Das Wichtigste in Kürze
  • Hundegitter für das Auto dienen dem sicheren Transport von Haustieren im Kofferraum. Trenngitter schützen die Insassen aber auch vor sperrigem Transportgut wie Möbeln.
  • Schutzgitter für Hunde lassen sich meist ohne Werkzeug an den Kopfstützen bzw. mittels Teleskopstangen befestigen. Eine Kombination aus beiden Befestigungsarten bietet dabei oftmals die höchste Stabilität.
  • Auto-Hundegitter können je nach Typ sowohl in der Höhe als auch in der Breite verstellbar sein. Vor dem Kauf sollte allerdings der hintere Bereich des Fahrgastraums ausgemessen werden, da viele Modelle wider Erwarten nicht universell einsetzbar sind.

Hundegitter Auto Test

Wie aus einer Statistik hervorgeht, wurden im Jahr 2015 in Deutschland 7,9 Millionen Hunde als Haustiere gehalten (Quellen: IVH; ZZF). Doch als Hundehalter muss man seinen geliebten Vierbeiner oftmals auch im Auto mitnehmen. Egal ob Sie dabei kurze Strecken wie etwa zum Tierarzt oder längere Urlaubsfahrten unternehmen – entscheidend bleibt immer die Sicherheit aller Fahrgäste.

Legen Sie nun Wert auf einen sicheren Transport Ihres Hundes sowie der mitfahrenden Personen, so empfehlen wir Ihnen unseren Vergleich der Hundegitter für das Auto von 2020. In diesem haben wir für Sie die besten Auto-Hundegitter für Ihr Auto zusammengestellt, die derzeit erhältlich sind. In unserer Kaufberatung erfahren Sie zudem, warum die Montage an Kopfstützen mit zusätzlichen Teleskopstangen die meiste Stabilität während der Fahrt bietet sowie die Verstellmöglichkeiten von Trenngittern für Hunde.

1. Wie reisen Hund und Mensch sicher im Auto?

Kann man mit einem Hundetrenngitter auch Steuern sparen?

Um Steuern zu sparen, können Sie Ihren PKW als LKW zulassen. Hierfür muss in der Regel die Rücksitzbank entfernt sowie ein Trenngitter bzw. eine Trennwand zwischen Lade- und Fahrgastraum montiert werden. Näheres hierzu erfahren Sie im zuständigen Finanzamt.

Die für PKW erhältlichen Hundeschutzgitter sind auch unter der Bezeichnung Trenngitter erhältlich und schützen etwa im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls den Vierbeiner vor möglichen Verletzungen. Aber auch der Fahrer und die mitfahrenden Personen werden geschützt, da der Vierbeiner nicht unkontrolliert durch den Fahrzeuginnenraum geschleudert werden kann.

Auto-Hundegitter Test

Hundegitter für das Auto grenzen den Kofferraum vom Fahrgastraum ab. Alternativen sind die meist weniger stabilen Hundenetze für Autos oder Hundeboxen. Letztere rauben jedoch oft viel Stauraum.

Gleiches gilt dabei für den Transport von sperrigen Gegenständen wie Möbeln. Für die nötige Stabilität sorgen hierbei die Materialien: Stahl ist dabei besonders robust gegenüber Metall, wiegt aber auch mehr.

Besitzen Sie etwa ein Fahrzeug mit hochwertiger Lederausstattung, so bietet ein Hundegitter auch einen weiteren Vorteil. Es verhindert, dass der Hund auf der Rückbank mitfährt und das Leder zerkratzen, anbeißen oder beschmutzen kann. Beabsichtigen Sie Ihren Hund jedoch auf längere Reisen im Kofferraum mitzunehmen, so sollten Sie folgende Reisehinweise beachten:

Problem Abhilfe
Angst vorm Autofahren Gezieltes und systematisches Gewöhnen des Hundes an das Auto durch Verteilen von Leckerlis im Innenraum.
Harter Kofferraumboden Erhöhung des Fahrkomforts durch eine Hundedecke oder einen speziellen Hundesitz.
Reisekrankheit Medikamentöse Behandlung bzw. Verabreichung von Pflanzenheilmitteln wie bspw. Bachblüten (ausschließlich nach vorheriger tierärztlicher Untersuchung).
Lange Reisedauer Einlegen von häufigen Pausen (min. 1 x pro Stunde) verbunden mit physischer Aktivität wie Spaziergängen und ausreichender Wasserzufuhr.

2. Worauf ist zu achten, wenn man einen Auto-Hundegitter kaufen möchte?

2.1. Der Einbau und die Befestigungsart: Kopfstützen und Teleskopstangen bieten die meiste Stabilität

uwop-hundeschutzgitter-auto

An der Rückbank wie auch den Vordersitzen können Auto-Hundegitter an den Kopfstützen befestigt werden. Hundegitter mit ausziehbaren Stangen lassen sich hingegen zwischen Fahrzeughimmel und -boden einspannen.

Bevor Sie nun ein Hundegitter für das Auto kaufen, müssen Sie die Montageart wählen. Die meisten Modelle sind dabei ohne Werkzeug einbaubar. Hierdurch lassen sie sich meist zügig montieren und schnell wieder ausbauen, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Zugleich müssen Sie sich keine Gedanken machen, welche Schraubenzieher oder Maulschlüssel zur Montage erforderlich sind. Eine werkzeuglose Montage hat aber auch einen weiteren Vorteil: Sie lässt sich mit wenig handwerklichem Geschick bewerkstelligen.

Modelle, die lediglich an den Kopfstützen befestigt werden, rauben dabei keinen Stauraum im Kofferraum wie etwa die verstellbaren Teleskop-Ausführungen.

Ist das Trenngitter nur an den Kopfstützen befestigt, so können Sie allerdings die Rücksitze meist nicht mehr umklappen. Hierdurch lässt sich auch kein zweigeteilter Laderaum mehr schaffen.

Gittermodelle, die mit verlängerbaren Stangen fixiert werden, bieten hingegen einen besseren Aufprallschutz für sperriges Transportgut. Wenn Sie in Ihrem Kombi-Kofferraum beispielsweise eine Kommode transportieren wollen, sollte ein solches Modell auch Ihr persönlicher Auto-Hundegitter-Testsieger für das Auto sein.

streetwize-trenngitter-auto

Reist ein Hund im Auto, so versperrt das im Kofferraum angebrachte Hundegitter weder Autofenster noch Heckscheibe. Bei einer längeren Fahrt mit dem Auto sollte eine Hundedecke auf jeden Fall nicht fehlen.

Trenngitter mit Teleskopstangen federn bei einer Bremsung neben der Rückbank bereits einen Teil des Gewichts des Transportguts ab. Der Nachteil: Die Stangen besitzen zwar in den meisten Fällen Saugnäpfe, können aber bei empfindlichen Polstermaterialien wie Velours unter Umständen unschöne Druckstellen auf dem Fahrzeugboden oder dem Fahrzeughimmel hinterlassen.

Wie unser Auto-Hundegitter Vergleich zeigt, bieten die durch uns verglichenen Auto-Hundegitter eine unterschiedlich hohe Stabilität. Wollen Sie sichergehen, dass das Gitter gar nicht bis möglichst wenig wackelt, so sollten Sie zu einem Modell greifen, welches an den Kopfstützen und mit zusätzlichen Teleskopstangen befestigt wird.

Mehr Streben für Kleinteile: Transportieren Sie in Ihrem Kofferraum auch unbefestigte Kleinteile oder dient dieser als mobile Rumpelkammer, so sind Trenngitter mit möglichst vielen Streben zu empfehlen. Je mehr davon vorhanden sind, desto engmaschiger die Gitterstruktur. Zugleich reduziert sich damit die Gefahr, dass Kleinteile ungewollt durch den Fahrzeuginnenraum geschleudert werden können.

2.2. Die Einstellmöglichkeiten: verstellbare Höhe und Breite = bessere Passgenauigkeit

fifth-gear-trenngitter

Ein Hundegitter für das Auto kann als Trenngitter ebenfalls zur Sicherung von sperrigen Gegenständen wie Möbeln oder größeren Haushaltsgeräten geeignet sein.

Suchen Sie nach einem für Ihren Einsatzzweck günstigem Hundegitter für Ihr Auto, so sollte dieses sich natürlich auch in Ihrem PKW verbauen lassen. Hierzu sind die meisten Gittermodelle sowohl in der Höhe als auch in der Breite verstellbar.

Hierdurch lassen sie sich meist individuell an Ihr Fahrzeug anpassen. Besitzt Ihr Auto im hinteren Teil eine stärker abfallende Dachlinie, so raten wir Ihnen zum Kauf eines Trenngitters mit verstellbarem Neigungswinkel. Dieses lässt sich in Kopfstützenhöhe anwinkeln und dadurch leichter montieren.

Universal heißt nicht immer universal! Laut Herstellerangaben sind Hundegitter für das Auto meist universal oder für viele Modelle einsetzbar, allerdings ist dies tatsächlich nicht immer der Fall. Besitzt Ihr Fahrzeug etwa ein Panoramadach, so kann das Gitter sich unter Umständen erst gar nicht montieren lassen oder aber wackeln. Zur Sicherheit sollten Sie daher vor dem Kauf die Breite sowie Höhe des hinteren Bereichs Ihres Fahrzeuginnenraums ausmessen.

3. Welche Auto-Hundegitter-Hersteller gibt es?

trenngitter

Trenngitter für Autos gibt es bei vielen Herstellern. Zum Schutz von Kleinkindern sind aber auch Hundegitter für die Wohnung erhältlich.

Ein Auto-Hundegitter-Test, den wir Ihnen als Hilfe bei der Wahl eines Herstellers empfehlen könnten, ist von der Stiftung Warentest bislang noch nicht erschienen. Allerdings hat sie sich in der Ausgabe 09/2004 dafür ausgesprochen, Hunde im Laderaum besser mit einem Trenngitter als einem Netz zu sichern. Suchen Sie nun nach einem geeigneten Modell, so stehen Ihnen dabei eine Vielzahl an Marken sowie Herstellern zur Auswahl.

Hierzu zählt etwa der Heimtierspezialist Trixie, der ein besonders breites Sortiment an Tierzubehör sowie verschiedene Transportlösungen für Haustiere bietet.

In der Kategorie Haustiertransport ist zudem der Hersteller Kleinmetall zu empfehlen. Neben hochwertigen Trenngittern hat dieser auch Rampen und Kofferraummatten für Hund, Katze und Co. im Angebot.

  • Kleinmetall
  • Trixie
  • Sakura
  • OVITAN
  • Rosewood
  • Fifth Gear
  • Streetwize
  • EUGAD

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Hundegitter für das Auto

4.1. Sind Hundegitter für das Auto Pflicht?

hundegitter-auto-pflicht

Dank eines Hundegitters können die Türen während eines Halts auch geöffnet bleiben, ohne dass der Hund dabei aus dem Auto springen kann.

Vorgeschrieben ist lediglich eine sichere Ladungssicherung, wozu auch Haustiere zählen. Diese kann mittels eines Sicherheitsgurtes für Hunde, einer Transportbox oder eines Trenngitters erfolgen. Missachtet man diese Vorschrift, so droht ein Bußgeld in Höhe von 30 Euro.

4.2. Kann man ein Auto-Hundegitter auch selber bauen?

Ja, dies ist möglich. Zwar können Sie für Ihr Auto auch ein Hundegitter nach Maß anfertigen lassen, allerdings wäre das mit erheblichen Kosten verbunden. Wir verraten Ihnen auch ohne eigenen Test von Hundegittern für das Auto, welche Vor- und Nachteile fertige Modelle gegenüber Gittern Marke Eigenbau bieten.

  • meist sauberer verarbeitet
  • sichere Verwendung, da durch den Hersteller in der Praxis erprobt
  • Form und Farbe nicht individuell bestimmbar
  • für ältere Fahrzeugmodelle oder Sonderaufbauten oftmals ungeeignet