Snowboard-Boots Test 2016

Die 7 besten Snowboard-Boots im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellFlow Lotus CoilerK2 Stark KwickerAdidas The SambaBurton InvaderBurton Boots MintBurton MotoNitro Anthem
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Kundenwertung
1 Bewertungen
1 Bewertungen
1 Bewertungen
1 Bewertungen
15 Bewertungen
15 Bewertungen
1 Bewertungen
Frauen | Männer | | | | | | |
SoftbootsJaJaJaJaJaJaJa
InnenmaterialImprint
anpassbar
Imprint
anpassbar
WolleImprint
anpassbar
Imprint
anpassbar
Imprint
anpassbar
Imprint
anpassbar
SchnürungBoa-Schnürung
Drehknopf
Boa-Schnürung
Drehknopf
Senkelschnürung
klassische Schnürung
Senkelschnürung
klassische Schnürung
Zonenschnürung
Bänder über Fuß und Schienbein
Zonenschnürung
Bänder über Fuß und Schienbein
Zonenschnürung
Bänder über Fuß und Schienbein
DämpfungEVA ist die Bezeichnung für ein besonders leichtes Material in der Sohle, das bei Kälte hart wird.EVAEVAEVAEVAEVAEVAEVA
Vorteile
  • spezieller Drehknopf als Schnalle
  • geringes Gewicht
  • gute Verarbeitung
  • spezieller Drehknopf als Schnalle
  • sehr bequem
  • gute Verarbeitung
  • typisches Adidas Design
  • geringes Gewicht
  • sehr gutes Tragegefühl
  • modernes Design
  • 3D geformte Zunge
  • sehr gutes Tragegefühl
  • schönes Design
  • geringes Gewicht
  • sehr gutes Tragegefühl
  • schlichtes Design
  • geringes Gewicht
  • sehr gutes Tragegefühl
  • schickes, helles Design
  • geringes Gewicht
  • sehr gute Verarbeitung
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 55 Bewertungen

Snowboard-Boots-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Für Anfänger und Fortgeschrittene eignen sich am besten Softboots von Burton, Adidas und anderen Herstellern. Mit diesen Snowboard Boots können Sie sowohl Freestyle als auch Freeride fahren.
  • Die Dämpfung der Sohle Ihrer Boots ist vor allem für den Trage- und Fahrkomfort verantwortlich. Die Bezeichnung EVA bedeutet, dass das Material leicht ist, extremer Kälte aber nicht standhält. PU bleibt zwar weich, ist aber teuer. Gel-Pads sind in der Verarbeitung teuer und werden daher auch nicht preiswert verkauft. Sie halten aber Extremtemperaturen stand. Luftkissen sind unverwüstlich aber in der Anschaffung auch etwas teurer.
  • Achten Sie beim Kauf Ihrer neuen Snowboard Boots auch auf die Schnürung. Mit der klassischen Schnürung vermeiden Sie Druckstellen an den Füßen. Boa Snowboard Boots können hingegen binnen Sekunden geschnürt werden.

Snowboard Boots Test

Im Winter können Sie auf der Piste mit einem Schlitten rodeln, mit Skiern Ski fahren oder mit einem Snowboard Snowboarding betreiben. Ein Snowboard ist ein Wintersportgerät, das aussieht wie ein Brett. Damit kann schnell oder langsam die Abfahrt bezwungen werden. Der Fahrer steht dabei seitlich zur Fahrtrichtung und versucht, durch den richtigen Druck in den Beinen, mit dem Snowboard im Bogen die Piste hinunter zu fahren. Für den perfekten Schneespaß mit Ihrem Snowboard benötigen Sie die besten Snowboard Boots. Die Boots von Adidas und Burton fallen meistens sehr breit aus, wodurch die Snowboard Boots für breite Füße geeignet sind. Ihre Skischuhe können Sie in der Regel nicht mit Ihrem Snowboard verbinden. Die Snowboard Marken Burton und Adidas, die auch Snowboards herstellen, haben sich bei den besten Snowboard Boots etabliert. In unserem Snowboard Boots Test 2016 zeigen wir Ihnen jedoch auch andere Snowboard-Marken von Herstellen wie Flow und K2. Außerdem bieten wir Ihnen eine umfangreiche Kaufberatung, damit Sie sich am Ende leicht für Ihren persönlichen Snowboard Boots Testsieger entscheiden können.

1. Was sind Snowboard Boots?

In unserem Snowboard Boots Vergleich haben wir erkannt, dass Snowboard-Boots von Marken wie Burton, Adidas, Salomon und K2 den wichtigsten Bestandteil der Snowboard-Ausrüstung darstellen. Über die Snowboardschuhe findet die Kraftübertragung auf das Board statt, um die Kurve oder den Bogen auf der Schneepiste gut einlenken zu können. In unserem Snowboard Boots Test haben wir bekannte Marken miteinander verglichen, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern. Außerdem verraten wir Ihnen auch, wie Sie die Snowboard Boots richtig schnüren.

Tipp: Damit Ihr Snowboard und Ihre Snowboard Boots lange wie neu bleiben, ist die richtige Lagerung über den Sommer von großer Bedeutung. Wie Sie Ihr Snowboard und Ihre Boots am besten lagern, erfahren Sie hier.

2. Welche Snowboard-Boots-Typen gibt es?

Softboots im Test

Die Stiftung Warentest hat noch keine besten Snowboard Boots von Burton, Salomon, Nitro oder Deeluxe für Herren und Damen gewählt. Bis die Stiftung Warentest das nachholt, können Sie sich an unserem Snowboard Boot Vergleich orientieren. Wir haben für Sie passend zum Thema auch noch folgende Produkte getestet:
Ski
Skihelm
Skistöcke

Es gibt zwei Arten von Snowboard Boots, die von Herstellern wie Burton, Salomon, Nitro, Deeluxe oder Adidas hergestellt werden: Softboots und Hardboots. Nachfolgend werden wir in unserem Snowboard Boots Test auf die Unterschiede der beiden Kategorien eingehen.

2.1. Softboots

Softboots sind die bekanntesten Arten der Boots für Snowboarder und zählen für viele zum persönlichen Snowboard Boots Testsieger. Wenn Sie die Snowboard Boots richtig anziehen und kein Druck auf Ihren Füßen lastet, können Sie mit Softboots von Nitro, Deeluxe und Burton auch bequem auf der Straße laufen. Sie müssen diese Schuhe unbedingt kaufen, wenn Ihr Snowboard eine Soft-Bindung besitzt. Die Soft-Bindung wird auch Strap-, Ratschen- oder Schalenbindung genannt. Der Fuß wird hinten in einen stabilen Schaft gestellt, der meist bis zu den Waden reicht. Am vorderen Teil werden die Snowboardschuhe von Nitro, Burton und anderen Marken mit sogenannten Ratschenbändern gesichert. Die Sohlen des Softboots für Damen und Herren können wahlweise weich oder hart sein. Freestylern empfehlen wir einen weichen Boot. Freerider sind mit einem harten Boot gut beraten. Nachfolgend sehen Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Softboots:

  • sehr gute Kraftübertragung
  • Board kann gut kontrolliert werden
  • mehr Bewegungsfreiraum als bei Hardboots
  • zum Freestyle geeignet
  • zum Freeride geeignet
  • nicht so robust wie Hardboots

2.2. Hardboots

Wie bei normalen Skischuhen sind Hardboots Hartschalenschuhe die aus Plastik gegossen werden. Der Unterschied zwischen Skischuhen und Hartschalenboots ist der, dass bei Hardboots der Winkel bezüglich der Fuß- und Schienbein-Achse spitzer ist und die Snowboardschuhe eine dickere Sohle vorweisen die zum Snowboard hin etwas flacher werden. Das ist notwendig, damit bei steilem Kanteneinsatz kein Schnee zwischen Boot und Board kommt. Nachfolgend finden Sie auch hier die wichtigsten Vor- und Nachteile von Hardboots:

  • direkte Kraftübertragung auf die Kanten
  • Hebelwirkung da Hardboot im unteren Schienbeinbereich fest eingespannt ist
  • sehr guter Fahrkomfort
  • Kraftübertragung für eine Schrägstellung unter 40° nicht geeignet
  • durch feste Beinumklammerung schnellere Ermüdungserscheinungen
  • hohe Produktions- und Entwicklungskosten

3. Kaufkriterien für Snowboard-Boots: Darauf müssen Sie achten

3.1. Zielgruppe

Achten Sie beim Kauf Ihrer Snowboardboots darauf, ob es sich um Snowboard Boots für Männer oder für Snowboard Boots für Damen handelt. Snowboard Boots für Herren sind breiter und werden meist erst ab Schuhgröße 41 angeboten. Snowboard Boots für Damen sind etwas schmaler und können schon ab einer kleineren Schuhgröße gekauft werden. Außerdem gibt es Snowboard Boots für Damen, die vom Design her in weiblicheren Farben gehalten wurden. So bietet Burton beispielsweise einen Snowboard Boot in Weiß und Rosa an. Unisex Produkte wie Burton Mint eigenen sich für Männer und für Frauen. Aber auch die Marke Adidas hat Boots für Frauen entwickelt.

3.2. Schnürung

Zur Auswahl stehen die Zonenschnürung, die Boa-Schnürung und die Senkelschnürung. Die Snowboard Boots Moto von Burton haben beispielsweise eine Zonenschnürung. Nachfolgend finden Sie in der Tabelle zu unserem Snowboard Boots Test, was die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten der Schnürung sind.

Schnürung Beschreibung
Zonenschnürung Der Vorteil dieser Schnürungsart ist der, dass Sie die Bänder über dem Fuß und über dem Schienbein getrennt voneinander schnüren können. So können Sie für sich selbst entscheiden, wie fest und stabil die einzelnen Bereiche Ihres Fußes sein müssen, um für Sie den perfekten Tragekomfort zu geben. Das Schnüren der Snowboardschuhe ist bei dieser Art in wenigen Sekunden erledigt: Sie müssen lediglich an zwei Leinen kräftig ziehen und schon sitzt der Schuh fest an Ihren Füßen.
Boa-Schnürung Der Boa Snowboard Boot besitzt am oberen Ende ein Drehrad. Drehen Sie dieses, wird ein Drahtseil an Ihrem Boa Snowboard Boot enger oder lockerer gezogen. Das Boa Snowboard System wird in zwei Varianten angeboten: Single-Boa-System, mit einem Drehknopf und das Double Boa-System, bei dem Sie mithilfe zwei Rädchen die Bereiche an Ihrem Boa Snowboard Schuh individuell einstellen können.
Senkelschnürung Senkel-Snowboard-Boots werden wie normal Schuhe mit Senkeln gebunden. Traditionell sind die Snowboard Boots mit dieser Schnürmethode im oberen Bereich mit Haken ausgestattet. So können Sie die Schnüre nach eigenem ermessen nachziehen oder lockern. Auch wenn Sie bei dieser Art etwas länger brauchen, bis die Snowboardschuhe zu oder geöffnet sind, können Sie dafür jeden Bereich individuell stark oder schwach binden, womit Sie unangenehme Druckstellen vermeiden.

3.3. Außenmaterial

Snowboard Boots

Das Innenmaterial ist im besten Fall verformbar.

In unserem Snowboard Boot Test 2016 haben wir ausschließlich Softboots gelistet, da diese auf dem Markt weit verbreitet sind und vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen verwendet werden. Hardboots eignen sich hingegen hauptsächlich nur für Profis, die eine Slalomabfahrt mitmachen.

3.4. Innenmaterial

Das Innenmaterial hochwertiger Snowboard Boots lässt sich durch Hitze verformen, damit es sich Ihrer individuellen Fußform perfekt anpasst. Besitzt Ihr persönlicher Snwoboard Boot ein sogenanntes Imprint Innenmaterial, garantiert das für die perfekte Passform und einen angenehmen Tragekomfort.

3.5. Dämpfung

Hersteller verwenden zur Dämpfung der Sohle im Innenschuh unterschiedliche Materialen in der Sohle, welche für den optimalen Trage- und Fahrkomfort ausschlaggebend sind:

Die Beizeichnung EVA steht bei der Dämpfung für besonders leichtes Material, das bei extremer Kälte jedoch sehr hart wird und sich verformt. Das wiederum lässt die Dämpfung schwacher und den Fahrkomfort schlechter werden.

Snowboard Boots

Snowboard Boots werden hauptsächlich als Softboots verkauft.

PU bleibt hingegen auch bei sehr kalten Temperaturen weich. Allerdings sind Snwoboard Boots mit dieser Sohle etwas teurer als Schuhe mit einer EVA Dämpfung.

Gel-Pads bieten bei jeder Temperatur eine gute Dämpfung des Fußes. Die Verarbeitung ist jedoch auch hier sehr aufwendig, weswegen Hersteller von Marken mit diesen Sohlen die Schuhe teuer verkaufen.

Auch das Luftkissen zählt zu den Top Einlagen für eine optimale Dämpfung. Bei nicht allzu starker Erschütterung halten Luftkissen ewig und eigenen sich für jede Temperatur selbst, wenn sie noch so extrem ist.

Wenn Sie All diese Kaufkriterien beim Snowboard Boots kaufen beachten und auch auf wichtiges Zubehör wie beispielsweise Snowboard-Rucksäcke nicht verzichten, steht dem Pistenspaß nichts mehr im Wege. Warum Snowboarden so viel Spaß macht, sehen Sie im nachfolgenden Video:

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Snowboard Boots

4.1. Wie fallen Snowboard Boots aus?

Snowboard Boots

Snowboard Boots dienen zur Kraftübertragung auf das Snowboard.

Hersteller und Insider empfehlen, Snowboard Boots immer eine Schuhnummer größer zu kaufen oder zu bestellen. Die Snowboard Boots fallen meist etwas kleiner aus. Außerdem soll in den Schuhen auch noch genügend Platz für dicke Socken sein, damit Sie während des Fahrens auf der Piste keine kalten Zehen bekommen.

4.2. Welche Snowboard Boots eigenen sich für Anfänger?

Für Anfänger eignen sich Softboots. Mit Softboots können Sie jede Piste bezwingen und haben nicht das Gefühl, starr an das Brett gebunden zu sein. Da Sie als Anfänger wahrscheinlich noch keine extrem steilen Pisten fahren und somit nicht übermäßig viel Kanten-Einsatz gefordert ist, sind teure Hardboots für Anfänger nicht notwendig.

4.3. Welche Schnürung ist besser?

Welche Schnürung die Beste für Sie ist, entscheiden Sie nach Ihren persönlichen Vorlieben. Jede Art der Schnürung bietet unterschiedliche Vor- und Nachteile. Die klassische Schnürung vermeidet Druckstellen an den Füßen. Mit der Boa Snowboard Boots Schnürung können Sie die Boots innerhalb weniger Minuten festziehen. Die Zonenschnürung funktioniert über 2 Leinen, die individuell stark oder schwach geschnürt werden können.

4.4. Worauf muss ich beim Snowboard Boots Kauf achten?

Achten Sie auf die optimale Dämpfung Ihrer bevorzugten Snowboardboots. Die richtige Dämpfung ist für den Trage- und Fahrkomfort entscheidend. Entscheiden Sie sich dann für Ihr bevorzugtes Schnürsystem. Nehmen Sie lieber immer eine Nummer größer, damit Ihr Fuß auch mit dicken Socken in den Boot passt. Auf wichtiges Zubehör wie Snowbord-Rucksäcke, Helme oder die ideale Snowboard Kleidung sollten Sie beim Snowboard Boots Kauf auch achten.

4.5. Wo kaufe ich meine Snowboard Boots?

Snowboard Boots können Sie in jedem beliebigen Sportgeschäft wie Sports Experts oder Decathlon kaufen. Sie können sich Ihre Snowboard Boots aber auch bequem über ein Online-Portal bis direkt vor Ihre Haustüre liefern lassen.

Unser Testsieger
Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Snowboard-Boots.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Wintersport

Jetzt vergleichen

Wintersport Schlitten Test

Es gibt verschiedene Arten von Schlitten. Sie sollten sich zunächst entscheiden, ob Sie einen Rennrodel für den Sport haben möchten, oder ob ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Schlittschuhe Test

Es gibt verschiedene Arten von Eislaufschuhen, auch häufig Ice Skate genannt. Eishockey Schlittschuhe richten sich an erwachsene Anfänger und Kinder…

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Schneeschuhe Test

Bei der Wahl der passenden Schneeschuhe sind einige Dinge zu beachten. Auf jeden Fall müssen die Schneeschuhe passen, sonst kommen Sie im Schnee …

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Ski Test

Ski sind in ihrer Rohform Holzbretter, auf denen Sie über eine Schneepiste gleiten können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Skibrille für Brillenträger Test

Neben Skibrillen, die über der optischen Brille getragen werden können (Gegenstand dieses Vergleichs), gibt es als Alternativen auch Skibrillen mit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Skibrille Test

Skibrillen sollten bei jedem Wetter für die bestmögliche Sicht auf der Piste sorgen. Für lange Fahrten sind eine angenehme Passform und ein hoher …

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Skihelm mit Visier Test

Auf deutschen Pisten besteht zwar keine Helmpflicht, im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit raten wir Ihnen aber dazu, beim Skifahren oder Snowboarden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Skihelm Test

Es gibt verschiedene Arten von Skihelmen. Für den Pistenalltag sind Halbschalenhelme vollkommen ausreichend. Vollschalenhelme sind eher für die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Skischuhe Test

Achten Sie beim Skischuhe Kaufen darauf, ob es sich um Skischuhe für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis handelt. Schuhe für Anfänger haben …

zum Test
Jetzt vergleichen

Wintersport Skistöcke Test

Wie auch Ski Schuhe müssen Ski Stöcke zum Nutzer passen. Um den richtigen Skistock für die alpine Abfahrt zu finden, multipliziert man die eigene K…

zum Test