Das Wichtigste in Kürze
  • Kantenschleifmaschinen sind Schleifgeräte, die sich aufgrund Ihrer Bauweise insbesondere zum Schleifen von Kanten eignen – daher der Name. Dabei sind die Maschinen so konzipiert, dass zwei senkrecht stehende Schleifbandrollen ein Endlosschleifband führen. Dieses eignet sich – je nach aufgespanntem Schleifband – für Holz, Kunststoff und andere Materialien. Im Regelfall wird eine Kantenschleifmaschine jedoch für Holz eingesetzt. Die zu schleifenden Elemente werden dazu auf einem Tisch abgelegt und an das Schleifband herangeführt. Gegebenenfalls werden diese an das Schleifband gedrückt oder daran entlang geschoben. Kleine Kantenschleifmaschinen bieten eine Ablagelänge von etwa 750 mm, während Geräte mit ausladender Ablage bis zu 850 mm oder mehr bieten können. Wählen Sie ein Gerät mit einem Zusatztisch aus der Tabelle zum Kantenschleifmaschinen-Vergleich, wenn Sie besonderen Wert auf ausreichend Ablageflächen legen.

1. Welche Leistung sollte eine Kantenschleifmaschine haben?

Effektivität und Schleifkraft hängen maßgeblich von der Motorleistung ab. Wenn Sie eine Kantenschleifmaschine kaufen wollen, sollte Sie daher einen Blick auf die Motorleistung werfen.

Die besten Kantenschleifmaschinen erreichen hier Leistungswerte von bis zu 6 PS bei Nennbetriebsart S6. Die Nennbetriebsart gibt die Art der Nutzung der Maschine an. Diese wirkt sich unmittelbar auf die Motorleistung aus.

S6 steht hierbei für die Motorleistung bei periodischen Betrieb mit Aussetzbelastung. Die Nennbetriebsart S1 steht hingegen für die Motorleistung im Dauerbetrieb. Diese fällt daher stets niedriger aus.

Günstigere Kantenschleifmaschinen von Holzmann oder auch Kantenschleifmaschinen von Felder kommen hier auf eine Motorleistung von guten 3 PS.

Die Motorleistung zeigt sich zudem auch in der Bandgeschwindigkeit. Einsteigergeräte schaffen hier Geschwindigkeiten zwischen 10 und 15 m/s.

Entscheiden Sie sich für eine Kantenschleifmaschine mit 16 m/s aus der Vergleichstabelle, wenn Sie eine hohe Bandgeschwindigkeit wünschen, ohne ein kostenintensives Profigerät kaufen zu müssen.

2. Welche Einstellmöglichkeiten bietet eine Kantenschleifmaschine?

Kantenschleifmaschinen-Tests im Internet haben gezeigt, dass die Geräte eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten bieten. Dies betrifft insbesondere Einstellungen am Schleifaggregat sowie an der Tisch- bzw. Arbeitsfläche.

Bei nahezu allen Geräten lässt sich das Schleifaggregat arretieren. Das bedeutet, dass der Winkel des Schleifbandes zum zu schleifenden Objekt angepasst werden kann. In der Regel liegt die Verstellmöglichkeit bei mindestens 45°.

Verstellmöglichkeiten zwischen 0° und 90° bieten sogar die Möglichkeit, das Schleifband vertikal wie auch horizontal zu nutzen.

In einigen Fällen bieten Hersteller auch die Möglichkeit, den Arbeitstisch zu schwenken. Dies kann je nach Arbeitsvorgang eine große Arbeitserleichterung bieten.

kantenschleifmaschine-test