Schneeschuhe Test 2017

Die 7 besten Schneeschuhe im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell TSL Schneeschuh Symbioz M MSR Schneeschuhe Lightning Ascent women TUBBS Schneeschuhe Flex ALP XL SALEWA MS Rocker TUBBS Schneeschuhe Flex ALP 24 ATLAS Schneeschuhe Pinnacle IIC Series Guide Alpina – Allround Schneeschuhe
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,4gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,5gut
02/2017
Kundenwertung
1 Bewertungen
noch keine
8 Bewertungen
8 Bewertungen
15 Bewertungen
5 Bewertungen
64 Bewertungen
Material Kunst­stoff
inkl. Car­bon­ein­sätzen
Aluminium Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Aluminium Aluminium
TragekomfortWie gut kann man abrollen? Kann man weite Strecken damit gehen, ohne dass die Füße ermüden? 95% 90% 90% 85% 80% 60% 60%
SteighilfeDamit man einen Berg sicher hinauf gehen kann.
aus­klappbar
BodenhaftungEin guter Grip ist wichtig, damit sie nicht schnell wegrutschen, besonders wenn es bergab geht. 95% 80% 90% 85% 80% 70% 50%
geeignet für
Schuhgröße
Diese Angaben sind immer nur Richtwerte. Tatsächlich hängt es auch von Ihren eigenen Schuhen ab, als auch von der Schneebeschaffenheit! Das Gewicht ist das Gesamtgewicht, also Körpergewicht + Kleidung + Gepäck.
Damen und Herren
37 - 50
Damen
ca. 40
Damen und Herren
ca. 39 - 45
Damen und Herren
k.A.
Herren
ca. 40 - 50
Damen und Herren
ab 40
Damen und Herren
ca. 36 - 45
Körpergewicht 50 - 120 kg bis ca. 80 kg bis ca. 110 kg 40 - 120 kg keine Ein­schrän­kung
bei Tief­schnee max. 95 kg
ca. 54 - 91 kg keine Ein­schrän­kung
Besonderheit fle­xi­bler Rahmen und fle­xible Bin­dung ergo­no­mi­sche Form für Frauen frei schwin­gende Bin­dung bewe­g­liche Sei­ten­wangen zusätz­liche Krallen für sicheren Abs­tieg spe­zi­elle Trail-Run­ning Schnee­schuhe ein­s­tell­bare Sch­nalle
Vorteile
  • leicht
  • ein­fa­cher Ein- und Aus­s­tieg
  • fle­xibel – Schuh passt sich an Gang und Gelände an
  • aus­tausch­bare Eis­krallen aus Edel­stahl
  • auch in Größe S und L erhält­lich
  • extrem leicht
  • Stei­ghilfe mit Stock bedi­enbar
  • erhält­liche Ver­län­ge­rungen
  • käl­te­re­sis­tenter Kunst­stoff
  • Eis­krallen aus Carbon-Stahl
  • ergo­no­misch geformt
  • ein­fa­cher Ein- und Aus­s­tieg
  • für anspruchs­volle Routen geeignet
  • gute Pass­form am Schuh
  • käl­te­re­sis­tenter Kunst­stoff
  • Eis­krallen aus Stahl
  • ergo­no­misch geformt
  • Stahl­stollen Ferse
  • große Bewe­gungs­f­rei­heit
  • ergo­no­misch geformt
  • für Schnee­schuh-Anfänger
  • ink­lu­sive Sport­ta­sche
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei

Schneeschuhe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Bei der Wahl der passenden Schneeschuhe sind einige Dinge zu beachten. Auf jeden Fall müssen die Schneeschuhe passen, sonst kommen Sie im Schnee nicht richtig voran und ermüden schneller. Daher gibt es zum Beispiel Schneeschuhe für Damen, die schmaler geschnitten sind als die Herrenmodelle.
  • Welcher Schneeschuh für Sie in Frage kommt, hängt auch in starkem Maße von dem Gebiet ab, in dem Sie Schneeschuhwandern wollen. Schneeschuhwandern in der Schweiz, besonders in den Alpen, stellt größere Anforderungen an den Schneeschuh, als Touren durch den Schwarzwald oder durch das Allgäu. Bei anspruchsvollen Touren durch den Tiefschnee oder über eisige Flächen ist es wichtig, gute Krallen und ein Steigeisen zu haben.
  • Das passende Zubehör sollte auch nicht fehlen. Denn Schneeschuhwanderungen durch die Alpen, die auch oft abseits der präparierten Wege führen, bergen auch die Gefahr von Lawinen. Unser Schneeschuh Vergleich hat gezeigt, dass eine zusätzliche Lawinen-Ausrüstung sinnvoll ist.

Schneeschuhe Test

Die Natur genießen, dem Alltag entkommen und einen Gang zurückschalten – das wünschen sich immer mehr Menschen. Wen wundert es da, dass sich Schneeschuhwandern immer größerer Beliebtheit erfreut. Und wo kann man Schneeschuhwandern? Tirol ist ein tolles Fleckchen Erde für eine ausgedehnte Tour im Winter. Damit das Lust bringt und nicht Frust, ist die passende Schneeschuh-Ausrüstung von großer Bedeutung für den Wanderer – das ergab unser großer Schneeschuh-Vergleich 2017.

1. Was sind Schneeschuhe überhaupt?

Tubbes Flex Alp

Gut zu erkennen die Steighilfe und die Harschkrallen.

Was in unserem Schneeschuhe-Vergleich 2017 sofort auffiel war, dass viele Schneeschuhe mit Outdoor Schuhen verwechseln. Schneeschuhe zieht man über bzw. unter die im besten Fall wetterfesten Wanderstiefel. Ganz klar ist, dass Sie für eine Schneeschuhwanderung auch passende, steigeisenfeste Bergstiefel für die Schneeschuhe benötigen. Die Schuhe für den Wanderer sollten bequem sein, gut passen und nach Möglichkeit nicht zu massiv sein. Denn je klobiger der Stiefel, desto eher besteht die Gefahr, dass Sie nicht in den Schneeschuh passen. Und bequemes Wandern ist damit nur bedingt möglich. In unserem Wanderschuhe-Vergleich, können Sie sich über geeignetes Schuhwerk informieren.

2. Wie funktionieren Schneeschuhe?

Der Sinn von Schneeschuhen ist der, bei einer Schneeschuhwanderung z.B. nicht im Tiefschnee zu versinken. Schneeschuhe sind sehr breit und vergrößern damit die Auflagefläche. Das heißt Ihr Körpergewicht plus Gewicht des Gepäcks, wird auf eine größere Fläche verteilt und Sie versinken nicht im Schnee. Dadurch kommt man natürlich auch besser vorwärts und hat Freude am Wandern – auch im Winter. Bei einer Schneeschuhwanderung kommt es natürlich auch vor, dass Sie bergab oder bergauf gehen müssen. Je nach Wander-Gebiet ist die Wichtigkeit der Krallen und Steighilfen am Schneeschuh, unterschiedlich. Modelle von Tubbs Schneeschuhe oder Salomon Schneeschuhe haben sich in Shops über viele Jahre bewährt. Sicher ist: an einem Steilhang sollten Sie nicht ins Rutschen geraten. In unserem Schneeschuh Vergleich haben wir diesem Thema ein eigenes Kapitel gewidmet.

3. Welche Schneeschuh-Typen gibt es?

Alle Schneeschuhe sollen verhindern, dass der Wanderer im Tiefschnee versinkt. Die Hersteller Tubbs, Atlas oder Salomon Schneeschuhe entwickeln immer ausgefeiltere Modelle. Die offensichtlichsten Unterschiede sind das Material der Schneeschuhe als auch Krallen und Steigeisen. Generell besteht der Schneeschuh aber nicht aus einem einzigen Material, Krallen und Steigeisen sind oft aus Stahl, der Rahmen jedoch nicht. Denn der Schneeschuh soll leicht sein.

3.1.Schneeschuhe aus Kunststoff

Bergstiefel

Klassische Bergstiefel.

In unserem Schneeschuhe Vergleich kam heraus, dass der Vorteil bei Schneeschuhen aus Kunststoff darin besteht, dass die leicht sind. Die schmale Form des Rahmens und die beweglichen Bereiche des Schneeschuhs ermöglicht einen höheren Gehkomfort. Denn das Abrollen des Fußes funktioniert durch die flex Bereiche wie bei Tubbs oder Salomon Schneeschuhen, sehr gut. Vorausgesetzt natürlich, es ist ein hochwertiger Kunststoff, so wie viele Modelle der Tubbs Schneeschuhe. Bei hartem Schnee sind Schneeschuhe aus Kunststoff tatsächlich eher zu empfehlen.

3.2. Schneeschuhe aus Aluminium

Aluminium ist dafür bekannt, sehr leicht und dabei sehr widerstandsfähig zu sein. Beschichtet ist das Aluminium jedoch fast immer mit einem Kunststoff, denn von diesem fällt der Schnee besser ab. Tatsächlich sind die meisten Schneeschuhe aus Aluminium breiter gebaut, damit einen sehr guten Auftrieb im Tief-Schnee und für leichtere Outdoor-Touren geeignet. Für welche Schneeschuhe Sie sich letztlich entscheiden, sollte aber nicht nur vom Material abhängen. Wichtig sind außerdem Dinge wie Steigeisen, Krallen und Spikes. Welchen Nutzen diese haben, können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Bezeichnung Kurzbeschreibung
Steighilfe Die Steighilfe gehört zu einer guten Schneeschuhausrüstung. Bei Bedarf wird diese aufgeklappt, um so den Druck aus den Waden zu nehmen. Entlastend wirken die Steighilfen zum Beispiel beim Besteigen eines Hangs. Da man die Steighilfe nicht immer benötigt, ist es von Vorteil, wenn man sie einfach, das heißt auch mit dicken Handschuhen, schließen und öffnen kann.
Grip/Bodenhaftung Eine gute Bodenhaftung ist hinsichtlich der Sicherheit ein wichtiger Aspekt. Der Grip macht sich vor allem bei Auf- oder Abstiegen an Hängen bemerkbar. Die Frage ist auch, wie viele Spikes angebracht sind und ob Frontharschkralle bzw. Harscheisen robust sind. Viele Outdoor-Fans nehmen gerne sehr leichte Schneeschuhe, um hinterher mit Ski hinunterzusausen. In unserem Ski Vergleich, können Sie sich ein passendes Paar aussuchen.
Bindung Die Bindung sollte den Füßen sehr guten Halt geben, dabei aber auch reichlich und weich gepolstert sein. Andernfalls machen sich schnell schmerzende Druckstellen bemerkbar – insbesondere wenn der Bergstiefel zu weich ist. Ist die Bindung gegen die Laufrichtung angebracht und leicht flexibel, gibt es nichts auszusetzen.

Tipp: Je größer der Schneeschuh, desto höher der Auftrieb und geringer die Gefahr im Schnee zu versinken.

4. Kaufkriterien für Schneeschuhe: Darauf müssen Sie achten

Es gibt Schneeschuhe verschiedener Kategorien. Einige eignen sich besser für Tiefschnee, als für Harsch. Doch abgesehen davon muss man generell einige Dinge beim Bergsport beachten.

4.1. Gewicht

Die Hersteller geben meist auch ein erlaubtes Gesamtgewicht an, woran man sich durchaus orientieren sollte. Sie müssen außer Ihrem eigenen Körpergewicht, auch das des Gepäcks und der Kleidung berücksichtigen. Damit gibt es aber keine Garantie, nicht doch im Schnee zu versinken. Denn außer dem Gewicht ist die Beschaffenheit des Schnees von großer Bedeutung. Daher sollten Sie keinesfalls über dem empfohlenen Gewicht liegen – das legen wir Ihnen für Ihren persönlichen Schneeschuhe-Vergleichssieger nahe.

4.2. Gehkomfort

Lawinengefahr
  • Tatsächlich besteht besonders in den Alpen, eine reelle Lawinengefahr. Diese gilt genauso für Sie als Wanderer, als auch für andere Wintersportler.
  • Sparen Sie daher nicht an der Lawinenausrüstung wie Schaufel, Sonden oder Lawinenrucksack. Zu diesem Thema sollten Sie sich unseren Lawinenrucksack Vergleich durchlesen.

Wenn die Füße schmerzen, macht eine Schneeschuhwanderung im Winter nur noch halb so viel Spaß. Daher sollten Sie einen Schneeschuh wählen, der Ihrem Fuß ein gutes Abrollen ermöglicht und gut gedämpft ist. Meistens macht sich der Wunsch nach Komfort im Preis bemerkbar, wie man bei den Salomon Schneeschuhen, Tubbs Schneeschuhen, Atlas Schneeschuhen, MSR Schneeschuhen, TSL Schneeschuhen, tubbs snowshoes, der frostige Schneeschuh oder speziell bei Schneeschuhen für Damen oder kids snowshoes sehen kann.

4.3. Handling

Für den ungetrübten Bergsport-Spaß, ist es ebenso von Bedeutung, wie gut man die Schneeschuhe bedienen kann. Wir haben in verschiedenen Schneeschuhe-Tests bemerkt: Bergsport ist nie ganz ungefährlich, deshalb ist es wichtig, seine Schneeschuhausrüstung im Griff zu haben. Stellen Sie sich vor, Sie sind Outdoor unterwegs, es ist kalt, Sie hängen an einem relativ steilen Hang und bekommen ihre Steighilfe nicht mit ihren dicken Handschuhen aufgeklappt. Das ist natürlich sehr unangenehm, besonders für Kinder. Einige Hersteller bieten Schneeschuhe an, die sich mit Skistöcken oder mit Tourenstöcken bedienen lassen. Achten Sie beim Kauf darauf, wie leicht sich die kids snowshoes bedienen lassen.

4.4. Wander-Gebiet

Lawinenschaufel

Lawinenschaufel von Salewa.

Unser Schneeschuhe-Vergleich zeigt, dass man für einfache Wanderungen, die auch zeitlich nicht sehr lange dauern sollen, keinen Profi-Schneeschuh benötigt. Je höher es hinauf geht und je länger Sie unterwegs sind, desto besser muss die Schneeschuh-Ausrüstung sein. Informieren Sie sich auch über die örtlichen Bedingungen. Liegt in Ihrem Wunsch-Gebiet vorwiegend Tief-Schnee oder Harsch? Richten Sie sich beim Kauf des besten Schneeschuhs auch nach den Gegebenheiten vor Ort. Beliebte Orte zum Schneeschuhwandern sind das Allgäu, Appenzell, Arosa, Bayerischer Wald, Andermatt, Brunni, Belchen, Bodenmais, Berner Oberland, Chiemgau, Davos, Dolomiten, der Feldberg und viele mehr.

4.5. Zubehör und Sicherheit

In den Bergen zu wandern, und das im Tiefschnee, birgt einige Risiken, die man durchaus ernst nehmen sollte. Der DAV, kurz für Deutscher Alpenverein, hat viele wichtige Infos zur Sicherheit und Ausrüstung für Sie aufbereitet.
Wir empfehlen Ihnen, unbedingt wasserdichte und nicht zu weiche Bergstiefel, Touren-Stöcke, nach Wunsch Gamaschen, je nach Gelände und Schnee Antistollplatten, einen Grödel – als günstigen Ersatz, und ganz wichtig: die Lawinenausrüstung, im Shop zu besorgen. Zu dieser gehören mindestens eine Lawinenschaufel, eine Lawinensonde und ein Lawinenrucksack. Was die Vorteile eines Schneeschuhs sind, können Sie der folgenden Ansicht entnehmen.

  • kein Einsinken im Tiefschnee
  • guter Halt bei Harsch
  • Auf- und Abstieg sicherer
  • zusätzliches Gepäck
  • wenn Schuhe nicht passen ermüdend

Und wie sich das Schneeschuhwandern tatsächlich gestaltet, sehen Sie in dem Video.

5. Wichtige Hersteller und Marken

In unserem Schneeschuh-Vergleich sind wir auf zahlreiche Marken und Hersteller gestoßen, die wir hier für sie zusammen getragen haben.

  • Salomon Schneeschuhe
  • Salomon Speedcross
  • Salomon RX slide
  • Salomon Hervis
  • Salomon techamphibian
  • Tubbs flex alp
  • Tubbs flex alp 24
  • TSL Schneeschuhe
  • adventuridge
  • MSR Schneeschuhe
  • baldas nidus
  • ATLAS
  • MSR lightning ascent
  • MSR denali evo ascent
  • MSR evo ascent
  • TSL Harscheisen
  • Schneeschuhe Tubbs
  • Salewa
  • Hive
  • Hive Nivatus
  • Inook
  • Inook Perfo
  • Inook e-move Light
  • Inook VXL
  • Inook OXL
  • Inook OX1 Light Set
  • Tubbs Schneeschuhe
  • Tubbs Schneeschuhe flex alp
  • Salomon Schuhe Hervis

6. Schneeschuhe bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Schneeschuhe-Test durchgeführt. Das hat sie den österreichischen Bergsport-Profis überlassen. Dort hat der „Verein für Konsumenteninformation“, kurz VKI, Schneeschuhe im Labor und Outdoor getestet. Das Magazin „outdoor“ hat ebenfalls Allround-Schneeschuhe einem Praxistest auf der Zugspitze unterzogen. Der VKI kürte in der Ausgabe 12/2013, den MSR Schneeschuh „Lightning Ascent 22“ zum Schneeschuh-Vergleichssieger, gefolgt von dem Tubbs Flex Alp und einem TSL Schneeschuh. Sie überzeugten durch gute Harschkrallen und guten Halt. Der Tubbs Flex Alp wurde ging auch bei dem Magazin „outdoor“ als zweiter Schneeschuh-Vergleichssieger hervor.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Schneeschuhe

  • 1. Sind Schneeschuhe wasserdicht?

    Nein, sie sind nicht wasserdicht. Aber die Bergstiefel, über die Sie die Schneeschuhe ziehen, sollten wasserfest sein.
  • 2. Welche Schuhe zieht man in Schneeschuhen an?

    Man zieht wasserdichte Bergstiefel an, die einerseits bequem und warm sein sollten, andererseits auch nicht zu klobig. Sind sie zu schwer und massiv, fällt Ihnen das Wandern schwerer, auch kann es sein, dass die Bindung der Schneeschuhe nicht mehr über den Schuh passt. Schneeschuhe Damen sind auch schmaler geschnitten, das gilt es zu berücksichtigen. Sind die Bergstiefel zu weich, drückt wiederum die Bindung.
  • 3. Wie sollte man Schneeschuhe transportieren?

    Sie können einfach in einer Sporttasche transportiert werden. Manche Hersteller liefern die Schneeschuhe in einer passenden Tasche. Sie sollten aber nicht davon ausgehen, dass Sie mit Schneeschuhen durch die Sicherheitskontrolle kommen, falls Sie die Salomon Schneeschuhe mit ins Handgepäck nehmen wollen. Bei der Wanderung selber, sind die Schneeschuhe gut an Touren- oder Alpin-Rucksäcken festzumachen. Skitouren-Rucksäcke haben z.B. alles, was sie für eine Tour brauchen, doch wenn Sie nur Ihre Tubbs Schneeschuhe befestigen wollen, ist ein solcher Rucksack zu viel des Guten.
  • 4. Wie funktionieren Schneeschuhe?

    Der Sinn und Zweck eines Schneeschuhs ist der, ohne Probleme durch eine Schnee-Landschaft zu wandern. Die breite Fläche sorgt im Tief-Schnee für Auftrieb, sodass Sie nicht darin versinken. Bei hartem Schnee oder an Hängen, erleichtern Ihnen Steigeisen den Aufstieg, Spikes und Harschkrallen sorgen für den Halt. Wichtig ist, dass er passt, daher gibt es zum Beispiel Schneeschuhe Damen.
  • 5. Wo kann man Schneeschuhe kaufen?

    Eine sehr große Auswahl an Schneeschuhen finden Sie im Internet. Viele Hersteller bieten eigens einen Online-Shop an, wie der Salomon Shop. Um einen besseren Überblick zu bekommen, bietet es sich jedoch an, mehrere Hersteller zu vergleichen. Auf den Seiten finden Sie auch alles Wissenswerte rund um den jeweiligen Schuh. Sehr beliebt sind Schneeschuhe Damen, die schmaler geschnitten sind, Tubbs Schneeschuhe als auch Salomon Schneeschuhe. Welcher der beste Schneeschuh für Sie ist, hängt von dem Wander-Gebiet bzw. dem dort vorherrschenden Schnee ab. Sparen sollten Sie jedoch nicht an einem Schneeschuh.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Schneeschuhe.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wintersport

Jetzt vergleichen
Lawinenrucksack Test

Wintersport Lawinenrucksack

Lawinenrucksäcke besitzen einen integrierten Lawinenairbag, der den Körper des Nutzers schützt und ihn an der Oberfläche der Schneemassen hält. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlitten Test

Wintersport Schlitten

Es gibt verschiedene Arten von Schlitten. Sie sollten sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Rennrodel für den Sport haben möchten, oder ob ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlittschuhe Test

Wintersport Schlittschuhe

Es gibt verschiedene Arten von Eislaufschuhen, auch häufig Ice Skate genannt. Eishockey Schlittschuhe richten sich an erwachsene Anfänger und Kinder…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ski Test

Wintersport Ski

Ski sind in ihrer Rohform Holzbretter, auf denen Sie über eine Schneepiste gleiten können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skibrille für Brillenträger Test

Wintersport Skibrille für Brillenträger

Neben Skibrillen, die über der optischen Brille getragen werden können (Gegenstand dieses Vergleichs), gibt es als Alternativen auch Skibrillen mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skibrille Test

Wintersport Skibrille

Skibrillen sollten bei jedem Wetter für die bestmögliche Sicht auf der Piste sorgen. Für lange Fahrten sind eine angenehme Passform und ein hoher …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skihandschuhe Test

Wintersport Skihandschuhe

Handschuhe für Damen, Herren und Kinder sollten niemals zu klein gekauft werden. Für eine gute Beweglichkeit wählt man eine Nummer größer aus, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skihelm mit Visier Test

Wintersport Skihelm mit Visier

Auf deutschen Pisten besteht zwar keine Helmpflicht, im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit raten wir Ihnen aber dazu, beim Skifahren oder Snowboarden…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skihelm Test

Wintersport Skihelm

Es gibt verschiedene Arten von Skihelmen. Für den Pistenalltag sind Halbschalenhelme vollkommen ausreichend. Vollschalenhelme sind eher für die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skihose Test

Wintersport Skihose

Skihosen sind Multifunktionshosen: Sie schützen vor Kälte, Wind und Feuchtigkeit und verfügen zudem über eine hohe Atmungsaktivität…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skischuhe Test

Wintersport Skischuhe

Achten Sie beim Skischuhe Kaufen darauf, ob es sich um Skischuhe für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis handelt. Schuhe für Anfänger haben …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Skistöcke Test

Wintersport Skistöcke

Wie auch Ski Schuhe müssen Ski Stöcke zum Nutzer passen. Um den richtigen Skistock für die alpine Abfahrt zu finden, multipliziert man die eigene K…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Snowboard-Boots Test

Wintersport Snowboard-Boots

Für Anfänger und Fortgeschrittene eignen sich am besten Softboots von Burton, Adidas und anderen Herstellern. Mit diesen Snowboard Boots können Sie…

zum Vergleich
vg