Antennenverstärker Test 2017

Die 7 besten Antennenverstärker im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Triax GHV 940 Axing BVS 3-01 KATHREIN VOS 20F Spaun HNV 30 UPE Vivanco STVZV 15S-NJ Axing TVS 8-01 CSL-Computer Antennen-Verstärker
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,1sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
02/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
02/2017
Kundenwertung
1 Bewertungen
91 Bewertungen
50 Bewertungen
131 Bewertungen
97 Bewertungen
156 Bewertungen
321 Bewertungen
max. Geräte 1 1 1 1 2 2 2
Verstärkung 40 dB 30 dB 20 dB 30 dB 2 x 15 dB 2 x 12 dB 2 x 15 dB
LeistungsaufnahmeDer Stromverbrauch hat keinen Einfluss auf die Qualität oder Leistung der Verstärkung. 9 Watt 6 Watt 4,5 Watt 7 Watt 2,7 Watt 2,8 Watt 2,7 Watt
FrequenzbereichDer Frequenzbereich muss zu ihrer Antennensteckdose passen. Terristisches Fernsehen, UKW und Kabel-TV sind über den Frequenzbereich 47 - 862 MHz empfangbar. 47 - 1006 Mhz 47 - 862 MHz 47 - 862 MHz 47 - 862 MHz 47 - 862 MHz 47 - 862 MHz 47 - 862 MHz
DVB-T | DVB-CDVB-T bezeichnet terristisches Fernsehen, DVB-C steht für Kabel-TV. | | | | | | |
Kabel
Länge

50 cm

90 cm

100 cm
Schutzklasse IP20Der europäische Standard gilt als Schutz-Norm für Schaltschränke. Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Vorteile
  • sehr hohe Ver­stär­kung
  • guter Über­span­nungs­schutz
  • mit Rück­kanal
  • LED-Betrieb­s­an­zeige
  • mit Dämp­fungs- und Ent­zer­rungs­regler
  • Ver­stär­kung regelbar
  • platz­spa­rend zu ver­bauen
  • Ver­stär­kung regelbar
  • platz­spa­rend zu ver­bauen
  • ein­fache Instal­la­tion
  • ein­fache Instal­la­tion
  • ein­fache Instal­la­tion
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

Antennenverstärker-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei Antennenverstärkern handelt es sich um Hochfrequenzverstärker, die mehrere Frequenzbereiche abdecken. Der Verstärker erhöht den Leistungspegel und damit das Signal, sodass die Ausgangsstärke des Empfangs größer wird als die Eingangsgröße.
  • Die Verstärker werden direkt an der Antenne eingesetzt, um die ankommenden Signale zu verstärken. Da sich Kabel-Anschlüsse meist in der Nähe von Steckdosen befinden, können viele Antennenverstärker einfach in eine Steckdose eingestöpselt werden.
  • Gerade in Regionen mit schwachen Empfangsstellen lohnt sich die Anschaffung eines Antennenverstärkers. Ist das Signal von vornherein sehr schwach, kann aber auch ein Antennenverstärker wenig ausrichten.

Antennenverstärker Test

Wenn das Signal gestört ist, ist auch der Fernsehabend schnell getrübt. Ein unsicheres Bild mit vielen Störungen, Pixel-Fehler und dem berühmten Schneesturm- oder Ameisen-Effekt macht den TV-Genuss schnell zum TV-Verdruss. Wer auf guten Empfang von DVB-T und Kabel-Fernsehen nicht verzichten möchte, aber regelmäßig oder dauerhaft mit Signalstörungen kämpfen muss, kann mit einem Antennenverstärker der TV-Antenne unter die Arme greifen. In unserem Antennenverstärker-Vergleich 2017 haben wir die besten Antennenverstärker unter die Lupe genommen und erklären, ob es sich für jeden lohnt und worauf es ankommt, wenn Sie einen Antennenverstärker kaufen möchten.

1. Was ist ein Antennenverstärker?

Antennen Verstärker

Ein Antennenverstärker kann einfach in die Steckdose eingestöpselt werden.

Antennenverstärker sind breitbandige Hochfrequenzverstärker, die zur Erhöhung des Signalpegels eingesetzt werden. Grundsätzlich wird bei den Geräten aus unserem Antennenverstärker-Vergleich zwischen dem Hausanschlussverstärker und dem DVB-T Verstärker unterschieden. Ein Hausanschlussverstärker wird häufig in der Wand verbaut, während ein Kabelfernsehen Verstärker auch als Kombi-Gerät zum DVB-T-Antenne Verstärken und als UKW-Antennenverstärker genutzt werden kann. Um mit dem Antennenverstärker Radio- und Fernseh-Signale gleichzeitig zu verbessern, empfiehlt sich ein Antennenverstärker mit zwei Anschlussmöglichkeiten für Empfangsgeräte (bzw. für zwei Antennenkabel).

Wer den Empfang seiner Antenne verstärken möchte, sollte auch darauf achten, dass das Koaxialkabel eine hohe Qualität aufweist. Oft gehen Signale durch eine zu niedrige Abschirmung des Koax-Kabels verloren, auch wenn der Antennenverstärker richtig eingesetzt ist. Damit der Antennenverstärker TV-Signale verbessert, darf das Digital-Signal außerdem nicht allzu niedrig in seiner Ausgangsposition sein. Ein TV Verstärker kann den Signal-Empfang etwas erhöhen und bei Sendern mit leichten Empfangsproblemen wieder für ein klares und störungsfreies Bild sorgen. Ist der Empfang von Beginn an massiv gestört, sollten Sie sich an Ihren Kabel-Betreiber wenden oder eine hochwertigere DVB-T Antenne zulegen. In Einzelfällen kann der Antennenverstärker außerdem das TV Signal sogar noch verschlechtern – nicht immer verhilft ein Antennenverstärker Kabel- und DVB-T-Fernsehen zu neuer Signalstärke.

Die Vor- und Nachteile von Antennenverstärkern im Überblick:

  • besserer TV- und Radio-Empfang
  • einfache Installation
  • auch als Verteiler verwendbar
  • vor allem bei langen Kabellängen sinnvoll
  • keine Garantie für einen besseren Empfang

2. Welche TV-Empfang-Arten gibt es?

Empfang Beschreibung
DVB-T Das terristische Fernsehen, auch als Antennenfernsehen bekannt, zeichnet sich dadurch aus, dass das TV-Signal über eine Zimmerantenne an den Fernseher gelangt. Einige neuere Fernseher haben bereits eine DVB-T Antenne eingebaut, bei den meisten Modellen ist aber der Anschluss einer Antenne zwingend notwendig. Ganz alte Modelle benötigen zwischen Fernseher und Antenne einen DVB-T Receiver. Ab 2016 soll DVB-T2 eingeführt werden, das eine Ausstrahlung in HD erlauben soll. Bisher fallen Sendervielfalt und Bildqualität bei DVB-T Empfang wesentlich geringer aus als bei den anderen Empfangsmöglichkeiten.
Kabel Im Kabelfernsehen, auch DVB-C genannt, ist ein Kabelanschluss in der Wohnung und ein Vertrag mit einem Kabelanbieter in den meisten Fällen erforderlich. Die öffentlich-rechtlichen Sender gibt es dann in HD-Qualität, während die Privatsender ihr Programm in HD-Qualität nur gegen Zahlung bereitstellen. Um Kabelfernsehen zu Empfangen benötigt man ein Koaxialkabel, das den Fernseher mit der Antennensteckdose verbindet. Kabelfernsehen gilt als störungsunanfälliger als terristisches Fernsehen. Wenn das Signal gestört sein sollte, hilft ein Antennenverstärker aus unserem Vergleich und ein Anruf beim Kabelbetreiber, der für ein störungsfreies Signal meist verantwortlich ist.
Satellit Wer viele Sender aus aller Welt empfangen möchte, sollte sich die Anschaffung einer Satellitenschüssel gründlich überlegen. Der Vorteil ist auch, dass Satellitenfernsehen günstig ist, da keine weiteren Kosten anfallen. Mieter in Mehrfamilienhäusern dürfen allerdings häufig keine Satellitenschüssel anbringen. Wer einen alten Fernseher hat, braucht außerdem einen Sat-Receiver. Der Vorteil vom Satellitenfernsehen ist neben der großen Sendervielfalt auch die gute Bildqualität und die wenigen Störungen. Bei schlechtem Wetter kann es allerdings schonmal zu Aussetzern kommen – hier ist Kabel sicherer.
Immer mehr auf dem Vormarsch ist das Internetfernsehen – kurz IPTV genannt. Über eine separate Empfangbox wird via HDMI-Kabel das Bild an den Fernseher geleitet. IPTV ist zur Zeit noch teurer als die anderen Empfangsmöglichkeiten, außerdem ist schnelles Internet zwingend erforderlich.

3. Kaufberatung für Antennenverstärker: Darauf müssen Sie achten

3.1. Anzahl der Geräte

An viele der Modelle aus gängigen Antennenverstärker-Tests können zwei Geräte angeschlossen werden. Das macht vor allem dann Sinn, wenn Sie zwei Geräte im Haus mit einem verstärkten Signal ausstatten möchten – zum Beispiel ein Radio und einen Fernseher. Allerdings teilt sich bei zwei angeschlossenen Geräten die mögliche Verstärkung – aus ursprünglich 30 dB Signal-Verstärkung werden bei zwei angeschlossenen Geräten nur noch jeweils um die 15 dB Verstärkung.

Hinweis: Ausgänge, an denen kein Gerät betrieben wird, müssen mit einem 75 Ohm Abschlusswiderstand abgeschlossen werden.

3.2. Verstärkung

Dezibel

Dezibel ist eine Einheit zur Kennzeichnung von Pegeln und Maßen und findet hauptsächlich Verwendung in der Elektrotechnik als Einheit für Dämpfung sowie in der Akustik.

Die jeweilige Verstärkung des Signals hängt davon ab, wie groß der Dezibel-Wert ist, den die Antennenverstärker angeben. Dezibel ist eine Einheit, die ein Verhältnis ausdrückt. Mit der Weiterleitung eines Signals in einem Raum reduziert sich die Stärke des Signals proportional zum Abstand. Deshalb wird in der Hochfrequenz-Technik mit Leistung und nicht mit Spannung gearbeitet. Die Einheit in Dezibel soll die Leistungsangabe des Signals verstärken. Dabei kommt es auf die Ausgangs-Signalstärke der Antenne an. Für den privaten Gebrauch sind Verstärkungen vom Typ 10-30 dB in der Regel ausreichend.

3.3. Hersteller und Marken

Wenn es um das Thema TV Antennenverstärker geht unterscheiden sich die Hersteller in zwei Arten: Die einen bieten Hausanschlussverstärker an, wie etwa Kathrein, während andere Marken Verstärker für Fernseher an die Steckdose koppeln. Kathrein stellt vor allem DVB-C Verstärker für den Inneneinbau her, während sich andere Hersteller hauptsächlich auf Steckdosen-Varianten spezialisieren. Die bekanntesten Marken in der Übersicht:

  • Polytron
  • Wentronic
  • Kreiling
  • Astro
  • One For All
  • Maximum
  • Spaun
  • König
  • Thomson
  • Transmedia
  • Hama
  • Wisi
  • Hirschmann
  • Axing
  • Kathrein

4. Antennenverstärker-Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Antennenverstärker Vergleichssieger gekürt, weshalb wir Ihnen nicht sagen können, welcher der beste Antennenverstärker für das Prüfinstitut in dieser Kategorie ist. Auf einer eigenen Themen-Seite klärt die Stiftung aber wichtige Fragen rund um das Thema TV-Empfang und stellt Satellitenfernsehen, Kabelfernsehen, Antennenfernsehen und Internetfernsehen (IPTV) nebeneinander.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Antennenverstärker

5.1. Wie schließe ich einen Antennenverstärker an?

Die Koaxialkabel für Kabel- oder DVB-T-Fernsehen werden einfach eingestöpselt.

Die Koaxialkabel für Kabel- oder DVB-T-Fernsehen werden einfach eingestöpselt.

Die meisten Geräte aus unserem Antennenverstärker-Vergleich besitzen ein eingebautes Netzteil. Der Antennensignalverstärker für Kabel und UKW wird direkt auf die Steckdose aufgesetzt, damit der Kabel-Antennenverstärker mit Strom versorgt werden kann. Hausanschlussverstärker, die hinter der Wand verbaut werden, haben oft ein Stromkabel, das zur nächsten Stromquelle verlegt werden muss.

Die Steckdose und mit ihr der TV- oder Radio Antennenverstärker sollten sich in der Nähe der Antenne befinden. Soll der Antennenverstärker Kabelfernsehen digital aufrüsten, sollte beim Antennenverstärker anschließen eine Steckdose in der Nähe der Kabelbuchse gewählt werden. In die Koaxial-Stecker wird einfach das Koaxialkabel, das zwischen TV-Gerät und Kabelbuchse verläuft, eingesteckt.

Der Anschluss Schritt für Schritt:

  • Stecken Sie den Antennenverstärker auf eine Steckdose.
  • Stecken Sie das Koax-Kabel am Antennenverstärker in den TV-Ausgang einer Antennensteckdose.
  • An den TV-Ausgängen des Antennenverstärkers stecken Sie ein Koax-Kabel, das bis zum Fernseher führt.

Wer statt einem Kabelfernsehen Verstärker (DVB-C Verstärker) den DVB-T Empfang verbessern möchte, schaltet den Antennen-Verstärker zwischen Zimmerantenne und TV-Gerät. Da nicht immer eine Steckdose in der Nähe der Zimmerantenne vorhanden ist, ist eventuell ein längeres Antennenkabel notwendig.

5.2. Wie viel Strom verbraucht ein Antennenverstärker?

Antennen Verstärker

Der Antennenverstärker wird zwischen Antennensteckdose und TV-Gerät zwischengeschaltet.

Ein Antennenverstärker benötigt zwar Strom zum Antennensignal verstärken, besonders viel ist es aber nicht. Die meisten Kabelanschluss-Verstärker haben eine Leistungsaufnahme von 2,5 bis 7 Watt. Der Stromverbrauch sagt nichts über die Qualität des Bildsignals oder die Verstärkung der Antenne aus.

5.3. Kann ich einen Antennenverstärker selber bauen?

Hobby-Bastler, Do-It-Yourself-Könige und Heimwerker, die den DVB-T Empfang verbessern möchten, können einen DVB-T Verstärker auch selber bauen. Denn selbst die DVB-T Antenne oder ein WLAN-Verstärker lassen sich selbst bauen. Alle Teile für einen Antennenverstärker für Kabelanschluss (auch Hausverstärker genannt), gibt es im Baumarkt Ihres Vertrauens. Hobby-Elektroniker können auf zahlreichen Seiten im Internet fündig werden und sich Anleitungen, Materiallisten und Tipps für den DVB-T Antennenverstärker oder UKW Verstärker Marke Eigenbau herunterladen. Eine ausführliche Erläuterung für den Bau einer DVB-T Antenne mit Verstärker finden Sie zum Beispiel hier.

5.4. Wie funktioniert eine Antenne?

Eine Antenne stellt eine Sende- und Empfangseinrichtung für elektromagnetische Wellen im Hochfrequenz-Bereich dar. Eine Antenne funktioniert nach dem Funktionsprinzip des Herzschen Dipols, die wie ein in die Länge gezogener Schwingkreis zu betrachten ist. Das folgende Video klärt alle physikalischen Fragen zum Thema Antenne:

Vergleichssieger
Kommentare (2)
  1. Günther Lehmann sagt:

    Servus, ich habe eine Frage zu Antennenverstärker: Wie viel dB sollten es sein, wenn das Signal nur bei manchen Sender etwas gestört ist?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Leser,

      bei leichten Signalstörungen reicht eine Verstärkung von 10 – 15 dB in der Regel aus. Allerdings lässt sich eine Verstärkung nicht garantieren, wir wünschen trotzdem viel Glück und (Signal-)Kraft in Zukunft!

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie TV-Empfang

Jetzt vergleichen
DVB-T-Antenne Test

TV-Empfang DVB-T-Antenne

DVB-T wird im Laufe der nächsten Jahre eingestellt. Der TV-Empfang über Antenne hört ab der vollständigen und flächendeckenden Umstellung auf den…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DVB-T-Receiver Test

TV-Empfang DVB-T-Receiver

Alle DVB-T-Receiver haben einen Antennen-Eingang für den Anschluss einer Antenne zum Empfang des DVB-T Signals und einen Antennen-Ausgang zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
DVB-T-Stick Test

TV-Empfang DVB-T-Stick

Ein DVB-T-Stick dient zum Empfang vom digitalen Fernsehen über eine Antenne. Da der Stick und die DVB-T Antenne relativ klein sind, sind Sie mit den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
HD-Receiver Test

TV-Empfang HD-Receiver

Ein HD-Receiver bringt Ihnen Full-HD-Auflösungen über Kabelanschluss oder Satellit in Ihr Wohnzimmer. Doch davor müssen Sie zunächst entscheiden, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
HD-Sat-Receiver Test

TV-Empfang HD-Sat-Receiver

Auch in Zeiten von Smart-TV und Internet-Streaming lohnt sich die Anschaffung eines Receivers – er kann eine gute Ergänzung zum Fernseher und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kabel-Receiver Test

TV-Empfang Kabel-Receiver

Kabel-Receiver dienen zum Empfang von Digitalfernsehen über den Kabelanschluss. Wenn Sie einen Kabeltarif mit SmartCard (von Kabeldeutschland, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
LNB Test

TV-Empfang LNB

Am Universal-LNB lassen sich Satelliten-Receiver ohne Zwischenschaltung eines Multischalters anschließen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Receiver Test

TV-Empfang Receiver

Ein Receiver dient zu Empfang von Radio- oder Fernsehsignalen über die Satellitenschüssel, eine Antenne oder Kabel. In diesem Receiver haben …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
SAT-Anlage Test

TV-Empfang SAT-Anlage

Vollständige SAT-Anlagen bestehen aus einer Satellitenschüssel sowie einem SAT-Receiver. Die SAT-Schüssel wird außen am Balkon oder auf dem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sat-Receiver mit Festplatte Test

TV-Empfang Sat-Receiver mit Festplatte

Ein Sat-Receiver mit Festplatte vereint die Eigenschaften eines Receivers mit denen eines Festplattenrecorders in einem Gerät…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
SAT-Receiver Test

TV-Empfang SAT-Receiver

Alle SAT-Receiver unterstützen inzwischen HDTV und können daher auch als Full HD Sat-Receiver bezeichnet werden. Da alle Modelle einen Media-Player …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Satellitenschüssel Test

TV-Empfang Satellitenschüssel

Wenn Sie eine Satellitenschüssel kaufen, müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Parabolantenne (auch Parabolspiegel genannt) oder eine …

zum Vergleich
vg