Das Wichtigste in Kürze
  • Snowblades sind kurze Ski, mit denen Sie schnell und wendig die Piste hinunterfahren können. Die kurzen Ski sind zwischen 60 und 100 cm lang.
  • Snowblades haben eine auffällige Taillierung. Der Ski ist in der Mitte also deutlich schmaler als an den Enden. Durch die Länge und die Taillierung können Sie auf der Piste besonders enge Kurven nehmen. Dies wird mit dem Radius angegeben.
  • Snowblades eignen sich für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Anfänger lernen schnell einen sicheren Stand bei der Abfahrt. Profis können mit den Kurzski auch Tricks in einer Halfpipe durchführen.
snowblades test

Skifahren ist ein beliebtes Hobby. Als Anfänger kann der Einstieg auf normalen Skiern etwas schwerer sein. Snowblades eignen sich gut für Anfänger, da sie auf ihnen einfach wedeln können und leicht fahren lernen.

Skifahren ist ein beliebtes winterliches Hobby. Laut dem Deutschen Skiverband gibt es in Deutschland fast 7,4 Millionen Alpin-Skiläufer. Mit den Snowblades können Sie das Skifahren als Anfänger sehr einfach erlernen. Auch als Fortgeschrittener können Sie mit den kurzen Ski wendig die Piste herunterfahren.

Snowblades zeichnen sich durch ihre Länge und schmale Taille aus. Dadurch können Sie die Piste besonders wendig und dynamisch abfahren. Sind die Enden der Snowblades leicht nach oben gebogen, können Sie mit den Ski sogar rückwärts fahren. Dies ermöglicht Ihnen, Tricks und Drehungen durchzuführen. Durch die geringe Größe der Skier können Sie die Bretter platzsparender im Auto verstauen.

In unserem Snowblades-Vergleich 2020 erfahren Sie, welche Maße ein potentieller Snowblades-Testsieger haben sollte. Zudem verrät Vergleich.org Ihnen, welche Bindung Snowblades aufweisen sollten und welche Hersteller für gute Snowblades bekannt sind.

snowblades erwachsene

Snowblades eignen sich wegen ihrer Größe besonders gut für Freestyle und Tricks. Zudem können Sie auf den meisten Snowblades auch rückwärtsfahren.

1. Kaufberatung für Snowblades: Erlaubt ein geringer Radius enge Kurven?

Snowblade ist ein englischer Begriff und lässt sich mit „Schneeklinge“ übersetzen. Diese Ski sind also dafür gedacht, dynamisch und schnell über den Schnee zu fahren. Sind Sie Anfänger, sollten Sie Snowblades kaufen, weil das Fahren besonders einfach erlernt wird.

Beim Skifahren kommt es auf einen guten und verlässlichen Ski an. Doch Qualität hat auch hier seinen Preis. Folgende Marken sind für ihre guten Snowblades bekannt:

  • Gaspo
  • Elan
  • Head
  • Fischer
  • Salomon
  • Atomic
  • GPO

Snowblades eignen sich wegen ihrer geringen Auflagefläche nicht für den Tiefschnee, sondern nur für die Piste. Würden Sie mit den kurzen Ski im Tiefschnee fahren, würden Sie schnell im Schnee einsinken.

1.1. Maße & Bindung: Gesamtlänge bis maximal 130 cm

1.1.1. Snowblades-Länge: Zwischen 60 und 100 cm
snowblades anfänger

Snowblades sind im Vergleich zu normalen Ski eher preiswert. Sie erhalten Snowblades bereits ab 80 Euro.

Snowblades sind zwischen 60 und 100 cm lang. In einigen Extremfällen sind die Ski sogar bis 130 cm lang. Im Vergleich: Normale Ski sind zwischen 1,50 m und 1,80 m lang.

Anders als bei normalen Ski hängt die Länge der Snowblades nicht von der Körpergröße ab. Generell gilt, dass kurze Ski ab einer Größe von 1,50 m gefahren werden sollten. Daher sind Snowblades nur bedingt für Kinder geeignet. Die Länge der Snowblades für Erwachsene können Sie also nach eigenem Belieben kaufen.

Kürzere Ski (60 cm) eignen sich besser für Tricks und sind gut für Fortgeschrittene geeignet, die gern im Funpark fahren. Längere Snowblades (99 cm) sind gut für Anfänger geeignet, da Sie das Skifahren schnell erlernen.

1.1.2. Taillierung: Schmale Taille für enge Kurven

Die Taillierung der Snowblades lässt darauf schließen, wie groß der Kurvenradius des Produkts ist. Eine schmalere Mitte deutet auf einen kleineren Radius und somit engere Kurven hin. Der Mittelteil von Snowblades ist zwischen 78 und 87 mm breit.

Normale Ski sind in dieser Kategorie zwar häufig noch schmaler (zwischen 68 und 80 mm) allerdings fällt die schmale Mitte erst durch die Kürze der Snowblades ins Gewicht. Vergleich.org rät Ihnen zu einer schmaleren Taille, weil diese Ihre Schwünge beim Wedeln erleichtert.

1.1.3. Snowblades-Radius: Kleiner Radius ermöglicht enge Kurven

Mit normalen Ski können Sie Kurven mit einem Radius zwischen 12 und 19 m fahren. Mit den besten Snowblades können Sie Kurven mit einem Radius zwischen 4 und 10 m nehmen.

Mit dem geringeren Radius wird Ihnen, wie bereits erwähnt, das Wedeln erleichtert. Sie können sich einfacher in den Ski hin und her schwingen.

1.1.4. Snowblades-Bindung: Sicherheitsbindung für besseren Halt zwischen Schuh und Ski

Die Bindung des Skis sorgt dafür, dass der Schuh fest mit dem Ski beim Fahren verbunden ist. Fast alle Hersteller fügen ihren Snowblades eine Bindung zu. Diese Bindung lässt sich verstellen, damit der Schuh einen festen Halt hat.

Snowblades ohne Bindung erhalten Sie in der Regel nur in Fachgeschäften. So können Sie selbst darüber bestimmen, welche Bindung auf Ihrem Ski sitzen soll.

Vergessen Sie beim Skifahren nicht Ihre Sicherheitsausrüstung. Dazu zählen Skihelm und auch Rückenprotektoren. Fangen Ihre Kinder gerade an Ski zu fahren, schauen Sie in unserem Vergleich der Ski-Rückenprotektoren für Kinder vorbei.

snowblades fahren

Wie bei normalen Ski spielt das Gewicht bei Snowblades keine Rolle. Sie sollten vor dem Kauf prüfen, ob Sie bequem auf den Ski stehen können.

1.2. Eigenschaften: Stabiler Ski mit Holzkern

Bezeichnungen für Snowblades

Snowblades haben unter Skifahrern verschiedene Namen. Alle bezeichnen aber einen kurzen Ski, mit dem wendig die Piste heruntergefahren werden kann. Andere Namen sind: Kurzski, Funcarver, Shortie und Big Foot.

Ob teure oder günstige Snowblades – die Skier sind an den Enden meist etwas gebogen. Dies ermöglicht es Ihnen auch rückwärtszufahren. Gerade für Tricks und Sprünge ist dies wichtig.

In vielen Snowblades-Tests im Internet wird getestet, wie sicher der Ski am Skischuh sitzt. Sollten Sie stürzen, ist es wichtig, dass sich der Ski löst, damit Sie keine schlimmeren Verletzungen erleiden. Allerdings sollten sich die Kurzski auch nicht lösen, wenn Sie den Fuß nur anheben. Durch die Sicherheitsbindung an Snowblades bleiben Ski und Skischuh so lang verbunden, bis eine bestimmte Grenze der Krafteinwirkung überschritten wird.

snowblades ski

Fahren Sie in den Skiurlaub und möchten sich nicht extra Ski kaufen, können Sie vor Ort auch Snowblades ausleihen.

Der Ski-Stopper sorgt dafür, dass sich Ihre Snowblades bei einem Sturz nicht zu weit von Ihnen entfernen. Die Stopper sind zwei längliche Stahlriemen. Sind Sie mit dem Schuh in der Bindung, sind diese Riemen zur Seite geklappt. Löst sich der Schuh aus der Bindung, klappen die Stopper nach unten und hindern den Ski daran wegzugleiten.

Damit Sie einen guten Halt in der Bindung haben, ist auch der passende Schuh für die Snowblades wichtig. Sie können in allen Snowblades Hardboots verwenden. Hardboots sind gängige Skischuhe. Sie haben eine harte Außenseite.

Sie können in einigen Snowblades Softboots verwenden. Diese Skischuhe haben eine weiche Außenseite und werden auch oft als Snowboardboots bezeichnet. Grundsätzlich gilt, dass bei einem harten Schuh die Kraftübertragung besser ist und sich der Ski mit einem Softboot besser kontrollieren lässt. Dies ist besonders für Freestylefahrer wichtig.

Vergleich.org empfiehlt: Für Anfänger müssen Snowblades nicht dieselben Anforderungen erfüllen wie für Fortgeschrittene oder Freestyler. Anfänger können beispielsweise auf das Rückwärtsfahren verzichten. Dagegen ist eine Sicherheitsbindung wichtig. Zudem sollte der Ski für Anfänger mit bis zu 100 cm etwas länger sein.

Der Stopper ist eine weitere Empfehlung für Anfänger. Sollten Sie einmal stürzen, gleitet Ihr Ski nicht so weit von Ihnen weg und hakt sich im Schnee mit den Stoppern fest. So müssen Sie nicht zwischen anderen Skifahrern hindurchlaufen, um Ihre Ski wieder einzusammeln.

Schmale Mitten (ab 60 cm) sind bei Snowblades immer zu bevorzugen, da Sie einfacher Wedeln und auch enge Kurven fahren können. Die passende Bindung wird von den Herstellern in der Regel bereits befestigt. Snowblades ohne Bindung erhalten Sie in der Regel in Fachgeschäften.

Der Holzkern von Snowblades verleiht den Ski Stabilität und Robustheit. Ski mit anderen Kernen sind dagegen flexibler.

snowblades vergleich

Es gibt viele Hersteller, die Ski, Snowboards und Skifahrzubehör herstellen. Ein beliebter Snowblade ist beispielsweise der Gaspo Snowblades Gamble.

2. Snowblades vs. Skis: Ist einfaches Wedeln mit Snowblades möglich?

Zwischen den Typen Snowblades und normalen Skis gibt es viele Unterschiede, der auffälligste dabei ist sicherlich die Größe und die Taillierung. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile von Snowblades im Vergleich zu normalen Ski zusammengestellt.

Snowblades Ski
snowblades snowblades vs ski
+ für Anfänger und Einsteiger geeignet (einfaches Lernen)

+ einfaches Wedeln

+ klein und kompakt beim Transport

+ je nach Modell mit Hard- und Softboots fahrbar

+ für Freestyler und Tricks geeignet

- nicht für den Tiefschnee geeignet

+ für Anfänger und Einsteiger geeignet

+ Wedeln in großen Kurven möglich

+ je nach Modell mit Hard- und Softboots fahrbar

+ für den Tiefschnee geeignet

- eher sperrig beim Transport

snowblades schuhe

Mit Snowblades können Sie die Piste schnell und wendig herunterfahren. Dank der schmalen Taille können Sie, je nach Modell, Kurven mit einem Radius von nur vier Metern fahren.

3. Snowblades-Tests im Internet: Sind Snowblades gut für Tricks und Stunts?

Richtige Snowblades-Tests finden Sie im Internet nur wenige. Meist werden einzelne Produkte getestet und nicht mit anderen Snowblades verglichen. So erhalten Sie zwar einen guten Überblick über die Eigenschaften des einen Produktes, aber können nur schlecht abschätzen, wie gut andere Snowblades im Vergleich sind.

Es gibt viele Videos im Internet, die Ihnen zeigen, wie Sie Tricks mit Snowblades durchführen. Diese Videos sind allerdings kein Ersatz für einen guten Ski-Kurs. Sind Sie Anfänger, sollten Sie vor dem Fahren unbedingt einen Ski-Kurs besuchen, damit Sie sicher auf Ihren Snowblades stehen und fahren.

Die Stiftung Warentest hat bisher übrigens noch keinen Snowblades-Tests durchgeführt.

snowblades kurzski

Gerade Fortgeschrittene und Profis wollen nach einiger Zeit auch etwas Neues ausprobieren. Mit Snowblades können Sie einfach Sprünge trainieren und rückwärtsfahren.

4. Fragen und Antworten rund um Snowblades

4.1. Was ist einfacher – Ski oder Snowblades?

Verschiedene Snowblades-Tests im Internet haben ergeben, dass grundsätzlich das Skifahrenlernen auf Snowblades einfacher ist als auf normalen Ski. Die kurzen Ski sind wendig und Sie können einfacher mit ihnen wedeln als mit normalen Ski. Allerdings eignen sich Snowblades nicht für den Tiefschnee, sondern nur für die Skipiste.

Wollen Sie auch im Tiefschnee fahren, sollten Sie längere Ski bevorzugen. Die Aufliegefläche von Snowblades ist sehr gering, weshalb Sie in den Tiefschnee einsinken würden.

4.2. Wie lang sollten Snowblades sein?

Damit ein Ski zu der Art Snowblades gehört, darf er nur zwischen 60 und 100 cm lang sein. Längere Modelle zählen häufig nicht mehr als Snowblades, sondern als kurze Ski.

Mit besonders kurzen Snowblades können Sie besser Tricks ausüben. Längere Snowblades bis 100 cm eignen sich gut für Anfänger und Einsteiger. Auf diesen Ski können Sie schnell und einfach das Skifahren erlernen.