Das Wichtigste in Kürze
  • Ob Sie den Hundefahrradkorb am Lenker oder am Gepäckträger befestigen, hängt vor allem vom Gewicht Ihres Hundes ab. Bis zu einem Gewicht von 10 kg kann er noch vorne mitfahren.
  • Ein Schutzgitter oder ein Netz hindern den Vierbeiner daran, während der Fahrt aus dem Korb zu springen und sich so womöglich zu verletzen.
  • Nicht nur das Material der Hundetasche ist wichtig, sondern auch die Größe. Ihr Vierbeiner sollte sich auch bequem in den Korb legen können, um nicht die ganze Fahrt über sitzen zu müssen.

Hundefahrradkorb Test

Hunde haben auch Träume

Hundefahrradkorb schlafenSollte Ihr Vierbeiner mal im Hundekorb schlafen und dabei zucken, dann seien Sie beruhigt. Ihr kleiner Liebling träumt vielleicht gerade von der Jagd nach einem Ball oder dem nächsten Fressen.

Viele Deutsche bewegen sich bei jeder Wetterlage gern mit dem Fahrrad fort: 2015 gab es in Deutschland etwa 72 Millionen Drahtesel (Quelle: Statista.de). Etwa 9 Millionen Deutsche besitzen neben dem Fahrrad auch noch einen Hund (Quelle: VuMa). Wenn der Vierbeiner eher klein und handlich ist, kann es gefährlich sein, ihn am Fahrrad an der Leine zu führen.

Damit ein Ausflug ins Grüne oder die Fahrt durch die Stadt auch mit Ihrem Haustier kein Problem darstellt, bietet sich der Kauf eines Hundefahrradkorbs an. Hierdurch wird die Fahrt für Halter und Tier stressfrei und unkompliziert. Durch die verschiedenen Montagemöglichkeiten gibt es auch viele verschiedene Modelle. Worauf es bei diesem Hundezubehör ankommt und welches Modell das Potential zu Ihrem persönlichen Hundefahrradkorb-Testsieger hat, erläutern wir in unserem Hundefahrradkorb-Vergleich 2020.

1. Kaufkriterien für Hundefahrradkörbe: Worauf muss man achten?

Viele Hundebesitzer kennen dieses Bild: Herrchen sitzt auf dem Fahrrad und der kleine Brutus trottet im Laufschritt nebenher an der Hundeleine und freut sich über diese Trainingseinheit. Je nachdem, wie groß Brutus ist, ist er schnell völlig ausgepowert und würde sich gern irgendwo ausruhen. Für solch kleinere Hundearten wie z.B. Dackel, Jack Russel Terrier oder Malteser bietet sich dann der Transport in einem Hundefahrradkorb an.

Wenn Sie einen Hundefahrradkorb kaufen, gibt es nicht nur die Größe oder die maximale Tragkraft zu beachten. Im Folgenden haben wir einige Kriterien für Sie aufgelistet, die auch in Hundefahrradkorb-Tests überprüft werden und auf die Sie beim Kauf achten sollten.

Kategorie Das sollte beachtet werden
Größe und Gewicht

Hundefahrradkorb hinten

  • Ihr Hund muss in den Hundekorb passen.
  • Kleine Hunde sollten die Möglichkeit haben, aus dem Fahrradkorb hinaus zu sehen.
  • Größere Hunde sollten in der Fahrradtasche nicht eingeengt werden.
  • Gehen Sie sicher, dass Ihr Hund den Korb auch annimmt.
  • Die Körbe sind nur bis zu einem bestimmten Gewicht belastbar – achten Sie hier auf die Herstellerangaben.
Material

Hundefahrradkorb Material

  • Weide ist naturbelassen, pflegeleicht und robust. Heraustehende Weidenenden könnten Ihren Vierbeiner aber verletzen.
  • Kunststoff ist pflegeleicht und robust.
  • Stoff ist besonders bequem, leicht zu verstauen und ist meist mit zusätzlichen Fächern ausgestattet.
Netz oder Gitter

Netz und Gitter

  • Netze und Schutzgitter sollen den Hund daran hindern, während der Fahrt aus dem Korb zu springen.
  • Netze sind meist engmaschig und verhindern zusätzlich, dass Insekten in den Korb fliegen können.
  • Gitter bieten das bessere Sichtfeld für den Hund.
  • ACHTUNG: Manche Gitter sind so groß, dass der Kopf Ihres Hundes hindurch passt. Das könnte gefährlich werden.
Befestigung

KlickFix

  • am Lenker wird die Hundetasche meist mit dem KlickFix-System befestigt.
  • Befestigung am Gepäckträger meist mit Schrauben und Klettverschluss.
  • Die Befestigung sollte z.B. durch Kabelbinder ergänzt werden, damit der Korb besser hält.
Sicherung

Integrierte Kurzleine im Hundefahrradkorb

  • Eine integrierte Kurzleine ist fast immer dabei.
  • Der Karabiner wird am Hundegeschirr oder dem Hundehalsband befestigt.
  • Der Hund wird nun auch bei geöffneter Box davon abgehalten, aus dem Korb zu springen.

2. Lenker oder Gepäckträger – Was ist die richtige Wahl?

Die verschiedenen Typen und Modelle unterscheiden sich nicht nur in Material, Größe und Ausstattung, sondern auch in der Montage. Während der Hund in einem Hundefahrradkorb vorn eine gute Aussicht hat, Sie den Hund immer Blick haben und er Sie auch sehen kann, können Sie ihn nur bis zu einem bestimmten Gewicht dort mitnehmen. Ab einem Gewicht von 10 kg wird es sehr schwierig zu lenken und Sie merken jede Bewegung Ihres Vierbeiners.

Dank eines Regenschutzes können Sie Ihren Hund auch im Regen spazieren fahren. Ein zusätzlicher Windschutz trotzt jedem Wetter und Ihr tierischer Freund kann trocken mit dem Fahrrad transportiert werden.

Hundefahrradkorb vorn

Runter von der Hundecouch oder dem Hundesofa und ab nach draußen!

Wenn Ihr Hund schwerer ist, ist er besser auf dem Gepäckträger aufgehoben. Dort hat er eventuell nicht die beste Aussicht und Sie können Ihn auch nicht im Blick behalten, aber er reist sicher und komfortabel. Um Ihnen eine umfassende Kaufberatung bieten zu können, haben wir Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile der Hundetransportboxen am Lenker und auf dem Gepäckträger aufgelistet:

Vor- und Nachteile eines Hundefahrradkorbs am Lenker:

  • Hund ist immer im Blick
  • Hund hat Sie im Blick und kann sich besser entspannen
  • Lenkverhalten ändert sich
  • Instabilität durch hohes Gewicht am Lenker
  • nur für Hunde bis 10 kg geeignet

Vor- und Nachteile eines Hundefahrradkorbs auf dem Gepäckträger:

  • Höhere Belastungsgrenze (bis 20 kg)
  • Lenkung nicht eingeschränkt
  • Hund nicht im Blickfeld und dadurch unsicheres Fahren
  • nicht mit Kindersitzen gleichzeitig verwendbar

2.1. Beispiele und Empfehlungen

Zwar gibt es schon günstige Hundefahrradkörbe ab 15 Euro, doch meist ist die Qualität eher gering und die Stabilität des Korbs ist nicht ausreichend, oder es kommt zu Produktfehlern. Zum Beispiel ist ein Weidenkorb zwar ein naturbelassener, stabiler Hundekorb, kann aber durch schlechte Verarbeitung Ihren Hund mit spitzen Weidenenden stechen.

Damit Sie besser einschätzen können, in welchem Korb Ihr Vierbeiner Platz nehmen soll, und wo dieser am besten angebracht wird, haben wir einige Rassen mit ihrer Widerristhöhe und dem Gewicht des Erwachsenen Tieres aufgelistet. Die Widerristhöhe ist der Abstand zwischen der Pfote und der Schulter des Hundes.

Hunderasse empfohlener Fahrradkorb
Chihuahua, Zwergspitz, Yorkshire Terrier

Chihuahua

Widerristhöhe: 15 cm – 23,5 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 3,5 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Australian Silky Terrier, Pekingese

Pekinese

Widerristhöhe: 15 cm – 23,5 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 5 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

American Toy Terrier, Bolonka Zwetna, Malteser

Malteser

Widerristhöhe: 20 cm – 25,5 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 3,5 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Australian Terrier, Japan Chin, Norfolk Terrier

Japan Chin

Widerristhöhe: 23 cm – 25,5 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 6 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Skye Terrier, Dackel

Dackel

Widerristhöhe: 20 cm – 27 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 10 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Gepäckträger

King Charles Spaniel, Jack Russel Terrier, Shi Tzu

Jack Russel Terrier

Widerristhöhe: 25 cm – 27 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 7 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Brabancon, Griffon Belge, Toy Pudel

Griffon Belge

Widerristhöhe: 21 cm – 28 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 5,5 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Border Terrier, Havaneser, Kyi Leo, Lhasa Apso, Tibet Spaniel

Lhasa Apso

Widerristhöhe: 21 cm – 29 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 7 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Bichon Frisé, Bologneser, English Toy Terrier, Mops, Zwergpinscher

Mops

Widerristhöhe: 23 cm – 30 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): 4 – 8 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Japanischer Terrier, Papillon

Papillon

Widerristhöhe: 23 cm – 33,5 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 6 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Lenker

Französische Bulldogge, Welsh Corgi

Corgi

Widerristhöhe: 25 cm – 34 cm

Gewicht (Erwachsenes Tier): bis 13 kg

Korbanbringung (Empfehlung): Gepäckträger

Hinweis: Wollen Sie doch keinen Korb für Ihren Vierbeiner, gibt es die Möglichkeit eines Hunderucksacks oder eines Hundebuggys. Den Buggy können Sie allerdings nicht mit dem Fahrrad zusammen nutzen.

3. Ist die Sicherheit im Fahrrad Hundekorb mit Kurzleine und Gitter gewährleistet?

Hundefahrradkorb Ausflug

Ein Hundefahrradkorb kann auch zur Hundebox im Auto werden. Eine Hundetreppe zum Einstieg braucht man in solchen Fällen meist nicht.

Achten Sie vor allem auf die Sicherheit Ihres tierischen Freundes. Auch innerhalb des Hundefahrradkorbs sollte er stets ein Hundegeschirr oder ein Hundehalsband tragen, damit die integrierte Kurzleine daran befestigt werden kann. Dadurch wird verhindert, dass der Hund während der Fahrt aus dem Tierkorb springt. Gerade bei Tieren, die sich viel bewegen, sollte unbedingt diese Leine angelegt werden.

Sie können versuchen, Ihren Hund mit Leckerchen wie z.B. Ochsenziemern oder normalem Hundefutter in dem Korb zu behalten. Fühlt er sich wohl, wird er nicht mehr so viel herumtollen und zappeln.

Zwar verhindert ein Netz oder Gitter häufig, dass der Hund aus dem Korb springen kann, jedoch ist auch Ihr Vierbeiner mit der integrierten Leine auf der sicheren Seite, sollte Ihr Fahrrad einmal umkippen. So bleibt der Hund in dem geschützten Korb.

Obwohl es bei Hundefahrradkörben einiges zu beachten gibt, hat die Stiftung Warentest bisher noch keinen Hundefahrradkorb-Test durchgeführt. Mit unserem Vergleich und der Kaufberatung hoffen wir, dass Sie trotzdem den besten Hundefahrradkorb finden.

Auch mit einem Elektrofahrrad oder Mountainbike müssen Sie nicht auf den Tierkorb verzichten. Die Befestigungsmöglichkeiten müssten Sie gegebenenfalls etwas anpassen, aber Ihren vierbeinigen Liebling können Sie auch auf diesen Rädern mitnehmen. Hier gibt es z.B. extra Front-Gepäckträger die Sie an Ihrem Rad anbringen können, damit dort der Fahrrad Hundekorb platziert werden kann. Falls der Korb wackelt, fixieren Sie ihn auch hier mit Kabelbindern.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Hundefahrradkörbe im Test

Hundefahrradkorb hinten

Kleine Hundebetten oder Hundekissen können in manche Fahrrad Hundekörbe gelegt werden, um den Komfort für den Hund zu erhöhen.

4.1. Bis zu welcher Größe passt der Hund in den Korb?

Die Größe der Hundetragetaschen kann stark variieren. Aus der Tabelle in 2.1. können Sie ablesen, wie schwer der ausgewachsene Hund ist. Wenn Sie einen Hundefahrradkorb kaufen, achten Sie darauf, dass Ihr Hund sich auch hinlegen kann. Die ganze Fahrt zu sitzen, ist auch für Ihren Hund nicht sonderlich bequem.

4.2. Wie kann ich meinen Hundefahrradkorb anbringen?

Hundefahrradkorb Weide

Wenn sich Ihr vierbeiniger Liebling ausgepowert hat, kann er im Hundekorb eine Verschnaufspause einlegen.

Die meisten Fahrradkörbe werden mit einer Befestigungsmöglichkeit geliefert. Viele Hundefahrradboxen werden mit Schraubverschlüssen und Klettverschluss auf dem Gepäckträger angebracht, damit der Korb möglichst stabil und fest aufsitzt. Am Lenker haben viele Fahrradkörbe für Hunde eine KlickFix-Vorrichtung, die sehr einfach zu montieren ist. In den meisten Fällen ist es zu empfehlen, die Körbe zusätzlich mit Kabelbindern zu sichern, damit die manchmal empfindlichen Plastikteile Ihren Hund zuverlässig tragen können.

4.3. Welche Hersteller und Marken sind die Besten?

Neben Marken wie Aumüller, die sich auf Fahrrad-Tierkörbe spezialisiert haben, oder Basil und Rixen & Kaul, die jegliches Fahrradzubehör anbieten, gibt es natürlich noch weitere Hersteller für Hundefahrradkörbe. Trixie, Fressnapf, Ferplast, und Tigana bieten in ihrem Sortiment nicht nur Körbe für Hunde an, sondern auch weiteren Tierbedarf.

  • Trixie
  • Aumüller
  • Fressnapf
  • Basil
  • Rixen & Kaul
  • Tigana
  • Ferplast