Drechselbank Test 2016

Die 7 besten Drechselbänke im Vergleich.

AbbildungTestsiegerJET JWL 1220Record Power DML 305Preis-Leistungs-SiegerHolzstar DB 450Proxxon DB 250MG45Berlan BHDB350GÜDE GMD 400
ModellJET JWL 1220Record Power DML 305Holzstar DB 450Proxxon DB 250MG45Berlan BHDB350GÜDE GMD 400
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Kundenwertung
3 Bewertungen
11 Bewertungen
26 Bewertungen
19 Bewertungen
3 Bewertungen
24 Bewertungen
9 Bewertungen
LeistungDie Leistung gibt an, wie viel Strom der Motor aufnehmen kann. Für Modellbauarbeiten reichen 100 - 200 Watt, für größere Heimwerkerprojekte reichen 300 - 400 Watt und im Profi-Bereich sollten es mehr als 500 Watt sein.700 W500 W370 W150 W370 W350 W370 W
max. DrehzahlJe höher die Drehzahl, desto schneller dreht sich das Werkstück. Für kleine Werkstücke werden viele Umdrehungen genutzt, während große, unhandliche Stücke mit wenig Umdrehungen bearbeitet werden.4.300 U/min3.850 U/min2.800 U/min5.000 U/min2.800 U/min2.480 U/min2.500 U/min
Drehzahlregelung6-stufig6-stufig4-stufigstufenlosstufenlos4-stufig2-stufig
max. DrehdurchmesserGibt an, welchen Durchmesser ein Werkstück haben darf, damit es sich dreht.305 mm305 mm254 mm20 mm164 mm340 mm180 mm
max. WerkstücklängeGibt an, wie lang ein Werkstück sein darf, das bearbeitet werden soll.510 mm393 mm450 mm250 mm260 mm1000 mm300 mm
Maße (H x B x T)39 x 85 x 30 cm45,5 x 103 x 28 cm43 x 82 x 30 cm15,5 x 55 x 10 cm25 x 39 x 30 cm-30 x 81 x 30 cm
Gewicht45 kg40 kg38 kg2,8 kg36 kg24 kg35 kg
Vorteile
  • standfest
  • sehr ruhiger Lauf
  • sehr starker Motor
  • inkl. Arbeitsleuchte
  • standfest
  • einfache Montage
  • leises Betriebsgeräusch
  • 5-Jahre-Garantie
  • standfest
  • sehr gute Verarbeitung
  • leises Betriebsgeräusch
  • inkl. 6 Spannzangen
  • gute Verarbeitung
  • sehr präzise
  • standfest bei kleinen Werkstücken
  • ruhiger Lauf
  • einfacher Zusammenbau
  • leises Betriebsgeräusch
  • standfest
  • gute Verarbeitung
  • sehr präzise
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Preisvergleich
zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 24 Bewertungen

Drechselbank-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Drechselbank oder auch der Drechselautomat wird genutzt, um Rotationskörper aus Holz, Elfenbein, Horn, Bernstein, Alabaster, Serpentin, Plexiglas und anderen Stoffen herzustellen.
  • Wenn Sie eine Drechselbank kaufen, sollten Sie auf die maximale Werkstücklänge und den Drehdurchmesser achten. Für Bastelarbeiten mag die Bearbeitung von 250 mm Werkstücken ausreichend sein. Wenn Sie aber Stuhlbeine oder Treppenpfosten drechseln wollen, sollten Sie auf fast 400 mm achten.
  • Auch wenn Sie eine günstige Drechselbank kaufen, sollten Sie auf die Standfestigkeit achten. Je schwerer eine Drechselbank, desto fester steht sie und desto größeres Holz kann bearbeitet werden.

Drechselbank Test

Seit der Antike besteht das Problem, dass die Erschaffer von wahrlichen Kunstwerken meist nicht die angemessene Würdigung erhalten. Es ist kein Geheimnis, dass die Werke der attischen Vasenmalerei als Kunstwerk beim Symposium hochgeschätzt waren. Die Handwerker, die es erschufen, waren einfache Menschen, die für Sold arbeiten gehen mussten. Heute ist es kaum anders. Wenn der Hobbyheimwerker ein wahrlich schönes Stuhl- oder Tischbein mit vielen Verzierungen und Rundungen dreht, mag die Freude über das Endprodukt schön sein, aber das Ansehen in der Familie muss dadurch nicht steigen. Er bleibt der armselige Heimwerker, der alleine in der Werkstatt steht, Zeit, Mühe, Kraft und Schweiß opfert und dann auch noch gemaßregelt wird, wenn er dreckig und abgekämpft in das Haus kommt. Das Leben ist halt Leiden, aber ein richtiger Heimwerker weiß, dass der Blick auf ein mit eigenen Händen geschaffenes Projekt alle Strapazen des Tages vergessen lässt.

In unserem Ratgeber zum Drechselbank Test 2016 möchten wir Ihnen deshalb nicht nur einen Drechselbank Testsieger präsentieren, sondern auch zeigen, wie Sie die beste Drechselbank für Ihre Zwecke finden, damit Sie nicht nur Stuhlbeine, sondern auch Griffe oder Kugeln drehen können.

1. Was ist eine Drechselbank?

Gibt es einen Unterschied zwischen einer Drehbank und einer Drehmaschine?

Die Unterscheidung kommt aus dem Handwerk. Ein Drechsler nennt sein Arbeitsgerät Drehbank. Eine Drehmaschine wird vom Dreher genutzt, der hauptsächlich Präzisionsbauteile aus Metall oder Kunststoff herstellt.

Der volkstümliche Begriff der Drechselbank wird in der Fachliteratur Drehbank oder Holzdrehbank genannt. Es handelt sich um eine Maschine, die dazu dient, Rotationskörper aus Holz zu erstellen. Der Nutzer einer solchen Maschine wird Drechsler genannt. Die Drechselbank dient dabei zum Einspannen und Bewegen eines Werkstückes. Mit den richtigen Drechselwerkzeugen (z. B. einem Drechselmesser oder einem Drechseleisen) kann der Nutzer einfach Rundungen oder gar Holzkugeln drechseln.

Die Geschichte der Drechselbank beginnt vermutlich Ende des 2. Jahrtausends v. Chr. in Griechenland (mykenische Hochkultur) und ist an die Erfindung des Fidelbohrers geknüpft. Diese Drehmaschine diente ebenfalls zum Drechseln und unterschied sich von modernen Geräten optisch nur in der vertikalen Drehachse. Die erste bildliche Darstellung einer Drehbank wurde um 300 v. Chr. geschaffen und stammt aus einem ägyptischen Grab. Die Erfindung der Wippendrehbank sorgte dann dafür, dass der Drechsler auch freihändig die Drehmaschine antreiben konnte. Die gekröpfte Welle von Leonardo da Vinci brachte dem Drechsler dann die einförmige Drehbewegung. Die Entwicklung ging dann weiter, bis schließlich ein Elektromotor als Antrieb genutzt wurde. Heute gibt es in der Industrie auch CNC-gesteuerte Drechselautomaten, ohne die die moderne Massenproduktion kaum möglich wäre.

Der Aufbau einer Drechselbank hat sich in den letzten Jahrzehnten kaum verändert, sodass das Drechselzubehör auch die gleichen Bezeichnungen trägt. Die wichtigsten Elemente einer Drechselbank möchten wir Ihnen im Drechselbank Test 2016 in einer übersichtlichen Grafik darstellen.

  • Maschinenbett

    Zwei horizontale Wangen, die auf zwei Ständern ruhen, bilden das Maschinenbett. Der Abstand zwischen den Wangen der Maschinen dient zur Aufnahme der anderen Bauteile. Für die Gewährleistung einer hohen Standfestigkeit ist es meist aus Gusseisen gefertigt. Im Heimwerkerbereich ist das Maschinenbett meist länglich gebaut, sodass man Holz drechseln kann, was länglich und säulenförmig ist. Es gibt aber auch gekröpfte Betten für das Querholzdrehen.
  • Spindelstock

    Normalerweise befindet sich der Spindelstock auf der linken Seite. Es handelt sich um das wichtigste Bauteil einer Drehbank, das es die Kraft und Leistung des Motors auf das Werkstück überträgt. Aufgebaut ist der Spindelstock aus einem Lagerbock, einer beidseitigen Horizontal-Lagerung, einem Gegendrucklager, der Spindel oder Welle und den Riemenscheiben. Die Kraft des Motors wird über einen Keilriemen oder einen Flachriemen übertragen. Eine elektronische Drehzahlregulierung ist Standard.
  • Reitstock

    Ein verschiebbarer Reitstock dient als Gegenhalter für längere Werkstücke und befindet sich auf der rechten Seite der Maschinen. Durch ein Handrad oder einen Hebel kann das Werkstück zwischen Spindel und Reitstock eingespannt werden.
  • Handauflage

    Die Handauflage befindet sich am Tischbett und kann je nach Arbeit verstellt werden. Ein solcher Handauflagehalter dient zur Ablage der Hand mit dem jeweiligen Drechselwerkzeug. Durch eine vertikale Führung am Gestell ist sie dreh- und höhenverstellbar.
  • Weitere Bauteile

    Kreuzsupport und Kreuztisch: Zur genaueren Bearbeitung kann das Führen des Werkstückes auf einem Kreuztisch einfacher sein.

    Kugeldreheinrichtung: Falls Sie eine Holzkugel drechseln wollen, ist eine Kugeldreheinrichtung notwendig. Dieses Gerät wird am Maschinenbett befestigt.

    Lünetten: Lünetten dienen zum Abstützen langer Werkstücke.

    Ovaldrehwerk: Zur Herstellung ovaler Pokale und Dosen aus Elfenbein wurden solche Aufsätze in der Vergangenheit genutzt.

Welche Drehmaschinen-Typen gibt es?

In unserem Drechselbank Test möchten wir Ihnen natürlich auch die verschiedenen Arten der Drehbänke näher bringen. Dazu soll eine kleine Tabelle über die Typen in der Kategorie Drechselmaschinen aufklären.

Kleine Drechselbank Große Drehbank
Proxxon Drechselbank Holzstar Drechselbank
  • für Modellbauarbeiten und Spielzeuge geeignet
  • präzises Arbeiten – ruhiger Lauf
  • geringe Betriebsgeräusche
  • nur kleine Werkstücke bearbeitbar
  • meist nicht für Hartholz geeignet
  • auch für große Projekte geeignet (Stuhl- oder Tischbein, Treppenstreben)
  • sehr leistungsstarker Motor – auch für größeres Hartholz geeignet
  • standsicher durch hohes Gewicht
  • für kleine Arbeiten manchmal zu unpräzise
  • nehmen viel Platz ein
Wenn Sie eine Drechselbank für Kinder-Spielzeug suchen, sollten Sie diese Holzbearbeitungsmaschinen wählen. Für kleine Arbeiten wie dem Modellbau von Eisenbahn oder Schiffen eine gute Wahl. Für die Bearbeitung von Stuhlbeinen oder Ähnlichem eher zu klein. Diese Holzbearbeitungsmaschinen werden Profi-Aufgaben gerecht. Was im Haushalt auch anfällt, egal ob Werkzeuggriff, Tischbein oder Treppenpfosten, eigentlich sollte alles zuverlässig gedrechselt werden.

3. Kaufkriterien für die Drechselbank: Darauf müssen Sie achten

Jet Drehmaschine

Hochwertige Drehmaschine von Jet für den Profibereich.

Eine Drechselbank kauft man (wie eine Hobelbank oder Werkbank) nicht alle Tage. Sicherlich nicht jeder, der einmal einen Drechselkurs belegt hat, braucht auch eine Scheppach Drechselbank. Es gibt auch günstige Drechselbank Jet- oder Drechselbank Einhell-Angebote, die für den Heimwerker vollkommen ausreichend sind. Eine Güde Drechselbank kann für Hobby-Aufgaben ebenfalls ausreichen. Doch das richtige Drechseln bedarf guter Drechselwerkzeuge, daher soll unsere Kaufberatung im Drehbank Test Ihnen aufzeigen, was beim Kauf zu beachten ist.

3.1. Leistung und Betriebsspannung

Alle Drehmaschinen aus unserem Drehmaschine Test verfügen über einen 230 Volt-Anschluss und sind einfache Heimwerkermodelle. Im Profibereich gibt es auch Drechselmaschinen, die über einen 400-Volt-Starkstromanschluss verfügen, aber diese haben wir nicht untersucht.

Record Power Maschine

Eine Drechsel-Maschine für anspruchsvollere Aufgaben von Record Power.

Die Leistung eines elektrischen Werkzeuges gibt an, wie viel Strom der Elektromotor aufnehmen kann. Sie können daraus ersehen, welches Gerät mehr Strom verbraucht. Für einfache Modellbauarbeiten reichen in der Regel 100 – 200 Watt. Wenn Sie Holz zum Drechseln suchen und auch Hartholz verwenden möchten, brauchen Sie schon ein Profi-Gerät mit 700 Watt. In der Regel werden Holzbearbeitungsmaschinen mit 300 – 400 Watt verwendet, die für den Heimwerker, der vorrangig Kiefer, Fichte oder Birke verwendet, ausreichend sind.

3.2. Drehzahl und Drehzahlregelung

Wenn Sie mit der Drehbank Holz bearbeiten, sollten Sie auch auf die Drehzahl achten. Sie gibt an, wie schnell das Werkstück um die eigene Achse gedreht wird. Je höher die Drehzahl, desto schneller dreht sich der Gegenstand und Sie können schneller arbeiten. In der Regel lassen sich dennoch zwischen 450 – 3.300 U/min wählen. Die Drehzahl hängt nämlich auch von Ihrem Projekt ab.

Faustregel: Bei großen Werkstücken, unwichtigen Teilen und sehr harten Hölzern wird eine gedrosselte Drehzahl verwendet. Bei kleineren Werkstücken und weichem Holz wird die höchste Stufe gewählt.

3.3. Drehdurchmesser und Werkstücklänge

Durch die Spindelstockhöhe wird der Drehdurchmesser definiert. Diese gibt an, welchen Durchmesser ein Werkstück haben darf, das gedreht wird. Die Werkstücklänge wird durch den Abstand von Reitstock und Spindelstock definiert. Manchmal wird sie auch Spitzenweite genannt. Je größer die Spitzenweite, desto größere Stücke können eingespannt werden.

3.4. Gewicht

Das Gewicht ist bei den Drechselbänken entscheidend, da es über die Standfestigkeit des Geräts Auskunft gibt. Die Drechselbank Scheppach DMV 200 bringt zum Beispiel 93 kg auf die Waage. Die Holzmann Drechselbank D 460 FXL wiegt gerade einmal die Hälfte. Die Folge ist, dass die Scheppach Drechselbank DMV 200 keine Probleme mit dem Drehen großer und schwerer Werkstücke aus Eiche hat, während das Drechselbank Holzmann Modell am besten festgeschraubt wird, damit es nicht umfällt. Hier noch einmal die Vor- und Nachteile des höheren Gewichts einer Profi-Drechselbank:

  • sehr standfest
  • ruhiger Lauf
  • solide Konstruktion
  • nimmt viel Platz weg
  • schwer zu transportieren

3.5. Wichtige Drechselbank Hersteller und Marken

  • Artec
  • Bernardo
  • Dema
  • Hans Schreiner
  • Holzmann
  • Holzstar
  • Jet
  • Proxxon
  • Quantum
  • Scheppach

4. Drechselbank Vergleich bei der Stiftung Warentest

Proxxon Maschine

Einfache Modellbau-Drehbank von Proxxon für Bastler.

Einen Drechselbank Vergleich der Stiftung Warentest gibt es bisher noch nicht, daher können wir Ihnen auch keinen Drechselbank Testsieger weiterempfehlen.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Drechselbank

5.1. Was macht man mit einer Drechselbank?

Nachdem man einige Drechselkurse besucht und das entsprechende Drechselbank Zubehör (Drechselbeitel, Drehbankfutter, Kopiereinrichtung für die Drechselbank) besorgt hat, fragt man sich schon, was man damit machen kann. Sie können damit Spielzeug oder Figuren aus Holz oder Kunststoff fertigen. Außerdem ist es möglich, Stuhl- und Tischbeine oder Treppengeländerstreben zu fertigen. Mit einem ordentlichen Spannfutter für die Drechselbank können Sie nicht nur Langholzdrehen, sondern auch Querholzdrehen und somit Schalen, Teller oder Dosen fertigen. Das Spannfutter-Drechseln bedarf jedoch mehr Geschick und sollte nur mit einer hochwertigen Drehbank durchgeführt werden.

5.2. Welche Drechselbank ist für Anfänger geeignet?

Maschine von Holzkraft

Die Holzstar DB 450 – eine gute Hobby-Drehbank für Einsteiger.

Für Anfänger reicht ein einfaches Modell mit 370 Watt und 3.000 Umdrehungen. Die Holzstar-Modelle erfreuen sich hier großer Beliebtheit. Sie bieten eine große Spannweite, sind erschwinglich für den Neuling und einigermaßen standfest. Wenn Sie eine Drechselbank günstig kaufen, müssen Sie jedoch Abstriche bei der Qualität machen, dennoch kann es die beste Drechselbank zum Einstieg sein.

5.3. Wie baue ich eine Drechselbank?

Eine Drechselbank selbst zu bauen, ist nicht einfach. Wir möchten Ihnen deshalb zeigen, wie das Drechseln mit der Bohrmaschine geschieht. Das Drechseln ohne Drechselbank lässt zwar nicht so hochwertige Ergebnisse wie mit einer CNC-Drechselbank zu, aber für einfache Teile reicht es aus. Ein Video soll Ihnen im Drechselbank Test zeigen, wie Sie eine einfache Drechselbank bauen können.

5.4. Welches Werkzeug für eine Drechselbank nutzen?

In einem Drechsel-Shop können Sie neben einer Holzstar DB 450 oder einer Drechselbank mit Kopiereinrichtung auch das notwendige Werkzeug oder Zubehör zum Drechseln kaufen. Die wesentlichen Werkzeuge einer Drechselmaschine sind:

  • Röhren: Es handelt sich um halbrunde Werkzeuge mit flachem Außenschliff.
  • Flachmeißel und Abstechstähle: Feinere Werkzeuge mit flachem und beidseitigem Schliff.
  • Schlicht- und Ausdrehstähle: Gröbere Werkzeuge mit sehr steilem Schliff.
Unser Testsieger
Preis-Leistung-Sieger
Kommentare (2)
  1. Holzwurm76 sagt: 29. Januar 2016, 15:27 Uhr

    Netter Vergleich zur Drexelbank. Aber ich würde eher eine Holzdrehbank gebraucht bei Ebay kaufen. Die Motoren laufen meistens noch rund und die restlichen Teile wie eine Spindel oder der Keilriemen lassen sich schnell wechseln. Sicherlich wenn man die Drechselbank gebraucht kauft, kann die Farbe ein wenig abblättern, aber dennoch sind sie für Bastler in Ordnung. Und eine Dose Metalllack kostet auch nicht die Welt. Außerdem kann man manchmal ein Schnäppchen machen. Teilweise wird sogar eine Drechselbank mit Kopiereinrichtung verkauft und das zu spöttischen Preisen. Daher solltet ihr euren Nutzern auch raten, auf Ebay oder bei Ebay-Kleinanzeigen vorbei zu surfen.

    Schönen Gruß und viel Spaß

    Der drehende Holzwurm

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 29. Januar 2016, 15:33 Uhr

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zum Drechselbank Vergleich. Natürlich können Sie eine Drechselbank gebraucht kaufen, aber die Instandsetzung der Drechselmaschine erfordert doch ein wenig Geschick. Mit dem Vergleich richten wir uns eher an Personen, die sofort loslegen wollen. Wir bedanken uns dennoch für die zusätzlichen Informationen und die Erweiterung unseres Ratgebers. Die Kleinanzeigen-Angebote sollten sicherlich nicht vernachlässigt werden.

      Weiterhin viel Spaß beim Drechseln wünscht,

      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Werkstatt

Werkstatt Bohrständer

Ein Bohrständer oder Bohrmaschinenständer dient zur Aufnahme einer Bohrmaschine und ermöglicht das präzise vertikale Bohren. Mit diesem Zubehör …

zum Vergleich

Werkstatt Sackkarre

Sackkarren können genutzt werden, um schwere Gegenstände zu transportieren, ohne sie tragen zu müssen…

zum Vergleich

Werkstatt Schraubstock

Ein Schraubstock dient als dritte Hand zum Festhalten von Werkstücken beim Schneiden, Sägen oder Schleifen…

zum Vergleich

Werkstatt Schraubzwingen

Schraubzwingen sind Spannmittel, um Werkstücke zu fixieren. Die Klemmen werden entweder mit einem Gewinde auf Spannung geschraubt, mit einem Hebel in…

zum Vergleich

Werkstatt Steckschlüsselsatz

Steckschlüsselsätze dienen zum Festziehen und Lösen von Maschinenschrauben. Sie kommen bei Arbeiten am Auto und Motorrad, aber auch im Haus und …

zum Vergleich

Werkstatt Werkbank

Eine Werkbank ist ein Arbeitstisch für Heimwerker und Bastler. Ausgestattet ist der Tisch, je nach Modell, mit Schubladen und Stauraum…

zum Vergleich

Werkstatt Werkstattwagen

Werkzeugwagen sind die üppigere Variante vom Werkzeugkoffer. Mehrere Schubladen ermöglichen das Einsortieren von großem und kleinem Werkzeug…

zum Vergleich

Werkstatt Leerer Werkzeugkoffer

In einem Werkzeugkoffer werden Hammer, Zange und Co. verstaut, um im Zweifel das wichtigste Handwerker-Zubehör beisammen zu haben. In ihnen können …

zum Vergleich

Werkstatt Werkzeugkoffer

Bei den Werkzeugkoffern mit Inhalt gibt es sehr preiswerte Modelle mit vielen Teilen, allerdings wird dann häufig am Material der Werkzeuge gespart. …

zum Vergleich