Das Wichtigste in Kürze
  • Diverse Tests von Narbenpflastern, die online zugänglich sind, zeigen, dass sich vor allem die Ästhetik von jungen Hautnarben positiv beeinflussen lässt – aber nur, wenn Sie die Behandlung über mehrere Monate täglich vornehmen.
  • Das beste Narbenpflaster ist nicht nur individuell zuschneidbar, sondern auch wasserfest. Aber übertreiben Sie es nicht: Ein Bad hält auch das stärkste Silikonpflaster nicht aus. Günstige Narbenpflaster (z. B. von dm oder Rossmann) bekommen Sie schon ab 20 Euro.
  • Hersteller weisen darauf hin, dass bisher kein Test von Narbenpflastern starke Nebenwirkungen gezeigt hat. In Narbenpflastern ist kein herkömmlicher Wirkstoff enthalten, der zu einer allergischen Reaktion führen könnte. Meist handelt es sich lediglich um medizinisches Silikon.
zuschneidbares narbenpflaster

Auch wenn das Narbenpflaster aus Silikon ist, kann es trotzdem von einer hautfarbenen Vliesschicht bedeckt sein. So bietet das Narbenpflaster einen höheren UV-Schutz.

Sie lassen sich nicht immer vermeiden und gehören – auch seelisch – zum Leben vieler Menschen dazu: Narben. Hautnarben können Sie ästhetisch stören – so sehr, dass Sie den betroffenen Hautbereich vielleicht gar nicht mehr unbekleidet zeigen wollen. Mit einem Narbenpflaster können Sie zumindest die Optik von Narben zu einem gewissen Grad positiv beeinflussen.

Laut dem Deutschen Ärzteblatt kann die langfristige Verwendung von Silikonfolie, wie sie die meisten Narbenpflaster verwenden, nachweislich zu einer Abschwächung der Narbe führen. In der Kaufberatung zu unserem Narbenpflaster-Vergleich 2020 erfahren Sie, was es mit diesem Material genau auf sich hat und wie die Narbenheilungspflaster zu der Narbenreduktion beitragen.

Achten Sie auch darauf, dass die Pflaster zuschneidbar sind, damit Sie eine kleine Narbe nicht mit einem viel zu großen Pflaster abdecken.

narbenpflaster test

Erfahrungen mit Silikon-Narbenpflaster zeigen, dass nach Kaiserschnitten die Wundheilung bzw. Narbenbildung unauffälliger sein kann, wenn ein solches Hilfsmittel täglich verwendet wurde.

1. Sind Narbenpflaster zuschneidbar?

Hautnarben können vielfältige Ursachen haben: Schnittverletzungen, Unfälle, Verbrennungen und Operationen sind die häufigsten Ursachen für tiefere Hautverletzungen, aus denen Narben resultieren. Wurde nur die Epidermis, also die oberste Hautschicht, verletzt, heilt die Wunde in der Regel ohne Vernarbung.

Die Entstehung einer Narbe kann nicht rückgängig gemacht werden. Bis die Narbenbildung, die Reifung der Narbe, komplett abgeschlossen ist, können zwei Jahre vergehen. Während dieser Zeit können Sie den größten Einfluss auf die Ästhetik einer Narbe nehmen.

Je früher Sie mit der Narbenpflege, z. B. mit einem Narbenheilungspflaster, beginnen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Narbe weich, blass und weniger sichtbar wird.

Grundsätzlich können Sie folgende Typen von Narben unterscheiden:

  • fibröse („physiologische“) Narben: Ästhetik kann mit Narbencreme oder abdeckendem Camouflage verbessert werden. Hohe Gefahr einer Verschlechterung der Ästhetik, darum sollten Sie diese Art von Narben nicht weiter behandeln.
  • sklerotische Narben: Eher harte Narbe, die, wenn sie über einem Ihrer Gelenke liegt, zu Bewegungseinschränkungen führen kann.
  • schüsselförmig eingesunkene oder scharfkantig eingezogene Narben: Auch als Aknenarben oder atrophische Narben bekannt. Können durch Behandlung etwas verblassen.
  • hypertrophe Narben: Auch als Wulstnarben bekannt. Können durch Behandlung und bei zunehmendem Alter der betroffenen Person abgeschwächt werden.
  • Keloide: Wuchernde Narben, die über den eigentlichen Wundrand hinaus wachsen. Sie bedürfen einer Behandlung.
operationsnarbe narbenpflaster

Sobald die Wunde geschlossen ist, können Sie nach einer OP ein Narbenpflaster verwenden – auch bei Brust-OPs.

Jede Narbe kann bei Ihnen zu Beschwerden führen – vor allem während der Reifephase. Zu den gängigen Beschwerden gehören Spannungsgefühl, Juckreiz, Schmerzen und eine stärkere Reaktion auf UV-Licht. Besonders die Ästhetik, die durch eine auffällige Narbe gestört wird, belastet viele Betroffene.

Mit einem Narbenpflaster können Sie nicht nur die Ästhetik verbessern, sondern auch die anderen Beschwerden lindern. Viele andere Narbenmittel helfen nur bei jungen Narben oder dabei, die Entstehung von Narben einzuschränken.

Achten Sie auf Narbenpflaster, die auch für alte Narben geeignet sind, wenn Sie nachträglich mit der Narbenpflege beginnen möchten. Die Eignung für „alte Narben“ oder zur „Narbenreduzierung“ lässt sich in der Regel auf den Produktverpackungen ablesen.

Damit das Pflaster gut sitzt und Sie nicht bei Bewegungen hindert, ist es wichtig, dass es eine passende Größe hat. Zu große Narbenpflaster decken nicht nur unnötig viel von Ihrer Haut ab, sie können auch Ihre Bewegungsfreiheit einschränken, wenn die Narbe in der Nähe eines Gelenks ist.

Vergleich.org empfiehlt:

Wenn Sie Narbenpflaster kaufen, sollten Sie auf zuschneidbare Produkte achten. So können Sie sicherstellen, dass Ihre Narbe optimal und gesunde Haut möglichst wenig abgedeckt wird.

aknenarbe narbenpflaster

Akne-Narbenpflaster fürs Gesicht sollten transparent sein, damit sie möglichst unauffällig sind.

2. Wie lange sind wiederverwendbare Narbenpflaster verwendbar?

Grundlegend können Sie Einweg- und wiederverwendbare Narbenpflaster unterscheiden. Einweg-Pflaster entsorgen Sie nach einmaligem Gebrauch und benutzen für die nächste Anwendung ein neues.

Wiederverwendbare Narbenheilungspflaster müssen Sie einmal am Tag reinigen, um sie hygienisch zu halten und die Klebkraft zu erneuern. Die Reinigung nehmen Sie mit Wasser oder einer speziellen Reinigungslösung vor. Benutzen Sie hierfür keine Seife oder aggressive Reinigungslotionen, da sich so die Lebensdauer des Pflasters verringert.

Je nach Marke variiert die gesamte Wirkdauer von wiederverwendbaren Narbenpflastern von ca. zwei bis 12 Wochen.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile von wiederverwendbaren Pflastern gegenüber Einweg-Produkten:

    Vorteile
  • weniger Müll
  • lange Lebensdauer
    Nachteile
  • muss täglich gereinigt werden

Vergleich.org-Fazit:

Vor allem, wenn Ihnen die Umwelt am Herzen liegt, sollten Sie sich für wiederverwendbare Narben-Pflaster entscheiden. Mit diesen Produkten produzieren Sie weniger Müll als mit Einweg-Narbenheilungspflastern.

normales pflaster auf narbe

Normale Pflaster sind meist zu klein und erfüllen nicht den Zweck von Narbenpflastern. Ein Narben-Pad lässt sich zuschneiden und so auf Ihre Narbe anpassen.

3. Sind Narbenpflaster mit medizinischen Silikonen versetzt?

Pflaster zur Narbenreduzierung weisen in der Regel keinen Wirkstoff im klassischen Sinne auf. Nur selten werden ihnen Zusätze wie beispielsweise Aloe vera, Allatonin oder Hyaluron beigemischt, welche in die Haut einziehen und ihre Heilung zusätzlich unterstützen sollen.

In den meisten Fällen sind nur medizinische Silikone als Wirkstoff angegeben. Im Gegensatz zu Wirkstoffen im eigentlichen Sinne, ziehen medizinische Silikone nicht in die Haut ein. Sie fördern vielmehr ein wundheilungsförderndes Klima zwischen Pflaster und Haut. Hierdurch wird die Elastizität der Haut und vor allem der Narbe erhöht, die Narbe wird weicher und blasser.

Während bei vielen Produkten, wie z. B. Shampoo und Kosmetika, vor Silikonen gewarnt wird, tragen die medizinischen Silikone in Narben-Pflastern zu dem gewünschten Effekt bei.

Des Weiteren gibt es vereinzelt auch Pflaster mit anderen Substanzen. Polyurethan gehört zu den Alternativen gegenüber medizinischen Silikonen und soll auf dieselbe Weise wirken.

Beiden Stoffen ist gemein, dass sie – laut aktuellem Kenntnisstand – auch bei Pflasterallergie geeignet sind. Eine Pflasterallergie wird durch den im Pflaster verwendeten Klebstoff ausgelöst.

wasserfestes narbenpflaster

Erfahrungen mit wasserfesten Silikon-Narbenpflastern zeigen, dass zu viel Wasser die Klebkraft negativ beeinflussen kann.

4. Auch wasserfeste Produkte sollten Sie zum Duschen abnehmen

Die meisten Narbenpflaster sind Silikonpflaster, weisen also unabhängig von den verwendeten Stoffen eine Silikonträgerfolie auf. Silikonpflaster sind in der Regel so wasserundurchlässig, so dass Sie sie zum Duschen auf der Narbe lassen können.

Wie wasserfest das Pflaster im Einzelnen ist, hängt von der Klebkraft, der Wassertemperatur, den verwendeten Reinigungsprodukten und davon ab, wie Sie sich anschließend abtrocknen. All diese Faktoren können einen negativen Einfluss haben und insgesamt die Lebensdauer von wiederverwendbaren Narbenpflastern verringern.

Wir von Vergleich.org empfehlen Ihnen daher, auch ein wasserfestes Pflaster zum Duschen abzunehmen. Wiederverwendbare Pflaster müssen Sie einmal am Tag zur Reinigung ablegen – während das Pflaster nach der Reinigung trocknet, können Sie eine entspannte Dusche genießen ohne sich Sorgen über seine Haltbarkeit machen zu müssen.

narbe an schulter

Nach einer OP hilft ein Narbenpflaster, dass der betroffene Hautbereich elastisch bleibt. Vor allem rund um die Schulter bilden sich schnell Narben, die besonders gepflegt werden sollten.

5. Online-Narbenpflaster-Tests zeigen: Die Pflaster sind in der Regel keine Arzneimittel und darum nicht verordnungsfähig

Narbenpflaster-Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen eigenen ausführlichen Test von Narbenpflastern durchgeführt. Im Jahr 2001 hat sie lediglich von zehn Testpersonen das Produkt „Hansaplast Narben Reduktion“ testen lassen. Damals konnte nach einer Anwendungszeit von acht Wochen keine Narbenverbesserung dermatologisch nachgewiesen werden.

Bei einem Narben-Pflaster handelt es sich im Allgemeinen um Medizinprodukte oder Kosmetika. Narbenpflaster als Arzneimittel werden Sie in der Regel nicht finden – in diese Kategorie fallen eher Narbengele, also Substanzen, die in die Haut einziehen.

Arzneimittel können im Vergleich zu Kosmetika und Medizinprodukten verordnet werden und müssen dann von der Krankenkasse ganz oder anteilig bezahlt werden. Eine Verordnung wird jedoch nur anerkannt, wenn eine medizinische Notwendigkeit zur Behandlung der Narbe besteht – beispielsweise wenn die Bewegungsfreiheit durch sie eingeschränkt ist.

Nur bei einer medizinischen Notwendigkeit beteiligt sich Ihre Krankenkasse an den Kosten. Ästhetische Korrekturen einer Narbe sind leider nicht verordnungsfähig.

narbenpflege narbencreme

An Hautstellen, die nicht von der Kleidung bedeckt sind, sollten Sie Narben mit einem UV-Schutz eincremen, wenn Sie kein Narbenpflaster tragen.

6. Die richtige Pflege kann Narben möglichst unauffällig halten

Narben entstehen, wenn Sie sich eine Verletzung zugezogen haben, die bis in die mittlere Hautschicht, die sogenannte Lederhaut, reicht. Die dortige Wundheilung kann in drei Heilungsstufen gegliedert werden:

  1. die Reinigungsphase: Wurde die Wunde von Ihrem Körper entdeckt, fängt er sofort mit der Abwehr von möglichen Eindringlingen, Erregern und Keimen an. Durch das Bluten einer frischen Wunde werden diese Eindringlinge herausgespült, um das Risiko einer Wundinfektion zu verringern.
  2. die Heilungsphase: In dieser Phase beginnt die Neubildung von Hautzellen, damit die Wunde richtig verschlossen und der provisorische Wundverschluss mit Schorf ersetzt werden kann.
  3. die Wiederaufbauphase: Die neugebildete Haut wird etwas verändert, da Ihr Körper die Wunde so schnell wie möglich schließen möchte und eine Narbe entsteht. Im Narbengewebe befinden sich ungeschmeidige Kollagenfasern, die zu einer geringeren Elastizität im Vergleich zu gesundem Hautgewebe führt. Auch fehlen dem Narbengewebe andere Hautbestandteile (z. B. Haare, Talgdrüsen, Melanozyten), weshalb sich die Narbe optisch von Ihrer restlichen Haut abhebt.
wundheilung narbenpflege

Die Wundheilung von flachen Wunden endet ohne Narbenbildung.

Die Narbenpflege können Sie als vorbeugende Maßnahme – direkt nachdem die Wunde vollständig geschlossen ist und etwaige Fäden gezogen sind – in Ihre tägliche Körperhygiene integrieren. Neben der Verwendung eines Narbenpflasters sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Gönnen Sie dem Narbenbereich Ruhe. Er sollte nicht zu hoher Belastung ausgesetzt werden. Verzichten Sie für ca. vier Wochen auf Sport.
  • Schützen Sie den Wundbereich vor Sonne. Tragen Sie einen Sunblocker, wenn Sie kein Narbenpflaster tragen, und bedecken den Bereich samt Pflaster sonst mit Kleidung.
  • Tragen Sie weite Kleidung, die nicht auf der Narbe scheuert.
  • Pflegen Sie den Wundbereich mit intensiver Feuchtigkeitscreme, wenn Sie in den darauffolgenden Stunden kein Pflaster auflegen. Achten Sie besonders auf Cremes mit Dexpanthenol.
  • Gönnen Sie dem vernarbten Gewebe eine Massage, die die Durchblutung fördert und die Kollagenfasern weicher macht.

Durch diese Maßnahmen können Sie junge Narben unauffällig halten. Die Narbenpflege alter Narben sieht ähnlich aus: Narbenpflaster und intensive Feuchtigkeitspflege samt täglicher Massage.

Können Sie trotz Narbenpflege ein unnatürliches Wuchern des Narbengewebes beobachten, sollten Sie einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann beurteilen, ob eine weiterführende Therapie notwendig ist.

Therapien, die begleitend zur Verwendung eines Narbenpflasters eingesetzt werden können:

Narben-Kategorie mögliche Therapie
sklerotische Narben
  • meist wird auf eine operative Korrektur gesetzt, um Bewegungseinschränkungen zu beheben
  • wichtig ist, dass die Operationsnaht spannungsfrei vernäht wird
  • ist die Operationswunde geschlossen und sind die Fäden gezogen, sollten Sie mit der Pflaster-Therapie beginnen
schüsselförmig eingesunkene Narben
  • zur Therapie werden Füllsubstanzen wie beispielsweise Hyaluronsäure und Kollagen verwendet, damit die eingesunkene Haut angehoben wird
  • ist das Narbengewebe mit darunterliegendem Gewebe verwachsen und deshalb eingesunken, muss die Verwachsung operativ gelöst werden
scharfkantig eingezogene Narben
  • befinden sich diese Aknenarben im Gesicht, kann die Narbe abgeschliffen werden
  • vor allem zwei Verfahren effektiv und weit verbreitet: operatives Peeling mit einem Diamantschleifkopf – was bei Fehlern zu Verletzungen gesunden Gewebes führen kann – oder mit Hilfe moderner Lasertechnologie
hypertrophe Narben
  • operatives Entfernen nicht empfehlenswert
  • konservatives Vorgehen: Injektion mit 10-prozentiger Triamcinolon-Kristallsuspension
  • wird auch z. B. bei Arthritis verwendet
Keloide
  • operatives Entfernen nur ratsam, wenn konservative Therapien nicht geholfen haben
  • konservatives Vorgehen: Injektion mit 10-prozentiger Triamcinolon-Kristallsuspension oder Steroidgabe
  • Steroid-Therapie vor allem bei Aknekeloide am wirkungsvollsten

Vergleich.org rät: Widmen Sie sich täglich der Narbenpflege und halten das Narbengewebe im Auge. Bei Auffälligkeiten sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

silikonpflaster

Optisch erinnern die wiederverwendbaren Narbenpflaster an Blasenpflaster – welche jedoch nicht wiederverwendbar sind.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Narbenpflaster

7.1. Wie wirkt ein Narbenpflaster?

Sie fragen sich vielleicht, wie ein Narbenpflaster ohne Wirkstoff im eigentlichen Sinne wirken kann. Der Hauptgrund für die beobachtbare Wirkung wird in der Wasserdampftransmission gesehen.

Gesunde Haut verdampft pro Stunde ca. 8,5 g/m² Wasserdampf, während eine Narbe (je nach Typ) ca. 4,5 g/m² schafft. Die Folge: Das Narbengewebe ist verhältnismäßig trocken und fest. Die Silikonfolie eines Narbengewebes schottet das Narbengewebe nun ab und der Wasserdampf wird zwischen Haut und medizinischen Silikonen eingeschlossen.

Die Haut wird dadurch etwas eingeweicht, es kommt zu einem Okklusionseffekt. Durch die tägliche Wiederholung dieses Effekts verändert sich langsam das Narbengewebe und die Narbe wird weicher und blasser.

Theorien zur Wirkung von Narbenpflaster gehen sogar so weit, dass auch Elektrizität als mitverantwortlich vermutet wird: Ihre Kleidung lädt durch Reibung die Silikonfolie elektrisch auf und stimuliert so die Reduzierung von Mastzellen im betroffenen Bereich. Mastzellen dirigieren die unspezifische Immunantwort im Falle einer Wunde und können dadurch Narben fördern.

Bei Narbenpflastern aus Polyurethan wird derselbe Effekt vermutet.

narbengel oder narbenpflaster für gesicht

Großflächige Aknenarben können Sie schlecht mit Narbenpflaster behandeln. Hier könnten Narbengele eine Alternative sein. Achten Sie auch hier immer auch einen guten Sonnenschutz für Ihre Haut.

7.2. Was ist besser: Narbenpflaster oder Narbengel?

Ob bei der Narbenbehandlung für Sie persönlich ein Narbengel oder ein Narbenpflaster Testsieger wird, hängt ganz von Ihnen ab. Ein Narbengel müssen Sie mehrmals täglich (mindestens zweimal) einmassieren, während ein Narbenpflaster nur ein Mal auf die Narbe geklebt werden muss.

Der Vorteil von Narbengelen ist, dass sich bei ihrer Anwendung keine Bakterien entwickeln können. Durch den Okklusionseffekt von Narbenpflastern können sich Bakterien ansiedeln und Sie müssen das Pflaster täglich reinigen – wenn es ein wiederverwendbares ist.

An Körperstellen, bei denen Ihre Kleidung schnell auf der Haut scheuert, empfehlen wir Ihnen grundsätzlich eher zu einem Pflaster zu greifen. Narbenpflaster schützen z. B. nach einer Brust-OP den betroffenen Bereich vor dem Scheuern des BHs und die Wunde kann sich schneller erholen. Bei den folgenden Herstellern und Marken finden Sie Silikon-Narbenpflaster für das Gesicht, Kaiserschnitt-Narben oder alle anderen Arten von alten und neuen Narben:

  • Hansaplast
  • Biodermis
  • Contractubex

Wollen Sie sich so wenig wie möglich um Ihre Narbe kümmern müssen, sollten Sie Einweg-Narbenpflaster einem Narbengel vorziehen.

Gehören Sie zu den Menschen, die sich schnell ekeln, sollten Sie Einweg-Narben-Pflaster oder Narbengele wiederverwendbaren Pflastern vorziehen.

Ein Narbengel empfehlen wir Ihnen nur, wenn Sie sich wirklich intensiv um Ihre Narbe kümmern wollen.

Bildnachweise: Shutterstock.com/Zonda, Shutterstock.com/Kotcha K, Shutterstock.com/ARTFULLY PHOTOGRAPHER, Shutterstock.com/Teerawit Chankowet, Shutterstock.com/rdonar, Shutterstock.com/goffkein.pro, Shutterstock.com/solar22, Shutterstock.com/Paul Maguire, Shutterstock.com/Budimir Jevtic, Shutterstock.com/Ja'Crispy, Shutterstock.com/gritsalak karalak, (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Narbenpflaster-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Narbenpflaster?

Unser Narbenpflaster-Vergleich stellt 8 Narbenpflaster von 8 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Biodermin, Biodermis, T&L, Cerecare, optimum-fx, Apricot beauty & healthcare, ScarAway, Hansaplast. Mehr Informationen »

Welche Narbenpflaster aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Narbenpflaster in unserem Vergleich kostet nur 22,60 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger makro-med Cerecare Cerederm gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Narbenpflaster-Vergleich auf Vergleich.org ein Narbenpflaster, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Narbenpflaster aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das ScarAway Nar­ben­pflas­ter wurde 1721-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Narbenpflaster aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das T&L RenoSi-Gel Nar­ben­gel-Pad, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 13 von 5 Sternen für das Narbenpflaster wider. Mehr Informationen »

Welches Narbenpflaster aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Narbenpflaster aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Bio­der­min EpiDerm Naturals Silikon Nar­ben­pflas­ter gegen Narben nach Areopexy und Bio­der­mis EpiDerm Si­li­kon­fo­lie Mehr Informationen »

Welche Narbenpflaster hat die VGL-Redaktion für den Narbenpflaster-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 8 Narbenpflaster für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Bio­der­min EpiDerm Naturals Silikon Nar­ben­pflas­ter gegen Narben nach Areopexy, Bio­der­mis EpiDerm Si­li­kon­fo­lie, T&L RenoSi-Gel Nar­ben­gel-Pad, makro-med Cerecare Cerederm, optimum-fx Nar­ben­pflas­ter, Apricot beauty & health­ca­re Silicone care Narben Pads, ScarAway Nar­ben­pflas­ter und Hansa­plast Med Narben Re­duk­ti­on Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Narbenpflaster interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Narbenpflaster-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Cica Care“, „Silikon-Narbenpflaster“ und „Biodermis Narbenpflaster“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Wasserfest Vorteil des Narbenpflasters Produkt anschauen
Biodermin EpiDerm Naturals Silikon Narbenpflaster gegen Narben nach Areopexy 70,00 Ja Optimale Größe für Brust-OP-Narben » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Biodermis EpiDerm Silikonfolie 59,95 Ja Hält bei täglicher Reinigung mit SilquClenz bis zu 3 Monate » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
T&L RenoSi-Gel Narbengel-Pad 29,95 Ja Wiederverwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
makro-med Cerecare Cerederm 72,53 Ja Wiederverwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
optimum-fx Narbenpflaster 31,98 Nein Wiederverwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Apricot beauty & healthcare Silicone care Narben Pads 29,90 Keine Herstellerangabe Wiederverwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ScarAway Narbenpflaster 23,23 Ja Wiederverwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Hansaplast Med Narben Reduktion 22,60 Nein Wiederverwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen