Das Wichtigste in Kürze
  • Für den Tag in den winterlichen Bergen transportieren Sie Ihr Equipment ganz praktisch in einer Skiausrüstungstasche. Bei manchen Helmtaschen haben Sie Ihre komplette Ausrüstung griffbereit in einem Fach. Andere Stiefeltaschen bieten zwei verschiedene Fächer zur getrennten Aufbewahrung. Tests für Skischuhtaschen mit Helmfach haben gezeigt, dass es durchaus praktisch ist, wenn die Tasche noch eines oder mehrere weitere Staufächer hat. So können sie auch problemlos Brille und Handschuhe unterbringen. Schauen Sie in unserem Vergleich der Skischuhtaschen mit Helmfach nach, welche Modelle über weitere Fächer verfügen.

1. Ist die Rucksackvariante praktischer?

Einen Skirucksack können Sie bequem auf dem Rücken tragen und haben die Hände frei für Ski, Skipass oder für die Liftfahrt. Ihnen kann auch nichts von der Schulter rutschen. Ihre Utensilien können Sie in einer Tasche für Skistiefel mit einem Tragegurt allerdings leichter erreichen, wenn sie auf dem Fußmarsch zur Piste schnell etwas aus Ihrem Gepäck brauchen.

Die beste Skischuhtasche mit Helmfach hat längenverstellbare Trageriemen, die sich ganz individuell an Ihre Körpergröße anpassen lassen.

2. Worauf muss ich bei Gewicht und Maßen achten?

Ein Skitag bedeutet von Haus aus viel Gepäck. Da muss der Skisack mit Helmtasche nicht noch ein hohes Eigengewicht haben. Achten Sie auch, bevor Sie eine Skischuhtasche mit Helmfach kaufen, auf die genauen Maße. Passen Ihre Skischuhe samt Helm auch wirklich hinein? Besonders wenn Sie große Schuhe haben, lohnt sich der Griff zum Maßband.

Skischuhtasche mit Helmfach Test