Das Wichtigste in Kürze
  • Skisocken gibt es in verschiedenen Polsterungsstärken. Besonders bei steilen Abfahrten benötigen Sie eine gute Polsterung für eine optimale Stoßabsorption. Gepolsterte Socken können auch speziell an den Kinder-,Damen- und Herrenfuß angepasst sein.
  • Ski-Kompressionsstrümpfe sind eine Mischung aus Skisocken und Kompressionsstrümpfen. Sie bieten einen besonders guten Halt und unterstützen schnell ermüdende Beine.
  • Unisex-Modelle können von allen getragen werden, Skisocken speziell für Damen und Herren sind Kaufempfehlungen von Herstellern und unterscheiden sich kaum voneinander. Sie können problemlos beide Arten Skisocken kaufen.

Ein Skifahrer beim Skilanglauf

In unserem Skisocken Vergleich [year] finden Sie die besten Skisocken für sich und Ihren nächsten Skiurlaub.

Skispringen und Ski Alpin zählen laut einer Erhebung von Nielsen zu den beliebtesten Wintersportarten im deutschsprachigen Raum. Insgesamt 65 Prozent der Befragten wählten Ski zur ihrer Lieblings-Wintersportart. Gehören auch Sie dazu?

Skier und Skistöcke stehen bereit, jetzt fehlt nur noch die richtige Ski-Bekleidung. Vergessen Sie neben der Skihose, den Skischuhen und Skihandschuhen bitte nicht die passenden Skisocken. Der zusätzliche Komfort, den Skistrümpfe bieten, ist ein echtes Plus beim Skilaufen.

In unserem Skisocken Vergleich 2020 finden Sie ganz leicht Ihren persönlichen Skisocken-Testsieger. Wir klären für sie die Frage, welche Wintersocken sich besonders gut zum Skifahren eignen und ihre Bezeichnung zu Recht tragen.

Sicherheit geht vor, deshalb empfehlen wir Ihnen außerdem folgende Vergleiche für einen sicheren Skiurlaub:

1. Technologie in Skisocken: Was können Skisocken alles?

Eine Person beim Skisocken Test

Skisocken gehören in die Kategorie Funktionssocken und bieten beim Ski besonders viel Komfort. Wer gerne Wintersport treibt, sollte auf genug Wärmeerhalt achten und Thermosocken wählen.

Beheizbare Socken

Stepluxe Thermal Socks beheizbare Socken

Für Frostbeulen gibt es beheizbare Socken. Diese sind batteriebetrieben und wärmen bei langen Skitouren zuverlässig die Füße. Sie können bequem wie unbeheizte Socken unter den Schuhen getragen werden ohne, dass Druckstellen entstehen. Für das Skispringen und die Abfahrt sind beheizte Socken aber nicht geeignet, da die Socken nicht gepolstert und stabilisiert sind. Beheizbare Skisocken für Skispringer gibt es bisher noch nicht.

Einfach Wollsocken über die Baumwollsocken ziehen und in die Skischuhe schlüpfen? Einfach Strumpfhosen mit Socken aus Schurwolle kombinieren? Lieber nicht. Warme Füße sind zwar das A und O beim Skifahren, aber ohne die richtigen Skisocken kann es schnell zu Schweißfüßen, Druckstellen und Blasen kommen. Auch die Schuhe entscheiden über die geeignete Art der Skisocken: lange Strümpfe oder kurze Socken?

Inzwischen können Skisocken mehr als nur für warme Füße beim Skifahren sorgen. Spezielle Materialzusammensetzungen verhindern Schweißfüße und kühlen, falls es zu warm in den Skischuhen wird.

Je nach Skiart sollten Skisocken besonders gut gepolstert sein oder eine zusätzliche Stützfunktion aufweisen. Die Skisocken müssen an Größe und Polsterung der Schuhe angepasst sein, da eine doppelte Polsterung wieder zu Druckstellen führen kann.

Skistrümpfe gibt es als Unisex-Varianten, werden aber auch speziell für Herren und Damen angeboten. Fallen Ihre neuen Lieblings-Skisocken unter eine der beiden Kategorien, beachten Sie bitte, dass es sich nur um Empfehlungen der Hersteller handelt. Faktisch unterscheiden sich Skistrümpfe für Damen und Herren nur in der Schuhgröße und Fußweite voneinander, sodass die Skisocken häufig problemlos von allen Geschlechtern getragen werden können.

Gute, komfortable Skisocken sind vor allem Produkte namhafter Hersteller und bekannter Marken. CEP Skisocken, X-Socks und Socken der Marke Falke erhalten Sie in Preisspannen von günstig bis etwas kostspieliger.

2. Helfen Ski-Kompressionsstrümpfe gegen ermüdende Beine?

Ein Marathonläufer trägt Kompressionsstrümpfe für die Durchblutung.

Kompressionsstrümpfe werden häufig von Sportlern zum Joggen und für lange Strecken verwendet. Aus dem Bereich Outdoor sind sie nicht mehr wegzudenken. Auch für Skifahrer gibt es spezielle Ski-Kompressionsstrümpfe.

Sie betreiben Ski-Langlauf oder sind einfach gerne auf Skiern in verschneiten Wäldern unterwegs? Dann kennen Sie das Problem von schweren Beinen. Je länger Sie unterwegs sind, desto müder werden die Beine.

Kompressionssocken zögern diese Ermüdungserscheinung hinaus, sodass Sie in Zukunft länger unterwegs sein können. Auch für Kinder gibt es Skisocken mit leichter Kompression.

2.1. Wann sollten Sie Ski-Kompressionsstrümpfe kaufen?

CEP Skisocken Merino in der Kategorie Kompressionsstrümpfe für Ski

CEP Skisocken mit Kompression sorgen für eine gute Durchblutung.

Skisocken sollten bei Abfahrten ausreichend gepolstert sein. Kompressionsstrümpfe sind zwar auch häufig gepolstert, sorgen aber vor allem für die Stützfunktion. Außerdem bieten sie einen zusätzlichen Halt ohne Verrutschen.

Skisocken aus der Kategorie Kompressionsstrümpfe sind besonders bei Langstrecken-Touren beliebt, da sie der Ermüdung der Beine entgegenwirken. Für Skispringen und Abfahrten sind Kompressionsstrümpfe weniger geeignet.

Oft wird behauptet Skisocken mit Kompression förderten die Durchblutung. Spitzensportler bestätigen diese Wirkung, bei Freizeitsportlern und gelegentlichen Skifahrern lassen sich diese Erfahrungen nicht immer bestätigen.

Wenn Sie beim Ski lange Touren unternehmen, empfehlen wir Ihnen Skisocken mit Kompression.

Bei steilen Abfahrten auf der Skipiste bieten sich dagegen Skisocken mit besonders guter Polsterung und Stoßabsorption an.

Hier finden Sie die Vor- und Nachteile der Socken-Kategorie Stützstrümpfe zusammengefasst:

  • weniger Ermüdungserscheinungen im Sport
  • Verletzungsgefahr leicht verringert
  • gesteigerte Durchblutung
  • Wissenschaftliche Untersuchungen von Ski-Kompressionssocken noch nicht abgeschlossen

Unsere Kaufberatung: Ski-Kompressionsstrümpfe lohnen sich für ausgedehnte Langlauf-Touren.

3. Kaufkriterien für Skisocken: Darauf müssen Sie achten

Skistrümpfe als Kniestrümpfe - Für einen Skisocken Test finden Sie auch Overknees im Sporthandel

Die besten Skisocken sind an Ihre Bedürfnisse angepasst. Skisocken gibt es auch als Kniestrümpfe, Füßlinge und Overknees.

Bevor Sie Skisocken günstig kaufen, sollten Sie sich die Funktionen genauer ansehen. Auch Produkte die nicht von namenhaften Herstellern stammen, sollten Grundfunktionen wie Wärmeerhalt und Polsterung verbinden.

Hochwertige Skisocken bieten Ihren Füßen:

  • optimalen Wärmeerhalt
  • Atmungsaktivität in Skischuhen
  • Halt und Stützfunktion
  • gute Polsterung

Wenn Sie Ihren Favoriten gewählt haben, steht Ihrem persönlichen Skisocken-Test im Winterurlaub nichts mehr im Wege.

3.1. Starke Polsterung in Skisocken sorgt für optimale Stoßabsorption

Skifahrer springt mit Skiern

Gute Skisocken dämpfen Ihre Sprünge ab und schonen daher Ihre Gelenke.

Sind Skisocken gepolstert, trägt das zur Stoßdämpfung und Abfederung der Sprünge bei. Allerdings können bei zu starker Polsterung Schweißfüße und Hitzegefühl entstehen.

Grundsätzlich gilt: Je ungepolsterter und dünner der Stoff, desto besser das Gefühl für die Strecke und Ihren Lauf.

3.2. Wärmeregulation: Schweißfüße müssen nicht sein

Viele Skisocken bieten Ihnen ein ausgeklügeltes „Belüftungs-Management“. Kunstfasern wie Polypropylen und CoolMax oder Merinowolle speichern nur wenig Flüssigkeit und transportieren Schweiß nach außen.

Achten Sie darauf, dass der Lycra- oder Elasthananteil unter 7 % liegt. Ist dieser Prozentanteil höher, sind die Socken nicht mehr atmungsaktiv und begünstigen die Entstehung von Schweißfüßen.

3.3. Skisocken aus Polyacryl, Polyamid oder Polypropylen – Was steckt dahinter?

Ein Schild mit einer Waschnanleitung für Skisocken

Skisocken bestehen immer aus mehreren Materialien. Sie sind aus diversen Fasern zusammengesetzt, die ihre jeweiligen Vorteile kombinieren.

Sportsocken und Funktionssocken bestehen aus Stoffgemischen. Synthetische Stoffe werden dabei mit natürlichen Stoffen wie Wolle kombiniert und so die besten Eigenschaften für Sportaktivitäten geschaffen. Diese Mischungen und Mischverhältnisse in Skisocken variieren von Marke zu Marke.

Obwohl die Hersteller die Stoffzusammensetzung ihrer Produkte angeben, wissen nur die wenigsten Verbraucher welche Eigenschaften die enthaltenen Fasern haben.

In unserer Tabelle haben wir Ihnen daher eine Übersicht mit den Stärken und Schwächen einzelner Materialien zusammengestellt.

Material Eigenschaften
Polyester

Polyester als Bestandteil von Skisocken

trocknet schnell

besonders formbeständig

x leitet Feuchtigkeit nicht ab

x nicht immer hautverträglich

Polyamid

Polyamidfasern unter dem Mikroskop

besonders lange haltbar

hohe Festigkeit und Steifheit

x nicht immer hautverträglich

Polypropylen

Pellets aus Polypropylen

leitet Feuchtigkeit nach außen ab

hautverträglich

besonders leichter Stoff

Polyacryl

Blauer weicher Stoff aus Polyacryl

besonders weich

wärmespeichernd

elastisch

Elasthan (Lycra)
Elasthan oder Elastan wird auch als Spandex oder Lycra bezeichnen
trocknet schnell

besonders formbeständig

elastisch

knitterfrei

x je höher der Elasthan-Anteil, desto weniger atmungsaktiv

Baumwolle

Baumwolle auf einem Feld

besonders angenehm auf der Haut

gute Feuchtigkeitsaufnahme

x Nässegefühl

Schurwolle

Ein Bündel Schurwolle für Skisocken

trocknet schnell

gute Feuchtigkeitsaufnahme

leitet Feuchtigkeit nach außen ab

geringe Geruchsentwicklung, da antibakteriell

Merinowolle

Weiche Merinowolle von australischen Merino-Schafen

trocknet schnell

gute Feuchtigkeitsaufnahme

leitet Feuchtigkeit nach außen ab

geringe Geruchsentwicklung, da antibakteriell

kratzt nicht

Skisocken aus Merinwolle werden aus Wolle vom australischen Merinoschaf hergestellt

Merinowolle vom Schaf bietet viele Vorteile: weich, kühlend im Sommer, wärmend im Winter – perfekt zu jeder Jahreszeit. Leider wird der Tierschutz bei der Produktion nicht immer ernst genommen.

Achtung beim Kauf von Merinowolle: Leider unterstützen nicht alle Outdoor-Marken artgerechte Haltung von Merinoschafen. Gütesiegel wie GOTS, ZQ Merino, New Merino und RWS stehen für verantwortungsbewusste Gewinnung von Merinowolle. Wenn Sie Merino-Skisocken kaufen, achten Sie auf diese Siegel.

4. Reinigungstipps: Wie werden Skisocken gewaschen?

In den Wäschetrockner gehören keine Skisocken

Skisocken gehören nicht in den Trockner. Lesen Sie sich die Waschanleitung Ihres persönlichen Skisocken-Testsiegers genau durch. Dann haben Sie besonders lange Freude an Ihren neuen Skistrümpfen.

Die meisten Skisocken können Sie bis 40 °C im Feinwaschgang Ihrer Waschmaschine waschen. Üblicherweise finden Sie Reinigungshinweise aber direkt am Produkt, sodass Sie auch bei speziellen Stoffen mit Merinowolle lange Freude haben.

Verzichten Sie bei der Reinigung von Skisocken auf die Verwendung von Weichspüler. Chlorhaltige Bleichmittel sollten Sie ebenfalls vermeiden. Außerdem sind Skisocken in der Regel ungeeignet für den Trockner.

5. 10 Tipps für sicheren Skiurlaub

Eine Frau hat Skier und Skibekleidung für ihren Skiurlaub vor sich zu liegen und betrachtet die Ausrüstung

Ein Skiurlaub will geplant sein. Vergessen Sie beim Kofferpacken Ihre Skibekleidung und Skisocken nicht. Nur dann ist Ihre Ausrüstung komplett.

Zehn Regeln müssen Skifahrer für ein stressfreies und sicheres Miteinander beachten. Die Stiftung Warentest hat diese in Ihrem Artikel von 2018 noch einmal zusammengetragen.

Wir betonen die Wichtigkeit dieser Regeln und empfehlen sie im Hinterkopf zu behalten, bevor Sie in den Skiurlaub fahren:

  1. Gegenseitige Rücksichtnahme
  2. Auf Sicht fahren
  3. Der Vorfahrende hat Vorrang
  4. Wer überholt, muss ausreichend Platz lassen
  5. Wer in eine Abfahrt fährt oder nach einem Halt weiterfährt, muss sich nach oben und unten umsehen
  6. An engen Stellen soll sich niemand aufhalten, sondern auch nach einem Sturz baldmöglichst weiterfahren
  7. Wer zu Fuß auf- oder absteigt, muss den Pistenrand nehmen
  8. Jeder Skifahrer muss Markierungen und Schilder beachten
  9. Bei Unfällen ist jeder zur Hilfeleistung verpflichtet
  10. Jeder muss bei einem Unfall seine Personalien nennen

Wichtig: Diese Skiregeln sind in der Rechtspraxis ebenso gültig wie die Straßenverkehrsordnung. Vor einem Skiurlaub sollten Sie sich dieser zehn Regeln bewusst sein.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Skisocken

Fragezeichen aus Papier

Skisocken vom Typ Kompressionsstrümpfe sind oft mit Buchstaben gekennzeichnet. Was bedeuten aber die Buchstaben auf den Socken?

Und welche Skisocken sind am besten, wenn Sie keine Blasen und Druckstellen bekommen wollen? Wir haben diese zwei Fragen für Sie beantwortet.

6.1. Warum gibt es Skisocken speziell für rechte und linke Füße?

Icebreaker Skisocken mit dem Buchstaben R

Icebreaker-Skisocken sind speziell an die jeweilige Beinform angepasst.

Manche Hersteller beschriften Ihre Produkte mit den Buchstaben R für rechts und L für links. Dahinter steckt kein neues Navigationssystem für die Berge, sondern durchaus ein Sinn. Solche Skisocken sind nämlich speziell für die Anatomie des jeweiligen Fußes hergestellt. Das bedeutet, die Polsterung und Stützfunktion ist optimal an den Fuß angepasst. Vertauschen Sie die Socken, werden die falschen Stellen gepolstert und die Stützfunktion kann einengend wirken.

6.2. Welche Skisocken beugen Blasen und Druckstellen vor?

Wenn die Skisocken im Skischuh rutschen, entstehen schnell Blasen an den Füßen. Druckstellen rühren meist von zu dicken Socken, die verrutscht sind. Statt Baumwollsocken und reine Wollsocken übereinander zu ziehen, empfehlen wir Ihnen Skisocken mit besonders gutem Halt. Gerade Ski-Kompressionsstrümpfe liegen eng an, ohne dass sie in die Haut einschneiden oder im Schuh verrutschen.

Gepolsterte Socken müssen nicht unbedingt dick sein. Je dünner die Socken, desto besser das Fahrgefühl auf den Skiern. Auch dünne Socken können eine gute Polsterung aufweisen.

Skisocken der Marke Falke mit der Polsterung Sk2

Falke-Skisocken gibt es in den Polsterungsstärken SK1, SK2, SK4 und SK5. Die beste Polsterung hat die Art SK1. Am wenigsten gepolstert ist die Art SK5 welche dafür aber sehr leicht und dünn ist.