Elektrohobel & Holzhobel Test 2016

Die 7 besten Elektrohobel im Vergleich.

AbbildungTestsiegerBosch Professional GHO 40-82 CBosch Handhobel PHO 2000Preis-Leistungs-SiegerSkil Hobel 1565 AAEinhell Elektrohobel RT-PL 82Bosch Handhobel PHO 3100Armateh AT-9140Makita KP0810J
ModellBosch Professional GHO 40-82 CBosch Handhobel PHO 2000Skil Hobel 1565 AAEinhell Elektrohobel RT-PL 82Bosch Handhobel PHO 3100Armateh AT-9140Makita KP0810J
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Kundenwertung
15 Bewertungen
16 Bewertungen
18 Bewertungen
31 Bewertungen
10 Bewertungen
15 Bewertungen
3 Bewertungen
Gewicht3,2 kg2,5 kg3 kg3,6 kg2,6 kg5,8 kg3,3 kg
LeistungDie Leistung gibt an, wie viel Strom ein Elektrowerkzeug verbraucht.850 W680 W720 W850 W750 W1.300 W850 W
DrehzahlDie Drehzahl zeigt die Umdrehungen der Messer pro Minute an. Je höher der Wert ist, desto mehr Holz kann pro Minute abgehobelt werden.14.000 U/min19.500 U/min16.000 U/min15.000 U/min16.500 U/min16.000 U/min16.000 U/min
Hobelbreite82 mm82 mm82 mm82 mm82 mm110 mm82 mm
Max. SpantiefeTiefe, bis zu der das Hobelmesser in das Material eindringt.4 mm2 mm2 mm3 mm3,1 mm3,5 mm4 mm
V-NutenMithilfe der V-Nuten an der Fußplatte des Hobels können Kanten abgehobelt werden. Durch V-Nuten kann die Maschine im richtigen Winkel an das Holzstück zum Fasen angesetzt werden.3323323
Staubsaugeranschluss
Staubsack
Parkschuhverhindert Beschädigungen des Werkstücks oder des Hobelmessers beim Ablegen des Elektrohobels
Vorteile
  • besonders glatte Hobelergebnisse
  • hohe Spantiefe
  • hat auch bei Hartholz keine Probleme
  • starke Hobelleistung durch hohe Drehzahl
  • relativ leise
  • ordentliches Hobelergebnis
  • wendbare Hobelmesser
  • einfache Bedienung
  • gutes Hobelergebnis
  • leichtes Gewicht
  • inklusive Koffer
  • hohe Spantiefe
  • für alle Holzarten verwendbar
  • für große Flächen geeignet
  • hohe Spantiefe
  • inklusive Koffer
  • große Spantiefe
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 48 Bewertungen

Elektrohobel & Holzhobel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Elektrohobel sorgen für eine gleichmäßige und schnelle Abtragung der Oberfläche von Holzwerkstücken.
  • Eine Messerschneide aus ein oder zwei Klingen schneidet die spanende Fläche ab und macht das Material wieder besonders glatt.
  • Zum Abtragen von Lack- oder Farbschichten auf Holz ist eine elektronische Hobelmaschine ideal geeignet, unter Umständen können dafür aber auch andere Werkzeuge, wie herkömmliche Hobel oder Schleifgeräte, benutzt werden.

Elektrohobel
Das beliebteste Werkzeug unter Tischlern und Schreinern gibt es auch elektrisch: Den Hobel. Ob für die Aufarbeitung alter Möbel, beim Hausbau oder im Garten: ein Elektrohobel ist für viele Heimwerker eine sinnvolle Anschaffung. Den besten Elektrohobel zu finden, ist gar nicht so leicht. Die meisten Elektrowerkzeuge vom Typ Hobel sind sich relativ ähnlich. Wir haben trotzdem in unserem Elektrohobel Test 2016 unseren Elektrohobel Testsieger gekürt. Worauf es beim Hobeln ankommt und was Sie beachten sollten, wenn Sie einen Elektrohobel kaufen möchten, haben wir für Sie zusammengefasst.

1. Was ist ein Hobel?

Elektrohobel Test

Ein klassischer Hobel aus Holz zum Bearbeiten von Oberflächen.

Der Hobel ist eines der ältesten Werkzeuge von Schreinern, Tischlern und Zimmerleuten: Seit über 3000 Jahren benutzt die Menschheit Hobel, um Holzmaterial zu bearbeiten. Schon im alten Rom wollten die Menschen nicht auf glatte Oberflächen verzichten. Durch Hobeln kann sehr sauber und präzise eine kleine Schicht von Holz- oder Kunststoffoberflächen abgetragen werden. In erster Linie werden Späne abgetragen, weshalb beim Hobeln allgemein von einer spanenden Bearbeitung die Rede ist.

Die klassischen Hobel sind aus besonders hartem Holz gefertigt, meistens aus sehr stabilem Buchenholz. Nach wie vor schwören Schreiner und Zimmermänner auf die klassischen Hobel, mit denen ein sehr präzises und vorsichtiges Arbeiten möglich ist. Im Hobelklotz befindet sich ein großer Schlitz, in dem sich das scharfe Hobeleisen aus Stahl befindet.

Das klassische Grundprinzip eines Hobels findet sich selbstverständlich auch in Elektrohobeln wieder. Eine elektronische Hobelmaschine kann sinnvoll bei Harthölzern und größeren Flächen sein, wenn die händische Hobelleistung des klassischen Hobels auf Dauer zu anstrengend wird. Außerdem sorgen Elektrohobel für eine schnellere und gründlichere Spanabtragung an der Oberfläche.

2. Wie funktioniert ein Elektrohobel?

Abgehobelt: Ein Bosch Elektrohobel.

Ganz schön abgehobelt: Ein Bosch Elektrohobel.

Im Prinzip ist ein Elektrohobel von seiner Arbeitsweise eher mit einer Fräsmaschine vergleichbar als mit den herkömmlichen klassischen Hobeln. Die meisten Artikel aus unserem Elektrohobel Test besitzen ein rotierendes Messerblatt (z.B. Bosch Elektrohobel) oder zwei Messerklingen. Mit hoher Geschwindigkeit und großer Drehzahl schneiden die Messer feine Späne von der Holzoberfläche besonders gleichmäßig ab. Deshalb eignen sich die Maschinen am besten für Oberflächen, die schon vor dem Hobelprozess keine oder kaum Unebenheiten aufweisen.

Es sollte jedoch, ähnlich wie beim klassischen Hobel, nicht zu viel auf einmal weggehobelt werden. Am besten ist es für das Material, wenn Sie eine geringe Hobeltiefe wählen und mehrmals mit dem Elektrohobel über das Holz gehen. Auch bei der einstellbaren Hobelbreite, die in der Regel bei etwas mehr als 80 mm liegt, sollte nicht übertrieben werden. Eine hohe Hobelbreite in Verbindung mit einer hohen Hobeltiefe kann das Elektrowerkzeug schnell überfordern.

3. Was ist beim Kauf eines Elektrohobels zu beachten?

Natürlich haben Profis andere Ansprüche an Elektrowerkzeuge für die Holzverarbeitung als Hobbyhandwerker und Do-It-Yourself-Jünger. Die einen machen ihren Kauf vom Gewicht abhängig, für die anderen ist die Spantiefe wichtig, wenn sie einen Elektrohobel kaufen möchten. In dieser Tabelle haben wir die wichtigsten Kriterien für die Wahl des besten Elektrohobels für Ihre Ansprüche aufgelistet:

Kriterium Beschreibung
 Gewicht Natürlich ist das Gewicht entscheidend, wenn Sie das Gerät bei längeren Hobelarbeiten benutzen möchten. Nicht alle Elektrohobel lassen sich langfristig mit einer Hand halten. Die Elektrohobel von Bosch sind übrigens die leichtesten in ihrer Kategorie und wiegen ca. 2,5 Kilogramm. Schwere Elektrohobel sind für die Werkbank besser geeignet, leichte Handhobel lassen sich auch mobil und an festinstallierten Werkstücken hervorragend benutzen.
Motorleistung Die meisten Handhobel aus unserem Elektrohobel Vergleich 2016 besitzen eine hohe Leistung mit einer Konstantelektronik, um die Messerrotation und die Drehzahl auch bei starker Belastung gleichmäßig zu halten. Je höher die Drehzahl ist, desto schneller kann das Material abgehobelt werden. Welche Power ein Elektrohobel hat, verrät außerdem seine Aufnahmeleistung (also der Stromverbrauch), die in den meisten Fällen zwischen 600 und 1000 Watt liegt.
Messer Damit Sie und Ihr Elektro Werkzeug nicht zu schnell abstumpfen, sollten Sie darauf achten, ob und wie die Messer ausgetauscht werden können. Die meisten Messer können nicht nachgeschliffen werden, bzw. erfordern dafür eine spezielle markenabhängige Schleifmaschine. Für eine langfristige Freude mit Ihrem Elektrohobel sollten die Klingen nachbestellbar und ersetzbar sein. Besonders komfortabel: Einige Elektrohobel besitzen wendbare Hobelmesser, die Sie einfach umdrehen können, wenn eine Klinge stumpf geworden ist.
Spantiefe Bei den meisten Herstellern besitzen die Elektrohobel eine Spantiefe von 0 bis 3 mm. Allerdings sollte die maximale Spantiefe nur selten eingestellt werden, da sie sich vorrangig für das Hobeln von Kanten eignet, weniger für Flächen. Selbst beim besten Elektrohobel kann bei einer zu hohen Spantiefe schnell der Motor schlapp machen oder das Material beschädigt werden. In jedem Fall ist es am besten, lieber eine niedrige Hobeltiefe einzustellen und mehrere Arbeitsschritte einzuplanen.
Spanabsaugung Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Damit die abgeschnittenen Späne nicht den ganzen Werkraum oder Garten verunstalten, sollten Sie darauf achten, ob ein Staubsauger an den Elektrohobel anschließbar ist. Bei den meisten Handhobeln, wie bei unserem Elektrohobel Testsieger, ist sogar ein beidseitiger Anschluss vorhanden, was besonders praktisch ist, je nachdem in welcher Hand Sie Ihren Elektrohobel halten möchten. Alternativ können Sie an den Staubsaugeranschluss auch einen Staubsack anbringen, der in der Regel mitgeliefert wird. Die Beutel sind jedoch meist klein und dadurch schnell voll. Zwar besitzen die meisten Modelle aus unserem Handhobel Test einen Staubsack, einen Staubsauger anzuschließen ist aber in jedem Fall die komfortablere Lösung.

4. Schleifen oder Hobeln?

Bei Holz ist es unvermeidlich, vor der Bearbeitung der Oberfläche (z.B. durch Lack, Farbe oder Öl) die Ober- und Unterseite, sowie die Ecken und Kanten abzuschleifen oder abzuhobeln. Beide Möglichkeiten der Bearbeitung von Oberflächen tragen eine geringe Schicht ab. Schleifen ist vor allem bei kleineren Flächen oder partiell eingesetzt ein gutes Mittel, um Unebenheiten oder raue Stellen zu beseitigen. Handelt es sich um Massivholz führt allerdings kein Weg am Hobel vorbei. Durch Hobeln kann eine große Fläche z.B. von Farbe oder Lack effektiv befreit werden oder einem Holzstück gleichmäßig ein paar Milimeter Masse abgetragen werden.

Schleifmaschine

Unter Umständen reicht eine Schleifmaschine aus (hier von Makita).

Ob gehobelt oder geschliffen werden sollte, hängt von der geplanten weiteren Bearbeitung ab: Soll ein Holzstück mit einer Beschichtung versehen werden soll, empfiehlt sich das Schleifen, da die Öle und Lacke tiefer in das Material eindringen können als beim Hobeln. Bei unregelmäßigen Holzoberflächen sollten Sie achtsam sein: Hier kann beim Hobeln schnell eine Faser reißen oder bei dünnem Material das Holz brechen.

Der Vorteil von Schleifgeräten ist, dass sie vielseitiger einsetzbar als Hobel und z.B. auch für Metall oder Stein verwendbar sind. Soll die abzutragene Fläche etwas dicker sein, funktioniert die Bearbeitung mit einem Hobel aber wesentlich schneller und gleichmäßiger als mit einem Schleifgerät. Durch Schleifen wird nur eine äußerst dünne Schicht abgetragen, soll die Stärke eines Holzstücks verringert werden, eignen sich Hobel besser. Zudem ist im Ergebnis die Oberfläche nach dem Hobeln deutlich glatter als nach dem Schleifen.

In dieser Tabelle haben wir die Vorteile und Nachteile eines Elektrohobels für Sie zusammengefasst:

  • gleichmäßige Abtragung der Oberfläche
  • schnellere und komfortablere Arbeit als mit einem klassischen Hobel
  • ideal für die sorgfältige Abtragung von Lack-, Öl- und Farbschichten
  • wird verwendet bei der Aufbereitung alter Holzgegenstände
  • nicht für Metall, Stein und besonders harte Materialen verwendbar
  • unter Umständen Probleme bei Hartholz (auf geringe Spantiefe achten)
  • vieles lässt sich auch mit einem Schleifgerät erledigen

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Elektrohobel

5.1. Wie benutzt man einen Elektrohobel?

Wenn Sie das erste Mal einen Elektrohobel benutzen, sollten Sie mit der Maschine nur langsam über das Holz gehen, damit das Material sauber und gleichmäßig verarbeitet werden kann. Außerdem sollte die Spantiefe nicht zu hoch gewählt werden, da sonst schnell Furchen und Hobelschläge (Spuren der Messerwalze) entstehen können. Gerade hartes Holz sollte in mehreren dünnen Schichten abgetragen werden, da die Messer- und Motorleistung für eine hohe Spantiefe bei Harthölzern nicht ausreicht. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Elektrohobel richtig benutzen möchten, wird im folgenden Video sehr ausführlich am Beispiel eines Bosch Elektrohobels erklärt:

5.2. Welches Zubehör gibt es für Elektrohobel?

Meistens gehören Anschläge nicht zum Zubehör von Elektrohobeln, werden aber oft benötigt. Mit einem Parallelanschlag etwa können Kanten genau im rechten Winkel sauber abgehobelt werden. Auch andere Winkelanschläge können hinzugekauft werden. Für wichtiges Zubehör, wie etwa einen Parallelanschlag, müssen Sie nochmals in die Tasche greifen. Für umfangreich ausgestattete Heimwerker gilt das nur bedingt: Wer z. B. einen Parallelanschlag für eine Fräsmaschine der gleichen Marke besitzt, kann diesen auch beim Elektro Hobel einsetzen. Viele der Maschinen können übrigens bis zu einer Falztiefe von 10 mm für das Falzen verwendet werden.

5.3. Was kostet ein Elektrohobel?

Die meisten Elektro Handhobelmaschinen aus unserem Handhobel Test gibt es bereits für unter 100 Euro. Bosch Elektrohobel sind in der Regel etwas teurer als der Durchschnitt, zeichnen sich aber auch mit hoher Qualität aus. Günstige Elektrohobel müssen nicht schlechter sein, oft wird jedoch beim Zubehör gespart. In unserem Elektrohobel Test gibt es qualitativ nur wenige Unterschiede – im Gegensatz zum Preis. Beliebte Marken sind vor allem Bosch, Dewalt, Black & Decker, Einhell und Makita.

5.4. Welche Sicherheitshinweise gibt es?

Beim Arbeiten mit Elektrohobel sollten Sie stets eine Schutzbrille tragen, da herumfliegende Späne ihre Augen verletzen könnten. Außerdem wird geraten, eine Staubmaske und einen Gehörschutz zu tragen. Wenn Sie das Schleifen beenden möchten, achten Sie darauf, dass Sie die Maschine erst absetzen, wenn die Messerblätter sich nicht mehr drehen. Die meisten Geräte aus unserem Elektrohobel Vergleich besitzen zwar einen Parkschuh, mit dem Sie den Hobel sicher abstellen können, trotzdem kann sich der Elektrohobel schnell selbstständig machen, wenn Sie nach dem Arbeiten unachtsam sind.

5.5. Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keine Hobel in Elektro Ausführung getestet. Auch andere Testmagazine oder Portale haben bisher noch nicht einem ausführlichen Elektrohobel Test oder Handhobel Test angenommen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Elektrohobel & Holzhobel.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Schleifer

Schleifer Bandschleifer

Der Bandschleifer ist eine eher grobe Schleifmaschine, die vor allem zur Vorbearbeitung genutzt wird, um alten Lack oder alte Beize zu entfernen…

zum Vergleich

Schleifer Deltaschleifer

Deltaschleifer oder Dreieckschleifer gehören in die Kategorie der Schwingschleifer und dienen zum Schleifen von kleineren Flächen…

zum Vergleich

Schleifer Exzenterschleifer

Gute Exzenterschleifer können nicht nur Metall, Kunststoff und Holz schleifen, sondern auch das Auto polieren…

zum Vergleich

Schleifer Multifunktionswerkze…

Multifunktionswerkzeuge dienen zum Schleifen, Polieren und Sägen von Holz, Metall und Zementfugen…

zum Vergleich

Schleifer Schwingschleifer

Mit der Hilfe eines Schwingschleifers sparen Sie nicht nur Zeit, sondern vor allem viel Kraft, denn ein solches Gerät übernimmt einen Großteil der …

zum Vergleich

Schleifer Trockenbauschleifer

Trockenbauschleifer dienen im Innenausbau zum Abschleifen von Rigips-Platten und den Gips dazwischen. Durch den Teleskopstab stellen sie eine …

zum Vergleich