Skibrille Test 2016

Die 7 besten Skibrillen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerUVEX Comanche Take OffRavs by AlplandUVEX 300 Take Off PolaPreis-Leistungs-SiegerALPINA FreeSpiritBlack Canyon SkibrilleUvex HurricaneALPINA Turbo HM
ModellUVEX Comanche Take OffRavs by AlplandUVEX 300 Take Off PolaALPINA FreeSpiritBlack Canyon SkibrilleUvex HurricaneALPINA Turbo HM
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
06/2016
Kundenwertung
35 Bewertungen
25 Bewertungen
29 Bewertungen
73 Bewertungen
63 Bewertungen
37 Bewertungen
12 Bewertungen
weitere Farbenweiß, schwarz-gold, schwarz-weiß, blauweiß, schwarzweißblau-grau, weiß-grün, hellgrün,
Gläserfarbeorange / blausilber / schwarzsilber / blauorangeorangeorangeorange / blau
wechselbare Gläser?
UV-Schutz
Beschlagschutz
Kopfbandelastisch, verstellbarelastisch, verstellbarelastisch, verstellbarelastisch, verstellbarelastisch mit Verschlusselastisch, verstellbarelastisch, verstellbar
für Brillenträger?
Vorteile
  • hoher Tragekomfort
  • inkl. Wechselscheibe für schlechtes Wetter
  • Testsieger bei Stiftung Warentest 01/2013
  • großes Sichtfeld
  • hoher Tragekomfort
  • beschlägt nicht
  • großes Sichtfeld
  • hoher Tragekomfort
  • inkl. Wechselscheibe für schlechtes Wetter
  • hoher Tragekomfort
  • ideal für schmale Köpfe
  • hoher Kontrast
  • großes Sichtfeld
  • hoher Tragekomfort
  • ideal für schmale Köpfe
  • sehr großes Sichtfeld
  • angenehmer Tragekomfort
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 34 Bewertungen

Skibrille-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Skibrillen sollten bei jedem Wetter für die bestmögliche Sicht auf der Piste sorgen. Für lange Fahrten sind eine angenehme Passform und ein hoher Tragekomfort von großer Bedeutung, Brillenträger sollten zu großen Skibrillen greifen.
  • Die meisten Brillen besitzen einen UV-Schutz, schützen vor Beschlag der Glasscheiben und passen in der Regel zu den gängigen Skihelmen. Die einzige sinnvolle Alternative zu einer Skibrille stellt ein Skihelm mit Visier dar, von Sonnenbrillen oder Sportbrillen ist abzuraten.
  • Eine gute Skibrille muss nicht viel kosten. Auch eine günstige Skibrille kann bei unserem Test mit anderen Modellen in puncto Qualität und Schutz gut mithalten.

Skibrille Test

Skifahren ist ein großes Abenteuer. Der Nervenkitzel und die Geschwindigkeit in luftiger Höhe sind bei jeder Abfahrt aufs Neue ein spannendes Erlebnis. Mindestens genauso spannend ist stets die Frage, wie das Wetter beim Skifahren ist. Gerade in den Bergen muss immer mit einem plötzlichen Wetterumschwung gerechnet werden. Deshalb ist es umso wichtiger, in luftiger Höhe den Durchblick zu behalten. Sonne, Wind, Nebel, Sturm und Schnee – das Wetter können Sie sich nicht aussuchen. Die beste Skibrille für jedes Wetter hingegen schon. In unserem Skibrille Vergleich 2016 haben wir für Sie einen Skibrille Testsieger gekürt und erklären worauf Sie achten müssen, wenn Sie eine Skibrille kaufen möchten.

1. Was ist eine Skibrille?

Skibrille mit Frau.

Brille auf und Abfahrt: Eine Skibrille sollte gut passen und angenehm zu tragen sein.

Die meisten Skiunfälle passieren laut dem Internationalen Skiverband aufgrund von schlechter Sicht. Umso wichtiger ist es, stets eine gute Sicht auf der Piste zu haben, wofür Skibrillen sorgen sollen. Eine Skibrille schützt die Augen während des Skifahrens vor UV-Strahlung, die gerade in Skigebieten besonders gefährlich sein kann. Der Schnee reflektiert die einfallenden Sonnenstrahlen und leitet die gefährliche UV-Strahlung an die Augen weiter.

Für den UV-Schutz eignet sich auch eine Sonnenbrille oder Sportbrille – die Skibrille lässt sich jedoch durch ein elastisches Band fest mit dem Kopf und dem Skihelm verbinden, sodass die Brille während der wilden Fahrt nicht abrutscht oder verloren geht. Da die Skibrille rundum geschlossen ist, kann kein Schnee und (Fahrt-)Wind an den Bereich der Augenpartie gelangen. Bei einer Sonnenbrille kann Schnee und Wind am Rahmen vorbei fliegen, was die Sicht behindern und die Augen zum Tränen bringen kann. Damit der Durchblick auch auf Skiern gewährleistet bleibt, benutzen die meisten Modelle aus unserem Skibrille Test eine Belüftungstechnik, damit die Augen mit genügend Sauerstoff versorgt werden und die Brille nicht beschlägt.

  • schützt vor UV-Strahlung
  • schützt die Augen vor Schnee und Wind
  • effektiver Beschlagschutz
  • sehr empfindliches Innenmaterial
  • aufwändige Reinigung und Pflege
  • wahrnehmbare Farbveränderungen der Umgebung

2. Kaufberatung für Skibrillen: Darauf müssen Sie achten

Nicht nur der Ski sollte von bester Qualität sein, auch die zugehörigen Brillen sollten den Ski Spaß nicht trüben. Im Gegensatz zu Sonnenbrillen, die leicht vom Kopf rutschen und die Augen nicht ausreichend vor Schnee und Wind schützen, bieten Skibrillen einen Rundum-Schutz für Augen und Gesicht. Welche Skibrille die Richtige für Sie ist, auf was Sie achten müssen, wenn Sie eine Skibrille kaufen möchten und was Skibrillen von Sonnenbrillen unterscheidet, soll in der folgenden Tabelle zusammengefasst werden.

Kategorie Beschreibung
Gläser Die Produkte aus unserem Skibrille Test sorgen mit einem Doppelscheiben-System für idealen Schutz bei jeder Wetterlage. Das System dient hauptsächlich dem Beschlagschutz, schützt aber auch die Gläser. Je nach der Tönung bzw. Farbe sind die Gläser unterschiedlich gut für verschiedene Wetterlagen geeignet. Gelbliche und orangene Scheiben hellen auf und reduzieren Hell-Dunkel-Kontraste und sind bei Bewölkung, Nebel und normalem Tageslicht gut zu gebrauchen. Bräunliche Scheiben erhöhen die Kontraste und sind dadurch bei starkem Sonnenlicht ideal.
Wechselbare Gläser Bei einigen Skibrillen können die Gläser oder Scheiben einfach gewechselt werden. So können Sie für jede Wetterlage immer die passenden Gläser einsetzen, meistens funktioniert der Wechsel einfach über ein Magnetsystem und kann mit Handschuhen bewältigt werden. Die Stiftung Warentest lobt bei einem Skibrille Vergleich von verschiedenen Skibrillen mit Wechselscheiben vor allem das Magnetsystem von Uvex und Alpina.
UV-Schutz Der UV-Schutz ist gerade in Skigebieten besonders wichtig. Dort sind die UV-Strahlen auch bei trübem Himmel und schlechtem Wetter deutlich stärker als im Flachland. Alle Modelle aus dem Skibrille Vergleich 2016 bieten einen zuverlässigen und umfangreichen Schutz vor UV-A-, UV-B-, und UV-C-Strahlen. Die Farbe, Tönung oder Spiegelung der Gläser haben keinen Einfluss auf den Schutz vor UV-Strahlung.
Beschlagschutz Durch die Doppelscheiben-Technik, eine Antibeschlagbeschichtung, sowie das Belüftungssystem sind die Skibrillen gegen das Beschlagen der Brille gut geschützt. Allerdings kann die Beschichtung auf der Innenseite der Brille leicht beschädigt werden. Wenn Sie vorsichtig beim Skibrille reinigen vorgehen und die Brille gut behandeln, sollte der Beschlagschutz lange halten.
Brillenträger Natürlich unterstützt eine gute Skibrille Brillenträger bei der Abfahrt auf der Piste. Skifahrer mit Sehschwäche sollten darauf achten, dass ihre Brille unter die Skibrille passt. Nicht bei allen Modellen aus unserem Skibrille Test ist das der Fall. Neben einer speziellen Skibrille mit Sehstärke, die es beim Optiker gibt, kann auch Ihre eigene Brille benutzt werden, solange diese mit einem Beschlagschutz ausgestattet ist. Vor allem eine große Skibrille eignet sich in der Regel ideal als Skibrille für Brillenträger. Eine Beratung vom Optiker oder in einem Brillenladen, wo es auch eine Sportbrille mit Sehstärke zu kaufen gibt, kann Sie vor einem Fehlkauf bewahren. Sonnenbrillen sollten unter der Skibrille nicht getragen werden.

Worauf es bei der Wahl der richtigen Skibrille ankommt, hat auch der Deutsche Ski-Verband in einem Video anschaulich dargestellt und erklärt, warum der UV-Schutz in den Bergen so wichtig ist:

3. Pflege und Reinigungstipps für Skibrillen

Eine Skibrille ist sehr empfindlich und anfällig für Kratzer und Beschädigungen der wichtigen Schutzschichten auf der Scheibe. Beim Skibrillen Reinigen gibt es einiges zu beachten. Von außen kann die Skibrille einfach gesäubert werden, die Scheibe innen ist hingegen sehr vorsichtig zu säubern. Für die Skibrille Pflege gilt es einiges zu beachten.

Sollte sich nach der Fahrt Schnee und Schmutz auf der Brille gesammelt haben, klopfen Sie die groben Schmutzreste vorsichtig ab. Wischen Sie nicht mit Taschentüchern oder Handschuhen über die Scheiben, da die empfindliche Antibeschlagschicht in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Trocknen Sie die Brille an der Luft, über der Heizung oder föhnen Sie vorsichtig die Skibrille trocken. Alternativ kann die Brille von außen mit einem fusselfreien Tuch angetupft werden, z.B. mit einem Mikrofaser Tuch. Mit Wasser darf die Skibrille nur von außen gereinigt werden. Die Innenseite sollte nie angefasst oder abgewischt werden, da die Beschichtung gegen Beschlag sehr empfindlich ist.

 4. Bekannte Hersteller von Skibrillen

Viele der Marken von Skibrillen stellen auch Ski, Skihelme und anderes Ski Zubehör her. Zu den beliebtesten und bekanntesten Herstellern von Skibrillen gehört die Firma Uvex mit ihrer Tochterfirma Alpina. Aushängeschild und mehrfacher Testsieger ist die Uvex Skibrille mit dem Namen Uvex Take Off. Neben den Uvex Skibrillen stehen Modelle von Oakley, POC, Scott und Smith ganz oben bei den Damen, vor allem was Design und Farben anbelangt.

  • Adidas
  • Arnette
  • Bliz Eyewear
  • Carrera
  • Cébé
  • Dragon
  • Firefly
  • Oakley
  • Indigo
  • Quiksilver
  • Rip Curl
  • Salomon
  • Slokker
  • Stif
  • Von Zipper
  • Alpina
  • Bloc
  • Casco
  • Dainesse
  • Dye
  • Giro
  • Scott
  • Smith
  • TecnoPro
  • Anon
  • Atomic
  • Bollé
  • Electric
  • Gloryfy
  • Julbo
  • Marker
  • POC
  • Rossignol
  • Shred
  • Trespass
  • Zeal Optics
  • Arctica
  • Black Canyon
  • Briko
  • Dr. Zipe
  • Electric Goggles
  • K2
  • Navigator
  • Polar Lens
  • RH+
  • Sinner
  • SPY
  • Uvex

5. Skibrillen bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat zuletzt in Ausgabe 01/2013 Skibrillen unter die Lupe genommen, allerdings hat sich die Stiftung nur um Skibrillen mit Wechselsscheiben gekümmert. Als Skibrille Testsieger kürte die Stiftung Warentest die Skibrille Uvex Comanche Take Off, gefolgt von anderen Skibrillen der Hersteller Alpina, Uvex, Oakley und Anon. Besonders Wert bei ihrem Urteil legte die Stiftung Warentest auf den einfachen und schnellen Wechsel von der Schlecht- zur Schönwetterscheibe. Im Testumfang des Skibrillen Test der Stiftung Warentest war kaum eine günstige Skibrille vertreten.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Skibrillen

6.1. Welche Skibrille bei welchem Wetter?

Skibrille orange

Orangene Gläser sorgen für gute Sicht bei trüben Lichtverhältnissen.

Welche Skibrille bei schlechtem Wetter am besten geeignet ist, ist immer schwierig zu beantworten. Selbst die beste Skibrille oder Snowboardbrille kann bei sehr schlechten Witterungsbedingungen nicht viel anrichten. Bei starkem Schneetreiben und trüben Lichtverhältnissen sind Skibrillen mit orangener Gläserfarbe gut geeignet. Graue und dunkle Gläser-Typen eignen sich besser für helles Licht auf der Piste. Blaue Gläser vermindern das Streulicht, das beispielsweise bei schlechten Sichtverhältnissen wie Nebel auftreten kann. Skibrillen mit Wechselgläsern haben meist je ein Glas in orange und eines in blau, damit für alle Licht- und Sichtverhältnisse das passende Glas benutzt werden kann. Die meisten Modelle aus unserem Skibrille Test haben orangene Gläser, da sie für die meisten Wetterlagen im Skiurlaub ausreichen. Profis, die auf Gletschern und höher in den Bergen fahren sollten eher zu einer Skibrille mit Wechselgläsern greifen als gelegentliche Skifahrer und Skitouristen.

6.2. Wie sitzt eine Skibrille richtig?

Eine Skibrille muss zum Skihelm passen. Deshalb ist es wichtig, vor dem Skiurlaub die Skibrille zusammen mit dem Skihelm anzuprobieren. Wenn die Brillen vom gleichen Hersteller des Helms sind, passen die Brillen in der Regel zum Skihelm (eine Uvex Skibrille passt zum Uvex Skihelm, eine Alpina Skibrille passt zum Alpina Skihelm).

6.3. Wie groß muss eine Skibrille sein?

Die Skibrille sollte groß genug sein, um angenehm auf ihrer Nase sitzen zu können. Einige Skibrillen fallen klein aus und können zu Kopfschmerzen bei längerem Tragen führen. Außerdem sollte die Skibrille zu Ihrem Skihelm passen. Manche Brillen passen nicht mit allen Helmen perfekt zusammen. Brillenträger sollten darauf achten, dass die Brille unter die Scheiben passt, eine spezielle Skibrille für Brillenträger kaufen oder alternativ zu einer Skibrille mit Sehstärke greifen. Achten Sie zudem darauf, ob die Brille zum Helm passt. Eine POC Skibrille passt zu einem POC Skihelm, eine Oakley Brille oder Uvex Brillen könnten hingegen für Probleme in Verbindung mit dem Helm sorgen.

6.4. Gibt es Skibrillen für Kinder?

Skihelm mit Visier

Beste Alternative: Skihelm mit Visier von Black Canyon.

Natürlich können auch die kleinen Skifahrer mit der richtigen Skibrille ausgestattet werden. Für Kinder ist der Schutz vor UV-Strahlung besonders wichtig, da die Augen besonders empfindlich auf die Strahlen reagieren. Genauso wie es Skibrillen und Skihelme speziell für Herren und Damen gibt, gibt es spezielle Brillen für Jungen und Mädchen. Allerdings ist lediglich die Optik und Design (meistens als blue oder pink betitelt) ein wenig unterschiedlich, der Schutz ist derselbe.

6.5. Was ist eine gute Skibrille Alternative?

Vor dem Skiurlaub stehen viele Skifahrer vor der Frage: Skibrille oder Sonnenbrille? Als Skibrille Alternative kann auch eine Sonnenbrille oder Sportbrille benutzt werden, allerdings kann bei Sonnenbrillen der Schnee und Wind an den Gläsern und dem Bügel vorbei während der Fahrt in die Augen geraten. Außerdem beschlagen Sonnenbrillen leichter und sind weniger robust.

Eine richtige Alternative zur Skibrille stellt ein Skihelm mit Visier dar. Unter den Skibrillen gibt es aber einige Varianten, sodass für jeden etwas dabei sein sollte, egal ob die Skibrille verspiegelt oder die Skibrille mit Kamera oder Head Up Display ausgestattet ist. Übrigens kann sich auch der Griff zur Snowboardbrille lohnen, meistens sind diese Brillen leichter und haben ein größeres Sichtfeld. Skifahrer mit Sehschwäche können zudem statt zu einer Skibrille für Brillenträger zu einer Sonnenbrille mit Sehstärke vom Optiker greifen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Skibrille.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wintersport

Wintersport Schlitten

Es gibt verschiedene Arten von Schlitten. Sie sollten sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Rennrodel für den Sport haben möchten, oder ob ein …

zum Vergleich

Wintersport Schlittschuhe

Es gibt verschiedene Arten von Eislaufschuhen, auch häufig Ice Skate genannt. Eishockey Schlittschuhe richten sich an erwachsene Anfänger und Kinder…

zum Vergleich

Wintersport Schneeschuhe

Bei der Wahl der passenden Schneeschuhe sind einige Dinge zu beachten. Auf jeden Fall müssen die Schneeschuhe passen, sonst kommen Sie im Schnee …

zum Vergleich

Wintersport Skihelm

Es gibt verschiedene Arten von Skihelmen. Für den Pistenalltag sind Halbschalenhelme vollkommen ausreichend. Vollschalenhelme sind eher für die …

zum Vergleich

Wintersport Skischuhe

Achten Sie beim Skischuhe Kaufen darauf, ob es sich um Skischuhe für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis handelt. Schuhe für Anfänger haben …

zum Vergleich

Wintersport Skistöcke

Wie auch Ski Schuhe müssen Ski Stöcke zum Nutzer passen. Um den richtigen Skistock für die alpine Abfahrt zu finden, multipliziert man die eigene K…

zum Vergleich

Wintersport Snowboard-Boots

Für Anfänger und Fortgeschrittene eignen sich am besten Softboots von Burton, Adidas und anderen Herstellern. Mit diesen Snowboard Boots können Sie…

zum Vergleich