Weinregal Test 2017

Die 7 besten Weinregale im Vergleich.

Blomus CIOSO Blomus CIOSO
Zeller 13580 Weinregal Zeller 13580 Weinregal
Zeller 13565 Weinregal Zeller 13565 Weinregal
Zeller 27357 Zeller 27357
WENKO Weinregal Norway WENKO Weinregal Norway
Zeller 13165 Zeller 13165
Koziol Set Up weiß Koziol Set Up weiß
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Blomus CIOSO Zeller 13580 Weinregal Zeller 13565 Weinregal Zeller 27357 WENKO Weinregal Norway Zeller 13165 Koziol Set Up weiß
Vergleichsergebnis ¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
04/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
04/2017
Kundenwertung
bei Amazon
107 Bewertungen
75 Bewertungen
37 Bewertungen
82 Bewertungen
155 Bewertungen
146 Bewertungen
65 Bewertungen
Platz für wie viele Flaschen? 8 12 5 12 12 54 10
Material Edel­stahl, Kunst­stoff
matt gebürstet
Bambus
lackiert
Bambus
lackiert
Metall
ver­chromt
Holz
Wal­nuss geölt
Holz
Kiefer unbe­han­delt
Kunst­stoff
Größe (BxHxT) 7 x 73 x 3,2 cm 29 x 42 x 16 cm 12,5 x 53 x 13,5 cm 24 x 67,5 x 15,5 cm 42 x 28 x 21 cm 67,5 x 118 x 25 cm 35,3 x 36,4 x 23 cm
für Standardflaschen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
stapelbarEinige Weinregale sind stapelbar. D.h. sie können übereinander gestapelt und so beliebig erweitert werden. Nein Nein Ja Nein Nein Nein Ja
Wandmontage Ja Nein Ja Nein Nein Nein Nein
vormontiert Ja Nein Ja Ja Nein Nein Nein
Gewicht ca. 0,8 kg 1,2 kg 0,9 kg 2,6 kg 0,9 kg 6 kg 0,9 kg
Vorteile
  • hoch­wer­tige, sty­li­sche Desin­ge­r­optik
  • leichter Anbau
  • für alle Arten von Fla­­schen geeignet
  • sehr stabil
  • Filz­g­leiter ver­hin­dern Kratzer auf Par­kett
  • hoch­wer­tige, sty­li­sche Desin­ge­r­optik
  • für alle Arten von Fla­schen geeignet
  • sehr stabil und robust ver­ar­beitet
  • sty­li­sche Desig­ner­optik
  • Wand­auf­hän­gung ein­fach und stabil
  • sty­li­sche Desig­ner­optik
  • auch für Sekt-/ Cham­pagner- und 1,5 l Fla­schen geeignet
  • sehr stabil
  • sehr stabil
  • hoch­wer­tiges Holz
  • leichter Aufbau
  • für alle Arten von Fla­­schen geeignet
  • leichter Aufbau
  • sehr stabil
  • für alle Arten von Fla­­schen geeignet
  • in wei­teren Farben erhält­lich
  • beliebig nach allen Seiten erwei­terbar
  • sty­li­sche Desig­ner­optik
  • für alle Arten von Fla­­schen geeignet
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon ca. 55 €
  • Ebay ca. 65 €
  • Amazon ca. 23 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 19 €
  • Ebay ca. 27 €
  • Amazon ca. 25 €
  • Ebay ca. 24 €
  • Amazon ca. 17 €
  • Ebay ca. 24 €
  • Amazon ca. 24 €
  • Ebay Preis prüfen
  • Amazon ca. 23 €
  • Ebay ca. 33 €

Weinregal-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Weinregal dient zur liegenden Weinaufbewahrung im Keller, in der Küche oder auch im Wohnzimmer. Je nach Einsatzort sind Weinregale eher funktional oder dekorativ gestaltet.
  • Insbesondere Weine mit Naturkorken sollten liegend im Flaschenregal gelagert werden, da der Korken so feucht bleibt und der Wein weniger mit Sauerstoff in Berührung kommt. Er bleibt länger genießbar.
  • Die gängigsten Materialien für Weinregale sind Holz, Stein, Metall und Kunststoff. Oft sind Weinregale modular gestaltet also als Weinregal stapelbar, sodass sie beliebig erweitert werden können und sogar einen ganzen Weinkeller ausfüllen können.

Weinregal Test

“Fortunato […] Er brüstete sich damit, daß er ein Weinkenner sei. Ich sagte zu ihm: ‚Mein lieber Fortunato, es freut mich, dich zu treffen. Wie prächtig du heute aussiehst – außerordentlich wohl! Doch höre: ich habe ein Faß Wein bekommen, das für Amontillado gilt‘ […] ‚Amontillado!‘ […] ‚Komm, laß uns gehen.‘ – ‚Wohin?‘ – ‚In deine Kellereien.”

Edgar Allen Poe, „A Cask of Amontillado“, 1846
(US-amerikanischer Autor, bekannt für seine Horrorgeschichten)

Was gibt es Schöneres, als in einen gut bestückten Weinkeller auf ein Glas eingeladen zu werden? Dass Fortunato später von seinem „Freund“ in dessen Weinkeller neben Weinregalen eingemauert wird, ist allerdings bedauerlich. Das sollte Sie dennoch nicht davon abhalten auch Ihren Lieblingswein stilvoll in einem Weinkeller oder im heimischen Wohnzimmer zu inszenieren. Das geht am besten mit einem Weinregal. Denn mit einem solchen werden die teuren und edlen Tropfen erst richtig zur Geltung gebracht und verschwinden nicht hinter einer Tür. Außerdem ist diese Art der Lagerung auch gut für den Wein. Er bleibt länger haltbar. Unser Überblick über Weinregal-Tests 2017 zeigt Ihnen, wie Sie das beste Weinregal für sich finden, wo Sie ein günstiges Weinregal kaufen können und was sie überhaupt beim Weinregal Kauf beachten sollten.

1. Gut gelegen: Weine sollten liegend gelagert werden

Weinregal wohnen

Designer Weinregale sind ein wahrer Blickfang im heimischen Wohnzimmer.

Wein genießt einen feinen, vornehmen Ruf – und ebenso elegant sollte er auch präsentiert werden. Am besten geht das mit einem dekorativen Wein Regal. Denn nur mit einem Weinregal werden Ihre Lieblingsweine als besonderer Blickfang in Szene gesetzt. Aber Weinregale sind nicht nur ein zierender Raumschmuck, sie erfüllen einen wichtigen Zweck: Liegend gelagerte Weine, egal ob Rotwein oder Weißwein, halten länger und sind auch nach einigen Jahren noch genießbar. Zumeist ist ein Weinregal aus Holz oder als Weinregal aus Metall erhältlich. Diese Materialien gestatten auch ein ausgefallenes Design, sind also oft besonders dekorativ. Auch immer häufiger: Weinregale aus Kunststoff.

Klassische Weinregale, wie sie z.B. in Weinhandlungen oder Weinkellern vorkommen, sind im Prinzip wie normale Regale aufgebaut, haben jedoch in den Querbalken, also in den Regalbrettern Einkerbungen in die die Weinflaschen hineingelegt werden. So rollen die Flaschen nicht herum, liegen also sicher und können nicht herausfallen. Solch ein Regal ist meistens ein Metall Weinregal oder ein Holz Weinregal. Das klassische Regal für Wein ist in der Regel ein Wand Weinregal. Es wird an die Wand gelehnt und bietet Platz für viele Flaschen.

Ein Weinregal fürs Wohnzimmer oder die Küche hingegen kann gerne auch weniger funktional gestaltet sein. Oft ist so ein Weingestell dann kunstvoll und verschnörkelt aus Metall oder Gusseisen gearbeitet. Aber auch aus Bambus oder als Holz Weinregal gibt es solche Designerstücke im Handel. Die Flaschen werden in diesen Regalen zumeist in Öffnungen gelegt und nicht in Einkerbungen. Die Flaschen liegen in diesen Regalen sehr sicher. Ein Design Wein Regal kann auch als Weinregal für die Wand oder als Weinständer daherkommen. Da solch ein Flaschenregal aber eher klein ist, lässt die Größe nur eine begrenzte Anzahl von Flaschen zu. In der Regel sind es 5-12 Fächer.

Besonders gut ist es, wenn das Weinregal stapelbar ist. Es ist dann zwar meistens zunächst klein, kann aber beliebig in die Höhe oder Breite erweitert werden, falls Ihre Weinsammlung größer wird oder Sie ihren Keller in einen Weinkeller umwandeln wollen.

In unserem Weinregal Vergleich 2017 haben wir für Sie von allem etwas herausgesucht. So finden Sie garantiert Ihren ganz persönlichen Weinregal-Vergleichssieger.

Die Vorteile der Weinlagerung im Regal auf einen Blick:

  • Korken trocknet nicht aus
  • Weine können länger gelagert werden
  • platzsparend
  • stylisches Deko-Element
  • verstaubt schnell
  • unbequem zu reinigen

Tipp: Geöffnete Weinflaschen gehören nicht zurück ins Flaschenregal, sondern je nach Sorte in den Kühlschrank (Weißwein und Roséwein) oder in den Küchenschrank. Trinken Sie den geöffneten Wein innerhalb von zwei Tagen aus. Er wird sonst sauer und damit untrinkbar.

2. Weinregal-Kategorien: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Auch in Sachen Weinregal muss zwischen verschiedenen Arten unterschieden werden. Wir fassen für Sie zusammen, welche Kategorien es gibt, welche Materialien dabei bevorzugt verwendet werden und wo ihre Vor- und Nachteile liegen. So werden Sie noch leichter Ihr perfektes Weinregal finden.

Typ Materialien Anmerkungen
Weinregal klassischWeinregal Holz
  • Holz, oft Kiefer oder Nussholz
  • verchromtes Metall
  • Edelstahl
  • Gusseisen
Das klassische Weinregal, wie es vor allem in Weinhandlungen zu finden ist, ist wie ein normales Regal aufgebaut. Mit dem kleinen Unterschied, dass rundliche Einkerbungen in den Regalbrettern vorhanden sind, in die die Weinflaschen reingelegt werden können. Oft sind die Flaschen noch leicht nach vorne geneigt.

Die Klassiker werden aus Holz, Edelstahl oder Gusseisen gefertigt. Sie sind sehr stabil und bieten Platz für viele Flaschen. Zudem sind sie sehr gut für den Keller geeignet.

Das Weinregal-Holz sollte allerdings lackiert sein – Schimmelgefahr! – und Metall sollte verchromt oder Edelstahl sein – Rostgefahr! Klassische Wein Regale sind oft sehr groß und platzraubend, also nichts für beengte Wohnverhältnisse.

Weinregal stapelbarWeinregal stapelbar
  • Holz, oft Kiefer, Akazie oder Nussholz
  • Kunststoff
  • Edelstahl
Besonders beliebt sind Produkte, die als Weinregal stapelbar sind. So kann die Weinsammlung jederzeit bequem erweitert und stylisch untergebracht werden. Solch ein Wein Regal kann aus Holz, Kunststoff sowie Ton und in seltenen Fällen auch aus Metall sein.

Achten Sie bei stapelbaren Weinregalen unbedingt auf die Stabilität, also wie die einzelnen Module miteinander verbunden werden. Einfaches Stapeln oder Kleben mit Pattex o.ä. ist oft nicht sehr robust. Ein Klickmechanismus oder ein Sicherheitsbügel sind von Vorteil. Am besten ist es jedoch, die Teile zu verschrauben.

Stellen sie stapelbare Weinregale lieber an die Wand und sichern Sie sie dort zusätzlich. Versuchen Sie zudem das Regal gleichmäßig zu beladen. Das gilt insbesondere für leichte Kunststoffprodukte. Wichtig: Die Flaschen sollten ebenso sicher drin liegen.

Design Weinregal Weinregal Metall
  • Holz, oft Nussholz, Akazie oder lackiertes Massivholz
  • Gusseisen
  • Edelstahl
  • verchromtes Metall
  • Kunststoff
Das sicher facettenreichste Modell ist das Design Weinregal. Vor allem kann es mit einer großen Material- und Formenvielfalt überzeugen. Ob Ihr Weinregal Gusseisen sein soll, oder Sie lieber ein Weinregal aus Metall haben möchten, in dieser Kategorie werden Sie garantiert fündig.

In der Regel handelt es sich dabei um sehr stilvolle und dekorative Stücke, die auch ohne eine Weinflasche ein echter Hingucker sind. Beliebte Farben sind materialbedingt: natur, schwarz oder silber. Oft sind sie eher klein und bieten nur wenigen Weinflaschen Platz. In den seltensten Fällen sind sie stapelbar.

Design Flaschenregale sind oft Hängeregale und als Wandschmuck sehr gut geeignet. Da die Flaschen zumeist in Öffnungen gesteckt werden, sind sie sicher verstaut.

Weinregal aus SteinWeinregal Stein
  • Weinlagerstein
  • Ton
Eine sehr simple, aber effektive und in deutschen Weinhandlungen und Profi-Weinkellern zum Standard gehörende Art des Weinregals ist das Weinregal aus Ton bzw. aus sogenannten Weinlagersteinen. Die Regalelemente sind modular gestaltet, können also beliebig nebeneinander und übereinander angeordnet werden und so die Wand eines ganzen Kellers zieren.

Ton hält die Temperatur sehr gut und ist stabil. Oft sind Weinkühler aus Ton. Nachteil: Im Vergleich zu anderen Weinregalen wirken die Steine oft etwas schmucklos. Das „Verkleben“ ist zudem nicht ganz einfach und erfordert Profi-Equipment. Achtung: So manches Weinregal aus Kunststoff imitiert ein Weinregal aus Ton oder Stein.

3. Kaufberatung für Weinregale: Darauf müssen Sie achten

Weinfass Weinregal

Alte Weinfässer können zu dekorativen Weinregalen umfunktioniert werden.

Bei Weinregalen ist es wie bei Immobilien: Es kommt in erster Linie auf die Lage an. Und so sollten Sie sich zu allererst überlegen wo Ihr neues Weinregal stehen soll. Denn je nach Einsatzort, sollte auch der Weinregal Typ ausgewählt werden.

Bei der Weinaufbewahrung im Keller sollte das Flaschenregal vor allem funktional sein. Wir empfehlen Ihnen daher für die Weinlagerung im Keller ein klassisches Weinregal aus Holz (unbedingt lackiertes Holz!) oder ein stapelbares aus Stein. So können Sie ihre Sammlung jederzeit erweitern. Es sollte zudem ein Wand Weinregal und kein Hängeregal sein. Im Keller macht sich auch ein Eckregal sehr gut.

Zu einem Metall Weinregal raten wir Ihnen nur, wenn das Weinregal Gusseisen oder aus Edelstahl ist. Ansonsten besteht Rostgefahr! Besonders wichtig ist auch, dass das Weinregal sehr stabil ist. Da es sich bei einem größeren Weinregal um ein Schwerlastregal handelt, muss es gut verschraubt sein und aus hochwertigem Material sein. So kann jede Flasche sicher und lange gelagert werden.

Ein Weinregal fürs Wohnzimmer hingegen darf schon etwas ausgefallener sein und einen dekorativen Zweck erfüllen. Wir raten Ihnen, einfach nach Ihrem persönlichen Geschmack zu gehen. Alles ist erlaubt. Es bleibt Ihnen überlassen, ob Ihr Weinregal antik angehaucht sein soll oder lieber ein Weinständer sein soll. Achten Sie aber unbedingt genau auf die Abmessungen des Regals, vor allem wenn Sie räumlich begrenzt sind. Besonders gut kommen Weine übrigens in einem Hängeregal zur Geltung. Die bekanntesten Marken und Hersteller von Weinregalen sind:

  • Zeller
  • Blomus
  • Wenko
  • Impag
  • Len-mar
  • Koziol

Tipp: Im Wohnzimmer oder der Küche lässt sich Wein nicht so lange wie im Keller lagern, da die klimatischen Bedingungen nicht ideal sind. Es ist zu warm und zu hell. Länger als sechs Monate sollte eine Flasche Ihres Weinfavoriten also nicht dort liegen.

4. Der eigene Weinkeller – Die idealen Bedingungen für Wein

Ein eigener Weinkeller macht was her und ist auch für den Wein das Beste. Damit Sie aber auch alles richtig machen, hier ein paar Tipps für den perfekten Weinkeller:

Welche Weine wie lange lagern?
  • leichte Weiß- und Rotweine, Roséweine: 2-3 Jahre
  • Riesling, Spätburgunder, Merlot, Cabernet: 3-5 Jahre
  • Prädikatsweine und Champagner: 6-9 Jahre
  • hochwertige Rotweine aus Burgund, Bordeaux, Piemont, Kalifornien: 10-15 Jahre
  • Edelsüße Weine, Beerenauslese, Eiswein: über 15 Jahre (Quelle: Weinregal-Profi)
  • Temperatur: Die ideale Temperatur für einen Weinkeller liegt zwischen 10 und 13° C.
  • Luftfeuchtigkeit: Die Luftfeuchtigkeit sollte bei Flaschen mit Naturkorken bei mindestens 60% liegen. Achtung: Etiketten können schimmeln!
  • Temperaturschwankungen: Achten Sie darauf, dass die Temperatur in Ihrem Keller nicht zu sehr schwankt. Der Wein verändert je nach Temperatur sein Volumen und es kann zu Ausgasungen kommen. Das mag der Wein gar nicht!
  • Licht: Wein verträgt Licht nicht sehr gut. Der Keller sollte unbedingt dunkel sein.
  • Erschütterungen: Sie sollten dringend Erschütterungen vermeiden. Wenn Sie also in Ihrem Keller lose Bodenplatten haben oder gar ein Teppich ausgelegt ist, sollten Sie die Regale lieber woanders aufstellen.
  • Für diese Ideal-Bedingungen können Sie sich zusätzlich einen Weinklimaschrank dazustellen.

Tipp: Die meisten neueren Weine sind nicht für eine Lagerung über mehrere Jahre geeignet. Sie werden trinkfertig produziert. Dies gilt insbesondere für preisgünstige Weine. Lediglich ausgesprochene Qualitätsweine gewinnen durch die Lagerung an Geschmack. Es gilt jedoch: Weine mit mindestens 12,5 % Alkohol können länger gelagert werden.

weinregal-test-4

5. Verkorkst – Warum vor allem Weine mit echtem Naturkorken liegend gelagert werden sollten

Weinzubehör – Alles für den perfekten Weingenuss

Wenn Sie nun das beste Weinregal für sich gefunden haben, stellen Sie sich vielleicht auch die Frage: Welche Weine sollten in das Weinregal? Die Antwort ist einfach. Vor allem Weine mit Naturkorken müssen liegend gelagert werden und sollten somit unbedingt in Ihren individuellen Weinregal-Vergleichssieger. Denn wenn der Korken nicht ausreichend feuchtgehalten wird, schrumpft er und an den Wein kommt Sauerstoff, was ihn schneller reifen lässt. Irgendwann ist er dann nur noch ungenießbar. Wir empfehlen Ihnen auch zu Weinen mit wachs-versiegelten Korken zu greifen. Das Wachs hält den Sauerstoff noch besser ab. Weine mit Schraubverschluss, Kunststoffkorken oder Kronkorken können bedenkenlos stehend gelagert werden, können aber selbstverständlich auch dekorativ im Flaschenregal präsentiert werden.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Weinregal

6.1. Wie kann man ein Weinregal selber bauen?

Im Prinzip ist es recht einfach, ein Weinregal selber zu bauen. Sie müssen lediglich darauf achten, dass es stabil ist und die Weinflaschen nicht herausfallen, also keine großen Löcher drin sind. Am besten sind Einkerbungen oder Fächer für jede Flasche. Besonders beliebt: Ein Weinregal aus Paletten. Diese können Sie online erwerben. Eine hilfreiche Anleitung hat die Zeitschrift „Schöner Wohnen“ zusammengestellt. Am einfachsten ist es übrigens, für das Weinregal Holz zu verwenden. Es lässt sich am besten verarbeiten. Wenn Ihr Weinregal aus Gusseisen oder Metall sein soll, sollten Sie lieber ein Weinregal kaufen.

Aber auch dieses Video aus dem ARD-Buffet liefert einige Anregungen für ein tolles selbstgebautes Weinregal:

6.2. Welche Steine sollte man beim Weinregal-Bauen nehmen?

magischer Weinflaschenhalter

Durch solch einen simpel aussehenden Flaschenhalter scheint die Weinflasche zu schweben.

Am besten verwenden Sie vorgefertigte Steine aus Ton, sogenannte Weinlagersteine. Die bekommen Sie online. Diese Steine verfügen über ein großes, zylindrisches Loch in das die Flasche geschoben werden kann und dann sicher liegt. Die Steine können übereinander gelegt werden und sollten unbedingt gut miteinander verbunden werden, z.B. mit Tonkleber oder Steinkleber. So erhalten Sie nebenbei ein trendiges Weinregal aus Ton.

6.3. Wo sollte man das Weinregal am besten hinstellen?

Am besten lagert Wein im Keller. Wenn Sie also die Möglichkeit haben in Ihrem Keller ein Wein Regal aufzustellen, sollten Sie dies tun. Aber auch in der Küche oder im Wohnzimmer kann ein Wein Regal stehen. Achten Sie darauf, dass es an einem eher dunklen und kühlen Platz steht. Licht ist für Wein schädlich. Zudem ist es wichtig, dass Erschütterungen vermieden werden. Wenn Sie also unebenes Parkett oder nachgebende Dielen haben, sollten Sie lieber einen anderen Platz wählen. Das Gleiche gilt auch für Hängeregale.

6.4. Was sagt die Stiftung Warentest zu Weinregalen?

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Weinregal Test durchgeführt. Es gibt jedoch ein umfangreiches Dossier über Wein und Sekt. Übrigens empfiehlt auch die Stiftung Warentest, Weine mit Naturkorken liegend zu lagern. Sie können auch Champagner liegend in Ihrem neuen Weinregal lagern.

Vergleichssieger
Blomus CIOSO
sehr gut (1,3) Blomus CIOSO
107 Bewertungen
54,97 € zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
WENKO Weinregal Norway
gut (1,9) WENKO Weinregal Norway
155 Bewertungen
16,99 € zum Angebot »
Kommentare (2)
  1. Lilly Dashwood:

    Hallo,

    ich habe mir das große Holz-Weinregal von Zeller aus Ihrem Vergleich gekauft und möchte es gerne anmalen. Was sollte ich da am besten nehmen? Und muss ich sonst noch an irgendwas denken, wenn ich das Holz bemalen will?

    Danke und ganz liebe Grüße!

    Lilly

    Antworten
    1. Vergleich.org:

      Hallo Frau Dashwood,

      wir empfehlen Ihnen, eine Acrylfarbe auf Wasserbasis zu verwenden. Sie sollten das Regal zudem vorher mit etwas Sandpapier glätten. So erreichen Sie ein noch ebenmäßigeres Bild und die Farbe lässt sich leichter auftragen.

      Bunte Grüße,

      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Lebensmittelaufbewahrung

Jetzt vergleichen
Bento-Box Test

Lebensmittelaufbewahrung Bento-Box

Die Lunchbox im Bento Box Stil ist eine Brotzeitbox mit abgetrennten Fächern. Sie kommt aus Japan und unterscheidet sich von der klassischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Brotkasten Test

Lebensmittelaufbewahrung Brotkasten

Brot ist das Grundnahrungsmittel der Deutschen - nirgendwo auf der Welt ist der Brotkonsum so hoch wie hierzulande. Für ein gutes Geschmackserlebnis …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gewürzregal Test

Lebensmittelaufbewahrung Gewürzregal

Ein Gewürzregal sorgt für Ordnung in der Küche. Gewürze können, abgepackt in beschriftbare Behälter, in ein extra dafür vorgesehenes Gewürzbord …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Teebox Test

Lebensmittelaufbewahrung Teebox

Unter der klassischen Teebox versteht man eine kleine, meist in 6 bis 12 Fächer unterteilte Holzkisten, in der Teebeutel aufbewahrt werden. Neben … 1 2 3 4 5 6 7

zum Vergleich