oder Bluetooth mit den Lautsprechern verbunden. Bei einem 5.1 Soundsystem gibt es insgesamt fünf kleinere Heimkino-Boxen und eine große Bass-Box, die vom Receiver mit Audio-Signalen versorgt werden. Gute Heimkino Receiver können Blu-ray-DVDs abspielen, können über WLAN und Bluetooth verbunden werden und haben eine Leistung von 100 bis 150 Watt.

6.4. Was braucht man für eine Heimkinoanlage?

Mit einem Heimkinosystem kaufen Sie ein echtes Komplett-Paket. Ein 5.1 Heimkinosystem etwa beinhaltet fünf Lautsprecher, einen Subwoofer und einen Receiver. Den passenden Fernseher für Ihr Home-Kino oder einen Beamer samt Leinwand müssen Sie selbst stellen, bzw. wird bei den Modellen aus unserem Heimkinosystem Test vorausgesetzt. Ebenso wird im Lieferumfang der meisten Produkte ein HDMI-Kabel schmerzlich vermisst. Um also direkt mit dem Anschließen und Film schauen beginnen zu können, sollten Sie sich ein Verbindungskabel für Ihr neues 5.1 Heimkinosystem zulegen.

Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger
Kommentare (2)
  1. Bud Weiser sagt: 13. Januar 2016, 15:22 Uhr

    Kann man auch die Playstation mit der Anlage verbinden?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 13. Januar 2016, 15:36 Uhr

      Lieber Leser,

      die PlayStation lässt sich einfach über ein HDMI-Kabel mit dem Receiver der Heimkinoanlage verbinden. Vergessen Sie nicht, in den Audio-Einstellungen der PlayStation HDMI als Ausgang zu wählen.

      Viel Spaß beim Zocken,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie TV & Heimkino

TV & Heimkino 24-Zoll-Monitor

Der 24 Zoll Monitor hat eine Diagonale von ca. 61 cm. Der Begriff ist nicht klar definiert, weshalb auch beispielsweise 23,8 Zoll Monitore dazu gezä…

zum Vergleich

TV & Heimkino 32-Zoll-Fernseher

32-Zoll-Fernseher haben eine Bildschirmdiagonale von 81 cm. Als Auflösungen werden HD-Ready und Full-HD erreicht. Für kleinere Zimmer mit weniger …

zum Vergleich

TV & Heimkino 3D-Beamer

3D-Beamer unterscheiden sich vom normalen Heimkino- oder Business-Beamer nur in ihrer 3D-Funktion. Achten Sie auf die Auflösung, Helligkeit und den …

zum Vergleich

TV & Heimkino 3D-Fernseher

Für den vollen Genuss von Blockbustern wie Avatar und Captain America ist die 3D-Technik ein wichtiger Bestandteil. Sie macht die beeindruckenden …

zum Vergleich

TV & Heimkino 40-Zoll-Fernseher

40 Zoll Fernseher unterscheiden sich von anderen Modellen nur in der Länge der Bilddiagonale: Hat der Fernseher 40 Zoll, entspricht die Diagonale …

zum Vergleich

TV & Heimkino 4K-Fernseher

4K ist eine Kennzeichnung für die Auflösung des Fernsehers. Das 4K-Bild ist wesentlich schärfer als das bisher übliche Full HD: Statt 1.920 x 1.…

zum Vergleich

TV & Heimkino 50-Zoll-Fernseher

50-Zoll-Fernseher gibt es in Full-HD- und Ultra-HD (UHD)-Ausführungen. Während UHD erst in Zukunft so richtig zur Entfaltung kommt, ist Full HD …

zum Vergleich

TV & Heimkino 55-Zoll-Fernseher

55 Zoll Fernseher sind [year] die meistgekauften Fernsehgeräte. Die Größe vom Bild harmoniert sowohl mit Full HD als auch mit der neuen UHD (4K) …

zum Vergleich

TV & Heimkino 60 Zoll Fernseher

Ein 60 Zoll Fernseher ist in seiner Diagonale 1,52 Meter lang. Ein TV in diesem Format ist in etwa ab 1.000 Euro zu haben. Um von jedem Blickwinkel …

zum Vergleich

TV & Heimkino 65-Zoll-Fernseher

65 Zoll sind etwa 160 cm in der Diagonale: Ein TV Gerät mit diesem Format kann man bereits für etwa 1.000 Euro erstehen. Es zählt als Smart-TV …

zum Vergleich

TV & Heimkino 75-Zoll-Fernseher

75 Zoll Fernseher gehören zur Premiumklasse unter den Flachbildfernsehern. Daher sind die meisten mit hochwertiger Technik bestückt: Wie zum …

zum Vergleich

TV & Heimkino Antennenverstärker

Bei Antennenverstärkern handelt es sich um Hochfrequenzverstärker, die mehrere Frequenzbereiche abdecken. Der Verstärker erhöht den Leistungspegel…

zum Vergleich

TV & Heimkino Auto-DVD-Player

Ein Auto-DVD-Player ist ein handliches und mobiles Gerät, das meist aus zwei Displays besteht, die Sie hinter den Kopfstützen der vorderen …

zum Vergleich

TV & Heimkino AV-Receiver

Ein AV Receiver ist [year] das Herzstück Ihres Heimkinos. Ein Audio-Video-Receiver führt Ihre Audioquellen und Videoquellen zu den bevorzugten …

zum Vergleich

TV & Heimkino Beamer-Leinwand

Eine Leinwand für Beamer sorgt für eine deutlich höhere Bildqualität im Vergleich zur Projektion an die Wand. Grund dafür ist der bessere …

zum Vergleich

TV & Heimkino Beamer

Beamer sind der optimale Ersatz für einen herkömmlichen TV-Bildschirm. So kann man ganz einfach Videos oder Filme auf der Leinwand schauen…

zum Vergleich

TV & Heimkino Blu-Ray Brenner

Lieber ein interner oder externer Blu-Ray Brenner? Interne Brenner arbeiten zuverlässiger und mit höheren Maximalgeschwindigkeiten. Externe Brenner …

zum Vergleich

TV & Heimkino Blu-ray-Player

Heutzutage können Blu-ray-Player nicht nur Blu-rays abspielen. Wenn Sie netzwerkfähig sind, können Sie ebenfalls Filme über Online-Streaming-…

zum Vergleich

TV & Heimkino CI-Modul

CI-Module (Common Interface), auch CI-Cards genannt, können in Fernsehern, Receivern und Computern verbaut sein. In diese Module werden sogenannte …

zum Vergleich

TV & Heimkino Curved-TV

Curved-TVs bieten durch ihr gebogenes Display den gleichen Blickabstand zu jedem Bereich des Bildschirms. Dies kann Augenermüdung abschwächen…

zum Vergleich

TV & Heimkino DVB-T-Antenne

DVB-T wird im Laufe der nächsten Jahre eingestellt. Der TV-Empfang über Antenne hört ab der vollständigen und flächendeckenden Umstellung auf den…

zum Vergleich

TV & Heimkino DVB-T-Receiver

Alle DVB-T-Receiver haben einen Antennen-Eingang für den Anschluss einer Antenne zum Empfang des DVB-T Signals und einen Antennen-Ausgang zum …

zum Vergleich

TV & Heimkino DVB-T-Stick

Ein DVB-T-Stick dient zum Empfang vom digitalen Fernsehen über eine Antenne. Da der Stick und die DVB-T Antenne relativ klein sind, sind Sie mit den …

zum Vergleich

TV & Heimkino DVD-Brenner

Ein DVD-Brenner bietet den perfekten Kompromiss zwischen Blu-Ray Laufwerken und CD-Brenner. DVDs sind [year] äußerst günstig und bieten dennoch gen…

zum Vergleich

TV & Heimkino DVD-Player

Der neue Video-Player heißt DVD-Player und spielt alle Ihre DVD-Neuheiten ab. Gleichzeitig ist er abwärtskompatibel, sodass er sich sogar als …

zum Vergleich

TV & Heimkino Fernseher

Wählen Sie die Bildschirmgröße des Fernsehers nach dem Standort: Geräte mit mehr als 60 Zoll sollten nur in großen Räumen und mit …

zum Vergleich

TV & Heimkino Festplattenrecorder

Wenn Sie aus dem Fernsehen mitschneiden wollen, um z.B. einen Spielfilm oder eine Sportveranstaltung nicht zu verpassen, dann bieten sich …

zum Vergleich

TV & Heimkino HD-Beamer

HD Beamer projizieren das Bild von einem angeschlossenen Gerät (TV, Laptop, Tablet) auf eine Leinwand. Da dies auf verschiedenen technischen Wegen …

zum Vergleich

TV & Heimkino HD-Receiver

Ein HD-Receiver bringt Ihnen Full-HD-Auflösungen über Kabelanschluss oder Satellit in Ihr Wohnzimmer. Doch davor müssen Sie zunächst entscheiden, …

zum Vergleich

TV & Heimkino HD-Sat-Receiver

Auch in Zeiten von Smart-TV und Internet-Streaming lohnt sich die Anschaffung eines Receivers – er kann eine gute Ergänzung zum Fernseher und …

zum Vergleich

TV & Heimkino Kabel-Receiver

Kabel-Receiver dienen zum Empfang von Digitalfernsehen über den Kabelanschluss. Wenn Sie einen Kabeltarif mit SmartCard (von Kabeldeutschland, …

zum Vergleich

TV & Heimkino Koaxialkabel

Ein Koaxialkabel wird hauptsächlich für die Übertragung von Audio- und Videosignalen in hoher Qualität verwendet. Es kann im Sattelitenfernsehen, …

zum Vergleich

TV & Heimkino Lautsprecher

In unserem Lautsprecher Vergleich geben wir Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Boxen Arten. Für das Heimkino sollte es ein 5.1 Soundsystem …

zum Vergleich

TV & Heimkino LED-Beamer

Weil die LED-Lampen kleiner sind und weniger Energie benötigen, handelt es sich bei LED-Beamern oft um kompakte Mini-Beamer, die sich für Prä…

zum Vergleich

TV & Heimkino LED-Fernseher

LED-Fernseher haben ein LCD-Display, das von hinten mit LEDs erhellt wird. Dadurch sind sie wesentlich flacher als andere Fernseher…

zum Vergleich

TV & Heimkino Mini-Beamer

Mini-Beamer sind auch als Business-Beamer oder Pocket-Beamer bekannt. Die mobilen Beamer finden vor allem in der Arbeitswelt bei Vorträgen, Prä…

zum Vergleich

TV & Heimkino OLED-TV

Die OLED-Technologie revolutioniert durch eine bisher unerreichte Bildqualität den Markt für Fernsehgeräte. Vor allem bei größeren …

zum Vergleich

TV & Heimkino Receiver

Ein Receiver dient zu Empfang von Radio- oder Fernsehsignalen über die Satellitenschüssel, eine Antenne oder Kabel. In diesem Receiver Test haben …

zum Vergleich

TV & Heimkino Sat-Receiver mit Fes…

Ein Sat-Receiver mit Festplatte vereint die Eigenschaften eines Receivers mit denen eines Festplattenrecorders in einem Gerät…

zum Vergleich

TV & Heimkino SAT-Receiver

Alle SAT-Receiver unterstützen inzwischen HDTV und können daher auch als HD-Receiver bezeichnet werden. Da alle Modelle einen Media-Player haben, …

zum Vergleich

TV & Heimkino Satellitenschüssel

Wenn Sie eine Satellitenschüssel kaufen, müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Parabolantenne (auch Parabolspiegel genannt) oder eine …

zum Vergleich

TV & Heimkino Smart-TV

Ein Smart-TV erweitert Ihre bisherige Fernseh-Ecke zur Internet-Multimedia-Zentrale. Facebook, Youtube, Musik, Filme, Serien, Fotos und Videos vom …

zum Vergleich

TV & Heimkino Streaming-Box

Eine Streaming-Box wird an Ihren Fernseher angeschlossen und bieten Ihnen somit Zugriff auf webbasierte Videoinhalte, z.B. über YouTube, Netflix oder…

zum Vergleich

TV & Heimkino Tragbarer DVD-Player

Ein tragbarer DVD-Player ist ein handliches und leichtes Gerät, um Filme, Musik und manchmal auch Fotos auf einem beliebigen Datenträger von ü…

zum Vergleich

TV & Heimkino TV-Wandhalterung

Eine TV-Wandhalterung eignet sich dafür, Ihren Fernseher flach an die Wand zu schrauben. Sie können ihn dann mit der Halterung wahlweise nach links …

zum Vergleich

TV & Heimkino Universal-Fernbedien…

Eine Universalfernbedienung kann mehrere Geräte gleichzeitig steuern, wodurch das Wechseln von Fernbedienungen ein Ende hat. Sie dient auch dem …

zum Vergleich