Das Wichtigste in Kürze
  • Die besten Agar-Agar-Pulver sind biozertifiziert und aus rein ökologischen Zutaten hergestellt.

1. Was ist Agar-Agar?

Agar-Agar ist ein helles Pulver, das aus Rotalgen hergestellt wird. Es besteht zu 70 % aus Agarose und zu 30 % aus Agaropektin und wird als Verdickungsmittel oder Gelatine-Ersatz verwendet.

Laut gängigen Agar-Agar-Tests im Internet ist es auch als Lebensmittelzusatzstoff E406 bekannt und zugelassen. Wir empfehlen Ihnen Bio-Agar-Agar zu kaufen, denn dieses ist absolut natürlich und in der Regel frei von Gentechnik.

2. Wie wird Agar-Agar verwendet?

Durch den hohen Anteil an Agarose, einem gelierenden Stoff, wird Agar-Agar als Alternative für Gelatine eingesetzt. Es ist geschmacksneutral und eignet sich daher sehr gut für die verschiedensten Speisen. Bei der Verarbeitung muss Agar-Agar mit Flüssigkeit, zum Beispiel Apfelsaft bei Süßspeisen, auf etwa 80 °C erhitzt werden, um zu gelieren.

In der Tabelle unseres Agar-Agar-Vergleichs finden Sie Produkte, die in wiederverschließbare Verpackungen abgefüllt sind. Wir empfehlen Ihnen ein solches Produkt zu wählen, um das pflanzliche Geliermittel bestmöglich aufbewahren zu können.

3. Wie wird Agar-Agar laut gängigen Tests dosiert?

Zur Verwendung von Agar-Agar als Gelatine können Sie in Ihrem Rezept vier Blätter Gelatine etwa mit einem halben Teelöffel des Pulvers ersetzen.

Beachten Sie, dass Agar-Agar ab einer Menge von etwa vier Gramm abführend wirken kann. Üblicherweise werden für die Zubereitung von herkömmlichen Speisen aber nicht mehr als zwei Gramm benötigt.

agar agar test