Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Skiwachs-Sprays sind Universal-Skiwachse, die sich für alle Temperaturbereiche und Schneebedingungen eignen.

1. Welche Arten von Skiwachs-Sprays gibt es?

Skiwachs-Spray fällt in den Bereich der Flüssig-Skiwachse und es werden, wie in gängigen Skiwachs-Spray-Tests im Internet erläutert, Gleitwachse und Steigwachse unterschieden.

Gleitwachs verbessert die Gleiteigenschaften der Ski und wird zum Präparieren des Sportequipments beim Skifahren – also dem Bergabfahren – verwendet. Steigwachs wird zum Präparieren von Langlaufski verwendet und sorgt dafür, dass die Ski bei Belastung und Abdruck am Schnee haften bleiben und so dem Sportler ein besseres Vorankommen ermöglicht wird.

Ob es sich um ein Gleit- oder Steigwachs handelt, haben wir zu jedem Produkt in unserer Tabelle des Skiwachs-Spray-Vergleichs für Sie aufgeführt. So können Sie das für sich richtige und Ihren Bedürfnissen entsprechende Skiwachs-Spray auswählen.

2. Was sagen Skiwachs-Spray-Tests im Internet zur Anwendung?

Die Handhabung von flüssigem Skiwachs in Sprayform ist sehr einfach. Die meisten Produkte sind in Treibgasflaschen abgefüllt, sodass ein Sprühen auch mit einer über Kopf stehenden Flasche möglich ist.

Bevor Sie das Skiwachs-Spray auftragen, sollten Sie die Unterseite Ihrer Ski säubern und trocknen. Sprühen Sie gleichmäßig Wachs auf den Belag und verteilen Sie diesen mit einem möglichst wenig saugenden Tuch. Lassen Sie das Wachs für 20 bis 30 Minuten trocknen, bevor Sie Ihr Equipment benutzen.

Für ein bestmögliches Ergebnis wird in vielen Skiwachs-Spray-Tests im Internet noch eine Abschluss-Politur mit Filz empfohlen. Das sorgt dafür, dass die Wachschicht absolut gleichmäßig ist.

Wir empfehlen Ihnen, ein biologisch abbaubares Skiwachs-Spray zu kaufen. So gehen Sie sicher, dass dieses der Umwelt nicht schadet.

3. Wie lange hält Skiwachs-Spray?

Die guten Gleiteigenschaften von Ski, die mit Skiwachs zum Aufsprühen gewachst wurden, lassen – je nach Fahrintensität – nach 4 bis 7 Tagen nach. Das ist schneller als bei Ski, die mit Heißwachs behandelt wurden. Denn dieses dringt durch das Erwärmen und den Auftrag mit dem Wachsbügeleisen tiefer in den Belag ein und hält so länger.

Allerdings liegt der große Vorteil der Sprays darin, dass es sich um Skiwachs ohne Bügeln handelt und der Auftrag dementsprechend wesentlich einfacher, schneller und auch für Personen, die keine Skiwachs-Profis sind, möglich ist. Zudem können Sie das Skiwachs zum Sprühen einfach mit in den Ski-Urlaub nehmen und Ihre Ski ganz nach Bedarf und jederzeit nachwachsen.

Skiwachs-Spray

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Skiwachs-Spray Tests: