HD-Receiver Test 2017

Die 7 besten HD-Receiver im Vergleich.

VU+ Solo 4K VU+ Solo 4K
VU<sup>+</sup> Solo<sup>2</sup> PVR Ready VU+ Solo2 PVR Ready
Technisat TechniStar S2 Technisat TechniStar S2
Samsung GX SM550SH Samsung GX SM550SH
TechniSat TechniBox K1 CSP TechniSat TechniBox K1 CSP
EDISION OS mini S2 EDISION OS mini S2
Xoro HRK 7660 Xoro HRK 7660
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell VU+ Solo 4K VU+ Solo2 PVR Ready Technisat TechniStar S2 Samsung GX SM550SH TechniSat TechniBox K1 CSP EDISION OS mini S2 Xoro HRK 7660
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,0sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
05/2017
Kundenwertung
bei Amazon
9 Bewertungen
475 Bewertungen
1.401 Bewertungen
185 Bewertungen
57 Bewertungen
105 Bewertungen
394 Bewertungen
HD-Receiver-Typ SAT-Receiver
zum Anschluss an die SAT-Anlage
SAT-Receiver
zum Anschluss an die SAT-Anlage
SAT-Receiver
zum Anschluss an die SAT-Anlage
SAT-Receiver
zum Anschluss an die SAT-Anlage
Kabel-Receiver
zum Anschluss an das Kabel-Netz
SAT-Receiver
zum Anschluss an die SAT-Anlage
Kabel-Receiver
zum Anschluss an das Kabel-Netz
LAN
HDMI- | Scart-Anschluss | | | | | | |
USB-Anschluss Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
CI+ SchnittstelleEin CI+ Schacht wird benötigt, wenn SmartCards von Sky oder HD+ genutzt werden sollen. Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Twin-TunerMit einem Twin Tuner können Sie gleichzeitig eine Sendung aufnehmen und eine andere ansehen. Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Aufnahmefunktion Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • HDMI 2.0 – für UHD-Emp­fang gerüstet
  • 2 TB Fest­platte inte­griert
  • zum Twin-Tuner erwei­terbar
  • sehr sch­nelle Umschalt­zeiten
  • sehr sau­beres Bild
  • ein­fache Menü­füh­rung
  • Sch­nell­start­modus
  • wer­tige Fern­be­di­e­nung
  • inkl. HD+ Abo für 1 Jahr
  • sau­beres Bild
  • ein­fache Menü­füh­rung
  • sch­nelle Umschalt­zeiten
  • wer­tige Fern­be­di­e­nung
  • sau­beres Bild
  • sch­­nelle Umschal­t­zeiten
  • ein­fache Menü­füh­rung
  • sau­beres Bild
  • sch­­nelle Umschal­t­zeiten
  • platz­spa­rend
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt HD-Receiver bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,8/5 aus 49 Bewertungen

HD-Receiver-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein HD-Receiver bringt Ihnen Full-HD-Auflösungen über Kabelanschluss oder Satellit in Ihr Wohnzimmer. Doch davor müssen Sie zunächst entscheiden, ob Sie einen Kabelreceiver für den Kabelanschluss oder einen SAT-Receiver für die Satellitenschüssel benötigen.
  • Wenn Sie einen HD-Receiver kaufen, sollten Sie sich vorher überlegen, ob Sie einen Twin-Tuner benötigen. Mit ihm können Sie gleichzeitig eine Sendung aufnehmen und eine andere schauen.
  • Beim Kauf eines HD-Receivers sollten Sie unbedingt auf die Anschlüsse achten. Ein LAN- oder WLAN-Anschluss wird für Internet-Funktionen benötigt. Für HDTV Fernsehen sollten Sie einen HDMI-Anschluss nutzen. Durch den USB-Anschluss kann über eine externe Festplatte aufgenommen werden.

HD-Receiver Test

Bei der Einrichtung der Heimkinoanlage kommt es auf jedes kleine Detail an. Die Standlautsprecher müssen den gleichen Abstand zum Fernsehen haben. Die hängenden Regallautsprecher der 7.1. Soundanlage müssen ebenfalls hinter der Couch millimetergenau angebracht sein und der neue Full-HD-Fernseher sollte genau gegenüber dem Sofa in einer angemessenen Höhe stehen, damit man auch im Liegen Fernsehen in Full-HD genießen kann. Doch auch in einer modernen Heimkinoanlage ist manchmal der SAT- oder Kabelreceiver ein wenig in die Jahre gekommen. Wenn das HD-Vergnügen, also das Spritzen des Alienblutes in einer Auflösung, die schärfer ist als die Realität, voll ausgekostet werden soll, bedarf es eines hochwertigen HD-Receivers, der auch HD-Plus oder Sky geeignet ist, sodass Sie auch hochwertiges HDTV Pay-TV bekommen.

In unserem Ratgeber zum HD-Receiver Vergleich 2017 möchten wir Ihnen nicht nur zeigen, woran Sie den besten HD-Receiver für Ihre Zwecke erkennen, sondern auch welche Set-Top-Box Sie für HD-Plus, Sky, Kabel Deutschland und Unitymedia benutzen können, damit Ihr HDTV-Vergnügen bald auch schärfer als die Realität ist.

1. Was ist ein HD-Receiver?

Was ist der Unterschied zwischen HD-Ready und Full-HD

HD-Ready beschreibt eine Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten (Pixeln). Bei Full-HD sind es 1.920 x 1.080 Pixel. Die Bildqualität ist bei Full-HD als deutlich besser als bei HD-Ready. Der neuste Standard ist 4K mit 3.840 x 2.160 Pixeln, wird aber noch nicht von den Sendern bedient.

Ein HD-Receiver (die Schreibweisen HD-Reciver, HD-Reciever und HD-Reserver sind übrigens falsch) soll Ihnen das Fernsehprogramm in brillanter HD-Qualität bringen. Die Bezeichnung sagt jedoch nichts über die Funktionsweise aus. So kann ein HD-SAT-Receiver genauso ein HD-Receiver sein wie ein Kabel-HD-Receiver. Wichtig ist nur, dass er digitale Fernsehsignale empfangen kann und sie an den Fernseher in HD-Ready oder Full HD-Auflösung weitergibt.

Einen Unterschied stellen HD-Plus-Receiver dar. Sie sind nicht nur einfache SAT-HD-Receiver oder Kabel-HD-Receiver, sondern haben einen CI+-Schacht. Dieser kann ein CI+-Modul aufnehmen. Dieses Common Interface ist notwendig um SmartCards von HD+, Sky, Kabel Deutschland, Kabel BW oder Unitymedia auszulesen.

Neben den einfachen HDTV-SAT-Receivern gibt es auch HD Receiver mit Festplatte, die zur direkten Aufnahme auf den Receiver geeignet sind und den Festplattenrecorder ersetzen. Mit einem Digitalreceiver mit Twin Tuner (auch Twin-HD-Receiver genannt) können Sie sogar eine Sendung aufnehmen und eine andere anschauen.

Hier einmal die Vor- und Nachteile eines HD-Receivers im Überblick:
  • hochauflösende HD-Ready- und Full-HD-Qualität
  • Aufnahmefunktion für das Aufnehmen auf externe Speichermedien
  • HD-Receiver mit WLAN können Sendungen im Netzwerk streamen
  • teilweise sehr teuer
  • teilweise sehr umständliche Einrichtung

2. Welche HD-Receiver-Typen gibt es?

Damit Sie auch wissen, über welche Funktionsweise Ihr HD-Receiver das HDTV in Ihr Zimmer bringt, möchten wir Ihnen in unserem HD-Receiver Vergleich 2017 die verschiedenen Typen in der Kategorie der HD-Receiver zeigen.

Art des HD-Receivers Bild Kurzbeschreibung
DVB-C-Receiver Humax Kabel Digital Receiver, die die HD-TV ausstrahlen werden als HD-Receiver bezeichnet. Die Besonderheit des DVB-C- oder Kabel-Receivers liegt in der Signalübertragung. Hier ist ein Kabelanschluss notwendig. Diese müssen von einem Kabelanbieter wie Kabel Deutschland, Kabel BW oder Unitymedia gemietet und freigeschaltet werden, damit das HD-TV Kabelfernsehen empfangbar ist. Neben den monatlichen Rundfunkgebühren müssen Sie auch mit den Gebühren des Kabelanbieters rechnen. Je nach Vertrag und Fernseh-Paket benötigen Sie eine Smartcard und zum Auslesen ein CI+ Modul am Receiver. Wenn der Digital-Receiver Kabel-Empfang hat, sind die monatlichen Kosten für das Fernsehen deutlich höher als bei anderen Receivern. Der Humax iCore ist in diesem Bereich recht bekannt, aber natürlich gibt es auch gute Technisat Receiver oder Kathrein HD Receiver. In unserem HD-Receiver Vergleich sind demnach auch einige Kabelreceiver.
DVB-S-Receiver Digit Satreceiver Bei den DVB-S- oder Sat-Receivern werden die Programme durch eine Sat-Schüssel empfangen. Die Weiterleitung der Television-Signale zum Satelliten-Receiver erfolgt über ein Antennen- oder Koaxialkabel. Ein digitaler SAT-Receiver ist heute meist der Standard in Deutschen Häusern mit Satellitenanlage, da die analogen Receiver seit einigen Jahren keinen Empfang mehr haben. Digital-Fernsehen und Digital-Receiver sind also auf dem Siegeszug. Durch die Satelliten Astra und Hotbird lassen sich in Europa auch viele Programme frei empfangen. Wenn der Satelliten-Receiver ein CI+ Modul hat, können Sie auch HD+, Sky oder andere Pay-TV-Anbieter nutzen. Für HD+ und Sky entstehen in diesem Falle auch zusätzliche Kosten. In diesem Bereich ist die Dreambox 800 HD relativ bekannt. Allerdings sind in diesem Bereich Humax oder Technisat Receiver ebenfalls gut.
DVB-T2-Receiver Digiquest Receiver High Definition TV über Antenne via DVB-T-Receiver ist bisher noch nicht möglich. Auch wenn der DVB-T2 eine HD-Auflösung gestattet, so können die Empfänger über die Antennen bisher noch nichts empfangen, da die Ausstrahlung erst ab 2016 in einigen Ballungszentren startet. Außerdem sollten DVB-T-Receiver eher in Großstädten (z. B. Berlin) genutzt werden, da dort auch private Sender empfangen werden können. Auf dem Land werden meist nur unter 10 Sender der öffentlich-rechtlichen Bereiche gefunden.
AV-Receiver Onkyo Receiver AV-Receiver werden auch Stereo-Receiver oder Audio-Receiver genannt. Es handelt sich zwar um ein Digitalreceiver, aber Fernseh-Programme können Sie nicht empfangen. Der Audio-Receiver dient nur als Schnittstelle, um verschiedene Geräte in eine Heimkino-Anlage einzubinden. Neben den Lautsprechern können die Stereoanlage, der Blu-Ray-Player (manchmal auch Blu-Ray Receiver genannt), der HD-Recorder, die Playstation und der DVD-Player einfach an einen Fernseher angeschlossen werden.

3. Kaufkriterien für HD-Receiver: Darauf müssen Sie achten

17. digitaler satelliten receiver von dreambox

Dreambox 800 HD PVR- ein HD-DVB-S2-Receiver.

Humax iCord HD, Dreambox 800 HD, Comag SL 40 HD, Humax S HD 3, Sonicview 8000 HD oder doch einen Xoro oder Technisat Receiver? Die Auswahl bei den HD-SAT-Receivern und bei den Kabel-Televison-Produkten ist sehr groß. Damit Sie den richtigen TV-Receiver für Ihr Kabel- oder SAT-TV finden, möchten wir Ihnen in unserer Kaufberatung kurz die wichtigsten Eigenschaften einer HD-Set-Top-Box näher bringen. Am Ende sollten Sie den besten HD-Receiver für Ihre Zwecke finden.

3.1. Anschlüsse

Im Bereich der Anschlüsse sollten Sie immer auf einen HDMI-Anschluss achten. HDMI ist der neue Standard der Full-HD ermöglicht. Mit einem Scart-Kabel, das noch an alten Röhrenfernsehern gebraucht wird, können Sie keine HD-Auflösung übertragen. Hier brauchen Sie ein HDMI-Kabel. Selbst ein HD-Receiver Vergleichssieger liefert kein sauberes HD-Bild, wenn Sie nicht den HDMI-Anschluss nutzen. Jedes Produkt aus dem HD-Receiver Vergleich ist ein HDMI-Receiver.

Opticum HD-Receiver

Opticum FS 10P – ein preiswerter HD-Empfänger für den Satellit.

Mit einem LAN-Anschluss (auch Ethernet-Anschluss) oder WLAN-Anschluss können die SAT-Receiver-HD-Modelle auch in einem Netzwerk verwendet werden. In diesem Falle können einige Geräte aus unserem HD-SAT-Receiver Vergleich Sender über das Netzwerk streamen. Solche HD-Receiver mit Internet können wieIPTV-Receiver (oder Internet-Receiver) Dateien aus dem Internet von Netflix, Maxdome, Amazone Prime oder Youtube streamen. IPTV-Receiver sind letztlich Set-Top-Boxen, die Internet-Inhalte auf den normalen Fernseher vor die Couch bringen. Apple TV und der Amazon FireTV sind hier bekannte Produkte und Geräte.

Der USB-Anschluss dient zum Anschluss einer externen SSD-Festplatte, eines USB-Speichersticks oder sonstiger externer Speichermedien. Bei SAT-Receiver-HD-Modellen wie den Humax-Receivern oder den Geräten von Samsung aus unserem SAT-Receiver-HD Vergleich sorgt ein Mediaplayer für das Abspielen von Multimedia-Dateien und die Aufnahme von Videos oder Filmen.

3.2. CI+

Technisat Receiver

Technisat Technibox K1 – ein guter Kabelreceiver mit HD-Auflösung und USB zum Abspielen von Audio- und Video-Multimedia-Dateien.

Wenn eine Set-Top-Box über einen CI+ Schacht verfügt, kann er eine SmartCard von Kabel Deutschland, HD-Plus, Unitimedia oder Sky aufnehmen. Dabei gibt es TV-Receiver für Kabel-TV, die ein CI+ Modul bei verschiedenen speziellen Sender-Paketen erfordern. Wenn Sie über Satellit HD-Qualiät der privaten Sender finden möchten, sollten Sie SmartCards von HD+ oder Sky nutzen. Dann können Sie auch viele SAT-TV-Sender entschlüsseln.

3.3. Twin Tuner

Twin Tuner können SAT-TV und Kabel-TV verbinden, wenn im Humax Receiver oder dem Technisat-Receiver verschiedene Tuner verbaut sind. Tuner sind in einem Receiver die Teile, die sich auf die Signale einstellen und sie umwandeln. Wenn Sie gerne Filme und Sendungen Aufnehmen und nebenbei noch etwas anderes sehen wollen, sollten Sie einen Twin-Receiver oder einen Twin-Sat-Receiver bevorzugen. Denn damit ist die zeitgleiche Aufnahme kein Problem mehr.

3.4. Weitere Funktionen

günstiger HD-Receiver

Strong SRT 7004 – ein günstiger HDTV-Empfänger.

In unserem HD-Sat-Receiver Vergleich hat sich gezeigt, dass es bei einigen Digitalreceivern nützliche Funktionen gibt. HD-Receiver mit Aufnahmefunktion sind voll im Trend. Auch ein Player für das Abspielen von Multimedia-Inhalten ist dabei. Selbst wenn im Digital-TV nichts kommt, können Sie über den USB-Anschluss den Full-HD-Receiver mit neuem Leben füllen. Auch Musik können Sie über die Player des Fernsehers in Form von MP3s oder WMAs abspielen. Ein Foto oder eine ganze Diashow ist meist auch kein Problem.

HD-Receiver mit Kartenslot waren vor einigen Jahren gefragt, verschwinden mittlerweile aber immer mehr. An ihre Stelle tritt der HD-Receiver mit Festplatte. Wenn der HD-Receiver eine Festplatte hat, müssen Sie mit Kosten über 300 Euro rechnen. Hier ist der Technisat Technicorder relativ bekannt. Wir haben uns eher auf die normalen USB-SAT-Receiver beschränkt und empfehlen Ihnen einen HD-Receiver mit Festplatte, wenn Sie Geräte mit integrierten Festplatten suchen.

3.5. Wichtige Marken und Hersteller

  • Auvisios
  • Digiquest
  • Ferguson
  • GigaBlue
  • HD-Line
  • Octagon
  • Pace
  • Schwaiger
  • Skymaster
  • Strong
  • Telestar
  • Topfield
  • Vantage
  • Xtrend
  • Digitalbox
  • Golden
  • Interstar
  • Humax
  • Kathrein
  • Panasonic
  • TechniSat
  • Venton
  • Amiko
  • ComAG
  • Golden Media
  • Hirschmann
  • Opticum
  • SAB Xoro
  • Samsung
  • Megasat
  • Grundig
  • Dream-Multimedia

4. HD-Receiver im Test bei der Stiftung Warentest

Xoro-Receiver

Xoro HRS – ein einfacher und eher langsamer HD-Empfänger, der kein CI-Slot für HD+ hat.

Einen eigenen HD-Receiver-Test bietet das Prüfinstitut noch nicht an. Die Stiftung Warentest hat jedoch in der Ausgabe 04/2014 in einem Receiver-Test auch HD-Empfänger untersucht. Bei den Kabelreceivern wurde der Technisat Technistar K2 ISIO HD-Receiver Vergleichssieger mit der Gesamtnote 1,8. Dahinter reichten sich der Humax iCord Cable und der Xoro HRK 9200 CI+ im HD-Receiver Vergleich in der Kategorie Kabelreceiver ein.

Bei den DVB-Receivern für SAT-Digital-TV wurde der Kathrein UFS 924 (1TB) SAT-Receiver-HD-Vergleichssieger mit der Note 1,7. Dann erst kommen der Technisat Technistar S3 ISIO und der Digitalbox Imperial HD5 Twin.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema HD-Receiver

5.1. Wie schließe ich einen HD-Receiver an?

Ein Mini-Receiver wird genauso wie ein Hirschmann-Receiver, Opticum HD-Receiver oder ein Philips-Receiver angeschlossen. Wenn Sie Ihren HD-Receiver anschließen, müssen Sie zunächst wissen, ob Sie einen Digital Receiver mit Kabelanschluss oder einen Digital-SAT-Receiver haben. Ein digitaler Satelliten-Receiver wie die Modelle aus unserem SAT-Receiver-HD Vergleich wird einfach über ein Koaxialkabel mit der Satellitenschüssel verbunden. Den Stecker müssen Sie auf die „LNB-IN“-Buchse schrauben. Den Fernseher verbinden Sie über ein HDMI-Kabel mit dem Receiver.

Beim HD-Receiver mit Kabelanschluss verbinden Sie den Kabelanschluss mit dem „Cable-IN“ über einen Antennenstecker. Danach nutzen Sie wiederum ein HDMI-Kabel zur Verbindung mit dem Fernseher. HD-Receiver für Kabel-Anschlüsse sind in der Regel einfacher bei der Einrichtung. Wenn Sie einen HD-Receiver mit Karte haben, weil der HD-Receiver Sky-fähig ist, müssen Sie die SmartCard vor der Installation einstecken.

Ein Video soll Ihnen im visuellen HD-Receiver-Test die wichtigsten Punkte noch einmal näher bringen.

5.2. Wie gut ist der Sky-HD-Receiver?

TV HD Receiver

VU+Solo2PVR Ready – ein sehr leistungsstarker HD-Empfänger mit gutem Bild, auch HD+ geeignet. Das Linux-Betriebssystem überzeugt.

Der Sky+ HD-Receiver (2 TB) wird bei manchen Kabelpaketen dazu gebucht und erinnert an den HDTV-Receiver Humax PR-HD 3000C. Die Bildqualität ist bei diesem Gerät sehr gut und auch die Aufnahme-Funktion arbeitet problemlos. Allerdings wird das Gehäuse durch die verbaute externe Festplatte relativ groß. Die Menüführung ist nicht immer intuitiv, sodass die Einrichtung lange dauern kann. Einige Kunden würden sich auch einen Coax-Out-Anschluss wünschen.

5.3. Wie ist der HD-Receiver von Kabel Deutschland?

Der Kabel Deutschland Receiver stammt von Sagemcom und trägt die Bezeichnung DCI85HD KD. Gute Bildqualität und eine einfache und strukturierte Menüführung zeichnen das Modell von Kabel Deutschland aus. Allerdings die Ladezeiten bei der Programm-Suche, den Programminformationen und teilweise auch beim Senderwechsel sind recht lang. Einige HD-Receiver im Vergleich waren deutlich schneller.

5.4. Wann brauche ich einen HD-Receiver?

Full-HD-SAT-Receiver oder Kabel-HD-Empfänger benötigen Sie eigentlich nur, wenn Sie einen Fernseher ohne Receiver haben. Wenn Sie über ein TV mit Receiver verfügen, benötigen Sie eigentlich keinen zusätzlichen Empfänger. Es sei denn, Sie wollen eine Smart-Card nutzen, dann benötigen Sie einen HD-Receiver mit CI+ Modul, wenn am Fernseher noch keines ist.

Wenn Sie einen HD-Receiver aber kein HD-Fernseher haben, weil Sie den HD-Receiver an einen Röhrenfernseher anschließen wollen, können Sie zwar HD-Sender empfangen, aber die HD-Qualität nicht wiedergeben. Dennoch empfehlen wir Ihnen einen günstigen HD-Receiver zu kaufen, da HD-TV-Tuner sich durchgesetzt haben und Ihr nächster Fernseher sicherlich über den HD-Standard verfügt.

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt HD-Receiver bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
VU+ Solo 4K
sehr gut (1,0) VU+ Solo 4K
9 Bewertungen
519,00 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Technisat TechniStar S2
gut (1,5) Technisat TechniStar S2
1.401 Bewertungen
97,97 € Zum Angebot
Kommentare (2)
  1. Nina Schreiber:

    Der erste reine HD-Receiver Test, den ich gefunden habe. Ihr geht weiter oben auch auf die Kabel ein. Mich würde jetzt interessieren, welches HDMI-Kabel für HD-Receiver benötigt wird. Manchmal hört man von verschiedenen Arten und Herstellern. Manche Kabel haben vergoldete Seiten und Abschirmungen andere nicht. Was ist am besten?

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Sehr geehrte Frau Schreiber,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zum HD-Receiver Vergleich. Eigentlich ist der Unterschied bei den HDMI-Kabeln relativ gering, was die Funktion angeht. Bei Receivern kommen aber Kabel mit dem Anschluss-Typ A zum Einsatz. Micro-Stecker des Typs D dürfen Sie nicht kaufen. Die Vergoldung soll für eine bessere Korrosionsbeständigkeit sorgen, allerdings spielt das bei den Kabeln Korrosion meist keine große Rolle. Daher sollten Sie vor allem auf die Länge des Kabels achten, damit Sie Empfänger und Fernseher einfach verbinden können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem HDMI-Kabel Vergleich.

      Viel Spaß mit Ihrem HD-Empfänger wünscht,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie TV & Heimkino