Das Wichtigste in Kürze
  • Erdmandelflocken sind vegan und haben ein nussiges Aroma, ohne mit allergischen Stoffen belastet zu sein. Damit sind sie ideal für Nussallergiker. Tigernussflocken kann man sowohl grob zerhackt oder zermahlen in feine Flocken erwerben.

1. Wie gesund sind Erdmandelflocken laut Tests im Internet?

Erdmandelflocken, auch Chufas, Tigernüsse oder Chufa-Nüssli genannt, werden aus der gleichnamigen Erdfrucht gewonnen. Die Inhaltsstoffe von Erdmandelflocken sind reich an Ballaststoffen und Mineralien. Das enthaltene Eiweiß ist auch leicht zuträglich für den Körper.

Dank ihrer Inhaltsstoffe haben Erdmandelflocken eine wohltuende Wirkung auf Ihre Verdauung und helfen gegen Verstopfung. Daneben zeigen Tests von Erdmandelflocken im Internet, dass sie auch beim Abnehmen helfen.

2. Erdmandelflocken im Vergleich: Was ist der Unterschied zu ganzen Tigernüssen?

Bevor Sie Erdmandelflocken kaufen, erklären wir den Unterschied zu ganzen Chufas. Ganze Erdmandeln sind unbearbeitet und damit am natürlichsten. Doch dafür sind sie sehr viel schwerer zu kauen als zerhackte oder gemahlene Chufas. Um sie überhaupt mit den Zähnen knacken zu können, muss man sie zuvor in Wasser einfachen. Das Essen wird dann zur Geduldsprobe. Erdmandelflocken im Müsli sind dagegen sofort essbar.

Es gibt auch viele spezielle Erdmandelflocken-Rezepte, die nur mit den zerkleinerten Erdfrüchten funktionieren. Sie können das Nüssli für Smoothies oder andere Säfte benutzen. Dies ist ideal, wenn sie zuhause einen Smoothie-Maker besitzen. Auch als Snack für nebenbei sind die Flocken geeignet, besonders in einer grob zerhackten Form.

3. Welche Eigenschaften haben die besten Erdmandelflocken?

Zum einen zeigen Tests von Erdmandelflocken im Internet, dass die besten Chufas aus biologischem Anbau kommen. Bei solchen Bio-Erdmandelflocken wird in der Produktion darauf geachtet, dass keine Pestizide oder andere Chemikalien im Anbau benutzt werden und Sie die Erdfrüchte somit unbedenklich essen können.

Erdmandeln wurden im frühen Mittelalter, etwa um das Jahr 800 herum, von Nordafrika nach Spanien gebracht. Dort sind sie bis heute ein wichtiger Teil der alltäglichen Nahrung und werden gerne zu einem Getränk gepresst, das als Milchersatz dient.

Erdmandelflocken-Test

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Erdmandelflocken Tests: