Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Kokosraspeln bestehen zu 100 % aus geraspeltem Kokosnussfleisch. Dieses wird in einem schonenden Herstellungsprozess getrocknet, sodass alle wichtigen Nährstoffe und das natürliche Aroma der Kokosnuss weitestgehend erhalten bleiben. Wie Nüsse haben auch Kokosnüsse einen von Natur aus hohen Fettgehalt, der zwischen 60 und 65 g pro 100 g liegt.

1. Worauf sollte man laut Online-Tests mit Kokosraspeln beim Kauf achten?

Wem die Umwelt wichtig ist, der sollte auf Bio-Kokosraspeln zurückgreifen, denn diese sind besonders rein und unbehandelt. Kaufen Sie Kokosraspeln mit Bio-Qualität, dann erhalten Sie ein pestizidfreies Produkt. Hersteller wie Dr. Goerg oder Manako produzieren Kokosraspeln aus kontrolliert biologischem Anbau. Zudem enthalten hochwertige Kokosraspeln keine Farb- oder Konservierungsstoffe.

In diversen Kokosraspel-Tests im Internet zeigt sich, dass gut verarbeitete Kokosraspeln grob und nicht mehlig sind. Sie sollten also gerade noch beißbar sein und eine knackige Konsistenz haben.

Kokosraspeln sind von Natur aus gluten- und laktosefrei und daher für Allergiker geeignet. Allerdings können die Raspeln aufgrund des Produktionsprozesses Spuren von Nüssen enthalten. Personen mit einer Nuss-Unverträglichkeit sollten demnach ein spezielles Augenmerk auf die Verpackungsinformationen werfen und nicht unbedenklich zugreifen.

2. Eignen sich Kokosraspeln als Ersatz für Süßes?

Kokosraspeln schmecken im Vergleich zu Schokolade vielleicht nicht so süß, jedoch bieten sie sich als gesunder Snack zwischendurch an. Wir empfehlen Personen, die auf Diät sind, es mal mit Kokosraspeln mit Früchten als geschmackvolles Dessert zu probieren. Außerdem eignen sich Kokosraspeln als Alternative zu Zucker zum Dekorieren von Back- und Süßwaren. Verleihen Sie Ihren Kuchen und Torten eine exotische Note und Backen Sie mit Kokosraspeln.

Ein weiterer Vorteil ist, dass geraspelte Kokosnuss besonders viele Mineralstoffe, Vitamine und essenzielle Aminosäuren wie beispielsweise Eisen, Folsäure, Kalium, Magnesium, Kalzium, Natrium, Vitamin B und E enthält. Das Fazit: Kokosraspeln sind gesund und schmecken gut.

Aber nicht nur für den Menschen, sondern auch für Hunde sind Kokosraspeln eine gesunde Abwechslung. Verschiedene Tests mit Kokosraspeln im Internet haben gezeigt, dass die Vierbeiner die Mischung Hundefutter und Kokosraspeln in der Regel sehr gut annehmen. Zudem sollen die geraspelten Kokosnüsse die Verdauung von Hunden fördern.

3. Wie lange sind Kokosraspeln haltbar?

Kokosraspeln sind ungeöffnet und bei richtiger Lagerung bis zu zwei Jahren haltbar. Achten Sie darauf, dass die Kokosraspeln an einem trockenen Ort und vor Sonneneinstrahlung geschützt aufbewahrt werden. Nach dem Öffnen empfiehlt es sich, die Kokosraspeln in eine dicht verschlossene Aufbewahrungslösung umzufüllen, da sie sonst relativ schnell austrocknen und hart werden.

Manche Hersteller von Kokosraspeln wie Biojoy, Mynatura oder Hanse & Pepper liefern die geraspelten Kokosnüsse bereits in einem wiederverschließbaren Standbodenbeutel, der nicht nur praktisch ist, sondern noch dazu das Aroma sehr gut schützt.

Wir haben weitere Kokosprodukte für Sie verglichen:

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Kokosraspeln Tests: