Das Wichtigste in Kürze
  • Meist sind Einhand-Hobel Blockhobel. Sie können aber auch andere Formen der Einhandhobel kaufen. Bei der Verwendung sind Einhandhobel ebenfalls vielseitig, können unter anderem zum Bearbeiten von Holz, Gipskarton und anderen weichen Werkstoffen genutzt werden. Je breiter und tiefer das Eisen ist, desto mehr Material tragen Sie mit einem Zug ab.

1. Welcher Winkel ist wofür geeignet?

Wie ein Blick auf die Tabelle unseres Einhandhobel-Vergleichs zeigt, gibt es auch Unterschiede beim Winkel des Eisens. Los geht es bei Einhandhobeln mit ca. 12° Winkel, die auch Flachwinkelhobel genannt werden, bis hin zu ca. 50°. Der Winkel hat einen Einfluss auf die Materialbearbeitung. Einhandhobel mit flachen Winkeln sich gut für die Bearbeitung von Hirnholz geeignet. Einhandhobel von Dictum, Einhandhobel von Stanley sowie den vielen weiteren Herstellern mit einem großen Winkel empfehlen sich für stark gemasertes Holz.

2. Welche Einstellungsmöglichkeiten sollte ein Einhandhobel bieten?

Ein wichtiges Kriterium bei Online-Tests von Einhandhobeln sowie Ihrer Kaufentscheidung sollte die Einstellbarkeit des Modells sein. Je vielseitiger Sie einen Einhandhobel einstellen können, desto individueller können Sie diesen für die jeweilige Anwendung anpassen. Zu den gängigen Einstellungen gehört die Tiefe (Spanstärke), also wie viel Material abgetragen werden soll. Die besten Einhandhobel bieten zudem eine einstellbare Maulöffnung und einen verstellbaren Winkel.
einhandhobel-test