Das Wichtigste in Kürze
  • Elsass und Weine, das passt: vom Crémant d’Alsace bis zum klassischen Alsace-Wein. Die historische Region liegt im Nordosten von Frankreich und grenzt an Deutschland und die Schweiz. Crémants aus dem Elsass gehören zu den bekanntesten und renommiertesten Schaumwein-Erzeugnissen. Sie fragen sich, welcher Crémant d’Alsace Ihren Geschmacks-Test besteht? Unsere Tabelle hilft Ihnen dabei – prüfen Sie die Geschmacksrichtungen, bevor Sie einen Crémant d’Alsace kaufen. Sie mögen Schaumweine, die mit Noten von Früchten überzeugen? Finden Sie im Vergleich die passenden Produkte.

1. Ist der Alkoholgehalt wichtig?

Es gibt keine Volumenprozent-Vorgabe, die den besten Crémant d’Alsace auszeichnet. Im Durchschnitt liegen die Produkte bei 12 Vol.-%. Wenn es Ihnen wichtig ist, dass der Schaumwein möglichst wenig Alkohol enthält, achten Sie im Vergleich zu Crémant d’Alsace auf die Informationen zum Alkoholgehalt.

2. Wofür steht „brut“?

Wenn ein Schaumwein aus dem Elsass die Bezeichnung „brut“ trägt, können Sie einen herberen Crémant erwarten, weil das Produkt verhältnismäßig wenig Restzucker enthält. „Brut“ bezieht sich demnach auf den Süßegrad des Getränks.

3. Worin unterscheiden sich Crémants und Champagner?

Crémants werden oft mit Champagnern verglichen, weil sich die Herstellung in einem sehr wichtigen Punkt gleicht: das sogenannte Flaschengärungsverfahren. Dabei wird ein Teil der Gärung in Kombination mit Hefe und Zucker in der Flasche vollzogen. Sowohl Champagner als auch Crémants müssen nach dem Verfahren produziert werden. Der große Unterschied besteht in der Region: Während Champagner immer aus der Champagne stammen, gibt es Crémants aus dem Elsass und anderen Regionen.

Crémant d