Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Weinheber besteht aus verschiedenen Komponenten. Die besten Weinheber werden in großen Sets verkauft, sodass Sie nicht alles einzeln kaufen müssen. Während antike Weinheber meist aus Glas und Metall hergestellt wurden, sind moderne Wein-Siphons meist aus Kunststoff.
  • Die wichtigsten Bestandteile des Weinhebers sind der Schlauch und die Pumpe. Ein langer Schlauch kann sich als praktisch erweisen, vor allem, wenn Sie mit größeren Mengen Wein arbeiten. So gut wie jeder Weinheber wird mit Pumpe und Schlauch geliefert. Wenn Sie einen Weinheber mit Automatikpumpe kaufen, sparen Sie sich das Ansaugen mit dem Mund. Besonders wenn Sie den Wein verkaufen wollen, ist eine Automatikpumpe aus hygienischen Gründen obligatorisch. Leider werden die wenigsten Weinheber mit Filter geliefert, diesen kann man aber günstig nachkaufen.
  • Wie im Weinheber-Vergleich auffällt, verfügen die meisten Weinheber über ein Steigrohr. Dieses hat eine entscheidende Funktion für den Weinheber: Wenn nur ein Schlauch ohne Steigrohr verwendet wird, kommt häufig Bodensatz mit, da immer von unten angesaugt wird. Gerade Anfänger haben es damit leichter. Die Arbeit mit dem Weinheber erfordert etwas Übung, die ersten Weinheber-Tests gehen meist schief.

Weinheber Test