Das Wichtigste in Kürze
  • Hafer zählt zu den gesundheitlich wertvollsten Getreidesorten, was unter anderem auf den hohen Eiweißgehalt zurückzuführen ist. In Form von Bio-Haferflocken können Sie auf eine sehr abwechslungsreiche Art von den positiven Eigenschaften des Hafers profitieren.

1. Warum sind Bio-Haferflocken so gesund?

Bio-Haferflocken zählen aufgrund ihres hohen Anteils an Antioxidantien und Mineralstoffen, wie zum Beispiel Eisen, Magnesium oder Zink, zu den heimischen Superfoods. Der lösliche Ballaststoff Beta-Glucan kann zudem den Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken und sich positiv auf die Insulinreaktion auswirken. Wir empfehlen Ihnen deshalb, ein Produkt aus unserer Vergleichstabelle mit einem hohen Ballaststoffgehalt zu wählen.

Zwar ist Hafer von Natur aus glutenarm, Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit sollten jedoch lieber zu einem glutenfreien Produkt, wie zum Beispiel den glutenfreien Haferflocken von Bauckhof oder KoRo, greifen. Unser Bio-Haferflocken-Vergleich zeigt Ihnen auf einen Blick, welche Produkte glutenfrei sind.

2. Welche Vorteile bieten Ihnen Bio-Haferflocken?

Bio-Haferflocken sind wahre Alleskönner. Egal ob in Müsli, Brei, Porridge oder Brot – nahezu überall lässt sich das gesunde Korn verarbeiten. Je nach Einsatzgebiet empfiehlt es sich, auf die Blattform zu achten. Großblatt-Haferflocken eignen sich zum Beispiel besonders gut als kernige Zutat im Müsli, während feine Haferflocken häufig für die Zubereitung von Porridge oder Bratlingen empfohlen werden. Unsere Vergleichstabelle unterscheidet daher zwischen Großblatt- und Kleinblatt-Bio-Haferflocken.

Durch den hohen Ballaststoffgehalt können Bio-Haferflocken außerdem beim Abnehmen helfen. Sie sorgen für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl und regen die Fettverbrennung an.

Beachten Sie jedoch, dass es sich bei den Ballaststoffen weitgehend um Kohlenhydrate handelt. 100 Gramm Haferflocken enthalten etwa 59 Gramm Kohlenhydrate. Sollten Sie sich also nach Low Carb ernähren, so wählen Sie am besten ein Produkt aus unserem Vergleich, das einen geringen Kohlenhydrat-Anteil hat.

3. Was sagen Bio-Haferflocken-Tests im Internet aus?

Bio-Haferflocken-Tests im Internet zeigen, dass in konventionellen Haferflocken häufig Pestizidrückstände nachgewiesen werden. Sind die Haferflocken jedoch bio, so bieten sie den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu Haferflocken aus konventionellem Anbau ohne den Einsatz chemisch-synthetischer Spritz- oder schnell treibender Düngemittel angebaut wurden. Die besten Bio-Haferflocken sind häufig sogar in Demeter-Qualität erhältlich. Wenn Sie also von einer sehr hohen Bio-Qualität profitieren möchten, dann greifen Sie am besten zu Demeter-Haferflocken aus unserer Vergleichstabelle.

Bio-Haferflocken schneiden bei Tests im Internet häufig sehr gut ab. So sind zum Beispiel beim Test des Verbrauchermagazins ÖKO-TEST (Ausgabe 11/2020)zahlreiche Bio-Haferflocken unter den Testsiegern gelandet, wie zum Beispiel die Bio-Haferflocken von Alnatura.

Ein Blick auf die gängigen Bio-Haferflocken-Tests im Netz zeigt außerdem, dass in den meisten Packungen 500 Gramm Bio-Haferflocken enthalten sind. In manchen Fällen, wie zum Beispiel bei den Bio-Haferflocken von Kölln, erhalten Sie gleich mehrere Packungen, sodass Sie einen kleinen Vorrat an Bio-Haferflocken kaufen können. Bei manchen Produkten handelt es sich zudem um gekeimte Haferflocken. Durch das Keimen werden sie reicher an Enzymen und milder im Geschmack, wodurch sie eine gute Ergänzung in einer basenreichen Ernährung darstellen. Unsere Vergleichstabelle zeigt Ihnen, bei welchen Sorten es sich um gekeimte Haferflocken handelt.

bio-haferflocken-test

Bauckhof Mühle sagt zu unserem Vergleichssieger

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Bio-Haferflocken Tests: