Das Wichtigste in Kürze
  • Ski-Kantenschleifer – nicht zu verwechseln mit Kantenschleifmaschinen für die Holzbearbeitung – sind kleine Handgeräte, mit denen man die Ski- und Snowboardkanten schleifen und schärfen kann. Im Kantenschleifer-Vergleich unterscheidet man zwischen Modellen, die ausschließlich die Seitenkanten oder die Belagseiten schleifen können, sowie Kombi-Exemplaren, die beide Funktionen vereinen.

1. Warum und wie oft muss man Skikanten nachschleifen?

Die Stahlkanten von Ski und Snowboards müssen von Zeit zu Zeit geschliffen werden, denn insbesondere auf harten Pistenabschnitten, die beispielsweise sehr vereist sind, fahren sie sich rund. Auch Verschmutzungen auf der Strecke setzen den empfindlichen Ski- und Snowboardkanten zu. Das Resultat daraus ist, dass nicht mehr ausreichend Halt auf dem Untergrund zur Verfügung steht. Es kann zu Stürzen kommen. Des Weiteren beeinflusst ein präzise geschliffener Seitenkantenwinkel das Fahrerlebnis und die Fahrdynamik.

Wie oft ein Ski- oder Snowboard-Kantenschleifer zum Einsatz kommen sollte, hängt in erster Linie vom Abnutzungsgrad der Kanten ab. Anspruchsvoller Untergrund verlangt nach einer kürzer getakteten Frequenz als Neu- oder Pulverschnee. Auch der Fahrstil und die Zeit, die man auf der Piste verbringt, sind ausschlaggebende Aspekte.

Unser Tipp: Schleifen Sie die Kanten Ihrer Ski oder Ihres Snowboards, bevor Sie in den Winterurlaub aufbrechen. So sind Sie für die ersten Tage im Schnee bestens gewappnet.

2. Welcher ist, laut Kantenschleifer-Tests im Internet, der optimale Schleifwinkel?

Wenn Sie einen Kantenschleifer kaufen und ihn einem ersten Kantenschleifer-Test unterziehen möchten, gilt es zunächst, den richtigen Schleifwinkel einzustellen. Von ebendiesem Ski-Kantenschleifer-Winkel ist maßgeblich abhängig, welche Fahreigenschaften der Ski später aufweist. Während Anfänger und Kinder mit einem Winkel von 89 Grad gut beraten sind, entscheiden sich Profis und Leistungssportler im Normfall für 86 bis 87 Grad, denn: Je spitzer der Winkel, desto aggressiver agiert der Ski auf der Piste.

3. Welche Art Feile sollten Sie für Ihr Sporterlebnis auswählen?

Egal, ob es sich um Toko-Kantenschleifer, SKS-Kantenschleifer oder Holmenkol-Kantenschleifer handelt: Selbst die besten Kantenschleifer sind nur so effektiv, wie die Feile in ihnen es zulässt. Aus Kantenschleifer-Tests, die im Internet zuhauf recherchierbar sind, wird deutlich, dass je nach Feilenart das Schleifergebnis variiert, was auch der Grund dafür ist, dass einige Hersteller ihre Geräte als praktisches Kantenschleifer-Set mit mehreren Feilen vertreiben.

In die Kategorie der sehr groben Feilen fallen die sogenannten Set-up-Feilen. Mit ihnen lässt sich vergleichsweise viel Material, wie zum Beispiel Verschmutzungen, Rost oder Beschädigungen, abtragen. Einen ähnlichen Effekt erzeugen Oxydstein-Einsätze. Für feinere Arbeiten eignen sich Universal- oder 2nd-Cut-Feilen. Finish-Feilen gehören hingegen zu den feinsten und materialfreundlichsten Ausführungen.

Kantenschleifer-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Kantenschleifer Tests: