Das Wichtigste in Kürze
  • Der Belag Ihrer Ski braucht Wachs, um gleitfähig zu werden. Fehlt das Skiwachs auf der Lauffläche, bremst Sie das auf der Piste. Das kann ärgerlich sein oder sogar zu Unfällen führen.
  • Unterschieden wird grundsätzlich in Kalt- und Heißwachs. Heißwachs gehört in die Kategorie „Skiwachs zum Aufbügeln“. Da dieses Prozedere allerdings recht aufwendig ist, gibt es mittlerweile andere Skiwachs-Zusammensetzungen, die das Auftragen des Skiwachses erleichtern – ohne Bügeln.
  • Klarer Skiwachs-Testsieger in den meisten Skiwachs-Tests im Internet sind Heißwachse: Sie halten langfristig auf dem Ski und sorgen so für möglichst langen Fahrspaß auf der Piste.

skiwachs test
Alpinfahrer wünschen sich eine schnelle Abfahrt, Tourenfahrer den Grip auf dem Schnee. Für beides ist nicht nur das Ski-Equipment verantwortlich, sondern auch die Pflege des Skis. Skiwachs sorgt dafür, dass der Alpinfahrer schnell den Berg hinabfährt und dass der Tourenfahrer auch auf Strecken, die bergauf führen, die nötige Schnee-Haftung hat.

Verschiedene Skiwachs-Tests im Internet nehmen vor allem zwei Skiwachs-Kategorien näher unter die Lupe: das Heißwachs und das Kaltwachs. Vergleich.org erklärt in diesem Skiwachs-Vergleich 2020 die Unterschiede und gibt praktische Tipps, worauf auf der Suche nach dem besten Skiwachs zu achten ist.

1. Kaltwachs und Heißwachs: Worin unterscheiden sich die zwei verschiedenen Haupt-Kategorien von Skiwachs?

Grundsätzlich wird in zwei verschiedene Ski-Wachse unterschieden: in Kaltwachs und Heißwachs. Der Name, den die Wachsarten tragen, bezieht sich auf die Temperatur, die die Wachsarten beim Auftragen auf den Belag haben müssen und gilt als Haupt-Unterscheidungsmerkmal.

Weitere Unterschiede sowie Vor- und Nachteile weist diese Tabelle aus:

Wachsart Heißwachs Kaltwachs
Kurzbeschreibung skiwachs testsieger

Heißwachs ist meist in Form von Skiwachs-Stangen erhältlich. Vor dem Gebrauch müssen die Skiwachs-Stangen verflüssigt werden. Dann kann das Wachs mit einem Skiwachs-Bügeleisen auf die Lauffläche der Skier aufgebügelt werden.

skiwachs günstig

Kaltwachs ist in flüssigem Zustand (als Skiwachs-Fluid oder fluoriertes Flüssigwachs) oder Skiwachs-Spray erhältlich. Auch als hartes Wachs zum Abreiben können Sie es kaufen.

Vorteile + länger haltbar

+ hohe Abriebfestigkeit

+ dringt tief in die Poren der Lauffläche ein

+ es sind keine speziellen Geräte zum Auftragen nötig

+ schnelle Anwendung

+ ideal für unterwegs

Nachteile - spezielle Halte- oder Auflagegeräte zum Auftragen sind nötig

- das Wachsen ist zeitintensiv

- wenig abriebfest

- kurz haltbar

- nur oberflächlich auftragbar

Tipp von Vergleich.org: Wir empfehlen Ihnen, Ihre Skier mit Heißwachs auf die neue Saison einzustimmen – und zwar rechtzeitig bevor Sie zum ersten Mal auf die Piste wollen. Kaltwachs sollte eben dort Ihr Last-Minute-Wachs-Begleiter sein, denn damit können Sie schnell nachwachsen, wenn es nötig ist.

2. Ist die Temperatur ein entscheidendes Kriterium in Skiwachs-Tests?

Nicht jedes Wachs ist für alle Temperaturen geeignet. Die Beschaffenheit des Schnees und die Lufttemperatur sind dabei entscheidend. Durch das Anpressen der Ski auf den Schnee schmilzt er darunter und es bildet sich ein Wasserfilm, der je nach Beschaffenheit des Schnees die Bretter beschleunigen oder abbremsen kann.

Zwei Beispiele aus der Praxis verdeutlichen dieses Prinzip:

  • Auf frisch gefallenem Schnee empfehlen wir hartes Wachs.
  • Auf Altschnee, der bereits angetaut und dann wieder festgefroren ist, empfehlen wir weiches Wachs.

Außerdem gibt es verschiedene Wachsfarben, die für unterschiedliche Temperaturen geeignet sind, wie diese Tabelle zeigt:

Kennzeichnung Temperaturbereich
Gelb Kennzeichnung für Skiwachs für null Grad oder wärmer
Rot Kennzeichnung für Skiwachs für null Grad bis minus zehn Grad
Blau/Grün Kennzeichnung für Skiwachs für minus zehn Grad und kälter
Diese Angaben können je nach Hersteller leicht variieren.

3. Sorgen Steigwachs und Gleitwachs für unterschiedlichen Grip?

skiwachs test

Skiwachs-Zusammensetzung

Die Skiwachs-Bestandteile sind verschiedene Fluorverbindungen. Allerdings sind eben diese Bestandteile von Skiwachs schädlich für die Schleimhäute und Atemwege, weshalb Sie beim Auftragen des Belags auf Ihre Ski eine Filtermaske tragen sollten. Wachse ohne Fluor wären zwar die bessere Wahl, da das Skiwachs umweltfreundlich und weniger giftig wäre, aber im Handel sind Produkte ohne dieses Material eher rar.

Die Funktion eines Wachses ist, die Skier gleitfähig zu machen. Fehlt das Wachs auf der Lauffläche, wird der Ski abgebremst und Sie können unter Umständen stürzen und sich verletzen. Deswegen weisen die Hersteller meist genau aus, für welchen Einsatzbereich das Wachs geeignet ist.

Gleitwachs zum Beispiel ist zum Alpinskifahren gut geeignet. Für die nordischen Skiarten können Gleitwachse sowie Steigwachse verwendet werden. Wie schon der Name der Wachsarten verrät, ist das Gleitwachs besser für die Abfahrt geeignet, wohingegen das Steigwachs auch für kurzzeitige Berganstiege mit Skiern gut geeignet ist und beispielsweise auch für den nötigen Halt beim Langlauf sorgt.

Darüber hinaus weisen viele Hersteller spezielle Einsatzbereiche aus und halten Skiwachs für Kunstschnee, Nassschnee, Neuschnee und Pulverschnee vor. Auch für spezielle Skiarten gibt es spezielle Skiwachs-Typen: Skiwachs für Alpin-Ski und für Langlaufski ist der Klassiker. Zudem gibt es Skiwachs-Varianten für Tourenski und Abfahrten. So empfiehlt beispielsweise die Stiftung Warentest Klisterwachs bei schwierigen Schnellverhältnissen, weil Klisterwachs sehr klebrig in der Konsistenz ist und deswegen gut geeignet ist als Steighilfe.

Auch der Fluor-Anteil hat entscheidende Bedeutung: High-Fluor-Wachse sind gut geeignet, um auf feuchten Pisten das bestmögliche Gleitvermögen zu erreichen. Low-Fluor-Wachse sind auf trockenen Pisten gut geeignet.

4. Kaufberatung: Die Größe der Packung entscheidet darüber, wie viel Ski damit gewachst werden können

all-in-one-skiwachs

Die Größe der Packung ist individuell verschieden. Je nach Bedarf können Sie aus verschiedenen Packungsgrößen wählen. Skiwachs in festem Zustand ist meist ergiebiger als flüssiges Wachs. Allerdings kommt es stark auf Ihren Bedarf an.

Als Faustregel gilt: Alpinski brauchen mehr Skiwachs als Langlaufski. Etwa 4,5 Milliliter Flüssigwachs sind nötig, um ein Paar Alpin-Ski zu wachsen. Zum Vergleich: Ein Paar Langlaufski braucht gerade mal 2,5 Milliliter Flüssigwachs. Beim Heißwachsen sehen die Werte anders aus: Etwa 15 bis 20 Gramm sind nötig, um ein Paar Alpin-Ski zu wachsen. Für ein Paar Langlauf-Ski brauchen Sie etwa sieben Gramm Heißwachs.

Günstiges Skiwachs, das Sie für Ihre Langlauf- und Alpin-Ski einsetzen können, bekommen Sie punktuell – und zwar saisonal (zum Saisonstart) – bei Discountern wie Aldi oder Lidl. Dort können Sie zum Skisaisonstart Skiwachs kaufen. Möchten Sie Ihre Skier allerdings vor der Sommerpause in Garage oder Keller frisch wachsen, haben Sie beim Discounter Pech. Dann finden Sie Skiwachs vor allem online.

Zu den beliebtesten Marken zählen diese:

  • Holmenkol
  • Toko
  • HWK
  • Swix
  • Skinstar
  • Swiss
  • Montana

5. So funktioniert das Skiwachsen in der Praxis

Mittlerweile haben die Hersteller der Branche immer weitere, neue Kategorien eingeführt. So gibt es neben Warmwachs und Kaltwachs mittlerweile auch Skiwachs in Form einer Paste und zum Aufreiben. Grundsätzlich jedoch gilt immer: Kalt aufgetragenes Wachs hält deutlich kürzer als heißes Wachs.

Dieses Video zeigt, wie Skier gewachst werden.

Mit dieser praktischen Schritt-für-Schritt-Anleitung möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie das Skiwachs auf Ihre Ski bringen.

skiwachs spannvorrichtung

Mehrere Schritte sind nötig, um einen Ski mit einer neuen Wachsschicht auszustatten. Hier ist zu sehen, wie das überschüssige Wachs abgezogen wird.

  1. Zunächst müssen Sie Ihre Skier gründlich reinigen. Reiben Sie mit einem Mikrofasertuch die Lauffläche ab und achten Sie darauf, dass sie vollständig trocken ist.
  2. Sollten sich Kerben oder größere Furchen in der Lauffläche befinden, dann gleichen Sie diese mit einem sogenannten Ausbesserungsstift aus. Dieser muss erhitzt und auf die betreffende Stelle getropft werden. Überschüssiges Material können Sie mit einer Abziehklinge beseitigen.
  3. Nun reiben Sie das Heißwachs gleichmäßig auf die Lauffläche auf. Mit einem speziellen Wachsbügeleisen müssen Sie zum Einstellen der Temperatur auf die Hinweise des Herstellers achten. Verwenden Sie jedoch ein normales Bügeleisen, sollten Sie die Einstellung Wolle/Seide wählen. Das Wachs darf nicht rauchen! Beim Flüssigwachs wird dieser Vorgang als Einkorken des Skiwachses bezeichnet.
  4. Den behandelten Ski sollten Sie bei Raumtemperatur circa 30 Minuten abkühlen lassen. In noch warmen Zustand können Sie das überschüssige Wachs mit einer Abziehklinge und einer speziellen Skiwachs-Bürste beseitigen.
  5. Zum Schluss können Sie abermals mit einem Mikrofasertuch den Belag von Staub befreien.

Tipp von Vergleich.org: Wir empfehlen Ihnen, Ihren Skiern vier Stunden Zeit zu lassen, bis das Wachs komplett eingezogen ist. Auch wenn das Wachsen der Ski viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es doch wichtig – für Ihren Fahrspaß und für Ihre Sicherheit. Selbstverständlich können Sie Ihre Skier in einem Fachhandel wachsen lassen. Dies ist allerdings mit hohen Kosten verbunden. Für das Wachsen in Eigenregie benötigen Sie lediglich das richtige Wachs, ein Skiwachs-Bügeleisen, eine Klinge zum Abziehen bzw. Entfernen des Skiwachses und eine Skiwachs-Bürste. Die Kosten dafür halten sich im Rahmen und ein Mikrofasertuch zum Säubern findet sich in jedem Haushalt.

Für einen kurzfristigen Einsatz können Sie Flüssigwachs oder Wachs zum Aufsprühen verwenden. Dies reicht für einen einmaligen Einsatz aus. Je nachdem, wie oft die Skier benutzt werden, kann eine weitere Behandlung mit Skiwachs sinnvoll sein. Als Faustregel gilt: Nach sieben Tagen auf der Piste, braucht Ihr Ski neues Wachs.

6. Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Skiwachs

  • Gibt es spezielles Equipment, welches das Wachsen der Ski erleichtert?

    Es gibt spezielle Skiwachs-Ständer bzw. -Tische und Spannvorrichtungen, die so konzipiert sind, dass alle Schritte rund ums Reinigen, Schleifen und Skiwachsen leichter werden. Und nicht nur das, denn in einer Vorrichtung hält Ihr Ski auch sicher, während Sie mit dem Skiwachs-Bügeleisen hantieren. Ob es sich rentiert, einen Skiwachs-Tisch oder -Ständer anzuschaffen, ist abhängig davon, wie oft das Wachsen der Ski ansteht und ob ggf. noch Snowboards oder Schlitten ebenfalls dort geschliffen werden.

    Ist das Ihre Idee, sollten Sie im Skiwachs-Vergleich nach All-in-one-Skiwachs suchen, das vielseitig einsetzbar ist. Wer seine private Werkstatt besonders professionell ausstatten will, könnte auch über die Anschaffung eines Skiwachs-Kantenschleifers nachdenken.

  • Kann man Skiwachs auch selber herstellen?

    Eigentlich nicht, denn die Hersteller wissen durchaus, was sie tun müssen, um Skiwachs zu produzieren, das für Fahrspaß sorgt. Statt auf Profi-Skiwachs auf Kerzenwachs zu setzen, ist im Übrigen keine Option. Das zerstört die Skioberfläche. Der Ski würde unbrauchbar.

Bildnachweise: Adobe Stock/Victor, Adobe Stock/Barna Tanko, Adobe Stock/rodimovpavel, Adobe Stock/mma23, Adobe Stock/Dragana Gordic, Adobe Stock/Elizaveta, (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Skiwachse-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Skiwachse?

Unser Skiwachse-Vergleich stellt 10 Skiwachse von 6 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Toko, Holmenkol, NEBEN Innovation, SkinStar, Swix, Swix F4. Mehr Informationen »

Welche Skiwachse aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Skiwachs in unserem Vergleich kostet nur 20,60 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger NEBEN In­no­va­ti­on Hoch­leis­tungs-Skiwachs gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Skiwachse-Vergleich auf Vergleich.org einen Skiwachs, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Skiwachs aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Hol­men­kol Wax Stangen uni­ver­sal wurde 50-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Skiwachs aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Toko Backshop Barwax, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1 von 5 Sternen für den Skiwachs wider. Mehr Informationen »

Welchen Skiwachs aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Skiwachse aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Toko HF Tribloc Skiwachs und Hol­men­kol Wax Stangen uni­ver­sal Mehr Informationen »

Welche Skiwachse hat die VGL-Redaktion für den Skiwachse-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Skiwachse für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Toko HF Tribloc Skiwachs, Hol­men­kol Wax Stangen uni­ver­sal, Toko Backshop Barwax, NEBEN In­no­va­ti­on Hoch­leis­tungs-Skiwachs, Toko Express Racing Paste, Hol­men­kol Wax Riegel uni­ver­sal, SkinStar Uni­ver­sal Wachs, Swix LF8X Red, Swix F4 Uni­ver­sal Easy Glide Fluro Wax und Hol­men­kol Racing Mix Wet Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Skiwachse interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Skiwachs-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Toko Skiwachs“, „Holmenkol Skiwachs“ und „Toko Express Racing Paste“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Gleiteigenschaften Vorteil des Skiwachses Produkt anschauen
Toko HF Tribloc Skiwachs 32,06 +++ Unterschiedliche Temperaturbereiche verfügbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Holmenkol Wax Stangen universal 32,87 ++ Universell einsetzbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Toko Backshop Barwax 34,99 +++ Universell einsetzbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
NEBEN Innovation Hochleistungs-Skiwachs 29,99 +++ Großer Temperaturbereich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Toko Express Racing Paste 29,95 ++ Als Rostschutz für Skikanten nutzbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Holmenkol Wax Riegel universal 36,87 ++ Universell einsetzbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
SkinStar Universal Wachs 28,90 +++ Universell einsetzbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Swix LF8X Red 31,50 +++ Kann als Rennwachs verwendet werden » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Swix F4 Universal Easy Glide Fluro Wax 20,60 ++ Wasserabweisend » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Holmenkol Racing Mix Wet 63,77 +++ Wasserabweisend » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen