Champagner Test 2016

Die 7 besten Schaumweine im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellDom Perignon 2004 BrutMoët & Chandon Ice ImperialVeuve Clicquot BrutMoët & Chandon Nectar ImpérialBollinger Special Cuvée BrutMoët & Chandon Brut ImpérialChampagner Bricout Rose
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Kundenwertung
4 Bewertungen
45 Bewertungen
21 Bewertungen
21 Bewertungen
13 Bewertungen
38 Bewertungen
1 Bewertungen
Inhalt750 ml750 ml750 ml750 ml750 ml750 ml750 ml
Alkoholgehalt12.5 % Vol12.0 % Vol12,0 % Vol12.0 % Vol12.0 % Vol12.0 % Vol12.0 % Vol
Weinartweißweißweißweißweißweißrot
GeschmacksrichtungtrockenhalbtrockenFruchtaromenhalbtrockentrockentrockentrocken
AromaBlumen, Zitrusfruchttropische Früchtetrockenexotische FrüchteFruchtaromenNuss, Blumen, ZitrusfruchtFruchtaromen
RebsortenChardonnay, Pinot NoirPinot Noir (40%), Pinot Meunier (40%), Chardonnay (20%)Pinot Noir (50%), Pinot Meunier (15%), Chardonnay (28%), Andere (17%)Pinot Noir (40-50%), Chardonnay (10-20%), Pinot Meunier (20-30%)Pinot Noir (60%), Chardonnay (25%), Pinot Meunier (15%)Chardonnay (20%), Pinot Noir (60%), Pinot Meunier (20%)Pinot Noir (15-20%), Chardonnay (80-85%)
Lagerungkühl und dunkelkühlkühl, trocken und dunkelkühl, trocken und dunkelkühl und dunkelkühl und dunkelkühl und dunkel
Servierempfehlungbei 8°Cbei 6 - 9° C auf Eiswürfel5 - 7 °Cbei 6 - 8°Cbei 10°Cbei 8°Cbei 8 - 12 °C
AnlassSilvester, Hochzeiten, runde GeburtstageStrandurlaub, Sommer, heiße TageGeburtstage, FestessenFeierabend, Wochenende, GeburtstageGeburtstage, FestessenFeierabend, Wochenende, GeburtstageFeierabend, Geburtstage
Bewertung von Robert Parker in PunktenRobert Parker ist seit 30 Jahren der weltweit anerkannteste Wein und Champagner Kritiker.96 / 100k.A.90 / 10085 / 10091 / 10086 / 100k.A.
Vorteile
  • edle Verpackung
  • frisch und vollmundig
  • speziell für Genuss auf Eis entwickelt
  • sehr fruchtig und frisch
  • ideal auf Obst
  • edle Verpackung
  • perlt ausdauernd
  • recht süß und exotisch
  • deutliches Honig-Aroma
  • satte Farbe
  • perlt ausdauernd
  • ideal als Aperitif
  • herber Champagner mit weichem Abgang
  • sanfte Vanille- und Gewürznoten
  • kräftige orange-lachsrosa Farbe
  • perlt ausdauernd
  • ideal für Einsteiger
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 58 Bewertungen

Champagner-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Champagner wird aus drei Rebsorten hergestellt: der Rebsorte Pinot Noir, die dem Champagner seine Fülle verleit, der Rebe Pinot Meunier, durch die der Champagner seine Fruchtigkeit gewinnt und der Pinot Chardonnay, die ihm sein charakteristisches Aroma gibt.
  • Champagner sollte man nicht unbedingt in einem Supermarkt kaufen, auch wenn es dort viele preiswerte Produkte gibt. Meist werden die Schaumweine dort bei zu hohen Temperaturen und zu viel Licht gelagert. Auch eine stehende Lagerung findet man hier oft.
  • Daheim lagern Sie den Champagner am besten trocken und dunkel. Optimal sind Temperaturen zwischen 10 und 12 Grad. Außerdem empfiehlt sich eine liegende Lagerung.

Sekt einschenken, Champagnerglas, Champagnerflasche, champagner test

Champagner, der weltberühmte und prickelnde Schaumwein aus dem französischen Anbaugebiet Champagne, ist wohl das exklusivste Getränk der Welt. Ob nun zu besonders festlichen Anlässen oder bei einem luxuriösen Festmahl mit Kaviar und Co. wird immer wieder gerne der Schampus aus der Champagne gereicht. Kaum ein anderes Wort steht dermaßen für Luxus, Lifestyle, Eleganz und Exklusivität wie Champagner. Doch warum ist Champagner überhaupt solch ein edler Tropfen und entsprechend teuer? Wie sehen die Anforderungen bei der Herstellung aus? Welche Geschmacks-Sorten und -arten können unterschieden werden und welches sind die bekanntesten Champagner-Häuser? In unserem Champagner Test 2016 werden wir viele interessante Fragen über den edelsten aller Schaumweine beantworten und Ihnen zugleich wertvolle Tipps und Informationen mit auf dem Weg geben. Angefangen von einer Kaufberatung bis hin zur fachgerechten Lagerung. Lassen Sie mit unserem Champagner Vergleich richtig die Korken knallen.

Tipp: Wenn Sie nach dem Genuss von Champagner Ihren Alkoholwert im Blut bestimmen möchten, empfehlen wir Ihnen die Kontrolle durch einen Alkoholtester.

1. Champagner Rebsorten: Die Trauben für den edlen Tropfen

Bei der Herstellung von Schaumweinen kommen fast ausschließlich drei Rebsorten in Betracht. Dabei handelt es sich um die beiden roten Rebsorten Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (deutsch Müllerrebe oder Schwarzriesling) sowie die weißen Trauben der Pinot Chardonnay. Jede der drei Rebsorten hat ihre ganz speziellen Eigenschaft, wobei der Pinoit Noir dem Champagner seine Fülle verleit und der Pinoit Meunier in erster Linie für die Fruchtigkeit verantwortlich ist. Durch den Chardonnay bekommt der hochwertige französische Schaumwein sein unnachahmliches Aroma und besondere Finesse. Die Mischung der drei Rebsorten bestimmt letztendlich den Charakter des jeweiligen Schampus. Für die Herstellung von Schaumwein sind aber noch vier weitere Rebsorten zugelassen. Dabei handelt es sich um Arbanne, Petit Meslier, Pinot Blanc und Pinot Gris, die aber seit der Reblauskrise im 19. Jahrhundert kaum noch eine Relevanz haben. Das verdeutlicht auch die vergleichsweise geringe Anbaufläche von insgesamt 93 Hektar dieser vier Rebsorten, die somit gerade einmal 0,27 Prozent der ertragsfähigen Anbaufläche in der Champagne für sich beanspruchen. Wie der Champagner Test aufzeigt, sieht der prozentuale Anteil der Rebfläche der drei Rebsorten Pinot Noir, Pinot Menier und Chardonnay in der Champagne wie folgt aus:

Anbaufläche Rebsorte
38,4% Pinot Noir
33,3% Pinot Meunier
28,3% Chardonnay

Im Folgenden werden wir Ihnen die Eigenschaften der drei bedeutenden Rebsorten für den Schampus in unserem Champagner Test 2016 näher bringen und erklären, warum ausgerechnet diese Trauben für den Champagner am besten geeignet sind.

1.1 Champagner Rebsorte: Pinoit Noir

Die rote Traube Pinot Noir, die auch Spätburgunder genannt wird, gilt als sehr anspruchsvoll und reagiert beispielsweise sehr stark auf klimatische Schwankungen. Diese Rebsorte hat ihren Ursprung wahrscheinlich im 14. Jahrhundert und hat sich seitdem insbesondere in Frankreich sowie in zahlreichen anderen europäischen Weinbauländern und in Übersee verbreitet. Zwar ist die Pinot Noir für ihren geringen Ertrag bekannt, wird aber dennoch sehr gerne für die Herstellung von Schaumwein genutzt, da sie dem edlen Getränk eine gewisse Fülle und guten Nachhall gibt. Die eigentlich rote Traube wird für den Champagner weiß gekeltert.

1.2 Champagner Rebsorte: Pinot Meunier

Die Rebsorte Pinot Meunier, oft auch nur als Meunier bezeichnet bzw. auch Schwarzriesling genannt, ist mit die meist angebaute Rebsorte in Frankreich. Die ebenfalls rote Traube ist für die Produktion von Champagner Wein ideal, da sie sich durch ihr Aroma und ihren starken Ausdruck auszeichnet. Da der Meunier im Anbau unkompliziert und wenig frostanfällig ist, ist diese Rebsorte, die für den Schaumwein auch weiß gekeltert wird, sehr beliebt. Außerhalb Frankreichs ist die Pinot Meunier Rebe sehr selten anzutreffen.

1.3 Champagner Rebsorte: Chardonnay

Abstufungen der Champagner Geschmacksrichtungen:
  • Ultra Brut: extrem trocken, Dosage mit 0 bis 3 g/Liter Restzucker
  • Extra Brut: extra trocken, Dosage mit 0 bis 6 g/Liter Restzucker
  • Brut: trocken, Dosage mit 0 bis 15 g/Liter Restzucker
  • Extra Sec oder Extra Dry: halbtrocken, Dosage mit 12 bis 20 g/Liter Restzucker
  • Sec: halbtrocken, Dosage mit 17 bis 35 g/Liter Restzucker
  • Demi Sec: halbtrocken – süß, Dosage mit 35 bis 50 g/Liter Restzucker
  • Doux: süß, Dosage mit mehr als 50 g/Liter Restzucker (sehr selten bei Champagner)

Der Ursprung der Chardonnay Traube, einer weißen Rebsorte, liegt im Burgund, hat sich aber mittlerweile weltweit im Weinbau durchgesetzt. Chardonnay zeichnet sich durch seinen unverkennbaren Geschmack aus, der als buttrig-nussig beschrieben wird. Ein guter Champagner Wein bekommt dadurch eine runde Komposition und guten Charakter verliehen. Zudem sorgen die Chardonnay Trauben dafür, dass der Schaumwein einen angenehmen, frischen Duft hat, der an die Blüten von Jasmin, Rosen, Kamille, Veilchen, Orange und vieles mehr erinnert. Egal ob Marken wie Champagner Dom Pérignon, Champagner Nicolas Feuillatte, Champagner Pommery, Champagner Ruinart oder Champagner Grand Plaisir: Was den Geschmack angeht, kann man Champagner nach „sehr trocken“, „trocken“, „halbtrocken“, „süß“ usw. unterscheiden. Entscheidend hierbei ist die Dosage (Zuckeranteil pro Liter). Das Dosieren bezeichnet in diesem Zusammenhang das Süßen von Champagner mit etwas Zucker, wodurch der Alkoholgehalt als auch die Produktion der Kohlensäure innerhalb der Flasche erhöht wird. Folgende Übersicht aus unserem Champagner Vergleich zeigt Ihnen auf, welche Abstufungen bei den Champagner Geschmacksrichtungen üblich sind. Diese Geschmacksangaben sind auf jedem Etikett von Schaumweinen wie Champagner oder Sekt angebracht. Allgemein kann gesagt werden, dass Schaumwein mit einer möglichst geringen Dosage von Kennern besonders geschätzt wird. Abgesehen von Champagner werden auch jede Menge Schaumweine auf dem internationalen Markt nach dieser Methode hergestellt. Im Folgenden verrät Ihnen unser Champagner Test noch weitere Informationen zu den einzelnen Schampus Arten.

2. Geschmacksrichtungen

2.1 Geschmacksrichtung Champagner Ultra Brut (extrem trocken)

Champagner Ultra Brut muss einen Zuckergehalt von unter 3 Gramm pro Liter haben, damit er diese

Champagner trinken

Champagner ist in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich: Von sehr süß bis extrem trocken

Bezeichnung auf dem Etikett bekommen darf. Dieser Schampus ist extrem trocken und erfreut sich vor allem unter Terroiranhängern einer sehr großen Beliebtheit. Denn nach ihrer Ansicht zeigt diese Geschmacksrichtung am besten die Eigenschaften der Assemblage. Eine Schwierigkeit beim Champagner Ultra Brut ist, dass die Alterungsfähigkeit teilweise nur sehr schwach ausgeprägt ist. Schampus ohne Dosagezucker wirkt meistens schon nach ein paar wenigen Jahren gezehrt. Zwar ist die Ursache hierfür noch nicht vollends geklärt, aber es wird davon ausgegangen, dass die so genannte Réaction Maillard bei den sehr komplexen chemischen Prozessen während der Flaschenreifung nicht möglich ist, wenn der Zuckeranteil im Champagner Wein zu niedrig ist. Daher vermissen Kenner bei dieser Geschmacksrichtung die typische Reifenoten und aromatische Fülle.

2.2 Geschmacksrichtung Champagner Extra Brut (extra trocken)

Champagner Extra Brut ist auch unter der Bezeichnung Brut Zero, Brut Nature, Ultra Brut oder auch Brut non dose bekannt, wobei der Anteil des Restzuckers zwischen 0 bis 6 Gramm pro Liter liegen muss und extra trocken ist. Das bedeutet, dass auch völlig nicht dosierter Champagner als Extra Brut verkauft werden darf, allerdings nicht umgekehrt.

Charles Lafitte Demi Sec

Der Charles Lafitte Demi Sec

2.3 Geschmacksrichtung Champagner Brut (trocken)

Champagner Brut ist bei den Verbrauchern besonders beliebt und entsprechend ist die trockene Geschmacksrichtung der meistverkaufte Schampus. Der Dosagezucker liegt bei dieser Champagner-Sorte zwischen 0 bis 15 Gramm pro Liter, wobei sich insbesondere viele kleinere Champagner-Hersteller dicht an der Geschmacksrichtung Extra Brut bewegen. Als Begründung wird oft aufgeführt, dass so die Grundweineigenschaften besser herausgearbeitet werden können. Große und bekannte Champagner-Häuser wie beispielsweise Dom Pérignon haben dagegen meist Champagner Brut im Sortiment, dessen Restzucker jenseits der 10 Gramm pro Liter liegt. Denn im Champagner Test zeigt sich immer wieder, dass viele Kunden einen fruchtigeren, süffigeren Stil beim Schampus bevorzugen.

2.4 Geschmacksrichtung Extra Sec (halbtrocken)

Champagner Wein mit einem Dosagezucker zwischen 17 bis 35 Gramm pro Liter dürfen als Extra Dry vermarktet werden, wobei auch die Bezeichnung Extra Sec geläufig ist. Vor allem in England, zusammen mit Russland lange Zeit einer der wichtigsten Exportmärkte für Champagner, ist diese halbtrockene Geschmacksrichtung sehr beliebt. Daher erklären sich auch die teils englischen Bezeichnungen der verschiedenen Süßegrade für Schampus. Im Champagner Angebot findet man viele Produkte der größeren Häuser, die in der Übergangszone zwischen Champagner Brut und Champagner Extra Dry liegen, dabei aber als Champagner Brut vermarktet werden. Für den Geschmack ist dabei aber nicht nur der Anteil der Dosage, sondern im starken Maße auch das Verhältnis des Zuckers zum Säuregehalt verantwortlich. So kann ein mit 15 Gramm pro Liter dosierter Schampus immer noch sehr trocken sein, wenn der Anteil frischer Apfelsäure sehr hoch ausfällt.

2.5 Geschmacksrichtung Sec (halbtrocken)

Beim Champagner der Klassifizierung Sec beträgt der Zuckeranteil pro Liter zwischen 17 bis 35 Gramm. Zwar wird der Champagner Sec als halbtrocken eingestuft, doch von der Mehrheit der Verbraucher als eher süß empfunden.

2.6 Geschmacksrichtung Demi Sec (halbtrocken/süß)

Beim Süßegrad Demi Sec muss sich der Anteil des Zuckers zwischen 35 bis 50 Gramm pro Liter bewegen. Dieser Champagner Wein ist dann halbtrocken und vor allem zum Dessert geeignet. Der Demi Sec Champagner war bis in die 70er Jahre sehr gefragt, doch hat in der Zwischenzeit an Nachfrage eingebüßt. So findet man auch nicht mehr sehr viele Hersteller, die diese Champagner-Art im Sortiment haben. Ursache hierfür ist der wechselnde Geschmack bei den Kunden, wobei aktuell die Richtung Champagner Brut in der Gunst der Verbraucher vorne liegt. Zudem besteht mit steigendem Dosagezucker auch immer die Gefahr, dass Weinfehler übertüncht werden und man letztendlich einen konturlosen ‚Brei‘ verschiedener Aromen erhält.

2.7 Geschmacksrichtung Champagner Doux (süß)

Hierbei handelt es sich um einen süßen Champagner, dessen Dosagezucker bei über 50 Gramm pro Liter liegt. Auch wenn dieser Süßegrad sehr selten vorkommt, hat Doux Champagner natürlich seine Daseinsberechtigung. Wie bei einer Champagner Verkostung immer wieder gelehrt wird, ist dieser Champagner-Sorte ein perfekter Speisepartner zu süßen Desserts, Blauschmimmelkäse oder Foie Gras (Stopfleber).

3. Champagner-Sorten nach Traubenmaterial

Champagner nach Traubenmaterial

Das Traubenmaterial entscheidet über Geschmack und Qualität

Bei den Champagner-Sorten oder -Arten lassen sich je nach dem Mischungsverhältnis und Qualitätsstufen der Trauben insgesamt sieben verschiedene Sorten unterscheiden:

  • Cuvée Prestige Champagner
  • Premier Cru Champagner
  • Grand Cru Champagner
  • Blanc de Noirs Champagner
  • Blanc de Blancs Champagner
  • Rosé Champagner
  • Millésime Champagner (Jahrgangschampagner)

Im Folgenden wollen wir Ihnen die verschiedenen Champagner-Sorten im Champagner Test genauer vorstellen und erklären, wodurch sich diese auszeichnen.

3.1 Cuvée Prestige Champagner

Wenn auf dem Etikett des Champagners Cuvée Prestige oder Cuvée Spéciale (oder nur Prestige) steht, dann ist es garantiert ein sehr guter Champagner, denn nur die absoluten Spitzenerzeugnisse eines Herstellers bekommen diese Bezeichnung verpasst. Cuvée Prestige Champagner ist im Normalfall ein Jahrgangschampagner, wobei diese das Höchstmaß an Qualität bieten und auch nur in sehr kleinen Mengen hergestellt werden und nach sehr strengen Selektionen des Herstellers ausgewählt werden. Da ist es wenig verwunderlich, dass der Prestige Schampus ein sehr teurer Champagner ist, der einer Luxusabfüllung gleicht. Wie der Champagner Test zeigt, ist ein Cuvée Prestige Schampus meistens ein extra lang gereifter Wein, der aus besonders großen Jahren stammt. Viele Cuvée Prestige Champagner genießen einen legendären und einzigartigen Ruf, wie beispielsweise der Champagner Dom Pérignon.

Weinreben

3.2 Premier Cru Champagner

Damit ein Champagner die Bezeichnung Premier Cru tragen darf, dürfen für diese Sorte ausschließlich Trauben aus einer zertifizierten Gemeinde der Champagne verarbeitet werden. Zurzeit gibt es 44 Dörfer, die sich mit dem Titel Premier Cru schmücken dürfen und in denen entsprechend das Anbauen dieser Traubenart zugelassen ist. Rund 15 Prozent der gesamten Rebfläche der Champagne hat den Premier Cru Status. Im Vergleich zu einem „normalen“ Champagner werden Premier Cru Champagner aus einem besseren Traubenmaterial produziert.

3.3 Grand Cru Champagner

In der Champagner-Sorte Grand Cru sind nur Trauben enthalten, die der höchsten Bewertung entsprechen und den höchsten Anforderungen gerecht werden. Entsprechend hochwertig ist dieser Schampus, zumal auch nur siebzehn Dörfer und Gemeinden der Champagne den exklusiven Status Grand Cru inne haben. Dazu zählen beispielsweise Avize, Ay, Bouzy, Cramant oder Tours-sur-Marne. Insgesamt sind nur knapp über zehn Prozent der gesamten Rebfläche der Champagne als Grand Cru deklariert. Im Vergleich zum Premier Cru ist der Grand Cru Champagner nochmals qualitativ besser einzustufen.

3.4 Blanc de Noirs Champagner

Auf deutsch kann man Blanc de Noirs mit „Der Weiße aus den Schwarzen“ übersetzen, womit in diesem Falle Champagner gemeint ist. Denn bei einem Blanc de Noirs Champagner dürfen ausschließlich blaue Trauben, die auch als rote oder schwarze Trauben bezeichnet werden, von den Produzenten für die Herstellung verwendet werden. Als Rebsorten kommen hauptsächlich Pinot Noir und Pinot Meunier zum Einsatz, wobei Pinoit Noir dem Champagner Struktur und Körper verpasst, während Pinoit Meunier dem Schampus eher eine würzige Fruchtnote gibt. Im Champagner Test und der Champagner Verkostung werden Blanc de Noirs Champagner allgemein als sehr fruchtig eingestuft, deren Aroma Erinnerungen an Äpfel, Kirschen, Birnen oder Erdbeeren weckt. Diese Champagner-Sorte ist hervorragend zu kräftigen Speise geeignet. Obwohl die beiden Rebsorten Pinot Noir und Pinot Meunier rund 76 Prozent der gesamten Rebfläche der Champagne ausmachen, sind Blanc de Noirs sehr selten. Berühmte Produzenten aus Frankreich, die diesen Champagner im Sortiment haben, sind Bollinger und Bruno Paillard.

3.5 Blanc de Blancs Champagner

De Saint Gall Champagner Premier Cru Brut Blanc de Blanc

De Saint Gall Champagner Premier Cru Brut Blanc mit ausgeprägter Perlage und einem feinen Geschmack

Blanc de Blancs bedeutet so viel wie „Der Weiße der Weißen“, zumal diese Sorte nur aus den weißen Chardonnay Trauben hergestellt wird, die dem Champagner Frische und Eleganz verleiht. Das ist durchaus untypisch, da der edle Schaumwein meistens sowohl weiße als auch die roten Trauben (Pinot Noir, Pinot Meunier) beinhaltet. Bis zum Jahr 1980 durften für die Herstellung von Blanc de Blancs Champagner auch noch die mittlerweile unbedeutenden Traubenarten wie Pinot Blanc und Petit Meslier verwendet werden, doch heute sind einzig Chardonnay zugelassen. Zu den berühmten Anbaugebiete von Blanc de Blancs Champagner in der Champagne zählen Avize, Cramant und Mesnil. Die Champagner-Farbe betreffend hat diese Geschmacksrichtung meist einen grünlichen Stich mit einem blumigen Bouquet. Bei gereiften Blanc de Blancs geht die Champagner-Farbe dagegen eher ins Goldene, wobei die Duftnote Richtung Biskuit und Brot geht. Der Blanc de Blancs ist grundsätzlich ein teurer Champagner, da die Chardonnay Rebsorte im Vergleich teurer als die Pinot Noir sowie deutlich teurer als die Pinot Meunier ist. Die Geschmacksrichtung wird von vielen renommierten Champagner-Marken wie Ruinart, Taittinger, Krug, Roederer oder Pol Roger sehr guten Blanc de Blancs Schampus im Sortiment geführt. Aber es gibt zugleich auch zahlreiche bekannte Champagner-Häuser, die diesen Champagner nicht produzieren, wodurch die Begehrlichkeit am Blanc de Blancs unter den Champagner-Liebhabern nur noch weiter wächst.

3.6 Rosé Champagner

Rosé Champagner hat nicht nur eine sehr lange Tradition, sondern erfreut sich einer hohen Beliebtheit im Champagner Vergleich. Schließlich werden sie im Champagner Test als vollwertige und erstklassige Tropfen angesehen. Wie der Name schon verrät, hat der Rosé Champagner eine leicht bzw. zart rötliche Champagner-Farbe, wobei die Farbe auf zwei Arten zum Tragen kommen kann. Um aus einen weißen Grundwein einen Rosé Champagner zu bekommen, wird oftmals ein bisschen Rotwein hinzugefügt. Dadurch kommt es nicht nur zu einer Veränderung der Champagner-Farbe, sondern auch der Geschmack wird fruchtiger und körperreicher. Ein Roséwein darf übrigens nicht auf diese Weise hergestellt werden. Ein besonders teurer Champagner dieser Geschmackssorte bekommt dagegen durch den Schalenkontakt eines kleinen Teil der Pinot Noir oder Pinot Meunier mit dem Most während der Gärung die charakteristische Champagner-Farbe. Für Experten ist das beim Champagner Test am deutlich intensiveren Bouquet zu erkennen. Wie bereits erwähnt, ist Rosé Champagner sehr beliebt, wobei erst in den letzten Jahren ein enormer Anstieg der Nachfrage zu verzeichnen ist und diese Sorte daher von vielen auch als „Szene-Champagner“ bezeichnet wird. Der gestiegenen Nachfrage leisten die meisten großen Champagner-Marken Folge und haben Rosé Champagner in ihrem Champagner-Angebot. Doch im Champagner Vergleich fällt auf, dass dieser Schampus aufgrund seiner etwas komplexeren Herstellung etwas teurer ist.

3.7 Millésime Champagner

Bei einem Millésime Champagner werden ausschließlich Trauben verwendet, die aus derselben Jahresernte stammen. Daher wird diese Champagner-Sorte auch als Jahrgangschampagner bezeichnet, da kein Mix stattfindet. Denn üblicherweise enthalten Champagner Weine die Ernte verschiedener Jahrgänge. Der Millésime Champagner wird bei sehr guten Jahrgängen und Ernten hergestellt, was sich auch im Preis niederschlägt. Denn Jahrgangschampagner darf getrost im Champagner Vergleich als bester Champagner und entsprechend teurer Champagner bezeichnet werden. Wenn die Ernte eines Jahres nicht überzeugend ist, verzichten renommierte Produzenten auf einen Millésime Champagner und verwenden die Ernte für ihren „normalen“ Schampus.

Taittinger Prestige Rose Brut

Der Prestige Rose Brut von Taittinger

4. Champagner und Alkoholgehalt

Der Alkoholgehalt beim Champagner ist für manche Käufer beim Champagner Test ein wichtiges Kriterium. Doch wie fällt dieser eigentlich aus? Bei Champagner liegt der Alkoholgehalt bei mindestens 9,5 Volumenprozent Alkohol, während die Höchstgrenze bei 13 Volumenprozent Alkohol liegt. Wie der Champagner Vergleich zeigt, hat Champagner in der Regel 12 Volumenprozent Alkohol. Aber wenn Sie bei der nächsten Champagner Party auch an die Autofahrer oder Gäste, die aus welchen Gründen auch immer, keinen Alkohol trinken wollen, denken, dann können Sie auch alkoholfreie Schaumweine reichen. Schließlich hält der Handel genauso alkoholfreien Sekt wie alkoholfreien Champagner bereit, wobei der leckere Geschmack im Champagner Vergleich zu den alkoholhaltigen Edeltropfen nicht leidet. Doch angesichts der speziellen Herstellung, der ein jeder Champagner unterliegt, darf alkoholfreier Schampus nicht den bekannten Namen tragen und somit nicht als alkohlfreier Champagner verkauft werden. Dennoch können so auf der Champagner Party alle Gäste das ein oder andere Gläschen Schampus trinken.

5. Die beliebtesten und besten Champagner-Marken

Wenn Sie Champagner kaufen wollen und nicht gerade ein Kenner des edlen Tropfens aus der Champagne sind, dann fällt die Entscheidung sehr schwer, den vermeintlich richtigen oder für Ihre Ansprüche besten Champagner zu finden. Denn es gibt zahlreiche Champagner-Marken, deren Produkte im d Champagner Vergleich mit überzeugenden und aromatisch einwandfreien Ergebnissen abschneiden. So produzieren die rund 260 Champagner-Häuser über 10.000 Champagner-Marken. Kein Wunder, dass man da schnell den Überblick verlieren kann. Zu den berühmtesten und beliebtesten Markenherstellern sind beispielsweise die Champagner von Dom Pérignon, Champagner von Nicolas Feuilatte, Champagner von Ruinart oder Champagner von Pommery zu zählen. Aber auch Häuser wie Moët & Chandon, Taittinger, Bollinger, Veuve Clicquot Ponsardin, Gosset, Pol Roger, Louis Roederer, Drappier, Heidsieck & Co. Monopole oder Deutz sind in den Listen bester Champagner vertreten. Im Folgenden werden wir Ihnen einige berühmte Kellereien vorstellen, deren Schampus ein wahrer Hochgenuss ist und die für ausgezeichnete Qualität stehen.

5.1 Champagner Dom Pérignon

Unser Testsieger: Dom Perignon 2004 Brut

Unser Testsieger: Dom Perignon 2004 Brut

Der Champagner Dom Pérignon ist auf den gleichnamigen Benediktinermönch Dom Pérignon zurückzuführen, der zwischen 1638 bis 1715 in der französischen Gemeinde Hautvillers lebte. Der Legende nach soll Dom Pérignon das Prinzip der Flaschengärung erfunden haben, so dass er als Erfinder des Champagners gilt. Auch wenn es Zweifler an dieser Legende bzw. Theorie gibt, steht außer Frage, das Dom Pérignon Champagner zu den bekanntesten Champagner-Marken überhaupt zu zählen ist. Mittlerweile gehört die Champagner-Marke zur ebenfalls äußerst bekannten und populären Champagner-Firma Moët & Chandon, wobei der Champagner Dom Pérignon das Flaggschiff im Sortiment von Moët & Chandon ist. Der Preis für eine Flasche liegt selten unter 100 Euro. Dom Pérignon Champagner ist an Exklusivität und Hochwertigkeit kaum zu übertreffen, so dass er durchaus als einer der besten Champagner bezeichnet werden darf.

5.2 Champagner Moët & Chandon

Bei Moët & Chandon handelt es sich mit Abstand um die größte und erfolgreichste Champagner-Marke, die 1743 von Claude Moët in Épernay in Frankreich gegründet wurde. Moët & Chandon, weltweiter Champagner-Marktführer, gehört zum LVMH-Konzern und verkauft im Schnitt knapp über 60 Millionen Flaschen. Allein das zeugt von einer ungeheuren Vielfalt an Schaumweinen. Darunter fällt allerdings auch der Absatz von Champagner Dom Pérignon. Das Weinanbaugebiet von Moët & Chandon umfasst eine Fläche von über 1.000 Hektar in mehr als 200 Gemeinden.

5.3 Champagner Pommery

Die Geschichte des Champagner Pommery reicht bis ins Jahr 1836 zurück, wobei die Champagner-Marke ab 1979 verschiedene Eigentümer wie den Lebensmittelkonzern BSN oder den Luxusgüterkonzern LVMH hatte. Seit 2002 gehört der Champagner Pommery zur Vranken Monopole Gruppe. Zum Sortiment der Champagner Pommery gehören u.a. Brut Royal, Brut Rosé, Brut Vintage, Falltime, Wintertime oder Cuvée Louise.

Montaudon Rosé Brut

Der Champagner Rosé brut von Montaudon

5.4 Champagne Nicolas Feuillatte

Im Vergleich zu vielen anderen großen und bekannten Champagner-Marken, deren Geschichte nicht selten über Jahrhunderte zurückgeht, hat die Marke Nicolas Feuillatte nicht so eine große Tradition auf dem Buckel. Schließlich gibt es den Champagner von Nicolas Feuillatte, der unter der Marke Champagne Nicolas Feuillatte angeboten wird, erst seit 1976 im Handel zu kaufen. Feuillatte hat die Marke allerdings 1986 an die Genossenschaft Centre Vinicole de la Champagne verkauft. Trotz seiner überschaubaren Historie hat der Champagne Nicolas Feuillatte binnen weniger Jahrzehnte den Aufstieg zu einer der gefragtesten Marken erfolgreich gemeistert. Dabei überzeugt die Marke mit einer überwältigenden Auswahl, was allein schon durch die jährliche Produktionsmenge von ca. 9 Millionen Flaschen untermauert wird.

5.5 Champagner Ruinart

Das Unternehmen Ruinart mit Sitz in Reims wurde 1729 von Nicolas Irenee Ruinart gegründet und ist das älteste noch aktive Champagner-Haus. Champagner von Ruinart gibt es zwar vergleichsweise in einer geringen Auswahl, dafür handelt es sich um sehr edlen, hochwertigen Schampus. Champagne Ruinart ist heute ein Teil der LVMH Handelsgruppe.

5.6 Champagner Louis Roederer

Schon seit 1760 werden vom Haus Louis Roederer hervorragende Schaumweine produziert, wobei man auch heute noch den Ruf höchster Qualität genießt. Darüber hinaus zählt Louis Roederer, dass in der Champagne mehr als 180 Hektar Weinberge in strategisch bester Lage besitzt, zu einem der größten und finanziell stärksten Champagner-Marken. Mit der Marke Cristal Champagner gehört zum Sortiment von Louis Roderer auch ein besonders teurer Champagner, der ausschließlich aus den Rebsorten Pinot Noir und Chardonnay gewonnen wird. Der Cristal Champagner besticht jedes Jahr bei der Champagner Verkostung mit festem, frischen und stoffigen Aroma. Daher wird der Cristal auch immer wieder zum Champagner Testsieger gekürt.

5.7 Champagner Heidsieck & Co Monopole

Monopole Red Top Brutmit Geschenkverpackung

Monopole Red Top Brut is ein vollmundige Klassiker

Die Champagner-Häuser Heidsieck gehören ebenfalls zu den bekannten Produzenten, wobei diese Marke deutsches Blut hat. Schließlich hat der Deutsche Florenz-Ludwig Heidsieck im Jahr 1785 das Champagner-Gut Heidsieck in Reims gegründet, wo es auch noch heute seinen Sitz hat. Aus diesem Unternehmen entwickelten sich im Laufe der Zeit alle Champagner-Häuser, die den Namen Heidsieck tragen, wie die Hersteller Piper-Heidsick, Charles-Heidsieck, Heidsick & Co. Monopole. Mittlerweile gehört Heidsieck zu Rémy Cointreau, einer französischen Unternehmensgruppe der Spirituosenindustrie, wodurch die Champagner aber keinesfalls an Geschmack und Qualität eingebüßt haben.

5.8 Champagner Taittinger

Das Champagner-Haus Taittinger genießt einen ganz besonderen Ruf, zumal sich das Unternehmen als eine der wenigen Champagner-Marken immer noch im Familienbesitz befindet. Zwar wurde Taittinger, die im Ort Reims in der Champagne ihren Hauptsitz haben, erst 1931 gegründet, doch das Champagner-Haus hat dennoch eine lange Tradition, da es sich um einen Abkömmling der Kellerei Forest & Fourneaux handelt, die bereits 1743 gegründet wurde.

5.9 Champagner Bollinger

Auch der Champagner von Bollinger zählt zum besten und edelsten, was man an Champagner kaufen kann. Das Unternehmen befindet sich mit voller Stolz im Privatbesitz und überzeugt seit Jahrzehnten bei jeder Champagner Verkostung und nahezu in jedem Champagner Test durch seine kompromisslose Qualität und Lagen. Entsprechend wird das Haus Bollinger von vielen Experten und Kennern als das beste aller namhafter Güter der Champagne angesehen. Das ist vor allem auch der außergewöhnlichen Reifezeiten von bis zu fünf Jahren geschuldet, wobei der Bollinger Champagner sich auch zu Hause für viele Jahre lagern lässt – wenn man denn Versuchung widerstehen kann, den prickelnden Schaumwein nicht umgehend in einem Champagnerglas zu genießen.

Übrigens: Der fiktive Geheimagent James Bond trinkt, wenn er sich denn mal einen Schampus gönnt, ausschließlich Bollinger Champagner!

5.10 Champagner Gosset

Gosset steht für eine lange Tradition, wurde das Weinhaus doch bereits im Jahre 1584 von Pierre Gosset in Ay im Herzen der Champagne gegründet, wo sich noch heute der Sitz befindet. Im 18. Jahrhundert stellte die Familie Gosset auf die Herstellung von Champagner um, wobei der Gosset Schampus heute für höchste Ansprüche und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt ist. Über 15 Generationen befand sich das Unternehmen im Familienbesitz, bevor es 1993 von der französischen Unternehmensgruppe der Spirituosenindustrie Rémy Cointreau aufgekauft wurde. Alle Gosset Champagner des ältesten Weinhaus der Champagne werden nach traditionellen Verfahren ausgebaut und lagern für mindestens drei Jahre auf der Flasche, bevor sie in den Handel kommen. Die Liste bekannter Champagner-Marken und -Kellereien ist noch um ein Vielfaches länger. Im Folgenden finden Sie noch eine Übersicht weiterer bekannter Marken, wie Veuve Cliquot Ponsardin, auf dem Champagner-Markt, deren Erzeugnisse ein wahrer Hochgenuss sind.

  • Bauget Jouette
  • Veuve Cliquot Ponsardin
  • Duval-Leroy
  • Charles Lafitte
  • Krug
  • Lanson Père & Fils
  • Mercier
  • G. H. Mumm
  • Robert Moncuit
  • Salon
  • Vranken

Champagner im Supermarkt kaufen

6. Wo am besten Champagner kaufen?

Champagner aus der Champagne können Sie nahezu überall kaufen. Auch viele Supermärkte und Discounter wie Aldi und Lidl haben neben dem eher günstigen Schaumweinen wie Sekt oder Prosecco auch richtigen französischen Champagner im Sortiment. Teilweise wird sogar richtig guter und teurer Champagner von bekannten Marken wie Dom Pérignon oder der sehr beliebte Rose Champagner verkauft. Doch wie der Champagner Test verrät, ist von einem Kauf im Supermarkt eher abzuraten – aber warum?

Piper-Heidsieck Champagner Cuvée Sublime

Der Champagner Cuvée Sublime von Piper Heidsieck

6.1 Warum Champagner nicht im Supermarkt kaufen?

Ein guter Champagner muss längst nicht immer eine teure Angelegenheit sein. Schließlich bieten fast alle Champagner-Häuser Schampus zu einem erschwinglichen Preis von bis zu ca. 40 Euro an. Darunter auch bekannte Sorten wie beispielsweise Champagner Pommery. Und bei der Champagner Verkostung können zahlreiche Produkte von Aldi, Lidl, Penny oder Edeka mit guten Testberichten abschneiden, die für deutlich weniger als 40 Euro zu haben sind. Aber dennoch gibt es immer ein nicht auszuschließendes Risiko, wenn Champagner günstig im Supermarkt gekauft wird. Das ist besonders den äußeren Umständen geschuldet, unter denen der Schampus vor Ort lagert.

  • Temperaturschwankungen bei Transport: Champagner mögen schwankende Temperaturen ganz und gar nicht. Das bleibt aber leider nicht aus, wenn Standard-LKW die Supermärkte mit Champagner beliefern. Geliefert wird bei großer Hitze als auch bei arktischer Kälte, zudem kommt der Champagner mit einer Heerschar anderer Artikel wie beispielsweise Zahnbürsten oder Cremes. Professionelle Weinhändler achten dagegen auf einen temperaturkontrollierten Transport.
  • Zu warme Lagerung: Champagner mögen bei der Lagerung kühlere Temperaturen von 10 bis 12 Grad. In einem Supermarkt ist es dagegen deutlich wärmer, herrschen dort oft 20 Grad und mehr. Der Weinhändler achtet dagegen darauf, dass die Flaschen bei der für sie besten Temperaturen gelagert werden.
  • Zu viel Licht: Ein weiteres Problem stellt die Beleuchtung im Supermarkt dar. Champagner wird im Supermarkt meist direkt unter Leuchtstoffröhren gestellt bzw. von dieser bestrahlt, mit der Folge, dass der so genannte Lichtgeschmack auftritt. Der Geschmack des Schampus verschlechtert sich und wird von Experten als unsauber oder hart beschrieben. Zwar ist den großen Champagner-Herstellern das Problem bewusst und es wird versucht, die Flasche nur in Kartons in den Regalen zu platzieren, doch eine Garantie ist das auch nicht. Zumal viele Flasche wochen- oder gar jahrelang an Ort und Stelle stehen.
  • Stehende Lagerung: Fast in jedem Supermarkt wird Champagner stehend gelagert. Auch das mag das edle Getränk aus Frankreich überhaupt nicht. Bei einer ordnungsgemäßen Aufbewahrung hat die Champagner-Flasche zu liegen, damit der Korken von Innen immer mit Flüssigkeit bedeckt ist. Andernfalls kann der Korken austrocknen, wodurch Luft durch die Poren ins Flascheninnere eindringen kann. Und das möglicherweise für viele Monate oder sogar einige Jahre. Die Folge: Der Champagner oxidiert. Selbst teuerster Champagner oder Champagner Testsieger werden so vollkommen ungenießbar.

Hier sehen Sie die Vor- und Nachteile eines Champagner-Kaufs im Supermarkt auf einen Blick:

  • preiswerte Varianten erhältlich
  • große Auswahl
  • Lagerung mit zu viel Licht
  • stehende Lagerung
  • meist kein Zubehör erhältlich

6.2 Champagner beim Händler oder online kaufen

Wichtige Kriterien beim Champagner Kauf können sein:
  • der Champagner Preis
  • die Champagner-Produzenten (z.B. Champagner Dom Pérignon, Champagner Moët & Chandon, Champagner Pommery, Champagner Ruinart, Champagner Louis Roederer, Champagne Grand Plaisir etc.)
  • Champagner-Sorte und -Art (z.B. Rosé Champagner, Blanc de Noirs Champagner)
  • Champagner-Qualitätsstufe (z.B. Cuvée Prestige Champagner, Premier Cru Champagner)
  • Champagner-Geschmacksrichtung bzw. der Zuckergehalt (z.B. Champagner Brut, Champagner Sec, Champagner Extra Bru etc.)
  • Champagner Alkoholgehalt (liegt zwischen 9,5 bis 13 Volumenprozent Alkohol; meistens 12 Volumenprozent Alkohol)
  • Champagner Flaschengrößen (z.B. Champagner-Größen wie Piccolo, Magnum, Nebukadnezar)

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte seinen Champagner nicht unbedingt im Supermarkt oder beim Discounter an der Ecke kaufen. Schauen Sie sich am besten bei einem Weinhändler oder im Fachhandel um, wo es ebenfalls durchaus günstigere Champagner-Sorten zu kaufen gibt. Aber auch Champagner online kaufen ist im Zeitalter des florierenden E-Commerce für immer mehr Genießer zu einer echten Alternativen geworden. Es gibt zahlreiche Online-Händler bei denen Sie hochwertigen Champagner bestellen können, wobei die Auswahl und Champagner Angebote deutlich größer und besser sind als im freien Handel. Darunter sind etliche aktuelle Champagner Testsieger sowie alle prominenten und bekannten Champagner-Sorten und Champagner-Marken zu finden. Oftmals können Sie sich aber nicht nur Champagner bestellen, sondern zum Sortiment gehören in vielen Shops auch Produkte wie Champagner-Bier oder dazu passende Lebensmittel wie Champagnersuppe, Kaviar usw.. Zudem können Sie online ganz bequem einen Preisvergleich machen, so dass Sie mit wenigen Klicks herausfinden werden, in welchem Shop es Ihren bevorzugten Champagner günstig zu kaufen bzw. bestellen gibt. Bedenken Sie aber immer, dass zuzüglich zum Preis auch von manchen Shops Kosten für den Champagner Versand berechnet werden. Champagner online kaufen wird von vielen Shops zudem durch Suchkriterien, die Sie im Vorfeld festlegen können, vereinfacht. Das ist ganz im Sinne einer zielgerechten Suche. Ein guter Champagner Shop hat aber noch weitaus mehr zu bieten als eine große Auswahl vom edlen Schauwein aus Frankreich. Vielmehr gibt es auch diverses Zubehör für den Champagner-Liebhaber zu bestellen. Denn damit die nächste Champagner Party ein echter Erfolg wird, brauchen Sie sowohl Champagnerkübel bzw. Champagnekühler oder eine großzügige Champagnerschale, in der gleich mehrere Schampusflaschen Platz finden. Natürlich dürfen auch Champagnergläser nicht fehlen, wobei Sie beim Champagnerglas zwischen einer Champagnertulpe oder Champagnerflöte wählen können, mit denen der Geschmack am besten und unverfälscht hervorgebracht sowie die Perlage unterstrichen wird. Dieses wichtige Zubehör ist zugleich auch hervorragend als Geschenk geeignet, mit dem Sie jedem Champagner-Liebhaber garantiert eine große Freude bereiten werden.

7. Champagner Flaschengrößen: Von Piccolo über Magnum bis Primat

Wie der Champagner Test zeigt, wird der edle Schaumwein in den verschiedensten Flaschengrößen angeboten. Als Standard der Champagner-Größen können Flaschen mit einem Fassungsvermögen von 0,75 bis 1 Liter angesehen werden, wobei jede Flaschengröße seinen ganz speziellen Namen trägt. Vor allem unter den besonders großen Flaschen werden biblische Namen verwendet. Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Flaschengrößen und deren Inhalt vor und verraten, ob die Champagner-Größe auch einen Einfluss auf den Geschmack hat.

7.1 Welche Champagner Flaschengrößen gibt es?

Übersicht Champagner Flaschengrößen im Verhältnis zu Standardflaschen:
  • Piccolo/Quart: 0,2 Liter; Normalgröße ¼
  • Demi/Filette: 0,375 Liter; Normalgröße ½
  • Imperial: 0,75 Liter; Normalgröße 1
  • Magnum: 1,5 Liter; Normalgröße 2
  • Jeroboam (Doppelmagnum): 3 Liter; Normalgröße 4
  • Rehoboam: 4,5 Liter; Normalgröße: 6
  • Methusalem oder Imperial: 6 Liter, Normalgröße 8
  • Salmanazar: 9 Liter; Normalgröße 12
  • Balthazar: 12 Liter; Normalgröße 16
  • Nebukadnezar: 15 Liter; Normalgröße 20
  • Melchior bzw. Goliath: 18 Liter; Normalgröße 24
  • Souverain oder Sovereign: 26,25 Liter; Normalgröße 35
  • Primat: 27 Liter; Normalgröße 36
  • Melchisedech: 30 Liter; Normalgröße 40

Wenn Sie Champagner kaufen wollen, können Sie nicht nur aus einer Vielzahl verschiedener Champagner-Marken oder Champagner-Sorten wählen, denn auch die Flaschengröße betreffend gibt es wortwörtlich gigantische Unterschiede. Angefangen von der kleinen Piccolo über die beliebte Schampusflasche Imperial oder Magnum bis hin zur Champagnerflasche mit 3 Liter Fassungsvermögen, die die Bezeichnung Doppelmagnum oder Jeroboam trägt, ist alles zu haben. Doch das ist längst noch nicht das Ende der Fahnenstange. Denn die größten Flaschen wie die Melchior bzw. Goliath, Souverain, Primat oder Melchisedech bzw. Midas fassen von 18 bis hin zu 30 Liter Champagner! Mit steigender Flaschengröße steigen aber nicht nur die Ansprüche an die Lagerung, zumal ein entsprechend großer Champagnerkühler benötigt wird, damit eine optimale Temperatur unterhalb von 10 Grad gewährleistet werden kann. Ferner schießen die Champagner-Preise exorbitant in die Höhe. Das verdeutlicht die Tatsache, dass für seltene Raritäten mehrere hunderttausend Euro bezahlt werden müssen.Längst nicht alle Champagner-Sorten und Champagner-Marken gibt es in allen Flaschengrößen zu kaufen. Vor allem die großen Flaschen werden nur von ganz wenigen Herstellern angeboten, da die meisten vor dem immensen Aufwand in der Fertigung abschrecken. Dennoch ist gerade unter sehr gut betuchten und vermögenden Champagner-Freunden die Nachfrage an XXL Champagner-Größen da, so dass es auch Qualitätshersteller und Häuser wie Taittinger oder Drappier gibt, die entsprechend gigantische Flaschengrößen im Sortiment haben. Das Haus Cattier verkauft hingegen seine Champagner-Marke Armand de Brignac seit 2011 in einer 30 Liter fassenden Melchisedech, die den Namen Midas trägt. Diese sind jedoch aberwitzig teuer und oftmals reinste Prestigeobjekte. Falls Sie dennoch eine Großflasche Champagner kaufen wollen, sollten Sie bedenken, dass diese preislich nicht in Relation zu den normalen Flaschengrößen stehen. Denn eine Schampusflasche Primat kostet beispielsweise deutlich mehr Geld als die gleiche Menge an Inhalt in der Magnum oder Imperial. Man kann behaupten, dass alles was über die Jeroboam bzw. Doppelmagnum, Champagnerflasche 3 Liter, hinausgeht, schon als eine extreme Flaschengröße beschrieben werden darf. Wobei vor allem die Champagnerflasche mit 3 Liter von vielen Champagner-Marken angeboten wird.

7.2 Flaschengrößen: Gibt es Geschmacksunterschiede?

Eine große Schampusflasche ist aber nicht nur als reines Statussymbol oder auch als Geldanlage zu sehen, denn vielmehr haben die Flaschengrößen auch einen Einfluss auf den Geschmack. Wie der Champagner Test zeigt, schmeckt Schampus aus einer Magnum wesentlich harmonischer und abgestimmter im Vergleich zu einer kleinen Flasche. Mit einer Magnum Champagnerflasche macht ein Gourmet definitiv nichts verkehrt. Denn die Flaschengrößen haben einen direkten Einfluss auf den Reifungs- und Alterungsprozess des edlen Getränks aus der Champagne. Entscheiden ist hierbei das Verhältnis zwischen dem Freiraum unterhalb des Champagnerkorkens zum Flascheninhalt. Die Faustregel lautet dabei: je kleiner das Verhältnis, desto besser ist der Geschmack und die Qualität vom Champagner. Doch diesem Verhältnis sind auch Grenzen gesetzt, da bei zu großen Champagnerflaschen eine eigenständige Flaschengärung nicht mehr eintritt. Das trifft bei Flaschengrößen ab 3 Liter Fassungsvermögen zu. Entsprechend sind ab der Flaschengröße Jeroboam (Champagnerflasche 3 Liter) keine geschmacklichen Vorteile mehr festzustellen, da sie meist nicht in derselben Flasche vergoren, sondern aus einer Vielzahl an Cuvée Flaschen zusammengetragen wurden, die eigenständig gären.

Veuve Clicquot Champagner Brut

Veuve Clicquot Champagner Brut Magnum berühmteste Champagner aus den Kellern von Veuve Clicquot

7.3 Welche Champagner-Größen schmecken am besten?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten, da jeder ein unterschiedliches Geschmacksempfinden und somit seine Favoriten hat. Doch als bester Champagner unter Genießern und Kennern gelten die Magnum und Jeroboam Champagner, die sich dank des bereits beschriebenen Gärungsprozess in der Flasche durch eine besonders harmonische und intensive Geschmacksnote auszeichnen. Bei einer Champagner Verkostung werden Sie mit Sicherheit einen Geschmacksunterschied zwischen einer Imperial und einer Magnum oder Jeroboam feststellen. Falls Sie diesen Schampus nicht im Handel finden, sollten Sie den Champagner online kaufen, wo nicht selten günstigere Preise anzutreffen sind.
Im Folgenden finden Sie ein paar Empfehlungen von Magnum und Jeraboam Champagne-Sorten, die im Champagner Test sehr gut abschnitten und zweifelsohne als Vertreter bester Champagner einzustufen sind:

  • Veuve Clicquot Champagner Brut Magnum
  • Moët & Chandon Imperial Champagner Magnum
  • Heidsieck & Co Monopole Blue Top Magnum
  • Taittinger Champagner Brut Reserve Magnum
  • Moët & Chandon Imperial Champagner Jeroboam
  • Veuve Clicquot Champagner Brut Jeroboam
  • Ruinart Champagner Brut Jeroboam
  • Laurent Perrier Champagner Brut Jeroboam

Champagnerflaschen mit mehr als 3 Liter sind dann eher etwas für große festliche Anlässe wie Hochzeiten oder Jubiläumsfeiern. Auch hier lohnt der Blick ins Internet, wo das Champagner Angebot schier unendlich und der Champagner günstig bzw. günstiger zu bekommen ist.

7.4 Champagner in großen Flaschen richtig lagern

Wenn Sie sich den Luxus einer großen Champagnerflasche leisten wollen und können, dann sollten Sie diesen auch ordnungsgemäß bis zur Verköstigung lagern. Hier gelten die gleichen Regeln und Empfehlungen wie für kleine Flaschengrößen. Lagern Sie den Champagner in kühlen, dunklen Räumen ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Haben Sie die Flasche geöffnet, ist es ratsam, den edlen Tropfen auch auszutrinken und die Champagnergläser zu füllen. Denn wenn Sie geöffneten Champagner lagern, gehen Geschmacksintensität und das Prickeln verloren – egal ob nun eine handelsübliche Imperial oder eine kostspielige Doppelmagnum Flasche.

8. Infos & Tipps zu Haltbarkeit und Lagerung

Champagner lagern

Champagner wird in Flaschen gelagert

Champagner ist nicht nur zu besonderen Anlässen das perfekte Getränk, sondern auch das ideale Geschenk zu einer Hochzeit, Geburt, Jubiläumsfeier und vielen weiteren wichtigen Ereignissen. Dabei können Sie auch ein ganzes Champagnerset als Geschenk kaufen, das neben einer Flasche auch noch Champagnergläser, eine Champagnerschale oder einen Champagnerkübel enthält. Sollten Sie eine Flasche Champagner als Geschenk bekommen oder sich aber selbst einen edle Tropfen gegönnt haben, dann müssen Sie unbedingt die Haltbarkeit beachten, damit der Schampus auch nach dem Öffnen noch richtig lecker schmeckt. Doch wie lange ist Champagner eigentlich haltbar? Und was ist beim Lagern von Champagner zu beachten?

8.1 Haltbarkeit von günstigem Champagner

Haben Sie einfachen Champagner günstig gekauft, dann sollte dieser innerhalb von zwei Jahren konsumiert werden. Als günstigen Champagner kann man Produkte von bis zu 20 Euro bezeichnen. Es besteht aber durchaus auch die Gefahr, dass Champagner aus dem Discounter wie Aldi oder Lidl, die qualitativ durchaus überzeugend sind, bereits nach einem Jahr verkommen und dann ungenießbar sind. Um den Verbrauchern Hinweise zur Haltbarkeit zu geben, vermerken manche Hersteller das Etikett mit dem Datum des Degorgierens (Enthefen). So wissen Sie, wann der Champagner degoutiert wurde und das ab diesem Zeitpunkt die Flaschengärung beginnt.

8.2 Haltbarkeit von mittlerteurem Champagner

Befindet sich der Champagner in der Preisklasse von 25 bis 60 Euro, handelt es sich um eine mittelteure Abfüllung. Bei solch einem Schampus steht der Zeitpunkt des Degorgieren in der Regel auf dem Etikett. Meist ist das Datum aber nicht auf den ersten Blick auffindbar, daher sollten Sie das Etikett gründlich danach absuchen. Ein mittelteurer Schaumwein ist erfahrungsgemäß schon ein recht guter Champagner, was sich nicht zuletzt auch in der längeren Haltbarkeit widerspiegelt, die im Vergleich zum günstigen Champagner deutlich höher ausfällt. Im Champagner Test wird als Richtwert für die Haltbarkeit bis zu fünf Jahre angegeben. Beachten Sie aber, dass die Haltbarkeit auch im direkten Zusammenhang mit der Lagerung steht. Wird der Champagner nicht vor Lichteinfluss oder großer Wärme geschützt, reift er schneller

8.3 Haltbarkeit von teurem Champagner

Ein (sehr) teurer Champagner, wie beispielsweise ein Jahrgangschampagner, kann problemlos für rund zehn Jahre gelagert werden. Schließlich ist ein sehr guter Champagner schon von Hause aus gut gegen das Altern geschützt. Hochwertiger Schampus wird seitens des Herstellers meist in dunkleren Flaschen – bei Dom Pérignon beispielsweise dunkelgrün – produziert oder die Flasche wird bei anderen Anbietern mit einer lichtabsorbierenden Folie versehen. Aber auch bei einem teuren Champagner hängt vieles von der richtigen Lagerung ab, um das Maximum der Haltbarkeit herauszuholen.

8.4 Champagner Haltbarkeit: Übersicht nach Qualitätsstufe

Folgende Übersicht fasst noch einmal zusammen, wie lange Sie Champagner der verschiedenen Preiskategorien bzw. Qualitätsstufen lagern können bzw. bis wann Sie ihn verbraucht haben sollten. Dabei gilt unabhängig von der Qualität, dass ein geöffneter Champagner baldmöglichst geleert werden sollte.

  • preiswerter/günstiger Champagner bis zu 2 Jahre lagern
  • mittelteurer/guter Champagner bis zu 5 Jahre lagern
  • teurer Champagner/Jahrgangschampagner bis 10 Jahre lagern

8.5 Champagner richtig lagern: Tipps

Champagner ist zweifelsohne ein luxuriöses Getränk, welches gewissenhaft behandelt werden will. Es wäre einfach viel zu schade, wenn ein teurer Champagner oder besonders guter Champagner aufgrund einer falschen Lagerung ungenießbar wird. Doch worauf kommt es bei der richtigen Aufbewahrung an? Man muss kein Experte oder ausgewiesener Fachmann sein, um Champagner richtig zu lagern. Dabei gilt es lediglich einige Kriterien zu beachten, damit der Schampus auch noch nach einiger Zeit der Lagerung richtig lecker schmeckt.

  • Lagern Sie Champagner im Dunkeln
  • Lagern Sie Champagner im Trockenen
  • Lagern Sie Champagner bei Temperaturen zwischen 10 bis 12 Grad
  • Setzen Sie Champagner keinen Leuchtstoffröhren oder direkter Sonneneinstrahlung aus
  • Legen Sie Champagner bei der Lagerung hin

Hinweis: Ein idealer Ort für die Aufbewahrung von Champagner ist ein dunkler, kühler und möglichst trockenen Keller. So können Sie auch – insofern ausreichend Platz vorhanden ist – Champagner auf Vorrat kaufen und bequem lagern.

8.6 Champagner im Kühlschrank oder Gefrierfach lagern?

Aber auch im Kühlschrank, am besten im Gemüsefach, fühlt sich Schampus wohl. Der Kühlschrank ist aber nicht für die langfristige Lagerung geeignet, doch ein paar Wochen können Sie den Champagner hier sehr gut unterbringen – insofern Sie den Platz nicht für andere Lebensmittel benötigen. Um das Gefrierfach oder den Tiefkühler gilt es aber immer einen großen Bogen zu machen. Auch wenn Sie vergessen haben sollten, den Schampus für eine anstehende Champagner Party kaltzustellen, ist von dieser bei vielen Verbrauchern beliebten und gängigen Methode abzusehen, da der Geschmack leidet. Dann lieber stilecht und etwas länger in einem mit Eiswürfel gefüllten Champagnerkübel platzieren und das Eisbad etwas in die Länge ziehen. Wollen Sie dem Champagner das perfekte Heim für die Lagerung schenken, dann ist ein Weinkühlschrank die beste und professionellste Lösung. Dank der getönten Scheiben ist der Innenraum dunkel und die Temperaturen sowie die Luftfeuchtigkeit lassen sich individuell einstellen. Das ist insbesondere im Hinblick auf den Korken von Wichtigkeit. Als echter Champagner-Liebhaber sollten Sie definitiv über die Anschaffung eines Weinkühlschrankes nachdenken. Zumal der Kühlschrank auch in der Küche ein optisches Highlight ist, welches nur die wenigsten zu Hause haben.

feiern mit Champagner

9. Abgrenzung und Unterschiede: Champagner, Sekt und Prosecco

Zu festlichen Anlässen reicht man gerne ein Gläschen Champagner oder Sekt und genießt das Prickeln auf der Zunge. Doch dabei drängt sich förmlich die Frage auf, worin eigentlich der Unterschied zwischen Champagner, Sekt und Prosecco liegt? In unserem Champagner Test sind wir der Frage auf den Grund gegangen und zeigen Ihnen, wie sich die verschiedenen Edelgetränke voneinander unterscheiden.

9.1 Was zeichnet Champagner aus?

  • Champagner ist ein Schaumwein, der aus einem speziellen Weinanbaugebiet nordöstlich von Paris, der Champagne, stammt. Hier finden die weißen Champagner-Trauben durch das kühle Klima der Region sowie das Kreidegestein im Boden optimale Bedingungen für den Reifeprozess.
  • Für Champagner sind einzig die Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay erlaubt, die zudem mit der Hand geerntet werden müssen.
  • Im Vergleich zum Prosecco ist beim Champagner aber nicht nur das Anbaugebiet einzig entscheidend, sondern zudem müssen strenge Vorgaben und Auflagen bei der Produktion erfüllt werden.
  • Während die zweite Gärung bei einfachen Schaumweinen oftmals in großen Stahltanks binnen weniger Wochen erfolgt, wird beim Champagner immer eine Flaschengärung aus der Hefe absolviert. Guter Champagner oder teurer Champagner zeichnet sich dabei durch eine Flaschengärung von bis zu drei Jahren aus. Dieses Verfahren garantiert das bei Champagner-Kennern so wichtig Kriterium der besonders feinen Perligkeit.
  • Als weitere strenge Herstellungskriterien kann die Handlese der Trauben sowie die besonders schonenden und sofortige Pressung aufgeführt werden.
  • Als Nachweis für echten Champagner muss auf dem Etikett der Schampusflasche die geschützte Bezeichnung AOC (Abkürzung für Appellation d’Origine Contrôlée) aufgebracht sein.
  • Neben dem Inhalt ist beim Champagner auch die Verpackung von großer Bedeutung. So braucht das gegärte Produkt spezielle Flaschen, die zwingend mit einem Naturkorken verschlossen sind, damit dem Überdruck standgehalten werden kann.
  • Champagner darf erst dann als Champagner bezeichnet werden, wenn alle Richtlinien und Vorschriften erfüllt werden. Werden diese nicht erfüllt, darf das Produkt in Deutschland lediglich als Sekt verkauft werden.
  • Die strengen Vorschriften bezüglich der Herstellung von Champagner sorgen letztendlich dafür, dass Champagner im Vergleich zu Sekt oder Prosecco deutlich teurer ist.

9.2 Was zeichnet Sekt aus?

  • Bei Sekt handelt es sich um Weine, die in einer Sektkelterei mit Kohlensäure versetzt wurden. Sekt ist außerdem ein Schaumwein, dessen Überdruck mindestens 3 bar betragen muss. Im Vergleich dazu handelt es sich bei einem Prosecco um einen Perlwein, dessen Druck der Kohlensäure nie mehr als 2,5 bar aufweist bzw. zwischen 1 bis 1,5 bar liegt. Genau wie beim Champagner darf die Kohlensäure beim Sekt ausschließlich aus der zweiten Gärung stammen.
  • Sekt muss laut EU-Verordnung einen Alkoholgehalt von mindestens 10 Prozent haben, was genau wie der Kohlensäuredruck von mindestens 3 bar als Kriterium für einen Schaumwein dient.
  • Zudem muss die Lagerzeit von Sekt mindestens neun Monate betragen. Im Vergleich zum Champagner ist die vorgeschriebene Reifezeit der Gärung damit deutlich kürzer.
  • Die deutsche Bezeichnung für Sekt ist Schaumwein, während man das prickelnde Getränk in Italien als Spumante, in Spanien Cava und in in Frankreich Champagner bezeichnet, wobei nicht jeder Sekt aus Frankreich ein Champagner ist. Mit Sekt werden heutzutage alle Qualitätsschaumweine bezeichnet, die nicht Champagner genannt werden dürfen.
  • Der Verschluss einer Sektflasche besteht normalweise aus einem Schaumweinstopfen, wobei entweder Kork oder Plastik verwendet wird, sowie einem Metallbügel.

9.3 Was zeichnet Prosecco aus?

  • Prosecco wird als Schaumwein (Prosecco Spumante), Perlwein (Prosecco Frizzante) oder als Stillwein (Prosecco Tranquillo) angeboten. Bei den meisten Proseccos handelt es sich um Perlwein, dessen Alkoholgehalt mindestens bei 8 Volumenprozent liegen muss.
  • In der Herstellung ist der Unterschied zwischen Prosecco und normalen Sekt gering, wobei die Prosecco-Traube spät reift. So ist der Anteil wichtiger Säure bei der Ernte gewährleistet.
  • Beim Prosecco ist die Rebsorte das entscheidende und namensgebende. Denn Prosecco ist eine weiße Rebsorte aus Italien, die in der nördlichen Provinz Treviso wächst. Seit 2010 ist nach einem Dekret des italienischen Landwirtschaftsministers Prosecco nicht mehr nur der geschützte Name einer Traubensorte, sondern dient als Bezeichnung für die Herkunft bzw. das spezielle Anbaugebiet in Norditalien. Durch diese Verordnung soll verhindert werden, dass Prosecco weltweit hergestellt werden kann.
  • Die Produktion der Weinreben ist nunmehr auf neun Provinzen begrenzt. Dabei handelt es sich um Belluno, Gorizia, Padova, Pordenone, Treviso, Trieste, Udine, Venezia und Vicenza.
  • Prosecco Spumante (Schaumwein): Wenn die Kohlensäure bei der Gärung entstanden ist, darf der Schaumwein als Sekt bezeichnet werden. Anders als Champagner und gute Winzersekte wird Prosecco oftmals mit Hilfe der Tankgärung produziert.
  • Prosecco Frizzante (Perlwein): Hat einen geringen Anteil Kohlensäure, wobei in der Herstellung in der Regel Stillwein mit extra Kohlensäure angereichert wird.
  • Prosecco Tranquillo (Stillwein, auch Prosecco Spento): Aus der Rebsorte werden neben
  • Schaumweinen und Perlweinen auch Stillweine gekeltert, die aber nur sehr selten über die italienische Landesgrenze hinauskommen.

9.4 Zusammenfassung: Unterschied zwischen Champagner, Sekt und Prosecco

Um abschließend den Unterschied zwischen Champagner, Sekt und Prosecco noch einmal zu verdeutlichen, folgt eine kurze Zusammenfassung:

  • Champagner ist der edelste, bekannteste und teuerste Schaumwein, der ausschließlich im Anbaugebiet Champagne in Frankreich hergestellt wird. Schampus unterliegt bei der Produktion hinsichtlich der Rebsorten, Rebschnitt, Höchstbetrag an Most aus der Traubenpressung, Alkoholgehalt sowie Flaschengärung zahlreicher strenger Richtlinien, weshalb das Produkt im Vergleich zu Sekt oder Prosecco deutlich teurer ist. Der Champagner Alkoholgehalt liegt im Normalfall bei 12 Volumenprozent Alkohol.
  • Sekt ist Schaumwein mit einem vorgeschriebenen Mindestalkoholgehalt von 10 Volumenprozent und Druck der Kohlensäure von mindestens 3 bar. Bei der Herstellung gibt es für den Sekt kein bestimmtes Verfahren.
  • Prosecco gibt es als Schaumwein (Prosecco Spumante), Perlwein (Prosecco Frizzante) und Stillwein (Prosecco Tranquillo), wobei es sich meistens um Perlwein mit mindestens 8 Volumenprozent Alkohol handelt. Früher war Prosecco der Name einer Rebsorte, heute verbirgt sich dahinter eine Herkunftsbezeichnung für Weinerzeugnisse aus einer vorgeschriebenen Region im Norden Italiens.

10. Champagner-Variationen: Cocktails, Bier und Sorbet

Moët und Chandon Rosé

Rosé Champagner ist besonders im Sommer gefragt

Kein anderes Getränk ist so mit besonderen Anlässen verbunden wie Champagner. Ob bei einer Hochzeit, zu Silvester oder vielleicht einem ganz besonderen Jubiläum – zu solch einem Anlass wird immer gerne mit einem Champagnerglas angestoßen. Zwar ist Champagner im Vergleich zu Alternativen wie Sekt oder Prosecco deutlich teurer, doch auf mancher Party und Feier ist es eben einfach angebracht, wenn der edle französische Schaumwein zum Einsatz kommt. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten für den Champagner. So können Sie Ihren Gästen auch ein Champagner-Cocktail oder Champagner-Bier sowie schmackhafte Snacks und Erfrischungen wie eine Champagnersuppe oder Sorbet reichen.

10.1 Champagner-Cocktail: Tipps und Anregung für die Zubereitung

Es muss ja nicht immer Champagner in seiner Reinform sein. Eine beliebte Alternative ist der Champagner-Cocktail. Eine sehr belebendes Erfrischung, die an Vielfältigkeit alles bereit hält. Dennoch sollten bei der Zubereitung dieser Mischgetränke, für die alternativ auch Sekt verwendet werden kann, einige Ratschläge beachtet werden, die wir Ihnen im Folgenden kurz aufzeigen wollen:

  • Der Champagner bzw. Sekt sollte stets eiskalt sein – am besten frisch aus dem Champagnerkühler – und am Ende als letzte Zutat hinzugegossen werden. Vermeiden Sie es, den Champagner-Cocktail zu schütteln oder zu rühren, damit der Mixdrink auch schön perlt. Stattdessen vorsichtig mit einem Barlöffel umrühren.
  • Für einen Champagner-Cocktail wird in der Regel meist Champagner Brut, also ein trockener Schaumwein, verwendet. Gleiches gilt auch, wenn statt Champagner Sekt zum Einsatz kommt.
  • Ein Champagner-Cocktail sollte stilecht in ein einem Champagnerglas serviert und getrunken werden. Denn so kann sich das typisch kribbelnde Gefühl der Perlen am besten entfalten.
  • Ein Champagner-Cocktail sollte möglichst ohne Strohhalm, Quirler und Co. serviert werden, da die Gäste meist unbewusst den Cocktail umrühren, wodurch der Champagner-Cocktail die prickelnde und erfrischende Kohlensäure verliert.
  • Für die Zubereitung sollten immer auch nur qualitativ gute / edle Zutaten für die Verfeinerung gewählt werden. Die Vielfalt der eingesetzten Ingredienzien lässt sich kaum einschränken, wobei Emulsions- und Kräuterschnäpse als Zutaten nicht geeignet sind (mit Ausnahme von ein bis zwei Tropfen Angosturabitter). Auch Zitrusfruchtsäfte sind nur sparsam zu verwenden.
  • Ein guter Champagner sollte rund die Hälfte der Gesamtmenge des Drinks ausmachen.

10.2 Champagner-Bier: Die Besonderheit für Hopfen-Fans

Deus Brut des Flandres

Deus Brut des Flandres: Nach dem Hinzufügen von vergärbarem Zucker sowie edelster Hefe wird die Flasche wie Champagner behandelt

Champagner ist mittlerweile auch für echte Bier-Fans durchaus sehr interessant geworden, gibt es doch im Handel eine kleine aber feine Auswahl von Champagner-Bier zu kaufen. Hierbei handelt es sich um eine schmackhafte Kombination aus Hopfen und französischer Champagnerhefe, welche auch als Bière Brut oder Champagne-Style Beer bezeichnet wird. Das exklusive Bier, das besonders als Geschenk für Bier-Liebhaber zu empfehlen ist, wird mit viel Aufwand gebraut. Entsprechend teurer ist Champagner-Bier im Vergleich zu einer normalen Flasche Bier. Dafür ist der Alkoholgehalt aber deutlich höher als bei einem ganz gewöhnlichen Bier. Ähnlich wie bei den Champagner-Farben variiert auch die Farbe beim Champagner-Bier, die von sehr hellen bis zu dunklen Tönen reicht. Ob Champagner-Bier schmeckt? Das muss jeder für sich entscheiden, wobei der Geschmack als frisch, vollmundig und blumig beschrieben wird. Bei einem Bier-Fan wird Champagner-Bier mit Sicherheit gut ankommen, aber auch wer sich experimentierfreudig zeigt, sollte dieses ungewöhnliche Getränk probieren. Doch bedenken Sie, dass Champagner-Bier wie Champagner serviert und getrunken wird. Also auf Eis in einem Champagnerkübel oder auf einer Champagnerschale und dann genüsslich ins Champagnerglas gießen. Im freien Handel ist Champagner-Bier nur schwer erhältlich. Hier lohnt der Blick ins Internet in einen virtuellen Champagner Shop, wobei es beispielhaft folgende Sorten von Champagner-Bier gibt:

  • Champagner-Bier DeuS (Brut Des Flanders) von der Bierbrauerei Bosteels
  • Champagner-Bier Von Mühlen von der Bierbrauerei zur Malzmühle
  • Champagner-Bier Infinium von der Bierbrauerei Boston Beer Company
  • Champagner-Bier Bellheimer Chapeau von der Bierbrauerei Park & Bellheimer

10.3 Champagner Sorbet: Das edle Dessert

Falls Sie noch auf der Suche nach einem passenden Dessert für Ihre Champagner Party sind, dann ist ein Champagner Sorbet die ideale Lösung. Auch hierfür gibt es haufenweise Rezepte, mit denen Sie sich schnell Ihr eigenes edles Eis bzw. Sorbet mit einem Schuss Champagner zaubern können. Im Folgenden ein paar Tipps:

  • Bei einem Sorbet handelt es sich um eine gefrorene Süßspeise (sog. Halbgefrorenes). Besonders für warme Sommertage eine sehr willkommene Erfrischung, die Sie natürlich auch mit Champagner zubereiten können.
  • Für die Herstellung von Sorbet wird meist Fruchtpüree oder -saft verwendet, wobei man fast alle Früchte verwenden kann. Aber auch aromagebundene Zutaten wie Zimt oder Vanille sind sehr gut geeignet.
  • Wenn Sie ein Champagner Sorbet selber machen wollen, dann sollte der Schaumwein nicht erhitzt werden. Das gilt übrigens für alle kohlensäurehaltige Zutaten, die für ein Sorbet genutzt werden. Erst bevor das Sorbet in den Gefrierschrank oder Tiefkühler kommt, sollte der Champagner zugegeben werden.

11. Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest vergleicht in unregelmäßigen Abständen Champagner. Der letzte Vergleich stammt aus der Stiftung Warentest 01/2011. Testsieger der Stiftung Warentest wurde der Piper Heidsieck Champagne Brut.

Kommentare (2)
  1. Marietta Zimmermann sagt:

    Dry Monopole Heidsieck&co. reims 1785

    Guten Tag
    wir haben im Keller eine Flasche gefunden. Diese liegt bereits 30 jahre dort. Wie kann ich diese schätzen lassen und ev. ein Käufer finden?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Liebe Frau Zimmermann,

      vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserem Champagner Vergleich.

      Unsere Empfehlung: Am besten suchen Sie sich einen Winzer oder eine Weinhandlung in der Nähe Ihres Wohnortes und lassen den Champagner dort einmal schätzen. Sollten die betreffenden Personen Ihnen keine Antwort auf Ihre Frage geben können, erfahren Sie dort sicher, wer ein geeigneter Experte für diese Frage ist. Es kann aber auch sein, dass sie dort enttäuscht werden. Ein Champagner ist leider kein Wein, der mit den Jahren besser wird. In der Regel wird der Geschmack eher schlechter. Eine Ferndiagnose ist in diesem Fall aber recht schwer.

      Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und würden uns freuen, erneut von Ihnen zu hören,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Alkohol & Tabak

Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Amaretto Test

Amaretto ist ein vielseitig einsetzbarer, italienischer Mandellikör. Sie können ihn pur, auf Eis, mit Sahne, im Kaffee, Cappuccino oder Espresso…

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Cocktail-Shaker Test

Ein Cocktail Shaker ist ein Flüssigkeitsbehälter, der zum Schütteln und Anrichten von Cocktails verwendet wird…

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak E-Shisha Test

E-Shishas sind stark im Trend: Die elektrische Wasserpfeife ist in ihrer Form und ihrem Design einer E-Zigarette ganz ähnlich. Das Mundstück sieht h…

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak E-Zigarette Test

Trendiges Lifestyle-Produkt ganz ohne Asche, Tabakkrümel - und vor allem: ohne Anzünder. Die E-Zigarette verbannt einige Unannehmlichkeiten des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Eierlikör Test

Eierlikör gehört zu den Likören und wird besonders in Deutschland und Italien produziert. Der Klassiker zeichnet sich durch seine zähflüssige …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Gin Test

Gin ist ein hochprozentiger Wacholder-Schnaps, der mindestens 37,5 Alkohol % vol. enthalten muss. Hochwertiger Gin enthält meist weit über 40 …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Kirschwasser Test

Kirschwasser ist ein Obstler - eine Spirituose, die aus Früchten, nämlich Süß- oder Sauerkirschen, gebrannt wird. In der Regel hat dieser farblose…

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Ouzo Test

Ouzo gilt als griechisches Nationalgetränk und wird vor dem Essen als Aperitif oder nach dem Essen als Digestif gereicht. Traditioneller Ouzo stammt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Raki Test

Raki ist ein türkischer Schnaps, der nach jahrhundertealter Tradition aus getrockneten Trauben hergestellt wird. Zusätzlich wird er mit Anis …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Roséwein Test

Roséwein ist ein hellroter Wein aus roten oder blauen Trauben, der wie ein Weißwein hergestellt wird. Er besitzt die fruchtigen Eigenschaften eines …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Rum Test

Rum ist eine der bekanntesten Spirituosen. Seine Ursprünge gehen zurück in die Karibik, wo zuerst Rum hergestellt wurde. Durch die weltweite …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Sekt Test

Wenn Sie gerne einen süßen und fruchtigen Sekt genießen möchten, empfehlen wir Ihnen einen halbtrockenen oder milden Sekt. Dieser wird meist pur …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Shisha Test

Die Shisha, wie wir sie heute kennen, ist eine Wasserpfeife mit Ursprung im arabischen Raum. In der Regel wird in der Shisha Tabak mit Aroma oder …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Tisch-Vaporizer Test

Im Vaporisator werden Heilpflanzen und ätherische Öle in einer Heizkammer zum Dampfen gebracht und dieser Dampf über ein Mundstück inhaliert. Bei …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Vaporizer Test

Im Vaporisator werden Heilpflanzen und ätherische Öle in einer Heizkammer zum Dampfen gebracht und dieser Dampf über ein Mundstück inhaliert. Bei …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Vodka Test

Die Spirituose Wodka ist ein klares Wasser-Alkohol-Gemisch aus Russland und Polen. Es kann wahlweise aus Weizen, Kartoffeln, Roggen, Mais, Reis oder …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Whisky Test

Whisky ist eine Spirituose aus Getreidemaische, die mindestens drei Jahre in einem Holzfass gereift ist und einen Alkoholgehalt von mindestens 40 …

zum Test
Jetzt vergleichen

Alkohol & Tabak Zigarettenstopfmaschine Test

Mit der besten Zigarettenstopfmaschine können Sie Zigaretten selbst herstellen und bemerken kaum einen Unterschied zu industriell hergestellten …

zum Test