Korkenzieher Test 2017

Die 7 besten Korkenzieher im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Aidodo OF-GAVE-LUXF-de Trendworx 5178 Boston Brabantia 369360 WMF 0658257920 Vino Corklifter Hebelkorkenzieher Westmark Monopol Peddro WMF 0658186200 Clever & More
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Kundenwertung
16 Bewertungen
52 Bewertungen
339 Bewertungen
61 Bewertungen
25 Bewertungen
47 Bewertungen
90 Bewertungen
TypBei einem Glockenkorkenzieher drehen Sie, um den Korken zu entfernen. Bei einem Hebelkorkenzieher löst sich der Korken durch Herunterdrücken des Hebels. Mit einem handlichen, kleinen Kellnermesser haben Sie oft auch einen Flaschenöffner integriert. elektrisch
öffnet selbstständig
elektrisch
öffnet selbstständig
Glockenkorkenzieher
nur in eine Richtung drehen
Glockenkorkenzieher
nur in eine Richtung drehen
Hebelkorkenzieher
hebeln statt drehen
Hebelkorkenzieher
erst drehen, dann hebeln
Hebelkorkenzieher
erst drehen, dann hebeln
Material Kunststoff | Aluminiumlegierung Kunststoff | Edelstahl Edelstahl Edelstahl Kunststoff Edelstahl Metallguss | Polypropylen
Gewicht 295 g 324 g 136 g 440 g 499 g 308 g 218
elektrisch
Stromversorgung

inkl. Akku

4 x Mignon-AA-Batterien
inkl. Folienschneider Ja Ja Ja Nein Ja Nein Ja
Vorteile
  • inkl. zwei Weinkorken, zwei Ausgießer und einem Wein-Ring
  • beleuchtete Richtungsanzeige
  • sehr einfache Bedienung
  • kein Kraftaufwand notwendig
  • sehr schnelle Entkorkung
  • kein Kraftaufwand nötig
  • geringer Kraftaufwand
  • extra breites Gehäuse für alle Flaschenhalsgrößen
  • sehr schnelles Entkorken
  • liegt schwer in der Hand
  • gute Verarbeitung
  • passt sich Flaschenhälsen an
  • inkl. Ersatzspirale
  • einfache Handhabung
  • benötigt wenig Kraftaufwand
  • seitliche Hebel lang und robust
  • sehr gute Verarbeitung
  • auch für Kunststoff-Korken
  • einfache Handhabung
  • geringer Kraftaufwand
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

Korkenzieher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein klassischer Korkenzieher ist handlich und jederzeit einsatzbereit. Die Spirale sollte lang genug sein, um im Korken gut versinken zu können und aus Stahl sein, damit sie mühelos in den Korken gedreht werden kann und lange hält.
  • Beliebt sind Hebelkorkenzieher, bei denen gehebelt, statt gedreht wird, Flügelkorkenzieher und Glockenkorkenzieher. Auch ein Kellnermesser verfügt über die Spirale zum Korken entfernen.
  • Ein Korkenzieher ohne Kraftaufwand arbeitet elektrisch und benötigt Batterien oder Akkus. So ein Weinöffner ist einfach in der Handhabung, kann aber für festsitzende Korken zu schwach sein.

Korkenzieher und Wein
Läuft Ihnen beim Anblick eines aromatischen edlen Tropfens in Ihrem Weinregal auch das Wasser im Mund zusammen? Möchten Sie Ihre Gäste schmackhaft bewirten und Ihre Kunst im stilvollen Entkorken beweisen? Dann brauchen Sie einen zuverlässigen Korkenzieher in Ihrem Weinzubehör, der problemlos jede Flasche direkt am Tisch für Sie entkorkt. Soll es ein WMF Korkenzieher oder ein Screwpull Korkenzieher sein? In unserem Korkenzieher Test 2016 / 2017 erläutern wir, worauf es beim Korkenzieher Kauf ankommt. Natürlich küren wir auch einen Korkenzieher Vergleichssieger, mit dem Sie auch nach 2-3 Weinflaschen noch ein leichtes Spiel mit den Korken haben.

1. Was ist ein Korkenzieher?

Ein Korkenzieher (Pfropfenzieher oder Korkzieher) ist ein Werkzeug, um Flaschen wie beispielsweise für Wein zu entkorken. Er verfügt über eine Schraubenspindel (auch Spirale oder Wendel genannt) aus Metall mit Griff für Dreh- und Zugvorrichtung. Diese wird in den Korken gedreht. Korkenzieher auf Englisch heißt übrigens „cork screw„, in Österreich wird er Stoppelzieher genannt und die Schweizer sagen Zapfenzieher. Es gibt Korkenzieher mit Hebel, Korkenzieher mit Flaschenöffner oder auch Hersteller, die eine spezielle Korkenzieher Gravur für ihre Kunden vornehmen. Was der beste Korkenzieher für Ihre Anforderungen ist, erfahren Sie nachfolgend in unserem Korkenzieher Vergleich.

2. Welche Korkenzieher-Typen gibt es?

Neben dem einfachen T-Korkenzieher – so benannt wegen der T-Form von Spindel und Griff – gibt es viele verschiedene Arten und Kategorien, zu denen ein Korkenzieher zugeordnet wird. Wir geben in unserem Korkenzieher Test einen kleinen Überblick über die gängigsten Varianten und klären die Frage, „wie funktioniert ein Korkenzieher?„:

Kategorie Beschreibung
HebelkorkenzieherHebelkorkenzieher Ein Hebelkorkenzieher weist einen Griff über der Spirale auf, der diese herunter- und heraufdreht. Es handelt sich um einen Korkenzieher ohne Drehen, da Sie nur den Griff herunterdrücken brauchen. Der Hebelkorkenzieher-Hebel wird in entspanntem Zustand auf den Flaschenhals gesetzt, dann der Hebel heruntergedrückt. Bei seiner anschließenden Bewegung in die Ausgangsposition wird der Pfropfen heraus gezogen.
FlügelkorkenzieherFlügelkorkenzieher Hier befindet sich die Spindel mittig in einem Gussgehäuse. Seitlich liegen zwei flügelförmige Hebel mit Schrauben als Drehachse am Weinöffner an. Wenn Sie die Spindel in den Kork eindrehen, steigen die Flügel von selbst nach oben und beim Herunterdrücken beider bewegt sich der Pfropfen aus der Flasche.
GlockenkorkenzieherGlockenkorkenzieher Ein Glockenkorkenzieher ähnelt einem Flügelkorkenzieher, da auch hier die Spindel in einem Gussgehäuse zu finden ist. Der Unterschied: Bei einem Glockenkorkenzieher brauchen Sie nur drehen, um den Korken aus der Flasche zu lösen. Nach dem Hereindrehen nutzen Sie einen Klappmechanismus im oberen Teil und drehen weiter, bis der Pfropfen heraus wandert.
KellnermesserKellnermesser Zumeist verfügt ein Korkenzieher Kellnermesser über ein kleines Messer zum Abtrennen der Kapsel am Flaschenhals. Seitlich am Griff des vom Messer gibt es einen Hebel zum Herunterdrücken auf den Flaschenhals. Der Korken kann mit einer Hebelbewegung aus der Flasche gezogen werden. Manche Messer verfügen auch über einen Doppelhebel. Besonders praktisch ist dieser Öffner für lange Korken, da so ein Abrutschen von der Flasche verhindert wird.

3. Kaufberatung für Korkenzieher: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material

Egal, ob Sie einen glänzenden Edelstahlöffner oder einen eleganten Öffner in Schwarz bevorzugen: Wenn Sie einen hochwertigen Korkenzieher kaufen möchten, achten Sie darauf, dass der Griff nicht aus instabilem Kunststoff ist. Holz, Metall und Horn sind widerstandsfähige Materialien und werden besonders bei einem T-förmigen, schlichtem Korkenzieher für den Griff verwendet. Auch der Wendel sollte aus Stahl sein, damit eine lange Haltbarkeit gewährleistet ist und der Korkenzieher einfach in den Pfropfen bohren kann. Unser Korkenzieher Vergleich zeigt, dass nahezu alle guten Korkenzieher über eine Edelstahl-Spirale verfügen. Zumeist sind diese mit Teflon beschichtet. Die Übergänge zwischen den Materialien sollten keine Kanten oder Unsauberheiten aufweisen.

3.2. Elektrischer Korkenzieher oder manueller Korkenzieher?

Wir haben die Vor- und Nachteile, wenn ein Korkenzieher elektrisch oder mit Muskelkraft funktioniert, für Sie in unserem Korkenzieher Test zusammengefasst:

Korkenzieher elektrisch

  • öffnet von allein ohne Kraftanstrengung
  • Korkenzieher für ältere Menschen geeignet
  • einfache Bedienung
  • benötigt Akkus oder Batterien
  • kann für fest sitzende Korken zu schwach sein

Korkenzieher klassisch

Wenn Sie von den klassischen Formen der Weinöffner fasziniert sind oder einen mobilen Begleiter suchen, sehen Sie nachfolgend Vor- und Nachteile der handlichen Korkenzieher:

  • jederzeit einsatzbereit
  • häufig kleiner und mobiler
  • sind oft mit vielen Zusatzfunktionen (Flaschenöffner, Kapselabschneider) ausgestattet
  • Bedienung oft nicht sofort ersichtlich
  • erfordern häufig Kraft in den Händen

3.3. Handhabung und Form

Am besten nehmen Sie Ihren favorisierten Korkenzieher in die Hand, denn er sollte nicht nur ein edles Design haben, sondern auch handlich und griffig sein. Viele Korkenzieher haben eine extra Beschichtung, damit die Hände nicht abrutschen und der Küchenhelfer sich sicher greifen lassen. Zudem sollte der Korkenzieher ein für Ihre Ansprüche angenehmes Gewicht haben, falls Sie ihn permanent in der Hosentasche transportieren möchten.

4. Pflege und Reinigungstipps

Auch der beste Korkenzieher benötigt Pflege, damit er lange gute Dienste leistet. Wenn Sie den Korkenzieher reinigen möchten, wischen Sie ihn einfach mit einem feuchten Schwamm oder Geschirrtuch ab. Trocknen Sie ihn gut ab, damit Rost keine Chance hat. Hat Ihr Korkenzieher Olivenholz-Elemente, beispielsweise im Griff, sollten sie es ab und an ölen, beispielsweise mit Ballistol oder Kamelienöl.

Tipp: Vermeiden Sie, einen metallenen Korkenzieher mit Schlüsseln oder Münzen in der Hosentasche zu haben, damit dieser nicht zerkratzt.

5. Beliebte Hersteller und Marken

  • Alessi
  • Blomus
  • Brabantia
  • Bredemeijer
  • Cilio
  • Contacto
  • Fackelmann
  • L’Atelier du Vin
  • La Chaise Longue
  • Laguiole
  • Lauiole en Aubrac
  • Le Creuset
  • Legnoart
  • Menu
  • Peugeot
  • Percucina
  • Pulltex
  • Pulltap’s
  • Screwpull
  • Trendworx
  • Vacu Vin
  • Westmark
  • WMF
  • Zwilling

Korkenzieher Test

6. Korkenzieher bei der Stiftung Warentest

Für Gourmets haben wir getestet:

Für die Suche nach dem besten Korkenzieher für die eigenen Ansprüche ist Stiftung Warentest eine beliebte Anlaufstelle. Vor einigen Jahren hat das Verbraucherportal im test 01/2007 26 Korkenzieher untersucht. Das Funktionsprinzip der Produkte reicht von einem einfachen Draht-Korkenzieher bis zum Design-Korkenzieher. Korkenzieher Vergleichssieger wurde der Trudeau Trulever Elite (Adhoc), auch der Screqpull LM-400 sowie der Brabantia Matt Steel, der Monopol Fino und der WMF Prosecco-/Weinkorkenzieher erhielten gute Noten und öffnen zuverlässig Flaschen. Aktuelle hilfreiche Modelle und unsere Korkenzieher Empfehlung finden Sie in unserem Korkenzieher Test 2016 / 2017.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Korkenzieher

7.1. Wie öffne ich eine Weinflasche ohne Korkenzieher?

Möchten Sie köstlichen Wein trinken und benötigen einen Korkenzieher Ersatz? Wenn Sie zuhause sind, können Sie den Korkenzieher improvisieren. Schrauben Sie einfach eine dicke Schraube in den Korken und ziehen Sie sie anschließend mit einer Zange heraus. Unterwegs bei einem Picknick funktioniert das Öffnen auch mit einer Fahrradpumpe mit Nadelaufsatz für Bälle. Wenn die Nadel fest durch den Korken gesteckt wird, können Sie langsam pumpen. Durch den Überdruck durch den improvisierten Korkenzieher outdoor kommt Ihnen der Korken schon bald entgegen. Hat Ihre Flasche dicke Flaschenwände, können Sie sie auch in einen Schuh stellen – zum Schutz der Flasche und der Wand, gegen die sie diese schlagen. Alternativ können Sie zwischen Flaschenboden und Wand auch einen abfedernden Gegenstand wie ein Telefonbuch legen und die Flasche dagegen schlagen. Hierfür brauchen Sie Geduld. Wie diese Methode genau funktioniert, sehen Sie in folgendem Video, das auch ohne Französisch-Kenntnisse verständlich ist:

7.2. Wer hat den Korkenzieher erfunden?

Der Korkenzieher-Kult

Die typische Form der gewundenen Spirale ist auch namensgebend für die Korkenzieherweide oder die Haarpracht mit Korkenzieherlocken. Zudem sind Korkenzieher auch begehrte Sammlerobjekte.

Wer wann genau den Korkenzieher erfunden hat, liegt leider im Dunkeln. Es wird vermutet, dass die Idee von Soldaten stammt, die mit einem Bohrer Kugeln und Pfropfen aus den Läufen ihrer Vorderlader entfernten. Denn bereits Ende des 17. Jahrhunderts wurde ein Korkenverschluss zur Aufbewahrung von Wein, Bier, Parfum, Gewürzen etc. in Glasflaschen genutzt. 1795 wurde der Korkenzieher mit Rundgewinde und Holzgriff von dem Pfarrer Samuel Henshall zum Patent angemeldet. Später in 1957/58 meldete der Schweizer Max Aeschlimann seinen Korkenzieher mit Doppelspirale und Schneidkanten zum Patent an.

7.3. Wo kann man Korkenzieher kaufen?

Ein hochwertiges Modell wie einen Korkenzieher WMF und auch günstige Produkte können Sie einfach online bestellen. Für einen Korkenzieher Karstadt oder andere Kaufhäuser aufzusuchen, ist ebenfalls eine gute Idee, da die Haushaltswaren dort vielfältige Angebote und Zubehör haben. Aber auch Tchibo bietet in regelmäßigen Abständen preiswerte Produkte rundum den Weingenuss (wie Dekanter) an. Wenn Sie für den Korkenzieher Netto-Angebote durchstöbern, können Sie natürlich auch fündig werden.

7.4. Wie benutzt man einen Korkenzieher?

Zunächst muss die Verkleidung der Flasche entfernt werden, viele Weinöffner haben auch einen Kapselabschneider für die Kapsel (in der Regel aus Kunststoff oder Stanniol). Der Glockenkorkenzieher wird oben aufgesetzt und durch eine Drehbewegung wird die Spirale möglichst senkrecht in den Korken gedreht. Dabei bewegen sich die Arme seitlich des Küchenhelfers nach oben. Greifen Sie anschließend die Arme und drücken Sie diese nach unten, so lösen Sie den Korken. Beim Standard-Kellnermesser  bzw. Korkenzieher schrauben Sie zunächst auch die Spirale in den Korken. Bei einfachen Modellen können Sie den Korken dann schon herausziehen. Hochwertigere Modelle besitzen noch einen Hebel, den Sie herunterklappen können und der somit auf dem Flaschenhals angesetzt wird. Durch eine Hebelbewegung am gegenüberliegenden Stück des Korkenziehers nach oben löst sich auch hier der Pfropfen.

Kommentare (2)
  1. Frank K. sagt:

    Hallo,

    ich kann den Korken doch auch irgendwie reindrücken, damit ich trinken kann.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Lieber Leser,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Korkenzieher Vergleich. Natürlich können Sie den Korken auch mit einem Löffelstiel oder einem Schraubenzieher hereindrücken. Aber Vorsicht: Der Rotwein spritzt dann oft heraus. Für hochwertige Weine raten wir eher ab, da der Korken dem Geschmack schadet.

      Auf Ihr Wohl und Prost,

      Das Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kücheninventar

Jetzt vergleichen
Abtropfgestell Test

Kücheninventar Abtropfgestell Test

Für Haushalte ohne Geschirrspüler ist das Abtropfgestell ein nützlicher Ausstattungsgegenstand für die Küche. Denn wer keinen Geschirrspüler …

zum Test
Jetzt vergleichen
Auflaufform Test

Kücheninventar Auflaufform Test

Wer gerne bäckt und seinen Ofen für abwechslungsreiche Gerichte nutzt, weiß, dass eine oder mehrere Auflaufformen zum Grundgeschirr einer gut …

zum Test
Jetzt vergleichen
Brita-Wasserfilter Test

Kücheninventar Brita-Wasserfilter Test

Brita Wasserfilter gehören zu den Marktführern, wenn es darum geht, die Qualität unseres Trinkwassers zu verbessern. Dabei war Leitungswasser …

zum Test
Jetzt vergleichen
Dosenöffner Test

Kücheninventar Dosenöffner Test

Ein Dosenöffner hilft Ihnen, an den leckeren Inhalt haltbarer Konservendosen zu gelangen. Es gibt sie in Form von Zangendosenöffnern, Standdosenö…

zum Test
Jetzt vergleichen
Dutch Oven Test

Kücheninventar Dutch Oven Test

Ein Dutch Oven ist ein Gusseisen Topf für den Grill, in dem mittels Ober- und Unterhitze Fleisch, Gemüse und Eintöpfe zubereitet werden können. …

zum Test
Jetzt vergleichen
Edelstahl-Trinkflasche Test

Kücheninventar Edelstahl-Trinkflasche Test

Eine Edelstahl-Trinkflasche ist für unternehmungslustige Outdoor-Fans sowie für ambitionierte Sportler ein unverzichtbares Utensil, um sich auch …

zum Test
Jetzt vergleichen
Eiswürfelform Test

Kücheninventar Eiswürfelform Test

Eine Eiswürfelform ist ein einfaches Hilfsmittel für das Herstellen von Eiswürfeln zum Kühlen von Softdrinks und alkoholischen Getränken wie …

zum Test
Jetzt vergleichen
Feuerlöscher Test

Kücheninventar Feuerlöscher Test

Ein Feuerlöscher dient zum Feuerschutz. Mit einem Feuerlöscher bekämpfen Sie trockene (A), flüssige (B) und gasförmige (C) Brände. Auch Feuerlö…

zum Test
Jetzt vergleichen
Kellnermesser Test

Kücheninventar Kellnermesser Test

Mit einem Kellnermesser lassen sich Weinflaschen mit Korken professionell und einfach öffnen…

zum Test
Jetzt vergleichen
Küchenarmatur Test

Kücheninventar Küchenarmatur Test

Bei Küchenarmaturen muss zwischen Hochdruck- und Niederdruck-Modellen unterschieden werden. Erstere eignen sich für Haushalte mit zentraler …

zum Test
Jetzt vergleichen
Messerblock Test

Kücheninventar Messerblock Test

Ein solider Messerblock ist aus Holz gefertigt und bietet neben dem stabilen Gewicht auch eine ausreichend große Standfläche, damit keine …

zum Test
Jetzt vergleichen
Mikrowellengeschirr Test

Kücheninventar Mikrowellengeschirr Test

Mikrowellengeschirr ist spezielles Geschirr, das verwendet wird, um Speisen in der Mikrowelle zu erwärmen oder Gerichte zwischenzeitlich einzufrieren…

zum Test
Jetzt vergleichen
Nussknacker Test

Kücheninventar Nussknacker Test

Nüsse sind gesund. Sie enthalten enorm viele Nährstoffe und bereits eine geringe Menge Nüsse sättigt sehr gut. Ein nicht unerheblicher Bestandteil…

zum Test
Jetzt vergleichen
Schmortopf Test

Kücheninventar Schmortopf Test

Soll Fleisch besonders zart gekocht werden, kommt der Schmortopf zum Einsatz. In diesem schweren Topf kann das Rezept wahlweise auf der Herdplatte …

zum Test
Jetzt vergleichen
Schneidebrett Test

Kücheninventar Schneidebrett Test

Das Schneidebrett ist ein relativ unkompliziertes Küchenutensil, was wenig Platz verbraucht und Ihre Möbel vor Einschnitten schützt. Außerdem ist …

zum Test
Jetzt vergleichen
Thermoskanne Test

Kücheninventar Thermoskanne Test

Thermoskannen gibt es schon seit 1920. Heute findet man sie fast in jedem Haushalt rund um die Welt. Durch die verwendeten Materialien und die …

zum Test
Jetzt vergleichen
Wasserfilter Test

Kücheninventar Wasserfilter Test

Die Trinkwasserqualität in Deutschland ist zwar sehr gut, aber dennoch gibt es Gründe, wieso man sein Leitungswasser noch einmal vor dem Trinken …

zum Test